Alle Artikel vom 4. Mai 2016
Stadt Willich

Grüne: Ehrenamt anders würdigen

Die Willicher Grünen-Fraktion möchte ein neues Konzept zur Ehrenamtswürdigung. Einen entsprechenden Antrag hat sie jetzt gestellt, beraten werden soll darüber im Sport- und Kulturausschuss. Im Zuge des gesellschaftlichen Wandels ändern sich laut Grünen auch Form und Inhalt bürgerschaftlichen Engagements: "Was früher treffsicher mit dem Etikett ,Ehrenamt' versehen werden konnte, fällt heute in kürzerer Beteiligungsdauer einfach unter ,freiwilliges Engagement' oder schlicht ,Hilfsbereitschaft'", argumentieren die Grünen. mehr

Ratingen

Polizei gibt heute Tipps zum Schutz gegen Einbrüche

Die drastisch gestiegene Zahl der Einbrüche in Ratingen sorgt für Diskussionen und viele Fragen: So lädt der CDU-Ortsverband Ratingen Mitte für Mittwoch, 11. Mai 2016, zu einer Bürgerversammlung um 19 Uhr ins Haus der Gastlichkeit an der Bruchstraße 40 ein. Die beiden CDU-Ratsmitglieder für Ratingen-Ost, Roland Siebeck und Marion Weber, stellen sich die Frage: Was können wir Bürger tun, um unser Hab und Gut zu schützen? Antworten geben der Bezirksbeamte in Ost, Polizeihauptkommissar Peter Kohl, und Polizeihauptkommissar Udo Wilke von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle in Mettmann. mehr

Düsseldorf

Protest gegen Schließung des Theatermuseums

Die Stadt will das Theatermuseum im Hofgärtnerhaus schließen - dagegen regt sich Protest. Der Bundesverband der Bibliotheken und Museen für Darstellende Künste fordert einen Erhalt des Kulturinstituts. "Um eine Summe von einigen hunderttausend Euro pro Jahr einzusparen, wird die Existenz eines aktiven Museums mit wertvollen Sammlungsbeständen vernichtet", kritisiert Claudia Blank, Direktorin des Deutschen Theatermuseums in München und Vorsitzende des Bundesverbands, der 26 Institutionen vertritt. mehr

Frauen-Bundesliga

Wolfsburg festigt Platz zwei vor Frankfurt

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben in der Bundesliga weiterhin die Qualifikation für die Champions League fest im Blick. In der Nachholpartie vom 20. Spieltag gewann die Mannschaft von Trainer Ralf Kellermann standesgemäß 3:0 (1:0) gegen 1899 Hoffenheim und festigte Platz zwei vor dem 1. FFC Frankfurt, der sich mit 5:1 (3:0) gegen den FF USV Jena durchsetzte. Zwei Spieltage vor dem Saisonende beträgt der Vorsprung des DFB-Pokalsiegers auf die Hessinnen vier Punkte. Erst am Sonntag hatte der VfL im Duell mit dem FFC den Einzug ins Champions-League-Finale (am 26. Mai gegen Olympique Lyon) perfekt gemacht. Alexandra Popp (15.), Elise Bussaglia (75.) und Zsanett Jakabfi (80.) schossen den klaren Heimsieg des VfL hinaus. "Wir wollen am Ende den zweiten Platz holen, dafür waren die drei Punkte enorm wichtig. Das waren Big Points", sagte Nationalstürmerin Popp. Für Frankfurt trafen Doppeltorschützin Mandy Islacker (1./17.), Kerstin Garefrekes (34.), Emily van Egmond (72.) und Yuki Ogimi (85.), Lucie Vonkova (79.) erzielte den Ehrentreffer für die Gäste. mehr

Schwimmen

Phelps sagt Start bei Atlanta-Meeting ab

Der Rekord-Olympionike Michael Phelps hat seine Teilnahme am Schwimm-Meeting in der kommenden Woche in Atlanta (13. bis 15. Mai) überraschend abgesagt. Atlanta gehörte neben dem Meeting im texanischen Austin (3. bis 5. Juni) zu den beiden einzigen geplanten Starts vor den US-Trials vom 26. Juni bis 3. Juli in Omaha/Nebraska. Dort werden die US-Tickets für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro vergeben. Ein Grund für den Verzicht könnte seine Verlobte Nicole Johnson sein, die in der 36. Woche schwanger ist. Für Phelps ist es das erste Kind. Michael Phelps will in Rio zum fünften Mal an Sommerspielen teilnehmen und seine überragende Bilanz weiter verbessern. Mit 18-mal Gold sowie zweimal Silber und Bronze ist der 30-Jährige der mit großem Abstand erfolgreichste olympische Sportler. Auch seine acht Olympiasiege von Peking 2008 sind unerreicht. Nach London 2012 hatte Phelps seine Karriere beendet, zwei Jahre später war er ins Becken zurückgekehrt. mehr

Abstiegskampf

Werder Bremen reist frühzeitig nach Köln

Bundesligist Werder Bremen reist einen Tag früher als üblich zum letzten Saison-Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr) beim 1. FC Köln. Wie die Hanseaten am Mittwoch mitteilten, wird das Team von Trainer Viktor Skripnik bereits am Donnerstagnachmittag starten. Wie in der Vorwoche mit dem Kurztrainingslager in Verden will sich der Tabellen-15. mit der frühzeitigen Anreise optimal auf die wichtige Partie vorbereiten. "Wir wollen uns in den kommenden Tagen mit der nötigen Ruhe auf das Spiel gegen die Kölner fokussieren. Es gilt, den Schwung aus dem Stuttgart-Spiel mitzunehmen und die Konzentration auf die bevorstehenden Aufgaben hochzuhalten", erklärte Skripnik. Die Hanseaten hatten das Abstiegsduell am Montag gegen den VfB Stuttgart mit 6:2 für sich entschieden. mehr

