Alle Artikel vom 2. September 2017
Solingen

Ausschuss entscheidet über neues Hallenbad

Auf dem Weg hin zum neuen Hallenbad Vogelsang ist die Solinger Bädergesellschaft jetzt wieder einen Schritt weiter: Das Verhandlungsverfahren mit vorausgehendem Teilnahmewettbewerb für den Ersatzneubau wurde erfolgreich abgeschlossen. Am 12. September soll die offizielle Auftragsvergabe an einen Generalübernehmer beschlossen werden. "Die Angebotssumme liegt im finanziellen Rahmen für den Neubau, die präsentierten Grundrisse und Pläne sind stimmig und erfüllen die in der Leistungsbeschreibung geforderten Qualität und Anforderungen", sagt die für den Solinger Sport zuständige Beigeordnete Dagmar Becker. mehr

TV-Quote

Über acht Millionen sehen deutschen Sieg in Prag bei RTL

Der Kölner Sender RTL hat am Freitagabend bei der Live-Übertragung des WM-Qualifikationsspiels von Fußball-Weltmeister Deutschland in Prag gegen Gastgeber Tschechien (2:1) eine zufriedenstellende Quote verzeichnet. Im Schnitt schauten über acht Millionen Zuschauer zu. In der ersten Hälfte verzeichnete RTL 7,94 Millionen Fans (Marktanteil: 27,3 Prozent), in den zweiten 45 Minuten schauten sogar 8,54 Millionen (MA: 31,2) zu. Die Nachberichterstattung des WM-Quali-Spiels mit der Zusammenfassung von weiteren WM-Ausscheidungsspielen verfolgten noch drei Millionen Zuschauer (MA: 16,9). mehr

WM-Qualifikation

Brasilien beklagt zwei prominente Ausfälle für Topspiel

Der bereits für die WM-Endrunde 2018 in Russland qualifizierte Rekord-Weltmeister Brasilien beklagt für das am Dienstag anstehende Topspiel beim Eliminatorias-Zweiten Kolumbien zwei prominente Ausfälle. Während Real Madrids Linksverteidiger Marcelo, der beim 2:0 am Donnerstag gegen Ecuador noch Kapitän war, wegen einer Gelbsperre fehlt, wurde Innenverteidiger Miranda verletzt aus dem Kader gestrichen. Der Italien-Profi von Inter Mailand hatte nach einem Zusammenprall im Duell gegen Ecuador über Gedächtnislücken geklagt. Nationaltrainer Tite, unter dem die Seleço nach neun Siegen in Folge bereits drei Spielrunden vor Abschluss der südamerikanischen WM-Qualifikation Platz eins sicher hat, berief Jemerson vom AS Monaco für das Abwehrzentrum und Alex Sandro von Juventus Turin für die Außenbahn nach. mehr

WM-Qualifikation

Khedira-Einsatz gegen Norwegen weiter unsicher

Der Einsatz von Weltmeister Sami Khedira im WM-Qualifikationsspiel am Montag (20.45 Uhr/Live-Ticker) in Stuttgart gegen Norwegen ist weiter ungewiss. Er wisse noch nicht, ob der Profi von Juventus Turin auflaufen könne, sagte Bundestrainer Joachim Löw nach dem 2:1 (1:0) in Prag gegen Tschechien. Khedira (30) war für die Begegnung wegen einer Kniereizung ausgefallen. "Er war bewusst in Stuttgart, eine Reise wäre nicht sinnvoll gewesen", sagte Löw am späten Freitagabend. Khedira sei nur ein Thema, wenn er am Samstag trainieren könne, "wenn nicht, macht es auch keinen Sinn am Montag". mehr

