Alle Artikel vom 23. Juli 2016
Wermelskirchen

Das Durchfahrtsverbot in der Telegrafenstraße kommt später

Die Stadtverwaltung wird das von der Politik beschlossene Durchfahrtsverbot in der Telegrafenstraße erst nach den Sommerferien umsetzen. Das teilt Tiefbauamtsleiter Harald Drescher auf Anfrage unserer Redaktion mit. Nach dem politischen Beschluss im April hatte die Verwaltung zunächst ins Auge gefasst, die einzelnen Maßnahmen für das Verbot in den Sommerferien (dort ist die Verkehrsbelastung viel geringer) anzugehen. mehr

Tennis

Lorenzi gewinnt ATP-Turnier in Kitzbühel

Tennisprofi Paolo Lorenzi hat das Sandplatzturnier in Kitzbühel gewonnen und seinen ersten Einzel-Sieg auf der ATP-Tour gefeiert. Der an Position vier gesetzte Italiener setzte sich in 83 Minuten gegen den Georgier Nikolos Bassilaschwili mit 6:3, 6:4 durch. Für den Titel erhält Lorenzi 82.450 Euro Preisgeld. Lorenzi übertraf mit seinen 34 Jahren und sieben Monaten den alten Rekordhalter Victor Estrella Burgos aus der Dominikanischen Republik, der 2015 beim Turniersieg in Quito/Kolumbien einen Monat jünger war. mehr

Favoritensieg

Hengst "Highland Reel" gewinnt Galopp-Rennen in Ascot

Der favorisierte Hengst Highland Reel hat sich mit einer imponierenden Vorstellung den Sieg im Galopp-Rennen "King George VI and Queen Elizabeth Stakes" in Ascot vor den Toren Londons gesichert. Mit Jockey-Weltstar Ryan Moore im Sattel bestimmte der vier Jahre alte Hengst am Samstag vom Start weg das Geschehen und gewann das mit 1,15 Millionen britischen Pfund dotierte Rennen unangefochten. Dahinter belegte Wings of Desire (Frankie Dettori) Rang zwei. Dritter wurde mit Dartmouth (Olivier Peslier) das als Mitfavorit gestartete Pferd der englischen Königin. Die Rennbahn von Ascot ist die königliche Rennbahn und gilt als eines der modernsten Hippodrome weltweit. Highland Reel ist im Besitz der Familien Tabor, Magnier und Smith, die mit ihrem Coolmore-Rennstall zu den wichtigsten Galopper-Besitzern der Welt zählen. mehr

Reitsport

Olympiasieger Jung gewinnt Springprüfung in Dettighofen

Doppel-Olympiasieger Michael Jung hat am Samstag die wichtigste Springprüfung beim internationalen Reitturnier im südbadischen Dettighofen gewonnen. Unbeeindruckt vom Ausfall seines Olympia-Pferdes Takinou blieb der 34-Jährige aus Horb auf Sportsmann in dem mit 25.000 Euro dotierten Weltranglistenspringen strafpunktfrei in 71,04 Sekunden. Zweiter wurde der Schweizer Theo Muff auf Cagana (0 Strafpunkte/71,96 Sekunden) vor der baden-württembergischen Landesmeisterin Julia Beck aus Kehl auf Vicarello (0/72,48). Spring-Olympiasieger Steve Guerdat aus der Schweiz belegte auf Happiness Rang fünf. Hauptereignis am Sonntag ist der mit 30.000 Euro dotierte Große Preis, bei dem auch Hans-Dieter Dreher aus Eimeldingen zu den Favoriten gehört. mehr

ADAC GT Masters

Porsche-Piloten Jahn und Estre in Spielberg vorne

Die Porsche-Piloten David Jahn und Kevin Estre haben den ersten Lauf des ADAC GT Masters am Samstag in Spielberg gewonnen. Der Speyerer und sein französischer Kollege verwiesen auf dem Red-Bull-Ring das Bentley-Duo Fabian Hamprecht/Christer Jörns und die Corvette-Paarung Daniel Keilwitz/Jules Gounon auf die Plätze. Keilwitz/Gounon übernahmen durch ihren dritten Rang nach sieben von 14 Läufen die Führung in der Gesamtwertung. Die bisherigen Spitzenreiter Connor De Phillippi/Christopher Mies gingen nach einem Unfall von Mies leer aus. Jordan Lee Pepper/Daniel Abt, die sich die Pole Position gesichert hatten, konnten wegen eines technischen Problems an ihrem Bentley nicht starten. Am Sonntag (12.15 Uhr) steht in Spielberg der zweite Lauf des Wochenendes auf dem Programm. mehr