Hockey

Deutsche Herren verlieren auch zweites Länderspiel gegen Großbritannien

Die deutschen Hockey-Herren haben auch das zweite offizielle Test-Länderspiel gegen Großbritannien verloren. Einen Tag nach dem 1:2 kassierte der Vize-Europameister am Mittwoch in Bisham Abbey eine 0:3 (0:1)-Niederlage gegen die Gastgeber. "Das war heute eine verdiente Niederlage, auch weil wir vorn komplett wirkungslos geblieben sind", urteilte Bundestrainer Valentin Altenburg nach dem Match. "Uns wurde aufgezeigt, woran wir noch zu arbeiten haben", ergänzte der Hamburger. Bis zu den Olympischen Spielen im August in Rio bleibt für den DHB-Kader noch viel zu tun. Derzeit müssen die Nationalspieler noch die Doppelbelastung aus Bundesliga-Spielen und Olympia-Vorbereitung wegstecken. "Aber es hilft nichts - nächste Woche müssen wir gegen Irland schon wieder eine Schippe drauflegen", forderte der Bundestrainer. Dann tritt sein Team am 12. und 13. Mai (jeweils 19.30 Uhr) sowie am 15. Mai (12.00 Uhr) in Hamburg auf der Anlage des Uhlenhorster HC dreimal gegen den Olympia-Gruppengegner Irland an. mehr

U17-EM

DFB-Juniorinnen starten mit 2:2 gegen Titelverteidiger

Die U17-Juniorinnen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sind mit einem Unentschieden in die Europameisterschaft in Weißrussland gestartet. Gegen Titelverteidiger Spanien erreichte die Mannschaft von DFB-Trainerin Anouschka Bernhard ein 2:2 (0:0). Angreiferin Klara Bühl (44., 74.) egalisierte zweimal einen Rückstand. Weitere Gruppengegner sind Italien am Samstag sowie drei Tage später Tschechien. Das Endspiel findet am 16. Mai in Borissow statt. Die besten drei Teams der EM sichern sich Tickets für die U17-Weltmeisterschaft in Jordanien (30. September bis 21. Oktober 2016). mehr

Name noch unbekannt

Nationalspieler Guams wegen Dopings gesperrt

Das Disziplinarkommission des Fußball-Weltverbandes Fifa hat einen Nationalspieler aus dem US-amerikanischen Außengebiet Guam infolge eines positiven Dopingbefundes für vorläufig 30 Tage gesperrt und ein Disziplinarverfahren gegen den Sportler eröffnet. Dies vermeldete die Fifa am Mittwoch. Im Rahmen des Qualifikationsspiels für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland zwischen dem Oman und Guam (1:0) am 24. März war die positive Probe entnommen worden. Weitere Informationen bezüglich des Dopingwirkstoffs und der Identität des Spielers wurden zunächst nicht bekannt gegeben. mehr

Mitgliederrat schlägt Wiederwahl vor

Vorstand des 1. FC Köln bleibt wohl bestehen

Der Vorstand des Bundesligisten 1. FC Köln soll für drei weitere Jahre im Amt bleiben. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, hat der Mitgliederrat die Wiederwahl von Präsident Werner Spinner, Toni Schumacher und Markus Ritterbach vorgeschlagen. Die Wahl wird auf der Mitgliederversammlung im Herbst erfolgen. Spinner, Schumacher und Ritterbach hätten als Vorstandsteam in den vergangenen Jahren "die richtigen Entscheidungen dafür getroffen, dass sich der FC so positiv entwickelt hat", sagte Stefan Müller-Römer, Vorsitzender des Mitgliederrats. Der 1. FC Köln hat sich als derzeit Bundesliga-Achter vorzeitig vom Abstiegskampf verabschiedet. Das Vorstandstrio um Spinner führt den 1. FC Köln seit April 2012. mehr

Olympia 2018

Ex-Minister soll neuer Cheforganisator für Winterspiele werden

Der frühere südkoreanische Handelsminister Lee Hee Beom soll möglichst rasch neuer Cheforganisator für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang werden. Einen Tag nach dem Rücktritt des bisherigen Vorsitzenden des Organisationskomitees (POCOG), Cho Yang Ho, wurde Lee am Mittwoch bei einem Vorstandstreffen offiziell als Nachfolger nominiert. Der 23-köpfige Vorstand habe Lee - bei einem Abwesenden -  einstimmig zum Kandidaten für den Chefposten gewählt, teilte das Komitee mit. Am Donnerstag nächster Woche soll die Nominierung Lees demnach von der Vollversammlung bestätigt werden. Das Ministerium für Sport muss dann Lee als neuen OK-Chef billigen. Lee war von 2003 bis 2006 Handelsminister. Zuletzt hatte er als Berater der Gesellschaft LG International gearbeitet, die auf die Ressourcenentwicklung spezialisiert ist.  Cho war am Dienstag wegen Finanzproblemen in seiner Firmengruppe zurückgetreten. Er ist Vorsitzender der Hanjin-Gruppe, zu der auch das angeschlagene Schifffahrtsunternehmen Hanjin Shipping gehört. Trotz Anlaufschwierigkeiten hatte sich das Internationale Olympische Komitee (IOC) zuletzt mit dem Stand der Vorbereitungen für die Winterspiele zufrieden gezeigt.   mehr

