Alle Artikel vom 13. Januar 2016
Hückeswagen

Geplantes Navi-Projekt für Lkw verzögert sich weiter

Dass sich voriges Jahr gleich zwei Sattelschlepper auf der schmalen K 14 bei Purd festgefahren hatten, kam der Stadt bei ihren Bemühungen entgegen, sich an dem Projekt "Stadtverträgliche Lkw-Navigation Ruhr" zu beteiligen. Bereits im März hatte Hückeswagen die Kooperation mit dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS), der Industrie- und Handelskammer (IHK) und dem Land Nordrhein-Westfalen unterzeichnet. Passiert ist seitdem aber nicht mehr viel. mehr

Wermelskirchen

Politiker entscheiden über künftige Nutzung des Polizeigebäudes mit

Der letzte Tag rückt immer näher: Am Freitag wird die Polizei das Gebäude an der Telegrafenstraße verlassen und in die neue Verbundwache für den Nordkreis in Hilgen ziehen. Die Frage, wie die jetzige Polizeiwache in Zukunft genutzt wird, beschäftigt derzeit die Spitze der Stadtverwaltung. Nach einer Diskussion im Verwaltungsvorstand wurde das städtische Gebäudemanagement beauftragt, eine abschließende Planung für die künftige Nutzung des Gebäudes zu erstellen. Das teilte Stadtsprecher Jürgen Scholz auf Anfrage unserer Redaktion mit. mehr

Leverkusen

Sexueller Missbrauch von drei Mädchen wird neu verhandelt

Zwei Revisionsverfahren werden derzeit von der 4. Großen Strafkammer des Kölner Landgerichts verhandelt, beide betreffen Sexualdelikte aus Leverkusen. Während im ersten Prozess gegen einen 50-Jährigen an elf Verhandlungstagen - wie berichtet - praktisch noch einmal alles aufgerollt werden muss, hat es das Gericht im zweiten Fall, dessen Hauptverhandlung gestern eröffnet wurde, etwas einfacher: Hier machte der Bundesgerichtshof (BGH) lediglich Bedenken an der Höhe des Strafmaßes geltend. mehr

Geldern

Viele feiern bei der Blaulicht-Nacht

STRAELEN Zum achten Mal hatte die Feuerwehr Straelen, Löschzug Stadt, zur Blaulicht-Nacht eingeladen. In flackerndes blaues Licht war die Stadthalle getaucht, denn die Straelener Wehrleute hatten viele Blaulichter aufgestellt, die eine tolle Atmosphäre schufen. "Wir sind begeistert, das Alt und Jung friedlich feiern und zusammen durch die Nacht tanzen", berichtete Marco Peters, der bei der Feuerwehr Straelen für die Planung der Veranstaltung zuständig ist. Nach den DJs von "Dance-Sensation.de" brannte die Top-Coverband "Plan B" aus Schwalmtal ein Hitfeuerwerk ab. Schon nach dem ersten Song war die riesige Tanzfläche voll, was sich bis zum Ende nicht mehr ändern sollte. Es blieb kaum Zeit zum Durchatmen und um sich bei einem Cocktail aus dem "Ex-Bereich" zu erfrischen. Wer wollte, konnte sich am "Löschwasser", "Schnellangriff" oder "Brandbeschleuniger" versuchen oder auf altbewährte und alkoholfreie Cocktails zurückgreifen. "Ohne die Unterstützung unserer Freundinnen und Frauen wäre unser Ex-Bereich gar nicht möglich", lobte Mark van der Koelen die vielen Helferinnen. Zu jedem Cocktail gab es ein blaues Leuchtarmband. Und so strahlten auch die Besucher im Blaulicht. "Durch den Neubau der Mensa an die Stadthalle gab es leider ein paar Einschränkungen. Durch die Baustelle stehen momentan einige Notausgänge nicht zur Verfügung. Dadurch konnten wir leider nicht so viele Gäste wie in den Vorjahren in die Halle einlassen. Auch die Eingangssituation war nicht optimal, und die Sanitäranlagen mussten behelfsmäßig mit Toilettenwagen errichtet werden. Wir möchten uns für das Verständnis unserer Gäste bedanken. Im nächsten Jahr wird wieder alles wie gewohnt sein", erklärte Peters. "Wie in jedem Jahr muss sich jedes unserer Mitglieder am guten Gelingen des Abends beteiligen und unterschiedliche Dienste übernehmen, zum Beispiel Losverkauf oder Kassendienst. Darüber hinaus müssen wir natürlich unserer Pflichtaufgabe gerecht werden und den Brandschutz im Stadtgebiet sicherstellen", erläuterte Markus Leuker, Zugführer des Löschzuges Straelen. "Die Einnahmen des Abends fließen zu 100 Prozent in die Arbeit der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Straelen ein", fuhr er fort. Beeindruckend war die Tombola mit mehreren hundert Preisen. Sie wurden von Straelener Unternehmen zur Verfügung gestellt. Neben der Tombola gab es die Hauptverlosung mit 25 wertvollen Preisen, bei der jedes im Vorverkauf verkaufte Los teilnahm. Die Gewinne der Hauptverlosung entfallen auf folgende Losnummern: 0116, 0156, 0222, 0568, 0705, 0729, 0990, 1004, 1097, 1355, 1407, 1459, 1593, 1665, 1924, 2331, 2500, 2804, 2911, 2964, 3019, 3119, 3270, 3506, 3643. Die Preise der Hauptverlosung können bis 31. Januar beim Kassierer Mark van der Koelen (Telefon 02834 7037331) am Feuerwehrhaus Straelen abgeholt werden. mehr

Lokalsport

Benedikt Gödtner holt DM-Titel im Super-Cross

Der 33. ADAC Super-Cross in Dortmund war für Benedikt Gödtner die perfekte Bühne. Vor gut 30.000 Zuschauern, die den dreitägigen Vollgas-Mix aus packender Rennaktion und Freestyle-Show in der Westfalenhalle fasziniert verfolgten, holte sich der 14 Jahre alte Fahrer aus dem Talentstall des MSC Grevenbroich den Meistertitel in der Klasse SX3. Damit ist Gödtner, der an der Gesamtschule Hennef-Meiersheide die Fachklasse Sport besucht und dessen Schwester Lena (10) ebenfalls zur Motocross-Familie des MSC gehört, auf seiner 85 Kubikzentimeter starken Rennmaschine der beste Supercrosser Deutschlands der Elf- bis 16-Jährigen. Den Stellenwert dieser Leistung strich Organisationsleiter Peter Berghoff heraus: "Vor allem die SX3 als echtes Nachwuchs-Championat innerhalb des ADAC SX-Cups ist eine wichtige Station für junge Talente auf dem Weg in die großen Klassen." mehr

Ehemaliger Fifa-Vize

Hawit in die USA ausgeliefert

Der ehemalige Vizepräsident Alfredo Hawit aus Honduras ist im Zuge des Fifa-Korruptionsskandals von der Schweiz an die USA ausgeliefert worden. Dies teilte FBI-Sprecherin Kelly Langmesser der französischen Nachrichtenagentur AFP mit. Hawit, früherer Chef des Verbandes CONCACAF für die Bereiche Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik, muss sich nun wegen Bestechung vor Gericht verantworten. Dem 64-jährigen Hawit wird vorgeworfen, als Generalsekretär des honduranischen Fußball-Verbandes zwischen 2008 und 2014 Bestechungsgelder in sechsstelliger Höhe angenommen zu haben. "Er wurde ausgeliefert", bestätigte Langmesser. Hawitt war am 3. Dezember in Zürich verhaftet worden. Insgesamt sind 16 Fifa-Funktionäre in den USA wegen des Verdachts der Korruption angeklagt. mehr

(Aktualisierung: Details)Hertha-Torwart Gersbeck vor Ausleihe - Vertrag bis 2018 verlängert

Ersatz-Torhüter Marius Gersbeck hat seinen Vertrag bei Hertha BSC bis 2018 verlängert und steht kurz vor einer Ausleihe an den Drittligisten Chemnitzer FC. Bis 2017 soll der 20-Jährige an die Chemnitzer abgegeben werden, bestätigte der Berliner Bundesligist am Mittwoch. Gersbecks Unterschrift stehe aber noch aus. Der Überraschungs-Dritte der Bundesliga-Hinrunde sicherte sich zudem eine Rückholoption zum Saisonende. In der 3. Liga soll Gersbeck Spielpraxis sammeln. Bei der Hertha kämpfen Thomas Kraft nach seiner Schulterverletzung und der Norweger Rune Jarstein um den Posten als Nummer eins. Zudem reiste Torhüter Sascha Burchert mit ins Trainingslager in die Türkei. Gersbeck war am Mittwoch vorzeitig aus Belek abgereist. Das Talent kam 2004 als Neunjähriger zu Hertha. Sein Bundesliga-Debüt gab er im Dezember 2013 beim 2:1 bei Borussia Dortmund. CFC-Sportdirektor Stephan Beutel hatte bereits zuvor bestätigt, dass sich die Sachsen "intensiv um Gersbeck bemühen". mehr

Republik Kongo

Franzose Lechantre neuer Nationaltrainer

Der Franzose Pierre Lechantre ist neuer Trainer der Fußball-Nationalmannschaft der Republik Kongo. Der 65 Jahre alte Ex-Profi tritt die Nachfolge von Claude Le Roy an, der den Posten nach Ablauf seinen Vertrages im November verlassen hatte. Lechantre erhielt einen Vertrag über 28 Monate. Lechantre kennt sich mit dem afrikanischen Fußball bestens aus. Auf seinen früheren Trainerstationen hatte er im Jahr 2000 mit der Nationalmannschaft von Kamerun den Afrika-Cup gewonnen. Von 2004 bis 2005 betreute er die Auswahl Malis und heuerte zwischenzeitlich unter anderem bei Klubs in Marokko und Tunesien an. Die Diables Rouges haben in der Qualifikation für die WM 2018 in Russland die finale Gruppenphase erreicht. Lechantre wird im März in der Afrika-Cup-Qualifikation gegen Sambia das erste Mal an der Seitenlinie stehen. mehr

Homophobe Fangesänge

Fifa sanktioniert mehrere Nationalverbände

Der Fußball-Weltverband Fifa sanktioniert mehrere süd- und mittelamerikanische Nationalverbände aufgrund homophober Gesänge ihrer Anhänger während WM-Qualifikationsspielen. Wie die Fifa am Mittwoch mitteilte, waren Dizlipinarverfahren gegen die Landesverbände von Argentinien, Chile, Mexiko, Peru und Uruguay eröffnet worden. Gegen die Verbände wurde jeweils eine Geldstrafe von 20.000 Schweizer Franken verhängt, Chile muss angesichts von Verfehlungen in vier Fällen 70.000 Euro zahlen. Die betroffenen Parteien seien über die Entscheidungen informiert worden, teilte die Fifa mit. Zudem seien derzeit noch Ermittlungen gegen den Nationalverband von Honduras im Gange. Alle Vorfälle wurden durch das neue Anti-Diskriminierungs-Kontrollsystem registriert, das die Fifa im Rahmen der Qualifikation für die WM 2018 in Russland installiert hat. "Die Fifa bekämpft seit Jahren jegliche Art von Diskriminierung und Rassismus im Fußball", sagte Claudio Sulser, Vorsitzender des Fifa-Disziplinarkomitees: "Durch das neue Kontrollsystem erhalten wir dabei zusätzliche Unterstützung durch die detaillierten Berichte von Match-Beobachtern." mehr

Bergheim

Polizei findet Flüchtlinge in verplombtem Sattelschlepper

Bergheim (dpa/lnw) - Die Polizei hat im Rhein-Erft-Kreis bei Köln elf Flüchtlinge in dem verplombten Auflieger eines Sattelschleppers entdeckt. Sie hätten keine Personalpapiere bei sich gehabt, stammten aber vermutlich "aus den Kriegsgebieten um den Irak", teilte die Polizei am Mittwoch mit. Es wurde ein Strafverfahren wegen Einschleusung und Verstoßes gegen das Aufenthaltsrecht eingeleitet. Der Fahrer des Lastwagens habe offenbar nichts mit der Sache zu tun. Er hatte selbst Alarm geschlagen, nachdem er auf die Flüchtlinge aufmerksam geworden war. Sie wollen jetzt Asyl in Deutschland beantragen. Wie sie in den Auflieger gekommen sind, ist unklar. mehr

Bundesliga-Testspiel

Köln gegen Mainz ohne Zuschauer

Der FSV Mainz 05 bestreitet sein Testspiel am Samstag (15 Uhr) gegen den 1. FC Köln unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Nach intensivem Austausch mit den Sicherheitskräften der Klubs und der Polizei haben sich die beiden Fußball-Bundesligisten darauf geeinigt, die Partie ohne Zuschauer auszutragen. Dies teilten die Rheinhessen am Mittwoch mit. "Der geforderte wirtschaftliche und organisatorische Aufwand für die als notwendig erachteten Sicherheitsvorkehrungen steht in keinem Verhältnis zu einem Testspiel im Bruchwegstadion", hieß es. Für beide Teams ist es der letzte Härtetest vor dem Rückrunden-Start die Woche darauf. mehr

2. Bundesliga

Sylvestr wechselt auf Leihbasis von Nürnberg nach Paderborn

Angreifer Jakub Sylvestr soll mithelfen, den SC Paderborn vor dem Abstieg aus der 2. Bundesliga zu bewahren. Wie die Ostwestfalen am Mittwoch mitteilten, wurde der 26 alte Profi vom 1. FC Nürnberg vorbehaltlich der sportmedizinischen Untersuchung bis zum Saisonende auf Leihbasis verpflichtet. "Jakub ist ein sehr beweglicher Stürmer, der einen echten Torriecher hat und dennoch sehr mannschaftsdienlich spielt. Er ist sportlich und menschlich ein Gewinn für uns", sagte SC-Trainer Stefan Effenberg. Der Bundesliga-Absteiger aus Paderborn rangiert auf dem Relegationsplatz 16. Sylvestr hat reichlich Zweitliga-Erfahrung. In 102 Begegnungen in dieser Spielklasse erzielte er für Erzgebirge Aue (2012 - 2014) und den 1. FC Nürnberg (seit 2014) 32 Tore. Zudem bestritt er sechs Länderspiele für die Slowakei. mehr