Handball

Frankreich will 500.000 Tickets bei WM verkaufen

Frankreich will für seine Handball-WM der Männer im kommenden Januar eine halbe Million Eintrittskarten absetzen. "Wenn wir 500.000 Tickets verkaufen, haben wir einen ausgeglichenen Etat", sagte WM-Mediendirektor David Donelly am Samstag auf einer Pressekonferenz in Straßburg. Von den insgesamt 650.000 zur Verfügung stehenden Eintrittskarten seien bislang knapp 200.000 verkauft. Für ihr Ziel setzen die Organisatoren auf moderate Preise. Ein Großteil der Tickets für die insgesamt 84 Spiele sei für neun Euro erhältlich. "Das ist etwa soviel wie eine Kinokarte", sagte Donelly. Die meisten Karten wurden bislang in Frankreich, nach Deutschland und nach Dänemark verkauft. Die WM in Frankreich findet vom 11. bis 29. Januar in acht Städten statt. Die deutsche Mannschaft, die sich als Europameister direkt qualifiziert hatte, spielt in der Vorrundengruppe C in Rouen gegen Ungarn, Kroatien, Weißrussland, Chile und Saudi-Arabien. Um das Achtelfinale zu erreichen, muss die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) mindestens Gruppen-Vierter werden. mehr

Bundesliga-Absteiger

Wolfgang Dietrich soll Präsident des VfB Stuttgart werden

Der Unternehmer Wolfgang Dietrich soll nach einem Bericht der "Stuttgarter Nachrichten" (Samstag) Präsident des Zweitligisten VfB Stuttgart werden. Der 67 Jahre alte frühere Sprecher des Bahnhofprojekts Stuttgart 21 sei der Favorit des Aufsichtsrates, hieß es. Nur noch Details seien zu klären. Vom VfB gab es zu dem Bericht keinen Kommentar. "Ich bin seit über 40 Jahren Mitglied beim VfB, und der Verein liegt mir schon deshalb sehr am Herzen", sagte Dietrich dem Blatt. Er befasse sich damit, dem Verein zu helfen, erklärte er. Abschließend habe er sich aber noch nicht mit der Frage beschäftigt. Bernd Wahler war nach dem Bundesliga-Abstieg Mitte Mai als Präsident beim Bundesliga-Absteiger zurückgetreten. Bei der Mitgliederversammlung am 9. Oktober soll sein Nachfolger gewählt werden. Der Aufsichtsrat kann den Mitgliedern zwei Kandidaten vorschlagen. mehr

Helsingborgs-Trainer

Henrik Larsson lässt seinen Sohn nicht zu Olympia

Schwedens Fußball-Idol Henrik Larsson hat seinem Sohn Jordan die Olympia-Teilnahme untersagt. Larsson senior ist Klubtrainer von Jordan Larsson beim schwedischen Erstligisten Helsingborgs IF und verweigerte dem 19-jährigen Stürmer die Freigabe wegen einer akuten Verletzungsmisere. "Wir haben derzeit nur zwei verfügbare Angreifer", erklärte der frühere Barca-Torjäger auf der Klub-Homepage. "Ich verstehe Jordans Situation und weiß, was er verpasst. Leider gehört das zum Fußball. Es ist traurig für ihn, weil es eine tolle Erfahrung für ihn gewesen wäre. Aber es geht nicht", sagte Henrik Larsson. Die Saison in Schweden läuft auch während der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) auf vollen Touren. Eine Abstellungspflicht für Olympia besteht nicht. mehr

