Alle Artikel vom 15. September 2014
Grevenbroich

Heißes Öl führt zu Brand im Hydro-Werk

44 Einsatzkräfte der Feuerwehr Grevenbroich rückten am Sonntag im Industriegebiet Ost an. Der Grund: ein Brand bei Hydro Aluminium. Gegen 22 Uhr hatten Mitarbeiter entdeckt, dass an einer Produktionsanlage im Walzwerk eine Pumpe, die Thermo-Öl transportiert, leck war. Öl trat aus. "Dessen Temperatur ist regulär im Betriebsablauf so hoch, dass es sich bei einem Austritt leicht selbst entzündet", erklärte Hydro-Sprecher Michael Peter Steffen. mehr

Basketball

Basketball: Elephants können doch in Salzkotten gewinnen

Mit dem 89:85-Erfolg (Halbzeit 49:48) beim TV Salzkotten haben die Regionalliga-Basketballer der NEW' Elephants geradezu Historisches geschafft: Selbst langjährige Wegbegleiter der Mannschaft vermögen sich nämlich nicht zu erinnern, wann die Grevenbroicher zuvor mal mit einem Sieg aus Ostwestfalen an die Erft zurückgekehrt wären. "Das muss noch zu Zeiten von Raphael Wilder vor dem Aufstieg in die 2. Bundesliga gewesen sein", vermutet Trainer Hartmut Oehmen schmunzelnd. mehr

Fußball

Randale in Hasten - "Fans" prügeln sich nach Bezirksliga-Spiel

Als die herbeigerufene Polizei auf der Sportanlage am Stadtpark eintraf, war der Spuk schon wieder vorbei. Nach Ende der Bezirksliga-Partie zwischen dem Hastener TV und des BSC Union Solingen hatten sich nach Angaben der Polizei und von Augenzeugen angeblich Anhänger des FC Remscheid (obwohl der parallel im Röntgen-Stadion spielte) und des Gäste-Teams ein "Fan-Scharmützel" geliefert, das mit Provokationen begann und mit Handgreiflichkeiten endete. Ehe die von einem Verantwortlichen des Hastener TV herbeigerufenen Beamten am Sportplatz eintrafen, setzten sich die vermeintlichen Schläger in ein nahegelegenes Waldstück ab. "Es gibt keine uns bekannte Meldung über Geschädigte", hieß es von der Polizei. mehr

Borussia Mönchengladbach

Demandts Gefühl bestätigte sich beim 2:2 in Essen

Die Voraussetzungen, unter denen Borussias U23-Coach Sven Demandt in dieser Saison in die Partien geht, ist anders als in seinen zurückliegenden Spielzeiten. Das trat auch beim 2:2 bei Rot-Weiss Essen wieder einmal zu Tage. "Wir haben in den vergangenen Jahren immer darauf bauen können, defensiv gut zu stehen. Das hat eigentlich immer funktioniert", sagte der Trainer schon vor dem Spiel in Essen. Im Angriff hingegen, wo es immer mal ein paar Probleme gab, ist die Auswahl groß. "Wir haben gegen Hennef mit Pisano und Rizzo gespielt, hatten Marlon Ritter geschont. Und vergessen sie mir den Rodriguez nicht", befand er mit dem launigen Verweis auf die Wortwahl von Borussias Cheftrainer Lucien Favre. mehr

Judo

Ein Sieg fehlt noch zur Bundesliga

Mit einem erwartet souveränen 11:3-Erfolg in der Jahnhalle gegen den PSV Bochum hat der 1. JC Mönchengladbach das erhoffte "Endspiel" um den Aufstieg in die Erste Judo-Bundesliga der Männer in zwei Wochen in Holle erreicht. Da Holle beim 7:7 in Köln einen Punkt abgab, haben die Gladbacher nun zwei Punkte Vorsprung. Holle hat nach dem direkten Duell aber noch einen Kampftag. Bei einem Sieg in der Nähe von Hildesheim würden die Gladbacher in Sachen Aufstieg also auf Nummer sicher gehen. mehr

Bundesliga

Davie Selke verlängert bis 2018 bei Werder

Der SV Werder Bremen bindet sein Stürmertalent Davie Selke langfristig. Der Berater und Vater des Spielers, Teddy Rupp, erklärte gegenüber dem Weser-Kurier, dass sein Sohn noch in dieser Woche einen Vertrag bis 2018 unterschreiben werde. Es seien nur noch "ein paar banale Details" zu klären, so Rupp. Selke hatte nach Aussage von Rupp auch Angebote von Benfica Lissabon und dem FC Southampton vorliegen. "Werder hat sich sehr bewegt", kommentierte Rupp die Vertragsverhandlungen mit Blick auf das Bremer Angebot. Davie Selke war im Sommer mit der deutschen U-19-Nationalmannschaft Europameister und EM-Torschützenkönig geworden. In der aktuellen Bundesliga-Saison hat ihn Trainer Robin Dutt in jedem Pflichtspiel eingesetzt. mehr

2. Bundesliga

FSV Frankfurt mehrere Wochen ohne Zafer Yelen

Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt muss mehrere Wochen auf Offensivspieler Zafer Yelen verzichten. Der 28-Jährige erlitt am Freitag im Punktspiel beim 1. FC Kaiserslautern (0:1) Teilrisse des Außenbands und der Gelenkkapsel sowie eine Kreuzbandzerrung."Dieses Jahr konnte Zafer Yelen endlich die komplette Vorbereitung im Sommer absolvieren. Leider wird er durch diese Verletzung wieder gestoppt. Ich bin aber überzeugt davon, dass ihn das nicht aus der Bahn wirft und er bald wieder angreifen wird", sagte FSV-Sport-Geschäftsführer Sport Uwe Stöver. mehr

Sportschießen

Viertes WM-Gold für Beate Gauß

Sportschützin Beate Gauß hat bei den Weltmeisterschaften in Granada am Montag bereits ihre vierte Goldmedaille gewonnen. Nach den Erfolgen im Sportgewehr-Dreistellungskampf sowie in den Teamentscheidungen mit dem Sportgewehr und dem Liegendschießen triumphierte die 30-Jährige aus Odenheim am Montag auch in der nichtolympischen Einzelwertung des Liegend-Wettbewerbs. Mit 626,9 Ringen verwies die Olympia-Teilnehmerin von London die Chinesin Chen Dongqi (625,4) und die Südafrikanerin Esman van Reenen (624,7) auf die nächsten Plätze. mehr

