| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Schmidt will Castro zum Bleiben überzeugen

Fotos: Gonzalo Castro – Bayer-Urgestein und Dortmund-Neuzugang
Fotos: Gonzalo Castro – Bayer-Urgestein und Dortmund-Neuzugang FOTO: dpa, bt soe nic
Leverkusen. Die Frage, wer im defensiven Mittelfeld den Platz für den verletzten Gonzalo Castro übernimmt, der nach seinem Meniskusriss für den Rest der Saison ausfällt, dürfte für Roger Schmidt schnell beantwortet sein.

Simon Rolfes wird ein letztes Mal vor dem Karriereende ein Derby im Leverkusener Trikot erleben. "Es ist sehr schade für Gonzo. Er war in Top-Verfassung", bedauert Schmidt. Ob er den 27-Jährigen noch einmal im Trikot der Werkself sehen wird, das vermochte der Trainer gestern nicht vorherzusagen.

Schmidt betonte aber, dass es sein ausdrücklicher Wunsch ist, Castro bei Bayer 04 zu halten. Wie berichtet, läuft der Vertrag des Mittelfeldspielers im nächsten Jahr aus. Eine Ausstiegsklausel, die der Werkself eine zweistellige Millionen-Ablöse bescheren würde, macht einen vorzeitigen Abgang diesen Sommer möglich. "Ich kenne Gonzos Gedankengänge und könnte nachvollziehen, wenn er wechselt. Aber ich werde alles tun, um ihn zum Bleiben zu überreden", sagte Schmidt, der andeutete, dass ein Wechsel vor dieser Spielzeit schon mal diskutiert wurde. Schmidt ist optimistisch: "Wir hatten eine tolle erste Saison. Gonzo sieht, dass sich in Leverkusen etwas entwickelt. Mein Gefühl sagt mir, dass er sich im Moment sehr wohl fühlt."

(sand)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer Leverkusen: Schmidt will Castro zum Bleiben überzeugen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.