Italien

Lazio Rom verpflichtet Belgier Jordan Lukaku

Miroslav Kloses Ex-Verein Lazio Rom hat den belgischen Nationalspieler Jordan Lukaku verpflichtet. Beide Parteien einigten sich auf einen Vierjahresvertrag. Lukaku unterzog sich bereits am Freitag den medizinischen Checks und stößt anschließend in Lazios Sommer-Trainingslager im norditalienischen Auronzo di Cadore zum Team. Der 22 Jahre alte Außenverteidiger stand gemeinsam mit seinem älteren Bruder Romelu vom FC Everton im Kader für die Fußball-EM in Frankreich und kam dort im Viertelfinale gegen Wales (1:3) zum Einsatz. Bei Lazio soll Lukaku rund 900.000 Euro pro Saison kassieren. mehr

Premier League

Moyes wird Allardyce-Nachfolger als Sunderland-Trainer

David Moyes wird neuer Trainer des AFC Sunderland. Der frühere Coach des englischen Rekordmeisters Manchester United übernimmt beim Premier-League-Klub die Nachfolge von Sam Allardyce, der künftig Englands Nationalmannschaft betreut. Der 53 Jahre alte Moyes habe einen Vierjahresvertrag unterschrieben, teilte Sunderland am Samstag mit. Moyes war zuvor unter anderem elf Jahre lang Trainer des FC Everton, ehe er 2013 Sir Alex Ferguson bei Man United beerbte. In Manchester konnte der Schotte jedoch die hohen Erwartungen nicht erfüllen und musste schnell wieder gehen. Zuletzt amtierte er bei Real Sociedad San Sebastian in Spanien. mehr

Golf

Cejka bei Canadian Open in den Top Ten

Der deutsche Golfprofi Alex Cejka hat sich bei der Canadian Open in die Top Ten gespielt. Der 45-Jährige beendete seine zweite Runde in Oakville/Ontario am Freitag (Ortszeit) mit 69 Schlägen und lag mit insgesamt 140 Schlägen auf dem geteilten zehnten Rang. Die Führung im Glen Abbey Golf Club übernahmen US-Open-Sieger Dustin Johnson aus den USA sowie sein Landsmann Luke List mit jeweils 137 Schlägen. Der Weltranglisten-Erste Jason Day aus Australien fiel bei dem mit 5,9 Millionen Dollar dotierten Turnier der PGA-Tour nach einer schwachen 76er Runde mit 145 Schlägen vom elften auf den 47. Platz zurück. Cejka nutzt das Turnier als Generalprobe für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, wo er zusammen mit Martin Kaymer für Deutschland antritt. mehr

Duisburg

Kirchenmusiker schreiben Wettbewerb aus

Die Freiheit, zu der Christus befreit hat, bietet Grund zur Freude - und damit auch zum Singen. Davon ist ein Initiativkreis, bestehend aus Kirchenmusikern des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg, überzeugt. Er lädt anlässlich des anstehenden Reformationsjubiläums zu einem Wettbewerb ein, zu dem Texter und Komponisten ihr Lied in einer der drei Kategorien "Choral", "Popsong / Gospel" und "Kinderlied" zum Thema "Zur Freiheit befreit" einreichen können. mehr

Mönchengladbach

Gladbacher Salon: Hören ist nicht gleich Verstehen

46 Prozent der Befragten über 45 Jahre haben in einer Studie angegeben, in Alltagssituationen Schwierigkeiten zu haben, einwandfrei zu hören und richtig zu verstehen. Wie ist das, wenn die Dinge, die wir hören, plötzlich keinen Sinn mehr ergeben, oder wir einfache Klänge wie Vogelgezwitscher oder das Rascheln der Blätter im Wind nicht mehr vernehmen können? "Warum wir hören, was wir hören": Darum geht es im 37. Gladbacher Salon am Mittwoch, 27. Juli, ab 19.30 Uhr. mehr