3. Liga

VfL Osnabrück verlängert mit Menga

Publikumsliebling Addy Menga bleibt dem Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück ein weiteres Jahr erhalten. Der VfL verlängerte den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem 32-jährigen Kongolesen bis zum 30. Juni 2017. Menga hatte sich zur Spielzeit 2014/15 zum zweiten Mal in seiner Karriere seinem Jugendverein Osnabrück angeschlossen. "Addy hat enormen Anteil an der Entwicklung der Mannschaft in den vergangenen zwei Jahren und wird für uns auch im kommenden Spieljahr ein wichtiger Faktor sein - sportlich wie menschlich. Er ist eine absolute Identifikationsfigur, wie es sie heutzutage nur noch selten gibt. Mit seiner leidenschaftlichen Art verkörpert er die Tugenden des VfL", sagte Trainer Joe Enochs. mehr

EM in Gefahr?

Taulant Xhaka muss mehrere Wochen pausieren

Albaniens Nationalspieler Taulant Xhaka fällt wegen eines Muskelfaserrisses mehrere Wochen aus. Der Mittelfeldspieler des FC Basel zog sich die Verletzung am Wochenende beim 2:1 gegen den FC Sion zu. Dies teilte der Klub am Mittwoch mit. Durch den Sieg war Basel zum 19. Mal Schweizer Meister geworden. Die EM-Endrunde, für die sich Albanien erstmals qualifiziert hat, beginnt am 10. Juni. Taulant Xhaka ist der ältere Bruder von Granit Xhaka von Borussia Mönchengladbach, der für die Schweiz spielt. Sollte Taulant rechtzeitig fit werden, könnte es am 11. Juni zum brisanten Brüderduell in der Gruppe A kommen. mehr

Frauen-Bundesliga

1. FFC Frankfurt: Keeperin Schumann verlängert Vertrag

Torhüterin Desirée Schumann bleibt dem Frauenfußball-Bundesligisten 1. FFC Frankfurt treu: Die 26-Jährige verlängerte ihren Vertrag bei den Hessinnen bis 30. Juni 2018. Schumann war 2011 vom Konkurrenten Turbine Potsdam zum Rivalen an den Main gewechselt. Ihre bislang größten Erfolge im FFC-Trikot hatte Keeperin Schumann mit dem Gewinn des DFB-Pokals 2014 sowie dem Champions-League-Sieg 2015 in ihrer Heimatstadt Berlin gefeiert. Zuvor hatten bereits Kathrin Hendrich, Mandy Islacker, Marith Prießen und Laura Störzel ihre Kontrakte beim siebenmaligen deutschen Meister verlängert, der derzeit auf Platz drei der Bundesliga-Tabelle steht. Allerdings verliert der FFC Nationalspielerin Dzsenifer Marozsan, die zur kommenden Saison zum französischen Serienmeister Olympique Lyon wechselt. mehr

Fifa

Ethikkommission eröffnet Verfahren gegen Webb

Unter dem Vorsitz des Münchner Richters Hans-Joachim Eckert hat die rechtsprechende Kammer der Fifa-Ethikkommission ein formelles Verfahren gegen Jeffrey Webb eröffnet. Grundlage ist der Schlussbericht der Untersuchungskammer des Fußball-Weltverbandes. Das teilte die Fifa am Mittwoch mit. In dem Bericht wird eine lebenslange Sperre für den bereits an die USA ausgelieferten Ex-Verbandschefs und früheren Fifa-Vizepräsidenten Webb gefordert. Am 23. November 2015 hatte er sich vor dem US-Bezirksgericht Eastern District in New York in einem Fall der Verabredung zum organisierten Verbrechen, in drei Fällen der Verabredung zum elektronischen Datenbetrug sowie in drei Fällen der Verabredung zur Geldwäsche für schuldig erklärt. Im Laufe des rechtsprechenden Verfahrens hat Ex-Concacaf-Präsident Webb die Möglichkeit, zum Schlussbericht der Untersuchungskammer eine Stellungnahme samt Beweismitteln einzureichen und eine Verhandlung zu beantragen. mehr

EM 2016

Tschechen hoffen noch auf Rosicky

Die Tschechen dürfen trotz der monatelangen Verletzungspause von Tomas Rosicky noch auf eine EM-Teilnahme des Altstars hoffen. Der inzwischen 35-Jährige, der in dieser Saison noch kein Spiel für die Profis des FC Arsenal absolvieren konnte, stand am Dienstag immerhin 90 Minuten für die U21 der Londoner auf dem Fußballplatz. Gegen die Blackburn Rovers gewann der Arsenal-Unterbau 2:1. Es war das erste Spiel über die volle Distanz überhaupt in dieser Saison für Rosicky, der im April bereits zu einigen Kurz-Einsätzen für die U21 der Gunners gekommen war. "Im Training wirkt er ausgezeichnet. Er ist voller Kraft, und es ist spürbar, dass er Freude an der Rückkehr hat", wurde Rosickys Teamkollege, der tschechische Nationaltorhüter Peter Cech, am Mittwoch auf der Internetseite des tschechischen Verbandes zitiert. Der frühere Dortmunder Rosicky war zunächst wegen einer Knie-OP im Sommer ausgefallen und hatte sich dann im Frühjahr eine Muskelverletzung zugezogen. Auch in der vergangenen Saison hatte Rosicky nur 15 Spiele in der Premier League absolviert, in der tschechischen Nationalmannschaft ist der Altstar aber immer noch gesetzt. mehr

