| 10.10 Uhr

Niederlage gegen Belinda Bencic
Serena Williams verpasst Finale in Toronto

Porträt: Serena Williams: Tennis-Queen, Mode-Liebhaberin und ein Teil des Sister Acts
Porträt: Serena Williams: Tennis-Queen, Mode-Liebhaberin und ein Teil des Sister Acts FOTO: afp, CLIVE BRUNSKILL
Toronto. Durch ihre erst zweite Niederlage in diesem Jahr hat die Tennis-Weltranglisten-Erste Serena Williams das Endspiel beim WTA-Turnier in Toronto verpasst. Die US-Amerikanerin verlor 6:3, 5:7, 4:6 gegen das Schweizer Talent Belinda Bencic.

Die 18-Jährige trifft im Endspiel auf die Weltranglisten-Dritte Simona Halep aus Rumänien. Bencic ist die jüngste Spielerin seit der damals 17-jährigen Russin Maria Scharapowa im Jahr 2004, die Williams in einem kompletten Match bezwingen konnte. "Ich kann nicht beschreiben, was ich fühle", sagte Bencic nach der 2:28 Stunden langen Partie, in der sie am Anfang von der Atmosphäre überwältigt schien, dann aber ins Spiel fand.

Williams verkürzte nach einem 1:5-Rückstand im letzten Satz zwar noch auf 4:5 gegen die Nummer 20 der Welt, konnte das Aus aber nicht mehr verhindern. "Ich habe ziemlichen Müll gespielt", räumte die 33-Jährige ein. Williams hat in dieser Saison alle bisherigen drei Grand-Slam-Turniere gewonnen und will auch bei den US Open triumphieren, die in zwei Wochen in New York beginnen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serena Williams verpasst Finale in Toronto


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.