Alle Artikel vom 14. Juni 2017
Emmerich

79-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

Isselburg-Heelden (RP) Auf der B 67 in Heelden hat es gestern einen schweren Verkehrsunfall gegeben, bei dem ein 79 Jahre alter Mann aus Rees starb. Nach Angaben der Polizei war der Senior gegen 14.30 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Seitenstreifen der Bundesstraße von Rees in Richtung Isselburg unterwegs und wurde zirka 200 Meter vor dem Abzweig Millinger Straße, kurz vor der Autobahnauffahrt zur A 3, von dem VW Golf eines 24-Jährigen aus Kalkar erfasst. mehr

Zweitliga-Aufsteiger

Holstein Kiel verpflichtet BVB-Talent Karazor

Zweitliga-Aufsteiger Holstein Kiel werkelt weiter am Kader für die kommende Saison: Die Störche verpflichteten den 20 Jahre alten defensiven Mittelfeldspieler Atakan Karazor von der Bundesliga-Reserve von Borussia Dortmund. "Atakan hat bei Borussia Dortmund II eine sehr gute Rolle auf der Sechserposition gespielt. Wir sind uns sicher, dass er uns weiterhelfen wird", sagte Geschäftsführer Ralf Becker. Karazor erhält einen Dreijahresvertrag. mehr

Frauenfußball

Niederlande mit Bundesliga-Power bei Heim-EM

Die Niederlande haben viereinhalb Wochen vor Turnierbeginn ihr Aufgebot für die Frauenfußball-EM im eigenen Land bekannt gegeben. Neben Jackie Groenen (1. FFC Frankfurt) stehen die Neu-Münchnerinnen Jill Roord und Lineth Beerensteyn sowie die Ex-Bayerinnen Vivianne Miedema und Stefanie van der Gragt im 23-köpfigen Kader von Bondscoach Sarina Wiegman. Die Niederländerinnen treffen bei der Endrunde in Gruppe A auf Norwegen (16. Juli), Dänemark (20. Juli) und Belgien (24. Juli). mehr

3. Liga

Steffen neuer Trainer beim Chemnitzer FC

Drittligist Chemnitzer FC hat Horst Steffen als neuen Cheftrainer verpflichtet und mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet. Der 48-Jährige, der bis Oktober 2016 den Ligarivalen Preußen Münster betreut hatte, beerbt Sven Köhler. Dessen am Monatsende auslaufender Vertrag war einvernehmlich nicht verlängert worden. "Wir haben einen Trainer gesucht, der die Lebenserfahrung mitbringt, um mit jungen Spielern zusammenarbeiten und gleichzeitig erfahrene Spieler einbinden zu können. Unsere Idee vom Fußball und die damit verbundene Spielphilosophie passen gut zusammen", sagte CFC-Sportvorstand Steffen Ziffert. mehr

Prozess gegen Fußballfunktionär

Angeklagter Mamic feuert Verteidiger

Der wegen Korruption angeklagte kroatische Fußballfunktionär Zdravko Mamic hat sich im Streit von seinem Verteidiger getrennt. Der Prozess wurde bis zum 3. Juli vertagt, wie die Sportzeitung "Sportske Novosti" am Mittwoch berichtete. Mamic kündigte an, er wolle sich künftig selbst vor Gericht vertreten. Der ehemalige Vorsitzende von Dinamo Zagreb und Mitangeklagte sollen den Verein und den Staat bei Spielerverkäufen um rund 130 Millionen Kuna (17 Millionen Euro) geprellt haben. Dem Bericht zufolge hatten seine Verteidiger Mamic am Mittwoch verboten, sich mit dem Staatsanwalt und dem Richter zu streiten. Mamic hatte sich über die Befragung des Vaters von Liverpool-Spieler Dejan Lovren durch die Ankläger aufgeregt. Mamic soll der Anklage zufolge bei Lovrens Wechsel 2010 von Dinamo zu Olympique Lyon Gelder in die eigene Tasche gewirtschaftet haben. Mitangeklagt sind der Bruder des Hauptangeklagten, der frühere Dinamo-Trainer und Bundesliga-Profi Zoran Mamic, sowie ein weiterer Dinamo-Vorsitzender und ein Steuerbeamter. Wegen der engen Verbindungen von Mamic zu führenden Geschäftsleuten, Politikern und Justizangestellten war der Prozess von der Hauptstadt Zagreb ins weit abgelegene Osijek verlegt worden. mehr

