Alle Artikel vom 30. September 2014
Kreis Viersen

CDU-Spitzen ringen um Einigkeit in der regionalen Bahnpolitik

Nach den Aufregungen in der vergangenen Woche um möglicherweise unbedachte Äußerungen des Verkehrs-Staatssekretärs Enak Ferlemann zu grenzüberschreitenden Bahnverbindungen ist die CDU im Kreis Viersen bemüht, die Wogen zu glätten: "Grundsätze der CDU im Kreis in der Bahnpolitik" seien unverändert geblieben: "Kein Eiserner Rhein durch den Kreis Viersen, besserer Lärmschutz an den Bahnstrecken im Kreis und ein besseres Angebot im Personenverkehr auf der Schiene". mehr

Remscheid

Metall-Teile aus Firma gestohlen

Metallteile im Wert von mehreren Zehntausend Euro haben unbekannte Täter nach einem Einbruch in eine Produktionshalle eines Unternehmens an der Wüstenhagener Straße erbeutet. Wie die Polizei gestern berichtete, ereignete sich die Tat in der Nacht am späten Samstagabend zwischen 22.30 und 0 Uhr. Dabei hatten die Unbekannten zunächst die Überwachungskameras mit einer Harke heruntergerissen und waren über den Zaun des Firmengeländes gestiegen. mehr

Basketball

Balaj zeigt seine ganze Klasse

TSG Solingen - SG Langenfeld 71:56 (23:16, 16:10, 19:12, 13:18). Im Spitzenspiel der Basketball-Landesliga blieb die TSG Solingen auch gegen die SG Langenfeld ungeschlagen. Die Mannschaft von Spielertrainer Ken Pfüller überzeugte erneut mit einer Pressdeckung über die komplette Spielzeit. "Ein Vorteil unseres großen Kaders", meint der Coach. "Ich kann immer wechseln, wenn es zu anstrengend wird." Sogar gegen die Langenfelder standen noch zehn Spieler zur Verfügung, obwohl die Reserve gleichzeitig in der Kreisliga antreten musste. mehr

Handball

Der HSV dreht das Derby und siegt

Eher eine Trainingseinheit als ein Meisterschaftsspiel war in der Bezirksliga die Partie des TV Geistenbeck II gegen den TV Erkelenz II. Denn die Gäste standen zunächst mit nur fünf Spielern auf dem Platz. So setzte sich der TVG direkt deutlich ab und lag zur Pause schon mit 18:6 Toren in Front. Obwohl die Gäste zur zweiten Halbzeit dann doch noch eine vollständige Mannschaft aufs Feld schickten, baute der TVG die Führung kontinuierlich aus und gewann letztlich 29:17. mehr

Schwimmen

Rang zwei für Koch und Diener

Ohne einen Sieg blieben die beiden deutschen Schwimmer am zweiten Tag des Kurzbahn-Weltcups in Hongkong. Nach seinen Auftaktsiegen über 50 Meter und 200 Meter Brust musste sich 200-Meter-Europameister Marco Koch (Darmstadt) am Dienstag über die 100-Meter-Distanz nach 57,47 Sekunden seinem Dauerkontrahenten Daniel Gyurta aus Ungarn (57,35) geschlagen geben. Einen Achtungserfolg konnte Koch mit Rang drei über 200 Meter Lagen (1:55,10) feiern. Der EM-Zweite Christian Diener (Potsdam) belegte über seine Spezialstrecke 200 Meter Rücken in 1:53,13 Minuten Rang zwei. Die zweifache Weltcup-Gesamtsiegerin Katinka Hosszu hat unterdessen ihre Rekordjagd fortgesetzt. Beim Sieg über die 100 Meter Rücken in 55,34 Sekunden verbesserte die Ungarin ihren Europarekord vom 1. September dieses Jahres aus Dubai um 4/100 Sekunden. Zudem siegte sie über 400 Meter Freistil (4:01,02), 200 Meter Schmetterling (2:05,12) sowie 100 Meter (58,12) und 400 Meter Lagen (4:26,42). Für die beste Leistung bei den Männern sorgte Chad Le Clos (Südafrika), der über 100 Meter Schmetterling in 48,56 Sekunden den Weltrekord des Russen Jewgeni Korotischkin nur um 8/100 Sekunden verfehlte.  mehr

Greuther Fürth

Fürth verpflichtet Varvodic für verletzten Hesl

Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat auf die Verletzung von Stammtorwart Wolfgang Hesl reagiert. Das Kleeblatt verpflichtete am Dienstag den zuletzt vereinslosen Miro Varvodic (25). Der Kroate, der unter anderem schon beim 1.FC Köln beschäftigt war und sich zuletzt im Training bei Bundesligist Schalke 04 fit gehalten hatte, erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. Hesl fällt wegen eines Mittelhandbruchs mehrere Wochen aus. Bereits in der Sommervorbereitung hatte sich Ersatzkeeper Mark Flekken einen Kreuzbandriss zugezogen. mehr

MotoGP

Suzuki setzt auf Aleix Espargaro und Maverick Vinales

Suzuki setzt bei seiner Rückkehr in die MotoGP auf die Spanier Aleix Espargaro und Maverick Vinales. Dies gab der japanische Motorrad-Hersteller am Dienstag bekannt. Suzuki steigt im kommenden Jahr nach dreijähriger Pause wieder werksseitig in die Königsklasse ein. Espargaro fährt derzeit in der MotoGP für Forward-Yamaha. Der 25-Jährige war beim Großen Preis von Aragon am vergangenen Wochenende Zweiter geworden. Espargaro, dessen Maschine in der neuen Saison Stefan Bradl (Zahling) übernimmt, holte den ersten Podiumsplatz in der schwersten Klasse. Vinales ist Moto3-Weltmeister und fährt derzeit in der Moto2. Am Sonntag feierte der 19-Jährige seinen zweiten Saisonsieg, in der WM ist er Dritter. Suzuki wird in diesem Jahr beim letzten WM-Lauf in Valencia mit einer Wildcard an den Start gehen. mehr

Heftiges Foul in Brasilien

Chilene Valdivia in Brasilien nur für zwei Spiele gesperrt

Der chilenische Nationalspieler Jorge Valdivia ist für ein heftiges Foul in der brasilianischen Meisterschaft mit einer glimpflichen Strafe davongekommen. Der 30-Jährige wurde am Montagabend (Ortszeit) von Brasiliens oberstem Sportgericht für zwei Spiele gesperrt. Zunächst war von bis zu zwölf Spielen Sperre die Rede gewesen. Valdivia hatte am 17. September im Ligaspiel seines Klubs Palmeiras gegen Flamengo nach einem verlorenen Zweikampf dem auf dem Boden liegenden Gegenspieler Amaral auf den Oberschenkel getreten. Dafür hatte er die Rote Karte gesehen, weswegen er bereits für ein Spiel gesperrt war. Er fällt damit nur noch für eine Partie aus. mehr

