| 19.50 Uhr

Judo
Seidel verpasst Medaille in Düsseldorf

Judoka Sebastian Seidl hat eine Medaille beim Heim-Grand-Prix in Düsseldorf knapp verfehlt. Der EM-Dritte aus Abensberg qualifizierte sich in der Klasse bis 66 kg für den Kampf um Bronze, musste sich dort aber dem russischen Vize-Weltmeister Michail Puljaew geschlagen geben. Im Halbfinale war Seidl an Weltmeister An Baul (Südkorea) gescheitert. Die frühere Weltranglistenerste Miryam Roper (Leverkusen) schied in der Klasse bis 57 kg in der zweiten Runde gegen Ex-Weltmeisterin Rafaela Silva (Brasilien) aus. Insgesamt sind beim Judo-Grand-Prix in Düsseldorf rund 550 Athleten aus 86 Nationen am Start. Der Deutsche Judo-Bund (DJB) schickt bei seiner Heimveranstaltung 47 Athleten auf die Matte.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Judo: Seidel verpasst Medaille in Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.