IOC-Präsident

Bach hält Abiturrede in Berlin

IOC-Präsident Thomas Bach besucht am 28. Juni die Sportschule im Berliner Olympiapark. Der erste deutsche Präsident des Internationalen Olympischen Komitees tritt als Pate für den Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" auf. Bach wird zudem die Rede für den diesjährigen Abiturjahrgang halten und zwischen den Veranstaltungen den Gallery Walk mit Projekten der Schule besuchen. Mit vor Ort ist auch Yusra Mardini (19). Die Schwimmerin aus Syrien trainiert in Berlin und gehörte bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio zum zehnköpfigen Flüchtlingsteam, das das IOC erstmals in seiner Geschichte für Olympia nominiert hatte. mehr

Basketball

Mönninghoff dritter Neuzugang in Tübingen

Mathis Mönninghoff ist der dritte Neuzugang von Basketball-Bundesligist Walter Tigers Tübingen. Der 25 Jahre alte Small Forward kommt von der BG Göttingen und erhält einen Einjahresvertrag, wie die Tigers am Mittwoch mitteilten. Mauricio Marin wird die Tübinger dagegen verlassen und zum Liga-Rivalen Giessen 46ers wechseln. Der 23-Jährige hatte in Tübingen zwar eigentlich schon einen Vertrag für die kommende Saison, darf aber nun gegen eine Ablösesumme wechseln. mehr

China

Eriksson muss als Trainer in Shenzhen gehen

Englands früherer Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson ist schon nach sechs Monaten als Coach des chinesischen Zweitligisten FC Shenzhen entlassen worden. Der Klub reagierte damit auf eine seit acht Spielen andauernde Negativserie, wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch berichtete. Als Nachfolger benannte der Verein Wang Baoshan. Eriksson hatte das Amt im vergangenen Dezember als Nachfolger des Niederländers Clarence Seedorf übernommen. Nach zunächst fünf Siegen in Serie gelang dem Team jedoch zuletzt nur noch wenig, der geplante Aufstieg in die Superleague ist in Gefahr. Der Klub investierte im Winter rund 35 Millionen Euro in neue Spieler, darunter in die Verpflichtung des früheren Bundesliga-Profis Chinedu Obasi. Eriksson sollte Shenzhen ins Oberhaus führen. Der 69 Jahre alte Schwede hatte zwischen 2001 und 2006 das englische Nationalteam trainiert. Danach war er bei Manchester City und Leicester City sowie bei den chinesischen Topclubs in Guangzhou und Shanghai gewesen. mehr

Vorfälle im Derby

DFB bestraft Schalke mit einer Geldbuße von 10.000 Euro

Der FC Schalke 04 ist wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger vom DFB-Kontrollausschuss mit einer Geldbuße von 10.000 Euro bestraft worden. Wie der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch mitteilte, wurden im Bundesliga-Westderby gegen Borussia Dortmund am 1. April Gegenstände, darunter Feuerzeuge und eine kleine Schnapsflasche aus Glas, in Richtung eines Dortmunder Spielers geworfen. Schalke hat dem Urteil zugestimmt. mehr

Basketball

BBL verbucht drittbesten Zuschauerschnitt der Geschichte

Die Basketball Bundesliga (BBL) hat in der abgelaufenen Saison mit einem Schnitt von 4574 Zuschauern pro Spiel den drittbesten Wert ihrer Geschichte verbucht. Nur 2013/14 (4676) und 2014/15 (4655) waren mehr Tickets verkauft worden. Sechs Klubs übertrafen 2016/17 die 100.000-er Marke, die Hallenauslastung lag bei 85,9 Prozent. Zu den 311 Begegnungen (Hauptrunde und Play-offs) kamen 1.422.569 Fans. In den Play-offs wurde ein Schnitt von 6096 erreicht. Publikumsmagnet war erneut Alba Berlin (9967), dahinter folgen Meister Brose Bamberg (6302), Hauptrundensieger ratiopharm Ulm (6200), Bayern München (6098), Vizemeister EWE Baskets Oldenburg (5545) und die Telekom Baskets Bonn (5289). mehr

