| 15.08 Uhr

Krefeld Pinguine
Seifert wird ein Pinguin

Krefeld Pinguine: Patrick Seifert wird ein Pinguin
Das Logo der Krefeld Pinguine. FOTO: Krefeld Pinguine
Krefeld. Die Krefeld Pinguine haben Verteidiger Patrick Seifert verpflichtet. Der 27-Jährige wechselt zur kommenden Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) vom Meisterschafts-Zweiten Wolfsburg zum KEV, teilten die Krefelder am Freitag mit.

"Patrick ist ein Verteidiger, der über viel Spielverständnis verfügt und letzte Saison in Wolfsburg auch in Überzahlsituationen eingesetzt worden ist. Er ist zweikampfstark und in seinem Defensivverhalten sehr zuverlässig. In Wolfsburg wollte man ihn behalten, aber er hat sich für die Pinguine entschieden. Bei uns wird er eine wichtigere Rolle spielen können als bei den Grizzlys. Er ist ein weiteres Puzzlestück, das unserer Defensivabteilung mehr Stabilität geben wird", freut sich Chef-Trainer Rick Adduono.

Seifert spielt seit 2011 in der DEL und absolvierte in dieser Zeit 330 Spiele, in denen ihm 7 Tore und 39 Vorlagen gelangen. Zudem hat er in der zweiten Liga für Landsberg, Kaufbeuren und München 170 Spiele bestritten und dabei 4 Tore erzielt und 20 Vorlagen gegeben.

"In Krefeld sind die beiden letzten Jahre sicher nicht optimal verlaufen. Ich werde meinen Teil dazu beitragen, dass wieder bessere Zeiten für die Pinguine kommen werden", so Seifert.

 

(lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld Pinguine: Patrick Seifert wird ein Pinguin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.