3. Liga

4000 Euro Geldstrafe für Energie Cottbus

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Drittligisten Energie Cottbus wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans in drei Fällen mit einer Geldstrafe in Höhe von 4000 Euro belegt. Dabei wurden in erster Linie Vergehen mit Pyrotechnik geahndet. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist rechtskräftig. Bereits am 1. Spieltag war kurz vor dem Anpfiff der Begegnung beim VfL Osnabrück am 26. Juli (3:1) im Stehplatzblock der Cottbuser Anhänger ein Bengalisches Feuer gezündet worden. Gleichzeitig wurde dort ein Feuerwerkskörper gezündet und in den Innenraum geworfen. Unmittelbar vor Beginn des Heimspiels gegen Dynamo Dresden (1:3) wurde am 3. August im Cottbuser Fanblock Rauch gezündet. Der Anstoß verzögerte sich daraufhin um etwa 30 Sekunden. Zudem wurden kurz vor Beginn des DFB-Pokalspiels gegen den Hamburger SV am 18. August (1:4 i.E.) im Hamburger Fanblock mehrere Knallkörper und Leuchtfackeln gezündet. mehr

Basketball-Bundesliga

Ludwigsburg und Anthony Goods trennen sich

Basketball-Bundesligist MHP Riesen Ludwigsburg hat sich zweieinhalb Wochen vor Saisonbeginn von seinem Spieler Anthony Goods getrennt. Er kam nur in sechs Testspielen zum Einsatz. Der Shooting Guard aus den USA war im Sommer aus Frankreich nach Ludwigsburg gewechselt. "Sportliche Gründe" seien die Ursache für den raschen Abschied, wie ein Vereinssprecher am Montag mitteilte.Ludwigsburg will nun erneut auf dem Transfermarkt aktiv werden. Das erste Bundesligaspiel bestreitet der Club am 2. Oktober zu Hause gegen die Telekom Baskets Bonn. mehr

Reitsport

Deutsche Springer weiter erfolglos in Calgary

Die deutschen Springreiter sind in Kanada erfolglos geblieben. Wie schon im Nationenpreis gab es auch am Sonntag (Ortszeit) beim Großen Preis in Calgary nichts zu holen. Christian Ahlmann schaffte es nach einem Abwurf mit Codex One nicht einmal in den zweiten Durchgang. Es gewann der bereits 67 Jahre alte Kanadier Ian Millar auf Dixson. "Ich hätte nie gedacht, dass ich hier noch einmal gewinnen würde", kommentierte der Sieger, der bereits 1987 und 1991 triumphiert hatte. Millar sicherte sich umgerechnet rund 350 000 Euro. Platz zwei ging an die 20-jährige Amerikanerin Reed Kessler mit Cylana. Kessler und Millar waren die einzigen Reiter nach zwei fehlerfreien Umläufen im Stechen. Dabei war der Kanadier mehr als zwei Sekunden schneller. Wie die Großen Preise von Aachen und Genf gehört auch der Große Preis von Calgary zum Grand Slam der Springreiter. Ahlmann hatte in Aachen gewonnen, Olympiasieger Steve Guerdat aus der Schweiz hatte in Genf dominiert. Beide hätten mit einem weiteren Erfolg in Calgary einen zusätzlichen Preisgeld-Bonus erhalten. mehr

Kurz Und Gut

Postkartenzauber

Man muss nicht unbedingt ein vorausschauender Mensch sein, um sich für diesen Postkartenkalender 2015 erwärmen zu können. Es reicht einfach, die herrlich-naiven und betörend-wahren Tierzeichnungen von Wolf Erlbruch zu betrachten, um sich im besten Sinne verführen zu lassen. Eine Botschaft gibt es bei allem Liebreiz auch noch. Denn auf jeder monatlichen Karte finden sich zwei Tiere beieinander, wohl deshalb, weil im Doppelpack Vieles einfacher geht. Das neue Jahr kann also getrost kommen. mehr

Deutsche Eishockey Liga

Eisbären Berlin verpflichten Finnen Miettinen

Nach den ersten beiden Saisonspielen in der Deutschen Eishockey Liga sind die Eisbären Berlin noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Der NHL-erfahrene Stürmer Antti Miettinen wechselt zu den Berlinern, wie der Club am Montag mitteilte. Der 34-Jährige holte mit Finnland bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin Silber und vier Jahre später in Vancouver Bronze. Zuletzt spielte Miettinen für den Schweizer Club HC Fribourg-Gottéron, für den er in der vergangenen Spielzeit in 34 Parten sieben Tore und 15 Vorlagen verbuchte. In der nordamerikanischen Profiliga NHL absolvierte der Angreifer 563 Spiele für die Dallas Stars, Minnesota Wild und Winnipeg Jets. "Wir brauchen in unserem Team mehr Erfahrung. Antti Miettinen wird uns auf diesem Gebiet weiterhelfen", sagte Eisbären-Geschäftsführer Peter John Lee. mehr

Schutz vor US-Geheimdiensten

Microsoft plant nach NSA-Enthüllungen eine deutsche Cloud

Je mehr Enthüllungen es rund um die technischen Ausspäh-Möglichkeiten ausländischer Geheimdienste gibt, desto größer wird das Misstrauen deutscher Firmen gegenüber Anwendungen in der Cloud. Doch das ist für viele IT-Konzerne ein Milliardengeschäft. Microsoft denkt deswegen für den deutschen Mittelstand deswegen jetzt über eine eigene Cloud nach. Auch andere Hersteller haben ähnliche Pläne. Doch ist dies nur Kosmetik? mehr

Motorrad

Folger-Team legt Protest gegen Rennergebnis ein

Das AGR-Team des deutschen Motorrad-Piloten Jonas Folger (Tordera/Spanien) hat nach dem Großen Preis von San Marino Protest gegen das Moto2-Rennergebnis eingelegt. Folger (21) hatte am Sonntag in Misano kurz vor dem Ende eine Durchfahrtsstrafe erhalten und war nur 19. geworden. "Wir haben gegen das Ergebnis Einspruch erhoben", sagte Teammanager Iker Burtxaga. Folger hatte beim 13. WM-Lauf die Streckenbegrenzungen mehrmals überfahren und sollte sich nach einer Entscheidung der Rennleitung um eine Position auf Platz acht zurückfallen lassen. Da der Oberbayer nicht rechtzeitig auf die Anweisung reagierte, folgte die Durchfahrtsstrafe. "Ich hätte nie gedacht, dass man gleich bestraft wird, wenn man im Kurvenausgang ein paar Mal mit der halben Reifenbreite außerhalb der Curbs fährt", sagte sich Folger: "Es hat eine Weile gedauert, bis ich realisiert habe, was man mir eigentlich anzeigen wollte und im nächsten Augenblick bekam ich auch schon die Durchfahrtsstrafe aufgebrummt. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich wirklich keine Ahnung, was ich zu tun hatte." mehr

