| 22.39 Uhr

Borussia Mönchengladbach
U 23 punktet zum Auftakt in Aachen

Borussia Mönchengladbach: U 23 punktet zum Auftakt bei Alemannia Aachen
Die Zugänge von Borussias U 23 (hinten von links): Marcel Benger, Florian Mayer, Bastian Strietzel, Aaron Herzog sowie (vorne von links) Joel Richter, Maximilian Müller, Mirza Mustafic und Marvin Tenbült. FOTO: Sascha Köppen
Fussball-Regionalliga. Borussias neu formierte U 23 hat gestern Abend zum Saisonauftakt der Regionalliga West die erste Feuerprobe bestanden. Vor gut 9000 Zuschauern am Tivoli erreichte die Mannschaft von Trainer Arie van Lent ein 1:1 (0:0). Von Sascha Köppen

In der ersten Hälfte hatten die Gastgeber etwas mehr vom Spiel, erspielten sich vor allem in der Phase vor der Pause die eine oder andere gute Möglichkeit, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Die vielleicht beste Chance vereitelte Borussias Torhüter Moritz Nicolas, der in der 38. Minute im Eins-gegen-Eins Sieger gegen den frei vor ihm auftauchenden Meik Kühnel blieb. "Den hat Moritz überragend gehalten. Aber wir haben Aachen in der ersten Hälfte auch ziemlich in die Karten gespielt. Fußballerisch war das zu wenig, wir hatten kaum Lösungen parat, die Nervosität war zu spüren", erklärte van Lent.

Nach der Pause kamen die Borussen, die in einem 4-3-3-System in die Partie gingen, zusehends besser ins Spiel. Das trug dann zehn Minuten nach der Pause auch Früchte, als der bereits in der gesamten Vorbereitung bestens aufgelegte Thomas Kraus sich an der rechten Strafraumkante ein Herz fasste und den Ball flach links unten im Tor unterbrachte. Schon zwei Minuten zuvor hatte Kraus die Möglichkeit zum Führungstreffer gehabt.

Allerdings währte die Führung nur neun Minuten. Die Borussen gewährten den Aachenern nach einem Handspiel von Mandela Egbo einen Freistoß aus 18 Metern Entfernung, den Alemannias Torjäger Mergim Fejzullahu ins lange Eck schlenzte. "Das Handspiel war für mich niemals absichtlich. Der Freistoß war stark geschossen, aber man hätte ihn für mich nicht geben dürfen", schilderte van Lent. In einer Partie, die mit insgesamt acht Gelben Karten (fünf aufseiten der Aachener) durchaus körperbetont war, hatte die Alemannia danach zwar ein optisches Übergewicht, echte Chancen gab es jedoch kaum noch. "Sie haben es nur mit langen Bällen versucht, das hatten wir dann ganz gut im Griff", fügte Borussias Coach an.

Insgesamt war van Lent mit der Auftaktvorstellung aber zufrieden. "Man macht den Fehler, den einen oder anderen Spieler bei uns schon für recht erfahren zu halten, weil sie teils schon eine ganze Weile bei uns sind. Aber bis auf Oliver Stang und Thomas Kraus war die Truppe schon sehr jung", gab van Lent zu bedenken.

Borussia U23: Nicolas - Egbo, Stang, Mayer, Komenda - Benger - Herzog (72. Richter), Rütten - Kraus, Feigenspan, Makridis. Tore: 0:1 Kraus (55.), 1:1 Fejzullahu (64.). Zuschauer: 9100.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: U 23 punktet zum Auftakt bei Alemannia Aachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.