Hannover 96

Pander kehrt zurück ins Mannschaftstraining

Bundesligist Hannover 96 kann im kommenden Spiel am Samstag bei Rekordmeister Bayern München wieder auf Christian Pander setzen. Nach überstandener Muskelverhärtung ist der Linksverteidiger am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining der Niedersachsen eingestiegen. "Es sieht gut aus", sagte Trainer Tayfun Korkut. Wann Kapitän Lars Stindl ins Training zurückkehrt, ist dagegen weiter unklar. Nach einer erneuten MRT-Untersuchung soll dem Mittelfeldspieler aber in den kommenden Tagen seine Schiene abgenommen werden. Der 26-Jährige hatte sich vor mehreren Wochen einen Außenbandanriss im rechten Knie zugezogen. mehr

EM-Qualifikation

Estland setzt auf zwei Deutschland-Legionäre

Mit zwei Deutschland-Profis will Estland die beiden EM-Qualifikationsspiele in Litauen (9. Oktober) und gegen England (12. Oktober) bestreiten. Fußball-Nationaltrainer Magnus Persson berief am Dienstag Kapitän Ragnar Klavan von Bundesligist FC Augsburg und Henri Anier von Zweitligist FC Erzgebirge Aue in sein 23-köpfiges Aufgebot.  Nach einem 1:0-Auftaktsieg gegen Slowenien liegt Estland derzeit auf dem dritten Platz der Gruppe E hinter seinen beiden nächsten Gegnern. Litauen startete mit einem 2:0 in San Marino in die Qualifikation für die EM 2016, England gewann 2:0 in der Schweiz. mehr

Hamburger SV

Van der Vaart vor Rückkehr ins Mannschaftstraining

Kapitän Rafael van der Vaart (31) soll nach überstandenen Wadenproblemen am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining des strauchelnden Fußball-Bundesligisten Hamburger SV zurückkehren. Das gab der Klub am Dienstag bekannt, nachdem der Niederländer erneut mit Athletik-Trainer Markus Günther individuell trainiert hatte. Ob der Spielmacher Trainer Joe Zinnbauer in der Partie bei Borussia Dortmund (Samstag, 15.30 Uhr/Live-Ticker) wieder zur Verfügung steht, ist aber noch unklar. Van der Vaart hat für den HSV in dieser Saison erst zwei Bundesligaspiele bestritten. Ohne den Regisseur waren die Hanseaten nach drei Niederlagen in den vergangenen vier Spielen auf den letzten Tabellenplatz abgestürzt. mehr

Hockey

Deutsche Damen gewinnen bei Premiere im neuen Spielmodus

Die deutschen Hockey-Damen haben das erste Länderspiel im neuen internationalen Zeitmodus mit 2:0 (2:0) gegen Argentinien gewonnen. Beim Duell in Brüssel wurde in vier Vierteln a 15 Minuten gespielt und nicht wie bislang mit zwei Halbzeiten über 35 Minuten. Die Regeländerung hatte der Weltverband FIH beschlossen, sie wird seit dem 1. September umgesetzt und gilt unter anderem auch für die Olmypischen Spiele in Rio der Janeiro. Die Tore für das neuformierte deutsche Team erzielten Laura Keibel (8.) und Luisa Steindor (13.). mehr

Leichtathletik

Italiens Verband soll Kontakte zu Doping-Arzt haben

Der italienische Leichtathletik-Verband (FIDAL) gerät wegen möglicher Kontakte hochrangiger Verbandsmitglieder und Trainer zum Skandalarzt Francesco Conconi unter Druck. Conconi, der Selbstversuche mit EPO vorgenommen hatte, gilt als Lehrmeister von Michele Ferrari, dem Arzt des gestürzten Radsport-Idols Lance Armstrong. Die Staatsanwaltschaft Bozen, die im Dopingskandal um den gesperrten Südtiroler Geher Alex Schwazer ermittelt, vermutet laut Gazzetta dello Sport Beziehungen zwischen prominenten Mitgliedern des Verbandes und Conconi. Einigen Verbandsoffiziellen drohen Ermittlungen wegen Beihilfe zum Doping Schwazers. Schwazer, 2008 in Peking Olympiasieger im 50-km-Gehen, wurde 2012 positiv getestet und bis Ende 2015 gesperrt. Der 29-Jährige hat mittlerweile seinen Rücktritt vom Leistungssport erklärt. Die Staatsanwaltschaft Bozen, die auch gegen Schwazer ermittelt, hat im Verlauf ihrer Untersuchungen Mängel bei den Antidoping-Kontrollen des italienischen Olympia-Komitees CONI festgestellt. Vor allem in den Jahren 2011/2012 sei eine "dramatische Ineffizienz" bei den Kontrollen aufgefallen. Die Staatsanwälte haben vor allem den Leichtathletik-Verband FIDAL ins Visier genommen. Erhebliche Mängel seien aber auch bei den Kontrollen anderer Verbände festgestellt worden.  mehr

Radsport

Klassiker "Rund um Köln" ab 2015 im Juni

Das Radrennen "Rund um Köln" wird in den nächsten Jahren im Juni stattfinden. Wie der Veranstalter mitteilte, hat der Weltradsportverband UCI die Verlegung des Events vom April in den Juni bis ins Jahr 2018 bestätigt. 2015 findet das Rennen am 14. Juni statt. "Wir freuen uns, dass wir die Zusage für den neuen Termin haben. Somit steht auch der 100. Austragung unseres schönen Radklassikers im Juni 2016 nichts mehr im Wege", sagte Organisator Artur Tabat. mehr

Tennis in Peking

Rafael Nadal siegt ohne Probleme beim Comeback

Rafael Nadal hat wieder einmal ein beeindruckendes Comeback auf der Tennis-Tour gegeben. Rund drei Monate nach seinem Achtelfinal-Aus in Wimbledon kehrte der Spanier am Dienstag beim ATP-Turnier in Peking mit einem klaren 6:4, 6:0 gegen den Franzosen Richard Gasquet zurück. Die langjährige Nummer eins der Welt hatte wegen anhaltender Schmerzen am rechten Handgelenk pausieren und unter anderem für die US Open in New York absagen müssen. In Peking trifft er nun im Achtelfinale auf den Münchner Qualifikanten Peter Gojowczyk, der den Kroaten Ivo Karlovic mit 6:4, 2:6, 7:5 niederrang. Leicht und locker ins Achtelfinale marschierte bei der mit 3,755 dotierten Veranstaltung Novak Djokovic. Der Weltranglisten-Erste bezwang den Spanier Guillermo Garcia-López mit 6:2, 6:1. Djokovic trifft nun auf den Kanadier Vasek Pospisil. mehr