Tennis

Beck scheitert in Guangzhou an Auftakthürde

Tennisspielerin Anna-Lena Friedsam (Neuwied) hat beim WTA-Turnier in Seoul/Südkorea das Achtelfinale erreicht. Die 20-Jährige aus Neuwied gewann ihr Auftaktmatch 7:6 (7:5), 7:5 gegen die Kasachin Jaroslawa Schwedowa und trifft nun auf Julia Glushko (Israel) oder Karolina Pliskova (Tschechien/Nr. 2), die am Sonntag im Finale von Hongkong gegen Sabine Lisicki (Berlin) verloren hatte. In Guangzhou/China ist Annika Beck derweil in der ersten Runde gescheitert. Die an Position acht eingestufte Bonnerin unterlag Maria-Teresa Torro-Flor aus Spanien bei der mit 500.000 Dollar dotierten Veranstaltung mit 4:6, 6:7 (5:7). Beck war die einzige deutsche Teilnehmerin. mehr

Oper

"Zauberflöte" für die Taxifahrer

Damit die Taxichauffeure ihre Fahrgäste auch über die Oper und vor allem die neue Inszenierung informieren können, hatte die Deutsche Oper am Rhein die Mitglieder der beiden großen Taxi-Gesellschaften zur Generalprobe der "Zauberflöte" eingeladen. Sie wurden mit Dennis Klusmeier (Taxi Düsseldorf) und Hans Becker (Rhein-Taxi) von Generalintendant Christoph Meyer und der neuen Geschäftsführenden Direktorin, Alexandra Stampler-Brown begrüßt. Die Oper zeigt gerade die "Zauberflöte" in einer ungewöhnlichen Inszenierung von Barrie Kosky. mehr

Hilden/Erkrath

Polizei überprüft 100 Rocker bei McDonald's

Mindestens 100 Rocker, die sich gestern Nachmittag bei McDonalds in Hilden getroffen haben, sind von einem großen Polizeiaufgebot überprüft worden. Dabei gab es nach Polizeiangaben aber keine vorläufigen Festnahmen. Weitere Informationen wollte die Polizei gestern aber noch nicht bekannt geben. Bereits gegen 16 Uhr hatte sich ein Teil der Rocker an der Erkrather Schimmelbuschstraße versammelt und war anschließend zum Treffen nach Hilden gefahren. mehr

Handball

St. Töniser Damen trotz 22:27-Niederlage zufrieden

Dass sie bei ihrer Oberligapremiere im Heimspiel gegen den Titelkandidaten Fortuna Düsseldorf zum Saisonauftakt nicht viel zu reißen sein würden, hatten die Frauen der Turnerschaft St. Tönis zwar auf dem Plan. Dass sie aber trotz des 22:27 (11:15) eine Leistung an den Tag legten, die für den Rest der Saison eine Zuversicht in Sachen Klassenverbleib in Aussicht stellt, ist trotz der Niederlage durchaus positiv zu bewerten. Die Partie begann mit einer 15-minütigen Verspätung, da die Schiedsrichter nicht rechtzeitig angereist waren. Die St. Töniserinnen zeigten sich davon nicht irritiert und hielten gegen die Landeshauptstädter bis zur 25. Minute sogar mit 10:10 noch gut mit. mehr

Fußball

Uevekoven 3:2 - auf Behr ist Verlass

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Für Frauen-Mittelrheinligist Sportfreunde Uevekoven lässt sich die neue Spielzeit gut an. Beim 1. FFC Bergisch Gladbach siegten die Grün-Weißen auf dem Kunstrasen neben der Belkaw-Arena 3:2 (2:0). Dabei führten die Gäste schon 3:0, ehe der 1. FFC noch herankam. "Im Grunde war es aber eine klare Angelegenheit, wir hatten alles im Griff", urteilte Coach Florian "Elton" Wolters. Verlass war dabei wieder auf Christel Behr. Hatte die Torjägerin vom Dienst zunächst noch Pech mit zwei Kopfbällen, die nur ganz knapp am Tor vorbei gingen, so schoss "The Pistol" per Doppelpack danach die 2:0-Pausenführung heraus. mehr

Fußball

0:3 - Spitzenreiter ist eine Nummer zu groß für SVV

Es bleibt dabei. Immer dann, wenn im Emmericher Ortsteil Vrasselt das Schützenfest ansteht, können die Fußballer des SV Emmerich-Vrasselt nicht gewinnen. Auch am Samstag gab es für den Bezirksligisten eine Niederlage. Spitzenreiter SV Hönnepel-Niedermörmter II war eine Nummer zu groß für den SVV und besiegte den Gast deutlich mit 3:0 (1:0). Allerdings machte sich bei den Vrasseltern das verletzungsbedingte Fehlen einiger Leistungsträger bemerkbar. In Matthias Pfände und Jeremias Geurtsen fielen die torgefährlichsten Angreifer aus. Und in der Defensive musste Spielertrainer Sascha Brouwer erneut improvisieren, da in Benjamin van Niersen und Luis Landers zwei Innenverteidiger passen mussten. mehr

Nie wieder Judenhass

Merkel sieht Kampf gegen Antisemitismus als staatliche Pflicht

Vor rund 6000 Zuhörern am Brandenburger Tor im Herzen Berlins hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestern ein deutliches Zeichen gegen den Antisemitismus gesetzt. "Der Kampf gegen Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerschaftliche Pflicht", sagte die Kanzlerin. Sie machte deutlich, dass jüdisches Leben in Deutschland Teil "unserer Identität" sei. "Wer einen Menschen mit Kippa schlägt, schlägt uns alle", sagte die Kanzlerin. mehr

London

Cameron will die IS-Mörder des enthaupteten Briten jagen

Mit der gefilmten Enthauptung einer weiteren westlichen Geisel hat die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) dem Westen erneut den Kampf angesagt. Ein Internetvideo zeigt die Ermordung des 44-jährigen britischen Entwicklungshelfers David Haines, der im März 2013 in Syrien verschleppt worden war. Die Extremisten nannten die Bluttat eine Vergeltung für britische Waffenlieferungen an die Kurden im Nordirak, die dort gegen den IS kämpfen. mehr