Ski alpin

Sander bei Lauberhorn-Abfahrt einziger deutscher Starter

Der Deutsche Skiverband (DSV) schickt bei der traditionellen Lauberhorn-Abfahrt in Wengen nur Andreas Sander an den Start. "Thomas Dreßen, der sich beim Weltcup in Gröden das Knie überstreckt hat, ist aktuell leider noch nicht fit. Klaus Brandner fährt zeitgleich die Europacup-Rennen auf der Reiteralm", erklärte Bundestrainer Mathias Berthold laut Verbandsmitteilung am Mittwoch. Brandner soll sich über gute Ergebnisse im zweitklassigen Wettkampf eine bessere Startnummer für den Weltcup erarbeiten. Vor der Abfahrt am Samstag ist Sander schon für die Alpine Kombination am Freitag eingeplant. Im Slalom am Sonntag setzt der DSV wie zuletzt in Adelboden auf Felix Neureuther, Fritz Dopfer, Linus Strasser und Dominik Stehle. Wegen Schneemangels ist die Slalom-Strecke in diesem Jahr auf den Zielhang der Abfahrt verlegt worden. mehr

Anschläge von IS und Taliban

Mindestens 20 Tote in Pakistan und Afghanistan

Kabul/Islamabad (dpa) - Bei einem Angriff auf das pakistanische Konsulat in der ostafghanischen Stadt Dschalalabad sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Der stellvertretende afghanische Innenminister Ajub Salangi schrieb am Mittwochmittag (Ortszeit) bei Twitter, alle drei Täter seien tot. Einer habe sich nahe dem Konsulat mit einer Autobombe in die Luft gesprengt. Die beiden anderen hätten sich in ein leerstehendes Haus geflüchtet und seien getötet worden.Ärzte und Medien berichteten von weiteren Opfern. Über die Angreifer war der Polizei zufolge zunächst nichts näheres bekannt. mehr

2. Bundesliga

Greuther Fürth streicht Thesker aus Profi-Team

Die SpVgg Greuther Fürth hat Abwehrspieler Stefan Thesker aus der Profimannschaft gestrichen und zur U23 geschickt. Der 24-Jährige darf deshalb am Donnerstag nicht mit ins Trainingslager der Franken nach Spanien fliegen, wie der Fußball-Zweitligist bekanntgab. Manager Ramazan Yildirim begründete die Entscheidung mit der "großen Konkurrenzsituation" in der Innenverteidigung. Allerdings hatte Thesker in der Hinrunde auf der linken Abwehrseite gespielt. Vor Weihnachten hatte der Fußballer für einen nächtlichen Eklat gesorgt, als er beim Verlassen einer Diskothek ausfällig wurde und mit Geldscheinen warf. Vom Vorfall existiert ein Internet-Video. Der Profi entschuldigte sich für sein Verhalten. Vom Verein bekam er eine Abmahnung und musste 5000 Euro an die Kinderarche in Fürth bezahlen. mehr

Tv-Sendung

Vox kürt Gladbachs Shopping Queen

Die Dreharbeiten für die Sendung "Shopping Queen" aus Mönchengladbach sind abgeschlossen. In der kommenden Woche werden täglich um 15 Uhr auf Vox die Kandidatinnen auf dem Laufsteg im Haus Erholung ihre Outfits präsentieren. In der Shopping-Doku des Stardesigners Guido Maria Kretschmer treten fünf Frauen an fünf Tagen gegeneinander an, um die Kandidatin mit dem besten Stil und dem sichersten Gespür für Mode zu werden. Die Siegerin erhält ein Preisgeld in Höhe von 1. mehr

Wasserball

Deutsche Frauen unterliegen WM-Dritten Italien deutlich

Die deutschen Wasserball-Frauen haben bei der EM die erwartete Niederlage kassiert. Gegen den Weltmeisterschaftsdritten und Rekordeuropameister Italien unterlag das Team von Bundestrainer Milos Sekulic am Mittwoch in Belgrad deutlich mit 3:22 (0:5, 1:5, 1:6, 1:6). Zum Auftakt hatte Deutschland 14:13 gegen Gastgeber Serbien gewonnen. Am Freitag steht die wohl wichtigste Vorrundenbegegnung gegen Frankreich an. Der Sieger hat beste Aussichten auf das Viertelfinale und einen Platz beim Olympia-Qualifikationsturnier im niederländischen Gouda (21. bis 28. März). mehr

Tischtennis

Nationalspieler Filus verlängert Vertrag in Fulda

Tischtennis-Nationalspieler Ruwen Filus (27) bleibt dem deutschen Vizemeister TTC Fulda-Maberzell mindestens für zwei weitere Jahre erhalten. Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, verlängerte Filus seinen Vertrag. Der Weltranglisten-35. spielt seit 2013 in Fulda, am Samstag verlor er mit seinem Team im Pokalfinale gegen Borussia Düsseldorf. "Wir versuchen auch weiterhin, uns in der deutschen Tischtennisspitze zu etablieren und zu halten. Mit der Verlängerung von Ruwen ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung getan", sagte Fuldas Präsident Stefan Frauenholz. mehr

1860 München

Talent Uduokhai erhält Profivertrag

Fußball-Zweitligist 1860 München hat U19-Nationalspieler Felix Uduokhai mit einem Profivertrag bis 2019 ausgestattet. Das gaben die Löwen am Mittwoch bekannt. Das 18 Jahre alte Defensivtalent, das seit 2007 beim deutschen Meister von 1966 spielt, wartet bisher noch auf sein Zweitligadebüt. Nach Angaben seines Beraters lagen Uduokhai dennoch vier Angebote aus der Bundesliga und drei aus der 2. Liga vor. Bei Sechzig sehe er jedoch "die beste Perspektive, sich zu entwickeln". Sportdirektor Oliver Kreuzer sieht bei Uduokhai "optimale körperliche Voraussetzungen, eine hervorragende Technik, Spielintelligenz und einen sehr guten Charakter" - mithin also beste Grundlagen für eine erfolgreiche Karriere als Profi. mehr

1899 Hoffenheim

Nationalspieler Kevin Volland erleidet Zerrung

Nationalspieler Kevin Volland hat sich kurz vor Abschluss des Trainingslagers von 1899 Hoffenheim in Südafrika verletzt. Der Angreifer erlitt nach Angaben von kicker.de vom Mittwoch eine Oberschenkelzerrung. Der Tabellen-Letzte der Fußball-Bundesliga hat in Rustenburg mehrere angeschlagene Spieler zu beklagen. Kapitän Pirmin Schwegler hat ebenfalls eine Oberschenkelzerrung, Kevin Kuranyi neben einer Bänderdehnung eine Erkältung, Tarik Elyounoussi einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich und Nikolai Rapp Probleme mit dem Gesäßmuskel. Dafür war Jiloan Hamad beim 2:0 im Testspiel gegen die Platinum Stars am Dienstagabend wieder auf den Platz zurückgekehrt. Der Schwede hatte sich im April das Kreuzband gerissen. Die Hoffenheimer fliegen an diesem Donnerstag aus Südafrika zurück. Am Sonntag (15.30 Uhr) steht noch der letzte Test gegen Sturm Graz an, bevor es am 23. Januar zum Rückrunden-Auftakt gegen Bayer Leverkusen geht. mehr

Biathlon-Weltcup

Schempp startet nicht im Einzel

Biathlet Simon Schempp wird beim Weltcup in Ruhpolding auch an diesem Mittwoch nicht starten. "Schempp verzichtet auf Start im Einzel, um sich zu 100 auszukurieren", teilte der Deutsche Skiverband mit. Deutschlands bester Biathlet hatte wegen seiner Erkältung schon auf die Weltcup-Rennen in der vergangenen Woche in der bayerischen Biathlon-Hochburg verzichten müssen. Nächste Chance für den Schwaben auf eine Rückkehr in den Weltcup ist das Staffel-Rennen am Freitag oder der Massenstart-Wettkampf am Samstag. mehr

Tennis-Turnier in Auckland

Kohlschreiber scheitert an Tsonga

Deutschlands Topspieler Philipp Kohlschreiber ist beim ATP-Turnier im neuseeländischen Auckland im Achtelfinale gescheitert. Der Augsburger unterlag am Mittwoch dem an Nummer zwei gesetzten Jo-Wilfried Tsonga 3:6, 4:6 und kassierte im zehnten Duell mit dem Franzosen die neunte Niederlage. Das Turnier in Auckland diente Kohlschreiber als Vorbereitung auf die am Montag beginnenden Australian Open in Melbourne. In der ersten Runde hatte sich der Davis-Cup-Spieler im deutschen Duell mit Benjamin Becker (Orscholz) durchgesetzt. mehr

MotoGP-Superstar

Rossi bekommt eigene Fantribüne am Sachsenring

Italiens Motorrad-Superstar Valentino Rossi bekommt nun auch am Sachsenring seine eigene Fantribüne. Beim Großen Preis von Deutschland am 17. Juli können die Anhänger des populärsten Piloten im Bereich T4 im Innenring der Rennstrecke dem neunmaligen Weltmeister gemeinsam zujubeln. Der Sachsenring ist der einzige europäische Kurs, auf dem es bislang noch keine offizielle Rossi-Tribüne gab. Zum Ticket für die Tribüne, die durch die Kleidung der Zuschauer in der Rossi-Farbe Gelb auffallen wird, gibt es eine Kappe und eine Fahne. Der offizielle Fanclub des 36-Jährigen, der in der vergangenen MotoGP-Saison den WM-Titel knapp verpasst hatte, verteilt die Artikel vor Ort. mehr

Australian Open

Qualifikation wegen Hitze unterbrochen

Bei den Australian Open in Melbourne sind die Spiele in der Qualifikation am Mittwoch wegen der großen Hitze unterbrochen worden. Bei Temperaturen von über 40 Grad wurden die Partien der ersten Runde bei den Herren von den Organisatoren vorerst gestoppt. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten in Michael Berrer und Mischa Zverev zwei Deutsche ihre Auftakthürden erfolgreich gemeistert. Für Nils Langer und Maximilian Marterer kam dagegen das frühe Aus. Um beim ersten Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison den Sprung in das Hauptfeld zu schaffen, sind drei Siege nötig. Die Australian Open beginnen am Montag. mehr

Tennis

Alexander Zverev sagt Start bei Einladungsturnier verletzt ab

Tennisprofi Alexander Zverev hat seinen Start beim Einladungsturnier im Melbourner Stadtteil Kooyong wegen einer Schulterentzündung kurzfristig abgesagt. Der 18 Jahre alte Hamburger hätte am Mittwoch gegen den Briten Kyle Edmund spielen sollen, trat nach Angaben der Veranstalter auf Anraten der Ärzte aber nicht an. Zverev, die derzeit größte Hoffnung im deutschen Herren-Tennis, war zuletzt beim Hopman Cup mit der Berlinerin Sabine Lisicki aktiv. Mit Blick auf die am Montag beginnenden Australian Open wollte er nun offenbar kein Risiko eingehen. Nicht mehr dabei bei den Kooyong Classic ist auch die australische Hoffnung Nick Kyrgios. Der 20-Jährige gab gegen den Belgier David Goffin beim Stand von 7:6, 2:3 wegen einer Knöchelblessur auf. "Ich hasse es zurückzuziehen", twitterte Kyrgios danach. "Ich muss aber einfach sehen, dass ich klar bin für nächste Woche - und ich werde es sein." mehr

Handball

Langhans von Lübbecke nach Melsungen

Linkshänder Gabor Langhans wechselt im Sommer innerhalb der Handball-Bundesliga vom TuS N-Lübbecke zur MT Melsungen. Der 26-Jährige unterschrieb beim aktuellen Tabellenfünften einen Dreijahresvertrag. "Als deutscher Trainer freue ich mich natürlich immer, wenn es uns gelingt, einen deutschen Spieler zu verpflichten, der zudem eine Perspektive hat", sagte Melsungens Trainer Michael Roth. Langhans freut sich ebenfalls auf seine neue Mannschaft. "Ich bin sicher, dass sie sich in diesem Jahr mit einer entsprechend guten Platzierung wieder für den Europapokal qualifiziert", sagte er: "Das wäre natürlich auch für mich eine tolle Sache, wenn ich dann international spielen könnte." mehr

Fußball

Jankauskas neuer Nationaltrainer Litauens

Edgaras Jankauskas ist neuer Trainer der Fußball-Nationalmannschaft Litauens. Der 40 Jahre alte ehemalige Stürmer übernimmt das Amt von Igoris Pankratjevas und soll den Balten-Staat zur WM 2018 in Russland führen. In der Qualifikation trifft er mit seiner neuen Mannschaft auf England, Schottland, die Slowakei, Slowenien und Malta. "Ich werde versuchen, dass die Spieler sich in allen Belangen verbessern - im Training, beim Spielen für ihre Vereine und bei der Nationalmannschaft", sagte er in einer Meldung auf der UEFA-Homepage. Der ehemalige Champions-League-Gewinner, der als Spieler mit dem FC Porto triumphierte, sammelte bislang lediglich beim litauischen Erstligisten Trakai Erfahrung als Chefcoach. mehr

Tennis

Barthel in Hobart im Viertelfinale, Aus für Beck

Tennisspielerin Mona Barthel ist beim WTA-Turnier in Hobart ins Viertelfinale eingezogen. Die Neumünsteranerin gewann am Mittwoch auf Tasmanien 7:6 (7:2), 6:2 gegen Qualifikantin Naomi Osaka aus Japan. Nächste Gegnerin der an Nummer neun gesetzten Barthel ist die an Nummer sieben eingestufte Französin Alizé Cornet. Ausgeschieden ist dagegen Annika Beck. Die Bonnerin unterlag der Niederländerin Kiki Bertens 3:6, 1:6. Das Vorbereitungsturnier auf die am Montag beginnenden Australian Open ist mit 250 000 Dollar dotiert. mehr

Duisburg

Zwei Mädchen aus dem Kinderheim verschwunden

Die Polizei sucht zwei Mädchen, die seit Montag, 19 Uhr, vermisst werden. Victoria L. (12) und Jeanette T. (13) sind aus dem Schifferkinderheim Nikolausburg, Fürst-Bismarck-Straße, in Ruhrort verschwunden. Victoria ist etwa 1,66 Meter groß und 66 Kilo schwer. Sie hat langes dunkelblondes Haar. Jeanette ist circa 1,60 Meter groß und wiegt rund 50 Kilo. Sie hat lange braune Haare und ist bekleidet mit einer knielangen Winterjacke mit Gürtel mit goldfarbener Schnalle. mehr