Golf

Johnson bei FedEx-Cup-Play-offs nach Auftaktrunde in Führung

US-Golfer Dustin Johnson liegt nach der Auftaktrunde beim zweiten Turnier der diesjährigen FedEx-Cup-Play-offs an der Spitze. Nach seinem Sieg im Stechen beim Northern-Trust-Turnier am vergangenen Sonntag spielte der Weltranglisten-Erste am Freitag (Ortszeit) eine 66er-Runde auf dem Par-71-Kurs des TPC Boston in Norton im US-Staat Massachusetts. Der US-Amerikaner hält auch die Spitzenposition in der FedEx-Cup-Punktewertung. Einen Schlag hinter dem 33 Jahre alten Johnson (-5) befindet sich eine Quartett, bestehend aus dem US-Amerikaner Kyle Stanley, dem Australier Marc Leishman, sowie den beiden Spaniern Sergio García und Jon Rahm (alle -4). British-Open-Champion Jordan Spieth (+1), der in der FedEx-Cup-Punktewertung den zweiten Platz belegt, erreichte nach 72 Schlägen auf dem geteilten 42. Platz das Clubhaus. FedEx-Cup-Titelverteidiger Rory McIlroy (+1) spielte ebenfalls eine 72er-Runde zum Auftakt. mehr

Duisburg

CVJM: Glaubenskurs für Suchende und Zweifler

Viele Menschen haben ihre persönlichen Fragen, wenn es um den Glauben geht: "Gibt es Gott?", "Hat mein Leben eine Bedeutung?" oder "Macht Glaube glücklich?" Im CVJM-Duisburg sind sie willkommen. Der "Christliche Verein Junger Menschen" auf der Claubergstraße 20-22 bietet vom 7. September bis 7. Dezember einmal monatlich einen "Alpha (Glaubens-)Kurs" an - in entspannter Atmosphäre für alle, die sich (wieder) neu mit den Kernthemen des christlichen Glaubens auseinandersetzten möchten. mehr

Kreis Kleve

Fünf Nachwuchskräfte bei der Kreisverwaltung

Drei Jahre lang werden fünf Nachwuchskräfte beim Kreis Kleve als Kreisinspektor-Anwärter bei einem dualen Studium Theorie- und Praxismodule kombinieren. Ihre Berufsausbildung erfolgt durch den Bachelor-Studiengang "Allgemeine Verwaltung" im Fachbereich "Kommunaler Verwaltungsdienst". Alisa Fleskens aus Kleve, Anja Janßen aus Kevelaer, Sascha Rühl aus Goch, Ellen Verhalen aus Goch und Siri Verhalen aus Goch erhielten nun durch Landrat Wolfgang Spreen ihre Ernennungsurkunden. mehr

Solingen

Online-Dialog für Leitlinien startet am Montag

Wer in Solingen lebt, soll mit gestalten können. Aber wie funktioniert eine gute und gelungene Bürgerbeteiligung? Welche Qualitätsanforderungen müssen erfüllt sein, damit eine neue Beteiligungskultur entsteht? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Lenkungsgruppe Bürgerbeteiligung, die am Montag, 4. September, im Unterausschuss "Bürgerbeteiligung und Transparenz" einen ersten Entwurf der Leitlinien zur Bürgerbeteiligung in Solingen vorstellt. mehr

Kreis Wesel

Grüne begrüßen geplante Umlagesenkung des LVR

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) plant, so wurde jetzt bekannt, in Kürze die Umlage über einen Nachtragshaushalt um 0,5 Prozentpunkte zu senken. Möglich werde dies durch eine absehbare Minderbelastung im Sozialetat des LVR. Hubert Kück, der Vorsitzende der Grünen-Kreistagsfraktion, begrüßt die angedachte Umlagesenkung, verschaffe sie doch den finanziell gebeutelten Städten und Kreisen etwas Luft. Für den Kreis Wesel, so hat er errechnet, "macht das 3,3 Millionen Euro aus. Damit stehen die Chancen gut, dass wir die Kommunen bei der Kreisumlage weiter entlasten können." mehr

