| 12.55 Uhr

15-Jähriger stirbt bei Rennen
Motorradfahrer Jonas lebt in fünf Menschen weiter

Zwickau. Im August 2015 starb der 15-jährige Motorrad-Fahrer Jonas bei einem Rennen in Oschersleben. Mit seinen Organen konnte fünf Menschen geholfen werden – unter anderem einem zwölfjährigen Mädchen.

Es geschah beim ADAC Junior Cup in Oschersleben im August vergangenen Jahres. Direkt nach Beginn des Rennens ereignete sich der schwere Unfall, bei dem der junge Fahrer sein Leben verlor. Der 15-Jährige hatte plötzlich bremsen müssen, weil sein Vordermann wegen eines Defekts an seiner Maschine stehen geblieben war. Er stürzte und wurde von nachfolgenden Motorrädern überrollt. In der Klinik erlag er seinen schweren Verletzungen.

Seine Organe wurden gespendet – und halfen insgesamt fünf Menschen, wie die "Freie Presse" schreibt. "Ja, wir sind stolz auf Jonas und froh, dass er in fünf Menschen weiterlebt", zitiert die Zeitung den Vater des Jungen. "Wir wissen nicht, wie es ihnen geht, denn wir werden nicht erfahren, wer sie sind. Aber wir wünschen ihnen alles Gute."

So viel aber wissen sie: Laut dem Bericht erhielt ein 52-Jähriger eine Niere des 15-Jährigen, ein 35-Jähriger die zweite Niere und die Bauchspeicheldrüse. Ein 60-jähriger Mann erhielt die Leber, ein 64-Jähriger die Lungenflügel. Und auch sein Herz schlägt nun in einem anderen Menschen weiter – es erhielt ein zwölfjähriges Mädchen. 

 

(das)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Organspende: Verunglückter Motorradfahrer lebt in 5 Menschen weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.