St. Stephanus

V8-Freunde spenden 250 Euro an Förderverein

Der Förderverein des katholischen Kindergartens St. Stephanus in Lank freut sich über eine Spende der V8 Freunde Meerbusch in Höhe von 250 Euro. Zur Spendenübergabe trafen sich der Vorstand des Fördervereins, die Kindergartenleitung und einige V8-Freunde im Kindergarten. Wenn die US-Cars im Winter pausieren, werden die Mitglieder der V8-Freunde Meerbusch traditionell anderweitig aktiv. "Wir spenden seit vielen Jahren Teilerlöse aus unseren Sommerveranstaltungen an lokale Einrichtungen, die es Kindern in Meerbusch ermöglichen, sich mit Freude am Leben zu entwickeln", erklärt Reiner Brandes, erster Vorsitzender der V8-Freunde Meerbusch. mehr

Geldern

Bilder für Menschen in Not

STRAELEN Nach zwei Wochen Präsenz in der Sparkasse endete die Benefiz-Bilder-Ausstellung zu Gunsten "Menschen in Not in Straelen". Mit Freude verkündeten die Maler der ausgestellten Werke, Irmgard Paeßens, Hans-Otto Weber und Adelheid Thillosen, dass bei dieser Aktion ein Spendenerlös von 800 Euro erzielt werden konnte. Diesen Betrag überreichten die Initiatoren der Ausstellung gemeinsam mit Marketingleiter Thomas van den Bongard von der Sparkasse an Anita Honecker und Josefine Schlaghecken vom ökumenischen Arbeitskreis Asyl in Straelen. mehr

Geldern

Neujahrswanderung mit Frühstück

STRAELEN Die Neujahrswanderung des Vereins Niederrhein (VN) Straelen begann mit einem Frühstück. 45 Mitglieder trafen sich im "Permeshof Beterams" in Strealen. Nachdem man sich gut am reichhaltigen Büffet gestärkt hatte und alle Neuigkeiten ausgetauscht waren, machten sich 20 Mitglieder zur Wanderung in Wachtendonk auf den Weg. Nach einem einstündige Rundgang entlang der Niers war der Morgen gegen 13 Uhr beendet. Das Jahresprogramm des Vereins Niederrhein Straelen findet man unter www.straelen.de. mehr

Geldern

"Concordia" ehrt treue Sänger

STRAELEN Beim 136. Stiftungsfest des MGV "Concordia" Straelen ehrte der Vorsitzende des Chorverbandes Linker Niederrhein, Hans-Theo Ohlenforst, fünf verdiente und langjährige Sänger des ältesten und größten Straelener Männergesangvereins. Die Jubilare sind Heinz Heussen (60 Jahre Sänger), Hans Kooker (60 Jahre), Hans-Ferdi Delbeck (40 Jahre) und Heinz Hetgens (40 Jahre). Zu den Gratulanten zählten "Concordia"-Vorsitzender Heinz Sprünken und Dirigent Lothar Hackstein. Die "Concordianer" verbrachten vor und nach dieser Ehrung ein unterhaltsames Jahrestreffen mit Bratwurstessen und vielen Gesangseinlagen im Vereinslokal "Zum Goldenen Herzen". mehr

Geldern

Sternsinger in Wachtendonks Rathaus

WACHTENDONK Auch das Wachtendonker Rathaus stand auf der Besuchsliste der Sternsinger, welche traditionell zum Fest der "Heiligen Drei Könige" von Haus zu Haus ziehen und ihren Segensgruß "Christus Mansionem Benedicat = Christus segne dieses Haus" abgeben. Bürgermeister Hans-Josef Aengenendt zeigte sich sehr erfreut von dem "königlichen" Besuch und lobte das ehrenamtliche Engagement der jungen Leute. Nach der Begrüßung und einem netten Gespräch gab der Bürgermeister eine Spende für die Sternsingeraktion und sparte zur Freude der Sternsinger auch nicht mit Süßigkeiten. mehr

Geldern

Neujahrsempfang in der Residenz "Im Hagenland"

WACHTENDONK "Manchmal muss man rückwärts blicken, um zu verstehen, was die Zukunft bringt." So eröffnete Christiane Bürkel-Caelers, Einrichtungsleitung der Seniorenresidenz "Im Hagendland", ihre Neujahrsansprache. "Wir haben gemeinsam viele schöne Stunden erlebt, wir haben gelacht, gefeiert. Unser fünfjähriges Bestehen war ein besonderes Ereignis." Auch Hans-Josef Aengenendt nahm am Neujahrsempfang teil und stellte sich den Senioren nochmals persönlich als neuer Bürgermeister von Wachtendonk vor. mehr

Kevelaer

Gasa vertreten auf Garten-Messe in Essen

Gasa Germany präsentiert sich auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen vom 26. bis 29. Januar mit einem neuen Stand, der die Fachbesucher der Weltleitmesse des Gartenbaus überraschen wird. Er ist als riesiger Laptop gestaltet, der als Pflanzen-Suchmaschine positioniert wird - aber Beratung und Auswahl finden nicht maschinell, sondern durch persönliche Gespräche statt. Zeitgleich mit der IPM veranstaltet der Zierpflanzenvermarkter seine Frühjahrsmesse am eigenen Standort in Kevelaer - und bietet einen Shuttledienst von Essen aus dorthin. mehr

Mönchengladbach

AfD will Bürgerbegehren gegen Stadtbetrieb Sauberkeit

Die AfD will den vom Rat gegründeten Stadtbetrieb Mönchengladbach, der sich um die Sauberkeit in der Stadt kümmern soll, durch ein Bürgerbegehren verhindern - hat aber keine realistische Chance, dies zu schaffen. Stadtsprecher Wolfgang Speen bestätigte der RP, dass beim Oberbürgermeister vor einer Woche ein entsprechender Antrag eingegangen ist. Unterzeichnet haben ihn unter anderem Viola Walendy, die stellvertretende Sprecherin der AfD, und Ratsmitglied Hans Werner Schoutz, der im Juli aus der AfD ausgetreten war und seither als Parteiloser im Rat sitzt. mehr

Mönchengladbach

Gymnasium freut sich über 35 neue Notebooks

Dass in der heutigen Zeit niemand mehr um das Thema Digitalisierung herum kommt, ist bekannt. Die Veränderungen, die der technische Wandel mit sich bringt, sind in fast allen Lebensbereichen zu spüren. Auch in den Schulen, denn speziell die jüngere Generation verbringt einen großen Teil ihrer Freizeit mit dem Konsum digitaler Medien. Deshalb gründete das Gymnasium am Geroweiher eine Computer-AG, in der die Schüler unter Leitung von Informatik- und Mathematiklehrer Felix Nattermann sowohl Programmiersprachen wie Small Basic, Delphi oder Java als auch Kentnisse in Grafikbearbeitung, Netzwerktechnik oder Homepagegestaltung vermittelt bekommen. mehr

Gemeinde Grefrath

Förderverein St. Vitus blickt auf ein gutes Jahr zurück

Der Förderverein "Patronat St.Vitus" hatte jetzt zum Neujahrsempfang ins Jugendheim am Kirchplatz eingeladen. Der Blick zurück auf das abgelaufene Jahr 2015 fiel vom Vorstand sehr positiv aus. Im vergangenen Jahr wurden die Außenarbeiten zur Sanierung des Kirchplatzes vor dem Haupteingang und den Seiteneingängen erledigt. Außerdem installierte man einen neuen Schaukasten. Der Förderverein hat die Sanierung des Platzes in erheblichem Maße mitgetragen. Ebenso konnte nach zahlreichen Gesprächen der "VitusTreff" im Vitusforum seine Arbeit als Anlaufstelle der Pfarre St. mehr

Rheindahlen

Gemeinde reist zur Luther-Hochzeit

Die Evangelische Martin-Luther-Kirchengemeinde Rheindahlen fährt am 10. Juni zur Luther-Hochzeit nach Wittenberg. Beim großen Festumzug kann man das Brautpaar Martin Luther und seine Katharina sehen. Es wird seine Hochzeitstafel auf dem Marktplatz abhalten, nachdem es zuvor von rund 2000 Gästen durch die Altstadt begleitet wurde. Am Freitag, 10. Juni, ist um 8 Uhr Abfahrt in Rheindahlen. Um 16 Uhr erfolgt die Ankunft in Wittenberg. Eingecheckt wird im Luther-Hotel. mehr

Stadt Kempen

Gesamtschule Kempen öffnet ihre Türen

Einen Tag der offenen Tür bietet die Gesamtschule am Samstag, 16. Januar, 10 bis 13 Uhr. In erster Linie angesprochen sind die Viertklässler und ihre Eltern. In der Schule selber und den Fachräumen der benachbarten Realschule besteht Gelegenheit, am "Probeunterricht" teilzunehmen. Außerdem werden Arbeitsergebnisse präsentiert. Sowohl Lehrer als auch Schüler stehen für Fragen zur Verfügung. In einer zentralen Veranstaltung um 10.05 Uhr werden die Unterrichtsfächer, die Ganztagsangebote, das Sprachenangebot, die unterschiedlichen Schulabschlüsse bis zum Abitur und die Möglichkeit der Eltermitwirkung vorgestellt. mehr

Gemeinde Grefrath

Matthias-Schützen feiern ein großes Fest

Die Matthias-Bruderschaft Schlibeck steht vor einem ereignisreichen Jahr. Das wurde beim Neujahrsempfang deutlich, zu dem auch Bürgermeister Manfred Lommetz und Regionaldekan Johannes Quadflieg erschienen waren. Die Bruderschaft, daran erinnerte Brudermeister Helmut Quinders, feiert nach fünf Jahren Pause vom 4. bis zum 8. August wieder ein Heimat- und Schützenfest. Mit König Daniel Optendrenk sowie den Ministern Gregor Optendrenk und André Buschhaus hat die Bruderschaft ein junges Königshaus, das noch einmal offiziell vorgestellt wurde. Ehrungen standen auch auf dem Programm. Das dienstälteste Mitglied ist Julius Funken, der der Bruderschaft 70 Jahre angehört. mehr

Stadt Kempen

SV Thomasstadt: Alter Vorstand kann entlastet werden

Beim SV Thomasstadt Kempen soll im neuen Jahr endlich wieder Ruhe einkehren. Ein erster Schritt soll die Entlastung des alten Vorstandes sein, der bis zu der turbulenten Jahreshauptversammlung am 8. September vergangenen Jahres im Amt war. Damals fehlten die Kassenberichte der Geschäftsjahre 2012 und 2013. Die wurden jetzt mit Hilfe des ehemaligen Schatzmeisters und des Steuerberaters erstellt und müssen nun den beiden Kassenprüfern vorgelegt werden. mehr

Gemeinde Grefrath

Frühblüher

Dass der bisherige Winter zuweilen ganz besondere Blüten treibt, haben Gartenbesitzer und Spaziergänger schon vielerorts feststellen können. Für die ansonsten kalte Jahreszeit ganz untypisch blühen an einigen Stellen schon der Frühjahrspflanzen wie die Narzissen. Aber auch die Gänseblümchen auf dem Rasen freuten sich über das milde Wetter oder die eine oder andere Rose, die am Stamm blühte. In den nächsten Tagen soll der Winter nun auch mit Minusgraden Einzug halten. Das bedeutet für Autofahrer: Wer noch keine Winterreifen an seinem Wagen hat, sollte das schleunigst nachholen. Einen Vorgeschmack auf glatte Straßen haben Verkehrsteilnehmer vielerorts schon am vergangenen Montagmorgen bekommen. mehr

Krefeld

Nur jeder fünfte Vater in Krefeld nimmt Elternzeit

Weit weniger Väter als im Landesschnitt nehmen in Krefeld Elternzeit. Darauf hat gestern die Krankenkasse IKK Classic verwiesen, die sich auf neue Zahlen des Statistischen Landesamtes IT NRW beruft. 362 Väter, 21,0 Prozent, in Krefeld haben 2013 demnach Elternzeit genommen; im NRW-Schnitt waren es 25,1 Prozent. Die durchschnittliche Bezugsdauer lag bei den Vätern in Krefeld bei 3,9 Monaten, ihr durchschnittliches Elterngeld betrug monatlich 1141 Euro. Das Elterngeld, darauf verweist Michael Lobscheid von der IKK Classic, muss schriftlich bei der Elterngeldstelle beantragt werden. Jeder Elternteil kann für sich einen Antrag auf Elterngeld stellen. mehr

Stadt Willich

Autoverkauf mit unerfreulichem Ende

Ein Gespräch über den Kauf eines Autos hat am Montag in Neersen ein für den Verkäufer unerfreuliches Ende genommen. Wie die Polizei berichtet, verwickelten drei Männer gegen 16 Uhr den Inhaber eines Autohauses an der Virmondstraße in ein Verkaufsgespräch. Die Männer gaben sich als Autoankäufer aus. Während einer der drei mit dem Inhaber sprach, stahlen die beiden anderen Männer eine Geldtasche mit einem größeren Geldbetrag von einem Schreibtisch im Verkaufsraum. Als der Bestohlene den Diebstahl bemerkte, hatten sich die drei Unbekannten bereits aus dem Büro entfernt. mehr

Krefeld

Kaplan mit Kölner Wurzeln lädt zu Schunkelgottesdienst

Mit der fünften Jahreszeit ist Marc Kubella, Kaplan der Pfarrgemeinde Maria Frieden im Krefelder Süden, bestens vertraut. Gebürtig stammt er schließlich aus Köln."Ich meine, Karneval wird nur durch Weihnachten unterbrochen", sagt er augenzwinkernd. Jetzt will er in der Gemeinde Herz Jesu Königshof einen Schunkelgottesdienst veranstalten. Mit dabei ist am kommenden Sonntag, 17. Januar, 10 Uhr, auch das Prinzenpaar, Prinz Oliver I. und Prinzessin Danny I. zusammen mit dem Kinder-Prinzenpaar Viktoria Prkacin und Joshua Großmann und der Kindertanzgruppe aus Stahldorf. mehr

Mönchengladbach

Polizei schnappt Bande mit 13 Serientätern

Eine Ermittlungskommission der Viersener Kriminalpolizei ist einer Bande von Serientätern auf die Spur gekommen. 13 Männer sollen in wechselnder Tatbeteiligung 50 Straftaten begangen haben. Unter anderem werden sie verantwortlich gemacht für einen versuchten schweren Raub in Mönchengladbach am 26. November 2015. Zwei Männer der Bande sollen an diesem Tag einen Auslieferungsfahrer mit einer nicht funktionierenden Waffe bedroht und ihm auf den Kopf geschlagen haben. mehr

