| 20.39 Uhr

EM
Wasserballer nach 13:14 gegen Rumänien vor schwerem Achtelfinale

Belgrad. Die deutschen Wasserball-Männer stehen bei der Europameisterschaft in Belgrad im Achtelfinale vor einer schweren Aufgabe. Nach der 13:14 (3:3, 2:3, 5:5, 3:3)-Niederlage gegen Angstgegner Rumänien im letzten Vorrundenspiel der Gruppe C warten in der K.o-Phase am Sonntag dicke Brocken. Vor dem abschließenden Spiel in der Gruppe D (20.15 Uhr) waren der zwölffache Europameister Ungarn, Griechenland oder Russland die möglichen Gegner für die drittplatzierten Deutschen. Für die deutsche Mannschaft war es im zehnten EM-Spiel gegen Rumänien die erste Niederlage seit 50 Jahren. Die Treffer gegen Rumänien erzielten am Freitag die je viermal erfolgreichen Matteo Cuk (Wasserfreunde Spandau) und Kapitän Julian Real (Duisburg). Außerdem trafen Paul Schüler (Duisburg) und Hagen Stamm (Spandau) je zweimal, sowie einmal Marin Restovic (Berlin).

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM: Wasserballer nach 13:14 gegen Rumänien vor schwerem Achtelfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.