Sportschießen

Schmitz und Schlebusch siegen je viermal

Für den Landesverband 4 im BDS richtete der SSV Rurtal Hückelhoven die Vorderlader-Meisterschaften auf dem Schießstand am Bergerhof in Kleingladbach aus. Sie gelten als Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften in Philippsburg. Und auch mit den Langwaffen hatten die Rurtaler gut trainiert, so war es nicht verwunderlich, dass Reiner Schlebusch zu seinen neun Kurzwaffensiegen noch weitere viermal ganz oben stand, gemeinsam mit Engelbert Schmitz (4-1-1). mehr

Lokalsport

TTC Champions erwartet zum Auftakt TuS Kriftel

Mit einem Duell gegen den Meister aus der Tischtennis-Oberliga Hessen und Mitaufsteiger TuS Kriftel beginnt für die Spieler des TTC Champions heute (18.30 Uhr, Buchenstraße 16) die Saison in der Regionalliga. Den letzten Schliff holte sich der dreimal in Folge aufgestiegene Fusionsklub aus Düsseldorfs Süden im Vogtland. In Plauenberg trafen sich die Akteure um Kapitän Dominik Halcour zu einem viertägigen Trainingslager. Dabei gingen die Düsseldorfer als Gewinner eines Blitzturniers hervor. Gegen den SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal gab es einen 10:2-Erfolg, bei dem die Champions nur ein Doppel und ein Einzel abgeben mussten. Den Nord-Regionalligisten TSV Bargtheide (Hamburger TTV) schlugen sie mit 7:5. mehr

Nachruf

Lutz Menge ist tot

Er gehörte zu den Menschen, die jedes Gemeinwesen braucht. Lutz Menge hatte Ideen, kümmerte sich, verhalf der Stadt aufgrund seiner Kontakte zu einem beachtlichen Bekanntheitsgrad. Gestern ist er gestorben, überraschend und im Alter von erst 62 Jahren. Lutz Menge lernte zunächst Groß- und Einzelhandelskaufmann im Sanitär-Bereich und machte später ein Studium, das er als Diplom-Betriebswirt abschloss. Sein beruflicher Lebensweg war vorgezeichnet: Das Unternehmen Menge war die Nummer eins in der Stadt, wenn es um Sanitär-, Heizungs- und Bäderbedarf ging. mehr

Rock

Die Toten Hosen mit Zusatzshow

Innerhalb weniger Minuten war die Show der Toten Hosen am 5. Dezember in der Arena ausverkauft. Nun legen die Toten Hosen nach und spielen am 6. Dezember eine Zusatzshow. Der Vorverkauf läuft über die Homepage der Band. Im Sommer räumte die Band schon auf den größten Festivals im deutschsprachigen Raum gewaltig ab, jetzt freuen sich die fünf Düsseldorfer darauf, ihren Fans in den Hallen die hosentypische Vollbedienung zu verpassen. Im Gepäck: Hymnen, Klassiker und Gassenhauer sowie viel neues Material vom hochgelobten Album "Laune der Natur". "Jetzt geht es für uns erst so richtig los, weil es immer eine Weile dauert, bis die neuen Lieder mit den alten zusammenwachsen. Wir sind bereit, das Gaspedal wieder voll durchzutreten", sagt Campino. mehr