Wasserball

Kevelaerer Wasserballer suchen nach ihrer Form

Wasserball-Bezirksliga: Kevelaerer SV - WSG Neuenhof/FS Wuppertal 9:12 (2:1, 2:2, 2:5, 3:4). Nur ein Sieg aus den ersten fünf Meisterschaftsspielen: Die Kevelaerer Wasserballer haben in der neuen Bezirksliga-Saison einen ordentlichen Fehlstart hingelegt. Dabei lief in einigen Partien nahezu gar nichts zusammen. In Düsseldorf ging die Mannschaft sang- und klanglos mit 6:17 baden. Und in Remscheid brachte die KSV-Auswahl erstmals das Kunststück fertig, kein Tor zu werfen und kassierte ein 0:12-Debakel. mehr

Solingen

Berufsberater prüfen die Bewerbungen

Wer einen Ausbildungsplatz sucht oder sich über die Berufswahl beraten lassen möchte, kann ohne Termin am morgigen Donnerstag, 14. Januar, 15 bis 17 Uhr, zur Berufsberatung der Arbeitsagentur an der Kamper Straße kommen. In einer offenen Sprechstunde erhalten Jugendliche Tipps und Rat, können sich über Ausbildungsplätze informieren sowie im Check Tipps für die gelungene Bewerbung bekommen. "Alle Jugendlichen, die Gesprächsbedarf rund um die Berufswahl und Ausbildungsstellensuche haben, sind bei unserer offenen Sprechstunde der Berufsberatung willkommen. mehr

Solingen

Praktikum für Flüchtlinge

Handwerksbetriebe aus dem Kammerbezirk, die Flüchtlingen mit guter Bleibeperspektive im Rahmen eines Praktikums eine erste Chance zum praxisnahen Einstieg in eine Ausbildung oder ein qualifiziertes Beschäftigungsverhältnis bieten möchten, können in der neuen Praktikumsdatenbank unter "www.iq-netzwerk-nrw.de/integrationsbetrieb" mit wenigen Einträgen ihren Praktikumsplatz einstellen. Dazu müssen sie in der Handwerksrolle eingetragen sein und über eine Ausbildungsberechtigung verfügen. Nach Ende des maximal dreiwöchigen Praktikums sind anschließende Schritte in Richtung Beschäftigung, Ausbildung, Anerkennung vorhandener Berufsabschlüsse oder Qualifizierung möglich. mehr

Krefeld

Agentur für Arbeit besetzt 80 Prozent der freien Stellen

Von durchschnittlich zehn durch Arbeitgeber an die Agentur für Arbeit gemeldete Stellen werden acht besetzt und zwei zurückgezogen beziehungsweise intern durch den Arbeitgeber besetzt. Darüber informierte Michael Becker von der Agentur für Arbeit auf Anfrage unserer Redaktion. Die besetzten Stellen würden durch eine direkte Vermittlung oder durch indirekte Vermittlung besetzt, zum Beispiel durch die Veröffentlichung in der Jobbörse und anschließenden Bewerbungen. mehr

Stadt Willich

Schüler auf den Spuren der Judenverfolgung

Schon seit 1988 sind Schüler des St.-Bernhard-Gymnasiums auf Spurensuche, haben in aller Welt mit Familien von einst in Willich lebenden Juden Kontakt aufgenommen, sie nach ihren Erinnerungen aus der Zeit des NS-Terrors gefragt. Aus den Reihen der Schüler entstand damals auch die Idee, Stolpersteine zu verlegen oder durch eine Ausstellung an die Zeit der Deportation und systematischen Vernichtung der Juden zu erinnern. Jetzt ist dazu ein kleines, etwa hundertseitiges Buch erschienen, das als Titel den hebräischen Namen "Sachor" trägt und so viel bedeutet wie "Gedenke" oder "Erinnere". mehr

Stadt Willich

Neersener "Brillengangster" stehen vor Gericht

Mehr als eine halbe Stunde brauchte die Staatsanwältin gestern, um vor dem Düsseldorfer Landgericht die Anklage gegen drei Männer zu verlesen. Unter Regie eines 43-jährigen Mönchengladbachers sollen zwei Drogensüchtige (33 und 30 Jahre alt) innerhalb von sechs Monaten 18 Banküberfälle quer durchs Rheinland verübt und dabei mehr als 100.000 Euro erbeutet haben. Von den Überfällen wurden drei im Kreis Viersen verübt - einer davon in Neersen. mehr

Kleve

Hilfe durch NetzWerk psychische Gesundheit

Viele Menschen in Nordrhein-Westfalen (NRW) leiden unter psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Burnout, Angststörungen oder Schizophrenie. Das belegt auch der aktuelle Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK): Psychisch bedingte Fehlzeiten machen landesweit 18,5 Prozent aller Krankschreibungen aus. Um die ambulante Versorgung psychisch Erkrankter zu verbessern, hat die TK das "NetzWerk psychische Gesundheit" (NWpG) ins Leben gerufen. mehr

Golf International Moyland

Honorarkonsul Freddy Heinzel zu Gast

Moyland bietet als Ortsteil der Gemeinde Bedburg-Hau auf überschaubarem Raum viele Möglichkeiten, die Natur und die niederrheinische Kulturlandschaft hautnah zu erleben, Jetzt begrüßte man auf der Anlage und in den Räumen von Golf International Moyland den Honorarkonsul für die Niederlande, Freddy B. Heinzel. Er gilt aus ausgezeichneter Kenner der Grenzregionen, der Wirtschaft und der Entwicklung und Gründung deutsch-niederländischer Unternehmen, Projekte und Einrichtungen. mehr

Kleve

Schwanenfunker stehen hinter Klever Prinz Helmut

Zur Mitgliederversammlung der Karnevalsgesellschaft Schwanenfunker hat der Vorsitzende André Budde die zahlreich erschienenen Mitglieder im Blauen Salon der Stadthalle Kleve begrüßt. Ein besonderer Gruß galt dem Prinzen für die Session 2015/2016, Helmut Vehreschild, von der befreundeten Karnevalsgesellschaft der Brejpott Quaker. Die Schwanenfunker versprechen ihm die volle Unterstützung der Gesellschaft - auch im Rosenmontagszug. mehr

Kkv Unitas Goch

Ehrungen beim Patronatsfest

Nach dem Gottesdienst in der Maria Magdalena-Kirche trafen sich die Mitglieder des KKV Unitas Goch zum Patronatsfest im Kolpinghaus. Im Rahmen der Feier konnten einige verdiente Mitglieder durch Pater Hans Peters (4. von rechts), den Diözesanvorsitzenden Norbert Zumbrägel (2. von links) und den KKV-Vorsitzenden Hermann Josef Bruns (rechts) geehrt werden (von links): Ludwig Kaster, Renate Schaar, Heinz Pitz (alle 40 Jahre), Marianne Koenen (25), Josef Hondong und Johannes Bellen (beide 40 Jahre). mehr

Goch

Polizei nimmt Trio fest - Ende der Einbruchserie?

"Was wir brauchen, sind Hinweise aus der Bevölkerung", hatte Polizeisprecher Manfred Jakobi vor einer Woche gesagt, als es um die Täter ging, die seit Ende letzten Jahres dutzende Einbruche in Goch verübten. Am Montagabend gab es den entscheidenden. Ein 48-jähriger Mann hatte an der Rehmannstraße bei seiner Rückkehr einen Pkw mit Düsseldorfer Kennzeichen gegenüber seinem Haus gesehen und fremde Stimmen im Innern gehört. Von draußen rief er daraufhin laut "Raus, haut ab aus meinem Haus!", woraufhin drei Männer flüchteten und mit dem Pkw verschwanden. Der Gocher fotografierte das Fahrzeug und informierte die Polizei. mehr

Duisburg

Brüder verkaufen Drogen im Kiosk in Marxloh

Beamte der Polizei Duisburg haben mit Unterstützung von Spezialkräften aus Essen gestern um 6 Uhr die Wohnung und Geschäftsräume von zwei 20 und 27 Jahre alten Männern auf der Kaiser-Friedrich-Straße durchsucht. Die Staatsanwaltschaft Duisburg hatte in einem Ermittlungsverfahren wegen Drogenhandels einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss erwirkt, da die Brüder in ihrer Trinkhalle in Marxloh neben Zeitschriften und Getränken an informierte Kunden unter der Ladentheke auch Betäubungsmittel verkaufen sollten. mehr

Rheinberg

Fehlalarm im ehemaligen Hospital in Orsoy

In der Nacht zu gestern - um 1.13 Uhr - löste die Brandmeldeanlage in der Zentralen Unterbringungseinrichtung des Landes (ZUE) im alten Orsoyer Krankenhaus aus. Es handelte sich allerdings um einen Fehlalarm. Immer wieder wird auch von Polizeieinsätzen in der Flüchtlingseinrichtung berichtet. Zum Teil wird die Polizei tatsächlich zum Marien-Hospital gerufen, zum Teil handelt es sich allerdings um Routine-Einsätze. Wie ZUE-Leiter Markus Jansen von der Bezirksregierung Arnsberg der RP sagte, stattet jede Schicht der zuständigen Polizeiwache der Einrichtung mindestens einen kurzen Besuch ab. mehr

Rheinberg

Beatles-Konzertatmosphäre wie in den sechziger Jahren

Besucher in der Stadthalle stiegen in die "Beatles"-Zeitmaschine und reisten mit der Liverpooler Band "The Cavern Beatles" zurück in die 60er Jahre. Die Coverband interpretierte den Beatles-Sound nahezu original, schaffte es, die Klänge der Pilzköpfe fast 1:1 zu spielen. Die unglaubliche Detailgenauigkeit bei der breiten Soundfülle der Songs begeisterten die Zuhörer. Die Besucher meinten schon fast, dass Ringo Starr, John Lennon, Paul McCartney und George Harrison auf der Bühne standen. mehr

Xanten

Niederrheinische Posaunenchöre im Dom

Es gibt Dinge, die sind längst Tradition: "Hoch tut euch auf" erklingt im Dom. 150 Bläserinnen und Bläser geben sich dann ein Stelldichein. Das war auch im bereits 30. Jahr. Die niederrheinischen Musiker aus den im Posaunenwerk der evangelische Kirche zusammengeschlossenen Posaunenchöre spielten zweimal vor über 1000 Zuhörern. Der zweimalige Durchlauf bringt die Laienbläser von Tuba, Trompete, Posaune, Flügel-, Wald- und Tenorhorn bisweilen an den Rand des Leistungsvermögens. mehr

Krefeld

Mit neuer Führung: Wieder Partys in der Königsburg ab 30. Januar

In der Krefelder Kult-Discothek Königsburg soll es ab 30. Januar 2016 wieder regelmäßig Einzelveranstaltungen geben. Dies hat Carsten Kox, Eigentümer der Immobilie, gestern mitgeteilt. Für das Objekt, das er für 1,9 Millionen Euro verkaufen wollte und entsprechend in Immobilienportalen angeboten hat, fand sich kein Käufer. Jetzt hat sich die Gesellschaft "Lieblingsdisco GmbH" gegründet, die die am ganzen Niederrhein bekannte Großraumdiskothek zu ausgewählten Terminen wieder öffnen will. Jan Slowick und Partner René Hendricks sind die Protagonisten hinter dem Firmennamen Lieblingsdisco GmbH. Man habe sich zunächst auf den Modus verständigen können, nur für Einzeltermine die Discothek zu mieten, teilte Carsten Kox mit. "Wir sind uns darüber im Klaren, dass wir unter Argusaugen stehen und ein schwieriges Erbe antreten, aber wir sind uns sicher, das wir gemeinsam mit der Unterstützung unserer Gäste und dieser wirklich wunderschönen Diskothek nun ein neues Kapitel schreiben werden", sagt Jan Slowick, Geschäftsführer der Lieblingsdisco GmbH. Der Name sei gewählt, weil es sich bei der Königsburg um seine Lieblingsdisco handele. Er und sein Geschäftspartner kennen die Königsburg seit 2005, beide haben dort gearbeitet. Am 30. Januar wird die Party "Homecoming" ("Heimkommen") gefeiert. "Wir kommen heim und möchten exakt diesen Geist des Heimkommens auch auf unsere Gäste übertragen. Wir werden das Rad nicht neu erfinden können, aber wir versprechen jetzt schon sympathische Veranstaltungen für nette Leute in entspannter Atmosphäre", sagt Hendricks. Details des Konzepts würden noch bekannt gegeben. Als erste Maßnahme wechselt der DJ wieder in "seinen angestammten Lebensraum", die historische an der Galerie aufgehängte DJ-Kanzel. mehr

Krefeld

Harte Kritik an Vorsitzender der Ausländerkommission

Die Ausländerrechtliche Beratungskommission (ABK), die Einwanderer bei ausländerrechtlichen Fragen begleitet, ist tief zerstritten. Anlässlich der Verleihung des "Preises für bürgerschaftliche Zivilcourage" der FDP an die ABK-Vorsitzende Angelika Kleinschmidt wirft ABK-Mitglied Ante Franjicevic ihr "eklatantes Versagen in der Führung sowie Versagen in der Wahrnehmung der Interessen ausländischer Mitbürger" vor. Das gelte insbesondere im Fall des Adnan Harb: Kleinschmidt habe durch ihren "Konfrontationskurs" mit dem Ausländeramt dem Betroffenen mehr geschadet als genutzt. mehr

Radevormwald

Für Frank Rolle ist Posaunenchor sein "persönlicher Spielplatz"

Seit 40 Jahren hält Frank Rolle dem Posaunenchor der Martinigemeinde die Treue. Seine Leidenschaft für Musik entdeckte er früh, als er Blockflöte an der Volkshochschule lernte. "Als die Kurse endeten, fing ich an, die Musik zu vermissen", sagt der 53-Jährige. Bei seinem Schulfreund Harald stieß er kurze Zeit später auf ein Waldhorn. "Ich habe mir das Instrument geschnappt und versucht, zu spielen. Ich habe sogar einen Ton rausbekommen." mehr