Sportbund Rhein-Kreis Neuss

Neue Übungsleiter bestehen Prüfung

Zehn Tage Theorie- und Praxiseinheiten bildeten die Grundlage für den Aufbaukurs Übungsleiter C des Sportbundes Rhein-Kreis Neuss, den jetzt 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer - Ines Behrendt, Felix Behrmann, Mona Bergs, Lena Brecklinghaus, Corinna Clemens, Lena Daumen, Ann Kristin Elmer, Yvonne Feiter, Justin Getz-Engels, Michael Hausschild, Jonah Heinze, Jennifer Hersch, Andreas Inhoffen, Carina Korfmacher, Karin Korn, Henning Krause, Birgit Lucht-Heinze, Jan-Philipp Rink, Birgit Scholz-Lange, André Schulz, Daniela Schüffel, Jessica Sobolewski und Nils Tünneßen erfolgreich abschlossen - Infos zu neuen Lehrgängen erteilt Petra Maak, Telefon 02181/6014067, <a href="http://www. mehr

Kreis Mettmann

Händler müssen ab sofort Elektroschrott annehmen

Führte die Entsorgung von ausrangierten Elektrogeräten bislang oftmals nur über die kommunalen Recycling- und Wertstoffstellen, tut sich ab der kommenden Woche eine weitere Möglichkeit auf, nicht mehr benötigte Haushaltsgeräte und andere technische Geräte loszuwerden: Die Verbraucherzentrale weist darauf hin, dass ab dem 24. Juli - nach einer mehrmonatigen Übergangsfrist - auch Einzel- und Online-Händler, die über eine Verkaufs- oder Lagerfläche von mehr als 400 Quadratmetern verfügen, dazu verpflichtet sind, alte Elektro-Geräte anzunehmen. mehr

Dinslaken

Kleiderkammer der Flüchtlingshilfe hofft auf Spenden

Die Kleiderkammer der Flüchtlingshilfe Walsum an der Frankenschule, Frankenstraße 12, versorgt etwa 650 Flüchtlinge. Da es sich meist um junge Männer und junge Familien handelt, ist der Bedarf an kleinen und mittleren Kleidungsgrößen groß. Dringend benötigt werden: Bettwäsche (inklusive Kopfkissenbezüge); Spannbettlaken; Handtücher, Duschhandtücher; Wolldecken; Koffer, Reise- und Sporttaschen, Rucksäcke; Haushaltsartikel (Geschirr, Besteck, Töpfe). mehr

Erkelenz

Abschied von der Hauptschule Erkelenz

Auch die Hauptschule Erkelenz verabschiedete kurz vor den Ferien ihre Absolventen: Giacomo Altmeyer, Leonie Anderlik, Dennis Joshua Bachmann, Kasinah Beuster, Secdenur Binici, Hannah Bongartz, Leonie Breuer, Samantha Breyer, Jana Bücken, Lars Cepeda, Rosalie Clemens, Annalena Dettlaff, Marek Dilsen, Marcia Douven, Niko Dratwa, Robin Dreßen, Martin Endraß, Aysegül Ertem, Torben Esser, Isabella Fabri, Julien Faßbender,Florian Froitzheim, Alex Frolov, Fabian Gärtner, Leon Gerrist, Angelina Geuer, Simon Giese, Jasmin Göckler, Michelle Görtz, Nazim Ali Gümüsoluk, Chantal Haaken, Lara-Celine Hahn, Silas Heinen, Saskia Hentschel, Anna-Lena Hermsmeier, Jana Herzig, Sebastian Hoffmann, Melanie Katrin Hohmann, Charline Hommers, Lukas Hötz, Kim-Amon Hülsenbusch, Adil Imanbekov, Jacob Irle, Pascal Jungbluth, John Kaczmarek, Sander Karew, Dennis Karmanski, Phillip Keller, Etienne-Marcel Kohler, Julian Königs, Senol Köroglu, Gina Kowalewski, Nico Kreuz, Jason Krohmer, Nina Küpper, Marcel Lange, Sina Lemmen, Michelle Lennartz, Anne Lennartz, Justin Lepp, Massimiliano Longhitano, Johanna Ludwicki, Kristian Mainhart, Jan McClune, Jens Mertel, Megan Meuser, Theresa Müller, Evelyn Munt, Yannick Muyzers, Sina Nebinger, Josef Nelson, Lea Özen, Celina Peters, Lena Peters, Vanessa Quante, Joline Quasten, Jana Rath, Jana Röder, Patrick Rodheudt, Luisa-Sophie Rudorf, Nils Salewski, David Scheermann, Fabian Schilling, Timo Schlimme, Lisa Schloots, David Schmiedicke, Lena Maria Schnock, Pascal Schönmakers, Tim Schotten, Nick Schotten, Kevin Schwabe, Ceylan Seker, Sutharsan Sivanesan, Dennis Clemens Spenrath, Karol Spera, Peter Splisser, Kubilay Tekden, Melih Tekin, Adelia Tinha, Mario Vander, Isabell Volkstädt, Stephanie Vossen, Mike Wagner, Vivian-Anabell Waltke, Tiffany-Celine Waltke, Celina Weickel, Connor Westrup, Tom Wolters, Eryk Wysocki, Aleksander Zhdanov und Gordon Zingler. mehr

