Alle Artikel vom 23. April 2015
Germanwings-Absturz

Testflug auf der Route von 4U 9525

Der furchtbare Verdacht, dass der Copilot der abgestürzten Germanwings-Maschine das Unglück bewusst herbeigeführt hat, ist nach der detaillierten Auswertung der beiden Flugschreiber zur Gewissheit geworden. Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) erklärte nach Teilnehmerangaben gestern im Verkehrsausschuss, dass der Copilot immer wieder die Geschwindigkeit erhöht habe. Dies erkläre auch, warum das Flugzeug in so viele kleine Einzelteile zerschellt sei. mehr

Ratingen

Bezirksausschuss beschließt Bebauungsplan für die Innenstadt

Im Bezirksausschuss Mitte berieten die Politiker über den soeben vorgelegten Bebauungsplan für den Bereich Bechemer Straße/ Karl-Theodor-Straße/ Poststraße (unsere Zeitung berichtete). Für Gerold Fahr von der CDU ein absolutes Muss: "Wir sind durch den Bauherren schon bei den ersten Häusern an der Bechemer Straße über den Tisch gezogen worden. Mit dieser schlauchartigen Erscheinung ist das kein optimaler Städtebau. Umso wichtiger ist es, dass wir das jetzt mit einem Bebauungsplan verhindern können." mehr

Solingen

Rache für die Anstiftung zu Diebstählen

Als wäre der Tathergang, wie ihn die Anklageschrift schilderte, nicht schon kompliziert genug gewesen, musste die Kammer auch noch die Widersprüche in den Aussagen der Angeklagten und eines Zeugen aufklären. Drei junge Männer im Alter zwischen 17 und 22 Jahren mussten sich gestern wegen gefährlicher Körperverletzung und räuberischer Erpressung vor dem Solinger Amtsgericht verantworten. Sie hatten im vergangenen Sommer einen 16-Jährigen unter dem Vorwand eines Drogengeschäfts zur Skateranlage am Vogelsang gelockt. Dort hielt einer der Angeklagten den Jugendlichen fest, während der älteste unter den Angreifern mit der Faust auf diesen einschlug. Das Opfer erlitt dabei einen Nasenbeinbruch. Ein weiterer Angeklagter wiederum nahm 1,20 Euro vom Jugendlichen an sich. Der einschlägig vorbestrafte 17-Jährige beteuerte jedoch, er habe dem Opfer das Geld schnell wieder zurückgegeben. Überhaupt habe er dem 16-Jährigen helfen wollen. mehr

Minto-Aktion

Traoré und Hazard gehen beim Kickern unter

Normalerweise sind die beiden Borussen-Kicker Ibrahima Traoré (27) und Thorgan Hazard (22) für filigrane Ballbehandlung mit den Füßen bekannt. Gestern war Fingerfertigkeit am Kickertisch gefragt. In der dritten Ebene des Minto durften die Gewinner des erstmals ausgetragenen Kicker-Turniers als Preis gegen das Borussen-Duo antreten. Am Ende des fünfstündigen Turniers ließen sich das Vater- Sohn-Gespann Achim und Marcel als Turnier-Sieger feiern. mehr

Xanten

Bittere Niederlage für Gelderns Bürgermeister

Jede Menge starke Worte für und gegen Ulrich Janssen flogen Montag Abend in einer gut eineinhalbstündigen Aussprache durch den vollen Saal in der Gaststätte "Zur Niersbrücke". Als schließlich das Ergebnis verkündet wurde, wurde es eher still. 62 Stimmen hatte es für Ulrich Janssen gegeben, 67 gegen ihn. Es gehe darum, ob man noch das nötige Vertrauen in Janssen habe, sagte eingangs der Stadtverbandschef und Versammlungsleiter Stefan Wolters. mehr

Radevormwald

Kreis signalisiert Bereitschaft, Bauaufsicht zu übernehmen

Die in einem Schreiben von Bürgermeister Dr. Josef Korsten geäußerte Frage, ob der Oberbergische Kreis die Bauaufsicht für die Bergstadt übernehmen könnte, ist in den entsprechenden Gremien in Gummersbach beraten und wohlwollend zur Kenntnis genommen worden. "Der Kreis ist grundsätzlich bereit, die Aufgaben der Bauaufsicht zu übernehmen", sagte gestern Bürgermeister Dr. Josef Korsten auf Anfrage der BM. Sein Schreiben sei bereits Beratungsgegenstand in der Kreisstadt gewesen. Nun müssten intensive Gespräche folgen. "Wir wollen kurzfristig eine Lösung und nichts auf die lange Bank schieben", sagte Korsten. Ziel soll es sein, dass die Aufgaben vom Kreis bürgernah und wirtschaftsfreundlich erledigt werden - mit positiven Auswirkungen auf den Haushalt der Stadt. mehr

Bergischer Hc

Huhnstock wechselt vom BHC nach Erlangen

Mario Huhnstock hat eine neue sportliche Bleibe gefunden: Der Torwart, der sich mit dem Handball-Bundesligisten Bergischer HC nicht auf einen neuen Vertrag einigen konnte, wechselt zur neuen Saison zum HC Erlangen, der derzeit als Tabellenvorletzter stark vom Abstieg aus dem Oberhaus bedroht ist. Dennoch ist der 29-Jährige zuversichtlich: "Der HC Erlangen ist eines der spannendsten Projekte im deutschen Handball. Ich bin bereit für diese tolle neue Herausforderung und möchte beim HCE meinen Teil zur weiteren erfolgreichen Entwicklung beitragen. mehr

Benefizdinner

Augenhilfe Afrika: Drei Sterne für Gasthaus Stappen

Eine Vielzahl von Auszeichnungen für exquisite Speisen kann das Gasthaus Stappen in Steinhausen bereits an den Wänden der Gaststube präsentieren. Nun kommt eine Urkunde für ein ganz außergewöhnliches Engagement hinzu: Carmen und Frajo Stappen haben gemeinsam mit drei Köchen, sechs Service-Kräften und ihrem Sohn Janick den freien Dienstag geopfert, um ein fulminates Benefiz-Dinner zugunsten der "Augenhilfe Afrika" zu veranstalten. mehr

Handball

Final Four - jetzt auch im Kreispokal

Der Bergische Handballkreis geht mit dem Trend. Nachdem es schon im DHB-Pokal ein "Final Four" gibt, wird nun auch auf Kreispokal-Ebene der Sieger von den letzten vier Mannschaften in Turnierform ermittelt. Kreis-Schiedsrichterwart Knut Kolk begründet den Modus damit, "dass die letzten Endspiele an einem Wochentag ausgetragen werden mussten und deswegen fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfanden". Nun soll der Wettbewerb deutlich attraktiver werden. mehr

Kabinett verabschiedet Gesetz

Bundestag will Kleinanleger besser schützen

Kleinanleger sollen als Lehre aus dem Milliardenskandal um den Windpark-Finanzierer Prokon besser vor hochriskanten Geldanlagen geschützt werden. Der Bundestag beschloss am Donnerstag mit den Stimmen von Union und SPD ein Gesetzespaket von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Justizminister Heiko Maas (SPD). Bevor die neuen Regeln greifen, hat im Juni der Bundesrat das letzte Wort. Bis Ende 2016 soll die Wirkung der Vorschriften überprüft werden. mehr

Werder Bremen

Skripnik setzt weiter auf Torwart Casteels

Trainer Viktor Skripnik (45) von Bundesligist Werder Bremen setzt nach dem Derbysieg gegen den Erzrivalen Hamburger SV (1:0) weiter auf Torwart Koen Casteels (22). "Er wird spielen. Er hat zu Null gespielt und keine Fehler gemacht", sagte Skripnik vor der Partie beim SC Paderborn (Sonntag, 15.30 Uhr/Live-Ticker). Casteels, im Winter bis zum Saisonende vom VfL Wolfsburg ausgeliehen, hatte gegen den HSV etwas überraschend den Vorzug vor dem eigentlichen Stammkeeper Raphael Wolf (26) erhalten. Der Österreicher gehe "professionell" mit der Situation um. "Er ist Profi und muss damit umgehen. Das erwarten wir", sagte Skripnik. Wolf hatte bei der Niederlage beim VfB Stuttgart (2:3) vor zwei Wochen gepatzt. Die Entscheidung für Casteels gelte zunächst nur für die Partie gegen Paderborn: "Alles ist möglich." mehr

Häusliche Gewalt

NFL sperrt Verteidiger Hardy für zehn Spiele

Verteidiger Greg Hardy steht den Dallas Cowboys in den ersten zehn Spielen der kommenden NFL-Saison nicht zur Verfügung. Die Disziplinarkommission der US-Football-Liga sperrte den 26-Jährigen aufgrund eines Verstoßes gegen den Verhaltenskodex. In dieser Zeit erhält Hardy, der bereits seinen Einspruch angekündigt hat, auch kein Gehalt. Der Defensive End stand Ende Februar wegen des Vorwurfs der häuslichen Gewalt erneut vor Gericht. Die Klage wurde fallengelassen, weil das Opfer die Zusammenarbeit mit den Strafbehörden verweigerte. Angeblich sollen sich Hardy und seine damalige Freundin außergerichtlich geeinigt haben. In erster Instanz war Hardy für schuldig befunden worden. Zum Zeitpunkt des Vorfalls stand Hardy noch bei den Carolina Panthers unter Vertrag, wurde aufgrund der Vorwürfe aber vom Team suspendiert. Im März unterschrieb Hardy einen Einjahresvertrag in Dallas. Die Sperre beginnt am 5. September und endet am 26. November. mehr

Golf

China Open: Mäßiger Auftakt für Kieffer, Lampert katastrophal

Golfprofi Maximilian Kiefer (Düsseldorf) hat bei der China Open in Shanghai einen mäßigen Start hingelegt, katastrophal lief die erste Runde dagegen für Moritz Lampert. Der 22-Jährige aus St. Leon-Rot kam nach vier Doppel-Bogeys und vier Bogeys mit einer 84 ins Klubhaus und belegte damit den 152. Platz im 156-köpfigen Feld. Kieffer blieb mit 73 Schlägen einen über Par und lag auf Position 41. Gemeinsame Spitzenreiter nach den ersten 18 Löchern waren mit jeweils 68 Schlägen der zweimalige Ryder-Cup-Gewinner David Howell aus England, der Waliser Bradley Dredge und der Neuseeländer Michael Hendry. Der Sieger bei der mit drei Millionen Euro dotierten Konkurrenz erhält einen Scheck über rund 500.000 Euro. Titelverteidiger ist der Franzose Alexander Levy, der am Donnerstag mit 69 Schlägen und Platz vier begann. mehr

Bundesliga

VfB Stuttgart bangt um Ginczek-Einsatz

Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart bangt vor dem Südwest-Derby am Samstag gegen den SC Freiburg (15.30 Uhr/Sky) um den Einsatz von Torjäger Daniel Ginczek. Der 24-Jährige laboriert an muskulären Problemen und trainierte am Donnerstag nicht mit der Mannschaft. "Die Einsatzchancen liegen bei unter 40 Prozent", sagte VfB-Trainer Huub Stevens. Ginczek war mit jeweils zwei Toren der Garant der letzten beiden VfB-Heimsiege gegen Eintracht Frankfurt (3:1) und Werder Bremen (3:2) gewesen. Auch beim 1:2 in Augsburg traf der Stürmer, der nach langer Verletzungspause erst in den letzten Wochen zu einem Faktor geworden war. Der Bosnier Vedad Ibisevic könnte Ginczek ersetzen. Gesperrt ist zudem der kampfstarke Mittelfeldspieler Geoffroy Serey Die. mehr

2. Bundesliga

KSC verlängert mit Ersatztorwart Vollath

Zweitligist Karlsruher SC hat sich ein weiteres Jahr die Dienste von Ersatztorhüter Rene Vollath gesichert. Der 25-Jährige verlängerte seinen ursprünglich bis zum Saisonende laufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2016. "Rene hat sich in seiner bisherigen Zeit hier im Wildpark trotz der nicht immer einfachen Situation als zweiter Torhüter durchweg mit 100 Prozent professioneller Einstellung und vollem Engagement eingebracht", sagte KSC-Sportdirektor Jens Todt: "Zudem hat er immer, wenn er bisher gefragt war, überzeugende Leistungen abgeliefert." Vollath spielt seit Sommer 2013 beim KSC und absolvierte bisher fünf Zweitligapartien für den Verein. mehr

Bundesliga

Geschäftsführer Stapelfeld von Jena nach Augsburg

Geschäftsführer Roy Stapelfeld (39) wird Regionalligist Carl Zeiss Jena am Saisonende nach fünf Jahren verlassen und wird ab 1. Juni kaufmännischer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim Bundesligisten FC Augsburg. Das teilte der dreimalige DDR-Meister aus Thüringen mit. "Ein solches Angebot kann man weder ausschlagen, noch sollte man einem jungen Menschen, der sich hier fünf Jahre in den Dienst des Vereins gestellt hat, diese Chance verbauen", sagte Jenas Präsident Lutz Lindemann. mehr

Wettquoten

Wird Bayern München am Sonntag deutscher Meister?

Bundesligist Bayern München kann nach Ansicht von Sportwettenanbieter bwin schon am Wochenende seine 25. deutsche Meisterschaft feiern. Während die Bayern am Samstag (18.30 Uhr/Sky) im Heimspiel gegen Hertha BSC mit einer Quote von 1,17 klarer Favorit sind, geht Verfolger VfL Wolfsburg einen Tag später (17.30 Uhr) als leichter Außenseiter (Siegquote 2,80) in das Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach (2,45). Sollten die Bayern gegen Hertha gewinnen, wäre dem Rekordmeister der Titel schon bei einem Remis des VfL nicht mehr zu nehmen. mehr

Floyd Mayweather jr. vs. Manny Pacquiao

Box-Tickets für Super-Fight endlich im freien Verkauf

Neun Tage vor dem Super-Fight zwischen den Box-Stars Floyd Mayweather jr. und Manny Pacquiao am 2. Mai in Las Vegas gehen nun endlich die wenigen frei verfügbaren Tickets in den Verkauf. Wochenlang waren sich Pacquiaos Team, die zuständige Promotionsfirma und das MGM Grand Hotel darüber nicht einig geworden. Das Kartenkontingent soll sehr überschaubar sein, die Veranstalter lehnten es aber ab, die genaue Anzahl bekannt zu geben. Der Großteil der Tickets geht an Sponsoren, Organisatoren sowie an die Familien und Freunde der Boxer. Eintrittspreise für den Grand Garden liegen zwischen 1500 und 7500 Dollar. mehr

DEL-Finale

Mannheimer Hecht als "MVP" ausgezeichnet

Für Heimkehrer Jochen Hecht gab es nach langer Wartezeit nicht nur den Silberpokal des deutschen Eishockey-Meisters, der frühere NHL-Star der Adler Mannheim wurde auch als bester Spieler der Play-off-Finalserie gegen Vorjahressieger ERC Ingolstadt ausgezeichnet. "Das ist schön, aber der große Pott ist mir lieber", sagte der 37-Jährige nach dem entscheidenden 3:1 im sechsten Endspiel in Ingolstadt. Mit fünf Torvorlagen in den sechs Finalspielen trug Hecht maßgeblich zum siebten Titelgewinn der Adler bei. Für den Heimkehrer war es die dritte Meisterschaft mit Mannheim: 1997 und 1998 hatte er bereits den Titel gewonnen, ehe er in Nordamerika Karriere machte. Nach 892 NHL-Spielen kehrte der verlorene Sohn vor anderhalb Jahren heim. mehr

Rallye

Belgischer Copilot nach Unfall gestorben

Der belgische Rallye-Copilot Jurgen Damen ist am Mittwochabend seinen Verletzungen erlegen, die er sich bei einem Unfall während der Katar-Rallye am vergangenen Montag zugezogen hatte. Dies berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga am Donnerstag. Damen, ein routinierter Beifahrer mit Dakar-Erfahrung, war auf der ersten Etappe mit seinem niederländischen Fahrer Rene Kuipers verunglückt und zunächst in ein Krankenhaus nach Doha transportiert worden. Zwei Tage später wurde er in eine Klinik im belgischen Löwen überführt, wo er am Abend verstarb. Damen hinterlasst Ehefrau und ein Kind. mehr

Demnächst

Ballett-Gala im Teo Otto Theater

Das Bundesjugendballett von John Neumeier gastiert im Teo Otto Theater mit einer Ballett-Gala. Es ist beheimatet am Ballettzentrum Hamburg und fördert für jeweils zwei Jahre ein Ensemble aus acht internationalen Tanztalenten zwischen 18 und 23 Jahren, die eine abgeschlossene Berufsausbildung mitbringen müssen. Die klassisch-akademische Technik bleibt dabei immer die Basis der täglichen Arbeit. Ziel ist es, vor allem junge Zuschauer zu begeistern. mehr

Konzert

Bluestage in der Klosterkirche

Bei den Bluestagen in der Klosterkirche gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal zwei Termine. Am Freitag, 24. April, kommt unter anderem Sam Kelly Band, sonst Stammgast auf den großen Jazz- und Bluesfestivals in Europa. Die dunkle Stimme des Bandleaders, der zudem von einem englischen Fachmagazin mehrfach als bester Schlagzeuger Englands ausgezeichnet wurde, soll die Bluesfans begeistern. Am Samstag geht es unter anderem weiter mit "Kris Dollimore" aus England, ein Musiker mit Punk- und Hit-Vergangenheit, der sich seit Jahren zum Blues bekennt. mehr

Top-Tipp

Treffen der Oldtimer im Museum

SOLINGEN (red) Premiere hat das Treffen von historischen Fahrzeugen und Motorrädern bis Baujahr 1984 am Samstag, 25. April, auf dem Gelände des Rheinischen Industriemuseums an der Merscheider Straße. Gezeigt werden dort aber nicht nur die Oldtimer, sondern es werden auch ihre Geschichte und die Geschichten rund um ihr bewegtes Dasein erzählt. Bis zu 50 Teilnehmer wurden eingeladen, ihre historischen Fahrzeuge zu präsentieren und sich mit den Besuchern auszutauschen. Im Museum selbst wird an diesem Tag der wohl größte Motor auf dem Gelände in Betrieb genommen: der 250 PS Herford Schiffsdiesel, mit dem einst die gesamte Fabrik angetrieben wurde. Das satte Blubbern seines Auspuffs wird die Klangkulisse für die Veranstaltung in der Zeit von 13 bis 18 Uhr bieten. mehr

Kabarett

Comedy-Nachwuchs sprüht vor Wortwitz

Gleich vier Comedians sind am Freitagabend zu Gast im Kultur-Haus Zach. Marcel Exner, selber Comedian (Foto), moderiert durch den Abend und präsentiert Thomas Schmidt aus Solingen, Sandra Petrat aus Schwedt und den Remscheider Sascha Thamm. Alle vier sind Nachwuchskünstler im Comedy-Geschäft, haben aber alle schon verschiedene Preise gewonnen, sind in TV-Shows präsent und sprühen nur so vor Wortwitz. Karten zum Preis von zwölf Euro gibt es online unter www. kultur-haus-zach.ticktes.de; an der Abendkasse kosten sie 15 Euro. mehr

Festival

A-capella-Festival als Wettbewerb

Vier Bands stellen sich am nächsten Samstag im Theater und Konzerthaus beim 1. So la la A-capella-Festival dem Urteil des Publikums. Auftreten werden für je 30 Minuten die Gruppen Mundial, Voisix, Soundescape und Die Notendealer. Moderiert wird das Festival von Lars Wierum von der Solinger A-capella-Grupe Scampi, die nach dem Festival außer Konkurrenz auftritt. Als Highlight wird die Berliner Gruppe Muttis Kinder (Foto) erwartet, die mit einer Mischung aus Schauspiel und Musik zu begeistern weiß und die kein Geheimtipp mehr sind. mehr

Feuerwehrfest

"Maxx" heizt am Samstag wieder ein

) An drei Tagen feiert die Einheit Stadt der Freiwilligen Feuerwehr Rade an der Hauptwache Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Los geht es am kommenden Freitag, 24. April, 20 Uhr, mit einer "Springbreak-Party" mit DJ Marc, GoGo-Girls und der Band "Soul Q Nection" (Eintritt sechs Euro). Am Samstag spielt (20 Uhr) "Maxx" aus Mönchengladbach (Eintritt sieben Euro). Der Sonntag beginnt um 11.30 Uhr mit einem Frühschoppen und Musik des Feuerwehrorchesters sowie Erbsensuppe, Kaffee und Kuchen. mehr

Duisburg

Das ist Frühling: Kirschblüten-rosa in Rahm-West

Die RP berichtete in diesen Tagen über die schöne Kirschblüte in Bonn. Da können die Rahmer allerdings locker mithalten. "Auch wir haben eine (mindestens) so schöne japanische Kirschblüte! Kommen sie mal auf die Straße "Zur Kaffeehött" in Rahm", schreibt die Familie Moses / Renz und liefert Beweisfotos gleich mit. In der Tat: Diese Blüten können sich wirklich sehen lassen, erst recht bei dem schönen Wetter, was wir zurzeit haben. Schade nur, dass sich die großartige Farbenpracht nur eine kurze Zeit hält. mehr

Duisburg

Busse müssen Umleitung fahren

Die Buslinie 922 der DVG muss ab Freitag, 24. April, bis voraussichtlich Montag, 11. Mai, in Asterlagen in beiden Fahrtrichtungen eine Umleitung fahren. Grund ist die Sperrung der Bergheimer Straße an der Kreuzung zur Asterlager Straße wegen einer Baustelle. Die Linie 922 fährt in Richtung Friemersheim ab der Haltestelle "Asterlagen" über die Hochstraße auf die Bergheimer Straße und dann wieder ihren üblichen Linienweg. In der Gegenrichtung Winkelhausen fahren die Busse ab der Haltestelle "Johanniter Krankenhaus" über die Bergheimer Straße, Moerser Straße auf die Asterlager Straße bis zur Haltestelle "Asterlagen". Die Haltestelle "Am Dreieck" muss für die Dauer der Sperrung aufgehoben werden. Die Haltestelle "Hochstraße" in Fahrtrichtung Winkelhausen kann ebenfalls nicht angefahren werden, als Ersatz dient die Haltestelle "Einkaufszentrum" der Linie 912. Auch die Haltestelle "Platanenweg" muss entfallen, die Haltestelle "Bergheimer Straße" der Linie 924 kann ersatzweise genutzt werden. mehr

Fußball

Stolpert Spitzenreiter BVB an der Staelsmühle?