Hückeswagen

Engelmeier ist neue Vizepräsidentin des Landessportbundes

Die oberbergische Bundestagsabgeordnete, sportpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion und Vizepräsidentin des Deutschen Judo-Bundes, Michaela Engelmeier, ist zur Vizepräsidentin Breitensport im Präsidium des Landessportbundes (LSB) gewählt worden. Sie stellte sich bei der Mitgliederversammlung des Landessportbundes zur Wahl. "Mit einer kraftvollen Rede überzeugte sie die Mehrheit der 345 Delegierten von ihrer fachlichen Kompetenz", heißt es in einer Pressemitteilung. mehr

Mönchengladbach

Sechs Einbrüche im Stadtgebiet

Einbrecher sind weiter in der Stadt auf Beutetour. In eine Wohnung an der Nakatenusstraße wurde am Montag zwischen 7 und 14 Uhr eingebrochen. Der Einbrecher hatte sich Zutritt zu dem Mehrfamilienhaus verschafft und die Tür einer in den oberen Etagen liegenden Wohnung aufgehebelt. Die Wohnung wurde gründlichst durchsucht, eine Kassette mit Geld gestohlen. Zwischen 10.30 und 12 Uhr kam es Montag zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Straße Am Hasenberg im Hockstein. Hier verschaffte sich ein Einbrecher Zutritt zum eingefriedeten Grundstück und hebelte eine Terrassentür auf. Das Erdgeschoss des Hauses wurde durchsucht, aber nach ersten Erkenntnissen nichts gestohlen. mehr

Zu viele Autos, zu wenig Treffpunkt

Eine wesentliche Forderung aus den Planungs-Werkstätten von 2011 zur Neugestaltung des Etapler Platzes war es, dass er zukünftig weniger Autos aufnimmt für eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität; sprich: mehr Bänke zum Verweilen, vielleicht auch Spielgeräte für Kinder. Es ist der SPD zu verdanken, dass die Ideen von damals wenigstens zum Teil in die Realität umgesetzt werden. Doch zwei Bänke sind im Grunde genommen nicht der Rede wert. Denn eine wirkliche Aufenthaltsqualität wird der Etapler Platz auch nach den jetzt im Bauausschuss beschlossenen Änderungen nicht haben: Er bleibt selbst nach der Neugestaltung zu allererst ein Parkplatz. mehr

Moers

Schlosstheater und Dorsterfeldschule kooperieren weiter

Das Schlosstheater und die Dorsterfeldschule in Kapellen haben die seit 2010 bestehende Kooperation durch einen neuen Kooperationsvertrag um zwei weitere Jahre verlängert. Ziel der Kooperation ist es, Kindern einen Einblick in die Kunstform Theater zu vermitteln. Dazu gehören Besuche der Theatervorstellungen des Jungen STM sowie Workshops für Schüler und Lehrer, die von Theaterpädagogin Maria Filimonov und Holger Runge vor Ort an der Schule angeboten werden. mehr

Moers

Sara Deckers leitet die Sparkasse in Utfort

Sara Deckers ist die neue Leiterin der Sparkassen-Geschäftsstelle in Utfort. Wie das Geldinstitut mitteilte, hat der Vorstand die 33-Jährige zur Nachfolgerin für David Jakobs berufen, der eine neue Aufgabe als Individualkundenbetreuer in Meerbeck übernimmt. Sara Deckers begann 2001 ihre Ausbildung bei der Sparkasse und bildete sich kontinuierlich fort. Die Bankbetriebswirtin war zuletzt Geschäftsstellenleiterin in Vennikel. In der Geschäftsstelle an der Marktstraße in Utfort leitet sie ein Team von fünf Beratern n sowie zwei Auszubildenden. Sie sind zuständig für 2170 Girokonten und 2500 Sparkonten. mehr

Wülfrath

Der unsichere Benjey sucht ein neues Zuhause

Benjey wäre am liebsten ein "Schoßhund", der den ganzen Tag beschmust wird. Der Mischlingsrüde baut einen sehr innigen und engen Kontakt zu seiner Bezugsperson auf. Kontakte zu anderen Menschen oder Artgenossen braucht er nicht unbedingt - für Benjey zählt in erster Linie sein Mensch. So sanft sich der Riesenschmuser drinnen zeigt, kann er draußen gerne auch powern. Rennen, toben, ausgiebige Spaziergänge durch schöne Landschaften: All das findet der "Riese" toll. Der fünfjährige Rüde ist vom Wesen her ein eher unsicherer Hund, der schnell mit unbekannten Menschen überfordert ist. Aufgrund seiner Unsicherheit ist Benjey oft nicht in der Lage, die Körpersprache fremder Menschen richtig zu deuten. Ein Pluspunkt ist, dass er durch den Besuch einer Hundeschule alle Grundkommandos sowie die Leinenführigkeit beherrscht. mehr

Wülfrath

LOT: Neues Workcamp im August in Lettland

Vom 1. bis zum 13. August findet wieder das nächste Workcamp zur Wiederherstellung eines verlorenen jüdischen Friedhofs in Lettland statt. Veranstalter ist der Verein LOT. Der Friedhof liegt außerhalb von Saldus und ist erst 2014 wiederentdeckt worden. Entsprechend spannend ist, was die Teilnehmer vor Ort entdecken werden. Zu sehen ist im Moment dort nur dichtgewachsener "Urwald". Erschwert wird die Arbeit, da der Friedhof an einem Abhang liegt. mehr

Moers

Enni freut sich über viel Windstrom

Sehr zufrieden zeigt sich die Enni mit dem bisherigen Testbetrieb ihres kleinen Windparks an der Verbandsstraße in Repelen. Im (ziemlich windigen) Dezember hat eines der beiden bis zur Flügelspitze 146 Meter hohen Windräder innerhalb weniger als vier Wochen bereits rund 380.000 Kilowattstunden Strom erzeugt. Das entspreche dem Jahresbedarf von mehr als 100 Vierpersonen-Haushalten, teilte die Enni gestern auf Anfrage mit. Seit einer Woche läuft auch das zweite Windrad testweise. Die Herstellerfirma Senvion prüfe alle Komponenten "von der kleinsten Schraube bis zum Generator", so die Enni. mehr

Duisburg

18-jähriger Dunkelhäutiger bei Pegida-Demo angegriffen

Am Rande der Pegida-Demonstration vor dem Hauptbahnhof am Montagabend sollen zwei Tatverdächtige einen dunkelhäutigen Mann angegriffen und verletzt haben. Die beiden mutmaßlichen Täter seien während der Kundgebung festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher gestern. Das Opfer sei in einem Krankenhaus behandelt worden. Der 18-Jährige sei deutscher Staatsangehöriger, sagte der Sprecher. Ob es ein fremdenfeindliches Motiv gibt, will die Polizei in den anstehenden Vernehmungen klären. mehr

Moers

Politik lehnt Zirkusse mit Wildtieren ab

Zirkusse, die Wildtiere halten und in der Manege vorführen, sollen künftig möglichst nicht in Moers gastieren. Die Stadt solle ihnen, im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten, keine in ihrer Hand befindlichen Flächen überlassen. Dafür haben sich gestern die Mitglieder des Ausschusses für Bürgeranträge geschlossen ausgesprochen. Wie berichtet hatte sich ein Moerser mit einem entsprechenden Antrag an die Stadt gewandt. Die Stadtverwaltung machte auf eine rechtlich unsichere Lage aufmerksam. Nach einem Gerichtsurteil stelle ein solches Verbot seitens einer Kommune einen Verstoß gegen die Freiheit der Berufsausübung dar. mehr

Lokalsport

Die Sportfreunde Uevekoven suchen wieder FSJ'ler

"Wir suchen Dich" - mit diesem Slogan sind die Fußballer der Sportfreunde Uevekoven wieder auf der Suche nach einem jungen Menschen zwischen 18 und 27 Jahren, der ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) leisten möchte. Geboten wird eine Stelle vom 1. September 2016 bis 31. August 2017. Sportliche und außersportliche Jugendarbeit wird bei den Sportfreunden groß geschrieben. So kooperieren sie mit zwei Grundschulen, um den Kindern fußballerische Aktivitäten zu ermöglichen. Geboten wird viel Platz für kreative Ideen in der Jugendarbeit, selbstständiges Anleiten von Fußball- und Bewegungsangeboten im Ganztagsbetrieb in Absprache mit den Schulen, 20 Bildungstage beim Fußballverband Mittelrhein, Ausbildung zum Übungsleiter C, ein Taschengeld gemäß den Vergütungsvereinbarungen im FSJ sowie Fahrkostenentschädigung für die Fahrten zu den Einsatzorten. Interessenten sollten einen Führerschein, ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Begeisterung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mitbringen. mehr

Aktive Herren

Sieger des Skatturniers

Beim 35. Skatturnier 2016 der Aktiven-Herren von Mettmann-Sport e.V. gewann der, bisher als exzellenter Sänger bekannte, Helmut Remmers mit großem Vorsprung vor Wolfgang Rohr und Jürgen Kolb. An der diesjährigen Veranstaltung nahmen 27 Spieler und drei kellnernde Kiebitze teil. Gespielt wurde nach den Regeln des Deutschen Skatverbandes in drei Runden. In den Drittelpausen gab's von den Ehefrauen gespendeten Kaffee und Kuchen. Nach der Siegerehrung stärkten sich Gewinner und Verlierer mit Chili con Carne und Altbier vom Fass. mehr

Fc Mettmann 08

Neue Fleece-Shirts für junge Kicker

Da staunten unsere jungen Kicker der Mannschaft E 3 vom FC Mettmann 08 sehr. Dank einer großzügigen Spende des Mettmanner Unternehmens Haus und Garten Neumann wurden die Spieler und das Trainerteam in der Winterpause der Saison 2015/16 mit Fleece-Shirts überrascht. Groß war die Freude, als die Wärmekleidung übergeben wurde. Stolz wurden die Shirts sofort angezogen, um sich für ein neues Mannschaftfoto mit dem Trainerteam aufzustellen. Nun können die jungen Talente der E 3 warm gekleidet das Training in der Sportanlage "Auf dem Pfennig" wieder aufnehmen und sich bei den Heim- und Auswärtsspielen präsentieren. Über die Unterstützung der Nachwuchsförderung bedankt sich der Vorstand des FCM 08. mehr

Rotary Mettmann

Vortrag über Einbruchschutz

Der Rotary-Club Mettmann und die Stadtbibliothek laden von Januar bis März zum Rotary Informationsforum in die Stadtbibliothek Mettmann ein. Die Veranstaltungsreihe bietet fünf Vorträge von Fach-Experten für Mettmanner Bürger an. Die Veranstaltungen finden jeweils um 19 Uhr in der Stadtbibliothek statt und können eintrittsfrei und ohne Voranmeldung besucht werden. Zum Auftakt am Dienstag, 19. Januar, referiert Kriminalhauptkommissar Udo Wilke zu dem Thema "Wie schütze ich meine Wohnung vor Einbruch und Diebstahl?". mehr

Nettetal

Weniger Mitglieder in der Gemeinde

Zum 33. Mal gab Manfred Wintzen in der evangelischen Kirche einen statistischen Rückblick. Die 64 Gottesdienste hatten 4722 Besucher - 98 mehr als im Jahr zuvor bei gleicher Anzahl an Gottesdiensten. Sieben Mädchen und acht Jungen wurden im vergangenen Jahr konfirmiert, begleitet wurden sie dabei von 275 Besuchern. Besondere Gottesdienste wie beim Gemeindefest, Erntedank, Gottesdienst für Jung und Alt oder Taufgottesdienst kommen deutlich mehr Besucher in die Kirche, stets mehr als hundert. Das galt auch für die Goldkonfirmation mit 41 Teilnehmern am 25. Oktober. mehr

Nettetal

"Dönkes" in Lobberikker Plott

Weil es zum Jahresauftakt des Heimatvereins "Stammtischrunde" hieß "Wör kalle plott", versuchte sich auch Rundenleiter Ralf Schmeink darin. Er hat es nicht, wie andere noch aus der Generation vorher, mit der Muttermilch aufgesogen. Doch nach dem "jlükksellig Nüjoar" bat er, wieder wie gewohnt Hochdeutsch sprechen zu dürfen. So überraschte Anita Rheinbay (Weyers) mit einem Neujahrsgedicht in "Lobberikker Plott", es erzählten Hermann-Josef Müller, Heinz-Josef Voormans und Paul Inderhees kurze "Dönkes" (Geschichten) in Mundart. Schmeink las Geschichten vor über "Berchmanns sinne Kneit" und "Meeßdeener", die der in Lobberich geborene und in Breyell aufgewachsene Johannes Luysberg geschrieben hat; er war zuletzt als Professor in der Lehrerausbildung (Physik) in Düsseldorf tätig (siehe auch www.lobberich.de unter "Kultur, Mundart"). mehr

Neuss

Das Ehepaar Schug feiert Diamantene Hochzeit

Seit 60 Jahren sind Elisabeth und Günter Schug glücklich verheiratet. Anlässlich ihrer Diamentenen Hochzeit erwarten die beiden Jubilare heute in ihrem Haus an der von-Galen-Straße Besuch vom stellvertretenden Bürgermeister Jörg Geerlings, der im Namen der Stadt zum Hochzeitstag gratulieren möchte. Die Diamanthochzeit feiert das Ehepaar, das sich laut Günter Schug "noch immer prächtig versteht und dieselben Gefühle wie vor 60 Jahren füreinander hegt", am kommenden Samstag im kleinen Kreis mit Familie und Freunden. mehr

Neuss

Jägerkorps bereitet Ausstellung im Haus Rottels vor

Mit einer Studioausstellung dokumentiert das Rheinische Schützenmuseum Neuss vom 11. März bis 20. April die Geschichte der Zeitung des Neusser Jägerkorps. Wie Hans-Jürgen Hall, Major und Vorsitzender des Jägerkorps, bei der Zugführerversammlung am Wochenende ankündigen konnte, laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Ein mehrköpfiges Team der Jäger arbeite mit Museumschefin Britta Spies am Konzept für die Ausstellung im Haus Rottels. Anlass ist das Erscheinen der 100. Ausgabe der Korpszeitschrift "Aktuell". "Wir recherchieren noch, aber vermutlich handelt es sich bei unserer Publikation um die älteste Schützenzeitung dieser Art in Neuss", sagt Hall. mehr

