| 09.03 Uhr

Uefa-Generalsekretär
Infantino verspricht Fifa-Reformen "vom ersten Tag an"

Uefa-Generalsekretär Gianni Infantino (45) hat im Kampf um das Präsidentenamt des Weltverbandes Fifa Aufräumarbeiten vom ersten Tag an versprochen. "Reformen (...) müssen nicht nur beschlossen, sondern auch implementiert werden. Also muss man vom ersten Tag an, ab dem 27. Februar, beginnen, Reformen durchzuführen und zu leben", sagte der Schweizer am Rande der Asian Football Awards im indischen Gurgaon der Nachrichtenagentur AFP. Dank seiner Arbeit bei der Europäischen Fußball-Union (Uefa) wisse er, so Infantino, was das für die alltägliche Arbeit bedeute: "Gute Governance, finanzielle Transparenz, Umsetzung der Veränderungen, die vorgeschlagen werden."

 

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Uefa-Generalsekretär: Infantino verspricht Fifa-Reformen "vom ersten Tag an"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.