2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 20.42 Uhr

Karlsruhe - Bochum 3:0
Bochum kassiert herbe Pleite in Karlsruhe

Karlsruhe - Bochum
Karlsruhe - Bochum FOTO: dpa, ude HPL
Karlsruhe. Der VfL Bochum verliert im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga immer mehr den Anschluss. Die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek unterlag zum Auftakt des 14. Spieltags beim Karlsruher SC mit 0:3 (0:1) und wartet nun seit vier Ligaspielen auf einen Sieg, dreimal verlor Bochum in dieser Zeit.

Damit verpasste Bochum den zumindest vorübergehenden Sprung auf Relegationsrang drei.

"Ich kann es nicht erklären", sagte Bochums Tim Hoogland bei Sky: "Wir fangen gut an und haben Chancen. Ich denke, das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider, aber es sieht natürlich beschissen aus."

Der nun seit sieben Spielen ungeschlagene KSC liegt weiter im Tabellenmittelfeld, für die Badener traf zunächst der überragende Dimitrios Diamantakos (33.), der anschließend die Treffer von Hiroki Yamada (46.) und Boubacar Barry (77.) vorbereitete.

"Er kam zu uns und war zunächst verletzt, heute hat er dann gezeigt, was für ein kompletter Stürmer er ist, ein richtig guter Junge", sagte KSC-Trainer Markus Kauczinski über Diamantakos.

Vor 15.600 Zuschauern im Wildpark begann Bochum stärker und hätte vor allem durch Simon Terodde in Führung gehen können, die Gastgeber steigerten sich jedoch und gingen durch einen Kopfball von Startelf-Debütant Diamantakos durchaus verdient in Führung.

Kurz nach der Pause war es erneut der Neuzugang von Olympiakos Piräus, der am Pfosten scheiterte, Yamada verwandelte den Nachschuss problemlos. Auch das dritte Tor bereitete Diamantakos vor.

Beste Karlsruher waren Jan Mauersberger und Diamantakos, für Bochum überzeugten allenfalls Terodde und Anthony Losilla.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

2. Bundesliga: VfL Bochum kassiert herbe Pleite beim Karlsruher SC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.