Fußball-Kreisliga A: 1. SpVg. Remscheid II - VfB Marathon 90 Remscheid - Beide Mannschaften haben großen Respekt voreinander. SpVg.-Trainer Markus Aprile schätzt den Gegner als "eine der spielstärksten Teams der Liga" ein. Doch selbst "bei dieser schweren Aufgabe ist meine Elf für eine Überraschung gut", ist der Coach überzeugt. Nach achtmonatiger Sperre kehrt Deniz Sezen in die Elf zurück. Er soll der Defensive noch mehr Halt geben. Marathon-Vorsitzender Bernd Seidler registrierte, dass die Honsberger zuletzt mit "starken Ergebnissen" auf sich aufmerksam gemacht haben: "Das wird kein leichter Gang für uns." Kapitän Frederik Feiten fällt nach seiner fünften Gelben Karte ebenso aus wie Harun Yasar, der wegen "Gelb-rot" gesperrt ist. mehr

Krefeld

Heute Ausbildungshotline für Eltern bei der IHK

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein bietet für heute, Donnerstag, eine Hotline zum Thema Ausbildung speziell für Eltern an. "Viele Jugendliche, die in diesem Jahr die Schule beenden, haben noch nicht auf dem Schirm, dass die Bewerbungsphase für das nächste Ausbildungsjahr bereits auf Hochtouren läuft", sagt Heinrich Backes, Referent der IHK-Ausbildungs GmbH. "Deshalb ist es uns wichtig, auch die Eltern mit ins Boot zu holen." mehr

Xanten

"Hässliche Fresse" kostet Geldbuße von 600 Euro

Die Aufforderung an eine Schülerin, sie solle wegen ihrer "hässlichen Fresse" eine Schönheits-OP machen lassen, kommt einen Mann aus Xanten teuer zu stehen. Er muss 600 Euro zahlen. Im Gegenzug will das Rheinberger Amtsgericht das Verfahren gegen den 23-Jährigen wegen Beleidigung und Nötigung einstellen. Der Xantener stand vor Gericht, weil er seinen Vermieter genötigt und eine Schülerin beleidigt haben sollte. Die Beleidigung räumte er ein und entschuldigte sich vor Gericht. mehr

Sonsbeck

Treffen 65 Jahre nach Einschulung

Da waren es nur 19: Durch einen technischen Fehler war die 20. Teilnehmerin am Klassentreffen 65 Jahre nach der Einschulung in die katholische Volksschule in Sonsbeck gestern aus dem Bild gerückt und nicht in der Zeitung zu sehen. Wir entschuldigen uns für das Versehen und zeigen heute noch einmal die komplette Gruppe, die der Einladung von Gertrud van Heekeren (geb. Reintjes) und Heinz Stolz zum Klassentreffen ins Waldrestaurant gefolgt war. Seit 1985 findet alle fünf Jahre ein Wiedersehen statt. mehr

Duisburg

Vernissage um 19 Uhr - Finissage eine Stunde später

Die erfolgreiche Ausstellungsreihe "Profile und Positionen" im Kunstverein Weidenweg 10 (Kaßlerfeld/ Stadtmitte) setzt Thomas Weiss mit einer Art Trilogie fort, wobei jeder Teil jeweils nur für eine kurze Zeit besichtigt werden kann. Allein dieses zeitliche Ausstellungskonzept ist schon der Rede wert. Thomas Weiss nimmt den Titel der Ausstellungsreihe beim Wort und zeigt einen Querschnitt aus den vergangenen 20 Jahren seines Schaffens in "drei Positionen". mehr

Duisburg

Saison für Fans von Trödelmärkten

Schlachthof-Trödel in Meiderich heißt es am kommenden Sonntag, 26. April, sowie am 31. Mai, 26. Juli, 23. August, 25. Oktober, jeweils von 11 bis 1810 Uhr. Zum Sportpark-Trödelmarkt treffen sich Kunden und Händler am 9./10. Mai sowie am 27./28. Juni, 18./19. Juli vor der Schauinsland-Reisen Arena. Die Termine im zweiten Halbjahr werden noch bekannt gegeben. Zudem kann jeden Mittwoch von 8 bis 14 Uhr vor dem Stadion gestöbert und gekauft werden. Mehr Infos unter "http://www.frischekontor.de". mehr

Lokalsport

Tom Löwe peilt bei der Junioren-EM das Viertelfinale an

Der Lobbericher Tom Löwe ist von heute bis Sonntag bei den Billard-Europameisterschaften in der Stadt Brandenburg an der Havel mit von der Partie. Löwe hat die bislang letzte EM im französischen Lorient noch in guter Erinnerung, bei der er Vize-Europameister der U 17 wurde. Der frischgebackene Deutsche U 21-Meister trifft in der Königsdisziplin Dreiband auf 15 Konkurrenten, insgesamt wir in vier Gruppen gespielt. Der Queue-Artist bekommt es in seiner Gruppe mit einem Portugiesen, Italiener und Spanier zu tun, die alle älter sind als er - bis zu vier Jahre. mehr

Stadt Willich

Rudolf Tillmanns wird morgen 90 Jahre alt

Rudolf Tillmanns, der gebürtige Schiefbahner, wird in seiner Heimatstadt am morgigen Freitag auf dem Wallgraben 8 90 Jahre alt. Er ist ein Stück Schiefbahn und hat ein Stück Heimatgeschichte geschrieben. Im Alter von 85 Jahren veröffentliche er sein Buch "Ich bin ein Schiefbahner Junge" mit 330 Seiten und 150 Fotos. Für ein zweites Buch sucht er derzeit einen Verleger. Am morgigen Freitag gibt es ab 11 Uhr in seinem Haus einen Empfang und groß gefeiert wird am Samstag in der Gaststätte "bei de Buur" mit Freunden, Bekannten und der Familie. mehr

Lokalsport

Tennis: TK Rot-Weiß Kempen hat keine Nachwuchssorgen

Den Vereinen Jugendtennis Eigentlich ist Claudia Stockmann praktizierende Zahnärztin in Kempen. Früher war die heute 42-Jährige eine gute Leichtathletin, sprintete und sprang für den SC Bayer Uerdingen. Als die Kinder ans Laufen kamen, Jannik ist mittlerweile acht und Tim neun Jahre alt, widmete sie sich ganz dem Tennissport. Sie gehört dem Tennisklub Rot-Weiß Kempen an und sorgt seit etwa fünf Jahren mit den Trainern dafür, dass der TK zumindest im Bambini-Bereich (bis acht Jahre) überhaupt keine Nachwuchssorgen hat. In Kempens Kindergärten und Grundschulen macht sie seit dieser Zeit Werbung für den weißen Sport. mehr

Gemeinde Grefrath

Grefrath: Keine Pläne für Hallennutzungsgebühren

Bürgermeister Manfred Lommetz verwies bei der Hauptversammlung des Grefrather Gemeindesportverbands einmal mehr auf das Haushaltssicherungskonzept und die schlechte finanzielle Lage der Gemeinde. Daher sei es nicht nicht zu vermeiden, dass sich die Vereine an Kosten für Sportanlagen und Clubheime beteiligen müssten. Weiter berichtete er, dass der Boden in der Doppelsporthalle und der Cafeteria erneuert wurde. Fortgeführt werden in diesem Frühjahr Umbau- und Sanierungsarbeiten im Sporthaus an der Oedter Nierskampfbahn. Der Auftrag für den Kunstrasenplatz im Sportpark auf dem Heidefeld sei vergeben worden, was die Sportler sehr freute. mehr

Kempen

St. Irmgardis: Sommer 2016 soll Neubau fertig sein

Am St.-Irmgardis-Krankenhaus werden in zwei bis drei Wochen die Bauarbeiten beginnen. Die Baugenehmigung ist erteilt, der Aufsichtsrat hat einer Investitionssumme von 8,2 Millionen Euro zugestimmt. Das gaben die Geschäftsführer des Süchtelner Krankenhauses, Ottmar Köck und Dr. Thomas Axer, gestern bekannt. Die Bauarbeiten werden in zwei Abschnitten vorgenommen: der Neubau mit 78 Patientenbetten, in dem auch die Geriatrie mit 51 Betten untergebracht wird, sowie die Sanierung der Notaufnahme. Für den Neubau sind laut Köck 7,2 Millionen Euro veranschlagt, für die Notaufnahme eine knappe Million. Bis zum Herbst soll der Rohbau stehen. Bis zum Spätsommer 2016 soll das neue Bettenhaus bezugsfertig sein. mehr

Lokalsport

Reiter eröffnen die "grüne Saison"

Der Pony-Reit- und Fahrclub Krefeld eröffnet auf der Anlage an der Siempelkampstraße am Wochenende (25./26. April) schon sehr früh die Freiluftsaison, wenn in anderen Orten noch Hallenturniere laufen. Mit dem Einstieg in die "grüne Saison" kann sich das Nennungsergebnis beim PRFC Krefeld wie im Vorjahr - knapp 1000 Startplätze von etwa 400 Teilnehmern - sehen lassen. Die Dressur der Klasse A am Samstag um 8.30 Uhr kommt gut an und wird in zwei Abteilungen nach dem Alter der Teilnehmer ausgeritten. mehr

Kreis Viersen

Naturpark-Verband hat Versammlung

Die Verbandsversammlung des Naturparks Schwalm-Nette steht in diesem Frühjahr im Zeichen des Jubiläums "50 Jahre". Die Dokumentation zum Jubiläum wird bei der Sitzung am kommenden Mittwoch, 29. April, ab 11 Uhr im Landcafé Stemmeshof, Sassenfeld 200 in Nettetal-Lobberich, vorgestellt. Auf der Tagesordnung steht zudem der Bericht des Verbandsvorstehers Landrat Peter Ottmann. Naturparklehrer Karl-Wilhelm Kolb stellt die Unterrichtsangebote vor. Zudem erfahren die Teilnehmer einen Zwischenstand zum Naturparkplan, dem Wegweiser für Schwalm-Nette für die kommenden Jahre. mehr

Kreis Viersen

Kreis Viersen erhält finanzielle Hilfe vom Bund

Mit mehr als zehn Millionen Euro erhalten der Kreis Viersen und seine Kommunen zusätzliche finanzielle Hilfen des Bundes. Darüber informierte jetzt der CDU-Bundestagsabgeordnete des Kreises Viersen, Uwe Schummer. Allein durch die Aufstockung des Sofortprogramms für die Kommunen von einer Milliarde auf zweieinhalb Milliarden Euro, werden insgesamt 10,4 Millionen Euro zusätzlich für den Kreis Viersen bereitgestellt. Der Kreis selbst profitiert mit 3,2 Millionen Euro. Auf die Städte Kempen, Grefrath, Brüggen, Nettetal, Willich, Schwalmtal und Niederkrüchten, verteilen sich die weiteren 7,2 Millionen Euro, teilt der CDU-Politiker aus Willich weiter mit. mehr

Kempen

Neue Workshops im Textilmuseum

Das Textilmuseum "Die Scheune" in Hinsbeck-Hombergen, Krickenbecker Allee 21, hat eine Reihe von neuen Workshops vorbereitet, die in Kürze beginnen werden. Die Zahl der Teilnehmer ist allerdings begrenzt. Wer Interesse hat mitzumachen, sollte sich daher zeitig anmelden. Nähere Informationen dazu gibt es die Mitarbeiterinnen der städtischen Nette-Kultur, Petra Hermann (Telefon: 02153 898-4104 oder E-Mail: petra.herrmann@nettetal.de) und Birgit Lienen Telefon: 02152 898-4105 oder E-Mail: birgit.lienen@nettetal.de). Informationen auch unter www.textilmuseum-die-scheune.de. mehr

Moers

Rathaus und VHS gestern Nachmittag nicht erreichbar

Einen arbeitsfreien Nachmittag hatten gestern zahlreiche Beschäftigte im Moerser Rathaus. Gegen Mittag fiel dort und im Bildungszentrum das komplette Rechnernetzwerk einschließlich der Telefonanlage aus. Die Behörde war deshalb weder per Telefon noch über Email zu erreichen. Zahlreiche Kunden, die über das neue Terminierungssystem einen Termin bei einer Behörde gebucht hatten, mussten unverrichteter Dinge wieder abziehen, weil die Sachbearbeiter auch keinen Zugriff mehr auf Daten hatten, die zentral gespeichert sind. mehr

Rheinberg

Gesprächsabend zum Thema Islam

Zu einem Gesprächsabend mit Probst Rainer B. Irmgedruth, Pfarrer der Propsteigemeinde St. Stephanus in Beckum, lädt die Pfarrgemeinde St. Peter für heute, 20 Uhr, ins Pfarrheim St. Anna ein. Der Islambeauftragte des Bistums Münster und Beauftragte des Bistums Münster für interreligiösen Dialog sowie stellvertretende Vorsitzende der Christlich-Islamischen Gesellschaft Köln wird zuerst über die Thematik "Christentum und Islam - ist friedliches Leben miteinander möglich?" referieren. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Gespräch. Der Eintritt ist frei. mehr

Solingen

Einbruch in Gaststätte

In der Nacht zum Mittwoch stiegen zwei Unbekannte in eine Gaststätte an der Kölner Straße ein. Dort öffneten sie mehrere Spielgeräte und entwendeten Bargeld. Auf ihrer Flucht begegneten die Täter dem zufällig an der Gaststätte erschienenen Inhaber und liefen weiter in Richtung Fußgängerzone davon. Einer der Täter soll rund 1,95 Meter groß sein, kurzes blondes Haar, er trug eine helle Kapuze. Der zweite Täter war rund 1,70 Meter groß, er trug einen grauen Pullover und ebenfalls eine helle Kapuze, berichtet die Polizei. mehr

Solingen

Plakate von zwölf Chefinnen

Ab Montag, 27. April, hängen im Bergischen Städtedreieck Plakate an Litfaßsäulen, Laternenpfählen, Citylights, in Bussen und in Schwebebahnhöfen, die erfolgreiche Unternehmerinnen aus der Region vorstellen. Dass die zwölf Frauen auch als Chefinnen "ankommen", attestieren ihnen Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter mit der Vervollständigung des Satzes "Ich finde meine Chefin toll, weil..." Fünf der vorgestellten Unternehmerinnen kommen aus Wuppertal, vier aus Solingen und drei aus Remscheid. Initiiert wurde die Plakatoffensive vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck. "Bestimmt gibt es noch mehr Frauen in Führungspositionen, denen die Belegschaft ein gutes Zeugnis ausstellt", meint Birgit Frese vom Kompetenzzentrum. Wer der Meinung ist, eine gute Chefin zu haben, kann unter www.wuppertal.de/frauen-in-fuehrung an die angegebene Kontaktadresse eine E-Mail schreiben - gern auch mit einem gemeinsamen Foto. "Wir freuen uns auf viele Zusendungen und spontane Selfies", sagt Birgit Frese. Sie verspricht, dass diese auf der Homepage veröffentlicht werden. mehr

Solingen

Die Straßenbahn fährt wieder

Am kommenden Sonntag, 26. April, fährt wieder die Museumsstraßenbahn von der alten Kohlfurther Brücke durch das Kaltenbachtal bis zum Naturfreundehaus in Cronenberg. Gefahren wird alle halbe Stunde, die erste Fahrt startet um 10.40 Uhr, die letzte gegen 17.20 Uhr. Im Laufe des Tages werden kostenlose Führungen durch die Fahrzeughalle und die Werkstatt angeboten. Auch der an der Museumsstrecke liegende historische Manuelskotten kann zwischen 11 und 17 Uhr besichtigt werden. mehr

Solingen

Ein sanftes Schweben aus 150 Stimmen im Konzertsaal

Es ist alles da: Dramatik und Leidenschaft, Liebe und Leises. Und es geht um Leben und Tod. Nicht umsonst nennen manche Spötter sie Giuseppe Verdis beste Oper: seine "Messa da Requiem". Und tatsächlich ist sie nicht für den liturgischen Gebrauch bestimmt. Ähnlich wie die "Grande Messe des Morts" von Berlioz oder "Ein deutsches Requiem" von Brahms ist Verdis Komposition ein persönliches Bekenntniswerk mit durchaus antiklerikalen Zügen. Verdi geht es um Trost und Hoffnung, nicht um - wie es der Philosoph Ernst Bloch formulierte - eine "katholische Rache-Utopie", eine "Heimzahlung am Jüngsten Tag". mehr

Kreis Heinsberg

Informationstag der Hochschule

Die Wahl des passenden Studiengangs ist für viele junge Menschen eine schwierige Entscheidung, die wohl überlegt sein sollte. Schließlich ist der erzielte Abschluss wegweisend für das Berufsleben. Die Hochschule Niederrhein hilft Studieninteressierten bei der Suche nach dem richtigen Studiengang und lädt zum Studieninformationstag ein. Am Dienstag, 28. April, bekommen angehende Studierende zwischen 15 und 19 Uhr einen umfangreichen Einblick in das Angebot der Hochschule. mehr

Kreis Viersen

Flüchtlinge: Katholikenrat fordert mehr Hilfe

Der Katholikenrat für die Region Kempen-Viersen ist entsetzt über den Tod der zahlreichen Flüchtlinge im Mittelmeer. "Es sind wieder Hunderte Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken. Sie kamen aus der Hölle ihrer Herkunftsländer und sterben, weil die Europäische Union die italienische Rettungsaktion ,mare nostrum' nicht finanzieren wollte und zu wenig Rettungsboote im Einsatz sind", so Altfrid Spinrath, Vorsitzender des regionalen Katholikenrats. mehr