Neuss

Liederabend mit Musikern und Schauspielern

Unter dem Motto "Houston, wir haben ein Problem" präsentieren die beiden Ensembles Sandgetriebe und Looters in der Alten Post Musik über Schwieriges, Kompliziertes, Ungelöstes, Paranoia, Torschlusspanik und andere Probleme des Alltags. Die Band Sandgetriebe besteht aus Eddy Schulz (Gesang, Keyboard), Benny Sand (Gitarre, Gesang), Tim Steiner (Bass) und Hanno Kerstan (Schlagzeug), die sich in Osnabrück kennengelernt haben, und eigene deutsche Texte mit eingängigen Melodien, Selbstironie und Wortwitz kombinieren. Der Looters sind ein freies Theaterensemble, das im Sommer 2013 von Karima Rösgen, Stefanie Lenz, Franka von Werden, Dennis Palmen, Leo Kammer und Matthias Koglin gegründet wurde, und schon mehrfach im Theater am Schlachthof zu Gast war. mehr

St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Aldenhoven

Dreikönigstreffen mit bunten Spielen der Majestäten

Zum Dreikönigstreffen hatte in diesem Jahr die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Aldenhoven mit ihrem Königspaar Karin und Michael Geilenkirchen eingeladen. Die Stimmung war prächtig, gefeiert wurde bis zum frühen Morgen. Dies zeigte auch die Verbundenheit der Vereine im Dyckerland untereinander. Darüber freute sich besonders Schützen-Präsident Detlef Schippschak , der die Gäste in der alten Schule willkommen hieß. Dazu gehörten auch Schützenkönig Hans-Peter Schmitz vom Bürgerschützenverein Bedburdyck Stessen, vom Geselligkeitsverein Wallrath und den Heimatfreunden Rath die Königin Ina Becker sowie von den Aldenhovener St. mehr

St. Martinus Gierath

3300 Euro für bedürftige Kinder

Die Sternsingeraktion in Gierath war jetzt ein toller Erfolg, wie die St. Martinus-Gemeinde meldet. Insgesamt 3300 Euro kamen bei der Spendensammlung von Tür zu Tür zusammen. Das sonnige Wetter trug zum Erfolg der Sternsingeraktion bei. Beteiligt hatten sich 52 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Sie zogen, verkleidet als Caspar, Melchior Balthasar, am Samstag durch Gierath. Begleitet wurden die Kinder von 17 erwachsenen Helfern. Nach ihrem Zug durch die Pfarrgemeinde gab es für die Kinder und ihre Begleiter im Jugendheim Gierath Getränke und heiße Würstchen. mehr

Viersen

VAB investiert 3,8 Millionen Euro in Flüchtlingswohnungen im Rahser

Rund 3,8 Millionen Euro kostet ein neues Projekt der Viersener Aktien-Baugesellschaft (VAB): Im Rahser, hinter der Kleingartenanlage im rückwärtigen Bereich der Oberrahserstraße und neben dem Lebensmitteldiscounter an der Süchtelner Straße, plant die städtische Gesellschaft eine Wohnanlage. "Wir lassen in Massivbauweise drei Hauspaare errichten", erläuterte Albert Becker, VAB-Vorstandsvorsitzender, gestern Abend bei einer Pressekonferenz im Stadthaus. In dem dreigeschossigen, U-förmig angelegten Komplex sind insgesamt 36 Wohnungen vorgesehen. 60 Prozent davon bieten Platz für zwei Mieter, die übrigen 40 Prozent sind groß genug für Familien. Im April soll mit dem Hochbau begonnen werden; im Frühjahr 2017 sollen die Wohnungen bezogen werden. mehr

Viersen

Berater helfen, bevor Strom und Gas gesperrt werden

Für viele Menschen ist Leben ohne Strom und Gas nicht vorstellbar, doch für einige ist das in Deutschland Realität. Einen Weg aus der Energiearmut bietet das Modellprojekt "NRW bekämpft Energiearmut", für das die NEW, die Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Mönchengladbach, und das Verbraucherschutzministerium kooperieren. Das Projekt gibt es seit 2013, nun wurde es für weitere drei Jahre verlängert. Ziel der Projektpartner ist es, Versorgungssperren zu vermeiden und Energiearmut frühzeitig zu bekämpfen. mehr

Lokalsport

Ligaverbleib der Tell-Schützen rückt immer näher

Mit einer tollen Leistung ist die Recurve-Ligamannschaft der Schießfreunde Freischütz Tell St. Tönis (SFT) in Kerpen dem Saisonziel Klassenverbleib einen großen Schritt näher gekommen. Am 3. Spieltag der Rheinlandliga holten die Bogenschützen aus Tönisvorst erneut acht von 14 möglichen Punkten und belegen vor dem Finaltag weiter den vierten Tabellenrang. Mit der BSG Aachen und dem BSC Vorgebirge scheinen die Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Regionalliga wohl festzustehen, vom SSK Krefeld auf Rang 3 trennen den SFT aber aktuell jedoch nur zwei Punkte. mehr

Korschenbroich

28. City-Lauf: Vorbereitungen nehmen richtig Fahrt auf

Die Vorbereitungen für den jetzt 28. Internationalen Korschenbroicher City-Lauf nehmen Fahrt auf. Auch wenn sich bis gestern Mittag erst 138 Teilnehmer für die Fünf- und Zehn-Kilometer-Läufe angemeldet haben, blickt Chef-Organisator Hans-Peter Walther entspannt auf die Großveranstaltung: "Bis zum 10. April haben wir schließlich noch etwas Zeit." Wichtig für ihn ist, dass die wesentlichen Bausteine für das Läufer-Spektakel abgeklärt sind. Mit gut 50 Sponsoren, wobei die Stadt, die Sparkasse Neuss, die Sparkassen-Stiftung und Edeka Handick die Hauptlast stemmen, steht Hans-Peter Walther finanziell auch in diesem Jahr wieder auf der sicheren Seite. mehr

Neuss

Einbrecher gehen in mehreren Orten auf Beutezug

Einbrecher haben in der Nacht zu Montag, 11. Januar, und im Laufe des Tages gleich mehrfach in Neuss zugeschlagen. Das teilte die Polizei gestern mit. In Reuschenberg kam es an der Lupinenstraße zwischen 22 Uhr und 6.30 Uhr zu zwei nahezu identischen Taten. Die unbekannten Täter bohrten jeweils Löcher in die Terrassentüren der Einfamilienhäuser und öffneten diese dann mit einem unbekannten Werkzeug. In beiden Fällen wurde Schmuck und Geld gestohlen. An der Dechant-Hess-Straße in Grimlinghausen gingen Einbrecher zwischen 6. mehr

Korschenbroich

Casting im "Klunni" für Theaterprojekt

Jugendliche, die Theater spielen wollen, können sich kurzfristig für ein Casting im "Klunni", der Bühne für Clowns und Kultur, anmelden. Clownfrau-Antoschka sucht zwei bis drei Zwölf- bis 16-Jährige für ein Theaterprojekt des "Klunni" zusammen mit dem Kin-Top Förderungszentrum in Düsseldorf-Garath und der Musikschule "drei-klang" in Düsseldorf - im Rahmen des Bundesprojektes "Kultur macht stark". "Guter Anfang" ist der Titel des Projektes, bei dem Antoschka die Regie führt. Es geht um Integration von Kindern mit Migrationshintergrund, um Mobbing und um Gruppenbildung in Schulen, um auf andere Macht auszuüben. mehr

Fußball

SC Waldniel III verliert Finale gegen Grefrath II

Die zweite Mannschaft des SV Grefrath hat das inzwischen traditionelle Neujahrsturnier von Schwarz-Weiß Elmpt für sich entschieden. Im Finale bezwangen die Fußballer von der Niers den SC Waldniel III jedoch erst nach einem Neunmeterschießen mit 3:2. In der regulären Spielzeit fielen keine Tore. Den dritten Platz sicherten sich die VSF Amern III, die TuRa Brüggen III mit 2:1 besiegten. "Das war rundum ein gelungenes Turnier", sagte Klaus Bongartz, Sportlicher Leiter bei den Elmptern. "Der Spaßfaktor stand im Vordergrund, dass ist auch unser Ziel." Im Halbfinale setzten sich die Waldnieler gegen Brüggen mit 2:0 durch. Im anderen Semifinale gewann der spätere Turniersieger SV Grefrath 3:1 gegen Amern. Für Gastgeber Elmpt, trainiert von Olaf Baisch, war schon in Vorrunde Endstation. mehr

Neuss

Mehr als 450 Teilnehmer beim Männergesundheitstag

Die Rheintor-Klinik hat zum sechsten Mal einen Männergesundheitstag durchgeführt. Organisiert wurde der Aktionstag, der in Kooperation mit der AOK angeboten wurde, durch die Urologenteams des Lukaskrankenhauses um Professor Thomas Otto und der Rheintor-Klinik um Dr. Klaus Bornemeyer. Aufgrund der Erfahrungen aus den Vorjahren wurden dieses Mal gezielt jüngere Männer im Alter von 45 bis 53 Jahre angesprochen und gebeten, sich über Risikofaktoren zu informieren. Die Resonanz war, wie jetzt mitgeteilt wurde, groß: Innerhalb von drei Stunden führten die beteiligten Ärzte komplette Früherkennungsuntersuchungen durch. "Ziel ist das Aufspüren der vier Volkskrankheiten Diabetes, Übergewicht, Bluthochdruck und Prostatakrebs", sagt Professor Otto, Chefarzt der Urologie im Lukaskrankenhaus: "Wir zeigen Zusammenhänge und Risiken auf, die den meisten Männern nicht bekannt sind." mehr

Lokalsport

Silke Bommes gelingt starkes Comeback in Düsseldorf

Bei den NRW-Hallenmeisterschaften der Senioren in Düsseldorf holte sich die 41-jährige Silke Bommes vom OSC Waldniel den Titel in der Altersklasse ab 40 über 3000 Meter in starken 11:20,80 Minuten. Ein gutes Zeichen für die kommende Saison, denn zuletzt war sie des Öfteren verletzt und fand nicht zu ihrer alten Form zurück. "Jeder Kilometer war bei mir heute gleich schnell. Ich fühlte bereits beim zweiten Tausender, das ich die Meisterschaft gewinnen könnte. Am Ende hatte ich so viel Kraft, um noch einmal einen ordentlichen Spurt hinzulegen", sagte sie. mehr

Kaarst

Vorster Metzger bietet demnächst "heiße Theke" im Maubiscenter an

Für das zur Maubisstraße gelegene Ladenlokal im Maubiscenter, in dem viele Jahre ein Kaffeeröster seine Produkte anbot, gibt es einen neuen Betreiber. Noch sind die Ladenbauer sehr aktiv, aber Fleischermeister Stefan Lenzen geht davon aus, dass die Arbeiten Ende Februar abgeschlossen sind. Dann gibt es endlich wieder eine inhabergeführte Metzgerei im Zentrum von Kaarst. Der 44-Jährige, der vor acht Jahren die Vorster Metzgerei Heimes übernommen hat und den Betrieb erst im vergangenen Jahr neu aufbauen ließ, möchte in Kaarst noch einen draufsetzen. So wird es am neuen, zusätzlichen Standort eine sogenannte heiße Theke geben und zehn Sitzplätze für Kunden, die vor Ort verzehren möchten. mehr

Heerdt

Das Vermächtnis eines engagierten Heerdters

Die 33 Einfamilienhäuser und zwölf Wohnungen auf dem Gelände des Ökotops werden bereits bezogen, und seit 1. Januar ist die benachbarte Kita "Wackelzahn" in Betrieb. 55 Kinder werden dort nun von der Awo als Betreiber behütet. Hocherfreut darüber wäre der kürzlich gestorbene Klaus Spitzer (1932-2015). Denn mit den Neubauten wird ein weiterer Baustein seines Konzepts, Wohnen, Arbeiten, Natur und Kinder unter einen Hut zu bringen, realisiert. "Er wollte mit der Gründung des Ökotops nicht nur ein Gartenprojekt entwickeln, sondern ein nachhaltiges Gesamtkunstwerk schaffen", sagt Annette Klotz vom Vereinsvorstand. "Das wollen wir in seinem Sinne weiterführen. Was auch nicht schwerfällt, denn Spitzer hat gut vorgesorgt und nach dem Motto "Bürger planen selbst" Heerdter gefunden, die bis zum heutigen Tag seine Ideen ehrenamtlich umsetzen. Zu denen, die von Anfang an dabei waren und es noch sind, gehören zum Beispiel Christiane Pilger und Gerda Eschmann. Sie erinnern sich noch gut an die Zeit, als Klaus Spitzer, der an einem Neusser Gymnasium Kunst lehrte, gemeinsam mit seinen Nachbarn an der Aldekerkstraße 1971 die "Spielplatzgruppe" gründete. "Er verfolgte eine andere Pädagogik, lehnte es ab, Kinder auf sterile Spielplätze zu verweisen", so seine ehemaligen Weggefährtinnen. "Wir haben dann für unsere Kinder eigens einen kleinen Spielplatz angelegt, sozusagen als Vorläufer für den heutigen Freizeitpark." Kinder sollten sich gegenseitig anregen und selbst entscheiden dürfen, sei sein Credo gewesen, ergänzt Annette Klotz. Im Archiv des Ökotop-Vereins findet sich dann auch ein Leitfaden für das Spielbedürfnis der Kinder. mehr

Kaarst

Sternsinger sammeln bisher für Bolivien 7000 Euro

Was eine starke Gemeinschaft ist, zeigten am Wochenende Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Pfarre St. Antonius. Bei der gelungenen Sternsingeraktion zogen 14 Gruppen mit Begleitung durch die Straßen von Vorst, um Gottes Segen in die Häuser zu bringen und Geld für Kinder in Bolivien zu sammeln. Dabei kamen bislang rund 7000 Euro zusammen. In einem Workshop erfuhren die Teilnehmer viel über das Land Bolivien und die Not der Kinder dort und kleideten sich königlich ein. Anschließend zogen die stolzen kleinen und großen Sternsinger mit Kaplan Vera feierlich in die voll besetzte Kirche, um den Aussendungsgottesdienst mit der Gemeinde zu feiern. mehr

Düsseldorf

Telefonaktion zum Thema Schimmelpilze

Wenn die Temperaturen im einstelligen Bereich liegen, dann können sich in vielen Wohnungen Schwachstellen zeigen: Der grüne Schimmelpilz beginnt zu blühen. Das beunruhigt die Bewohner. Sie befürchten schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit oder ekeln sich. Zu Recht, denn der Schimmelpilz ist ein Alarmzeichen dafür, dass das Klima in der Wohnung schlecht ist. Dabei ist die Ausbreitung des Pilzes oft mit einfachen Mitteln zu verhindern. Unsere Redaktion gibt zusammen mit Fachleuten Tipps bei einer Telefonaktion. Am Donnerstag, 14. Januar, beantworten Experten von 16.30 bis 18 Uhr Fragen rund ums Thema Schimmelpilz. mehr