Streit um Europapokal

Gespräche zwischen Fiba und Euroleague laufen

Der Basketball-Weltverband Fiba und die Euroleague haben sich im Streit um den Europapokal bei einem Treffen in München angenähert. Sieben Vertreter der Euroleague um Geschäftsführer Jordi Bertomeu waren einer Einladung gefolgt und legten einen Vorschlag zur Zusammenarbeit vor. Die Euroleague führte vier Punkte auf und regte dabei eine Vereinbarung zwischen beiden Seiten für einen Wettbewerbsrahmen an. Dazu sollen alle Sanktionen sowie Drohungen der Fiba gegen Klubs und Verbände aufgehoben werden und diese frei wählen können, an welchen Wettbewerben sie teilnehmen. Außerdem wurde der Fiba die Einbindung in die Organisation der Euroleague-Wettbewerbe angeboten. Diese sollen allerdings die höchste internationale Ebene bilden, die Europapokale der Fiba zweitklassig sein. Eine Aufstiegsregelung für die Sieger ist angedacht. Die Euroleague möchte auch neue Standards für die Abstellung der Nationalspieler durch die Klubs definieren. Die Fiba Europe wollte die Strafen und Androhungen in München laut Euroleague vorerst nicht zurücknehmen. Anfang April waren 14 Verbände suspendiert worden, da sie ihre Klubs nicht dazu gebracht hatten, auf eine Teilnahme an der vom Euroleague organisierten Eurocup zu verzichten. Hintergrund der Sanktion ist, dass die Fiba zur kommenden Saison die Champions League einführt und deshalb den von der Euroleague veranstalteten Eurocup verhindern will. Gegen die Austragung der Königsklasse Euroleague wehrt sich der Verband nicht. mehr

Pay-TV-Sender

Sky behält offenbar die Rechte am DFB-Pokal

Der Pay-TV-Sender Sky wird offenbar die Rechte am DFB-Vereinspokal behalten. Nach Angaben von Sponsors sei der Kontrakt mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) bereits verlängert worden. Eine offizielle Bestätigung vonseiten des Bezahlsenders oder vom DFB steht aber noch aus. Bereits vor rund zwei Monaten hatten der DFB und die ARD verkündet, dass ihre Zusammenarbeit im DFB-Pokal fortgesetzt wird. Das Erste wird im Zyklus 2016/17 bis 2018/19 neun Live-Spiele pro Saison, darunter das Endspiel und die beiden Halbfinalpartien ausstrahlen. Angeblich soll Sky bislang rund sieben Millionen Euro pro Spielzeit für die Lizenzrechte im DFB-Pokal gezahlt haben. Der Sender aus München zeigt alle Spiele des DFB-Pokals live. mehr

Knieverletzung

Olympisches Handballturnier ohne Flensburger Lauge

Rasmus Lauge, dänischer Handball-Nationalspieler und Leistungsträger des Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt, fällt für das olympische Handball-Turnier im August in Rio de Janeiro aus. Bei dem 24 Jahre alten Rückraumspieler wurde ein Riss im Außenmeniskus des linken Knies diagnostiziert. Der Skandinavier hatte sich diese Verletzung im Viertelfinal-Rückspiel der Flensburger in der Champions League in der vergangenen Woche bei KS Kielce zugezogen. mehr

Handball

Flensburger Lauge verpasst Olympia

Rasmus Lauge, dänischer Handball-Nationalspieler und Leistungsträger des Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt, fällt für das olympische Handball-Turnier im August in Rio de Janeiro aus. Bei dem 24 Jahre alten Rückraumspieler wurde ein Riss im Außenmeniskus des linken Knies diagnostiziert. Der Skandinavier hatte sich diese Verletzung im Viertelfinal-Rückspiel der Flensburger in der Champions League in der vergangenen Woche bei KS Kielce zugezogen. mehr

DEL

Dotzler und Karachun gehen nach Wolfsburg

Die Grizzlys Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben Verteidiger Alexander Dotzler (31) und Stürmer Alexander Karachun (21) unter Vertrag genommen. Dotzler (Straubing Tigers) unterschrieb beim Vizemeister für ein Jahr, Karachun (EHC Freiburg/DEL2) für zwei Jahre. "Über Dotzi braucht man eigentlich nicht so viel zu sagen. Er ist ein topfitter Musterprofi und super Typ, den jeder gerne in seiner Mannschaft haben möchte. Sein schnörkelloses Spiel wird unsere Abwehr weiter festigen", sagte Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf. Dotzler hatte 2008 als Förderlizenzspieler der Bietigheim Steelers eine DEL-Partie für Wolfsburg bestritten. mehr

Poker um Ausrüstervertrag

Tendenz geht Richtung Adidas

Der Poker um den neuen Ausrüstervertrag für den Deutschen Fußball-Bund dauert an. Laut einem Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) soll die Tendenz zu einer Vertragsverlängerung mit dem langjährigen DFB-Sponsor Adidas gehen. Der Verband selbst unterstrich, dass eine Entscheidung noch nicht gefallen sei. "Der DFB befindet sich mit zwei Unternehmen, die am 18. März 2016 dem Präsidium ihre Konzepte für eine mögliche Zusammenarbeit über eine Ausrüstungspartnerschaft ab 2019 präsentiert haben, weiterhin in intensiven Gesprächen", heißt es in einer Erklärung des DFB. "Sport Bild" berichtet, dass die neue Vereinbarung "höchstwahrscheinlich nur um vier Jahre bis 2022" verlängert werden solle. Der aktuelle Kontrakt mit dem Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach war über acht Jahre abgeschlossen worden und soll dem DFB 25 Millionen Euro pro Jahr sichern. Adidas-Konkurrent Nike hatte schon 2007 erfolglos mitgeboten. mehr

