Thema
Annette Schavan
Düsseldorf

Uni Düsseldorf zeichnet Schavan-Gutachter aus

Zwei der führenden Köpfe im Plagiatsstreit um den Doktortitel von Ex-Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) sind gestern an der Uni Düsseldorf geehrt worden. Rektor Hans Michael Piper zeichnete den Gutachter von Schavans Arbeit, Stefan Rohrbacher, und den Dekan der für die Plagiatsprüfung zuständigen Fakultät, Bruno Bleckmann, mit der Universitätsmedaille aus. Damit würdige die Hochschule die "beispielhafte akademische Zivilcourage" der beiden Professoren, "die die Freiheit zur Kritik fehlerhafter wissenschaftlicher Arbeiten in einem Fall großer öffentlicher Einflussnahme mutig verteidigten", sagte Piper. mehr

Berlin

Schavan bekommt Botschafterposten im Vatikan

Viele Wege führen nach Rom - das Bundeskabinett hat gestern der Berufung von Annette Schavan (CDU) zur Botschafterin beim Vatikan zugestimmt. Schavan gehörte als Bildungsministerin bis Februar 2013 selbst dem Kabinett an. Dann trat sie zurück, weil die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ihr wegen Plagiats den Doktortitel entzogen hatte. Dagegen ging sie gerichtlich vor und verlor. An ihrer Berufung als Botschafterin hatte es teilweise Kritik gegeben, da Schavan durch eine besondere Konstruktion ihrer Promotion mit dem Doktortitel auch offiziell ihren Hochschulabschluss verloren hat. Schavan setzte in ihrer aktiven politischen Zeit stets auch als profilierte Katholikin Akzente und mischte sich insbesondere in ethische Debatten ein. mehr

Düsseldorf

Düsseldorfer Uni-Rektor tritt nicht erneut an

Hans Michael Piper, Rektor der Heinrich-Heine-Universität, hat sich überraschend gegen eine weitere Amtszeit an der Spitze der Düsseldorfer Hochschule ausgesprochen. Bislang galt seine erneute Kandidatur als sicher. Nach intensiver Debatte mit der Findungskommission habe er sich entschlossen, seine "Kandidatur für eine weitere Amtszeit als Rektor nicht aufrechtzuerhalten", teilte er mit. Piper gilt als geachtet, hatte jedoch im Verfahren um den Doktortitel von Ex-Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) viel Kritik einstecken müssen. mehr

Berlin

Hürden auf Schavans Weg zur Botschafterin

Die geplante Entsendung von Annette Schavan (CDU) als Botschafterin beim Vatikan gestaltet sich dem "Spiegel" zufolge kompliziert. Damit steige die Ex-Bildungsministerin in den höheren Dienst des Auswärtigen Amts auf, für den nach den Vorschriften des Ministeriums ein Hochschulabschluss zwingend sei. Da Schavan ihr Studium 1980 aber mit einer Direktpromotion abgeschlossen hatte, steht sie nach der Aberkennung ihres Doktortitels ohne Abschluss da. Das Auswärtige Amt widersprach dem "Spiegel": "Ein abgeschlossenes Hochschulstudium ist keine konstitutive Voraussetzung für die Übertragung der Aufgabe einer Botschafterin." mehr

Lübeck

Schavan erhält Ehrendoktortitel

Ex-Bildungsministerin Annette Schavan ist nun auch Ehrendoktorin der Uni Lübeck. Damit sollen ihre Verdienste um die Medizinerausbildung dort gewürdigt werden. An der Ehrung hielt die Hochschule trotz der Plagiatsvorwürfe gegen Schavan fest. Am Donnerstag hatte Schavan erklärt, im Gerichtsstreit um den Entzug ihres Doktortitels im vergangenen Jahr durch die Uni Düsseldorf auf eine Berufung zu verzichten. Von einer Honorarprofessur an der Freien Universität Berlin trat sie gestern zurück. mehr

Berlin

Schavan verzichtet im Streit um Doktortitel auf Berufung

Die frühere Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) will keinen weiteren Rechtsstreit um ihren Doktortitel. Dies geht aus einer persönlichen Erklärung Schavans hervor, die sie auf ihrer Homepage veröffentlicht hat. "Nachdem ich einige Tage über das Urteil des Verwaltungsgerichts in Düsseldorf nachdenken konnte, habe ich mich entschieden, keine Berufung einzulegen und damit die juristische Auseinandersetzung zu beenden", schreibt die 58-Jährige. mehr