Fecht-EM

Deutsche Florettfechter im Halbfinale

Deutschlands Florettfechter haben bei den Europameisterschaften in Tiflis im Teamwettbewerb das Halbfinale erreicht. Peter Joppich aus Koblenz, der Bonner André Sanita und die Tauberbischofsheimer Benjamin Kleibrink und Alexander Kahl besiegten am Mittwoch im Achtelfinale Dänemark mit 45:30-Treffern und anschließend auch den Olympia-Fünften Großbritannien mit 45:39. Gegner in der Vorschlussrunde ist der Olympia-Zweite Frankreich. Deutschlands Säbelfechterinnen haben derweil eine Überraschung verpasst. Nach dem 45:40-Erfolg im Achtelfinale gegen Weißrussland unterlagen die Dormagenerinnen Anna Limbach und Lea Krüger sowie Ann-Sophie Kindler aus Eislingen im Viertelfinale Olympiasieger, Weltmeister und Titelverteidiger Russland nach einer Führung knapp mit 41:45-Treffern. Wegen einer Bänderverletzung im linken Fuß stand die Dormagenerin Judith Kusian dem Team des neuen Bundestrainers Pierre Guichot am Mittwoch nicht zur Verfügung. Deutschland muss nun in die Runde um die Plätze fünf bis acht. mehr

Basketball

Alba Berlin verpflichtet Spanier Garcia Reneses als neuen Trainer

Der Spanier Alejandro "Aito" Garcia Reneses wird neuer Trainer beim Basketball-Bundesligisten Alba Berlin. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, erhält der 70-Jährige einen Zweijahres-Vertrag. "Aito verkörpert die perfekte Kombination aus Talentförderung und sportlichem Erfolg. Bei seinen bisherigen Trainerstationen hat er es geschafft, Spieler zu entwickeln und gleichzeitig erfolgreich zu sein", sagte Alba-Sportdirektor Himar Ojeda. Garcia Reneses gehört mit neun spanischen Meistertiteln, fünf Europapokalsiegen und dem Gewinn der olympischen Silbermedaille mit Spanien zu den erfolgreichsten europäischen Trainern. Er coachte unter anderem den FC Barcelona, Unicaja Malaga und Baloncesto Sevilla. "Er wird unserem Programm auf vielen Ebenen wichtige Impulse zur Qualitätssteigerung geben können", kommentierte Manager Marco Baldi die Verpflichtung. Garcia Reneses möchte nach eigenem Bekunden "junge deutsche Spieler weiterentwickeln" und dabei helfen, "den Klub noch besser zu machen". Die Berliner scheiterten in der abgelaufenen Spielzeit im Playoff-Viertelfinale an Bayern München. mehr

Radsport

Ex-UCI-Boss Verbruggen gestorben

Der niederländische Sportfunktionär Hein Verbruggen ist tot. Der langjährige Präsident des Radsport-Weltverbandes UCI, zugleich viele Jahre Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), erlag am Mittwoch im Alter von 75 Jahren einem Krebsleiden. Verbruggen war um die Jahrtausendwende einer der einflussreichsten Sportfunktionäre. Der UCI stand er von 1991 bis 2005 vor, im IOC war er zwischen 1996 und 2005 sowie 2006 und 2008 Mitglied. mehr

Bundesliga

Eintracht Frankfurt verlängert Ausleihe von Wolf

Eintracht Frankfurt leiht Fußball-Profi Marius Wolf für eine weitere Saison von Hannover 96 aus. Dies teilte der Fußball-Bundesligist am Mittwoch mit. Der 22-jährige Stürmer hatte in der vergangenen Spielzeit Pech. Nach nur vier Einsätzen verletzte er sich im Halbfinalspiel des DFB-Pokals gegen Borussia Mönchengladbach schwer an der Schulter. "Wir sind froh, dass wir Marius auch in der neuen Saison für die Eintracht einsetzen können", sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic. "Ich denke, dass wir noch viel Freude an ihm haben werden, wenn er wieder fit ist." mehr