Geldern

Aldekerker Grundschüler gewinnen Fußballturnier

NIEUKERK Die Mariengrundschule Nieukerk richtete bereits zum 17. Mal mit Unterstützung der Volksbank an der Niers ihr Fußballturnier für die umliegenden Grundschulen aus. Nach sechs spannenden Hin- und Rückspielen gingen die jungen Kicker der St.-Petrus-Grundschule Aldekerk mit großem Vorsprung als Sieger vom Platz. Den zweiten Platz belegten die Fußballer der Michael-Grundschule Wachtendonk, die aufgrund des besseren Torverhältnisses die Mannschaft der Mariengrundschule Nieukerk auf den dritten Platz verwies. mehr

Geldern

Basteln und spielen bei der Bibelwoche im Kindergarten

ISSUM Neues aus dem evangelischen Kindergarten "Sonnenstrahl" in Issum: Vor wenigen Tagen wurde in der Kindertageseinrichtung eine "Kinder-Bibel-Woche" zum Thema "Komm wir wollen Freunde sein" abgehalten. Pfarrerin Yvonne Brück kam an jedem Tag dieser Woche in den Kindergarten und erzählte Geschichten über Jesus und seine Freunde. Die Kinder lernten neue Lieder und das "Vater unser" kennen, erarbeiteten die Geschichten mit Bastel- und Spielangeboten und durften dazu Herzen backen. Der Tenor: Wie schön, dass sie wissen, dass Jesus ihr bester Freund ist und sie sich immer und überall auf ihn verlassen dürfen. Alle Beteiligten freuen sich schon auf die nächste Bibelwoche, resümieren die Organisatoren jetzt nach der Veranstaltung. mehr

Geldern

KAB-Mitglieder aus Kerken beobachten vor Ort den Weg der alten Kleider zur Weiterverwertung

KERKEN Seit vielen Jahren werden in Kerken gebrauchte, wieder verwertbare Textilien, Schuhe und Federbetten unter Federführung der KAB Nikolaus Groß Kerken gesammelt. Wichtig ist der KAB, dass bei der Sammlung und Vermarktung soziale Standards eingehalten werden. Diese Standards werden vom Verein Fair-Wertung mit Sitz in Essen formuliert und kontrolliert. Zur Einhaltung verpflichten sich Sammler und Vermarkter. Davon konnten sich 30 Organisatoren und Helfer der Kerkener Sammlungen bei der Firma Warmuth in Nordhorn überzeugen. Die Firma kauft Sammelgut von sozialen Organisationen auf. mehr

Kerken

Messe "op Vogdeier Platt" und neue Wanderkarten

Der Heimatverein Aldekerk lädt Mitglieder und Freunde für Freitag, 1. Mai, zu seiner traditionellen Messe "op Vogdeier Platt" ein. Die Messe beginnt um 10 Uhr und wird dieses Jahr nicht in der Finkenberger Kapelle, sondern in der Pfarrkirche St. Peter und Paul Aldekerk gehalten. Anschließend stellt der Heimatverein ab 11 Uhr in der Heimatstube sieben alte Rundwanderungen von Aldekerk aus nach Kengen/Finkenberg, zu den Schaephuysener Höhen, ins Eyller Bruch und ins Aldekerker Bruch vor. Die Routen wurden neu überarbeitet, so dass neues Kartenmaterial erstellt werden konnte. mehr

Rheinberg

Annemarie Testroet ist im Alter von 83 Jahren gestorben

Annemarie Testroet kannte man in Borth vor allem aus zwei Gründen: als Lehrerin an der Borther Volks- bzw. später Hauptschule und als langjährig Leiterin der katholischen Gemeindebücherei St. Evermarus. 58 Jahre hatte Annemarie Testroet diese Einrichtung ehrenamtlich geleitet, als sie die Arbeit vor zwei Jahren in die Hände ihrer Nachfolgerin Barbara Reinders-Cleve übergab. 2011 wurde Annemarie Testroet für ihr Engagement das Bundesverdienstkreuz verliehen. mehr

Brüggen

Mit der Brachter Feuerwehr in den Mai tanzen

Die Feuerwehr Bracht will mit den Bürgern feiern. Am 30. April legt DJ Pikolin ab 19 Uhr im Gerätehaus an der Boerholzer Straße Tanzbares auf. Dazu ein leckerer Imbiss - und natürlich die Wahl der Maikönigin -, das spricht für einen unterhaltsamen Abend. Am 1. Mai ab 11 Uhr geht es dann weiter. Feuerwehrfahrzeuge aus der Nähe sehen, sich selbst mit einem Feuerlöscher als Brandbekämpfer versuchen, der Jugendfeuerwehr zusehen, wie sie einen Löschangriff demonstriert oder die Schauübungen in technischer Hilfe nach Unfällen bewundern. mehr

Niederkrüchten

Wehr hofft für Unfalleinsätze auf elektronische Hilfe

Für die Führungskräfte der Niederkrüchtener Wehr - vom Brandmeister an aufwärts - stand ein arbeitsreiches Wochenende auf dem Programm: Fortbildung in technischer Hilfe nach Verkehrsunfällen. Sechs von ihnen waren vor einiger Zeit bei einem Lehrgang eines Herstellers für technisches Gerät für diese Art von Hilfeleistungen gewesen. Sie sollen nun als Multiplikatoren fungieren und ihr Wissen zunächst an die anderen Führungskräfte und dann auch an die anderen Mitglieder der Löschzüge weitergeben. "Das war für die Gemeinde eine kostengünstige Lösung", sagt Wehrführer André Erkens. "Dadurch, dass nur sechs Personen auf den Lehrgang geschickt wurden, konnten etwa 12 000 Euro eingespart werden." mehr

Konzert

Seltene Klänge in Wachtendonk

Ungewöhnliche Instrumente erklingen beim "Wachtendonker Musikwochenende" vom 24. bis 26. April. Es wird vom Kulturkreis Wachtendonk veranstaltet. Im Bürgerhaus "Altes Kloster" gastieren am Freitag ab 19.30 Uhr die Gitarristin und Sängerin Sophie Knops und Multi-Instrumentalist Fabian Küpper, der die "Blue Point Steel Harp" spielt. Am Samstag ab 19.30 Uhr gibt es ein Konzert mit dem Krefelder Saxophon-Quartett "Multiphonic" sowie mit Alexandre Zindel, dem einzigen professionell tourenden Autoharpspieler (Volkszitherspieler) und Sänger in Deutschland. Am Sonntag ab 17 Uhr tritt das Duo "Flatfandersfolk" mit Gesang, Gitarre und Mandoline auf, außerdem ist Dudelsackspieler Axel Römer zu hören. mehr

Weeze

Stefan Krauhausen im SPD-Bürgertreff

Im SPD-Bürgertreff in Weeze, Kevelaerer Straße 2, nimmt sich am Samstag, 25. April, Stefan Krauhausen von 10 bis 12 Uhr Zeit, um mit Weezer Bürgern tagespolitische Themen zu diskutieren. Bei Problemen oder Fragen steht er hilfreich zur Seite. Am Mittwoch, 29. April, wird sich der Fraktionsvorsitzende Alfons van Ooyen von 10 bis 12 Uhr im SPD-Bürgertreff einfinden, um Fragen der Einwohner zu beantworten und Anregungen entgegenzunehmen und weiterzuleiten. Gerne wird er sich aber auch mit Besuchern bei einer Tasse Kaffee austauschen. mehr

Kevelaer

Zeitreise ins Europa von vor 15 000 Jahren

Wer einmal hautnah erleben möchte, wie Europa vor 15 000 Jahren aussah, bekommt die Möglichkeit dazu bei der Ausstellung "Eiszeit" im Niederrheinischen Museum für Volkskunde und Naturgeschichte, Hauptstraße 18. Bei der musikalisch begleiteten Eröffnung am Sonntag, 26. April, ab 11 Uhr im Museumsfoyer begrüßt Landrat Wolfgang Spreen die Besucher. Anschließend erfolgt die Einführung durch Museumsleiter Dr. Burkhard Schwering. Die Besucher werden bestimmt von der Größe der Eiszeittiere wie Höhlenbär, Riesenhirsch, Steppenbison, Auerochse und Wollnashorn beeindruckt sein. Höhepunkt der Ausstellung ist das sieben Meter lange und fast vier Meter hohe Wollhaarmammut, das Kinder und Erwachsene in den Bann zieht. mehr

Gemeinde Grefrath

Grefratherin wird Opfer des Rempeltricks

Wieder einmal war der Rempeltrick erfolgreich. Ein südländisch wirkendes Trio hat am Dienstagabend in einem Lobbericher Supermarkt vermutlich die Geldbörse einer 59-jährigen Grefratherin gestohlen. Wie die Polizei gestern berichtete, waren der Frau bereits im Eingangsbereich der Kaufland-Filiale in der Ludbach-Passage die drei Personen aufgefallen, die ihr im Bereich der Toiletten besonders nahe kamen. Die Grefratherin betrat dann mit einem Einkaufswagen, in dem sie ihre Handtasche deponiert hatte, das Ladenlokal. mehr

Stadt Kempen

Schulstandort wird geschlossen

Der Kreis Viersen als Träger der Förderschulen hat der Stadt Kempen jetzt mitgeteilt, dass er den Standort Johannes-Hubertus-Schule in St. Hubert aufgeben wird. Für das kommende Schuljahr habe es weniger als 30 Anmeldungen für St. Hubert gegeben, so Kempens Schuldezernent Michael Klee im Hauptausschuss. Die Förderschule Lernen am Hohenzollernplatz war seit dem Sommer 2013 zunächst eine Zweigstelle der Pestalozzischule in Willich und ist seit diesem Schuljahr Teil des Förderzentrums Ost des Kreises Viersen. mehr

Total Lokal

Geheimnisvoller Kirschlorbeer

Die Kirschlorbeersträucher in meinem Garten hatten die Höhe der angrenzenden Pflaumenbäume erreicht. Höchste Zeit also, den Wuchs einzugrenzen. Unten herum war's einfach, da beseitigte die Heckenschere das Laubwerk; aber am Ende der Leiter oben half oft nur noch die Astzange. Also legte ich die Heckenschere auf dem Busch ab und arbeitete mich per Zange durchs Geäst. Als ich die Leiter versetzen wollte, war die Schere auf einmal weg. Ich guckte von oben und unten, zwängte mich ins Gestrüpp hinein: nichts. Die Schere blieb verschwunden. mehr

Geldern

Spannende Gründer-Geschichten

Drei mutige Gründerinnen, drei bewundernswerte Karriereschritte. Ob es Eva Kersting-Rader war, Rebekka Malzkorn oder Reneta Träger - auf die Frage, ob sie ihre berufliche Existenz ein weiteres Mal selbst in die Hand nehmen würden, antworteten sie unisono: "Ja, selbstverständlich". "Es hat mein Leben zutiefst sinnvoll werden lassen", formulierte Reneta Träger ihre Zufriedenheit. Als Clubmanagerin und Inhaberin von "Mrs. Sporty" in Goch freut sie sich als Franchise-Nehmerin über 500 weibliche Mitglieder, die allwöchentlich ihr Sportstudio am Ostring besuchen. Nach Ausbildung als Industrie-Kauffrau in Kleve wurde sie später Vertriebsbeauftragte, hat "bei Alltours viel gelernt" und später bundesweit für eine niederrheinische Event-Agentur gearbeitet. "Heute bin ich gut unterwegs", so Träger. mehr

Geldern

Infostand der Elterninitiative zum Ärztemangel

Die Elterninitiative "Ärztemangel - nicht mit uns" will am Samstag, 25. April, für eine bessere ärztliche Versorgung im Kreis Kleve einen InfoStand in der Klever Innenstadt errichten, um die Bürger aufzuklären. In den Augen der Akteure ist der Kreis Kleve mit Ärzten sehr schlecht ausgestattet. "Dass es an Ärzten mangelt, das weiß eigentlich jeder, doch warum ist das so? Warum finden sich keine Nachfolger für die lokalen Praxen? Was kann man tun?", fragt Nicole Tenbrink von der Organisation. Vor allem im Bereich der Kinderärzte werde es in den nächsten Jahren eng, denn letztlich sei das Problem, dass die Versorgung im Kreis Kleve durch die verflixten Anhaltszahlen "so knapp auf Kante genäht ist, dass jeder Ausfall auch nur einer einzigen Praxis von den Restpraxen nicht mehr aufgefangen werden kann" und Patienten unversorgt auf der Straße stehen, so Tenbrink. "Damit genau das nicht passiert, brauchen wir die Unterstützung der Bürger." Jeder ist eingeladen, sich am Samstag in die Listen der Initiative einzutragen, wenn er Probleme mit der Gesundheitsversorgung im Kreis Kleve hat. mehr

Kleve

Forum Kalkar besucht Seniorenresidenz

Das Forum Kalkar besuchte die von den Krankenkassen mit Höchstnoten ausgezeichnete und im Focus-Ranking ausgezeichnete Seniorenresidenz Haus Horst vor den Toren der Stadt. Die Vorsitzende des Forums Kalkar und stellvertretende Bürgermeisterin sowie Kandidatin für das Amt des Bürgermeisters bei den Wahlen, Dr. Britta Schulz, stattete dem Alten- und Pflegeheim der Familie Keller mit Fraktions- und Vereinsmitgliedern einen Informationsbesuch ab, um sich vor Ort und durch hochqualifierte Kräfte ein intensives Bild über Pflege, Wohlbefinden der Seniorinnen und Senioren sowie über die herrliche Anlage dieser Residenz zu machen. mehr

Kalkar-Wissel

Öffentliche Probe des Tambourcorps

Der Tambourcorps Wissel lädt alle Interessierten (Groß und Klein) zu einer öffentlichen Probe am Montag, 27. April, ab 19.30 Uhr ein. Dazu nutzen wir das für die Zirkusprojektwoche aufgebaute Zirkuszelt an der Grundschule in Wissel (Zugang zum Zirkuszelt erfolgt über den Schulhof der Grundschule). Der Eintritt ist frei und die Veranstaltung endet gegen 21 Uhr. In einer für alle einzigartigen Atmosphäre möchte man den Interessierten die musikalische Vielfalt des Tambourcorps aufzeigen. mehr

Kleve

Freie Bürger überreichen eine Spende für DKMS

Beim Fußballspiel SV HöNie gegen Wuppertaler SV wurde Geld gesammelt. Aus gegebenem Anlass hatte der Marktleiter von REWE Kalkar, Sven Westhoff, in der Halbzeitpause eine Charity-Aktion unter Beteiligung der Firmen Schloss Quelle und Milka in Form einer Verlosung durchgeführt. Der Reinerlös ging je zur Hälfte an die DKMS und die Deutsche Kinderkrebsstiftung Bonn. Durch den Losverkauf konnten genau 400,00 Euro erzielt werden. Da die Freien Bürger Kalkar (FBK) ein besonderes Augenmerk auf Kinder und Jugendliche haben und solche spontanen Initiativen von Kalkarer Geschäftsleuten Unterstützung erfahren sollen, wurd der Gesamtbetrag auf 500 Euro aufgestockt. mehr

Kleve

Ortsschild ,Kalkar' bald in Afghanistan

In der von-Seydlitz-Kaserne überreichte jetzt Bürgermeister Gerhard Fonck dem stellvertretenden Kommandeur des Zentrum Luftoperationen und Standortältestem Generalmajor Bernhard Schulte Berge eine Ortstafel "Kalkar". Dieses Schild wird nun vom Standort Kalkar mit der Feldpost auf die Reise nach Afghanistan geschickt. Dort ist Oberst Markus Wiesemann als amtierender Kommodore des Einsatzgeschwaders "Resolute Support" im Einsatz und wird - einer Tradition der Luftwaffe folgend - die Ortstafel am Stabsgebäude des Geschwaders in Afghanistan präsentieren, um die Verbundenheit mit seiner militärischen Heimat sichtbar zum Ausdruck bringen zu können. mehr

Kreis Kleve

Infostand der Elterninitiative zum Ärztemangel

Die Elterninitiative "Ärztemangel - nicht mit uns" will am Samstag, 25. April, für eine bessere ärztliche Versorgung im Kreis Kleve einen InfoStand in der Klever Innenstadt errichten, um die Bürger aufzuklären. In den Augen der Akteure ist der Kreis Kleve mit Ärzten sehr schlecht ausgestattet. "Dass es an Ärzten mangelt, das weiß eigentlich jeder, doch warum ist das so? Warum finden sich keine Nachfolger für die lokalen Praxen? Was kann man tun?", fragt Nicole Tenbrink von der Organisation. Vor allem im Bereich der Kinderärzte werde es in den nächsten Jahren eng, denn letztlich sei das Problem, dass die Versorgung im Kreis Kleve durch die verflixten Anhaltszahlen "so knapp auf Kante genäht ist, dass jeder Ausfall auch nur einer einzigen Praxis von den Restpraxen nicht mehr aufgefangen werden kann" und Patienten unversorgt auf der Straße stehen, so Tenbrink. "Damit genau das nicht passiert, brauchen wir die Unterstützung der Bürger." Jeder ist eingeladen, sich am Samstag in die Listen der Initiative einzutragen, wenn er Probleme mit der Gesundheitsversorgung im Kreis Kleve hat. mehr

Bedburg-Hau

Niag verlegt Halterstellen der Bus-Linie 56

Aufgrund der Fahrbahnerneuerungen an der Peter-Eich-Straße in der Gemeinde Bedburg-Hau müssen die Busse der Niag-Linie 56 diesen Bereich voraussichtlich noch bis zum 30. Juni weiträumig umfahren. Die Haltestellen "Anton-Riepe-Sportstätten", "Landesklinik", "Bedburg-Hau Bahnhof" und "Fahnenkamp" können deshalb bis zur Fertigstellung der Bauarbeiten an der Straße nicht bedient werden. Die Niederrheinische Verkehrs-Betriebe (Niag) weisen ihre Fahrgäste deshalb auf die Ersatzhaltestellen für die Busse der Linie 56 hin. Das sind zum einen die "Antoniter Straße" sowie die Haltstellen der Linie 51. mehr

Reisholz

Nariné Khajakian singt heute im Bürgerhaus Reisholz

Eine Begegnung mit der armenischen Sängerin Nariné Khajakian gibt es am heutigen Donnerstag, 23. April, ab 20 Uhr, im Bürgerhaus Reisholz. Das könnte der Beginn einer wunderbaren, wie auch wunderbar klingenden Freundschaft sein: Mit ihrer warmen Stimme und schmeichelndem dunklen Timbre trifft sie auf ihre ganz eigene Weise mitten ins Herz. Ihr neues Programm "Dialog" beinhaltet liebevoll ausgewählte französische Chansons unter anderem von Zaz und Carla Bruni sowie eine Hommage an Edith Piaf zum 100. Geburtstag. Begleitet wird die Künstlerin vom Gitarristen Vitali Eberling. Gemeinsam mit ihm begibt sie sich zusätzlich auf einen kurzen musikalischen Ausflug nach Kuba - mit der Musik des Buena Vista Social Club. Leidenschaftlich vorgetragene Texte runden den Abend ab. mehr

Straelen

Aldi-Filiale am Glasweg in Straelen wird erweitert

Eine Modernisierung und Erweiterung des Aldi-Marktes am Glasweg in Straelen steht an. Die entsprechende Änderung des Bebauungsplanes hat der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Umwelt dem Rat einstimmig empfohlen. Demnach soll die Verkaufsfläche der Filiale von rund 871 auf 1080 Quadratmeter erweitert werden. An dem Hauptgebäude entsteht als Anbau ein neues Lager. Die bisher im Marktgebäude liegende Lagerfläche wird dem Verkaufsraum zugeordnet. Weitere Änderungen am Erscheinungsbild des Discounters sind nicht vorgesehen. Die Erweiterung wirkt sich auf die Zahl der Parkplätze aus: Sie sinkt von 112 auf 95, was laut Aussage von Aldi ausreicht. mehr

