| 09.35 Uhr

FC Liverpool
Klopp geht mit Verletzungssorgen in die Premiere

Klopp beim FC Liverpool vorgestellt
Klopp beim FC Liverpool vorgestellt FOTO: dpa, gh
London. Die Zeit der Worte ist vorbei, jetzt muss Jürgen Klopp liefern. Nur eine Woche nach der Kür zum Trainer beim FC Liverpool muss er am Samstag (13.45 Uhr) bei Tottenham Hotspur in London antreten.

Ein schwieriges Debüt in der Premier League. "Lasst uns rennen, lasst uns kämpfen, lasst uns schießen", stimmt der große Motivator sein Team ein. Doch der Ex-Dortmunder weiß: Tottenham ist ein unberechenbarer Gegner - und die britische Presse unerbittlich.

Liverpool, der Tabellenzehnte, gegen den Tabellenachten: Für beide Mannschaften steht viel auf dem Spiel. Ein Sieg verspricht den Sprung aus der Mittelmäßigkeit, bei einer Niederlage droht ein frühzeitiges Abrutschen in untere Gefilde. Problem: Beide Mannschaften haben mit Verletzungsproblemen zu kämpfen.

Bisher haben die britischen Medien den Deutschen beinahe warmherzig aufgenommen, doch Klopp weiß nur zu gut, wie schnell die Presse Newcomer fallen lässt. Seine Strategie: Die Erwartung an sein Team abbauen, den Spielern Selbstvertrauen einhauchen. Die Spieler müssen "mehr Mut" zeigen, wie "in ihren besten Träumen spielen".

Allerdings, viel Zeit zum Training hatte der 48-Jährige nicht gerade. Wegen des Länderspiels der Engländer hatte er das komplette Team erst am Mittwoch zur Verfügung. "Die Welt ist nicht perfekt", meint Klopp. Hinzu kommen Ausfälle. Nach U21-Nationalspieler Joe Gomez erwischte es laut Medien jetzt auch Stürmer Danny Ings, beide mit Kreuzbandriss.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jürgen Klopp startet beim FC Liverpool mit Verletzungssorgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.