Organisierte Kriminalität

Razzia bei Benfica und Sporting

Die portugiesische Polizei hat im Kampf gegen organisierte Kriminalität die Geschäftsräume mehrerer Fußballklubs des Landes durchsucht, darunter auch die der Spitzenteams Benfica und Sporting Lissabon. Laut britischen Medien suchten die Behörden nach Beweisen für Geldwäsche, Korruption, Steuerhinterziehung und Urkundenfälschung. Benfica und Sporting stehen allerdings nicht in Verdacht, sich schuldig gemacht zu haben. Im Zentrum der Ermittlungen steht Drittligist Uniao de Leiria, früherer Klub von Starcoach Jose Mourinho, der sich im Besitz des russischen Geschäftsmanns Aleksander Tolstikow befindet. Tolstikow zählt neben einem weiteren Russen sowie zwei Portugiesen zu den Hauptverdächtigen. Andere Klubs wird kein Fehlverhalten vorgeworfen, hieß es aus Polizeikreisen. Sie seien zur Sicherstellung von Dokumenten durchsucht worden, die bei der Beweisführung von Geldflüssen helfen sollen. Bei landesweiten Razzien wurden Stadien in Lissabon, Braga und Leiria untersucht, auch in Privathäusern, Firmen und Anwaltskanzleien fahndeten die Ermittler. mehr

Eintracht Frankfurt

Kovac-Ärger über erneute Zambrano-Verletzung

Eintracht Frankfurt bangt im Abstiegskampf der Bundesliga um den Einsatz seines Verteidigers Carlos Zambrano. Der peruanische Nationalspieler konnte am Dienstag und auch am Mittwoch nicht mit der Mannschaft trainieren, weil eine alte Oberschenkelverletzung bei ihm wieder neu aufgebrochen ist. "Vielleicht hat er ein bisschen zu früh wieder angefangen. Die alte Verletzung war wohl noch nicht ganz auskuriert. Das ärgert mich schon", sagte Trainer Niko Kovac. Ob Zambrano rechtzeitig für das schwere Heimspiel gegen Borussia Dortmund am Samstag wieder fit wird, weiß Kovac noch nicht. "Ich kann keine Prognose mehr abgeben. Da lag ich zuletzt oft daneben. Ich hoffe aber, er ist dabei." mehr

Volleyball

Grozer wechselt aus finanziellen Gründen nach Shanghai

Deutschlands Vorzeige-Volleyballer Georg Grozer (31) setzt seine Karriere beim chinesischen Meister Fudan University Shanghai fort. Der Diagonalangreifer spielte zuletzt für die Samsung Bluefangs in Südkorea. "Im November geht die Saison in Shanghai los, die dann nur bis Anfang Februar dauert. Also eine sehr kurze Saison, und finanziell ist es natürlich auch interessant", wird Nationalspieler Grozer auf der Website des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) zitiert. Derzeit ist "Hammerschorsch" in Moers bei seiner Familie. Grozer war von Lokomotiw Belgorod/Russland an die Bluefangs ausgeliehen, kehrt aber nicht dorthin zurück. "Ich hatte in Belgorod noch einen Vertrag, aber der Verein konnte die Bedingungen nicht erfüllen, und deshalb haben wir uns geeinigt, dass ich dort nicht weiterspiele", so Grozer. mehr

Basketball-Bundesliga

Korner wird Trainer in Bayreuth

Der Österreicher Raoul Korner wird nach seinem Abschied von den Basketball Löwen Braunschweig neuer Trainer beim Bundesliga-Konkurrenten medi Bayreuth. Korner (42) erhält einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine dritte Spielzeit. Korner, in Braunschweig drei Jahre Cheftrainer und zwei Jahre Sportdirektor, wird in Bayreuth Nachfolger von Michael Koch. Der Vertrag des Europameisters von 1993 wurde nicht verlängert. In Braunschweig wird Korner auf beiden Positionen vom früheren Bundestrainer Frank Menz ersetzt. mehr

Nationaltrainer

Dooley bleibt auf den Philippinen

Der frühere Schalker Eurofighter Thomas Dooley bleibt Nationaltrainer der Philippinen. Der 54-Jährige, der seit Februar 2014 im Amt ist, unterschrieb einen Vertrag bis zum 18. März 2018, dem Ende der Qualifikation für die Asien-Meisterschaft. Unter Dooley haben sich die "wilden Hunde" in der Weltrangliste um elf Plätze auf Rang 116 vorgearbeitet und sind das beste Team in Südostasien. "Ich habe immer gesagt, dass ich bleiben will, deshalb sind wir leicht zusammengekommen", sagte Dooley. Der Sohn eines US-Amerikaners und einer Deutschen wurde in Bechhofen in der Pfalz geboren und spielte in der Bundesliga für den FC Homburg, den 1. FC Kaiserslautern, Bayer Leverkusen und Schalke 04. Mit Lautern wurde er 1991 deutscher Meister, mit Schalke gewann er 1997 den Uefa-Cup. Als US-Nationalspieler war er bei den Weltmeisterschaften 1994 und 1998 dabei. 2002 war Dooley für kurze Zeit Trainer und Sportdirektor des Zweitligisten 1. FC Saarbrücken. Danach gründete er eine Fußballschule und wurde Eigentümer des kalifornischen Klubs Orange County Kids. 2011 wurde er Assistent von Jürgen Klinsmann beim US-Team, eher 2014 auf die Philippinen wechselte. mehr