Fußball in Österreich

Offiziell: Foda wieder Trainer von Sturm Graz

Franco Foda kehrt auf die Trainerbank des österreichischen Fußball-Erstligisten Sturm Graz zurück. Dies bestätige der Verein am Dienstag auf seiner Internetseite. Für den 48-jährigen Foda, in Mainz geboren und zuletzt beim 1. FC Kaiserslautern tätig, ist es in Graz bereits die dritte Amtszeit. Der zweimalige deutsche Nationalspieler tritt damit die Nachfolge von Darko Milanic an, der zu Leeds United gewechselt war. Foda hatte Graz 2003 interimsweise und dann ein weiteres Mal von 2006 bis 2012 betreut. Er war an allen drei Meisterschaften der Grazer beteiligt: 1998 und 1999 als Spieler, 2011 als Trainer. Bei seiner bislang letzten Trainerstation in Kaiserslautern war er im August 2013 entlassen worden. mehr

Galopp

Derbysieger Sea The Moon wird Deckhengst in Newmarket

Der deutsche Galopp-Derbysieger Sea The Moon wird Deckhengst im Lanwades Stud im britischen Newmarket. Der dreijährige Hengst hatte seine Karriere nach nur fünf Starts (vier Siege) verletzungsbedingt beenden müssen. Die Decktaxe für Sea The Moon beträgt umgerechnet 19.200 Euro. "Wir haben uns in den vergangenen beiden Wochen die besten Optionen für Sea The Moon angeschaut und hatten Kontakt zu vielen führenden europäischen Gestüten", sagte Besitzerin Heike Bischoff-Lafrentz: "Mit Kirsten Rausing und ihrem Team im Lanwades Stud haben wir einen tollen Deal abgeschlossen, und es war am Ende eine sehr leichte Entscheidung." mehr

Nicht mehr gesetzt

Biathlet Birnbacher muss sich qualifizieren

Biathlet Andreas Birnbacher muss sich erstmals seit vielen Jahren wieder für den Weltcup qualifizieren. Der 33-Jährige ist für den Saisonauftakt Anfang Dezember im schwedischen Östersund nicht gesetzt. "Es hat sich für mich schon komisch angehört. Aber ich habe keine andere Wahl, als es anzunehmen und mich darauf zu fokussieren. Ich bin motiviert", sagte der Schlechinger der Nachrichtenagentur dpa. Für den sechsfachen Weltcupsieger war die abgelaufene Olympia-Saison nach einem Innenbandriss und einer Sprunggelenksoperation enttäuschend verlaufen. In der diesjährigen Saisonvorbereitung erlitt er im Juni einen Schulterbruch. mehr

Ex-Bundesliga-Profi

Otto Addo ist als Nationaltrainer Ghanas im Gespräch

Der frühere Bundesliga-Profi Otto Addo (39) ist Kandidat für den Posten des ghanaischen Fußball-Nationaltrainers. "Ich wurde gefragt, ob ich mir das grundsätzlich vorstellen kann", sagte der U19-Coach des Hamburger SV der Hamburger Morgenpost. Addo war bereits bei der Weltmeisterschaft in Brasilien für den Fußball-Verband Ghanas (GFA) als Berater im Einsatz gewesen. Nach dem Vorrundenaus der Black Stars bei der WM mit nur einem Punkt und zwei Niederlagen hatte sich die GFA von Trainer Kwesi Appiah getrennt. Addo absolvierte in seiner Karriere 98 Bundesliga-Einsätze für Borussia Dortmund, Mainz 05 und den HSV. mehr

Österreich

Sturm Graz bestätigt Rückkehr von Trainer Franco Foda

Trainer Franco Foda kehrt zum österreichischen Erstligisten SK Sturm Graz zurück. Der 48-Jährige wird damit Nachfolger des zu Leeds United abgewanderten Darko Milanic, wie der Verein am Dienstag mitteilte. Foda hatte bereits 2002/03 und von 2006 bis 2012 beim derzeitigen Tabellen-Fünften der österreichischen Bundesliga gearbeitet. Er führte den Club zum Pokalsieg 2010 und zur Meisterschaft 2011. Nach einem Streit mit Präsident Christian Jank musste der ehemalige deutsche Nationalspieler im Frühjahr 2012 gehen. Zuletzt hatte Foda den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern betreut. In den vergangenen Tagen war auch über eine Verpflichtung des ehemaligen Nürnberger Coaches Michael Wiesinger durch den Club aus der Steiermark spekuliert worden. mehr

Premier League

Giroud verlängert beim FC Arsenal bis 2018

Der französische Nationalspieler Olivier Giroud hat seinen Kontrakt beim Premier-League-Klub FC Arsenal englischen Medienberichten zufolge bis 2018 verlängert. Das berichtete der "Daily Mirror" am Dienstag. Eine Bestätigung seitens der Gunners steht noch aus. Der 27 Jahre alte Stürmer laboriert derzeit an den Folgen eines Schienbeinbruchs, den er sich am 23. August beim 2:2 beim FC Everton zugezogen hat. Giroud wird seinem Klub dadurch erst nach dem Jahreswechsel wieder zur Verfügung stehen. mehr

MLB

Twins feuern langjährigen Manager Gardenhire

Die Minnesota Twins aus der nordamerikanischen Baseball-Profiliga MLB haben sich nach 13 Jahren von Manager Ron Gardenhire getrennt. Der Klub entschied sich zu dem Schritt, da der dreimalige World-Series-Gewinner unter dem 56-Jährigen zum vierten Mal in Folge 90 Saisonniederlagen oder mehr hinnehmen musste und in den Play-offs fehlt. "Ich bin raus. Ich muss gehen, weil wir nicht gewonnen haben. So ist das im Baseball", sagte der im hessischen Butzbach geborene Gardenhire: "Die letzten vier Jahre waren hart." Gardenhire, als Spieler 1991 MLB-Champion mit den Twins, besaß einen Vertrag bis zum Ende der kommenden Saison. Derweil haben die Houston Astros A.J. Hinch als neuen Manager verpflichtet. Hinch folgt auf Bo Porter, der Anfang September entlassen worden war. mehr