Poetry-Slam

Julia Engelmann live im Dome

Mit 25 Jahren ist Pop-Poetin Julia Engelmann eine der erfolgreichsten Poetry-Slammerinnen Deutschlands. Die dreifache Spiegel-Bestseller-Autorin, hat ihren ersten Plattenvertrag in der Tasche und startet ab 7. Oktober ihr brandneues Live-Programm. Die Tournee "Jetzt, Baby - Poesie und Musik" wird am 30. Oktober im Musical Dome zu sehen sein. Für die Vorstellung gibt es im Vorverkauf noch Restkarten. Wie keine andere findet die Vollzeit-Poetin die passenden Worte für das Lebensgefühl vieler. Mit einem bunten Konfettiregen versprüht sie auf der Bühne ihren leidenschaftlichen Optimismus. Die gebürtige Bremerin will auf ihrer Tournee mit ihrer frischen Poesie, neuen Lyrik und ersten Songs ihres Debütalbums das Publikum erneut in ihren Bann ziehen. Julia Engelmann liegt das Thema "Mental Health" am Herzen, gerade weil vor allem junge Menschen zunehmend unter Depressionen leiden. In ihrer bekannten humorvollen und optimistischen Art redet sie außerdem über das "Second-Hand-Life" der Generationen Y und Z, weiht uns in die ewigen Tiefen der Social-Media-Welt ein und erklärt, was es mit dem "neuen Minimalismus" auf sich hat. Ihre Texte und Songs sind dabei mal leise und nachdenklich, mal mitreißend und voller Lebensfreude. Mit ganz viel Konfetti im Gepäck erklärt Julia uns alle zu "stillen Poeten". In Zukunft möchte sich Julia Engelmann noch mehr der Musik widmen. Im Herbst wird sie neben frischen lyrischen Texten und Evergreens daher auch neue, eigene Songs performen. "Einen Soundtrack für verschiedene Momente zu haben, macht mein Leben schön. Hinzu kommt, dass ich selber Musik mache und das jetzt live auf meiner Tour." Ihr Lied-Gedicht "Grapefruit zum Frühstück" wurde allein auf Youtube bereits über eine Million mal geklickt. Ihr erstes Album soll noch in diesem Herbst veröffentlicht werden. mehr

Nachwuchs

Przewalskipferde im Zoo geboren

"Lutz" und "Luan" heißen die beiden neugeborenen Przewalskipferde im Kölner Zoo. Die Hengstfohlen kamen am 3. Juli und 2. August zur Welt. Der erstgeborene "Lutz" ist der Sohn von "Lolita", der ältesten Stute der Kölner Gruppe. "Luan" wurde von der jüngsten Stute "Luca" geboren. Bereits 2016 freute sich der Zoo über Nachwuchs bei dieser anmutigen Pferdeart. Damals wurden "Lovis" und "Lana" geboren. Die beiden Jährlinge sind sehr an den Fohlen interessiert und suchen vor allem "Lutz" immer wieder auf. Zuchthengst "Solero" wurde im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms kürzlich in einen anderen Zoo gebracht, wo er weiter für Nachwuchs sorgen kann. Regelmäßige Zuchtstopps dienen der Regulation der Population, die aus mehr als 800 Pferden besteht. mehr

Korschenbroich

Mittelstädt geht als Sparkassenvorstand, bleibt als Ehrenamtler

Launig, würdig und streckenweise fast staatstragend verlief der feierliche Abschied für Dietmar Mittelstädt. Mehr als 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung, aus Sport und Kultur waren am Donnerstagabend in das Foyer der Korschenbroicher Sparkassen-Niederlassung Hindenburgstraße gekommen. Alle wollten sich von Sparkassen-Vorstand Dietmar Mittelstädt verabschieden. Von dem Mann, der sich nach vier Dankesreden und einem zweistündigen Programm vor den Gäste mit einer tiefen Verbeugung für die ihm entgegengebrachte Wertschätzung bedankte. mehr

Neuss

Vortrag: Dezernent untersucht die soziale Großstadt

Wie ein Banner trägt die Stadt seit über einem halben Jahrhundert das Selbstverständnis einer "Sozialen Großstadt" vor sich her. Mancher in der Stadt hält das inzwischen für einen Mythos, deshalb will es die Bürgergesellschaft genau wissen. Sie hat den Sozialdezernenten Ralf Hörsken eingeladen, am Dienstag, 19. September, über die Frage zu sprechen: "Ist Neuss im Jahre 2017 überhaupt noch eine soziale Großstadt?" Erwartet wird ein freundlich kritischer Blick aber auch ein "motivierend optimistischer Weckruf", formuliert es Johann-Andreas Werhahn, der Präsident der Gesellschaft. mehr