Bundesliga

Vorzeitiges Saisonaus für Yatabare

Bundesligist Werder Bremen muss im Kampf gegen den Abstieg auf Mittelfeldspieler Sambou Yatabare verzichten. Der malische Nationalspieler erlitt beim 6:2-Heimerfolg gegen den VfB Stuttgart am Montagabend einen Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel und fällt damit für den Rest der Saison aus. Dies teilte der Verein nach der MRT-Untersuchung am Mittwoch mit. Der 27 Jahre alte Profi war in den vergangenen Wochen zu einer Stammkraft beim Team von Viktor Skripnik geworden. Im Saisonfinale spielt Bremen am Samstag beim 1. FC Köln, bevor es am letzten Spieltag zum Duell gegen den direkten Konkurrenten Eintracht Frankfurt kommt. mehr

TV-Quote

12,2 Millionen: Bayern-Rückspiel beschert ZDF Saisonbestmarke

Das Halbfinal-Rückspiel zwischen Bayern München und Atlético Madrid hat dem ZDF eine Saisonbestmarke für die Fußball-Champions-League beschert. 12,2 Millionen Zuschauer sahen am Dienstag im Schnitt den 2:1-Sieg des deutschen Rekordmeisters, der Marktanteil lag bei 37,6 Prozent. Allerdings schieden die Bayern nach dem 0:1 im Hinspiel aus. Den Sieg der Madrilenen im ersten Duell hatten im Zweiten am Mittwoch vergangener Woche 11,69 Millionen (MA: 36,8 Prozent) verfolgt. Das ZDF verpasste allerdings den Vorjahres-Rekord: Damals sahen 13,46 Millionen Fans das 0:3 der Bayern im Halbfinal-Hinspiel beim FC Barcelona im öffentlich-rechtlichen Sender. Die Champions-League-Spiele werden parallel auch vom Bezahlsender Sky live übertragen. mehr

Muskelbündelriss

Bremen im Saisonendspurt ohne Yatabaré

Der abstiegsbedrohte Bundesligist Werder Bremen muss in den letzten beiden Spielen um den Klassenerhalt auf Sambou Yatabaré verzichten. Der Nationalspieler Malis erlitt beim 6:2-Sieg am Montag gegen den VfB Stuttgart einen Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel. "Wir haben aber am Montag bereits gezeigt, dass wir die Qualität haben, uns auf neue Situationen einzustellen und andere Spieler dann Verantwortung übernehmen", sagte Werder-Trainer Viktor Skripnik. Die Hanseaten müssen am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim 1. FC Köln antreten, eine Woche später gastiert Abstiegskonkurrent Eintracht Frankfurt im Weserstadion. mehr

Handball

TuS N-Lübbecke verpflichtet Kenji Hövels aus Rostock

Kenji Hövels verlässt den Handball-Zweitligisten HC Empor Rostock nach dieser Saison und wechselt zum Bundesligisten TuS N-Lübbecke. Das teilte der abstiegsgefährdete Klub, der künftig vom Noch-Rostocker Coach Aaron Ziercke betreut wird, mit. Hövels erhält beim TuS nach Vereinsangaben einen Zweijahresvertrag. Der 22 Jahre alte Aufbauspieler war 2014 von den Füchsen Berlin an die Ostseeküste gekommen und hatte sich nach anfänglichen Problemen einen Stammplatz erkämpft. mehr

Bundesliga

Ersatztorhüter Drobny will beim HSV bleiben

Torhüter Jaroslav Drobny möchte mindestens ein weiteres Jahr beim Hamburger SV bleiben. "Der Verein hat die Option, meinen Vertrag als Profi bis zum 31. Mai um ein Jahr bis 2017 zu verlängern. Die Verantwortlichen wissen, dass ich bleiben möchte. Ich warte jetzt auf die Entscheidung", sagte der Tscheche in einem Interview der "Sport Bild". Der HSV, so heißt es, will in den kommenden Tagen Gespräche mit Drobny und einigen anderen Spielern über deren Zukunft führen. Wegen der hohen Gehaltskosten, die auf 1,2 Millionen Euro inklusive Prämien pro Saison geschätzt werden, ist eine Weiterverpflichtung der Nummer zwei im HSV-Tor hinter René Adler allerdings fraglich. mehr

3. Liga

Klub-Ikone Schlünz verlässt Rostock nach 48 Jahren

Klub-Ikone Juri Schlünz (55) kehrt dem Drittligisten Hansa Rostock nach insgesamt 48 Jahren im Verein am Saisonende auf eigenen Wunsch den Rücken. Das teilte der Klub auf seiner Homepage mit. Zuletzt arbeitete Schlünz viele Jahre als Leiter der Nachwuchsabteilung des Vereins. "Der FC Hansa ist und bleibt ein wichtiger Teil meines Lebens, und ich werde ihm als Mitglied natürlich auch weiter erhalten bleiben", sagte Schlünz: "Nach fast 50 Jahren und vielen unvergesslichen Momenten fällt ein Abschied natürlich nie ganz leicht. Aber irgendwann ist es dann auch an der Zeit, den Weg für die nächste Generation mit neuen Ideen freizumachen." Von 1979 bis 1994 absolvierte Schlünz 406 Pflichtspiele für die Rostocker und ist damit Rekordspieler des Vereins. Dabei gelangen dem Freistoß-Spezialisten 95 Treffer. Der Mittelfeldspieler prägte eineinhalb Jahrzehnte das Spiel des Teams und führte über viele Jahre die erste Mannschaft als Kapitän aufs Feld. So auch im Jahr 1991, als Rostock letzter offizieller Ostmeister wurde und damit auch die Qualifikation für die Fußball-Bundesliga gelang. Nach seiner aktiven Zeit arbeitet Schlünz ebenso als Chef- und Assistenztrainer wie im Vorstand und Nachwuchsbereich. "Mit Juri Schlünz verlässt eine Institution und ein echter Typ den FC Hansa Rostock. Kaum ein anderer Spieler hat unseren Klub so nachhaltig geprägt wie er", sagte Hansa-Vorstandsmitglied Robert Marien. mehr