Fußball in Österreich

Franco Foda kehrt als Trainer zu Sturm Graz zurück

Franco Foda kehrt als Trainer zum österreichischen Fußball-Erstligisten Sturm Graz zurück. Der 48-Jährige wird Nachfolger von Darko Milanic, der zu Leeds United gewechselt war. Das berichten mehrere Medien in Österreich übereinstimmend. Foda war an allen drei Meisterschaften der Grazer beteiligt: 1998 und 1999 als Spieler, 2011 als Trainer. Seine bislang letzte Trainerstation war der 1. FC Kaiserslautern, wo er im August 2013 entlassen worden war. mehr

Moto2

Schrötter verlängert bei Tech 3

Motorrad-Pilot Marcel Schrötter hat seinen Vertrag bei dem französischen Rennstall Tech 3 um ein Jahr verlängert. Schrötter (Tordera/Mistral) liegt in der Moto2-Wertung momentan auf dem zwölften Rang. "Es war immer mein Wunsch in diesem Team zu bleiben, denn ich habe mich vom ersten Moment an sehr wohl gefühlt", so der 21-Jährige, der in den verbleibenden vier Rennen noch so viele Punkte sammeln möchte, um in der Endplatzierung unter den Top Ten zu stehen. mehr

NFL

Oakland Raiders entlassen Trainer Dennis Allen

Nach dem völlig misslungenen Saisonstart in der National Football League (NFL) mit vier Niederlagen in den ersten vier Spielen haben sich die Oakland Raiders von ihrem Trainer Dennis Allen getrennt. Der Club bestätigte diese Entscheidung am Montagabend (Ortszeit). Das 14:38 am Sonntag gegen die Miami Dolphins war saisonübergreifend bereits die zehnte Pleite in Folge für Allen, der in seinem dritten Jahr bei den Raiders war. Als mögliche Nachfolger werden Tony Sparano und Greg Olson gehandelt. mehr

Appetitzügler eingesetzt

Weiterer Dopingfall bei Asienspielen

Malaysias Goldmedaillengewinnerin Tai Cheau Xuen ist bei den Asienspielen im südkoreanischen Incheon positiv auf den Appetitzügler Sibutramin getestet worden. Das gab Asiens Olympischer Rat (OCA) bekannt. Die 24 Jahre alte Kampfsportlerin, die im Wushu das erste Gold für Malaysia bei den Spielen gewonnen hatte, wurde von den Wettkämpfen ausgeschlossen und musste ihre Medaille zurückgeben. Zuvor hatte es bereits zwei Dopingfälle bei den Spielen gegeben. mehr

AZ Alkmaar

Van den Brom offiziell Nachfolger von van Basten

Der zweimalige niederländische Fußball-Meister AZ Alkmaar hat seit Montagabend offiziell einen Nachfolger als Cheftrainer für den aus Gesundheitsgründen zurückgetretenen ehemaligen Stürmerstar Marco van Basten. Der 47 Jahre alte John van den Brom unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim aktuellen Tabellensechsten der Ehrendivision. Am Dienstag wird er zum ersten Mal das Training leiten. Van den Brom sammelte als Trainer Erfahrung bei ADO Den Haag und Vitesse Arnheim. Unter seiner Leitung wurde der RSC Anderlecht im vergangenen Jahr belgischer Meister. Trotzdem war er dort im März entlassen worden. Als Spieler gewann van den Brom mit Ajax Amsterdam zweimal die nationale Meisterschaft und einmal den UEFA-Cup. Marco van Basten und Dennis Haar bleiben Assistenten. Der ehemalige Bondscoach van Basten, der erst im Juli in Alkmaar Cheftrainer geworden war, hatte sein Amt wegen Herzprobleme Anfang September abgegeben. Die Klubleitung erfüllte van Bastens Wunsch, dem Klub als Trainerassistent weiter unterstützen zu können. Interimscoach Alex Pastoor war zuvor nach zwei Tagen wegen Vertrauensmissbrauchs fristlos entlassen worden. mehr

Krefeld

FDP für mehr Obstbäume in Parks

Die FDP schlägt vor, in Krefelder Grünanlagen und Parks mehr Obstbäume und Obststräucher zu pflanzen. Sie verweist auf Bepflanzungskonzepte wie "Die essbare Stadt", das unter anderem in Andernach, Freiburg, Halle, Kassel, Kleve, Minden und Regensburg umgesetzt bzw. ausgezeichnet worden ist. FDP-Ratsherr Günther Porst, umweltpolitischer Sprecher seiner Fraktion, verweist auf die Beispiele und sagt: "Bei einem guten Stadtkonzept kümmern sich auch viele um die Bäume und Sträucher." mehr

Langenfeld

Klaus Rohde (CDU) führt weiterhin LVR-Fachausschuss

Der Langenfelder CDU-Politiker Klaus Rohde ist im Landschaftsverband Rheinland (LVR) weiterhin Vorsitzender des Ausschusses für den LVR-Verbund Heilpädagogischer Hilfen. Die 14. Landschaftsversammlung bestätigte den 68-Jährigen in ihrer ersten Sitzung nach der Kommunalwahl für die nächsten sechs Jahre in diesem Amt. Rohde gehört der politischen Vertretung des LVR bereits seit 1994 an und vertritt dort den Kreis Mettmann. Der frühere Leiter der Comenius-Förderschule in Monheim ist politisch außerdem als Mitglied des Langenfelder Stadtrats sowie des Mettmanner Kreistags aktiv. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. mehr

Solingen

Land fördert Inklusion an Solinger Schulen mit 325 000 Euro

Solingen erhält von der Landesregierung 325 000 Euro zur Förderung der Inklusion in den Schulen. Die erstmalige Auszahlung der Mittel soll im April 2015 erfolgen. Geplant ist, dass ein Großteil des Geldes (235 000 Euro) für bauliche Maßnahmen zur Verfügung gestellt werden sollen, die restlichen 90 000 Euro sollen zur Deckung von Personalkosten genutzt werden. So können beispielsweise Integrationshelfer bezahlt werden. Aktuell beschäftigt die Stadt 50 Integrationshelfer im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres. Pro Person fallen Kosten von rund 6500 Euro im Jahr an. mehr