Konzert

Gitarrennacht im Gocher Kastell

Die 8. Niederrheinische Gitarrennacht findet am Samstag, 25. April, im Gocher Kastell, Kastellstraße 11, statt. Auf der Bühne steht das GINGO-Ensemble, ein Guitar-Mass-Orchestra spielt Filmmusik, Ahmed El-Salamouny trägt Meisterhaftes aus brasilianischer Musik vor und Bino Dola holt mit seinem Quartett den Flamenco nach Goch. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Schon vor den Konzerten öffnet eine Gitarrenausstellung. Karten kosten im Vorverkauf 18 Euro, an der Abendkasse: 20 Euro. mehr

Comedy

Comedy-Abend am See Park in Geldern

Am See Park Janssen in Geldern findet am heutigen Donnerstag, 23. April, ein Abend im Zeichen von Kabarett und Comedy statt. Robbi Pawlik, bekannt als Bademeister Schaluppke, ist schon bei NightWash und dem Quatsch Comedy Club aufgetreten, Daphne de Luxe gilt als XL-Barbie der deutschen Comedy-Szene und Maxi Gstettenbauer wurde von Stefan Raab jüngst als "der kommende Stern am Comedy Himmel" bezeichnet. Der Eintrittspreis beträgt 29,90 Euro inklusive Essen und Programm. Einlass um 19 Uhr. mehr

Musik-Abend

Offene Bühne im Culucu Rindern

Erstmals wird am Donnerstag, 23. April, ab 20 Uhr eine offene Bühne in der Gaststätte Culucu in Kleve-Rindern, Hohe Straße 123, angeboten. Willkommen sind Musiker aller Stilrichtungen, egal ob aus dem Profi- oder Hobbybereich, egal welches Instrument sie spielen oder welche Lieder sie singen wollen. Die Bühne ist für jeden und alles offen. Natürlich ist das Publikum genauso willkommen. Der Eintritt ist frei, die Veranstalter sammeln aber Spenden, da eventuell auch urheberrechtlich geschützte Titel gespielt werden. mehr

Konzert

Synthie-Pop mit Pool in Haldern

Gitarre, Bass und Schlagzeug: Auch wenn sich das musikalische Rüstzeug der Nachwuchs-Band Pool auf das Wesentliche beschränkt, kommt die Gruppe dennoch mit Hymnen zwischen Synthie-Pop und Gitarren-Indie alles andere als schlicht daher. In ihrer Jugend von drei befreundeten Schülern aus Hamburg gegründet, ist Pool mittlerweile zu einer der spannendsten Bands avanciert, die Deutschland derzeit zu bieten hat. Das Debütalbum erscheint am Freitag, 24. April, auf dem Markt. Und genau dann treten sie auch in der Haldern Pop Bar, Lindenstraße 1b in Rees, auf. Live-Erfahrung haben sie mittlerweile genug gesammelt: Die Festivals "South by Southwest", "Melt!", "Reeperbahnfestival" und "Fusion" haben sich schon von der Bühne aus gesehen. Zum "Berlin Festival" steuerten die Hamburger die offizielle Hymne bei. mehr

Geldern

Stefan Krauhausen im SPD-Bürgertreff

Im SPD-Bürgertreff in Weeze, Kevelaerer Straße 2, nimmt sich am Samstag, 25. April, Stefan Krauhausen von 10 bis 12 Uhr Zeit, um mit Weezer Bürgern tagespolitische Themen zu diskutieren. Bei Problemen oder Fragen steht er hilfreich zur Seite. Am Mittwoch, 29. April, wird sich der Fraktionsvorsitzende Alfons van Ooyen von 10 bis 12 Uhr im SPD-Bürgertreff einfinden, um Fragen der Einwohner zu beantworten und Anregungen entgegenzunehmen und weiterzuleiten. Gerne wird er sich aber auch mit Besuchern bei einer Tasse Kaffee austauschen. mehr

Heiligenhaus

Die Hauptstraße ist Sonntag gesperrt

Das Wochenende bringt Änderungen bei den Busstrecken durch die Stadt mit sich, wie die Rheinbahn mitteilt. Wegen des Frühlingsfestes wird die Hauptstraße in Heiligenhaus im Bereich des Rathauses gesperrt - am Sonntag, 26. April, von 6 bis 20 Uhr. Davon betroffen sind die Buslinien O17, 770, 771, 772 und 774. Es gelten eine Reihe von Änderungen. Im detail für die Buslinien O17, 770, 771, 772 und 774: Die Busse - außer der Linie 772 - fahren in Richtung Höseler Platz eine Umleitung ab der Haltestelle "Alte Post". Die Haltestelle "Heiligenhaus, Rathaus" wird auf die Westfalenstraße an den Hintereingang des Rathauses verlegt. mehr

Total Lokal

Lottchen gibt Autogramme

Heute ist wieder so weltweiter Tag der Tage: Es geht ums Buch. Und am 5. Mai ums Butterbrot (kein Quatsch!). Bevor wir uns in den Bäckereien wieder eine Gratis-Kniffte genehmigen, kann als Vorspeise ein wenig Kultur nicht schaden. Heute bleibt der Bildschirm kalt, wir legen uns ein Buch bereit! Eine vierte Klasse der Erich-Kästner-Schule hat das schon erledigt. Im Buchcafé Peter und Paula gab's zum Thema "Ich schenk' dir eine Geschichte" eine Lesung mit Gesang. Und das richtig ernsthaft, was Tragödchen-Direktor Bernd Schultz nicht immer ganz leicht fällt. Er las (ernsthaft) aus dem Buch, Tochter Lottchen sang (ernsthaft) Songs aus der Hitparade wie "Riptide" und "Something in the water". mehr

Wiederwahl

Hückeswagener bleibt VdK-Chef

HÜCKESWAGEN/OBERBERG (büba) Der Kreisverband Oberberg des Sozialverbands VdK wird weiterhin von einem Hückeswagener geleitet: Andreas Noll wurde jetzt auf der Jahreshauptversammlung in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Seit 2007 ist er Mitglied im Hückeswagener Ortsverband, war erst Beisitzer und dann Vorsitzender. Vor drei Jahren legte er sein Amt nieder, um sich auf seine Vorstandsarbeit im Kreisverband zu konzentrieren, der 16 Ortsverbände mit rund 6000 Mitgliedern hat. Der VdK ist damit einer der größten Sozialverbände im Kreis. Unter Nolls engagiertem Vorsitz hatte sich die Anzahl der Ortsverbandsmitglieder von 70 auf mehr als 240 erhöht. Nicht zuletzt deshalb wurde er Ende 2012 zum Ehrenvorsitzenden des Ortsverbandes ernannt. mehr

Hückeswagen

Die Kontrolle der Gülledüngung ist ein äußerst komplexes Verfahren

Wie viel Gülle ein Landwirt tatsächlich auf einem Feld pro Jahr aufbringen kann, ist für den Laien kaum nachvollziehbar. Rechtsgrundlage für die Anwendung von Düngemitteln, und dazu gehört auch Gülle, ist die Düngeverordnung von 2006. Darin ist der Grenzwert von 170 Kilogramm Stickstoff (und nicht Gülle, wie irrtümlich gestern berichtet) pro Hektar und Jahr angegeben. Das bestätigte Ursula Jandel, Geschäftsführerin der Landwirtschaftskammer NRW mit Sitz in Lindlar, gestern auf Anfrage der BM. mehr

Ratingen

Jugendamt sucht Betreuer für die Stadtranderholung

Für das Sommerferienangebot "Stadtranderholung 2015" sucht das Jugendamt noch junge Leute ab 18 Jahren, die mit anderen engagierten jungen Menschen Freizeitaktivitäten in den Sommerferien für Schulkinder zwischen sechs bis zwölf Jahren planen und durchführen möchten. Die diesjährige Sommer-Stadtranderholung findet im zweiwöchigen Rhythmus vom 29. Juni bis 7. August immer montags bis freitags in der Zeit von 8.30 bis 16.45 Uhr statt. Die altersmäßig unterteilten Gruppen bestehen aus jeweils 32 Kindern und werden von Teams mit je vier bis fünf Mitarbeitern betreut. mehr

Mettmann

Von der Akademie mit Papierkunst ins Kunsthaus

Es gleicht einem Aufstand der Sanftmütigen, was da gerade im Kunsthaus geschieht. "Rädelsführerin" eines zarten Bildersturms ist Nadja Nafe. Nach ihrer Einzelpräsentation "Behind Curtains" im vergangenen Jahr setzte die Vorsitzende des Kunsthausvereins Sabine Brock vollstes Vertrauen in die kleine blonde Predigerin des Mittelmeerlichts. Mit dem Kuratieren einer Nafe rief eine subversive Rotte von 13 Gesinnungsgenossen zusammen. Diese eint der Glauben an eine einzige Materie, welcher in der jüngst eröffneten Ausstellung "Lucky No. 13" gehuldigt wird. An der Kunstakademie Düsseldorf bildeten die frischen Absolventen die Fraktion der Papierenen. Das hautdünne Papier scheint auf die Gemüter abzufärben. So erstaunt es schon, dass in der von außen oft als Haifischbecken wahrgenommenen Kunstakademie auch jene in sich ruhenden Seesterne gedeihen. Unter dem pastellfarbenen Banner der Zerbrechlichkeit tritt auch Nafe selbst als Künstlerin an. Bei ihrem weisheitlichen Beitrag "Wir werden sehen" aus kostbarem Architektenpapier ist alles erscheinungshaft leicht und selbst der Rahmen aus fragilem Wellkarton. mehr

Konzert

"Wetten, dass?!" beim Akkordeonorchester

"Wetten, dass", unter das Motto der Jahrzehnte erfolgreichen Fernsehshow hat das Akkordeonorchester Veen sein diesjähriges Konzert gestellt. Zur Generalprobe, haben sich die Spielerinnen und Spieler des AOV zu einem gemeinsamen Probentag in Veen eingefunden und bei bester Stimmung und herrlichem Sonnenschein in der Schule einen ganzen Tag an den Konzertstücken gearbeitet und an Details gefeilt. "Wetten dass..??" startet am Sonntag, 26. April, um 16 Uhr im Pädagogischen Zentrum in Alpen. Einlass ist ab 15.30 Uhr, der Eintritt ist frei. mehr

Messe "control"

Klingelnberg stellt neueste Innovation vor

HÜCKESWAGEN (büba) Mit ihrer neuesten Innovation wird die Firma Klingelnberg vom 5. bis 8. Mai auf der "Control", der Weltleitmesse für Qualitätssicherung, in Stuttgart vertreten sein. Das größte Hückeswagener Unternehmen, einer der führenden Hersteller von Präzisionsmesszentren für die Verzahnungsindustrie, stellt dort nach Mitteilung von Marketing-Leiterin Sandra Winter mit der P 16 eine neue Lösung zur effizienten Vermessung kleiner Bauteile vor. Darüber hinaus präsentiert Klingelnberg an seinem 220 Quadratmeter großen Stand in Halle 1/1418 sein gesamtes Leistungsspektrum - "von innovativen Technologien bis hin zu erstklassigem Service", berichtet Sandra Winter. Das Fachpublikum kann dann hautnah erleben und erfahren, was die Klingelnberg-Technologien genau auszeichnet. Mit der P 16 hat die erfolgreiche P 26 nun eine "kleine Schwester" bekommen. mehr

Emmerich

Orgelkonzert am Freitag in Hüthum

Morgen findet um 19 Uhr in St. Georg, Hüthum, das nächste Orgelkonzert mit Werken von Liszt, Mendelssohn-Bartholdy, Vierne und Bach statt. Das Thema des Konzerts: B-A-C-H und dessen Varianten. Mendelssohn-Bartholdy verwendet ein ähnliches Thema in seiner Sonate A-Dur als Fugenthema. Auch Bach selbst hat seinem Präludium und Fuge cis-moll eine Variante dieses viertönigen Themas gegeben. "Tryptique" von Vierne bevorzugt die französische Disposituion der Orgel. Eine sinfonisch angelegte Komposition stammt von Liszt. Sein Präludium und Fuge über B-A-C-H zeigt die Möglichkeiten der romantisch-sinfonischen Orgel. Der Eintritt ist frei. An der Fleiterorgel: Henrik Wirz. mehr

Lokalsport

Von Platz vier bis sechs ist für die Adler alles drin

Zur sonstigen Frühschoppen-Zeit endet die Saison in der Handball-Oberliga an diesem Sonntag. Für Adler Königshof geht es bei ART Düsseldorf (11.30 Uhr, Heinrich-Heine-Gesamtschule Düsseldorf) um eine bessere Platzierung als Platz sechs. Auf diesen sind die Königshofer am vergangenen Wochenende abgerutscht, obwohl sie ihr letztes Heimspiel gegen den Bergischen HC II deutlich mit 31:22 deutlich für sich entschieden. Zeitgleich verlor aber der TV Lobberich gegen den ART Düsseldorf, und dadurch sind nun die HSG Bergischen Panther, der TV Lobberich und Adler Königshof vor dem letzten Spieltag punktgleich. Und bei Punktgleichheit zählt der direkte Vergleich. mehr

Lokalsport

Einen Punkt würden die Oppumer gewiss dankend annehmen, denn dieser fehlt noch, um endgültig das Thema Abstieg aus den Köpfen zu verbannen. "Aber auch ohne diesen einen Zähler sollte nicht mehr allzu viel passieren, da die Konkurrenz teilweise in direkten Duellen aufeinandertrifft", sagt Trainer Sebastian Welsch, der am vergangenen Wochenende ebenso wie viele seiner Spieler passen musste. Damit es in Zukunft zu keinen personellen Engpässen mehr kommt, wird der Kader zur neuen Saison speziell in der Breite aufgestockt. mehr

Goch

"Kleine Meerjungfrau" von Andersen im Gocher Kastell

Das "Theater die Baustelle" aus Köln ist am Sonntag, 26. April, zu Gast im Gocher Kastell. Die Aufführung von Hans Christian Andersens Märchen "Die kleine Meerjungfrau" in einer Singspiel-Fassung beginnt um 15 Uhr. Ausgehend von der Überlegung, eine Kinderfassung von Dvoraks Oper "Rusalka" zu schaffen, ist im Auftrag des Theaters ein ganz neues und eigenständiges Werk entstanden, für das der Bluessänger Richard Bargel und Theaterleiterin Bettina Montazem den Text geschrieben haben. mehr

Total Lokal

Bezahlen mit dem guten Foto

Die Nachricht der Hausbank klang in den Ohren der Issumerin verheißungsvoll und ein bisschen wie Sciene-Fiction. "Banküberweisung per Foto" las sie die Nachricht laut vor. Das erinnerte sie ein bisschen an genetischen Fingerabdruck, und sie stellte sich vor, wie sie ihr Gesicht einscannen ließ. Gesichts-OPs wären damit hinfällig und das Altern unerwünscht, weil es das Antlitz verändert. Bei genauerem Lesen stellte sie fest, dass sie lediglich ihre Überweisungen per Fotoclick weiterschicken konnte. Ein Aufatmen: Altern ist demnach erlaubt, und das mit der Schönheits-OP war eh nur ein Scherz. mehr

15. Röntgen-Classic

Unternehmer aus Rade startet in Lennep

RADEVORMWALD (mm) Dass sich ein Lkw an der Ausfahrt der "15. Röntgen-Classic" in Remscheid beteiligt, ist eine kleine Premiere. Stefan Rachuy, Unternehmer aus Radevormwald und Remscheid, startet mit seinem AM General M35 A2, Baujahr 1968, bei der Ausfahrt. Der etwa fünf Tonnen schwere amerikanische Militär-Lkw mit seinem 7,6 Liter Sechszylinder-Motor dürfte nicht gerade zum Rasen verführen. Mit 90 Kilometer pro Stunde Höchstgeschwindigkeit wird er die 140 Kilometer lange Strecke gemächlich absolvieren. mehr

Grevenbroich

SPD fordert Projektgruppe für die neuen Kita-Beiträge

Die Stadtverwaltung wird dem Rat heute vorschlagen, auf die Einführung der umstrittenen Elternbeiträge für die Kita-Betreuung von Geschwisterkindern zu verzichten. Damit würde sich auch der von einer Elterninitiative eingereichte Einwohnerantrag erledigen, der sich gegen die Einführung der Gebühren wandte. Im Vorfeld hat die SPD-Fraktion angekündigt, dem Vorschlag aus dem Rathaus nicht zu folgen. Es gebe noch erheblichen Beratungsbedarf. mehr

Grevenbroich

Konzept für Schmuddel-Areal am Bahnhof gefordert

Das Bahnhofsviertel soll in den nächsten Jahren mit Hilfe des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts wieder aufpoliert werden. Doch was wird aus dem westlich des Bahnhofs, entlang der Merkatorstraße gelegenen Gebiets? Das fragt die Fraktion "Mein Grevenbroich", die dort erheblichen Nachholbedarf sieht. Ratsfrau Martina Suermann hat die Stadtverwaltung jetzt aufgefordert, ein Konzept für die Umgestaltung des Quartiers vorzulegen. mehr

Emmerich

Vrasselt: Fahrzeug in Brand gesteckt

Die Emmericher Kriminalpolizei muss einen Fall von Brandstiftung aufklären, der sich in der Nacht von Montag auf Dienstag in Vrasselt ereignet hat. Nach Angaben der Polizei zündeten bislang unbekannte Täter zwischen 21.30 Uhr und 6.55 Uhr einen geparkten Hyundai im Bereich der Fahrzeugfront an. Sie verwendeten dabei Brandbeschleuniger. Der linke Vorderreifen und der linke Kotflügel wurden dadurch beschädigt. Das Fahrzeug war an der Verbindungsstraße abgestellt. mehr

Frauenfrühstück

Gemeinschaftsaktion von drei Gemeinden

Hier fühlt sich jede Besucherin wohl, auch diejenige, die nicht die Kirchenordnung kennt", sagte Brigitte Krause im Gespräch mit der BM. Krause gehört zum "harten Kern" des Frauenfrühstücks in Dabringhausen. Dieses Organisationsteam mit etwa 30 Frauen lädt einmal im Jahr im Namen der evangelischen Kirchengemeinde und der beiden freien evangelischen Gemeinden GZD (Gemeindezentrum Dabringhausen) sowie Forthausen in das evangelische Gemeindehaus ein - mit knapp 70 Besucherinnen war das Frauenfrühstück jetzt wieder sehr gut besucht. mehr

Ringen

KSK-Nachwuchs ringt um DM-Titel

Für den ringerischen Nachwuchs des KSK Konkordia Neuss geht es bei den Deutschen Meisterschaften der Schülermannschaften (bis 14 Jahre) in Darmstadt-Arheilgen um den Titel. Ab morgen werden in zehn Gewichtsklassen, abwechselnd im freien und im griechisch-römischen Stil, die Sieger gekürt. Im vergangenen hatte das Neusser Team unter 21 teilnehmenden Vereinen überraschend den vierten Rang belegt, die beste Platzierung bei Deutschen Meisterschaften bislang. mehr

Kreis Wesel

Kita-Beiträge: Das ändert sich

Mit der Änderung des Kinderbildungsgesetzes ist auf die Elternbeiträge für ein jüngeres Geschwisterkind verzichtet worden, das sich gleichzeitig mit einem Kind im beitragsfreien Jahr in Tagesbetreuung befindet. Durch die Änderung entstehen dem Kreis pro Jahr Einnahmeausfälle in Höhe von 250 000 Euro. Der Kreistag hat nun beschlossen, die freiwillige Leistung des Kreisjugendamtes anzupassen. Laut der ab 1. August 2015 geltenden Satzung ist für das zweite Geschwisterkind ein reduzierter Betrag von 25 Prozent zu entrichten. mehr

Lokalsport

Reiter eröffnen die "grüne Saison"