Volleyball

Deutschland kämpft in Belgien um letzte WM-Chance

Die deutschen Volleyballer kämpfen in der Heimat ihres früheren Bundestrainers Vital Heynen um die letzte WM-Chance. Die Mannschaft des neuen Nationalcoaches Andrea Giani will vom 19. bis 23. Juli im belgischen Kortrijk das Ticket für die WM 2018 in Bulgarien und Italien lösen. Der europäische Verband CEV bestätigte Belgien als Austragungsort. An dem Turnier nehmen neben dem Gastgeber um Trainer Heynen und Deutschland noch Estland, die Slowakei, Spanien und Weißrussland teil. Nur der Sieger qualifiziert sich für die Endrunde in einem Jahr. Die Deutschen hatten in Lyon nach einer Niederlage gegen Frankreich den direkten Sprung zur WM verpasst. mehr

WM-Quali

Stielikes Südkoreaner patzen in Katar

Der deutsche Trainer Uli Stielike muss mit der südkoreanischen Fußball-Nationalmannschaft allmählich um die Qualifikation für die WM 2018 in Russland zittern. Der asiatische Rekord-Endrundenteilnehmer (neunmal) unterlag am Dienstag in Katar, Gastgeber der WM 2022, mit 2:3 (0:1). Nach der dritten Niederlage im achten Spiel liegt Südkorea zwar noch auf dem zweiten Platz der Gruppe A hinter den bereits qualifizierten Iranern, allerdings schrumpfte der Vorsprung der Taegeuk Warriors auf Usbekistan auf dem Play-off-Rang auf einen Punkt. Katar, das derzeit im Mittleren Osten politisch isoliert ist und abermals Widerstände gegen seine Rolle als künftiger WM-Ausrichter erfährt, wahrte durch den Sieg seine Minimalchance auf das Erreichen des Play-off-Rangs. Allerdings droht dem Verband des Ölstaates eine Strafe durch den Weltverband Fifa: Die Spieler trugen beim Warmlaufen T-Shirts mit dem Konterfei des Herrschers, Emir Tamim bin Hamad Al Thani. Mittelfeldspieler Hasan Al-Haydos zeigte das Motiv erneut nach seinem Tor zum 1:0. Die Fifa untersagt strikt politische Meinungsäußerungen oder Slogans. mehr

Hückeswagen

Wirtschaftsjunioren wollen Kindergärten unterstützen

Neue Aufenthaltsräume, Erneuerungen der Außenanlagen und modernisierte Spielgeräte - das alles haben die Wirtschaftsjunioren Oberberg in den vergangenen Jahren schon erreicht. Mit ihrem Projekt "WJO packt an!" unterstützten sie seit 2014 vier oberbergische Kindergärten mit insgesamt 7500 Euro: den evangelischen Kindergarten in Marienheide-Müllenbach, den Adele-Zay-Kindergarten in Wiehl-Drabenderhöhe, den evangelische Kindergarten in Engelskirchen-Loope und den Waldorfkindergarten in Gummersbach-Dieringhausen. mehr

Musikalisch

Posaunenchor Scheideweg erwartet die Freunde aus KW

HÜCKESWAGEN (se) Im Januar 1892 trafen sich zwölf junge Männer zu einer ersten Probe. Das war die Geburtsstunde des Posaunenchores Scheideweg. 2017 gibt es den Chor immer noch, und er ist aktiver denn je. Zur Feier des 125-jährigen Bestehens veranstaltet der Chor gemeinsam mit dem Partnerchor aus Königs Wusterhausen in Brandenburg -ihre Partnerschaft besteht bereits seit 1988 - vom 16. bis 19. Juni ein Jubiläumswochenende. mehr