Lokalsport

Pokalsiege sind für Turu und West Pflicht

Turu reist in der zweiten Runde des Fußball-Niederrheinpokals zu Bayer Dormagen. Alles andere als ein klarer Sieg, mit dem die Mannschaft von Trainer Dennis Brinkmann zu den letzten 16 Teams des Wettbewerbs gehören würde, wäre eine Riesenüberraschung. Die Dormagener sind in die Bezirksliga abgestiegen. Dort erwischten sie keinen sonderlich guten Start und liegen nach vier Spieltagen nur auf Rang 13. Den Einzug in die zweite Pokalrunde gelang ihnen mit einem 3:2-Erfolg beim Kreisligisten SV Bienenhorst. Klarer war der Sieg der Oberbilker beim Landesligisten ASV Süchteln. Das 4:0 erfolgte nach einer deutlichen Leitungssteigerung in der zweiten Halbzeit erreicht. mehr

Solingen

Jürgen Hardt spricht beim Tag der Vertriebenen

"60 Jahre Einsatz für Menschenrechte, Heimat und Verständigung" - unter diesem Motto begeht der Kreisverband Solingen des Bundes der Vertriebenen (BdV) am morgigen Sonntag, 3. September, den Tag der Heimat. Ab 16 Uhr wird den Gästen im Clemenssaal, Goerdelerstraße 80, in der Stadtmitte wieder ein umfangreiches Programm geboten, mit dem unter anderem an ehemalige preußische Provinzen wie etwa Pommern und Oberschlesien, aber auch an das Sudetenland erinnert werden soll. mehr

Dinslaken/Voerde/Hünxe

Millionen für die Sanierung der Schulen

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt insgesamt über 30 Millionen Euro Fördermittel zur Sanierung von Schulen im Kreis Wesel zur Verfügung stellt. Es handelt sich hierbei um Bundesmittel aus dem sogenannten Kommunalinvestitionsförderungsfonds zur Verbesserung der kommunalen Schulinfrastruktur. Dies teilte die CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik mit. 6,67 Millionen Euro gehen an den Kreis selbst, Dinslaken erhält 4,2 Millionen, Voerde zwei Millionen. Die SPD-Bundestagskandidaten Dirk Vöpel (Dinslaken) und Jürgen Preuß (Voerde, Hünxe) kommentierten die Nachricht als "einen für die Schulsanierung wichtigen Schritt" und erinnerten daran, dass dies nur durch eine Lockerung des Kooperationsverbots im Grundgesetz möglich geworden sei, die der Deutsche Bundestag beschlossen habe. mehr

Dinslaken

Grüner Bundestagskandidat fordert sauberere Luft

Am Montag werden Ministerpräsidenten und Vertreter von Kommunen zu einem Gipfel mit Kanzlerin Merkel zusammenkommen. Nachdem der erste Dieselgipfel ihrer Meinung nach gescheitert ist, fordern die Grünen erneut den Beschluss von flächendeckend wirksamen Maßnahmen. Patrick Voss, grüner Bundestagskandidat für Dinslaken und Oberhausen: "In vielen Ruhrgebietsstädten drohen Fahrverbote, weil die Grenzwerte für Stickoxid nicht eingehalten werden. Wenn wir diese verhindern wollen, müssen wir handeln und dürfen das Problem nicht länger aussitzen." Auch in Dinslaken und Oberhausen würden die Grenzwerte regelmäßig überschritten. mehr