Hamburg

Magath stürzt mit Fulham auf den letzten Platz der 2. Liga

Die Schmähungen der Fans hatte er angeblich nicht gehört, aber über die Brisanz der Lage ist sich Felix Magath natürlich im Klaren. "Ich denke nach vorn. Am Mittwoch spielen wir bei Tabellenführer Nottingham Forest, da müssen wir einfach gewinnen", sagte der derzeit erfolglose Teammanager des FC Fulham und rührte dabei energischer als gewohnt in seiner Teetasse. Das Gastspiel beim Spitzenreiter der zweiten englischen Liga ist wohl die letzte Chance des 61-Jährigen, seinen Job beim Londoner Klub zu retten. Denn der Coach, der einst mit Bayern München zweimal in Folge das Double gewann und den VfL Wolfsburg zum Sensationsmeister machte (2009), hat weder Fulhams Abstieg aus der Premier League noch den Sturz auf den letzten Tabellenplatz eine Etage tiefer verhindern können. mehr

Sinsheim

Wolfsburg immer noch ohne Sieg

Der Ausflug in den Kraichgau war schnell abgehakt, jetzt freut sich der VfL Wolfsburg auf die internationale Fußball-Bühne. Nach dem 1:1 (0:0) bei 1899 Hoffenheim und drei sieglosen Spielen in der Bundesliga können die Niedersachsen am Donnerstag beim Europa-League-Auftakt beim FC Everton zeigen, was wirklich in ihrer hochgehandelten Mannschaft steckt. "Everton ist eine Riesenherausforderung. Das wird riesig Spaß machen, da zu spielen. Ich glaube, dass meine Mannschaft da ein geiles Auswärtsspiel machen wird", sagte Dieter Hecking. mehr

Moers

Schlosstheater Moers eröffnet mit Groteske

Mit einer Rock-Revue ist das Schlosstheater in Moers in die neue Spielzeit gestartet. In seinem Rechercheprojekt "The only thing that stops a bad guy with a gun, is a good guy with a gun" geht Theaterchef Ulrich Greb der Frage nach, was passiert, wenn der Staat seinen Bürgern nicht mehr vertraut. Eine Rockband um Otto Beatus, langjähriger musikalischer Leiter am Theater Oberhausen, spielt dazu Musik von Soundgarden, Rammstein und Sinatra. Den Gesang übernehmen die sieben Schauspieler. www.schlosstheater-moers.de mehr

Kunstturnen

Kreuzbandriss: WM-Aus für Nguyen

Knapp drei Wochen vor den Weltmeisterschaften im chinesischen Nanning hat sich Marcel Nguyen das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen und fällt bis weit in das nächste Jahr hinein aus. Der zweimalige Barren-Europameister aus Stuttgart zog sich diese schwere Verletzung im Trainingslager in Kienbaum beim Abgang von den Ringen zu. Der 27-Jährige hatte zwar zuletzt mit schwankenden Leistungen nicht immer überzeugt, galt aber dennoch für die am 3. Oktober in Südchina beginnenden Welttitelkämpfe als feste Größe. mehr

Unternehmer

Ex-Milliardär Batista angeklagt

Brasilia (dpa/rtr) In Brasilien haben die Strafverfolger Anklage gegen den deutschstämmigen Großunternehmer Eike Batista erhoben wegen Marktmanipulation. Knapp ein Jahr nach dem Insolvenzantrag seines Ölkonzerns OGX wollen die Behörden nun Vermögenswerte Batistas über umgerechnet knapp 500 Millionen Euro einfrieren, wie die Staatsanwaltschaft in Rio de Janeiro mitteilte. Mit dem Geld sollen geprellte Investoren entschädigt werden. Batista werden Marktmanipulation und Insiderhandel vorgeworfen. mehr

Wiesbaden

Fünf Junioren bei Autounfall schwer verletzt

Fünf Nachwuchsfußballer des SV Wehen Wiesbaden sind bei einem Autounfall schwer verletzt worden. Der von einem der Spieler gesteuerte Wagen war auf der Rückfahrt vom Training auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern gekommen und gegen einen Baum geprallt. Die jungen Männer im Alter zwischen 17 und 19 Jahren erlitten nach Angaben des Vereins Prellungen, Brüche und Platzwunden. Wegen des Unfalls wurde das für Sonntag angesetzte Spiel der U19-Mannschaft in der Hessenliga gegen Viktoria Griesheim abgesagt. mehr

Paris

Piloten bestreiken Air France wegen Billigflügen

Nach der Lufthansa treten auch die Piloten von Air France in den Streik. Die französische Traditionslinie streicht wegen des Ausstands ab Montag mehr als die Hälfte aller Flüge. Nur 40 Prozent der geplanten Verbindungen würden stattfinden, teilte Air France mit. Die Passagiere würden informiert und zum Umbuchen aufgefordert, sagte Konzernchef Frederic Gagey. Die Piloten drohen im Streit um Sparmaßnahmen damit, eine ganze Woche lang nicht ins Cockpit zu steigen. Air France-KLM will wie die Lufthansa auch mit einem Ausbau des Billigangebots Marktanteile zurückerobern. Die Piloten der Kranichlinie hatten in den vergangenen Wochen dreimal gestreikt. mehr

Hongkong//Köln

Nach drei Jahren gewinnt Lisicki wieder ein Turnier

Die Erleichterung brach sich in einem einzigen Wort Bahn. "Yyyyessssss !"- mit diversen Smileys dahinter twitterte Sabine Lisicki ihre Freude heraus. Mehr als drei Jahre hatte die Berlinerin auf den vierten Titel ihrer Karriere gewartet, seit Wimbledon 2013 stand sie in keinem Finale mehr. Und nun endlich das erlösende 7:5, 6:3 gegen die Tschechin Karolina Pliskov im Endspiel von Hongkong. "Ich bin sehr, sehr glücklich", sagte Lisicki nach ihrem persönlichen Befreiungsschlag. Sehr kurzfristig, "also wirklich drei Tage vor Turnierbeginn", habe sie sich entschieden, die Wildcard für Hongkong anzunehmen: "Und es hat sich gelohnt." mehr