Erkelenz

Schulabschlüsse Soziales und Gesundheit am Berufskolleg

Sie gehen nun ins Berufsleben: Sandra Balon, Jennifer Brocker, Max Clahsen, Aylin Erichsen, Violetta Evseev, Hannah Flemmig, Evelina Gärtner, Jessica Gorbatenko, Lena Höppner, Selin Karademir, Bastian Mihurko, Chantal Salaw, Laura Scheiff, Kai Schmitz, Joline Steffens, Arleta Chwalisz, Perwin Fidan, Laura Gilges, Annabel Grittern, Jessica Howanietz, Milena Kowalczyk, Sarah Lisbon, Elisa Peters, Anja Purle, Jessica Rehberg, Andrea Scherer, Annette Schmitz, Theresa Stein, Laura van der Linden, Isabel Viedt, Svenja Ackermann, Eileen Braunleder, Katharina Ezilius, Sandra Friedrich, Laura Goertz, Lisa Jansen, Saskia Jansen, Natalie Kluge, Laura Kohnen, Alina Kuhn, Anne Laufenberg, Ghasal Mehran-Fard, Dina Melcher, Julia Mertens, Lukas Neuwirth, Rebecca Schiffer, Jill Schmidt, Svenja Stehling, Stephanie Anselm, Melissa Arnold, Neslihan Avlik, Kübra Aydin, Kübra Berber, Hannah Bramanski, Lara-Jane Clingen, Giana Drung, Jonas Fleury, Kristina Haan, Steven Harpreet, Maroua Jaouadi, Dilara Karabulut, Lena Kaske, Marjorie Ofelia Lanze, Esme Mangtay, Cheyenne Mevißen, Regina Nelson, Mine Önder, Eric Peters, Amanda Louisé Strohammer, Katharina Theveßen, Sonja Bayer, Canan Bern, Jennifer Bethke, Laura Beyartz, Tabea Bihn, Marciana Broecks, Lea Dreissen, Hannah Erdkamp, René Frenken, Stefanie Gadalski, Eveline Gillespie, Isabell Graab, Ann Sophie Honnes, Svenja Kaiser, Celina Kleefeld, Kai Möller, Joana Nagel, Laura Rudolph, Nicola Schaaf, Lisa Schade, Angelina Schnitzeler, Yvonne Schnitzler, Kathrin Windges, Laura Bartsch, Anna Birken, Laura Bremen, Silke Burczyk, Robin Ehrmann, Angela Fiz, Narthana Ganesalingam, Jasmin Hinz, Julia Kinderknecht, Alicia Köhn, Kristin Pavlov, Annika Renz, Oliver Schmalz, Alina-Maria Schmitter, Pia Schöpgens, Svenja Schunk, Hannah Sonn, Kevin Strux, Alina van de Watering, Anja Arnst, Medine Atik, Dalia Lina Barth, Laura Bodden, Sarah Daum, Sabine Ewert-Sagenschneider, Büsra Gürsel, Sarah Haller, Kevin Hendrix, Alma Holz, Lisa-Maria Irion, Celina Jacobs-Dicke, Nathalie Jansweidt, Jasmin Liebmann, Katrin Maßmann-Theveßen, Ron Piefenbrink, Georgina Plaeser, Julia Rieke, Frauke Schmitz, Jennifer Schröder, Tim Steinbusch, Miriam Weinrich. mehr

