| 10.52 Uhr

Basketball in der NBA
Nowitzki und Dallas entzaubern Meister Golden State

Dallas gelingt Sensation gegen Meister Golden State
Dallas gelingt Sensation gegen Meister Golden State FOTO: ap
Dallas. Paukenschlag zum Jahresausklang: Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA die Golden State Warriors entzaubert. Die Mavericks fügten dem Titelverteidiger nach einer beeindruckenden Vorstellung beim 114:91-Erfolg im 31. Saisonspiel die zweite Niederlage zu.

Der stark spielende Nowitzki war mit 18 Punkten hinter Jose Barea (23) zweitbester Werfer seines teilweise wie entfesselt aufspielenden Teams. Neben Nowitzki und Barea zeigte Zaza Pachulia eine starke Partie. Der Mavericks-Center erzielte 14 Punkte und sammelte 15 Rebounds – das 17. Double-Double des Georgiers.

"Wir haben mit viel Energie und Leidenschaft gespielt. Das war sehr gut", sagte Nowitzki. Die Mavericks festigten durch den vierten Sieg in Serie mit einer 19:13-Bilanz als Fünfter der Western Conference ihren Play-off-Platz und kommen immer besser in Schwung.

Trainer Rick Carlisle freute sich über die geschlossene Mannschaftsleistung. Sechs Spieler der Mavericks punkteten zweistellig. "Vom Start bis zum Ende haben meine Jungs einen richtig guten Job gemacht. Ich bin sehr glücklich nach dieser Vorstellung", sagte Carlisle nach dem gelungenen Abschluss des NBA-Jahres 2015.

Gegen die ohne ihren am Unterschenkel verletzten Superstar Stephen Curry angetretenen Gäste lagen die Mavericks vor 20.494 begeisterten Zuschauern im American Airlines Center zwischenzeitlich sogar mit 30 Punkten in Führung. Der Sieg geriet nie in Gefahr. "Mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben, können wir eben jeden schlagen", sagte Pachulia: "Auch wenn Stephen gespielt hätte, glaube ich, dass wir immer noch eine große Chance gehabt hätten. Ich will es nicht mit Sicherheit sagen, aber ..."

Ohne Curry musste Golden State die zweite Niederlage in dieser Spielzeit hinnehmen. Nach einer Rekord-Siegesserie zu Saisonbeginn hatten die Warriors im 25. Spiel bei den Milwaukee Bucks die erste Pleite kassiert. "Diese Niederlage wird ein paar Tage brauchen, um zu verheilen", sagte Interimstrainer Luke Walton. Chefcoach Steve Kerr erholt sich derzeit noch von zwei Rückenoperationen. In Abwesenheit ihres Topstars Curry hatten die Gäste in Ian Clark (21 Punkte) ihren besten Werfer.

(seeg/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dirk Nowitzki und Dallas Mavericks entzaubern Golden State Warriors


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.