Berlin

Brasilien schenkt Fußballfunktionären Uhren für 20 000 Euro

Dem Fußball-Weltverband droht eine neue Affäre. Nach einem Bericht der "Welt am Sonntag" und des "Daily Telgraph" hat Fifa-Chefermittler Michael Garcia bereits interne Ermittlungen aufgenommen, weil der brasilianische Verband CBF während der Weltmeisterschaft in diesem Sommer mehreren Dutzend Fifa-Funktionären kostbare Uhren geschenkt haben soll. Exekutivmitglied Theo Zwanziger und DFB-Präsident Wolfgang Niersbach haben dies dem Zeitungsbericht zufolge bestätigt. Der Ethik-Kodex der Fifa verbietet die Annahme solcher Geschenke ausdrücklich. mehr

Berlin

Til Schweiger macht beim "Tatort" weiter

Til Schweiger ist in den nächsten Jahren weiter als Hamburger Kommissar Nick Tschiller im "Tatort" zu sehen. "Ich habe gerade meinen Vertrag für vier weitere Folgen, also vier Jahre, verlängert", sagte der 50-jährige Schauspieler der "Bild". Er deutete zudem an, er wolle seine Figur auf die große Leinwand bringen. "Wir drehen jetzt erst mal eine Doppelfolge. Die wird nächstes Jahr ausgestrahlt. Dann ist diese Geschichte im Fernsehen abgeschlossen. Vielleicht tragen wir sie dann noch weiter ins Kino." Die beiden actionreichen Schweiger- "Tatorte", die im März 2013 und 2014 liefen, gehörten zu den quotenstärksten der ARD-Krimireihe. mehr

Paris

Piloten bestreiken Air France wegen Billigflügen

Nach der Lufthansa treten auch die Piloten von Air France in den Streik. Die französische Traditionslinie streicht wegen des Ausstands ab Montag mehr als die Hälfte aller Flüge. Nur 40 Prozent der geplanten Verbindungen würden stattfinden, teilte Air France mit. Die Passagiere würden informiert und zum Umbuchen aufgefordert, sagte Konzernchef Frederic Gagey. Die Piloten drohen im Streit um Sparmaßnahmen damit, eine ganze Woche lang nicht ins Cockpit zu steigen. Air France-KLM will wie die Lufthansa auch mit einem Ausbau des Billigangebots Marktanteile zurückerobern. Die Piloten der Kranichlinie hatten in den vergangenen Wochen dreimal gestreikt. mehr

München

Badstuber fällt schon wieder drei Monate aus

Thomas Müller sah sehr vergnügt aus. Am Morgen hatte er zu seinem 25. Geburtstag "die Kerze ausgepustet und gleich den ganzen Kuchen gegessen", am späten Nachmittag dann trat er nach dem 2:0 (1:0) von Bayern München gegen einen biederen VfB Stuttgart reichlich entspannt den Nachhauseweg an. "Wenn wir am Mittwoch auch 2:0 gewinnen und so gut wie keine Chance zulassen, können wir zufrieden sein", sagte er. Am Mittwoch aber spielt der FC Bayern nicht gegen den derzeit kaum für die Bundesliga tauglichen VfB - der Gegner in der Champions League heißt Manchester City und ist englischer Meister. mehr

Bank

Führungswechsel bei Portugals Krisen-Bank

Lissabon (dpa) Die vor sechs Wochen aus der Milliarden-Rettung der Großbank BES hervorgegangene Novo Banco kommt nicht zur Ruhe. Der bisherige Präsident der Novo Banco, Vítor Bento, trat am Samstag zurück. Als Nachfolger sei Eduardo Stock da Cunha auserkoren worden, berichteten die Nachrichtenagentur Lusa unter Berufung auf die Notenbank. Bento hatte seinen Posten zusammen mit anderen Führungskräften geräumt geräumt, weil die Zentralbank gegen dessen Willen auf einen schnellen Verkauf der Bank gedrängt habe. mehr

Köln

Ex-Biathlet beim Köln-Marathon auf Platz zwei

Der Kenianer Anthony Maritim hat bei seinem Marathon-Debüt in Köln in 2:10:26 Stunden gewonnen. Zweiter wurde in 2:17:55 Stunden der Oberhofer Marcel Bräutigam. Der frühere Biathlet verfehlte seine im Frühjahr aufgestellte Bestzeit um zwei Sekunden. Bei den Frauen gewann die Kenianerin Julia Mumbi überlegen in 2:28:00 Stunden vor der Äthiopierin Shasho Insermu (2:35:36) und der besten deutschen Läuferin, Simret Restle-Apel aus Kassel (2:50:19). mehr

Berlin

Schäuble will Konzerne steuerlich fördern

Die von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in Aussicht gestellten Steuerbegünstigungen zur Forschungsförderung in Unternehmen nehmen konkrete Formen an. Nach einem Bericht des Magazins "Spiegel" sollen internationale Firmen künftig wie in anderen Ländern Einnahmen aus Patenten und Lizenzen günstiger versteuern können als zum gegenwärtigen Tarif von rund 30 Prozent. Im Gespräch sei ein ermäßigter Steuersatz von zehn oder 15 Prozent. mehr

Persönlich

Isabelle Fischer . . . spricht für Parteichef Laschet

Das politische Ziel von Armin Laschet ist mit einer Zahl umschrieben: 2017. In zweieinhalb Jahren will der CDU-Landeschef NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) aus dem Amt jagen und selbst die Regierungsgeschäfte übernehmen. Auf dem Weg dorthin braucht er ein kompetentes Team. Zum Erfolg soll auch die neue Parteisprecherin Isabelle Fischer beitragen, die am 1. Oktober ihren Dienst in der CDU-Zentrale an der Düsseldorfer Wasserstraße antritt. Ihre Hauptaufgabe wird sein, die CDU-Politik nach außen hin zu "verkaufen". mehr

Berlin

Gröhe riskiert Kampfkandidatur für CDU-Präsidium

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU, Neuss) und der Chef der CDU-Mittelstandsvereinigung, Carsten Linnemann (Paderborn), wollen offenbar beim Bundesparteitag für das Präsidium kandidieren. Gröhe soll auf Wunsch der Bezirkschefs der NRW-CDU in das Top-Gremium aufrücken und dort den scheidenden Philipp Mißfelder ersetzen. Das haben angeblich die Bezirkschefs vergangene Woche in Berlin vereinbart. NRW-CDU-Chef Armin Laschet unterstützt Gröhe. Damit hätte der Gesundheitsexperte der Union, Jens Spahn, keine Chance. Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung will ihren Bundesvorsitzenden Linnemann nominieren. mehr