Klimaschutz

"Ihr Bäcker Schüren" aktiv in Nachhaltigkeit

Bei Ihr Bäcker Schüren lernt man nicht nur etwas über Brote und Brötchen. Im April wurden Verkäufer und Bäcker in Zusammenarbeit mit der "Sustainable Food Academy" aus Berlin zu Nachhaltigkeitsbotschaftern ausgebildet. Nachhaltigkeitsbotschafter?Das Unternehmen möchte, dass die Mitarbeiter die Wertschöpfungskette zur Herstellung von Backwaren und Hintergründe zum Thema Nachhaltigkeit kennenlernen, um als Botschafter für Ihr Bäcker Schüren in Sachen Nachhaltigkeit aktiv zu sein. mehr

Arenacum Rindern

Von Weser, Werder und Werften

Die bewegte Vergangenheit Bremens erfahren konnten die Mitglieder von Arenacum - Verein für Kultur und Geschichte in Rindern während einer mehrtägigen Busreise in die Hansestadt an der Weser. Gerne nahm man bei sonnigem Wetter das reichhaltige Angebot an, das die Stadt zu bieten hat, angefangen bei den geschichtlichen Sehenswürdigkeiten über das kulturelle Angebot bis hin zum Bummel in den Einkaufsstraßen Das historische Schnoor-Viertel mit seinen engen und verwinkelten Gassen, gesäumt von Jahrhunderte alten Gebäuden, war ebenso beliebtes Ausflugsziel wie der Marktplatz mit dem mittelalterlichen Rathaus oder die Böttcherstraße mit dem Roseliushaus. mehr

Leverkusen

So lassen sich Abofallen auf dem Smartphone vermeiden

Werbung auf dem Smartphone ist ein ständiger Begleiter. Einmal unbedacht getippt, schon haben sich Nutzer ein teures Abo eingehandelt. Was die Risiken beim Onlineshopping im Internet sind, das sind die Abofallen beim Smartphone. "Die Probleme bleiben der Renner in der Verbraucherzentrale Leverkusen", betont Beratungsstellenleiter Bernhard Pilch und berichtet, viele Verbraucher würden sich melden, weil sie sich wunderten, warum ihre Mobilfunkrechnung am Monatsende so hoch ausfalle. mehr

Rommerskirchen

Rat folgt SPD: Bushaltestelle am CAP soll optimiert werden

Auf offene Ohren ist die Rommerskirchener SPD-Fraktion mit einem Antrag zur Bushaltestelle beim Center am Park (CAP) gestoßen. Die Sozialdemokraten wünschen sich eine Optimierung der Bushaltestelle an Rommerskirchens großem Einkaufszentrum. Weil diese auf privatem Grund steht, hatten die Sozialdemokraten vorgeschlagen, dass die Gemeindeverwaltung Kontakt zum Eigentümer der Fläche und zum Management des CAP suchen solle, um Verbesserungen in die Wege zu leiten. mehr

Jüchen

007-Chor erfolgreich beim internationalen Sängerwettbewerb

Mit gutem Erfolg hat der Projektchor 007 jetzt am Internationalen Harmonie-Festival in Limburg teilgenommen. Unvergessliche Eindrücke nahmen die Sänger mit. Mehr als 220 Chöre aus 40 Nationen stellten sich in einzelnen Wettbewerbskategorien einer Fachjury von Weltniveau mit Will Todd aus Großbritannien, Robert Sund aus Schweden, Virginia Bono (Argentinien), Theodora Pavlovic (Bulgarien) und Volker Hempfling (Deutschland). mehr

Lokalsport

Nick Galle verstärkt die Abwehr von Fortuna II

Auf der Suche nach Verstärkungen ist Fortunas Zweitvertretung in der A-Junioren-Bundesliga fündig geworden und hat sich dabei die Dienste von Nick Galle gesichert. Der 18-Jährige wechselt von der U19 von Viktoria Köln zu den Flingernern. Der Linksverteidiger wurde unter anderem in der Jugendabteilung des 1. FC Köln ausgebildet und absolvierte für die U17 und U19 der "Geißböcke" insgesamt 26 Partien in der höchsten Juniorenspielklasse. mehr

