| 18.43 Uhr

Taschen verschwunden
Britische Schwimmer vermissen ihre Badehosen

Olympia 2016: Britische Schwimmer vermissen ihre Badehosen
Das Schwimm-Team Großbritanniens vermisst seine Ausrüstung. FOTO: dpa, Friso Gentsch
Rio de Janeiro. Kurz vor Olympia-Start sind den britischen Schwimmern um die Weltmeister James Guy und Adam Peaty offenbar die Badehosen gestohlen worden. Neun Taschen mit Ausrüstung und Schwimmbekleidung verschwanden im Olympischen Dorf.

Davon betroffen seien unter anderem die Schwimmer, die bereits am Samstag ins Wasser müssen, berichtete der "Independant". Guy, einer der größten Konkurrenten des Weltrekordlers Paul Biedermann über 200 Meter Freistil, geht zunächst über die doppelte Distanz an den Start. Peaty, Goldfavorit über 100 Meter Brust, muss schon auf seiner Paradestrecke antreten. Ebenfalls am Samstag im olympischen Becken: Ex-Europameisterin Hannah Miley über 400 Meter Lagen.

Fotos: Olympia 2016: die Splitter

Taschen wohl aus Zimmern gestohlen

Die Briten vermuten, dass die Taschen aus ihren Zimmern gestohlen wurden. Einige Athleten sollen bereits Zimmermädchen den Zugang verweigert haben.

Hier geht es zu den Olympia-Splittern.

(sb/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Britische Schwimmer vermissen ihre Badehosen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.