Solingen

Stadtwerke reduzieren ihr Sponsoring-Budget

Die Stadtwerke Solingen gelten seit Jahren als einer der großen Förderer von Sport-, Kultur- und Sozialprojekten. Nun hat das Unternehmen angekündigt, sein finanzielles Engagement zurückschrauben zu müssen. "Die Stadtwerke können in den nächsten Jahren nicht mehr die früher gewohnt hohen Erlöse erwirtschaften und der Stadt Solingen zur Verfügung stellen", heißt es in einer Erklärung, die die rund 80 von den SWS unterstützten Partner erhalten haben. Neben Maßnahmen zur Ergebnissteigerung - wie die Entwicklung neuer Geschäftsfelder - sei deshalb ein Programm zur Kostenreduzierung aufgesetzt worden. mehr

Baumberg

Berittene Garde zu Fuß feiert im Dorf

Die 13 war diesmal eine Glückszahl: Seit 13 Jahren veranstaltet die berittene Garde zu Fuß "Kin Wiever Baumberg" ein Biwak, und auch jetzt war - wie schon so oft - das Wetter bestens und das Publikum gut gelaunt. Im Mittelpunkt des Stelldicheins, das seit einigen Jahren auf dem Dorfplatz stattfindet, standen Gardetanz und Musik. Nicht nur die Garde Kin Wiever, alles gestandene Männer in ihren schmucken französischen Uniformen aus der Zeit Napoleons, zeigte Gardetänze unterschiedlicher Art. Etwa zehn befreundete Gruppen waren im Einsatz, so dass ein Fünf-Stunden-Programm geboten wurde. mehr

Meine Stadt

Malerin Kate Waters über ihre Lieblingsorte

Als Kind hat sie in Kanada gelebt, ist mitten in der Natur in den Rocky Mountains groß geworden. In Brüssel ist Kate Waters als Teenager auf die britische Schule gegangen, lange hat sie in ihrer Heimat London gewohnt. Nach dem Kunststudium in Bath/England und London sowie dem Master an der Central Saint Martins School of Art ist die Künstlerin 1991 mit ihrem Mann nach Düsseldorf gezogen. Die 50-jährige Mutter eine Tochter ist bekannt für ihre detailliert gemalten Leinwände voller Licht und Stimmung, die auf den ersten Blick wie fotorealistische 3-D-Bilder wirken. Die Grundlagen ihrer Malerei sind die auf Reisen in alle Welt beiläufig entstanden Fotografien. Ihre Kohle-Zeichnungen sind dieses Jahr bei Ausstellungen in Brüssel, London und Paris zu sehen. mehr

Geburtstag

Wolfgang Scheffler wird heute 70

Er war der erste grüne Bürgermeister von Düsseldorf: Wolfgang Scheffler war in der rot-grünen Ratskoalition 1994 bis 1999 eine zentrale Persönlichkeit. Der Fachmann für Umwelt-, Energie- und Schulpolitik machte sich mit seinem Kenntnisreichtum und rhetorischen Talent schnell einen Namen und wurde zu einem Aushängeschild des Bündnisses, das vor allem Realos wie er ermöglicht hatten. Erkennungszeichen des Lehrers vom Lessing-Gymnasium waren seine Klotschen, die erst im tiefsten Winter gegen festes Schuhwerk getauscht wurden, und seine Minipli-Frisur. mehr

Schützenball

St. Sebastianer ehren Mundart-Kenner Heinrich Spohr

Der Bilker Schützenverein St. Sebastianus hat Heinrich Spohr mit der Jakob-Faasen-Plakette ausgezeichnet und damit dessen Engagement für den Erhalt der Düsseldorfer Mundart gewürdigt. Der studierte Geograf Spohr untersucht das Rheinische wissenschaftlich und hat das "Wörterbuch der Düsseldorfer Mundart" geschrieben. "Man muss Menschen, die sich gesellschaftlich engagieren, auf einen Thron heben und sie sich zum Vorbild nehmen", sagte Johann-Peter Ingenhoven, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Düsseldorf in seiner Laudatio. Die Kreissparkasse hatte die Auszeichnung vor fünf Jahren gemeinsam mit den Bilker Schützen ins Leben gerufen, um damit außergewöhnlichen ehrenamtlichen Einsatz zu würdigen. mehr

Netzwerk

500 Ärzte morgen beim Branchentreff

Seit März steht Andreas Gassen (52) als Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung an der Spitze von 150 000 Ärzten und Psychotherapeuten, ist ihre "Stimme" in der Politik und Öffentlichkeit. Beim morgigen Ärzte-In-Treff wird der Wahl-Düsseldorfer (seines Zeichens Orthopäde und Unfallchirurg) in einer Podiumsdiskussion mit Eva Quadbeck, Leiterin der Berliner Parlamentsredaktion der Rheinischen Post, über Fragen der Gesundheitspolitik sprechen. 500 Ärzte und Apotheker werden zum Branchentreff in der Alten Schmiedehalle auf dem ehemaligen Böhler-Areal erwartet. Beim vorherigen Treff war Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe zu Gast. mehr

Fußball

Fortuna siegt klar 5:0 und lobt den Gegner FC Maroc II

"Über 90 Minuten war Maroc hochmotiviert und hat sich überaus fair präsentiert. Vor allem der Kapitän hat jegliches Meckern über Schiedsrichterentscheidungen sofort unterbunden und seine Truppe total im Griff gehabt. Obwohl Fortuna MG II klar überlegen war, hat Maroc sich nicht aufgegeben und dem Gegner alles abverlangt" - das schrieb Paul Hansen, Spieler von Fortuna II, nach dem 5:0-Sieg bei Maroc II in den Spielbericht auf Fupa.net, dem Amateurfußball-Portal der Rheinischen Post und setzte damit ein positives Zeichen. Die Fortunen bleiben weiterhin Tabellenführer der Gruppe 2. mehr

Rheinberg

Zehn Kannen für den Budberger Friedhof

Es war eine Zeit, in der die Budberger bei der Gräberpflege auf dem Friedhof an der von-Büllingen-Straße sozusagen aus dem Vollen schöpfen konnten: Jede Menge Gießkannen sorgten 2011 auch im Sommer dafür, dass genügend Wasser zu der Bepflanzung gebracht werden konnte - RP-Leser Horst Wuttke gelang ein hübscher Schnappschuss, in dem offenbar ein paar Kinder die Kannen akkurat nach Farben sortiert und in Reih' und Glied aufgestellt hatten. mehr

Leichtathletik

Zonser Nachtlauf mit neuer Rekordzahl an Teilnehmern

Die Faszination des Zonser Nachtlaufs ist ungebrochen: Bei der 38. Auflage des Laufspektakels, bei der es im Fackelschein über sieben beziehungsweise 3,1 Meilen durch die Alte Zollfeste geht, sorgten mehr als 1700 Anmeldungen für eine neue Rekordteilnehmerzahl. Weil das Wetter am Freitagabend auch mitspielte, erreichten die meisten von ihnen auch das Ziel im Heidestadion. Alleine 1156 waren es im vom Dormagener Bürgermeister Erik Lierenfeld gestarteten Lauf über sieben Meilen. mehr

