| 22.05 Uhr

Eishockey
Nationalspieler Schütz wechselt nach Schweden

Berlin. Nach seiner Zeit in der osteuropäischen KHL setzt Eishockey-Nationalspieler Felix Schütz seine Karriere vorerst in Schweden fort. Der Stürmer unterschrieb für den Rest der Saison beim schwedischen Erstligisten Rögle BK, wie der Klub am Sonntagabend auf seiner Webseite mitteilte. Schütz soll am Donnerstag erstmals für das Team auflaufen. Nachdem sein Vertrag beim russischen Klub Torpedo Nischni Nowgorod kurz vor Weihnachten vorzeitig aufgelöst worden war, hatten auch Vereine aus der Deutschen Eishockey Liga Interesse an dem 28-Jährigen gezeigt. Auch Tabellenführer Eisbären Berlin nahm Kontakt zu ihm auf.
Das Thema Osteuropa war für Schütz nach den vorherigen Stationen Omsk, Wladiwostok und Riga auch wegen der bevorstehenden Geburt seines Kindes beendet. "Ich habe auch noch einmal mit meiner Frau gesprochen", sagte Schütz nun der Fachzeitschrift "Eishockey News". "Es ist für sie kein Problem, dass ich diese Saison jetzt in Schweden zu Ende spiele. Und im Sommer muss man dann weiterschauen."
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey: Nationalspieler Schütz wechselt nach Schweden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.