Sportschießen

Platz sieben für Franzi bei DM

Anna Lena Kropmann sowie Franziska Driessen sind Nachbarinnen in Hönnepel, Freundinnen - und Teilnehmerinnen der nationalen Meisterschaft im Sportschießen. Die 13-jährigen Mädchen von St. Helena Xanten gehören zu den besten deutschen Luftgewehr-Schützinnen ihrer Altersklasse. Sie dürfen sich am Sonntag bei der DM in Garching sogar Hoffnung auf die Goldmedaille in der Schülerinnen-Wertung machen - sowohl im Einzelwettbewerb als auch als Mannschaft mit Michéle Grobe. mehr

Wülfrath

Unbekannter Fahrer fährt Frau an und davon

Die Polizei sucht den Fahrer eines roten Mercedes C 180 mit ME-Städtekennung, der am Donnerstag gegen 14.15 Uhr an der "Alte Ratinger Landstraße" in Höhe der Kreissparkasse beziehungsweise des Drogeriemarktes mit seinem Wagen eine 57-jährige Fußgängerin verletzte. Während die Frau in einer der Parktaschen stand, touchierte der Unbekannte mit seinem Auto beim Zurücksetzten ihr Knie, woraufhin sie einen Schritt zurückwich. Daraufhin setzte der Mann mit seinem Mercedes nach und berührte noch zweimal die 57-Jährige im Kniebereich. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Sie sprach den Fahrer auf sein Verhalten an. Dieser entfernte sich aber. Der Fahrer konnte wie folgt beschrieben werden: kräftige, muskulöse Erscheinung, kurze Haare. Zum Unfallzeitpunkt soll sich auf dem Beifahrersitz eine circa 45-jährige Frau mit langen blonden Haaren befunden haben. mehr

Lokalsport

Fortuna II zum Angstgegner Rödinghausen

Der Ball fliegt butterweich in den Strafraum, wird aber zunächst aus der Gefahrenzone geköpft. Zum Glück steht am Strafraum Kaito Miyake, der mit einem satten Flachschuss das 2:1 für den Fußball-Regionalligisten Fortuna II gegen Verl besorgt und damit seinen Anteil am späteren 3:2-Erfolg hat. Gleiches gilt für Moritz Montag, den Flankengeber. Ohnehin passt die beschriebene Szene bestens zum Saisonverlauf des 19-jährigen Eigengewächses. Denn ähnlich wie seine Flankenläufe eroberte er sich auch im Eiltempo einen festen Platz in der Startelf von Trainer Taskin Aksoy und absolvierte alle fünf Spiele über die volle Distanz. Seine Bilanz: eine Torvorlage sowie zwei vorletzte Pässe, die jeweils zu einem Treffer führten. Keine schlechte Ausbeute für jemanden, der gerade erst dem Juniorenalter entwachsen ist. Dass er auf Anhieb eine Stammkraft wird, damit hatte Montag zu Saisonbeginn nicht unbedingt gerechnet. "Ich habe es mir ehrlich gesagt gewünscht", verrät der ehemalige U19-Kapitän. mehr

Azubi-Tipp Des Tages

"Über Tellerrand schauen"

Pauline Nöldemann aus Hamminkeln, 19 Jahre, Duale Studentin International Management for Business and Information Technology: "Schaut ruhig mal über den Tellerrand hinaus! Ihr solltet euch nicht zu sehr auf einen einzigen Beruf konzentrieren. Ich bin jetzt im zweiten Jahr meines dualen IT-Studiums bei der Byk-Chemie, obwohl ich mich ursprünglich nur für kaufmännische Studiengänge interessiert habe. Ich habe schon während der Bewerbungsphase festgestellt, dass der IT-Bereich sogar noch viel besser zu mir passt. Daher bin ich sehr froh, dass ich mir auch noch andere duale Studiengänge angeschaut habe. Ich bin der Meinung, dass es nicht nur einen passenden Beruf gibt. Netter Nebeneffekt: Wenn ihr euch auf verschiedene Berufe bewerbt, schreibt ihr automatisch mehr Bewerbungen, was eure Chancen auf eine Zusage erhöht." mehr

