| 00.00 Uhr

Nach Randale zu Saisonbeginn
Ab Montag droht 71 Fans der Pinguine ein Stadionverbot

Krefeld Pinguine: Ab Montag droht 71 Fans ein Stadionverbot
Teile der Pinguine-Fans werden von Spielen ausgeschlossen. FOTO: dpa, a hpl
Krefeld. Wenn sich am kommenden Sonntag in aller Herrgottsfrühe 950 Fans der Pinguine mit dem Sambazug auf dem Weg zum Auswärtsspiel in Augsburg machen, dann könnte das für einige Anhänger der vorläufig letzte Stadionbesuch gewesen sein.

Wie Mathias Ross gestern erklärte, steht 71 Fans der Schwarz-Gelben ab Montag ein Stadionverbot für alle DEL-Arenen ins Haus. Beim ersten Saisonheimspiel gegen die Düsseldorfer EG am 24. September hatte eine Gruppe von Krefelder Fans auf dem Weg von der Innenstadt zum Stadion im Stadtgarten randaliert und Bengalos gezündet. Die Polizei kesselte die Gruppe ein. Als der Versuch, die Verursacher ausfindig zu machen, scheiterte. Die Beamten durchsuchten alle Fans, nahmen die Personalien auf und übermittelten diese an die DEL. Die Liga will dazu erst Stellung nehmen, wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind. Denn die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruch ein. Der Fanmarsch war nicht angemeldet.

Am Dienstag beim Heimspiel gegen Nürnberg verweigerte diese Fangruppe der Mannschaft ihre Unterstützung und tat den Unmut über das Verhalten der Polizei auf Transparenten kund. Allerdings zeigten viele andere Fans im Stadion kein Verständnis dafür, weil die Spieler ja überhaupt nichts mit der Aktion zu tun haben. Die betroffenen Fans befürchten, dass diese Aktion von Polizei und DEL gezielt gegen die Krefelder Fanszene gehe.

Pinguine-Geschäftsführer Matthias Roos respektiert den stillen Protest der betroffenen Fans. Zu den Aussagen der Fans, es sei bis auf das Zünden der Bengalos nichts passiert, sagte er: "Das alles ist nicht im Stadion und auf unserem Gelände passiert. Ich war nicht dabei, daher kann ich dazu auch nichts sagen." Er betonte, dass es für die Pinguine im und am Stadion keine Probleme mit den Fans gibt: "Sie haben sich in dieser Saison tadellos verhalten. Aber wenn ein Ermittlungsverfahren beantragt wird, sagt die Regel, dass die DEL ein Stadionverbot aussprechen kann."

(JH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld Pinguine: Ab Montag droht 71 Fans ein Stadionverbot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.