| 16.29 Uhr

Bob-Cheftrainer
Christoph Langen verlässt deutschen Verband

Berchtesgaden. Cheftrainer Christoph Langen und der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) haben sich getrennt. Der 54-Jährige hört nach sechsjähriger Amtszeit auf. Das sagte BSD-Generalsekretär und Sportdirektor Thomas Schwab am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Über die Nachfolge soll bei der gerade laufenden Trainerratssitzung diskutiert werden. Als sicherer Kandidat für die Nachfolge gilt nach dpa-Informationen der 42-jährige Winterberger Rene Spies, der bereits seit 2012 als Bundestrainer an Langens Seite arbeitete. Langen war in der vergangenen Woche als Berufssoldat in Pension gegangen. Er war von der Bundeswehr freigestellt und vom Verband teilweise finanziert worden. Nun hätte er vom BSD voll bezahlt werden müssen. "An finanziellen Dingen ist es nicht gescheitert. Zwischen BSD und Christoph passt nicht viel dazwischen, er hat enorm viel für den Verband geleistet", betonte Schwab. "Leider hatte er nicht überall so viel Rückendeckung, was sich auch auf seinen Gesundheitszustand ausgewirkt hat." Langen wird künftig als Nachwuchstrainer in der Schweiz arbeiten.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bob-Cheftrainer: Christoph Langen verlässt deutschen Verband


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.