Berlin

Erneut Mann am Alexanderplatz verletzt

Am Berliner Alexanderplatz hat es erneut eine Messerstecherei gegeben. Ein 29-Jähriger wurde verletzt, nachdem er sich schützend vor einen Freund gestellt hatte. Die beiden seien am späten Abend unterwegs gewesen als einer von ihnen, ein 32-Jähriger, mit einem Unbekannten in Streit geriet. Als sich sein jüngerer Freund dazwischenstellte, griff der Täter ihn an. Passanten verfolgten den Mann, weshalb Polizisten wenig später einen verdächtigen 39-Jährigen festnehmen konnten. mehr

Biathlon

Gössner erleidet leichte Gerhirnerschütterung

Miriam Gössner bleibt der Pechvogel der deutschen Biathlon-Szene. Die 24-Jährige stürzte bei den deutschen Meisterschaften in Oberhof und zog sich eine leichte Gehirnerschütterung zu. "Sie ist zur Vorsicht eine Nacht im Krankenhaus geblieben. Aber es geht ihr soweit gut, und sie ist auch schon wieder auf dem Weg nach Hause", sagte DSV-Pressesprecher Stefan Schwarzbach. Im Frühling 2013 hatte sie sich bei einem schweren Radunfall vier Rückenwirbel gebrochen und musste deswegen auf die Olympischen Spiele verzichten. mehr

Frankfurt/M.

Kein eigener Tarifvertrag für Taxifahrer

Die Verhandlungen über einen Mindestlohn in der Taxibranche sind gescheitert. Dies habe die zuständige Verdi-Tarifkommission beschlossen, teilte die Gewerkschaft mit. "Die Arbeitgeber wollten schlechte Arbeitsbedingungen tarifvertraglich festschreiben und gleichzeitig an Löhnen deutlich unter 8,50 Euro pro Stunde festhalten", sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Christine Behle. Ohne Tarifvertrag gelte für angestellte Taxifahrer künftig der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro je Stunde. mehr

Portoroz

Walfang-Verbot soll effizienter werden

Das seit fast 30 Jahren geltende weltweite Walfangverbot soll besser durchgesetzt werden. Die Internationale Walfangkommission will auf ihrer heute im slowenischen Portoroz beginnenden Konferenz viele Schlupflöcher schließen. Auf der alle zwei Jahre veranstalteten Tagung mit Experten aus fast 90 Staaten will dagegen Japan seinen seit Jahren umstrittenen Walfang ausweiten. Tokio will ein neues sogenanntes wissenschaftliches Fangprogramm durchsetzen. mehr

Hövelhof

Nach Säureanschlag: Verdächtiger in U-Haft

Nach dem Säureanschlag auf eine 39 Jahre alte Frau im westfälischen Hövelhof ist gegen den Verdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Der 38-jährige Mann soll seiner Ex-Freundin am Donnerstag hochkonzentrierte Säure ins Gesicht geschüttet haben. Die Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen, ihr Zustand habe sich aber stabilisiert, teilte die Polizei mit. Der zunächst flüchtige Verdächtige wurde am Freitag in Bayern festgenommen. Das Tatmotiv ist weiter unklar. mehr

Helsinki

Lotto-Rekordsumme geht nach Finnland

Die gute Nachricht: Der Eurojackpot ist geknackt. Die schlechte Nachricht für deutsche Lotto-Spieler: Die Rekordsumme, diesmal 61,2 Millionen Euro, geht schon wieder nach Finnland. Ein Tipper oder eine Tippgemeinschaft aus Europas Norden hat mit den Zahlen 2, 9, 17, 25 und 29 sowie den beiden Zusatzzahlen 3 und 5 alles richtig gemacht. Das teilte Westlotto in Münster mit. Damit geht der höchste Jackpot in der Geschichte der Lotterie mit Teilnehmern aus 14 europäischen Ländern nach Finnland - wie schon im April. mehr

Kiew

Nato-Staaten liefern Ukraine angeblich Waffen

Mehrere Nato-Staaten haben nach Angaben des ukrainischen Verteidigungsministers Waleri Geletej im Ostukraine-Konflikt mit Waffenlieferungen für die Regierungstruppen begonnen. Zur Art der Waffen und zu den Herkunftsländern machte der Minister keine Angaben. Präsidentenberater Juri Luzenko nannte Polen, Frankreich, Norwegen, Italien und die USA. Diese dementierten aber die Lieferungen. Der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin sagte, es handle sich "um mehr als fünf Länder". mehr

Fussball

2:0 - Duisburg auf Spitzenplatz in Liga 3

Der MSV Duisburg meldet in der Dritten Liga gehobene Ansprüche an. Die Zebras setzten sich gegen die Stuttgarter Kickers 2:0 (1:0) durch. Trainer Gino Lettieri war dementsprechend begeistert von dem Auftritt: "Ein Kompliment geht an die Mannschaft, die in der zweiten Halbzeit über 45 Minuten die taktischen Umstellungen sofort umgesetzt hat. Ich bin heute zufrieden." MSV-Sportdirektor Ivo Grlic meinte: "Wenn man hart arbeitet, wird es stetig bergauf gehen. Wir müssen immer weiter an uns arbeiten, dann werden wir uns auch kontinuierlich steigern." In Duisburg sicherten Michael Gardawski (16.) und Dennis Grote (48.) dem MSV den dritten Sieg in Folge. mehr

Houston

Jazz-Musiker Joe Sample starb mit 75 Jahren

Der amerikanische Jazz-Musiker und Komponist Joe Sample ist tot. Der Pianist starb im Alter von 75 Jahren am Freitag in Houston (Texas). Das wurde auf seiner Facebook-Seite im Namen seiner Familie mitgeteilt. Sample gelang es als langjähriges Mitglied der Fusion-Jazz-Formation Crusaders und später als Solist, die Grenzen zwischen Jazz, Funk und Rhythm and Blues zu verwischen. Selbst Hip-Hop-Musiker haben seine Kompositionen übernommen, unter ihnen der Rapper Tupac Shakur im Song "Dear Mama" (1995). mehr