Andrologie

Auf die Gesundheit des Mannes spezialisiert

Männerheilkunde – so lässt sich das noch recht junge medizinische Spezialgebiet der Andrologie treffend übersetzen. Unerfüllter Kinderwunsch, Erektionsstörungen, Sterilisation, Fehlbildungen an Hoden und Penis und Zeugungsfähigkeit – damit befasst sich die Andrologie und dies betrifft Männer jeden Alters. Auch die "Wechseljahre des Mannes" also Veränderungen des Hormonhaushaltes mit zunehmendem Alter und deren Folgen, sind Teil des andrologischen Behandlungsspektrums. mehr

Restaurant

Bekannt für gute Steaks

Mit einer internationalen Küche in Kombination mit traditionellen Balkanspezialitäten lädt das Restaurant "Stadtgraben" zu gemütlichen Stunden ein. Seit 1985 wird die Gaststätte von der Familie Gutic geführt. Chef am Herd ist Radomir Gutic. Bekannt ist das Restaurant für seine schmackhaften Steak-Variationen: Angus-Rumpsteaks vom saftigen Zwischenrippenstück, Madagaskar-Pfeffersteaks vom Roastbeef in pikanter Pfeffersoße, wie auch Zwiebelsteaks stehen zur Auswahl. mehr

Rees

Heimatfreunde besuchen Maastricht

Die Heimatfreunde Haffen-Mehr planen für Sonntag, 28. August, eine Ganztages-Bus-Tour nach Maastricht. Der Preis von 37 Euro ( bei einer Teilnehmerzahl von 40 Personen) schließt folgende Leistungen ein: einen Empfang mit Kaffee oder Tee mit Limburgischem Fladenkuchen im Chalet Bergrust, eine Führung durch das nördliche Ganglabyrinth, eine Besichtigung St. Servatiusbasilika und Eintritt in die Schatzkammer und eine Besichtigung Sint Jans Kirche mit Eintritt. mehr

Krefeld

Kulturbüroleiter als Finanzvorstand bestätigt

Jürgen Sauerland-Freer, Leiter des städtischen Kulturbüros Krefeld, wurde jetzt erneut für zwei Jahre als Finanzvorstand der Gesellschaft für Zeitgenössischen Tanz Nordrhein-Westfalen gewählt, die das NRW-Landesbüro Tanz in Köln trägt. Das Landesbüro veranstaltet unter anderem die alle zwei Jahre in Düsseldorf und Umgebung stattfindende Internationale Tanzmesse, koordiniert und fördert mit der Tanzvermittlung partizipative tanzkünstlerische Angebote für alle Altersstufen und ist Beratungs-, Förder- und vor allem Lobbyeinrichtung für den zeitgenössischen Tanz in Nordrhein-Westfalen. mehr

Dinslaken

Am Sonntag wird in der Innenstadt asphaltiert

Die Arbeiten im Bereich Rutenwallweg, Am Rutenwall und Kolpingstraße, gedacht als Anbindung zwischen Alt- und Neustadt, stehen vor dem Abschluss. Es muss noch asphaltiert werden. Da das wochentags bei fließendem Verkehr und Linienverkehr der Straßenbahn auf der Friedrich-Ebert-Straße zu argen Behinderungen führen würde, haben sich Stadt und die ausführende Firma darauf verständigt, die Arbeiten am Sonntag, 8. Mai, zwischen 8 und 16 Uhr zu erledigen. mehr

Wachtendonk

Eine Fahrt durch den Naturpark Schwalm-Nette

Wegen der großen Nachfrage wird am Freitag, 13. Mai, eine Wiederholung der Informationsfahrt durch den Naturpark Schwalm-Nette angeboten. Wer sich für den Naturpark und die heimische Flora und Fauna interessiert, ist eingeladen. Gestartet wird um 11 Uhr im Naturparkzentrum "Haus Püllen" in Wachtendonk, Feldstraße 35. Nach einem kurzen Informationsrundgang geht es um 12 Uhr mit dem Reisebus durch den Naturpark, vorbei an Niers und Nette, zum Hariksee, wo nach einem kleinen Rundgang in der Mühlrather Mühle das Mittagessen stattfindet (Kosten trägt jeder selber). mehr

Kreis Kleve

Kreis Kleve startet mit 34 offenen Datensätzen

Die Kreisverwaltung Kleve startet das sogenannte Open Data mit 34 offenen Datensätzen im Internet. Transparenz und der freie Zugang zu Daten und Informationen der Verwaltung sind die Ziele des Open Data. Veröffentlicht sind zum Beispiel das Telefonverzeichnis, Besoldungsstatistiken, Daten aus dem Bereich Straßenverkehr und Kfz-Zulassung, die Standorte der Defibrillatoren, Apotheken- und Krankenhausverzeichnisse und vieles mehr. mehr

Politik Mal Anders

SPD-Rentner touren vom Altbier- zum Weißwurstäquator

Ziel eines Tagesausflugs der Monheimer SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus war kürzlich Frankfurt am Main. Zunächst erkundeten die 52 SPD-Senioren zu Fuß den Römerberg mit dem alten Rathaus sowie seine Umgebung. Danach bat der sachkundige Stadtführer zur Rundfahrt, erläuterte die Vorgänge der bürgerlichen Revolution um 1848 und die Auswirkungen der verfassungsgebenden Versammlung in der Paulskirche für andere deutschsprachige Länder. mehr