Berlin

Merkel: Zeitungen sind wichtig für die Demokratie

Kanzlerin Angela Merkel sieht gute Zukunftschancen für Zeitungen und Zeitschriften, auch im Online-Bereich. Voraussetzung sei jedoch, dass die Printmedien weiter in Qualitätsjournalismus und so in ihre Kernkompetenz investierten, sagte Merkel vor 500 Teilnehmern beim Kongress des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) in Berlin. Vertrauen und Glaubwürdigkeit zählten zu den großen Vorteilen der Zeitung, sagte die Kanzlerin. Die Stärke der Presse liege darin, in Form von Analysen und Kommentaren aktuelle Entwicklungen zuverlässig einzuordnen. Schließlich seien die Menschen angesichts der zunehmenden Informations-Flut mehr denn je auf Hintergründe angewiesen. Die Branche erfülle eine wichtige Funktion für die Demokratie. mehr

Bahn gerät unter Druck

Das freie Spiel der Kräfte am Markt - was ist es gescholten worden während und nach der Weltwirtschaftskrise. Dabei gibt es sie immer noch zuhauf, die Beispiele für positive Effekte des Marktes. Das jüngste kommt in Gestalt des neuen Preissystems im Fernverkehr bei der Deutschen Bahn daher. Lange konnte der Konzern dank der strengen Regulierung für Busfahrten frei schalten und walten - beziehungsweise: sich zurücklehnen. Der Kunde hatte mangels Alternativen verspätete Züge, hohe Ticketpreise und verdreckte, veraltete Züge hinzunehmen. Was blieb ihm auch anderes übrig, als auf das Auto oder das Flugzeug umzusteigen? mehr

Sangerhausen

Fahrradhersteller Mifa stellt Insolvenzantrag

Der Fahrradhersteller Mifa (Mitteldeutsche Fahrradwerke AG) hat Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt. Der Antrag sei nach dem Scheitern einer Vereinbarung mit dem indischen Hersteller Hero Cycles beim Amtsgericht Halle gestellt worden, teilte das Unternehmen mit. Das operative Geschäft bleibe unberührt und laufe wie geplant weiter. Allein vergangenes Jahr hatte Mifa einen Verlust von mehr als 13 Millionen Euro bei 110 Millionen Euro Umsatz zu beklagen. mehr

Paris

Torwart ter Stegen hofft auf neue Chance

Vieles spricht dafür, dass der "Retter von Barcelona" im Härtetest in Paris zurückkehren wird: Torhüter Marc-Andre ter Stegen steht vor seinem zweiten Pflichtspiel-Einsatz für die Katalanen. Trainer Luis Enrique vom FC Barcelona ließ sich vor dem Champions-League-Spiel bei Paris St. Germain am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) zwar wie gewohnt nicht in die Karten schauen, doch die Internetausgabe der stets gut informierten Zeitung El Mundo Deportivo schrieb am Montag bereits: "Ter Stegen kommt für das große Match zurück". mehr

Istanbul

Erdogan träumt von einer "frommen Jugend"

Als Recep Tayyip Erdogan im Sommer ein Trainingslager der türkischen Fußball-Nationalmannschaft besuchte und Hände schüttelte, hielt er bei dem 18-jährigen Jungprofi Berk Yildiz plötzlich inne. "Was sollen denn die Tattoos?" fragte er Yildiz, dessen rechter Arm stark tätowiert ist. Dass sich Yildiz aus freien Stücken für die Tattoos entschieden haben könnte, mochte Erdogan nicht glauben. "Lass' dich nicht von den Ausländern reinlegen" sagte er. "Das kann dir, Gott behüte, sogar Hautkrebs einbringen." mehr

Dortmund

Paar stoppt für Sex auf dem Seitenstreifen

Bei einem ungewöhnlichen "Verkehrsdelikt" hat die Polizei auf der Autobahn 1 bei Dortmund eingegriffen. Ein junges Paar war kurz hinter dem Kamener Kreuz mitten in der Nacht zum Liebesspiel auf den Seitenstreifen gefahren, teilte die Polizei mit. Das Paar (22 und 16 Jahre alt) wollte nicht auffallen und hatte weder Scheinwerfer noch Warnblinker eingeschaltet. Eine Polizeisprecherin betonte, Parken auf der Autobahn sei lebensgefährlich und zudem eine Ordnungswidrigkeit. mehr

Stockholm

Philip Roth wieder Kandidat für Literaturnobelpreis

Der Name des Literaturnobelpreisträgers 2014 wird frühestens in der kommenden Woche verkündet. Das sagte ein Sprecher der Schwedischen Akademie in Stockholm, die die prestigeträchtige Auszeichnung vergibt. Die Bekanntgabe fällt jedes Jahr auf einen Donnerstag in der ersten Oktoberhälfte. Das genaue Datum gibt die Akademie traditionell erst am Montag in der Woche der Verkündung preis. Erster möglicher Termin wäre demnach dieser Donnerstag (2. mehr

Mönchengladbach

Mann demoliert zwei Polizeiautos und flüchtet

Dieser Routinezugriff misslang gründlich: Beim Versuch, einen mit Haftbefehl gesuchten 26-Jährigen in Mönchengladbach festzunehmen, erlitt nicht nur ein Passant leichte Verletzungen. Die Polizei beklagt auch zwei demolierte Polizeiwagen und einen Schaden von 8000 Euro. Zivilbeamte erkannten den Gesuchten, der mit einem Auto an einer Tankstelle stand. Zwei Polizeiautos blockierten dessen Fahrzeug an Front und Heck. Der 26-Jährige startete kurzerhand, schob zuerst den ersten Pkw zurück, rammte den zweiten zur Seite und nutzte die Lücke zur Flucht. mehr

Paris

Torwart ter Stegen hofft auf neue Chance

Vieles spricht dafür, dass der "Retter von Barcelona" im Härtetest in Paris zurückkehren wird: Torhüter Marc-Andre ter Stegen steht vor seinem zweiten Pflichtspiel-Einsatz für die Katalanen. Trainer Luis Enrique vom FC Barcelona ließ sich vor dem Champions-League-Spiel bei Paris St. Germain am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) zwar wie gewohnt nicht in die Karten schauen, doch die Internetausgabe der stets gut informierten Zeitung El Mundo Deportivo schrieb am Montag bereits: "Ter Stegen kommt für das große Match zurück". mehr

