Alle Artikel vom 1. November 2017
Tischtennis

WM-Dritte Solja fällt bis Ende des Jahres aus

Die deutsche Tischtennisspielerin Petrissa Solja fällt voraussichtlich bis zum Ende des Jahres aus. Aufgrund der Folgen einer hartnäckigen Armverletzung legt die 23-Jährige, die im vergangenen Jahr mit dem deutschen Team Olympia-Silber geholt hatte, eine längere Trainingspause ein. Das vermeldete der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Mittwoch. "Die Verletzung ist so gut wie auskuriert, aber ich fühle mich körperlich und mental derzeit erschöpft", sagte die Spitzenspielerin des Champions-League-Siegers ttc berlin eastside. Jetzt schon wieder voll in den Trainingsalltag und in die Wettkämpfe einzusteigen, würde für sie "keinen Sinn machen". Im Juni hatte Solja bei den Weltmeisterschaften in Düsseldorf mit Bronze im Mixed die einzige Medaille für Deutschland gewonnen. mehr

Eishockey in der DEL

Stürmer Caporusso kehrt nach Iserlohn zurück

Nach mehrmonatigem Intermezzo in Schweden kehrt Stürmer Louie Caporusso zu den Iserlohn Roosters in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) zurück. Wie der Club aus dem Sauerland am Mittwoch mitteilte, unterschrieb der 28-Jährige einen Vertrag bis 2019. Der gebürtige Kanadier spielte schon von 2015 bis zum Frühjahr dieses Jahres in Iserlohn, bevor er zum schwedischen Eliteliga-Club aus Brynäs wechselte. Nach nur 13 Spielen bat er dort um Vertragsauflösung. Sollten die Lizenzierungsunterlagen rechtzeitig eintreffen, könnte Caporusso bereits am Freitag im Auswärtsspiel bei den Eisbären Berlin wieder für die Roosters stürmen. mehr