Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 07.22 Uhr

Fortuna
Christ rückt in die Startelf

Fortuna: Christ rückt in die Startelf
Schmorte in aachen zunächst auf der Bank. FOTO: rpo, Falk Janning
Unter fast skandalösen Umständen verlor Fortuna das Hinspiel nach einer Reihe von Fehlentscheidungen des Schiedsrichtergespanns im Frankenland mit 1:2. Freitagabend ist die Gelegenheit, es besser zu machen - ab 20.30 Uhr (Live-Ticker) gastiert Fürth in der Esprit-Arena. Von André Schahidi

Für Norbert Meier ist alles, was damals passierte, vergessen. "Den Ärger musst du ausblenden", erklärt der 51-Jährige. "Die Fürther können ja auch nichts dafür, haben nur die Fehler gnadenlos ausgenutzt, das ist legitim." Der Trainer hat nämlich nicht vergessen, dass sich seine Mannschaft trotz aller Fehlpfiffe gegen am Ende nur zehn Fürther auch saudämlich angestellt hatte. "Wir müssen und werden mit einer gesunden Aggressivität auf den Platz gehen", sagt Meier.

Einfach wird die Aufgabe jedoch nicht. Fürth hat sich in der Rückrunde aus der Abstiegszone ins obere Drittel der Tabelle gespielt. 15 Punkte holte das Team unter Trainer Mike Büskens - der "Düsseldorfer Jong" kam in der Winterpause für den glücklosen Benno Möhlmann - in den sieben Partien nach der Winterpause, was Platz zwei in der Rückrundentabelle bedeutet. In den 17 Spielen der Hinrunde holte das Team unter Möhlmann nur vier Zähler mehr.

Dagegen steht jedoch Fortunas beeindruckender erster Rang in der Heimtabelle. Und zuletzt acht Heimsiege in Folge. "Wir haben uns Fürth mehrfach angesehen", betont Meier. "Das wird eine schwere Aufgabe gegen einen starken Gegner, der mit viel Selbstvertrauen anreist." Einen zusätzlichen Schub für das Nervenkostüm dürfte sich allerdings auch die Fortuna mit dem 1:0-Sieg in Aachen besorgt haben.

Der Trainer muss seine siegreiche Elf dennoch umstellen. Kapitän Andreas Lambertz ist nach seiner Gelb-Roten Karte gesperrt, dafür rückt Marco Christ in die Startelf. In den Kader könnte auch der zuletzt verletzte Ranisav Jovanovic hineinrutschen. "Für 15 Minuten bin ich gut", sagt der Stürmer.

Etwa 25.000 Zuschauer erwartet der Klub gegen Fürth. Durch die hohen Besucherzahlen rangiert die Fortuna in der bundesweiten Zuschauertabelle auf dem 17. Platz. "Was das angeht, sind wir bereits erstligareif", sagt Meier schmunzelnd. "Die Fans sind unser zwölfter Mann", betont er. "Und unsere Truppe wird die Anhänger auch diesmal mit einer couragierten Leistung auf ihre Seite ziehen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna: Christ rückt in die Startelf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.