Berlin

Brandsatz auf Reichstags-Eingang geschleudert

Ein Unbekannter hat einen Brandanschlag auf das Reichstagsgebäude verübt, den Sitz des Bundestages. Nach Polizeiangaben warf er in der Nacht zu gestern einen Brandsatz auf einen Eingangsbereich und hinterließ Flugblätter. Es entstand nur geringer Sachschaden, weil die mit brennbarer Flüssigkeit gefüllte Flasche nur kurz entflammte und dann selbst erlosch. Verletzt wurde niemand, die Hintergründe sind unklar. Der Staatsschutz ermittelt. Nach Angaben der Polizei werden die Flugblätter nun ausgewertet. Wie die "Berliner Morgenpost" berichtet, wird darin gegen die Zuwanderung von Ausländern polemisiert. Dazu äußerte sich die Polizei nicht. mehr

Berlin

Doping soll Straftatbestand werden

Das Anti-Doping-Gesetz nimmt Formen an. Der Gesetzentwurf aus den Bundesministerien für Justiz und Inneres geht wesentlich weiter als die bestehende Regelung. Das berichten Deutschlandfunk und "Berliner Zeitung". Demnach wird Doping zum Straftatbestand. Auch der Besitz geringer Mengen soll unter Strafe gestellt werden. Zudem sollen nicht nur die Hintermänner, sondern auch Kaderathleten unter Strafe gestellt werden, wenn sie gedopt haben oder nur in Besitz von Dopingmitteln sind. Dopern droht eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. mehr

Garmisch-Partenkirchen

Neureuther verletzt - Start bei Weltcup-Auftakt in Gefahr

Slalom-Vizeweltmeister Felix Neureuther hat in der Vorbereitung auf die WM-Saison einen Rückschlag einstecken müssen und bangt nun um den Start beim Weltcup-Auftakt. Wegen erneuter Schmerzen im Lendenwirbelbereich wird der 30-Jährige aus Partenkirchen eine mehrwöchige Trainingspause einlegen. Dies teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit. Ob Neureuther wie geplant am 26. Oktober im österreichischen Sölden an den Start gehen kann, sei offen, hieß es weiter. mehr

Brüssel

Sterbehilfe für belgischen Sexualstraftäter

Nach 30 Jahren Haft darf ein Sexualstraftäter in Belgien jetzt wie von ihm selbst beantragt sterben. Ein Berufungsgericht in Brüssel billigte gestern den Antrag des Häftlings auf Sterbehilfe. Der 50 Jahre alte Frank Van Den Bleeken sitzt seit fast 30 Jahren im Gefängnis und leidet nach eigenen Angaben stark unter sexuellen Wahnvorstellungen. Weil er nach eigenen Angaben nicht ausreichend therapiert wurde, will er sterben. In Belgien ist seit 2002 Sterbehilfe erlaubt - nicht nur für Todkranke, sondern auch für Menschen, die psychisch leiden. mehr

Berlin

Kinderporno-Verdacht in Berliner Gefängnis

Über mindestens einen Computer in der Berliner Justizvollzugsanstalt Tegel sollen Kinderpornos heruntergeladen und auf DVD gebrannt worden sein. Es besteht der Verdacht, dass über einen Computer der Gefangenenzeitung "Lichtblick" kinderpornografisches Material beschafft worden sei. Die DVD soll mindestens an einen Gefangenen weitergegeben worden sein. Die Senatsverwaltung für Justiz bestätigte gestern, dass eine DVD mit entsprechendem Material sichergestellt worden sei. mehr

Hamm

Gericht: Täglich frische Wäsche für Gefangene

Strafgefangene haben nach einer Gerichtsentscheidung Anrecht auf täglich saubere Unterwäsche und Socken. Eine Justizvollzugsanstalt (JVA) müsse beides für einen täglichen Wechsel bereitstellen, wenn ein Inhaftierter das verlange, entschied das Oberlandesgericht Hamm (1 Vollz (Ws) 365/14). Der tägliche Wechsel gelte als gesellschaftliche Norm oder zumindest als wünschenswert. Ein 60-jähriger Gefangener hatte geklagt, weil er in einer westfälischen JVA wöchentlich nur vier Garnituren Unterwäsche und zwei Paar Socken bekam. mehr

Frankfurt/M.

Lufthansa-Piloten bestreiken heute die Langstrecke

Im festgefahrenen Tarifstreit bei der Lufthansa wollen die Piloten heute mit einem 15-stündigen Streik auf Langstrecken-Flügen den Druck erhöhen. Zwischen acht und 23 Uhr sollen am größten deutschen Flughafen in Frankfurt keine Langstreckenjets der Lufthansa abheben, wie die VC ankündigte. Passagiere müssen sich wegen der mittlerweile fünften Streikwelle der Piloten erneut auf Verspätungen und Flugausfälle gefasst machen. Der Kurz- und Mittelstreckenverkehr soll nach Angaben der Lufthansa nicht betroffen sein. Auch Langstreckenflüge von München und Düsseldorf sollen starten. Auch die Flüge der Konzerngesellschaften fänden planmäßig statt. mehr

Kolumne: Kurz Und Gut

Element Of Crime

"Lieblingsfarben und Tiere" von Element Of Crime ist ein schönes Album geworden, und ohnehin ist ja jede neue Platte dieser Gruppe ein Besuch im Heimatkundemuseum des Herzens. Sänger Sven Regener erzählt aus der Sicht von Männern, die sagen müssen, was sie nicht sagen können, und deshalb Dinge tun, von denen sie nicht wissen, ob sie sie tun sollten. Früher kokettierte das Quartett damit, älter zu sein, als es war. Nun sind sie so alt, wie sie früher gern gewesen wären, und es steht ihnen gut. mehr

Oberhausen

Im Theater Oberhausen haben die Helden zu viel Zeit

Als die fünf (Anti-)Helden aus Frank Goosens Roman "So viel Zeit" mit ihrer Hardrockband auf einer Ü-30-Party spielen, gibt es ein Problem: Sie nehmen den Auftritt nicht ernst, machen Fehler, die Stimmung ist mau. Stoney, ihr Bühnentechniker, muss sie belehren: "Mehr Demut! Ihr müsst immer an euch arbeiten!" Peter Carp, der Intendant des Theaters Oberhausen, hat jetzt eine Bühnenfassung des Romans inszeniert, die Schwester Stefanie Carp geschrieben hat. Ein Roman von Frank Goosen auf einer Ruhrgebietsbühne, dazu einer, der viele Identifikationsangebote für Endvierziger bietet, die sich zuhause zu langweilen beginnen - das muss doch ein Publikumserfolg werden. mehr