Lokalsport

Glatter Erfolg für Herren 30 des Gladbacher HTC

Mit ihrem vierten Saisonsieg haben die Herren 30 des Gladbacher HTC den Verbleib in der Regionalliga fast schon sicher. Am drittletzten Spieltag besiegten sie den TC Waldhof 8:1, womit sie aktuell den dritten Tabellenplatz belegen. "Es war am Ende ein glatter Sieg, auch weil wirklich alle Spieler an ihre Leistungsgrenze gegangen sind", sagte Raphael Özelli, der sein Einzel wie auch Torsten Greif, Daniel Puttkammer, Lars Zimmermann und Christian Pauwels souverän in zwei Sätzen gewann. mehr

Düsseldorf-Süd

Champions bei Internationalem Turnier erfolgreich

Zweimal schlugen Aktive des TTC Champions beim Internationalen Erka- Tischtennis-Turnier für Zweier-Mannschaften des TV Erkelenz mächtig zu. Die seit einem Jahr beim TTC Champions trainierende Isabell Ströher war als Team zusammen mit dem überragend aufspielenden Lucca-Henk Klaus (DJK Rhenania Kleve) nicht zu schlagen und sicherte sich durch ein 3:2 über die haushohen Favoriten Paul Bach/Emilo Schulz (Borussia Düsseldorf/TV Geseke) den Turniersieg im Jugend-Wettbewerb. mehr

Pempelfort

21-Jährige soll Patienten in Klinik bestohlen haben

Weil sie sich als Diebin in eine Pempelforter Klinik eingeschlichen und Patienten um deren Wertsachen bestohlen haben soll, ist eine 21-Jährige gestern vom Amtsgericht mit fünf Monaten Bewährungsstrafe belegt worden. Ob die mehrfach vorbestrafte Frau diese Vorwürfe bestätigt oder bestreitet, erfuhr der Richter aber nicht: Den Prozesstermin ließ die Angeklagte gestern sausen, die Anklagebank blieb leer, das Urteil erging mit schriftlichem Strafbefehl in Abwesenheit der Frau. mehr

Alexander-Von-Humboldt-Gymnasium

Ausstellung zum Anne-Frank-Tag

An einer bundesweiten Aktion unter dem Motto "75 Jahre Tagebuch" zum Geburtstag von Anne Frank am 12. Juni haben sich auch die 29 Schüler der Klasse 8d des Neusser Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums beteiligt. "Auf Basis der Eintragungen im Tagebuch der Anne Frank, das wir im Deutschunterricht lesen, haben die Schüler zu Themen wie Judenverfolgung, Liebe und Sexualität oder Krieg Plakate gestaltet, die sie Eltern, Lehrern und Mitschülern präsentieren", sagt Klassenlehrerin Isabelle Hollinger. mehr

Potsdam

Ungarn übergibt Holocaustleugner Horst Mahler

Der nach Ungarn geflüchtete Holocaustleugner Horst Mahler sitzt seit gestern wieder in Deutschland in Haft. Ungarische Beamte übergaben den 81-Jährigen den deutschen Behörden, wie die Staatsanwaltschaft München II bestätigte. Am Mittag landete er an Bord einer Maschine auf dem Flughafen Berlin-Tegel, am Nachmittag wurde Mahler nach Angaben des brandenburgischen Justizministeriums in die Justizvollzugsanstalt Brandenburg/Havel zurückgebracht. mehr

Persönlich

Seyran Ates . . . eröffnet eine liberale Moschee

Seyran Ates hat genug. Wenn in Deutschland die Sprache auf den Islam kommt, dann sind es unter den Muslimen meist konservative Kräfte, die die Tonlage bestimmen. Seyran Ates, Rechtsanwältin aus Berlin, hat deshalb einen Beschluss gefasst. "Es ist letztlich verantwortungslos, dass man als fortschrittlicher Muslim auf die konservativen Verbände schimpft, ihnen die religiöse Erziehung der Kinder und Jugendlichen überlässt, statt selbst aktiv zu werden", sagte sie "Spiegel Online". mehr