| 16.07 Uhr

Segeln
Sieben deutsche Siege bei Kieler Woche

Sieben Heimsiege bei der Kieler Woche, davon fünf in olympischen Klassen - 40 Tage vor den Sommerspielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) haben die deutschen Segler trotz eines teilweise ausgedünnten Starterfeldes ihre gute Form angedeutet. Hinzu kamen je zweimal Silber und Bronze für den Deutschen Segler-Verband (DSV) bei der 122. Auflage der weltgrößten Regatta. Zwei Erfolge in paralympischen Klassen rundeten das positive Ergebnis ab. Laser-Ass Philipp Buhl aus Sonthofen machte am Sonntag seinen Erfolg mit einem zweiten Platz im Medaillenrennen souverän perfekt und reist als größter deutscher Medaillenanwärter an den Zuckerhut. Der 26-Jährige erklärte, er "erwarte in Rio acht Gegner auf Augenhöhe. Da wird es auch auf mentale Stärke ankommen." Auch die 470er-Männer Ferdinand Gerz und Oliver Szymanski (München/Kiel) gewannen im allerdings dünnen und gemischt besetzten Feld. Die Kieler Nacra-17-Crew mit Paul Kohlhoff und Carolina Werner hatte ihren Sieg bereits am Samstag vor den finalen Medaillenrennen perfekt gemacht.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Segeln: Sieben deutsche Siege bei Kieler Woche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.