Hückeswagen

Tiefsinnige und amüsante Gedichte von Klockhaus

Mit 77 ist noch lange nicht Schluss. Zumindest nicht für Heinz-E. Klockhaus. Der Hückeswagener kann auf ein großes Schaffenswerk zurückblicken: auf unzählige Gedichte, Schlager- und Liedertexte - "vom Konzertsaal bis zum Ballermann" -, Musical-Libretti wie das Jugend-Musical "Der Klassenclown", acht Krankenhaus-Fachbücher, CDs mit den gereimten Kindergeschichten "Die Schlampimännchen", die Ratgeber "Buchführung für Ahnungslose" und "BWL für Ahnungslose", das Buch "Appell an alle Christen", - den Roman "Kadonien" im Ruhrgebiets-Jargon (aus dem vorigen Jahr) und die Komödie "Casting Ü 60". mehr

Kameradschaftsabend

Feuerwehrchef Guido Eul-Jordan ehrt und befördert Freiwillige in Hasten

Unter dem Dach der Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr ist neben den Kräften der aktiven Kameraden, ebenfalls die Jugendgruppe der Jugendfeuerwehr Hasten zuhause. Die Jugendlichen durften am Kameradschaftsabend ebenfalls teilnehmen und mit den "Großen" erleben, wie durch den Leiter der Feuerwehr, Guido Eul-Jordan und Brandinspektor Björn Ziebehl (Löscheinheitsführer FF Hasten) Beförderungen und Ehrungen einzelner Kameraden vorgenommen wurden. mehr

Albertus-Magnus-Gymnasium

Staffeln bei Schulmarathon erfolgreich

50 Schüler des Albertus-Magnus-Gymnasiums Dülken (AMG) reisten zum Schulmarathon in Bonn. Das AMG hatte wieder fünf Staffeln mit jeweils sechs Läuferinnen und Läufern der Klassen 5 bis 10 am Start. Die Mädchenstaffel kam in der Besetzung Elieke Oosterkamp (Klasse 10), Judith Bläsing (Klasse 9), Julia Leonards (Klasse 9), Jana Bott (Klasse 6), Mia Rohn (Klasse 8) und Lara Drever (Klasse 9) in 3:43:30 Stunden auf Platz drei in der Altersklasse W-89. mehr

Lokalsport

Leistungsklasse: SC Leichlingen ist B-Junioren-Meister

Der erste Matchball hat gepasst: Die B-Junioren-Fußballer des SC Leichlingen haben in der Leistungsklasse Solingen durch ein 4:2 (2:0) gegen den FC Monheim die Meisterschaft vorzeitig klar gemacht. Paul-Philipp Meyer (34.) und Daniel Berns (36.) starteten per Doppelschlag die Feierlichkeiten, nach dem 3:0 von Julian Runge (64.) kam Monheim zwar heran (66.), Jens Klöckner machte mit dem 4:1 fünf Minuten vor Schluss aber den Deckel drauf - auch das Eigentor von German Leis (78.) änderte nichts mehr daran. mehr

Lokalsport

Leistungsklasse: SC Leichlingen ist B-Junioren-Meister

Der erste Matchball hat gepasst: Die B-Junioren-Fußballer des SC Leichlingen haben in der Leistungsklasse Solingen durch ein 4:2 (2:0) gegen den FC Monheim die Meisterschaft vorzeitig klar gemacht. Paul-Philipp Meyer (34.) und Daniel Berns (36.) starteten per Doppelschlag die Feierlichkeiten, nach dem 3:0 von Julian Runge (64.) kam Monheim zwar heran (66.), Jens Klöckner machte mit dem 4:1 fünf Minuten vor Schluss aber den Deckel drauf - auch das Eigentor von German Leis (78.) änderte nichts mehr daran. mehr

Leverkusen

Leverkusener bringen Flüchtlinge von heute und früher zusammen

Lebensläufe von Menschen der Jahre 1945, 1974 und 2015 können kaum unterschiedlicher sein. Aber ein Element verbindet viele: Die Flucht aus der Heimat. Das neue Projekt "Lebensläufe(r)" soll als eine Art Integrationsarbeit wirken. Initiiert wurde es durch die Leverkusener Claudia Sowa, Dominik Breuer und Eric Rentmeister, die fern der Heimat Karrieren als Intendanten, künstlerische Leiter und Schauspieler gemacht haben: Beim Westdeutschen Tourneetheater Remscheid und beim "Brachland Ensemble", einer Gruppe von professionellen Theater- und Kulturschaffenden. mehr

Wiesbaden

Zahl der "Falschen Fuffziger" stark gestiegen

Die Falschgeldkriminalität ist in Deutschland im Jahr 2015 sprunghaft gestiegen. Laut Bundeskriminalamt (BKA) wurden 86.500 Delikte registriert - ein Plus von 42 Prozent im Vergleich zu 2014. Insgesamt seien im vergangenen Jahr fast 112.000 Euro-Falschnoten mit einem Nennwert von 5,5 Millionen Euro entdeckt worden. Die 50-Euro-Banknote sei nach wie vor die häufigste Fälschung, teilte das BKA in Wiesbaden mit. Bei etwa der Hälfte der Fälle handele es sich um diese Scheine. Dahinter folge der 20-Euro-Schein mit knapp 37 Prozent. mehr