Tennis

Golkrather Herren werden erneut Meister ohne Niederlage

ERKELENZ (RP) Mit weißer Weste durch die Saison: Die Ü 60-Herren des TC Golkrath holten wie im Vorjahr ohne Niederlage souverän den Meistertitel in der 1. Bezirksliga des Tennisbezirks Aachen- Düren-Heinsberg. Durch den 5:1-Erfolg gegen den spielstarken Rivalen ESV Aachen, war Edward Swoboda, Robert Hübgens, Günter Volmer, Rüdiger Schwertner , Werner Kracht und Norbert Rexing die erneute Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. mehr

Kreis Mettmann

Händler müssen ab sofort Elektroschrott annehmen

Führte die Entsorgung von ausrangierten Elektrogeräten bislang oftmals nur über die kommunalen Recycling- und Wertstoffstellen, tut sich ab der kommenden Woche eine weitere Möglichkeit auf, nicht mehr benötigte Haushaltsgeräte und andere technische Geräte loszuwerden: Die Verbraucherzentrale weist darauf hin, dass ab dem 24. Juli auch Einzel- und Online-Händler, die über eine Verkaufs- oder Lagerfläche von mehr als 400 Quadratmetern verfügen, dazu verpflichtet sind, alte Elektro-Geräte anzunehmen. mehr

Krefeld

Anträge der CDU für die nächste Bezirksvertretung

Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Uerdingen beantragt für die nächste Sitzung am 8. September um Stellungnahmen beziehungsweise Beantwortung folgender Punkte durch die Verwaltung: Die Verlegung der Lkw-Zollabfertigung (zurzeit am Zollhof); Sauberkeit von Rheindamm und Werftgelände/Kontrollen durch den Kommunalen Ordnungsdienst; Befahren der Fußgängerzone durch Lkw und Pkw; Pflanzungen auf dem Siemensgelände sowie Wegeverbindung Kesselschmiede/Hochstadenstraße. mehr

Lokalsport

RV Seydlitz Kalkar: Freier Eintritt beim zweitägigen Sommerturnier

Es herrscht reges Treiben auf der Reitanlage am Wisseler See, wohin der Reiterverein Seydlitz Kalkar heute und morgen die Reiter aus dem gesamten Rheinland einlädt. Ausgeschrieben sind mehr als 20 Dressur- und Springprüfungen. Die erfreulich hohen Nennungszahlen in den Prüfungen der Klassen A bis S führt der Verein nicht allein auf die stets gute Organisation zurück, sondern auch auf die perfekten Prüfungs- und Vorbereitungsplätze. mehr

Recht & Arbeit

Kündigung Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass auch ein gemeinnütziger Verein einen Mitarbeiter aus wirtschaftlichen Gründen entlassen darf. Das stehe nicht im Widerspruch zur Gemeinnützigkeit. Eine Frau, die in einer solchen Organisation tätig war und ihren Job verlor, kann dagegen nicht mit dem Argument erfolgreich angehen, wirtschaftliche Gründe dürften bei einem gemeinnützigen Haus keine Rolle spielen. In dem Fall hatte der Arbeitgeber konkret die Arbeitsweise der Frau kritisiert, die zu Einnahmeverlusten führen könnte. Das Gericht folgte den Argumenten des Arbeitgebers. Die Anerkennung einer Organisation als gemeinnützig bedeute lediglich, dass sie ihre Mittel zeitnah für ihre steuerbegünstigten satzungsmäßigen Zwecke verwenden müsse. (LAG Rheinland-Pfalz, 9 Sa 121/11) mehr

Berlin

Finanzierung geplatzt: Reit-WM nicht in Kanada

Die Reitsport-WM 2018 wird nicht wie geplant im kanadischen Bromont stattfinden. Der Weltverband FEI bestätigte, dass ein entsprechender Vertrag mit dem kanadischen Partner COJEM gekündigt worden sei. Das Budget von rund 100 Millionen kanadischen Dollar für die Veranstaltung sei derzeit nicht gedeckt. "Leider ist es COJEM nicht gelungen, eine realistische Finanzierung auf die Beine zu stellen", sagte FEI-Präsident Ingmar De Vos. Kandidaten für die Austragung der Veranstaltung wurden bisher nicht genannt. Vielleicht ist Aachen ein Option, dort fanden die Spiele im Jahr 2006 statt. mehr