Krefeld

Polizisten wollen Martinszüge in Freizeit begleiten

Die Absicht von NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD), Veranstalter von Martinszügen bei der Sicherung der Straßen mehr in die Pflicht zu nehmen und damit die Polizei zu entlasten, sorgt für Wirbel. Nach der Berichterstattung vom Wochenende meldeten sich Polizisten aus NRW-Kommunen, die sich bereiterklärten, notfalls in ihrer Freizeit den Zug ihrer Heimatgemeinde begleiten zu wollen. Jägers Vorhaben war durch Proteste von Martinszug-Organisatoren in Krefeld öffentlich geworden. mehr

Düsseldorf

Islamisten geben Provokation des Gerichts auf

Im Prozess um zwei geplante islamistische Terroranschläge haben die Angeklagten ihre demonstrative Missachtung des Düsseldorfer Oberlandesgerichts beendet. Erstmals standen alle vier mutmaßlichen Terroristen beim Eintreten des Senats und hatten die Kopfbedeckungen abgenommen. Bislang waren drei von ihnen stets sitzengeblieben, zwei hatten sich geweigert, ihre Kopfbedeckungen abzunehmen. Das Gericht hatte deswegen an den vorhergehenden Verhandlungstagen Ordnungshaft gegen sie verhängt. mehr

Automobilbau

Daimler: Protest gegen Jobabbau in Düsseldorf

Düsseldorf (tb) Die Mitarbeiter des Düsseldorfer Daimler-Werks wollen heute gegen die geplante Verlagerung von Teilen der Produktion in die USA demonstrieren. Bereits um Mitternacht fand eine Kundgebung am Werkstor statt. Heute um 7 und um 14 Uhr zieht je ein Demonstrationszug durch Düsseldorf. Die IG Metall befürchtet bei einer Verlagerung den Verlust von 1800 Arbeitsplätzen. Heute tagt der Daimler-Aufsichtsrat dazu in Bremen. mehr

Manila

Marcos-Familie verliert Kunstschatz

Die Familie des philippinischen Ex-Diktators Ferdinand Marcos muss Kunst von unter anderem Picasso, Michelangelo und Goya herausgeben. Die Beschlagnahme verlangte eine Kommission, die der Familie massive Bereicherung auf Staatskosten vorwirft. Das Ehepaar Marcos steht im Verdacht, sich mit seinen Schergen bis zur Flucht 1986 mit über acht Milliarden Euro aus der Staatskasse bereichert zu haben. Marcos war 1989 im Exil gestorben. Imelda Marcos (85) kehrte zurück und sitzt heute als Abgeordnete im Parlament. mehr

Köln

RWE-Manager wird Chef des TÜV Rheinland

Erneut Chefwechsel beim TÜV Rheinland: Der Aufsichtsrat berief RWE-Manager Michael Fübi (47) zum 1. Januar 2015 zum Vorsitzenden, wie der TÜV mitteilte. Erst im März war Ulrich Fietz (63) zum Vorstandssprecher bestellt worden, nachdem Manfred Bayerlein "im besten gegenseitigen Einvernehmen" ausgeschieden war. Fietz konzentriert sich nun auf sein Amt als Finanzvorstand. Fübi ist Maschinenbau-Ingenieur und seit 2012 Chef von RWE Technology. Die Sparte ist für den Kraftwerks-Neubau zuständig, den sich RWE aber nicht mehr leisten kann. Der TÜV Rheinland (1,6 Milliarden Euro Umsatz) stand zuletzt im Zusammenhang mit einem Brustimplantats-Skandal in den Schlagzeilen. mehr

Odense

Dänische Stadt testet Peilsender für Obdachlose

Kommunalbeamte der drittgrößten dänischen Stadt Odense können neuerdings vom Rathaus aus auf einem Bildschirm in Echtzeit sehen, ob sich die in der Stadt lebenden Obdachlosen gerade am Eingang des großen Einkaufszentrums, auf einer Parkbank oder zum Duschen bei Angehörigen oder in der Sozialstelle aufhalten. Etwa 20 Obdachlose, darunter psychisch Kranke und Drogenabhängige, haben dafür GPS-Peilsender bekommen, ähnlich denen die in Taschen von dänischen Demenzkranken gesteckt werden, für den Fall, dass diese sich verlaufen. mehr

Gesetz hilft dem Sport

Dem Staat ist der Sport offensichtlich zu wichtig, als dass er ihn sich selbst überlassen will. Der Versuch der Organisationen des Sports, das Dopingproblem in Eigenregie in den Griff zu bekommen, ist gescheitert. Bemerkenswerte Erfolge im Antidopingkampf gibt es nur in Ländern, in denen sich die Staatsanwaltschaften des Betrugs im Sport annehmen. In Italien, in Spanien und vor allem in den USA ist das so. Staatliche Institutionen haben in Amerika Radrennfahrer Lance Armstrong und Sprinterin Marion Jones, zwei Großdoper, beharrlich gejagt und gestoppt. mehr

Haan

Einsatzkräfte: Besucherzahl am Samstag auf Rekordniveau

Einen genauen Wert können weder Polizei, noch Feuerwehr oder Rettungskräfte angeben. Doch fest steht: "Am Samstag gab es wahnsinnig viele Besucher. Da konnte kein Betrunkener mehr umfallen." Das sagte Brandamtmann Klaus Kappert von der Haaner Feuerwehr gestern vor Journalisten. Feuerwehr, Deutsches Rotes Kreuz und Malteser Hilfsdienst zogen darin eine erste Bilanz. Kappert verwies auf das Sicherheitskonzept: "Wenn es zu voll wird, wird die Kirmes geschlossen." Dazu hätte es am Wochenende durchaus kommen können: "Wir hatten am Samstag schon ein Auge darauf." mehr

Interview: Schwerpunkt Flüchtlingsskandal In Nrw

Kritik an Ausbildung in der Sicherheitsbranche

Nach den Misshandlungsvorwürfen gegen Mitarbeiter der Nürnberger Sicherheitsfirma SKI hat sich nun auch das Unternehmen geäußert: "Alle von uns eingesetzten Mitarbeiter sind den gesetzlichen Vorgaben nach qualifiziert und durch die Ordnungsbehörden überprüft", heißt es. Mindestens einer der sechs Beschuldigten jedoch soll polizeilich bekannt sein, unter anderem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Körperverletzung. Dazu gab es keine Stellungnahme. mehr