| 16.01 Uhr

Leichtathletik
DLV schreibt Brief an Coe: Lamine Diack suspendieren

Leipzig. DLV-Chef Clemens Prokop hat in einem Brief an IAAF-Präsident Sebastian Coe gefordert, Lamine Diack endlich als Ehrenpräsident des Leichtathletik-Weltverbandes zu suspendieren. Außerdem müsse den Korruptionsvorwürfen innerhalb der IAAF rigoros nachgegangen werden. "Wir sind mit dem momentanen Stand der Problemlösung noch nicht so zufrieden", sagte Prokop am Samstag bei den nationalen Hallenmeisterschaften in Leipzig. "Ein glaubwürdiger Neustart setzt eine glaubwürdige Aufarbeitung der Vergangenheit voraus - transparent und lückenlos", forderte der Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes und Jurist. Ein Beispiel seien Berichte über "Geschenke" an Kandidaten bei den Wahlen der IAAF im August 2015 in Peking, sagte Prokop. Der Brite Coe war vor Beginn der WM in der Chinas Hauptstadt zum neuen IAAF-Präsidenten gewählt worden - als Nachfolger des später mit Korruptionsvorwürfen belasteten Lamine Diack. Der DLV hatte bereits einen Außerordentlichen IAAF-Kongress gefordert, um die Vergangenheit aufzuarbeiten und den Weg für neue Strukturen zu ebnen. Diese Forderungen habe der Verbandsrat am Freitag "einstimmig mitgetragen", berichtete Prokop. Der DLV habe die Verpflichtung und eine Verantwortung, die künftigen Entwicklungen "nicht auf der Zuschauertribüne abzuwarten".

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: DLV schreibt Brief an Coe: Lamine Diack suspendieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.