Guillermo Mordillo in Oberhausen zu Gast

Guillermo Mordillo ist ein argentinischer Künstler, der mit viel Humor die kleinen Besonderheiten der Menschen herausstellt. Merkmal seiner Figuren ist die große Knollnase. Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen zeigt vom 24. September bis zum 7. Januar 2018 besondere Werke des Zeichners. Titel der Schau: "The Very Optimistic Pessimist" (der sehr optimistische Pessimist). Es sei die erste Retrospektive des Künstlers in einem deutschen Museum seit 25 Jahren, teilt Tourismus NRW mit. Rund 100 Ausstellungsstücke wird es zu sehen geben. Der 85-jährige Mordillo ist international renommiert und hat zahlreiche Preise erhalten. mehr

Arnstein

Sechs tote Teenager in Laube: Anklage gegen Vater

Sieben Monate nach dem Kohlenmonoxid-Tod von sechs Teenagern in einem Gartenhaus in Unterfranken hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Eigentümer der Hütte erhoben. Der 52 Jahre alte Vater von zwei der Getöteten habe ein Stromaggregat trotz fehlender Zulassung in einem geschlossenen Raum aufgestellt, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Sie wirft dem Mann fahrlässige Tötung in sechs Fällen vor. Bei einer Verurteilung drohen ihm eine Geldstrafe oder bis zu fünf Jahre Haft. mehr

WOHNEN & RECHT

Vertrag Das Amtsgericht Schwelm traut Mietern offenbar nicht zu, dass sie ihren Mietvertrag komplett von A bis Z durchlesen. So entschieden im Fall eines Mietverhältnisses, das neben den Wohnräumen auch eine Garage zum Gegenstand hat. Weil der Passus zur Garage nicht gleich auf den ersten Seiten stand (erst im vierten Absatz mit dem Inhalt, dass der Unterstellplatz von beiden Seiten auch separat gekündigt werden könne), wurde er als "überraschend" bezeichnet. Mit der Folge, dass der Mieter ihn nicht unbedingt habe zur Kenntnis nehmen können. Die Garagen-Kündigung durch den Vermieter wurde deshalb für unwirksam erklärt. (AmG Schwelm, 27 C 228/16) mehr

Stichwort

Korsett

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, was ein Korsett auf einer politischen Meinungsseite zu suchen hat. Eine noch bessere Frage ist, was eigentlich Martin Schulz damit zu tun hat. "Diejenigen, die mich kennen, wissen, Korsetts passen mir nicht", sagte der Kanzlerkandidat gestern und fügte hinzu: "Und ich ziehe die auch nicht an." Korsetts, aus dem Altfranzösischen "cors" (Körper), sorgten schon im 18. Jahrhundert als eine Art steife Schnürmieder dafür, den weiblichen Körper in eine bestimmte ästhetisch bevorzugte Form zu bringen. mehr

Mülheim

Thyssenkrupp setzt auf 3D-Druck in Mülheim

Der Essener Industriekonzern Thyssenkrupp will sein Engagement in Sachen 3D-Druck-Technik weiter ausbauen. Dafür hat der Konzern gestern ein Tech Center in Mülheim eröffnet. Das sechsköpfige Team soll dabei unabhängig wie ein Start-up operieren. Nicht die erste Unternehmung dieser Art: Das neue Tech Center ist bereits das vierte Thyssenkrupp-eigene Start-up. Weitere Eigengründungen gab es bereits in den Bereichen Carbonfaser-Komponenten, für die Themen Big Data und Simulationen sowie im Bereich der Batterien für die Elektromobilität. mehr

Türkei-Warnung

Noch sind die Umstände, unter denen zwei deutsche Staatsbürger am Flughafen der türkischen Touristenmetropole Antalya festgenommen wurden, genauso unklar wie die Vorwürfe, die ihnen gemacht werden. In Berlin vermutet man politische Hintergründe. Empörend ist der Vorgang aber schon deshalb, weil die türkische Regierung die deutschen Konsularbehörden wieder einmal nicht über die Festnahmen informierte. Sie verweigerte zumindest anfangs auch eine konsularische Betreuung der Bundesbürger. Wie schon in vorangegangenen Fällen, ignoriert Ankara damit völkerrechtliche Verpflichtungen. mehr

