Eilmeldung
Zweiter McLaren-Report:

Über 1000 russische Athleten vertuschten Doping

Moritz Leitner
Trainingslager in Deutschland

Leitner schon für Lazio in Aktion

Der Transfer ist zwar noch nicht offiziell bestätigt, aber Mittelfeldspieler Moritz Leitner hat bereits die Arbeit im Trainingslager des italienischen Fußball-Erstligisten Lazio Rom in Harsewinkel aufgenommen, wo die Römer im Hotel Klosterpforte residieren. Der 23-Jährige hatte sich bereits in der vergangenen Woche dem Medizincheck unterzogen. Leitner soll nach der Rückkehr der Mannschaft offiziell als neuer Spieler vorgestellt werden. Lazios Sportdirektor Igli Tare sieht großes Potenzial bei Leitner: "Moritz hat alle Eigenschaften, um bei Lazio Positives zu leisten." Bei Lazio soll Mittelfeldspieler Leitner einen Vierjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison unterschreiben. Bei Lazio trifft Leitner den ehemaligen Dortmunder Bundesliga-Profi Ciro Immobile wieder, der 26-Jährige wurde von Lazio als Ersatz für WM-Rekord-Torschütze Miroslav Klose verpflichtet. mehr

BVB-Profi vor Abschied

Leitner zum Medizincheck bei Lazio erwartet

Moritz Leitner von Borussia Dortmund steht offenbar unmittelbar vor einem Wechsel zum Serie-A-Klub Lazio Rom, dem Ex-Verein des deutschen Weltmeisters und WM-Rekordtorschützen Miroslav Klose. Der 23-Jährige wird in Rom zum Medizincheck erwartet, berichtete die römische Tageszeitung Il Messaggero. Bei Lazio soll der Mittelfeldspieler einen Vierjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison unterschreiben. Der Vertrag Leitners bei den Schwarz-Gelben läuft noch bis 2017. Bei Lazio könnte Leitner den ehemaligen Dortmunder Bundesliga-Profi Ciro Immobile als Teamkollege haben. Der 26-Jährige wurde von Lazio vergangene Woche als Ersatz für Klose verpflichtet. mehr

Rote Karte in der Regionalliga

BVB-Profi Leitner für drei Spiele gesperrt

Der Dortmunder Profi Moritz Leitner ist vom DFB-Sportgericht für drei Spiele gesperrt worden. Der 22-Jährige, der in den Planungen von BVB-Cheftrainer Thomas Tuchel in dieser Saison keine Rolle spielt, hatte nach Ende der Regionalliga-Partie in der Reserve seines Klubs am Mittwoch beim FC Schalke 04 wegen Schiedsrichter-Beleidigung die Rote Karte gesehen. Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt. Das Urteil ist deshalb rechtskräftig. mehr