Der Pony-Reit- und Fahrclub Krefeld eröffnet auf der Anlage an der Siempelkampstraße am Wochenende (25./26. April) schon sehr früh die Freiluftsaison, wenn in anderen Orten noch Hallenturniere laufen. Mit dem Einstieg in die "grüne Saison" kann sich das Nennungsergebnis beim PRFC Krefeld wie im Vorjahr - knapp 1000 Startplätze von etwa 400 Teilnehmern - sehen lassen. Die Dressur der Klasse A am Samstag um 8.30 Uhr kommt gut an und wird in zwei Abteilungen nach dem Alter der Teilnehmer ausgeritten. In zwei Abteilungen laufen auch am Sonntag das A**-Springen um 10. mehr

Wifo-Fotowettbewerb

Leni Wardemann ist die Siegerin

Beim 2. Reeser Energietag des Wirtschaftsforums wurde Leni Wardemann aus Emmerich zur Siegerin des Fotowettbewerbs gekürt. Dessen Thema lautete "Energiewende". Die Fotografin überzeugte die Jury mit der Darstellung des geplanten Schnellen Brüters in Kalkar, der zum Freizeitpark Kernie umgewidmet wurde. Auf dem Foto ist neben dem Kühlturm ein Windrad zu sehen. Sie konnte ihren Gewinn nicht persönlich aus der Hand von Bürgermeister Christoph Gerwers entgegennehmen: eine Segway-Tour für zwei Personen sowie einen Geschenkgutscheinvon Borgers. mehr

Total Lokal

Komme sofort

Irgendwo in einem Supermarkt in den Tiefen des Kreises Viersen: Es scheint ein ganz normaler Besuch zu werden. Den Einkaufszettel in der Hand geht es zielgerichtet zu den verschiedenen mehr oder weniger dringend benötigten Artikeln. Als sehr erfreulich erweist es sich, dass alle Waren an ihrer Planstelle sind und alsbald im Einkaufswagen landen. Dann der Weg zur Kasse. Keine Schlange, aber auch keine Kassiererin. Die packt einen Gang weiter Sachen ein und ruft: "Komme sofort!". In dem Moment ist klar: Lass alle Hoffnung fahren, das kann dauern. hd mehr

Total Lokal

Bauarbeiten in der Innenstadt

Die Arbeiten in der Mettmanner Innenstadt gehen voran. Unternehmen verlegen und erneuern Leitungen. Bauarbeiter und Passanten sowie Autofahrer kommen sich dabei näher. So hatten zwei Busfahrer, die Schüler der Katholischen Grundschule von A nach B bringen, gestern dicke Probleme, an der Baustelle Ecke Bismarckstraße mit ihren Wagen die Kurve zu kriegen. Das Absperrgitter der Baugrube musste versetzt werden und ein Arbeiter lotste die Busfahrer durch die Engstelle. mehr

Total Lokal

Das Ende der Kindertage

Es geht alles viel zu schnell. Das Ende der Kindertage ist eingeläutet, dabei ist die Tochter noch nicht einmal im Teenageralter. Wenn die Mutter den Nachwuchs zum Training fährt, gibt es keinen Abschiedskuss mehr, keinen sichtbaren Trennungsschmerz. Dabei scheinen die Abschiedsszenen im Kindergarten erst gestern gewesen zu sein. Auch verkündete der Nachwuchs, dass Pferde und Hello Kitty so gar nicht mehr gehen. Wo ist das Kind hin? Gleitet das Mädchen stufenlos in die Pubertät ab? Muss die Mutter beim Betreten der Wohnung kühlschrankräubernde fast Erwachsene erwarten? mehr

Moers

Moers feiert den 1. Mai in der Festivalhalle

Zeynep Bicici vom Bundesvorstand der IG Bauen, Agrar, Umwelt steht an der Spitze der Rednerliste der Veranstaltung zum 1. Mai. Anders als in den vergangenen Jahren findet die Veranstaltung nicht mehr in der Eurotec-Lohnhalle, sondern in der geräumigeren Festivalhalle am Solimare statt. Das Spielmobil der Stadt Moers mit Hüpfburg und ähnlichen Lustbarkeiten steht für den Anspruch des DGB, den 1. Mai zu einem Tag für Familien machen zu wollen. Zu dem Motto "Die Zukunft der Arbeit gestalten wir" redet am Freitag in einer Woche um 11 Uhr als erster Arnold Stecheisen vom DGB-Ortsverband Moers. Ihm folgt um 11.15 Uhr der Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer und um 11.45 Uhr Gudrun Matta vom Personalrat der Stadt Moers. mehr

Moers

Lungentest und Chefarztvorträge

Lunge, Leber, Haut und Hüfte: volles Programm für die Gesundheitsmesse MediFilia. Mit einem eigenen Messestand präsentiert sich am Samstag, 25. April, das Krankenhaus Bethanien auf der Moerser Gesundheitsmesse im Enni-Sportpark Rheinkamp. Am Bethanien-Stand direkt links vom Eingang in die Messehalle führt das Team der Lungenklinik von 10 bis 17 Uhr kostenlose Lungenfunktionstests durch. Außerdem präsentiert sich von 12 bis 15 Uhr das Lymphnetzwerk Linker Niederrhein mit der gefäßchirurgischen Oberärztin Dr. Meike Finkenrath. mehr

Dinslaken

Wie aus Kita-Kindern Buchautoren werden

"Erbengel", so heißt das Erstlingswerk von Tanja Kruber. Geboren in Hagen, lebt sie seit ihrem dritten Lebensjahr in Dinslaken. Bereits während ihrer Kindergartenzeit in der Kita Heilig Blut stellte Kruber ihre Fähigkeit zu fantastischen Gedanken unter Beweis. In ihrem Buch greift sie das klassische Fantasy-Thema auf, aber an einigen Stellen überraschend neu interpretiert. Der flüssige Erzählstil war keine Glückssache. Bereits vor über 25 Jahren hat die Kinertagesstätte von Heilig Blut sehr viel Wert darauf gelegt, die Talente der Kinder zu erkennen und zu fördern. Eine große Büchersammlung, Verkleidungskisten und die Möglichkeit zum Theaterspielen wurden dabei schon damals von den Erzieherinnen durch Geschichten und Rollenspiele für die Kinder interessant gemacht. mehr

Dancefloor

"Spring Edition" im Walzwerk

Die Jungs der Housecantina bitten zur Party. Housecantina "Spring Edition" heißt es am Samstag, 2. Mai, ab 22 Uhr im Walzwerk an der Thyssenstraße. Auf dem Housefloor legen Sebastian La Vida, Mark Cyris, Krille und Le Ben auf, auf dem EDM-Floor sorgen Ra Lee, E.B.O. und Tim für gute Stimmung an den Reglern. Die Karten für Freunde elektronischern Musik sind im Vorverkauf für sechs Euro in der KuKa, im Ulcus und den Fitnessstudios von Life Fit erhältlich. Abendkasse: acht Euro, Mindestverzehr fünf Euro. mehr

Rock

"Free Bears" im Yukon Saloon

Mit einer Mischung aus Rock'n'Roll und Country will die Band "Free Bears" die Besucher am Samstag, 25. April, im Yukon Saloon, Lanterstraße 46, unterhalten. Die Formation feiert ihr 20-jähriges Bestehen. Im Programm der Gruppe gibt es einige selten gecoverte Songs wie David Dundas "Jeans on" oder "Rock 'n' Roll is king" vom Electric Light Orchester. Es ist nicht Country, es ist nicht Rock 'n' Roll, sondern eine Mixtur aus beidem, mit vielen bunten Spielarten anderer Stile kombiniert: Americana. mehr

VErlosung

PuppenflüstererTomkins kommt

"Der Puppenflüsterer" kommt nach Dinslaken. Am Freitag, 24. April, ab 20 Uhr lässt Benjamin Tomkins (Foto: Daniela Vagt) in der Kathrin-Türks-Halle die Puppen sprechen. Mit perfekter Technik, großer Leidenschaft, scharfer Beobachtungsgabe und seinem ganz eigenen Humor präsentiert Tomkins ein urkomisches und auch poetisches Bühnenprogramm, das mit Ironie und Wortwitz das Publikum in seinen Bann zieht. Tomkins überzeugt - Egal, ob er mit seinen liebevoll gestalteten Bühnenpartnern absurd komische Dialoge entspinnt, musikalisch am Klavier oder aber ganz ohne Puppen seine Gedanken hörbar schweifen lässt. Seit der Kabarettist sein Talent als Bauchredner entdeckt hat, lacht die Nation über die "Fliege Hildegard", den "alten alten Sack" und die anderen urkomischen Viecher, mit denen er sein Programm zwischen scharfer Beobachtung, pointiertem Witz und poetischen Momenten gestaltet. Allein in den letzten beiden Jahren hat Benjamin Tomkins sechs große Satire-Preise, darunter den Prix Pantheon - WDR Online-Preis 2014 einheimsen können. Sein Motto und Titel des Programms: "...früher war ich schizophren, aber jetzt sind wir wieder ok". Tickets kosten 21,65 Euro. mehr

Moers

Jazz-Award für das Moers Festival

Das Moers Festival ist Gewinner des "Award for Adventurous Programming". Vergeben wird der Preis vom Europe Jazz Network (EJN). EJN ist der europaweite Verbund aus Produzenten, Veranstaltern und unterstützenden Organisationen im Bereich der kreativen Musik, des zeitgenössischen Jazz und der Improvisierten Musik. Er zeichnet jedes Jahr einen europäischen Veranstalter aus, dem es gelingt, beispielhaft für die Ziele des EJN ein mit Weitblick und Können gestaltetes und für das Publikum faszinierendes Musikprogramm anzubieten. "Es ist eine große Ehre für uns, den EJN Award zu bekommen, die größte Anerkennung, die ein europäisches Musikfestival erlangen kann", sagt Reiner Milchalke, künstlerischer Leiter des Moers Festivals. mehr

Oldtimer

Schönheiten auf vier Rädern

Der Clever-Oldtimer-Club (COC) veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Land-Golf-Club Schloss Moyland am Sonntag, 26. April, seine 29. Ausfahrt für historische Fahrzeuge. Zur ersten Saison-Ausfahrt treffen sich die Teilnehmer mit ihren historischen Fahrzeugen ab 8 Uhr zu einem gemeinsamen Frühstück im Clubhaus des Land-Golf-Club an der Moyländer Allee 1 in der Gemeinde Bedburg-Hau. Gegen 10 Uhr geht's auf zur ersten Teilstrecke der Ausfahrt. Um 15 Uhr erfolgt die zweite Tour. mehr

Wesel

Altana setzt in Zukunft verstärkt auf USA-Geschäft

Altana will sein Geschäft in den USA in den kommenden Jahren weiter ausbauen. "Wir haben Luft nach oben insbesondere in den USA", sagte Vorstandschef Matthias Wolfgruber auf einer Chemie-Branchenkonferenz in Düsseldorf. "Mein Glauben in diesen Markt ist ungebrochen." Dazu trügen das dort erwartete Wachstum für die Chemiebranche von gut drei Prozent sowie niedrige Energie- und Rohstoffkosten bei. Das derzeitige Marktumfeld sei "ausgesprochen attraktiv" für Investitionen und Akquisitionen, erklärte Wolfgruber. mehr

Dinslaken

Am Samstag wird es auf der A40 wieder einspurig

Auf der A40 im Bereich der Anschlussstelle Duisburg-Kaiserberg sperrt Straßen.NRW am kommenden Samstag, 25. April, von 7 Uhr bis 20 Uhr den jeweils rechten Fahrstreifen. Auf der Raffelbergbrücke werden dann in beiden Fahrtrichtungen so genannte transportable Schutzwände auf der Standspur aufgestellt, um die Brücke in den kommenden Wochen zu entlasten. Der Verkehr fließt am Samstag in beiden Richtungen auf jeweils nur einer Spur. Mit Verkehrsbehinderungen sei zu rechnen, teilte der Landesbetrieb mit. mehr

Niederberg

Klinikum: Neue Anlaufstelle für 13 Selbsthilfegruppen

"Es geht uns nicht darum, Patienten zu werben, sondern darum, den Kümmerern in den Selbsthilfegruppen eine Anlaufstelle zu bieten. Und deren Mitgliedern auch." So beschreibt Astrid Gesang, Geschäftsführerin des Klinikums Niederberg, ein Projekt, das mit den Jahren gewachsen ist und für das jetzt neue Perspektiven geschaffen wurden: Im Noldehaus, an der Noldestraße 7, in Velbert gibt es jetzt im zweiten Stock eine Beratungsstelle und einen Treffpunkt für alle, die Selbsthilfegruppen angehören. Der bisher angebotene Raum im Klinikum bleibt zusätzlich erhalten. Aber man wollte eine gut erreichbare Dependance auch mit dem Hintergedanken, dass die Adresse "Klinikum Niederberg" doch eine (unerwünschte) Barriere für Interessenten darstellen könnte. mehr

Dinslaken

Kita-Beiträge: Das ändert sich

Wesel (RP) Mit der Änderung des Kinderbildungsgesetzes ist auf die Elternbeiträge für ein jüngeres Geschwisterkind verzichtet worden, das sich gleichzeitig mit einem Kind im beitragsfreien Jahr in Tagesbetreuung befindet. Durch die Änderung entstehen dem Kreis pro Jahr Einnahmeausfälle in Höhe von 250 000 Euro. Der Kreistag hat nun beschlossen, die freiwillige Leistung des Kreisjugendamtes anzupassen. Laut der ab 1. August 2015 geltenden Satzung ist für das zweite Geschwisterkind ein reduzierter Betrag von 25 Prozent zu entrichten. Weitere Geschwister können Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege nach wie vor kostenfrei nutzen. mehr

Langenfeld

Chöre führen musikalisch durch die Spätromantik

Eine musikalische Zeitreise in die Spätromantik unternehmen am Sonntag, 26. April, das Chorensemble Ad Libitum und das Orchester Concerto Langenfeld in der Kirche St. Josef, Solinger Straße. Mit Kompositionen von Gabriel Fauré und Peter Tschaikowsky werden Werke vorgestellt, die in ihrer Zeit kaum dem entsprachen, was allgemein für richtig und angebracht gehalten wurde. Die Werke werden in St. Josef von einem sehr kleinen Chor vorgetragen; das Ensemble Ad Libitum besteht aus nur 16 Sängern. Das wesentlich größer besetzte Orchester Concerto Langenfeld stellt anschließend ausschließlich Werke des sensiblen und innerlich zerrissenen Peter Tschaikowsky vor und spielt Sätze aus den beiden Suiten "Schwanensee" und "Nussknacker". Den Höhepunkt und Abschluss des Konzerts bildet das berühmte "Halleluja" aus Händels Messias. Kantor Matthias Krella, musikalischer Leiter von Ad Libitum, wird in den kammermusikalisch besetzten Chor wechseln und die Gesamtleitung dem neuen Dirigenten des Orchesters Concerto Langenfeld, Hossein Pishkar, überlassen, der seit Januar die Orchesterproben leitet. mehr

Leverkusen

Neue Gesetze rauben Schuldnerberatung die Zeit

Herr X versuchte nach der Rückkehr vom Auslandseinsatz in der Bundeswehr den Schritt in die Selbstständigkeit, was allerdings schief ging. Er hätte eigentlich eine Therapie gebraucht, um seine Erlebnisse in Afghanistan zu verarbeiten. Zum beruflichen Misserfolg kam der private: Die Beziehung ging in die Brüche. Als Herr X seine Schulden nicht mehr überblicken konnte, suchte er Hilfe bei der Entschuldungshilfe des Sozialdienstes katholischer Männer (SKM), der diesen Dienst neben Awo und Diakonischem Werk in Leverkusen anbietet. Michael Zeihen vom SKM schilderte diesen Fall vor dem Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Senioren, um zu verdeutlichen, dass Schuldnerberatung mehr umfasst als nur Hilfe beim Ausfüllen von Formularen, Verhindern von Kontopfändungen oder Stromsperre. mehr

Jüchen/Korschenbroich

Ausbauplan für schnelles Internet via Glasfaser steht

Die "Deutsche Glasfaser" hat gestern Abend ihre Pläne für den Netzausbau in Jüchen, Korschenbroich und Grevenbroich offiziell vorgestellt. Dabei warben Vertreter des Unternehmens bei einem Treffen mit Bürgermeistern, Wirtschaftsförderern und Multiplikatoren für das Großprojekt. In mehreren Schritten soll ein Glasfasernetz für schnelles Internet gebaut werden. In Jüchen sind Hochneukirch, Neu-Otzenrath, Hackhausen, Jüchen, Kelzenberg, Schaan und Bedburdyck als erste Ausbaugebiete vorgesehen. In Korschenbroich stehen Drölsholz, Epsendorf, Glehn, Lüttenglehn, Rubbelrath, Steinforth und Scherfhausen auf der Liste. mehr

Leverkusen

Kölner Fans testen die Polizei

Dienstag, 20 Uhr: Der Polizei werden zehn Fahrzeuge mit Kölner Kennzeichen unter der Stelzenautobahn an der BayArena gemeldet. Die Polizei kann nichts Verdächtiges feststellen. 20.23 Uhr: Ein Anrufer bei der Polizei berichtet von rund 100 Personen am Stadion. Die Polizei fährt hin, die Beamten treffen in der Görresstraße "rund 50 Personen, die gesittet die Straßen entlanggehen" an. Einige wurde kontrolliert. Die Polizei stellt keine Auffälligkeiten fest. mehr

Korschenbroich

Rhein-Kreis Neuss würdigt seinen Vize-Landrat Klose

Den weitesten Weg hatte Lutz von Pufendorf (73) auf sich genommen. Der ehemalige Kreis-Dezernent, der später als Staatssekretär im Berliner Senat Karriere machte, reiste aus der Hauptstadt an, um Hans-Ulrich Klose zu gratulieren. So geriet der Empfang, den der Kreis gestern in Grevenbroich zur Vollendung des 80. Lebensjahres für seinen Vize-Landrat gab, zum Treffen der Wegbegleiter und Zeitzeugen aus einem langen politischen Leben. Die Riege der Urgesteine führten die ehemaligen Landtagsabgeordneten Peter Giesen (93) und Heinz-Günther Hüsch (86) an. mehr

Leverkusen

Gesichter und Abstraktes auf Leinwand

Montags wird gemalt. Da sind möglichst alle fünf Frauen nach Feierabend in der Ateliergemeinschaft etage 3, um mit Farbe und Pinsel zu arbeiten und sich auszutauschen. Darüber hinaus malt jede, wann es möglich ist. Viel zu tun gibt es vor allen Dingen, wenn die Kunstnacht ansteht, an der sie regelmäßig teilnehmen, oder vor einer gemeinsamen Ausstellung wie der bei der Awo. Ab morgen, 24. April, zeigen sie ihre Arbeiten im Haupthaus des Awo-Familienseminars und in der alten Töpferei am Berliner Platz. mehr

Düsseldorf

Düsseldorfer Autor Clemens-Peter Bösken gestorben

Er hat sich ausgekannt in seiner Stadt, in ihrer Geschichte und mit ihren Verbrechern. Als Amtsrichter war Clemens-Peter Bösken gewissermaßen nichts Menschliches fremd, und gerade das hat ihn zu einem guten Geschichtenerzähler gemacht. Nach seiner Pensionierung hatte er sich ganz aufs Schreiben konzentriert. Dabei verband der gebürtige Düsseldorfer seine Steckenpferde Kriminalliteratur und die Geschichte seiner Heimatstadt zu spannenden Romanen und historisch genauen Berichten. mehr

Vortrag

Expertin spricht über Jugend und Dschihad

"Jugendliche auf dem Weg in den Dschihad" - der Frage nach dem "Warum" geht Lamya Kaddor in ihrem Buch "Zum Töten bereit. Warum deutsche Jugendliche in den Dschihad ziehen" nach. Kaddor ist muslimische Religionspädagogin und Islamwissenschaftlerin. Ihr heutiger Vortrag ist Teil einer Reihe, die von der Abteilung für Bildungsforschung und Bildungsmanagement der Universität Düsseldorf und dem Haus der Universität Düsseldorf ins Leben gerufen wurde. mehr