London

Arsenal tankt Selbstbewusstsein

Die Partie gegen Borussia Dortmund kann kommen. Nach dem 2:2 gegen Meister Manchester City in der englischen Premier League haben der FC Arsenal und seine drei deutschen Fußball-Weltmeister Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolski vor dem Auftakt der Champions League in Dortmund (morgen, 20.45 Uhr) keine Angst. "Wir haben in der vergangenen Saison dort gewonnen. Das wollen wir wieder erreichen. Ich bin zuversichtlich, dass es gelingt", sagte Mertesacker. ManCity tritt am Mittwoch beim FC Bayern München an. Der FC Chelsea empfängt ebenfalls am Mittwoch (beide Spiele 20.45 Uhr) Schalke 04. Chelsea beeindruckte in der zweiten Halbzeit gegen Swansea mit enormer Torgefahr. Beim 4:2 traf Neuzugang Diego Costa dreimal (45., 56., 67.). mehr

Düsseldorf

Verlage und Grossisten starten Aktion für die Zeitung

Seit Samstag läuft die verlagsübergreifende Marketingaktion "Meine Stadt - meine Zeitung", an der sich sieben Verlagshäuser sowie acht Grossisten aus NRW mit insgesamt 16 Titeln beteiligen. Die Stärken der Gattung Tageszeitung - Lokalität, Nähe und Kompetenz - stehen dabei im Mittelpunkt. Konsequenterweise findet die Aktion entsprechend dort statt, wo die Leser sind: im lokalen Einzelhandel. "Ziel ist es, die Vorzüge der lokalen Tageszeitung im Handel und bei der Leserschaft noch stärker zu verankern", sagt Ian Breidenbach, Leiter Einzelverkauf Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH. Zusammen mit der Funke Mediengruppe, der Zeitungsgruppe Köln, dem Zeitungsverlag Aachen, der Westdeutschen Zeitung, dem General-Anzeiger Bonn und dem Verlag B. Boll (Solingen/Remscheid) gestaltet die Rheinische Post ein Konzept für die gemeinsame Aktion. mehr

Golf

Norman verletzt sich mit Kettensäge schwer

Der australische Golfer Greg Norman hat bei einem Unfall mit einer Kettensäge fast seine linke Hand verloren. Der 59-Jährige erholt sich derzeit nach dem Missgeschick beim Fällen eines Baumes in seinem Garten in einem amerikanischen Krankenhaus. Der ehemalige Weltranglistenerste postete ein Foto von sich mit der bandagierten Hand: "Wenn man mit einer Kettensäge arbeitet, sollte man stets Respekt vor dem Unerwarteten haben. Ich hatte Glück." mehr

Chania

Neue Flüchtlingstragödie im Mittelmeer - 20 Tote

Beim Untergang eines Flüchtlingsbootes im Mittelmeer zwischen Malta und Kreta sind vermutlich mehr als 20 Menschen ums Leben gekommen, darunter ein Kind. Ein anderes Kind schwebe wegen Unterkühlung in Lebensgefahr, sagte ein Krankenhausarzt in der Hafenstadt Chania auf Kreta. Zwei vorbeifahrende Schiffe hatten die Migranten im Meer rund 90 Seemeilen südwestlich von Kreta entdeckt und die Küstenwachen Maltas, Griechenlands und Italiens alarmiert. Sechs Flüchtlinge wurden gerettet. mehr

Düsseldorf

Verlage und Grossisten starten Aktion für die Zeitung

Am 13. September startet die verlagsübergreifende Marketingaktion "Meine Stadt - meine Zeitung", an der sich sieben Verlagshäuser sowie acht Grossisten aus NRW mit insgesamt 16 Titeln beteiligen. Die Stärken der Gattung Tageszeitung - Lokalität, Nähe und Kompetenz - stehen dabei im Mittelpunkt. Konsequenterweise findet die Aktion entsprechend dort statt, wo die Leser sind: im lokalen Einzelhandel. "Ziel ist es, die Vorzüge der lokalen Tageszeitung im Handel und bei der Leserschaft noch stärker zu verankern", sagt Ian Breidenbach, Leiter Einzelverkauf Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH. Zusammen mit der Funke Mediengruppe, der Zeitungsgruppe Köln, dem Zeitungsverlag Aachen, der Westdeutschen Zeitung, dem General-Anzeiger Bonn und dem Verlag B. Boll (Solingen/Remscheid) gestaltet die Rheinische Post ein Konzept für die gemeinsame Aktion. mehr

Mönchengladbach

Aufregung um Facebook-Eintrag von Schalkes Barnetta

Auf Schalke ist alles etwas anders. Das gilt offenbar auch für öffentliche Verlautbarungen von unzufriedenen Spielern. Tranquillo Barnetta, Schweizer Nationalspieler in Diensten des Champions-League-Teilnehmers, sorgte jedenfalls für gesteigerte Irritationen, als ein Eintrag von ihm beim Netzwerk Facebook bekannt wurde. Noch während die Begegnung in Gladbach lief, war dort der Eintrag "3 Wechsel, kein Quillo! Na dann: hopp Gladbach" zu lesen. mehr

New

Ebola: Hunderttausende Infizierte befürchtet

Die Ebola-Epidemie in Westafrika wird nach Ansicht von US-Experten noch bis zu 18 Monate dauern. Bis der Ausbruch unter Kontrolle sei, könnten sich Hunderttausende Menschen mit dem Virus anstecken, berichtete die "New York Times" unter Berufung auf Forscher mehrerer Universitäten. Die Weltgesundheitsorganisation befürchtete kürzlich in ihrem Krisenszenario über 20 000 Ebola-Fälle. Dagegen kalkulieren die US-Forscher, bei der derzeitigen Wachstumsrate könnte es schnell 20 000 Fälle pro Monat geben. mehr

Stichwort

Juristentag

Der Deutsche Juristentag ist eine fachübergreifende Expertentagung, die alle zwei Jahre stattfindet. Sie gilt als unabhängiges Sprachrohr des Juristenstandes. Ihre 70. Auflage findet ab morgen für vier Tage in Hannover statt. Eröffnet wird die Tagung mit einem Festvortrag von Bundespräsident Joachim Gauck. Beim Deutschen Juristentag greift der Kongress aktuelle rechts- und gesellschaftspolitisch umstrittene Themen auf. Ziel ist es, den Gesetzgeber auf gesellschaftliche und rechtliche Fehlentwicklungen hinzuweisen und die dafür möglichen juristischen Reformen zu unterbreiten. Teilnehmer sind unter anderem Richter, Anwälte und Wissenschaftler. Mehrere Rechtsgebiete werden in getrennten Abteilungen besprochen. Am Ende der Diskussionen stimmen die Teilnehmer über Vorschläge ab. mehr

