Annette Schavan
Neuss

Stephan Werhahn will Schavans Wahlkreis in Ulm erben

So viel Neuss in der Ferne ist selten: Gut möglich, dass auf der Schwäbischen Alb eine Neusserin den politischen Staffelstab an einen Neusser weiterreicht. Dreimal gewann Annette Schavan seit 2005 den Bundestagswahlkreis Ulm direkt. Sie hat ihre politische Karriere im Rat der Stadt Neuss gewonnen. Ihr Nachfolger könnte ebenfalls aus der Quirinusstadt stammen: Stephan Werhahn, der vor fast 40 Jahren gemeinsam mit Schavan Wahlkampf für die CDU machte. "Er dränge sich nicht auf", sagt Adenauers Enkel bescheiden, "aber wenn man mich fragen würde ..." Mit Annette Schavan habe er sein Interesse an ihrem alten Wahlkreis nicht besprochen: "Ich habe sie zuletzt in Ulm getroffen. Da war sie noch Bundestagsabgeordnete." Nach der Aberkennung ihres Doktortitels ist die Ex-Ministerin aus dem Berliner Parlament ausgeschieden und wurde inzwischen als Botschafterin an den Heiligen Stuhl in Rom entsandt. mehr

Neuss

Annette Schavan spricht in der Bürgergesellschaft

Seit einem Jahr arbeitet Annette Schavan (60) als deutsche Botschafterin am Heiligen Stuhl in Rom. Nun spricht sie erstmals in ihrer neuen Rolle auf einer öffentlichen Veranstaltung in ihrer Heimatstadt Neuss. "Als sich die Chance bot, sie für einen Vortrag zu bekommen", verrät J.-Andreas Werhahn, "habe ich zugegriffen." So hat der Präsident kurzfristig einen Termin fürs Bürgergesellschaft-Programm organisiert. Am 17. August (19.30 Uhr, Gesellschaftshaus Mühlenstraße) wird Annette Schavan über "Religion in der Stadt" sprechen. Werhahn kündigt in seiner Einladung Gedanken zu der These an: "Wer sich mit den Überzeugungen von Menschen beschäftigt, die in einer Gesellschaft gelebt werden, der stößt auch auf religiöse Quellen." mehr