Ausstellung

Elf Künstler aus Frankfurt im BBK

Im BBK Kunstforum stellen ab heute elf Künstler aus Frankfurt Bilder, Fotografien, Objekte und Installationen aus. Das alle verbindende Thema: "Fluss auf, Fluss ab". Das Wasser der Flüsse soll als Motor der Ausstellung dienen. Ein offener Dialog der künstlerischen Prozesse aller Beteiligten bildet die Grundlage für dieses Projekt. Die Kunsthistorikerin Angelika Hille-Sandvoss wird bei der Vernissage eine Einführung halten.Im Foto: die Skulptur "Hausboot" von Christa Steinmetz. mehr

Konzert

Joscho Stephan bei "Sounds of Jazz"

In der Reihe "Sounds of Jazz" ist heute der Gitarrist Joscho Stephan (Foto) zu Gast in der Johanneskirche. Stephan trat bereits im vergangenen Jahr bei den "Sounds of Jazz" im Künstlerkeller des Malkastens auf. Sein virtuoses Spiel im Stil von Django Reinhardt und seine Bühnenpräsenz sind immer ein Konzertbesuch wert. Mit ihm im Bachsaal spielen Hardy Döhrn, Wolf Doldinger, Tom Lorenz, Michael Weiss, Rolf Drese und Wolfgang Engelbertz. Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro. mehr

Hilden

Schützen ermittelten ihre Bezirksmajestäten

Äußerst knapp, mit einem Ring Vorsprung, sicherte sich Stefan Brenger von der St. Augustinus Schützenbruderschaft Eller/Reisholz den Titel als Bezirkskönig des Bezirksverbandes Düsseldorf-Süd im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Auf dem Schießstand in Düsseldorf-Benrath setzte sich die neue Majestät mit 29 von 30 Ringen gegen fünf Konkurrenten durch und vertritt den Bezirk im September in Büttgen beim Schießen auf den Bundeskönig. Mit einem Ring weniger landete Manfred Neumann von der St. Hubertus Bruderschaft Unterbach auf dem zweiten Platz. 18 Ringe reichte Jochen Klauth von der St. Antonius Bruderschaft Hassels um Dritter zu werden. mehr

Theater

Der weiße Sport auf der Theaterbühne

Tennis, der weiße Sport. Wer mitspielt, hat es geschafft und gehört zu "denen da oben". Felix ist einer der wenigen, der dank staatlicher Förderung auf diesen Aufstieg hofft. Doch für alle reicht es nicht, seine sechs Brüder müssen zuhause in elenden Verhältnissen leben. Und jetzt? Darf Felix wirklich dazugehören? Ist seine Kleidung die richtige? Kennt er die Regeln? Die Autorin Anne Lepper schießt in ihrem Stück "La Chemise Lacoste" Sätze wie Tennisbälle in den Raum. mehr

Kabarett

Lustige Tipps für Leben, Lust, Liebe

Heute steht im Kurhaus im Volksgarten eine echte Ruhrpott-Diva auf der Bühne: La Signora gilt als eine der Besten ihres Fachs. Die Sängerin und Komikerin vereint in sich den Fleiß einer deutschen Hausfrau aus Duisburg und die Leidenschaft einer singenden Italienerin. Sie kommt zumeist mit Tipps für Leben, Lust und Liebe. Auch mit ihrem dritten Programm "Träume und Tabletten" rockt die "Femme Brachial" garantiert die Hütte. Vorsicht: Hoher Spaßfaktor! mehr

Hilden

Infoveranstaltung Lotsen im Quartier

Im Bürgerhaus gibt es heute von 10 bis 12 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Nachbarschaftsprojekt "Lotsen im Quartier", zu der alle Interessierten eingeladen sind. Die Stadt Hilden sucht in Kooperation mit dem Awo-Ortsverein, dem Diakonischen Werk und der Katholischen Kirchengemeinde St. Jacobus Bürger, die sich für ihr Wohnviertel stark machen. Die Lotsen sollen dabei helfen, Hilfe zu finden: das richtige Amt, die zuständige Institution, die passende Kinderbetreuung oder den nächsten Supermarkt mit Lieferservice. Auf diese Arbeit vorbereitet werden die Ehrenamtler in einer kostenfreien Fortbildung. Eine Woche lang lernen sie die Nachbarschaftszentren, seniorengerechte Angebote und wichtige Ansprechpartner kennen. Sie erkunden lokale Einrichtungen und werden zum Beispiel in Gesprächsführung geschult. mehr

Hilden

Sparkasse und städtische Seniorenheime kooperieren

Die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert und die Gemeinnützigen Seniorendienste "Stadt Hilden" GmbH sind eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Kooperation eingegangen. In Zukunft können sich die 130 Hildener Mitarbeiter der Sparkasse HRV von Seniorendienste-Mitarbeiterin Claudia Meves in Sachen Pflege von Angehörigen kostenlos beraten lassen. Gestern haben der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Jörg Buschmann, und der Geschäftsführer der Gemeinnützigen Seniorendienste "Stadt Hilden" GmbH, Holger Reinders, einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. mehr

Hilden

Musikschule geht raus - und bietet Freitag und Samstag viele Aktionen

Die Musikschule Hilden lädt zu verschiedenen Veranstaltungen ein. Am Freitagabend, 24. April, 18 Uhr, findet im Heinrich-Strangmeier-Saal in der Musikschule, Gerresheimer Straße 20, ein kleines Konzert statt. Es werden Instrumente aus den Fachbereichen Tasten-, Streich-, Blas- Zupf-, Schlaginstrumenten zu hören sein. Musizieren werden Erwachsenenschüler aus dem Rock-Pop-Bereich. Im Anschluss stehen die Fachlehrer zur Beratung zu Verfügung. "Das Angebot richtet sich an junge Erwachsene, 50-Plus und Un-Ruheständler, die schon immer einmal ein Instrument erlernen oder alte Kenntnisse auffrischen wollten", sagt Thomas Volkenstein, stellvertretender Leiter der Schule. mehr

Hilden

Auf den Spuren von Lucas Cranach

Die evangelische Erwachsenenbildung Hilden plant eine fünftägige Studienfahrt vom 5. bis 9.0ktober auf den Spuren des großen deutschen Renaissancemalers Lucas Cranach. Neben Albrecht Dürer (1471-1528) war er der herausragende Maler der deutschen Renaissance. Besucht werden Erfurt und Weimar, wo Cranach d. Ä. seine letzten Lebensjahre verbrachte und wo sich auch sein Grab befindet. Neustadt an der Orla und Dessau-Rosslau sind weitere Etappen, die Werke von Cranach bewahren beziehungsweise Sonderausstellungen zeigen. mehr

Leverkusen

Europaring war zu glatt: Stadt muss Asphalt erneuern

Die Stadt muss am Europaring im Bereich Smidt den relativ guten Asphalt austauschen, weil er einfach gefährlich glatt war. Dies hatten Messungen ergeben, berichtete der ehemalige Ratsherr Uwe Becker unserer Redaktion. Der Opladener hatte mehrfach auf Unfälle in dem Bereich hingewiesen, die sich offenbar wegen der unzureichenden Belaggriffigkeit ereignet hatten. Die Technischen Betriebe (TBL) ließen Prüfungen durchführen, die den Verdacht des Opladener Politikers bestätigten, wie Becker von der TBL erfuhr. mehr

Gymnasium

Erfolgreiches Schulkonzert zugunsten des Volksvereins

Schulleiter Uwe Roscheck konnte sich freuen: Geschäftsführer Hermann-Josef Kronen nahm für den Volksverein Mönchengladbach die stolze Summe von über 1300 Euro € in Empfang. Zum 18. Mal hatte das traditionelle Weihnachtssingen für den Volksverein im beteiligt, zudem stattgefunden. Bei diesem offenen Singen sind alle Ensembles der Schule beteiligt; Klassengemeinschaften treten bei der Gelegenheit gemeinsam auf und auch das Publikum beteiligt sich aktiv. Die Vertreterinnen der Fachschaft Musik, Christine Reyer mit ihren Klassen, Katharina Storck mit dem GyKo-Orchester und Regine Saus mit den Chören der Schule waren begeistert, mit dem gemeinsamen Musizieren zur Advents- und Weihnachtszeit den bisher höchsten Betrag beitragen zu können. mehr

Kulturbahnhof

Martin Lersch kommt ins Museumscafé

Noch bis zum 24. Mai zeigt Martin Lersch seine Kunstwerke im Korschenbroicher Kulturbahnhof. Der Mönchengladbacher Maler geht orientiert sich bei der Motivsuche an bereits bestehender Kunst. Am Sonntag. 26. April, ist er vor Ort. Ab 15 Uhr führt er die Besucher durch die Ausstellung "I'aime pictures malen" und erzählt über seine Arbeit. Im Anschluss an die Einführung steht er für Fragen zur Verfügung. Der Bahnhof mit Museumscafé ist am Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. (-wi) mehr

Düsseldorf

Germanwings bei Marathon nur verborgener Sponsor

Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine vor vier Wochen gehen die Fluggesellschaft und ihre Konzernmutter Lufthansa nicht zur Tagesordnung über. Das zeigt sich beim Marathon am Wochenende und auch bei der Jazz Rally, die am Pfingstwochenende stattfindet. Bei beiden Veranstaltungen sind die Airlines Sponsoren, treten aber öffentlich nicht in Erscheinung. "Es gehört für uns zur Trauerphase, dass wir jetzt erst einmal still sind", sagt Lufthansa-Sprecher Florian Gränzdörffer. Bilder glücklicher Gewinner oder Partyfotos passten derzeit nicht zu den Unternehmen. mehr

Dormagen

Spielplätze: Schaukeln wegen Sicherheitsmängeln abgebaut

Sechs Doppelschaukeln auf öffentlichen Spielplätzen im Stadtgebiet müssen ersetzt werden. Das teilte der Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt, Klaus Güdelhöfer, jetzt auf Facebook mit. Der Grund: Bei den wöchentlichen Kontrollen durch die Technischen Betriebe wurden an den Geräten entlang der Schweißnähte Risse festgestellt, die deren Sicherheit in Frage stellen. Insgesamt wurden zehn baugleiche Geräte überprüft, die sechs sofort stillgelegt. mehr

Leichlingen

Leichlinger Schulen beim Bonn-Marathon erfolgreich

Sowohl das Leichlinger Gymnasium als auch die Realschule an der Wupper haben jetzt beim Bonn-Marathon Erfolge gefeiert: Die Schüler des Gymnasiums unter Leitung von Silke Vogel und Corinna Krause gingen in drei Staffeln an den Start und zeigten sich mit einem dritten (3:13:32), einem fünften (3:25:04) und einem 14. Platz (3:31:06) in den jeweiligen Altersklassen bei 218 startenden Schulstaffelmannschaften am Ende sehr zufrieden. mehr

Neuss

Kinder verfolgen das Leben ihres indischen Patenkindes

Wie schwer es arme Kinder in Indien haben können, erfuhren jüngst die Jungen und Mädchen der Martin-Luther-Schule. Die deutsche Ärztin Hella Mundhra, Gründerin und Initiatorin des 1983 gegründeten Hilfsprojekts "Shishu Mandir" im indischen Bangalore, berichtete über die Arbeit des Vereins, der sich um vernachlässigte Kinder aus den Slums der Großstadt und den umliegenden Dörfern kümmert. In der Aula der Luther-Schule zeigte Mundhra einen Film über das Leben von gleichaltrigen Kindern in Indien. mehr

Morje

Comeback auf dem Fußballplatz

Neulich war ich mal wieder beim Fußballtraining. Nach einer Ewigkeit. Nun stand ich da also im Dress meines Lieblingsvereins VfL Bochum (bitte keine Häme!). Das Training war super. Endlich wieder einen Ball am Fuß. Wie mir das gefehlt hat. Ich war direkt wieder der Alter. Enge Ballführung, hervorragende Ballannahme, tolles Auge für die jeweilige Spielsituation, ständig in Bewegung. Ich war zu meiner eigenen Überraschung in der Form meines Lebens - trotz der langen Pause. Ich bin ja mit 28 schließlich auch im besten Fußballeralter. mehr

Neuss

Dem städtischen Jugendamt gehen die Sozialarbeiter aus

Für die nächsten fünf Jahre rechnet das Jugendamt damit, dass 30 bis 40 seiner jetzigen Mitarbeiter ihre Arbeitsstelle ganz oder vorübergehend verlassen, weil sie in Rente oder in Elternzeit gehen. Das wäre ein Drittel bis ein Viertel der derzeit etwa 120 Mitarbeiter. "Teilweise gehen ganze Teams zeitgleich in Ruhestand", berichtet Markus Hübner, der Leiter des Jugendamtes. Darauf müsse sich die Behörde vorbereiten. Das Problem: Es herrsche schon jetzt ein Fachkräftemangel. "Und er wird weiter zunehmen, wenn die Fachhochschulen und Hochschulen die Zahl ihrer Studienplätze nicht deutlich erhöhen", sagt Hübner. mehr

Grevenbroich

"Deutsche Glasfaser" stellt Ausbauplan für schnelles Internet vor

Die "Deutsche Glasfaser" hat gestern Abend ihre Pläne für den Netzausbau in Grevenbroich, Korschenbroich und Jüchen offiziell vorgestellt. In Kapellen warben Vertreter des Unternehmens bei einem Treffen mit Bürgermeistern, Wirtschaftsförderern und Multiplikatoren für das Großprojekt. In mehreren Schritten soll in den drei Kommunen ein Glasfasernetz für schnelles Internet gebaut werden. Als erste Orte sind in Grevenbroich Hemmerden, Kapellen, Neubrück, Mühlrath, Münchrath sowie Hülchrath und Neukirchen vorgesehen. mehr

Kjg Sankt Josef

Kinder und Jugendliche pflegen verwahrloste Gräber

Unter dem Motto "Wir machen unsere Gräber schöner" pflegte die Katholische junge Gemeinde (KjG) der Further Pfarre Sankt Josef im Rahmen ihrer jährlichen "7,2-Stunden-Aktion" verwahrloste Gräber auf dem Weißenberger Friedhof. Dabei verschönerten die rund 30 Kinder samt ihrer Leiter insgesamt 30 Gräber. Nach dem abschließenden Grillen auf der Pfarrwiese von Sankt Josef zog Hauptverantwortlicher Tobias Kinna ein rundum positives Fazit. "Die Aktion hat super funktioniert", resümierte der KjGler, der das Projekt zusammen mit Florian Kowallik organisiert hat. "Alles, was geplant war, haben wir geschafft." mehr

Grenadierkorps Grimlinghausen

Marc Halm als Grenadiersieger inthronisiert

Das Grenadierkorps Grimlinghausen nutzte den Rahmen des Grenadierfestes, um Marc Halm als neuen Grenadiersieger zu krönen und Christian Korbmacher jr. in seinem Amt als Junggrenadiersieger zu installieren. Das vollzog sich im Reuterhof im Beisein von Schützenkönig Andreas Seiler. Der erhielt - ebenso wie Major Markus Hansen - die goldene Ehrennadel des Korps. Hansen hatte im Herbst die Nachfolge des langjährigen Majors Jürgen Fuchs angetreten, der nun zum Ehrenmajor ernannt wurde. mehr

Heerdt

Kulinarische Weltreise an Heerdter Grundschule

Aufgeregte, umherlaufende Grundschüler auf den Gängen, die sich von ihren Eltern nicht bändigen lassen wollen - oder am besten: erst gar nicht finden lassen wollen. Auf dem Schulhof das umgekehrte Bild: kleine Geschwisterkinder im Getümmel, auf der Suche nach Mama und Papa. Kein Zweifel, das muss ein Schulfest sein. Im Rahmen ihrer Projektwoche zum Thema "Eine Reise um die Welt" lud die Heinrich-Heine-Schule in Heerdt zum großen Schulfest. mehr

Neuss

Forschungsprojekt warnt vor Verkehrsinfarkt

Die Häfen in der Region Rhein und Maas müssen besser zusammenarbeiten, um die wachsenden Frachtmengen, die von den Seehäfen kommen, aufnehmen zu können. Das ist zentrales Ergebnis des HARRM-Forschungsprojektes der Hochschule Neuss und der Fontys Hogeschool Venlo, das gestern bei einer Abschlussveranstaltung vor etwa 100 Gästen in der Neusser Pegelbar vorgestellt wurde. "Die Herausforderung ist, dafür zu sorgen, dass es nicht zu Verkehrsinfarkten kommt", sagte Stephan Satijn, Beigeordneter für Wirtschaft in der Gemeinde Venlo. "Wir müssen grenzübergreifend eine Agenda 2030 ausarbeiten, um unsere Ziele festzulegen." mehr

Neuss

Neuss feiert doppeltes Partnerschaftsjubiläum

Wenn Anna Nasybulina am Sonntag wieder Richtung Pskow reist, wird die Presseamtschefin der russischen Partnerstadt Neuigkeiten für die Medien in ihrer Region im Gepäck haben. Denn bei der kurzen Stippvisite in Westeuropa wird die Delegation um Stadtpräsident Iwan Zezerski nicht nur den Partnerschaftsvertrag mit dem niederländischen Nijmegen verlängern, sondern vor allem ein Jubiläum feiern - das sogar ein Doppeljubiläum ist. Mit einem Festakt am Samstag im Zeughaus blickt die Stadt auf eine 25-jährige Partnerschaft mit Pskow zurück. Gleichzeitig feiert sie das "Silberjubiläum" ihrer Partnerschaft mit dem kroatischen Rijeka. mehr

Wesel/Dorsten

Fahrer aus Wesel an tödlichem Unfall beteiligt

Bei einem tragischen Verkehrsunfall ist am späten Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr in Dorsten-Lembeck ein 75 Jahre alter Motorradfahrer aus Selm (Kreis Unna) ums Leben gekommen. Der Zweiradfahrer wollte an einer Kreuzung nach links abbiegen. Dabei übersah er nach Auskunft der Polizei den Wagen eines 37 Jahre alten Mannes aus Wesel. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Motorradfahrer so stark verletzt, dass er noch während der Erstversorgung durch einen Notarzt an der Unfallstelle verstarb. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 12 000 Euro. Die Unfallstelle musste längere Zeit gesperrt werden. mehr

Lokalsport

Am Samstag steigt ein Mutter-Tochter Duell in St. Tönis

Die Frauen der Turnerschaft St. Tönis freuen sich zum Abschluss der Saison noch einmal auf einen richtigen Kracher. Am Sonntag (16 Uhr, Corneliusfeld) kommt es zum Derby gegen den TV Aldekerk. Nicht nur die räumliche Nähe macht dieses Duell zu einem besonderes Spiel. Die Teams kennen sich untereinander gut und häufig wechseln Spielerinnen vom einen zum anderen Verein. Schon seit einigen Wochen ist bekannt, dass zwei Aldekerkerinnen in der kommenden Saison zur Turnerschaft wechseln: Sofia Bergmayer und Daria Komander. Grazyna Komander, Darias Mutter, trägt bekanntlich schon das Trikot der Blau-Weißen. mehr

Total Lokal

James Bond in Wesel auf der Spur

Eigentlich ist die Fast-Vierzigerin keine Prominenten-Jägerin. Aber was jetzt vor ihr herfuhr, war so offensichtlich, dass sie den Blick nicht davon losbekam. Laut Aufkleber gehörte das Auto James Bond, dem smartesten aller Geheimagenten "im Auftrag ihrer Majestät". Allerdings konnte sie leider nicht erkennen, ob nun Sean Connery, Roger Moore, Pierce Brosnan oder Daniel Craig am Steuer saß und durch Wesel fuhr, denn die Ampel drohte gerade, von Grün auf Dunkelgelb zu springen. Und so musste sich unsere Heldin richtig sputen und Gas geben. So ist das bei Verfolgungsjagden im richtigen Leben. bw mehr

