| 14.17 Uhr

Radsport
Martin: Tourstart in Deutschland wäre Highlight meiner Karriere

Porträt: Tony Martin – Zeitfahr-Spezialist und Träger des Gelben Trikots
Porträt: Tony Martin – Zeitfahr-Spezialist und Träger des Gelben Trikots FOTO: ap, PDJ
Exklusiv | Düsseldorf. Für Radprofi Tony Martin (30/Team Omega Pharma Quickstep) wäre ein Start der Tour de France in Deutschland "das Highlight meiner Karriere".

Im Gespräch mit unserer Redaktion sagte er: "Als ich 2006 in den Profiradsport gekommen bin, war der Radsport in Deutschland komplett am Boden. Wenn damals jemand gesagt hätte, dass neun Jahre später in Erwägung gezogen wird, dass der Grand Départ in Deutschland stattfindet, hätte ich ihm das nicht geglaubt."

In der kommenden Woche entscheidet der Rat der Stadt Düsseldorf darüber, ob sich die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt für den Tour-Start 2017 bewirbt. Martin sieht im Bemühen Düsseldorfs auch einen Erfolg der Antidoping-Initiative, die er zusammen mit den Rennfahrern Marcel Kittel und John Degenkolb betreibt: "Es ist nicht vermessen, zu sagen, dass so ein Schritt ohne unsere Anstrengungen nicht möglich gewesen wäre. Der Tour-Start verlangt vom Ausrichter ja einiges an Strapazen und finanziellem Aufwand. Nur wenn unser Radsport einen gewissen Stellenwert in der Gesellschaft hat, lässt sich so etwas verwirklichen."

(seeg/RP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tony Martin: Tourstart in Deutschland wäre Karriere-Highlight


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.