Düsseldorf

Jeder dritte Vater in Düsseldorf geht in Elternzeit

In Düsseldorf haben 1817 Väter, deren Kind im Jahr 2013 geboren wurde, Elterngeld bezogen. "Damit haben 29,7 Prozent der Väter in Düsseldorf eine Elternzeit genommen, während es im NRW-Durchschnitt nur 25,1 Prozent waren", sagt Michael Lobscheid von der Krankenkasse IKK classic. Die IKK beruft sich auf aktuelle Daten des Statistischen Bundesamtes. Die durchschnittliche Bezugsdauer lag demnach bei den Vätern aus Düsseldorf bei 3,6 Monaten, ihr durchschnittliches Elterngeld betrug monatlich 1273 Euro. Das Elterngeld muss schriftlich bei der zuständigen Elterngeldstelle (Kommune oder Kreis) beantragt werden. Jeder Elternteil kann für sich einen Antrag auf Elterngeld stellen. Der Antrag muss nicht sofort nach der Geburt des Kindes gestellt werden. Rückwirkend werden Zahlungen jedoch nur für die letzten drei Monate vor Beginn des Monats geleistet, in dem das ausgefüllte Formular bei der Elterngeldstelle eingegangen ist. mehr

Düsseldorf

Jüdische Gemeinde fordert Hilfe bei Schutzmaßnahmen

Die Jüdische Gemeinde Düsseldorf verlangt für zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen an ihren Einrichtungen mehr finanzielle Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen. Der Gemeinde hätten im vergangenen Jahr für solche Sicherheitsmaßnahmen rund 1,2 Millionen Euro gefehlt, sagte der Geschäftsführer Michael Szentei-Heise dem Evangelischen Pressedienst. Die Vorkehrungen seien nicht zuletzt wegen des anhaltenden Flüchtlingszuzugs aus muslimischen Ländern nötig. Die Gemeinde wolle dieses Anliegen heute in einem Gespräch mit der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) vorbringen. mehr

Lokalsport

Lohau und Röthel schaffen Historisches

30 Jahre musste der Badminton-Zweitligist STC Blau-Weiß auf diesen Erfolg warten. In der 60-jährigen Vereinsgeschichte gab es insgesamt vierundzwanzig Titel bei Westdeutschen Meisterschaften. Den letzten Sieg verbuchte 1985 Heidi Krickhaus im Damen-Einzel. Nun eiferte ihr drei Jahrzehnte später die Mixedpaarung Niclas Lohau/Jessica Röthel nach. Sie besiegten nacheinander Benjamin Wanhoff/Katja Brosch (TV Witzhelden/STC), Martin Kretschmar/Alina Kölsch (TV Witzhelden/DSC Kaiserberg) und Lukas Resch/Hannah Pohl (1. BC Beuel). Dann kam es im Halbfinale zum Aufeinandertreffen mit dem favorisierten Zweitliga-Spitzenduo Philipp Wachenfeld/Fabienne Köhler (FC Langenfeld). Zuletzt hatte es beim deutschen Ranglistenturnier mit 5:21, 8:21 eine glatte Niederlage für die Solinger gegeben. In Refrath hatte das STC-Duo aber nach spannendem Spielverlauf mit 11:21, 21:18, 24:22 die Nase vorn. Im Finale konnten dann auch Malte Laibacher/Lisa Kaminski (BC Hohenlimburg/1. BC Beuel) dem Angriffsschwung der Solinger nicht standhalten. Lohau/Röthel setzten sich in zwei Sätzen mit 21:15, 21:14 zum Titelgewinn durch. mehr

Lokalsport

BHC-A-Jugend sorgt für eine frühe Entscheidung

Bergischer HC II - TV Krefeld-Oppum (A-Jugend) 34:25 (19:11). Wie schon im Hinspiel setzten sich die Nachwuchshandballer des Bergischen HC II auch im zweiten Vergleich gegen den Vorletzten aus Krefeld durch. Über einen guten Start (7:1) hatten die Gastgeber zum Seitenwechsel mit einem 19:11-Vorsprung für die vorzeitige Entscheidung gesorgt, der sechste Saisonsieg in der Nordrheinliga geriet überhaupt nicht mehr in Gefahr. "Leider haben wir im zweiten Spielabschnitt recht nachlässig verteidigt und dadurch kassierten wir einige Gegentore zu viel", berichtete Trainer Andreas Linke. mehr

Voerde

Jazz in der Kirche: Auf den Spuren von Mariano

Die Stille entdecken, entschleunigen und doch Musik machen: Ishu (Michael Lohmann, Saxophon) und Johannes Schenk (Klavier) erforschen den meditativen Raum der Weite und der Entspannung. Ambient-Jazz, beeinflusst von Charlie Mariano, mit dem beide Musiker verbunden waren. Am Sonntag, 17. Januar, um 18 Uhr spielen die beiden Jazzer Stücke ihres Albums "Seven Tales from the River" in der Voerder Kirche an der Grünstraße. Johannes Schenk, Sohn eines Kirchenmusikers, spielte mit Charlie Mariano drei Alben ein. Ishu (Michael Lohmann) lernte den Saxophonisten 2001 durch seine eigene Beschäftigung mit der indischen Musik kennen, Mariano wurde ihm ein wichtiger Lehrer. Ishu ist Journalist und Musiker unter anderem im Intuitive Music Orchestra von Markus Stockhausen. mehr

Lokalsport

NRW-Titelkämpfe: Silber für Stevens und Zingsem

Ohne NRW-Titel blieben die Leichtathleten der Mönchengladbacher LG bei den offenen NRW-Meisterschaften der Senioren in Düsseldorf. André Stevens (LGM) verbuchte in der Altersklasse ab 30 Jahre die Vizemeisterschaft über 800 Meter in 2:12,38 Minuten. Eine weitere Silbermedaille gewann M35-Senior Christian Zingsem in seiner Altersklasse über 3000 Meter in 10:13,0 Minuten. Jeweils Bronze holten Shamha Ahmed (W30) über 60 Meter in 8,69 Sekunden und Miriam Lamburi (W40, beide 1. mehr

Lokalsport

Handball: TSV holt Björn Marquardt, Mikk Pinnonen geht

Nach gut 14-tägiger Regenerationsphase hat Handball-Zweitligist TSV Bayer Dormagen am Montag wieder das Training aufgenommen. Dabei fehlte Mikk Pinnonen. Der erst Ende Juli verpflichtete Este bat aus persönlichen Gründen um die Auflösung seines Vertrages und hat im isländischen Erstligisten Afturelding Mosfellsbaer bereits einen neuen Verein gefunden. Der 25 Jahre alte Rückraumspieler war für den TSV in dieser Saison 18 Mal zum Einsatz gekommen und hatte dabei 34 Tore erzielt. Neu im Dormagener Trikot mit der Nummer 26 ist Björn Marquardt (25). Der 1,90 Meter große Bruder des verletzten TSV-Kapitäns Dennis Marquardt spielte zuletzt im Rückraum des Oberligisten Borussia Mönchengladbach, davor stand er von 2011 bis 2013 beim TV Korschenbroich in der 3. Liga unter Vertrag. Er kann neben seiner Hauptposition im linken Rückraum auch als Mittelmann eingesetzt werden. Damit sei die Personalplanung indes nicht abgeschlossen, kündigt Handball-Geschäftsführer Björn Barthel an: "Wir wollen weitere zwei Spieler verpflichten und sind zuversichtlich, dass wir sie nach den laufenden Tests vorstellen können." mehr

Vom Anlagemarkt

Ein ernüchternder Start in das neue Jahr

In der vergangenen Woche wurden die wichtigen globalen Aktienindizes von den starken Kursrückschlägen in China angesteckt. Für Verunsicherung sorgten nicht nur enttäuschende Konjunkturdaten in dem Land, sondern auch die mehrtägige Abwertung des Renmimbi. Obwohl die Bank of China in den letzten zwei Monaten mit etwa 200 Milliarden US-Dollar an den Devisenmärkten intervenierte, kam es auch unter dem Einfluss der US-Zinspolitik zu hohen Kapitalabflüssen. mehr

Leverkusen

Ausgelassene Stimmung bei der Sitzung der "Schönjespritzten"

Hunderte Wiever feierten am Wochenende Karneval - und sich selbst: Der Kegelclub (KC) "Schönjespritzte" hatte zur Damensitzung in den Saal Norhausen eingeladen. Erstmals hatte Literat Jürgen van Elst das Programm so ausgewählt, dass die Mädels ausschließlich Party feiern konnten. Heißt: Musik war Trumpf. Außer dem Leverkusener Karnevalsprinzen gab es keinen Redner. "Hören ist heute nicht möglich", sagte van Elst aus Erfahrung. mehr

Leichlingen

VVV Witzhelden: Servicestation auf Friedhof läuft gut

Beim Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" hat Witzhelden von 853 teilnehmenden Dörfern eine Bronzemedaille und den Sonderpreis für Denkmalpflege und ehrenamtliche Tätigkeit gewonnen. Das hat Nachwirkungen, wie die der Verkehrs- und Verschönerungsverein Witzhelden (VVV) jetzt berichtet: Denn dabei wurden auch zwei Projekte angestoßen. Das Eine: "Auf dem Friedhof Witzheldens wurde eine Servicestation errichtet, an der kostenlos Geräte zur Grabpflege wie große und kleine Harken, Rechen, Schaufeln, Besen usw. inklusive Gießkannen zur Verfügung stehen. Die Erstausstattung ist nach zwei Monaten erfreulicherweise noch immer komplett vorhanden", schrieb VVV-Vorsitzender Ulrich Braun jetzt. Es seien sogar schon auf einen Aufruf auf einer Tafel vor Ort hin Geräte aus Privatbesitz von Bürgern gestiftet worden. "Dies ist ein erfreuliches Beispiel von Bürgerzusammenhalt." mehr

Leichlingen

Sockensitzung: Die heiße Phase beginnt

Es sind zwar noch zweieinhalb Wochen. Aber inzwischen hat sich emsige Geschäftigkeit bei der "Kleinen KG Kirchstraße" ausgebreitet. Dort bereiten die Vorstandsmitglieder Norbert Knoll, Sabine Kaiser und Rainer Güßgen sowie ihre Mitstreiter zum 19. Mal die Sockensitzung vor, die an zwei Abenden die Toscana-Festhalle zum Kochen bringen soll. "Wenn man so will, "qualmen" die "Socken" bereits vor Tatendrang und Vorfreude", schreibt die Gesellschaft im Vorfeld ihres Sessions-Höhepunktes. mehr

Kolumne Fit Und Fertig

Läuferwetter ist immer

Die Weisheit, dass es kein schlechtes Wetter gibt, sondern nur unpassende Kleidung, gilt bei Läufern mehr als bei jeder anderen Bevölkerungsgruppe. Sinken die Temperaturen in die Nähe des Gefrierpunkts, kramt der Trainingswillige Thermo-Hose, Mütze und Handschuhe hervor und rennt los. Ich erinnere mich, in einem besonders harten Winter mal mit Ski-Handschuhen trainiert zu haben, was übrigens auch die Feinmotorik herausfordert, wenn man am MP3-Player das Lied wechseln oder die Schnürsenkel der Laufschuhe neu binden will. mehr

Niederrhein

IHK: Programm zur Integration von Flüchtlingen

Die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer (IHK) Duisburg-Wesel-Kleve hat auf ihrer Winter-Vollversammlung ein Sofortprogramm zur Flüchtlingshilfe beschlossen. Wichtiger Baustein ist eine Unternehmensumfrage, um die Bedarfe und Möglichkeiten in den niederrheinischen Betrieben zu ermitteln und daraus konkrete Angebote zu entwickeln. Interessierte Unternehmen können unter folgender Adresse daran teilnehmen: www.umfragen.ihk.de/home/fluechtlinge120.cfm mehr

Düsseldorf

Werstener Brandstifter dank Detektiven am Container gefasst

Er wollte wieder die Papiercontainer am Werstener Schützenplatz anzünden: Doch Samstagnacht gegen 1.30 Uhr konnten zwei Detektive den 29-Jährigen fassen, bevor er erneut Feuer legte. Sie hatten ihn schon in der Nacht zuvor observiert, da lief er aber vor den Detektiven davon. Anhand seines Autos konnte ihn der Privatermittler eine Nacht später identifizieren, als er erneut auftauchte. Der Detektiv hielt ihn mit einem Kollegen fest und übergab ihn der Polizei. mehr

Versöhnungskirche Kleve

Lions-Club überreicht Spenden an die Flüchtlingshilfe

Im Gemeindehaus der Versöhnungskirche Kleve konnten Vertreter der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe von "Kleve hilft" und von "Kalkar hilft" sowie vom Gemeindehaus eine Spende in Höhe von jeweils 2.500 Euro vom Lions Club Kleve-Kalkar annehmen. Prof. Mike Rinck, Präsident des Lions Club, Norbert Verweyen, Schatzmeister, und Alexander Bungert, Vorsitzender des Fördervereins, wollen so die vielfältigen Maßnahmen zur Integration der Flüchtlinge unterstützen und Sprachkurse, wie sie beispielhaft im Gemeindehaus der Evangelischen Kirche angeboten werden, weiter fördern. mehr

Krefeld

Die ersten Schritte fühlen sich fremd an. Das ist museales Neuland. Wer die Glastür am Eingang passiert, muss sich entscheiden, ob es links oder rechts weitergeht. Zwei neue Treppen aus hellem Terrazzomarmor empfangen den Besucher künftig im Kaiser-Wilhelm-Museum. Die gläserne Trennscheibe fehlt noch, aber man ahnt bereits, dass das Entree hell und freundlich werden wird. Hinter dem Glas öffnet sich ein großzügiger Empfangsbereich: Hier werden Kasse, Tresen und Museumsshop entstehen. Auch im neuen Gastronomiebereich, offen gehalten zum Museum, ist Helligkeit das Prinzip. "Die Gastronomie ist zurzeit noch ausgeschrieben", sagt Museumsleiter Martin Hentschel. mehr