Düsseldorf

Hotelchef soll 9000 Euro veruntreut haben

Als ehemaliger Chef eines Altstadt-Hotels musste ein Familienvater (40) gestern unter Betrugs- und Untreue-Verdacht vors Amtsgericht. Laut Anklage soll er Überweisungen von Hotelgästen durch Umbuchungen nicht an seinen Arbeitgeber abgeführt, sondern soll 9000 Euro auf das Konto einer Bekannten umgeleitet und von dort in die eigene Tasche gesteckt haben. Diese Vorwürfe will der Ex-Hotelier aber nicht auf sich sitzen lassen. Er gab zu, dass alle drei Rechnungsbeträge von Gästen damals nicht direkt auf das Hotelkonto eingezahlt wurden, sondern auf das Konto einer Frau. mehr

Düsseldorf

Stellplatzregelung soll bald einfacher werden

Nach dem Willen der Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP soll die Stadtverwaltung zügig eines der größten Hemmnisse für Investitionen in den Wohnungsbau beseitigen. Die Parteien wollen im Stadtrat in der nächsten Sitzung am 30. April beschließen, dass die Verwaltung bis zur Sommerpause eine Neufassung der Stellplatzregelung für Autos und Fahrräder erarbeitet. Diese soll es Investoren ermöglichen, bei Neubauten in vielen Fällen auf die bisher vorgeschriebenen Stellplätze zu verzichten und auf diese Weise die Kosten zu senken. mehr

Hamminkeln

Teddybären: Nächster Hilfstransport ist gestartet

Bereits zwei Wochen nach dem jüngsten Hilfstransport hatten die Teddybären wieder genug Spendengüter für die Flutopfer an der Save in Bosnien und Herzegowina gesammelt, um einen weiteren Lkw auf die Reise zu schicken. Vorsitzender Jürgen Kuran aus Ringenberg hatte bereits im Vorfeld des vorherigen Transportes Firmen und Nahrungsmittel-Hersteller angesprochen und erntete positive Resonanz. So spendete eine Firma aus Ronneburg bei Gera 37 Paletten Fertigsuppen und Getränke für Kinder, die eine Duisburger Spedition abholte. mehr

Kreis Mettmann

Stiftung zahlt Sport für Behinderte

Stillstand ist Rückschritt - erst recht im ehrenamtlichen Bereich. Dort sind Nachhaltigkeit und Engagement besonders gefragt. Und so will die Stiftung der Lebenshilfe, Kreisvereinigung Mettmann, mit neuen Aktionen und neuem Flyer durchstarten. Gutes tun und durchaus darüber reden - dies ist das Motto eines frisch aufgelegten Informationsblattes, das demnächst an öffentlichen Stellen erhältlich sein wird. Rund 240 Menschen leben in verschiedenen Wohnformen im gesamten Kreis Mettmann. mehr

Düsseldorf

SMS-Chef sagt Firmenumzug nach Gladbach ab

Überraschend hat der Düsseldorfer Maschinen- und Anlagenbauer SMS Group die Verlegung seiner Konzernzentrale nach Mönchengladbach abgesagt. Entsprechende Gerüchte bestätigte gestern ein Sprecher des Unternehmens. Der Konzern des Düsseldorfers Heinrich Weiss hatte geplant, auf einem vor wenigen Jahren erworbenen Areal in Mönchengladbach eine neue Firmenzentrale zu errichten. Dort sollten neben den 1000 Mitarbeitern aus dem alten Firmensitz in Flingern auch Beschäftigte von sieben weiteren Standorten arbeiten. Der Umzug einer Sparte von Aachen nach Mönchengladbach sei jedoch bereits abgeschlossen, so der Sprecher. Der Düsseldorfer Standort soll aber jetzt erhalten bleiben. Ebenso der in der Nachbarstadt Hilden. Offiziell heißt es zur Begründung: "Vor dem Hintergrund der weiterhin unsicheren Entwicklung der weltweiten Stahlindustrie mit ihren aktuellen Überkapazitäten und der damit verbundenen zurückhaltenden Investitionstätigkeit der Kunden hat die SMS Group die Realisierung des Neubaus in Mönchengladbach bis auf weiteres verschoben", sagte der Sprecher. mehr

Totally Locally

And now a word under us

The RP now proudly presents: the revolution in our Stadtverwaltung, wo bald nicht mehr nur Herr und Frau Müller arbeiten, sondern auch Mr. and Mrs. Smith (so was wie Schmitz, but english). Unsere Beamten und Angestellten im Dienste der Bürger sollen bald nicht nur Deutsch als Amtssprache beherrschen, sondern auch ergänzend englisch sprechen. Und zwar more than Smalltalk, also ganze Sätze, sozusagen real! Das ist für die meisten der Ernstfall, wie der Antrag der Düsseldorfer Traffic-lights-coalition (Ampel-Koalition) für die nächste Ratssitzung festhält. mehr

Morgen

Nächste Partie der Kabarett-Bundesliga

Beim nächsten Duell treten This Maag und Thilo Seibel (Foto) gegeneinander an. Anpfiff ist morgen um 20 Uhr im Forum Wasserturm in Lank, Rheinstraße 10. Maag scherzt als erster offizieller inoffizieller Integrationsbeauftragter im Auftrag des Schweizer Kultusministeriums. Seibel untersucht das Böse in der Politik. Karten für 13,20 Euro gibt es unter 02159 916251, in Meerbuscher Buchhandlungen und unter www.westticket.de, an der Abendkasse für 16 Euro. mehr

Total Lokal

Entspannt Sport schauen? Negativ!

Das nahende Wochenende ist zum Entspannen. Tiefsinnige Gedanken möchte sich Marco an den freien Tagen nicht machen. Wie seine Geschlechtsgenossen schaut er sich im Fernsehen Sportsendungen an, meist Fußball. Bei Fußball kann er abschalten. Doch der Kommentator möchte es ihm verkomplizieren. Der Spieler hat den Ball soeben ins Tor gelupft? Falsch. Lupfen heißt jetzt "chippen" erklärt der Kommentator. Ist das Wort "Lupfer" nun verboten? Was ist mit dem "Heber"? Bald schon löst die "Corner" die Ecke ab und aus dem Freistoß wird der "Freekick". Warum? Das weiß keiner. mehr

Sonntag

Das Beste von Schubert

Mikhail Mordvinov gastiert in der Reihe "Weltklassik am Klavier". Er spielt am Sonntag um 17 Uhr im Lanker Forum Wasserturm, Rheinstraße 10. Zu hören sind die Transkriptionen von Frank Liszt zum Zyklus "Schwanengesang". Die Lieder komponierte Franz Schubert basierend auf Gedichten von Heine, Seidl und Rellstab. Mordvinov hat seine Karriere früh begonnen: Ab dem siebten Lebensjahr besuchte er die Moskauer Gnessin-Musikschule. Die Karten kosten 20 Euro, ermäßigt 15 Euro, für Jugendliche bis 18 Jahren ist der Eintritt frei. Vorbestellung unter 0211 936 5090 oder per E-Mail an info@weltklassik.de. mehr

Sonntag

Harfen-Konzert in der Christuskirche

Mit im Gepäck hat Giedre Siaulyte ihre Konzertharfe und auch eine keltische Harfe - spielen wird die litauische Musikerin die Instrumente am Sonntag in der evangelischen Christuskirche in Büderich, Karl-Arnold-Straße 10. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Auf dem Programm stehen Werke von Pachelbel, Debussy und anderen. Kantor Ingo Hoesch wird die Harfe-Spielerin an der Orgel begleiten. Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten. mehr

Samstag

Tipps zum Anbau von Wildblumeninseln

Naturfreunde aufgepasst: Die Vereinigung "Pro Natur und Umwelt" lädt für Samstag von 15 bis 17 Uhr zu einer Informationsveranstaltung an. In dem Park am Gut Werthhof in Nierst, Werthallee 51, zeigt Renate Brors, wie sich ein Stück Grün mit wenigen Mitteln in eine langjährig blühende Wildblumeninsel umwandeln lässt. Die Teilnahme ist kostenlos, fünf Plätze sind noch frei. Anmeldung unter 0171 8302632 oder unter info@garden-design-brors.de ist erforderlich. mehr

Sonntag

Frühling im Weyhe-Park

Der Frühling zeigt schon seit ein paar Wochen Wirkung - die Vögel zwitschern morgens aus dem Schlaf, die triste Ansicht auf Laub und kahle Bäume ist bald vergessen. Am Sonntag wird ein Spaziergang durch den Weyhe-Park von Haus Meer in Büderich angeboten. Zwischen 14 und 16 Uhr können Besucher eine fachkundige Führung erleben. Es gibt Informationen rund um das Erwachen der Vegetation. Treffpunkt ist das Tor gegenüber dem Park-and-Ride-Platz. Durch die Initiative des Fördervereins Haus Meer ist der von Joseph Clemens Weyhe im 19. Jahrhundert gestaltete Landschaftsgarten wieder in seinen Grundzügen erkennbar. Festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung sowie Sonnenschutz werden empfohlen. mehr

Total Lokal

Kein Anschluss

In den vergangenen Tagen wurde Heiko häufig angerufen. Immer ist es dieselbe unbekannte Nummer. Geht er ran, ist keiner dran. Eine Nachricht auf der Mailbox gibt es aber nicht. Nichts wichtiges, denkt Heiko, der Vielbeschäftigte. Doch der Unbekannte lässt nicht locker. Mitten in Konferenzen im Büro, auf dem Fahrrad, immer dann, wenn Heiko gerade nicht will oder kann, klingelt oder surrt das Handy. Heiko ruft den Unbekannten an. Es meldet sich die Warteschleife seines Telefonanbieters. Dann fällt ihm ein, dass sein Handyvertrag endet. Verlängern? Mit einem Handydienst, der seine eigenen Kunden nicht erreicht? Heiko ist verunsichert. (bu) mehr

Ratingen

Kursangebote für Eltern mit Babys und Kleinkindern

Neue Kursangebote für Eltern mit Babys und Kleinkindernim Evangelischen Familienbildungswerk der Neander-Diakonie: Babys und kleine Entdecker im Aufwachsen zu begleiten, ist für alle Eltern eine schöne Herausforderung. Dazu bietet das Familienbildungswerk verschiedene Kursangebote in ganz Ratingen, die im April beginnen: Babymassage für Neugeborene ab der fünften Woche, kostenfreie Eltern-Start-Treffen, Babygruppen ab etwa drei Monaten sowie Spielgruppen für Kinder von ein bis drei Jahren. Die Gruppen bieten Anregungen, neue Kontakte und Austausch für Eltern zu allen Themen, die im Laufe der Entwicklung auftauchen. Die ersten Lebensjahre sind die Zeit, in der Kinder mit viel Spaß lernen, mit Freude entdecken und alles ausprobieren. Sinnes- und Bewegungserfahrungen sind gerade für Babys wichtig. Zum Kursablauf gehören auch Lieder, Fingerspiele oder Bewegungsbaustellen. Kinder ab etwa einem Jahr können in den Spielgruppen erste Erfahrungen mit Malen oder Matschen machen. Im evangelischen Familienbildungswerk sind alle Eltern, wichtige Bezugspersonen und kleine Abenteurer willkommen, um eine schöne gemeinsame Zeit zu verbringen. Eltern mit Babys oder kleinen Kinder ab einem Jahr sind eingeladen, die Einrichtung in lockerer Atmosphäre zur "Café-Zeit" im Haus am Turm, Turmstraße 10 in Ratingen-Mitte kennen zu lernen. mehr

Homberg

Pöhling: Kein Radweg auf der L 156 in naher Zukunft

Zu den politischen Zielen der Homberger Politik gehöre seit eh und je der Bau eines Radwegs zwischen Homberg und Metzkausen, so Herman Pöhling, grüner Ratsherr aus Homberg. "Der gegenwärtige Zustand der L156/Brachter Straße/Meiersberger Straße wird übereinstimmend als zu gefährlich für Radfahrer angesehen. Zuständig ist allerdings weder die Stadt Ratingen noch der Kreis Mettmann, sondern die Bezirksregierung Düsseldorf, da es sich um eine Landesstraße handelt." mehr

Ratingen

Pesch: "Ratingen braucht Arbeitsplätze ohne Schlips"

Der Unternehmensverband Ratingen (UVR) und die Wirtschaftsförderung der Stadt hatten jetzt zur Auftaktveranstaltung für die Reihe "Dialog Stadt - Wirtschaft" ins Museum eingeladen. Die Idee, den Austausch zwischen Wirtschaft und Stadtverwaltung zu stärken, war auf große Resonanz gestoßen, wie mehr als 40 Zusagen belegten. Wirtschaftsförderung ist Chefsache - das machte Bürgermeister Klaus Pesch deutlich. Zugleich unterstrich er, dass er diese Aufgabe gemeinsam mit dem Verwaltungsvorstand im Team angehen will. Deshalb standen neben Pesch als Gesprächspartner auch die städtischen Beigeordneten Rolf Steuwe, Frank Mendack und Jochen Kral sowie Stadtkämmerer Martin Gentzsch zur Verfügung. Auf Seiten des UVR stand Vorsitzender Olaf Tünkers Rede und Antwort. André Dietze, der neue Leiter der Wirtschaftsförderung, und Axel Mauersberger (UVR-Geschäftsführer) moderierten den Abend. Städtische Finanzen, demografischer Wandel, Flächen für Ansiedlungen und Zukunft des Standortes waren dabei die Schwerpunkte. mehr

Langenfeld/Hilden

Leser geben Tipps zum Welttag des Buches

Heute ist der Welttag des Buches. Aus diesem Anlass haben wir uns umgehört, was in der Region gerade gelesen wird. Und wir bekamen manchen guten Lesetipp, den wir gerne weitergeben. Besonders oft war der Name Jussi Adler-Olsen zu hören. Das neue Buch "Verheißung" des dänischen Autors ist in den lokalen Buchhandlungen auf Platz eins der Bestseller und das wohl beliebteste Werk zum Weltbuchtag. Als Genre dominieren weiterhin der klassische Roman und Sachbücher. Laut Astrid Deutschmann-Canjé (32), Mitarbeiterin der Thalia-Buchhandlung, sind nach "Fifty Shades of Grey" aber auch Werke der Erotik sehr beliebt, allen voran "After Truth" von Anna Todd. mehr

Total Lokal

Entenfamilie auf der Durchreise

Mitten in der Langenfelder City wurde gestern Morgen eine Entenmutter mit ihren zwölf Küken gesichtet. Sichtlich aufgeregt und unter ziemlicher Anspannung versuchte sie, ihre quirlige Kinderschar vom Parkplatz vor der Sparkasse über die befahrene Kreuzung am Rathaus zu lotsen. Was ihr schließlich mit viel Glück auch gelang. Autofahrer traten überrascht für die possierlichen Tierchen auf die Bremse. "Wir haben die Entenfamilie zuletzt auf der Langforter Straße gesehen", berichtet Martina Bruckert von der Aktionsgemeinschaft für Tiere (AGT). Sie geht davon aus, dass die Entenmutter auf dem Weg zu dem früheren Brunnen war, der einst auf dem Gelände der Stadtwerke stand. mehr

Kommentar

Rüffel könnte bald hinderlich sein

Die grüne Umweltplakette an der Windschutzscheibe sollte Standard sein, auch wenn für Autofahrer ohne sie die Knöllchengefahr gegen Null geht. Das für parkende Fahrzeuge zuständige Ordnungsamt verweigert Kontrollen allein des Aufklebers, die für den fließenden Verkehr zuständige Polizei hat sie ebenfalls nicht auf ihrer Prioritätenliste. Indes könnten die Karten neu gemischt werden, wenn der Stickstoffdioxid-Gehalt an der Messstation Schneiderstraße 2015 weiter über der 40 Mikrogramm-Marke liegen sollte. Deswegen hatte vor vier Jahren die Bezirksregierung ja ein Gegensteuern verlangt. Der Rüffel der Umwelthilfe stellt die Glaubwürdigkeit der Stadt auf diesem Weg in Frage. mei mehr

Monheim

Ärztehaus: Stadt verhandelt jetzt

Die Stadt Monheim hat der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KV) ihre Pläne für ein Ärztehaus vorgestellt. Der KV-Vorstand stimmte zu. Bürgermeister Daniel Zimmermann teilte im Sozialausschuss mit, dass die Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) ihre Zustimmung für Verhandlungen mit der katholischen Kirche als Eigentümerin über einen Ankauf des ehemaligen Krankenhaus-Grundstücks nach dem Erbbaurecht zu verhandeln. "Sie kann auch gleich die nötigen Verträge schließen", so Zimmermann. Die Stadt werde dann das B-Plan-Verfahren einleiten und parallel dazu mit den Ärzten, die sich an der Alten Schulstraße ansiedeln wollen, den Raumbedarf verbindlich klären, so Zimmermann. mehr

80 Jahre Hans-Ulrich Klose

Rhein-Kreis würdigt seinen Vize-Landrat

Rhein-Kreis (lue-) Den weitesten Weg hatte Lutz von Pufendorf (73) auf sich genommen. Der ehemalige Kreis-Dezernent, der später als Staatssekretär im Berliner Senat Karriere machte, reiste aus der Hauptstadt an, um Hans-Ulrich Klose zu gratulieren. So geriet der Empfang, den der Kreis gestern in Grevenbroich zur Vollendung des 80. Lebensjahres für seinen Vize-Landrat gab, zum Treffen der Wegbegleiter und Zeitzeugen aus einem langen politischen Leben. Die Riege der Urgesteine führten die ehemaligen Landtagsabgeordneten Peter Giesen (93) und Heinz-Günther Hüsch (86) an. mehr

Carlstadt

Privater Sicherheitsdienst patrouilliert im Alten Hafen

Kaum hatte die Firma VIP-Tickets, die Eintrittskarten für Sportereignisse oder Konzerte verkauft, ihr neues Büro an der Akademiestraße im Alten Hafen bezogen, machten in diesem Monat Mitarbeiterinnen auch schon unschöne Bekanntschaft mit betrunkenen Jugendlichen, die seit vielen Jahren schon in diesem etwas abgeschiedenen Bereich für Ärger sorgen. Das Unternehmen fackelte nicht lange, seit dem steht der Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens vor der Tür. Parallel hat die Hausverwaltung einen Sicherheitsdienst damit beauftragt, freitags und samstags von 18 bis 2 Uhr durch den Alten Hafen zu patrouillieren. mehr

Lokalsport

Dancing Rebels auf dem Weg zum Ziel Klassenerhalt

Drei Formationen des Tanz-Clubs Grün-Weiß Schermbeck sind am Samstag am Start. Die Dancing Rebels bestreiten ab 17 Uhr in der Gerhard-Müller-Sporthalle in Schöningen das dritte Turnier der Saison in der Ersten Bundesliga im Jazz and Modern Dance. Die neuformierte Mannschaft von Trainerin Miriam Hötting will an das gute Abschneiden der ersten beiden Turniere anknüpfen. Da sprang jeweils der fünfte Rang für die Rebellen heraus, die auf dem besten Weg sind, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. mehr

Lokalsport

Volleyball: BWD-Nachwuchs gehört zum Favoritenkreis

Die Juniorinnen U 16 von BW Dingden zählen am Wochenende bei der Westdeutschen Volleyball-Meisterschaft in Köln zum engsten Favoritenkreis. Schließlich hat die Mannschaft die Saison in der NRW-Liga, der höchsten Nachwuchsklasse, ungeschlagen beendet und nur zwei Sätze abgegeben. Michael Kindermann, der das Team mit Heike Kruse betreut, ist vorsichtig optimistisch. "Das Halbfinale ist unser Ziel. Viel wird aber von der Tagesform abhängen." mehr

Düsseldorf

Fast acht Jahre Haft für tödliche Messerattacke

"Es tut mir so sehr leid, ich hoffe, dass wir wieder Kontakt haben können", sagte die Angeklagte (60) gestern im Totschlagsprozess vor dem Landgericht quer durch den Gerichtssaal zu ihrem einzigen Kind. Der Sohn nickte, bekräftigte seine Zusicherung per Augenaufschlag. Für die Frau, die laut Geständnis im September ihren Mann (60) nach 40 Ehejahren mit zwölf Messerstichen tödlich verletzt hat, war das wohl die Schlüsselszene des Prozesses. Das Gericht verurteilte die Frau zu sieben Jahren und neun Monaten Haft. Hintergründe und Motiv blieben "im Dunkeln", so das Gericht. Sicher ist, dass der Eventmanager seiner Frau wenige Wochen zuvor offenbart hatte, dass er mit einer Jugendfreundin (60) eine Beziehung begonnen hatte. mehr