Düsseldorf

Am Donnerstag blitzt die Polizei wieder bundesweit

In ganz Deutschland müssen die Autofahrer am Donnerstag wieder damit rechnen, von der Polizei geblitzt zu werden, wenn sie zu schnell fahren. Um sechs Uhr in der Frühe beginnt der nunmehr zweite bundesweite Blitzmarathon, der am Freitagmorgen um sechs Uhr endet. Die Federführung liegt erneut bei NRW. Diesmal konnten die Kinder mitbestimmen, wo die Polizei ihre Messgeräte aufstellen sollte. Die Polizei hatte dazu in den Schulen Kinder im Alter zwischen sechs und 15 Jahren befragt. NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD), der 2012 mit dem landesweiten Blitzmarathon begonnen hatte, verspricht sich von ihrer Beteiligung neue Erkenntnisse: "Kinder nehmen die Geschwindigkeit herannahender Autos ganz anders wahr als Erwachsene." Die Kinder und Jugendlichen können am Donnerstag an den vorgeschlagenen Kontrollstellen als "Messpaten" fungieren und Lob und Tadel an die Autofahrer aussprechen. mehr

Finstere IS-Provokateure

Mit der Enthauptung einer weiteren Geisel hat die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) erneut weltweit für Entsetzen gesorgt. Die Gedanken der dämonischen Schlächter sind schwer nachvollziehbar, liefern sie doch den westlichen Staaten immer neue Argumente, sie hart bekämpfen zu müssen. Opfer wie Täter waren Briten, was wohl den langen Arm der Islamisten tief hinein in westliche Gesellschaften symbolisieren soll. Die archaische Art der Ermordung soll bei den "Ungläubigen" Schrecken auslösen und junge Radikale für den IS begeistern. mehr

Frankfurt/M.

Kein eigener Tarifvertrag für Taxifahrer

Die Verhandlungen über einen Mindestlohn in der Taxibranche sind gescheitert. Dies habe die zuständige Verdi-Tarifkommission beschlossen, teilte die Gewerkschaft mit. "Die Arbeitgeber wollten schlechte Arbeitsbedingungen tarifvertraglich festschreiben und gleichzeitig an Löhnen deutlich unter 8,50 Euro pro Stunde festhalten", sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Christine Behle. Ohne Tarifvertrag gelte für angestellte Taxifahrer künftig der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro je Stunde. mehr

Düsseldorf

Sommerliche Temperaturen zur Wochenmitte

Der Sommer kommt noch einmal zurück - zumindest für wenige Tage. Schon morgen werden die Temperaturen in der Region auf 25 Grad klettern, am Mittwoch und Donnerstag sind örtlich bis zu 27 Grad möglich. "Man kann durchaus von einem Spätsommer sprechen, zumal das Niederschlagsrisiko gering ist", bestätigte Roland Vögtlin vom Wetterdienst MeteoGroup. Die guten Aussichten werden begünstigt durch warme Luftzufuhr aus dem Nord-Osten, die ein Hochdruckgebiet über Skandinavien mit sich bringt. Dass sich das sommerliche Wetter bis zum Wochenende halten könnte, ist für den Meteorologen allerdings noch nicht absehbar. "Wahrscheinlicher ist es, dass die Temperaturen nach Niederschlägen und vereinzelten Gewittern am Freitag wieder sinken." mehr

Köln

Katrin Vernau neue WDR-Managerin

Katrin Vernau wird neue Verwaltungsdirektorin des WDR. Der Verwaltungsrat habe der von Intendant Tom Buhrow vorgeschlagenen Personalie in seiner Sitzung zugestimmt, teilte der WDR nun mit. Zuvor hatte bereits der Rundfunkrat ein positives Votum abgegeben. Die Wirtschaftswissenschaftlerin soll ihr Amt am 1. März 2015 für zunächst fünf Jahre antreten. Die 41-Jährige ist zurzeit Partnerin bei der Unternehmensberatung Roland Berger. Vernau folgt als Verwaltungsdirektorin auf Hans W. Färber, dessen Vertrag im Februar 2015 nach Vollendung seines 63. Lebensjahres ausläuft. mehr

Krefeld Pinguine

Modenschau, Flaschen ohne Deckel und Kevin hört auf

Trotz der Auftaktniederlage in Iserlohn und der sommerlichen Außen-Temperaturen ließen sich die KEV-Fans den Auftakt der neuen DEL-Eiszeit in Krefeld nicht nehmen. Die Kulisse konnte sich daher sehen lassen. Angesichts des hochkarätigen Gegners, der am Freitag mit einem Heimsieg über Meister Ingolstadt gestartet war, herrschte im Lager der schwarz-gelben Anhänger nicht gerade Zuversicht. Ihrer guten Stimmung tat das allerdings keinen Abbruch. "Nur der KEV, Olé", schallte es schon beim Warm-up der Mannschaft von den Rängen. Einige Zuschauer vermissten auf dem Weg zu ihren Plätzen das Verteilen der Papier-Flyer mit den Infos zum Spiel. Die wussten noch nichts von der neuen App, mit der sie diese Infos auf ihrem Handy herunterladen können. Viele Zuschauer nutzten vor dem ersten Bully den neuen Digital-Service. Als Stadion-Sprecher Kristian Peters mit seinem "Hallo Krefeld" die "positiv Verrückten" mit "schwarz-gelben Herzblut" auf der Nordtribüne begrüßte, erreichte die Stimmung ihren ersten Höhepunkt. mehr

Volleyball

Solingen Volleys spazieren im Pokal ins Halbfinale

USC Münster - Solingen Volleys 0:3 (18:21, 12:21, 15:21). Bis zum 5:5 im ersten Satz hielt Volleyball-Drittligist USC Münster im Viertelfinale des WVV-Pokals mit - dann zog der Zweitligist aus Solingen davon. "Wir haben unsere Pflichtaufgabe erfüllt. Außerdem war es im Hinblick auf den Saisonstart in einer Woche ein gutes Trainingsspiel", sagte Co-Trainer Oliver Gies, der Headcoach Bernd Werscheck an der Linie vertrat. Da er auch auf dem Feld aktiv war, wurde Huib den Boer, der erst ab dem heutigen Montag spielberechtigt ist, als Trainer eingetragen, um die Aktionen auf der Bank auszuführen. mehr