| 08.34 Uhr

Zürich
Fall Blatter kommt vor das Berufungskomitee

Zürich. Das Fifa-Berufungskomitee beschäftigt sich am 16. Februar mit der achtjährigen Sperre des suspendierten Fußball-Weltverbandspräsidenten Sepp Blatter. Das bestätigte der Weltverband . Einen Tag zuvor wird der Einspruch des ebenfalls für acht Jahre gesperrten Uefa-Präsidenten Michel Platini verhandelt werden. Am 26. Februar wird auf dem außerordentlichen Fifa-Kongress in Zürich der Nachfolger von Blatter gewählt werden. Blatter-Sprecher Thomas Renggli erwartet, dass der langjährige Fifa-Chef trotz der Sperre anwesend sein wird.

Nur der Kongress könne Blatter von seinem Mandat entbinden. Die rechtsprechende Kammer hatte Blatter und Platini für acht Jahre gesperrt, die Ermittler hatten wegen Korruptionsverdacht sogar einen lebenslangen Bann gefordert. Hintergrund war eine Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken aus dem Jahr 2011 von der Fifa an Platini. Blatter hatte dies als verspätetes Gehalt wegen Platinis Tätigkeit als Präsidentenberater in den Jahren 1999 bis 2002 erklärt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zürich: Fall Blatter kommt vor das Berufungskomitee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.