1. Bundesliga 16/17
| 17.29 Uhr

Grußbotschaft an den FC
Leev Fründe us Kölle!

Porträt: Peter Stöger: Wiener, Kölner, Karnevals-Fan
Porträt: Peter Stöger: Wiener, Kölner, Karnevals-Fan FOTO: dpa, ve tmk
Der 1. FC Köln erlebt gerade einen Höhenflug. Zeit für eine Grußbotschaft aus Düsseldorf – auf Kölsch und Hochdeutsch.

Leev Fründe us Kölle!*

Mer muss sich jo ald e bessche de Auge rieve, wa‘ mer dis Dag op de Tabell loot. Wat maht ehr dann do bovve? Weed et üch nit schwindelig?

Leeve FC, do baus do der üvver Johrzehnte et Image vun enem Skandalclub op  – un dann kummen usgerechent ene Düsseldorfer un ene Ösi un rießen alles em Rubbedidupp en.
 
Dat es ald Wahnsenn, wat der Jörg Schmadtke un der Peter Stöger us däm Verein gemaht han. Ehr maht jetz kein Schlagzeile mih, weil Spiller vun üch et Firke avgevve, sondern weil se Foßball spille. Un dat esugar met ärg vill  Erfolg. Dat es doch jeck!
 
Dot der Augebleck geneeße un vun Meisterschaff, Pokalsieg un Champions League dräume. Träumt dovun, dat der Poldi ganz flöck ald et Vereinsmaskottche weed. Un ehr beim FC Bayern em Kader weldere dot, weil de beste Spiller schleeßlich noh Kölle hüre.
 
Ehr singt de schönste Leeder en der Liga, zomindes maht ehr dat met der größte Inbruns. Mer wünschen üch noch e paar mih Glöcksmomente. Mer muss als Rheinländer och gönne künne.
 
Un wann ehr irgendwann ens widder avstürzt, dann trecke mer üch natörlich och widder durch de Zäng. Dodrop künnt ehr üch verlooße.  
 
Beste Größ
Gianni Costa 

*Übersetzung Akademie för uns kölsche Sproch / SK Stiftung Kultur der Sparkasse Köln-Bonn

Liebe Freunde aus Köln!

 
Man muss sich ja schon ein wenig die Augen reiben, wenn man in diesen Tagen auf die Tabelle blickt. Was macht Ihr denn da oben? Wird Euch nicht schwindelig?
 
Lieber Effzeh, da baust Du Dir über Jahrzehnte das Image eines Skandalklubs auf  – und dann kommen ausgerechnet ein Düsseldorfer und ein Ösi und reißen alles in kürzester Zeit ein.
 
Schon Wahnsinn, was Jörg Schmadtke und Peter Stöger aus dem Verein gemacht haben. Ihr macht jetzt keine Schlagzeilen mehr, weil Spieler von Euch über die Stränge schlagen, sondern weil sie Fußball spielen. Und das sogar sehr erfolgreich. Das ist doch verrückt!
 
Genießt den Augenblick und träumt von Meisterschaft, Pokalsieg und Champions League. Träumt davon, dass Poldi ganz bald schon Vereinsmaskottchen wird. Und Ihr beim FC Bayern im Kader wildert, weil die besten Spieler schließlich nach Köln gehören.
 
Ihr singt die schönsten Lieder in der Liga, zumindest macht Ihr das mit der größten Inbrunst. Wir wünschen Euch noch ein paar mehr Glücksmomente. Man muss als Rheinländer auch gönnen können.
 
Und wenn Ihr irgendwann mal wieder abstürzt, dann sind wir mit unserer Häme natürlich auch an Eurer Seite. Darauf könnt Ihr Euch verlassen.  
 
Beste Grüße
Gianni Costa

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grußbotschaft aus Düsseldorf an den 1. FC Köln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.