Düsseldorf

Gemeinsamer Religionsunterricht nun geregelt

Die evangelische und katholische Kirche wollen ab dem Schuljahr 2018/19 in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens einen konfessionell-kooperativen Religionsunterricht anbieten. Eine entsprechende Vereinbarung wurde von den evangelischen Kirchen im Rheinland, Westfalen und Lippe sowie von den katholischen Bistümern Münster, Essen, Paderborn und Aachen unterzeichnet, wie die Kirchen mitteilten. Das NRW-Schulministerium und die Bezirksregierungen begrüßten die Initiative der Kirchen. mehr

Rostock

Studie: Totenscheine meist fehlerhaft

Totenscheine sind nach einer Studie der Universitätsmedizin Rostock häufig fehlerhaft. Bei 10.000 von ihr untersuchten Bescheinigungen seien nur 223 tadellos gewesen, gab das Institut für Rechtsmedizin der Universität bekannt. Es hatte für die Studie Totenscheine aus dem Einzugsgebiet des Krematoriums Rostock zwischen August 2012 und Mai 2015 untersucht. Jeder vierte dieser Scheine habe mindestens einen schwerwiegenden Fehler aufgewiesen, so die Universitätsmedizin. So seien die genauen Zusammenhänge bei der Todesursache nicht aufgeführt oder der Leichenschauarzt nicht erreichbar gewesen, weil Angaben zu seiner Person gefehlt hätten. Auch seien sichere Todeszeichen nicht vermerkt worden. mehr

Antalya

Erneut zwei Deutsche in der Türkei verhaftet

Trotz der Aufrufe der Bundesregierung zur Freilassung inhaftierter Deutscher sind in der Türkei zwei weitere Bundesbürger festgenommen worden. Die Flughafenpolizei in Antalya habe die Festnahmen bestätigt, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts (AA). Der Grund war zunächst unbekannt. Das AA ging aber davon aus, dass es sich um einen politischen Vorwurf handelte, konkret um Terrorverdacht. Die Festgenommenen haben ausschließlich die deutsche Staatsbürgerschaft. Kanzlerin Angela Merkel verurteilte die Festnahmen scharf. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz regte eine weitere Verschärfung der Reisehinweise an. mehr

Witten

Familiendrama in Witten: Zwei Brüder tot

Bei einem blutigen Familiendrama sind zwei Brüder aus Witten ums Leben gekommen. Nach ersten Ermittlungen habe ein 23 Jahre alter Mann seinen vier Jahre älteren Bruder im gemeinsamen Elternhaus in Witten erstochen, teilte die Polizei mit. Die Eltern fanden die blutüberströmte Leiche im Treppenhaus, als sie gestern aus dem Urlaub kamen. Da war der Sohn schon rund zwölf Stunden tot. Der jüngere Bruder kam rund zwei Stunden nach der Tat im rheinischen Euskirchen bei einem Verkehrsunfall ums Leben. mehr

Den Reifendruck regelmäßig prüfen

Bei stark schwankenden Temperaturen sollten Autofahrer den Reifenluftdruck wöchentlich kontrollieren. Das rät der TÜV Süd. Die Temperaturunterschiede können für einen Druckverlust sorgen. Bereits 0,2 bar zu wenig erhöhen den Verbrauch in der Stadt um bis zu fünf Prozent. Einen Liter mehr auf 100 Kilometer können Autos laut TÜV Süd verbrauchen, wenn der Druck um 0,5 bar zu niedrig ist. Außerdem führt zu niedriger Druck in den Pneus zu Überhitzung, höherem Verschleiß und Beschädigungen. mehr