Wermelskirchen

Kälteres Wetter würde auch die Forstwirte jubeln lassen

Nicht nur die hiesigen Landwirte hoffen darauf, dass die für die kommenden Tage angekündigten Minusgrade auch kommen werden. Auch dem Wald würden sinkende Temperaturen und Frost momentan sehr gut tun, wie Regionalforstamtsleiter Günter Dieck unserer Redaktion bestätigt. "Die milden Temperaturen der vergangenen Wochen sind schon ein wenig abnorm. Man muss der Natur zwar zutrauen, dass sie auch das aushält, aber wenn es so weiter ginge, hätte das schon negative Auswirkungen." mehr

Kommentar

Mitglieder haben eine echte Wahl

Der Wahlkampf für die Landtagswahl 2017 ist eröffnet. Jedenfalls in der CDU. Die überrascht zum Jahresbeginn, indem sie gleich zwei heimische Kandidaten aus dem Hut zaubert. War die Personalie André Heryschek erwartet, ist die Bewerbung von Tanja Engwicht völlig überraschend. Es zeugt vom Selbstbewusstsein und Mut der jungen Frau, sich nach bald dreijähriger politischer Auszeit derart zurückzumelden. Eine Nominierung wird für den erfahreneren Heryschek nicht zum Selbstläufer! Die Mitglieder der CDU können froh sein, dass sie am 9. März tatsächlich eine Wahl haben. Ob sie im Vorhinein eine Empfehlung des Parteivorstands benötigen, darf bezweifelt werden. Ein Urteil können sie sich auch ohne Hilfestellung bilden. schum mehr

Berlin

Gewerkschaften setzen SPD bei Werkverträgen unter Druck

Die SPD steht nach Einschätzung des Kasseler Gewerkschaftsexperten Wolfgang Schröder unter Druck, eine weitgehende Regulierung der Werkverträge durchzusetzen. Das Verhältnis der SPD zu den Gewerkschaften werde belastet, "wenn sich entgegen den Verabredungen im Koalitionsvertrag keine belastbare Regelung zu den Werkverträgen findet", warnte Schröder im Vorfeld der Vorstandsklausur des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) heute und morgen in Berlin. mehr

Düsseldorf

Deutsches Weihnachtsgeschäft rettet Metro-Bilanz

Konsumfreudige Verbraucher in Deutschland haben beim Handelsriesen Metro im wichtigen Weihnachtsgeschäft die Kassen klingeln lassen. Im Heimatmarkt konnte der Konzern mit seinen Großmärkten, dem Elektronikhändler Media-Saturn und den Real-Supermärkten im Dezember den Umsatz um 2,1 Prozent steigern, wie Metro gestern mitteilte. Vor allem bei Media-Saturn brummte das Geschäft. Insgesamt verbuchte der Konzern im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2015/16 aber einen Umsatzrückgang um 1,5 Prozent auf 17,1 Milliarden Euro. Metro hatte Geschäfte verkauft, zudem bekommt der stark in Russland engagierte Handelsriese die Rubel-Schwäche zu spüren. mehr

Hahn

Chinesen wollen Flughafen Hahn kaufen

Einmal mehr greifen chinesische Firmen nach einem deutschen Unternehmen - diesmal ist der Flughafen Hahn (Rheinland-Pfalz) das Objekt der Begierde. Aus Luftfahrt-Kreisen wurde bestätigt, dass mindestens einer der drei verbliebenen Bieter aus dem Reich der Mitte komme und sich den kriselnden Airport angeschaut habe. Zuvor hatte die "Rhein-Zeitung" berichtet, dass die drei Interessenten wohl "überwiegend oder gar ausschließlich chinesischer Herkunft" seien. Hahn-Aufsichtsratschef Salvatore Barbaro sprach von "substanziellen Angeboten", hüllte sich aber sonst in Schweigen. mehr

München

Strafprozess gegen Fitschen geht in die Verlängerung

Jürgen Fitschen muss auch in den letzten Monaten seiner Amtszeit als Co-Chef der Deutschen Bank viel Zeit auf der Anklagebank des Münchner Landgerichts verbringen: Der Abschluss seines Strafprozesses um versuchten Betrug im Fall Kirch verzögert sich erneut. Nach einem weiteren Beweisantrag der Staatsanwaltschaft verlängerte der Vorsitzende Richter Peter Noll den Terminplan um einen Monat bis Mitte März. "Wir nähern uns dem Jahrestag", sagte er mit Blick auf den Prozessbeginn im April 2015. mehr

Aachen

Aachener Pfleger wegen Patienten-Fotos vor Gericht

Nach dem Skandal um entwürdigende Bilder von hilflosen Patienten am Aachener Klinikum stehen fünf frühere Pflegekräfte der Notaufnahme vor Gericht. Die vier Männer und eine Frau zwischen 25 und 32 Jahren sollen laut Anklage mit Handys Bilder und ein Video von neun zum Teil entblößten Patienten gemacht haben, die nicht bei klarem Bewusstsein waren. Laut Anklage wurde einem Herz-Patienten mit einem Stift ein Herz auf die nackte Brust und mit einer Creme Dracula-Zähne ins Gesicht gemalt. mehr

Villagers - Where Have You Been...

Mit allen seinen drei Alben war Conor O'Brien unter dem Namen Villagers in seinem Heimatland Irland auf Platz 1. Diesen Lauf wollte der junge Mann offenbar nutzen: Sein neues Werk "Where Have You Been All My Life?" ist zwar genaugenommen ein Aufguss - es sammelt die besten Villagers-Stücke in neuen Arrangements. Wie filigran das geschieht, ist aber atemberaubend. Äußerst behutsam wurde das Material bearbeitet. O'Brien macht Musik für Leute, die Coldplay in ihrer "Parachutes"-Phase schätzten, für alle Anti-Bombastler. sep mehr

Weeze

Flüchtlingskind stirbt - unklare Todesursache

Ein vier Jahre alter Junge aus einer Asylunterkunft in Weeze ist in der Nacht zu gestern im Klever Krankenhaus gestorben. Warum das Kleinkind starb, ist derzeit unklar. Eine Obduktion soll heute Klarheit schaffen. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es laut Polizei derzeit nicht. Demnach war der Junge fiebrig erkrankt. Zweimal seien die Eltern mit ihm bei der Krankenstation der Unterkunft gewesen. Dort habe der Junge Medikamente bekommen, sei aber nicht von einem Arzt behandelt worden. Laut Bezirksregierung wird als Todesursache eine Medikamentenvergiftung vermutet. Die Polizei ermittelt. mehr

Die Liga der gewöhnlichen...

... hat einen so langen Bandnamen, dass er in kaum eine Überschrift passt. Und auch der Titel der neuen, der dritten Platte ist für sich genommen eine Kurzgeschichte: "Rüttel mal am Käfig, die Affen sollen was machen". Wer auf RMAKDASWM was macht, sind auf jeden Fall DLDGG und zwar unbegrenzt euphorische Pop- und Soulmusik, die den Dreck der Straße noch unter den Schuhen trägt. Und wäre die Welt ohne Strom, blieben noch immer Songtitel wie "Der beste Zechpreller der Welt" und "Ich bin gut genug für dich". seda mehr

Stichwort

Christenverfolgung

Christen werden wegen ihres Glaubens immer häufiger diskriminiert, verfolgt oder sogar ermordet, heißt es in einer Studie. Das geschieht vor allem in Nordkorea, Syrien und Libyen. Das christliche Hilfswerk Open Doors kommt in seinem "Weltverfolgungsindex" 2016 zu dem Ergebnis, dass sich die Zahl der wegen ihres Glaubens ermordeten Christen sowie der attackierten oder zerstörten Kirchen seit dem Vorjahr in etwa verdoppelt habe. In dem Index der überkonfessionellen Organisation werden die 50 Länder aufgeführt, in denen Christen aufgrund ihres Glaubens am stärksten verfolgt und benachteiligt werden. Haupttriebkraft der Verfolgung sei islamischer Extremismus. Am schlechtesten gehe es den Christen jedoch in Nordkorea, das im 14. Jahr hintereinander den Index anführt. (dpa) mehr

Neue Alben

Dead Guitars Shelter

Die Karriere der Altinternationalen aus Mönchengladbach mag auf der Stelle treten, davon unbeirrt haben sie nach einer Pause nun ihr viertes Album vorgelegt. Ein Meisterwerk! Nach ihrer melancholischen Midlife-Crisis scheinen die Herren in Schwarz eine ausgewogene Balance zwischen Ohnmacht und Optimismus gefunden zu haben. Ungemein souverän zitieren sie ihre Jugendhelden, transformieren die eigene 80er-Jahre-Historie in die Gegenwart und kochen daraus ein eigenes, äußerst aromatisches Alternative-Rock-Süppchen. ks mehr

Zürich

Fifa will höhere Strafen für Blatter und Platini

Die Untersuchungskammer der Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes (Fifa) will höhere Strafen für Fifa-Präsident Sepp Blatter (79) und Michel Platini (60), Chef des europäischen Verbandes (Uefa) erreichen. Sie wird Berufung gegen die von den vier Fifa-Ethik-Richtern verhängten Sperren von acht Jahren einlegen. Damit droht Blatter und Platini womöglich lebenslanger Ausschluss von allen Ämtern und Veranstaltungen. Beide streiten Fehlverhalten ab. Es um die von Blatter veranlasste Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken an Platini im Jahr 2011 - kurz bevor Blatter seine Kampagne zur Wiederwahl startete. Beide stellen die Überweisung als verspätetes Honorar an Platini für eine Beratertätigkeit in den Jahren 1999 bis 2002 dar. mehr

Istanbul

Der Westen braucht den ungeliebten Erdogan

Es geschieht selten, dass Recep Tayyip Erdogan Sätze sagt, die auch westliche Politiker voll und ganz unterschreiben würden. Etwa, dass eine Demokratie so stark ist, wie Journalisten frei seien. Das hat der türkische Staatspräsident am vergangenen Sonntag, dem "Tag der arbeitenden Journalisten" in der Türkei, tatsächlich behauptet. Misst man seine Aussage an der Wirklichkeit, hören die Gemeinsamkeiten aber schnell auf: Auf der Rangliste zur Pressefreiheit der Organisation "Reporter ohne Grenzen" liegt die Türkei auf Platz 149 von 180 Staaten. Der Chefredakteur der regierungskritischen Zeitung "Cumhuriyet" und ein Kollege schmoren seit vergangenem Jahr unter anderem wegen Spionagevorwürfen und Terrorverdachts in Untersuchungshaft. Erdogan persönlich hatte Strafanzeige gestellt. mehr

Die Türkei kennt jetzt ihren wahren Feind

Wenn sich die Vermutung bestätigt, dass Dschihadisten hinter dem Attentat von Istanbul stecken, sind nach den Morden von Paris erneut Deutsche unter den Opfern des Islamischen Staats (IS). Doch es war nicht ihr Pass, der sie das Leben gekostet hat. Der Attentäter wollte ein touristisches Ziel treffen, so wie Terroristen zuvor schon in anderen beliebten Urlaubsländern wie Tunesien oder Ägypten zugeschlagen haben. Die Extremisten wissen, dass sie so maximalen Schaden in diesen Ländern anrichten können, die zum großen Teil vom Tourismus leben. Der Zusammenbruch staatlicher Ordnung ist das, was sie am Ende bezwecken. mehr

Göttingen

Raumsonde findet Wasser auf dem Zwergplaneten Ceres

Auf dem Zwergplaneten Ceres gibt es gefrorenes Wasser. Das bestätigten Forscher des Göttinger Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung (MPS) nach der Auswertung gestochen scharfer Aufnahmen ihrer Kameras auf der Nasa-Raumsonde "Dawn". Seit die Sonde im Dezember in einer Höhe von 385 Kilometern ihre niedrigste Umlaufbahn um den Himmelskörper im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter erreicht habe, gebe es Bilder von bislang unerreichter Genauigkeit, teilte das MPS mit. mehr

Istanbul

Hagia Sophia - Symbol zwischen Ost und West

Wer einen symbolträchtigen Ort für die wechselvolle Geschichte zwischen Osten und Westen, zwischen Islam und Christentum sucht, wird nichts Aussagekräftigeres finden als die Hagia Sophia. Und genau an dieser Nahtstelle ereignete sich nun der Terroranschlag. Man muss dabei gar nicht das beliebte Viertel mitsamt der Blauen Moschee und dem Obelisken betrachten, es reicht die Hagia Sophia - also die heilige Weisheit, wie ihr griechischer Name lautet. mehr

Persönlich

Marc Zuckerberg . . . erregt den Zorn der Impfgegner

Selbst der Gründer des größten sozialen Netzwerkes der Welt, Facebook, kann einen sogenannten Shitstorm erleiden. Diese Erfahrung macht Facebook-Gründer Marc Zuckerberg, nachdem er ein Foto von sich mit seiner sechs Wochen alten Tochter Maxima gepostet hat. "Arztbesuch - Zeit zum Impfen", erklärte der 31-Jährige und erntet dafür Proteste von Impfgegnern in den USA und in Europa: Frühes Impfen könne Autismus auslösen, behauptet einer, Zuckerberg handele unverantwortlich, meint ein anderer. mehr

Sacramento

US-Umweltbehörde lehnt Rückruf-Plan von VW ab

Die kalifornische Umweltbehörde CARB hat im Abgasskandal einen Rückrufplan von Volkswagen abgelehnt. Aus einer Mitteilung der US-Behörde ging aber hervor, dass VW weiterhin die Chance habe, bei den Lösungsvorschlägen für den Rückruf der manipulierten Dieselfahrzeuge nachzubessern. Es geht dabei um die Motoren mit 2,0 Litern Hubraum. VW teilte mit, die Mitteilung beziehe sich auf Pläne aus dem Dezember: "Seither hatte Volkswagen konstruktive Gespräche mit CARB." mehr

Aus Den Vereinen

DJK Kleve: Das Heimspiel des Prinzen

Dieser Neujahrsempfang wird den Mitgliedern der DJK Rhenania Kleve in allerbester Erinnerung bleiben. Zuerst blickte man in aufgeräumter Atmosphäre auf das vergangene Jahr zurück und brachte sich mit vielen Wünschen und Plänen für das neue Jahr in Stellung. Dann aber war Schluss mit besinnlich: Prinz Helmut der Sportliche machte seiner Rhenania mit seiner kompletten Mannschaft die Aufwartung. Die Stimmung, die er mit seinen Gardeherren, den Brejpott Tröpfchen und seiner Sängerin Anja van den Boom ins Klubhaus am Stillen Winkel zauberte, war atemberaubend. mehr