Lokalsport

Abschluss eines Abos soll angeblich Vereinen helfen

Mit der Bitte um die Abschließung eines Zeitungs- oder Zeitschriftenabonnements sind vor kurzem zwei junge Männer einer Sportwerbefirma in Kalkar für die "Aktion zugunsten der Sportjugend", wie die Firma sich nennt, unterwegs gewesen. Für jedes Abo, so hieß es, bekäme der Sportverein SuS Kalkar Punkte, die er später für Sportartikel einlösen könne. Zwar sei es richtig, wie SuS-Pressesprecher Ludger Braam bestätigt, dass ein Mitglied des ehemaligen Vorstandes ohne vorherige Absprache mit dem Verein eine Art Vertrag mit der Sportwerbefirma unterschrieben habe, der dem entsprach, was die Zeitungswerber vorgaben. Doch Braam und weitere Mitglieder des Vereins kam diese Aktion, seitdem sie davon erfahren hatten, merkwürdig vor. "Ohne es mit uns abgesprochen zu haben und ohne auf eine weitere erforderliche Unterschrift zu warten, haben Mitarbeiter dieser Sportwerbefirma die Abos verkauft", sagt Braam, der daraufhin im Internet nach der Firma suchte. Was er fand, war viel Kritik und schlechte Bewertungen anderer User. Tatsächlich wird die Firma mehrfach als "unseriös" beschrieben. "Auch unser Eindruck war, dass das eine ziemlich dubiose Firma ist", erklärt Braam, der erfahren hat, dass wohl rund zehn Kalkarer Bürger ein solches Abo abgeschlossen haben. "Wir als Verein hatten damit aber nichts zu tun und möchten uns entschuldigen. Auch den Rewe-Markt in Kalkar, der unverschuldet mit hineingezogen wurde, bitten wir um Verständnis", sagt Braam. Für SuS Kalkar ging laut Braam die Sache glimpflich aus. Er wolle dem ehemaligen Vorstandsmitglied aber keine Vorwürfe machen. "Er hat es gut gemeint. Aber gut gemeint, ist nicht immer gut gedacht." mehr

Lokalsport

Rambach und Lümmen 50 Jahre Sturm-Mitglieder

Auf der Jahreshauptversammlung des BV Sturm Wissel ehrte Vorsitzender Andre Peters Thorsten Bollwerk, Daniel Weiss, Maik Weeting, Andreas Bollwerk sowie Jürgen Lehmann für deren 25-jährige Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel des Vereins. Der Vereinschef hob besonders Lehmann hervor, der nicht nur seit 25 Jahren dem Verein die Treue hält, sondern fast genauso lange die Vereinskasse "in einer gewissenhafter und korrekter Weise führt", wie Peters lobend erklärte. Mit der goldenen Ehrennadel, die nach 50-jähriger Zugehörigkeit zum Verein verliehen wird, wurde "Urgestein" Hans-Theo Rambach ausgezeichnet. Als Spieler, Trainer, Vorstandsmitglied und treuer Fan habe er alle Stationen im Verein durchlaufen, blickte Vorsitzender Peters auf Rambachs langes Vereinsleben zurück. Ebenfalls auf 50 Jahre Sturm-Mitgliedschaft bringt es Josef Lümmen. mehr

Dinslaken

Werner Walter ist Tageskönig beim BSV Walsum

Die Schützinnen und Schützen des BSV 1856 Walsum haben die neue Saison mit dem Eröffnungsschießen eingeläutet. Unter den wachsamen Augen des amtierenden Königs Ludger Bienen und Ehefrau sowie Ministerin Simone Bienen schoss nach rund dreistündigen Wettkampf Werner Walter den Vogel ab und löste den Rumpf des Holzadlers aus der Verankerung. Das Ziel erwies sich zuvor als äußerst robust. Als nur noch der Rumpf übrig war, ging jedoch plötzlich alles ganz schnell. mehr

Fechten

WMTV-Fechter bei der Deutschen Meisterschaft

Acht Nachwuchsfechter des Wald-Merscheider TV treten am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren an, bei den Mädchen gilt Kim Treudt-Gösser sogar als Titel-Favoritin, obwohl die 16-Jährige sich mit älteren Aktiven messen muss. Ihre gute Form zeigte sie jüngst beim Degen-Landesturnier in Bochum, das sie im Finale gegen die Wuppertalerin Olivia Matondo ebenso gewann wie ihr Vereinsollege Rafael Steinberger bei den Männern. mehr

Duisburg

Martin Stadtfeld sprang für erkranke Pianistin Alice Sra Ott ein

Am Sonntag erhielt Prof. Franz Xaver Ohnesorg, der Intendant des Klavier-Festivals Ruhr, einen Anruf der jungen Münchner Pianistin Alice Sra Ott, die bei diesem Festival oft und gerne in Duisburg auftritt. Sie musste ihr für Montag in der Gebläsehalle im Landschaftspark vorgesehenes Konzert absagen, weil ihr der Arzt das Reisen verboten hatte. Ohnesorg erreichte dieser Anruf in einem ICE von Berlin nach Hamm, wo an diesem Tag ein Konzert des Klavier-Festivals stattfand, der wiederum bei Rheda-Wiedenbrück auf offener Strecke liegenblieb und geräumt werden musste. mehr

Duisburg

Sommeruni: Plätze frei für Mädchen

MINT schmeckt Mädchen wie Jungen: Das beweist alljährlich die beliebte SommerUni in Natur- und Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE). In den kommenden großen Ferien gibt es wieder jede Menge auszuprobieren (3. bis 7. August). Für junge Frauen ab 15 Jahren sind noch Plätze frei, für Jungen sind sie hingegen ausgebucht. Wird der Schiefe Turm von Pisa irgendwann umfallen? Warum entsteht ein Stau, und wie programmiert man einen Roboter? Zu solchen Fragen darf in der Projektwoche experimentiert werden. Die Teilnehmenden erhalten einen realistischen Einblick in Fächer wie Physik, Chemie, Biologie, Technik oder Informatik. Um junge Frauen besser ansprechen und für ein MINT-Studium begeistern zu können, sind fast alle Veranstaltungen nach Geschlechtern getrennt. Und wenn Firmen besucht werden, ist auch dies ein Thema: Was tut das Unternehmen, damit sich Familie und Beruf vereinbaren lassen, und welche Karriere-Chancen haben Frauen? MINT seht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. mehr

Duisburg

A 40: Am Samstag einspurig

Auf der A40 im Bereich der Anschlussstelle Duisburg-Kaiserberg sperrt Straßen.NRW am kommenden Samstag, 25. April, von 7 Uhr bis 20 Uhr den jeweils rechten Fahrstreifen. Auf der Raffelbergbrücke werden dann in beiden Fahrtrichtungen sogenannte transportable Schutzwände auf der Standspur aufgestellt, um die Brücke in den kommenden Wochen zu entlasten. Der Verkehr fließt am Samstag in beiden Richtungen auf jeweils nur einer Spur. Mit Verkehrsbehinderungen sei zu rechnen, teilte der Landesbetrieb mit. Überbrückt wird die Ruhr. Die Brücke weist keine akuten Schäden auf. Allerdings hat die aktuelle statische Nachrechnung ergeben, dass das Bauwerk verstärkt werden muss, um dem Verkehr gerecht zu werden und damit auch fit für die nächsten 20 Jahre zu sein. Die Verstärkung geschieht mit Gewindestangen, mit denen die Fahrbahnplatte und die Längsträger der Brücke am Wochenende verschraubt werden. mehr

Kommentar

Duisburgs Wort des Jahres: alternativlos

Es gab im Sommer 2012 keine Alternative zur sofortigen Schließung, als die Brandschutzmängel in der Mercatorhalle bekannt wurden. Es gab damals nur vage Vermutungen, wie groß diese Mängel sein könnten und die Hoffnung, sie ganz schnell aus der Welt schaffen zu können. Inzwischen ist das Schadensausmaß längst bekannt, und es ist viel größer als anfangs gedacht. Damit verlängerte sich auch die Zeit, die benötigt wird, um die Halle zu sanieren. Nicht auszuschließen, dass am Ende die Sanierung ähnlich teuer wird wie vor rund zehn Jahren der Ausbau. mehr

Total Lokal

Pfiffiger Umgang mit einem Defizit

Im Leben gibt es Momente, die neudeutsch mit dem Ausdruck "Outing" oder "Coming Out" beschrieben werden. Dieser Vorgang beschränkt sich nicht auf Situationen, in denen jemand seine sexuelle Orientierung öffentlich macht. Nein, es gibt andere Tabus, über die man selten spricht. Bis eben die Lage ernst wird: So erging es dem Autor dieser Zeilen, als er jüngst an der Probe eines gemischten Chores teilnahm. Zwei Lieder wurden geübt. Aber dann teilte der Chorleiter die Noten zu einem kleinen Kanon aus: "Zwei kleine Wölfe". Mittendrin ein einziger Takt, der pfeifend zu artikulieren ist. Da stockte mir der Atem. Denn ich kann nicht - nein, nicht was Sie jetzt vielleicht denken. Ich kann nämlich nicht pfeifen, trotz vieler Lernversuche. Bisher fuhr ich mit diesem Defizit ganz gut, ohne es eingestehen zu müssen. mehr

Erkelenz

Verkehrsunfall mit zwei Lkw

Auf der Kreuzung von Alfred-Wirth-Straße und Wockerather Weg in Erkelenz kam es am Dienstag um 8.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Wie die Polizei gestern mitteilte, wurden zwei Personen leicht verletzt. Eine 77-Jährige aus Erkelenz war mit ihrem Skoda Fabia auf dem Wockerather Weg unterwegs und beabsichtigte, an der Kreuzung mit der Alfred-Wirth-Straße geradeaus nach Wockerath weiterzufahren. Beim Queren der Kreuzung kam es jedoch zum Zusammenstoß mit dem Citroen Jumper eines 57-jährigen Erkelenzers, der die Alfred-Wirth-Straße befuhr. mehr

Erkelenz

Unfall stört den Bahnverkehr

Ein Verkehrsunfall an einer Schrankenanlage bei Süggerath sorgte am Dienstag zwischen 10.05 und 10.47 Uhr für eine Unterbrechung des Bahnverkehrs auf der Strecke Aachen-Mönchengladbach. Vier Personenzüge hatten insgesamt 48 Minuten Verspätung, es kam zu zwei Teilausfällen. Eine Pkw-Fahrerin, unterwegs auf der L364 in Richtung Süggerath, wollte kurz vor dem Bahnübergang einem Tier ausweichen. Der Wagen geriet auf die Gleise und blieb dann in der Böschung neben den Gleisen liegen. Die Fahrerin blieb unverletzt. Auch die Schrankenanlage war weiter funktionstüchtig. mehr

Hilden/Langenfeld

Leser geben Tipps zum Welttag des Buches

Heute ist der Welttag des Buches. Aus diesem Anlass haben wir uns umgehört, was in der Region gerade gelesen wird. Und wir bekamen manchen guten Lesetipp. Besonders oft war der Name Jussi Adler-Olsen zu hören. Das neue Buch "Verheißung" des dänischen Autors ist in den lokalen Buchhandlungen auf Platz eins der Bestseller und das wohl beliebteste Werk zum Weltbuchtag. Als Genre dominieren weiterhin der klassische Roman und Sachbücher. Laut Astrid Deutschmann-Canjé (32), Mitarbeiterin der Thalia-Buchhandlung, sind nach "Fifty Shades of Grey" aber auch Werke der Erotik sehr beliebt, allen voran "After Truth" von Anna Todd. mehr

Fußball

SVS-Splitter: Geist im Angriffsmodus

Auch gestern Nachmittag, drei Tage nach der 2:4-Niederlage gegen den SC Kapellen/Erft, konnte Sonsbecks Trainer Thomas Geist den Leistungsabfall seiner Mannschaft im zweiten Spielabschnitt nicht erklären. "Vielleicht gibt es dafür auch keine rationale Erklärung", vermutete Geist, der dennoch versuchte, einen Zugang zu diesem verkorksten Spielabschnitt zu finden. "Wir haben als Mannschaft einfach nicht mehr zu uns gefunden, obschon wir zu diesem Zeitpunkt mit 2:1 in Führung lagen, einen Rückstand aufgeholt hatten, und eigentlich alles für uns lief. Doch dann fehlte es an Konzentration, Spieldiziplin, Positionstreue und Stabilität in der Abwehr", erklärte Geist. Wenn jeder Sonsbecker Spieler nur fünf Prozent weniger brächte, reichte das aus, um hinten dran zu sein. Geist: "Wir müssen 90 Minuten ans Limit gehen. Am besten noch darüber hinaus. Denn schließlich sind wir in der Ober- und nicht in irgendeiner Kirmesliga unterwegs." mehr

Lokalsport

Orsoyer spielen 0:0 in Vluyn

Die jüngste Historie sprach gegen die Fußballer des SV Orsoy. Die letzten vier Aufeinandertreffen mit Preußen Vluyn in derKreisliga A waren jeweils mit einer Pleite zu Ende gegangen. Gestern Abend nahm die Elf von Coach Frank Pomrehn dann immerhin einen Punkt mit. "Wir müssen mit diesem Ergebnis leben. Wir haben viele gute Spiele gezeigt und heute war es dann ein eher Schlechteres", resümierte der SVO-Trainer, dessen Team durch das 0:0 allerdings auf Tabellenplatz vier vorgerückt ist. Auf dem unebenen Ascheplatz mühten sich beide Teams, ihre spielerischen Qualitäten zu zeigen. mehr

Angemerkt

Trauer um Werner Heinitz

Der Schwimm-Club Delphin Geldern trauert um Werner Heinitz, der im Alter von 85 Jahren gestorben ist. Es gehörte 1968 schon ein gutes Gespür dazu, den SC "Delphin" nach der Trennung von TuS Gelria ins Leben zu rufen. Zusammen mit seiner Frau gehörte Werner Heinitz damals zu den Gründungsmitgliedern. Er bürgte später als Vorstandsmitglied und Trainer viele Jahre für die sportlichen Standards der "Delphine". Sein oberstes Prinzip: Der Schwimm-Verein soll zweite Familie sein. Ja, schon damals bildeten die "Delphine" eine große Gemeinschaft. Das konnte aber nur gelingen, weil Werner Heinitz ein zäher Mensch war, der in vielen Hallenbädern mit seinen Mädchen und Jungen auftauchte. Es konnte passieren, dass er an manchen Wochenenden nicht aus der Badehose kam. mehr

Lokalsport

Spendenlauf-Organisatoren besuchten "Regenbogenland"

WEEZE Unter dem Motto "135 Kilometer in drei Tagen" wird am Samstag, 1. August, auf dem Cyriakusplatz in Weeze ein dreitägiger Spendenlauf gestartet, dessen Erlös für das Kinder- und Jugendhospiz "Regenbogenland" in Düsseldorf bestimmt ist. Einige der Organisatoren um Marius Reuters statteten jetzt der Einrichtung einen Besuch ab. "Es ist schön zu sehen, wofür sich die monatelange Vorbereitung lohnt. Das Regenbogenland hat jede Unterstützung verdient", sagte Jürgen Veelemann, der sich am Etappenlauf beteiligt, der am 3. August in Düsseldorf endet. mehr

Was Nebenan Passiert Aus Dem Bezirk Gräfrath

Feith dankt Sponsoren für Hinweisschild auf der A 46

Oberbürgermeister Norbert Feith ehrte im Anschluss an die jüngste Sitzung der Bezirksvertretung Gräfrath im Ratssaal des Kunstmuseums jetzt Unternehmen, Organisationen und Personen, die sich für das Schild mit dem Hinweis auf den Historischen Ortskern Gräfrath an der Autobahn 46 eingesetzt haben. Mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden (v.l.) Thomas Becker von der Silag AG, Frank Henkel, Gräfraths Bürgermeister Udo Vogtländer, sowie Gerd Hankammer und Peter Wilhelm Steinheuer vom Heimatverein. mehr

Kommentar

Eigentlich ein normaler Vorgang

Dass politische Parteien in den Kommunalparlamenten sich gegen die Wiederwahl eines leitenden städtischen Beamten aussprechen, ist ein ganz normaler Vorgang. Insofern ist das Ansinnen der Kempener SPD, den Technischen Beigeordneten Stephan Kahl nicht wiederwählen zu wollen, vom Grundsatz her legitim. Dass dies vor allem beim Bürgermeister und der CDU-Fraktion auf scharfe Kritik und Ablehnung stoßen würde, wird den Sozialdemokraten bereits klar gewesen sein, als sie ihren Antrag stellten. Dass sie eine Organisationsuntersuchung des Baudezernates fordern, ist ebenfalls ihr gutes Recht. Allerdings ist das Baudezernat einer Stadtverwaltung denkbar ungeeignet, ohne einen leitenden Beigeordneten auszukommen. Das ist bei anderen Bereichen wie Kultur, Schule, Sport oder Jugend sicherlich anders. mehr

Kommentar

Sehenden Auges in den Nothaushalt

Nicht nur für die CDU bietet der aktuelle Haaner Haushaltsplanentwurf die Wahl zwischen Pest und Cholera. Um die gewünschten Projekte zu finanzieren - und darunter sind noch längst nicht alle, über die in den vergangenen Monaten ausführlich debattiert wurde - muss die Stadt Haan Gewerbe- und Grundsteuern erhöhen. Und das, noch bevor die Stadt mit dem zweiten Bauabschnitt des Technologieparks ein weiteres Gewerbegebiet erschließt und potente Unternehmen in die Gartenstadt holen will. Das ist insbesondere in der großen Nähe zur Stadt Monheim und anderer wettbewerbsfähiger Kommunen mit unternehmensfreundlichen Hebesätzen kontraproduktiv. mehr

Frankfurt/M.

Deutsche Bank muss für Rechtsfälle 1,5 Milliarden zahlen

Rechtsstreitigkeiten kosten die Deutsche Bank im ersten Quartal rund 1,5 Milliarden Euro. Diese Kosten seien größtenteils steuerlich nicht abzugsfähig, teilte das Geldhaus mit. Trotzdem werde die Deutsche Bank im ersten Quartal einen Gewinn ausweisen und Erträge fast auf Rekordniveau verzeichnen. Die Bank ließ offen, für welche Rechtsfälle die Kosten anfallen. Insider hatten zuletzt berichtet, die Strafe im Skandal um Manipulationen der wichtigen Referenzzinsen Euribor und Libor könne sich auf über 1,5 Milliarden Dollar belaufen. Diese Summe müsse die Bank in einem Vergleich mit den Regulierern in Großbritannien und den USA zahlen. mehr

Studenten-Leben

Essensretter in der Mensa

Meine Studentengeneration - das ist die, die alles teilt. Wir brauchen kein eigenes Auto mehr, schon gar nicht als Statussymbol, wir sind lieber Carsharer. Wir buchen uns kein Hostel mehr, sind lieber Couchsurfer. Und wir finden es abartig, wie viel Essen verschwendet wird. Deswegen sind immer mehr von uns Foodsafer, oder zumindest nutzen wir ihre Arbeit. Foodsafer, das sind die, die Essen davor retten, weggeworfen zu werden. Sie sammeln es ein, geben auf Facebook bekannt, wo es abgeholt werden kann, und im Nu ist alles weg. mehr

Berlin

Bis 2016 Gesetz gegen illegalen Handel mit Antiken

Das geplante Gesetz gegen den illegalen Handel mit Kulturgütern soll voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2016 in Kraft treten. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) kündigte zum Auftakt der mündlichen Anhörung an, den Gesetzentwurf noch vor der Sommerpause vorzulegen. Die Bundesregierung plant angesichts der Plünderungen archäologischer Stätten in Kriegs- und Krisengebieten schärfere Kontrollen für die Einfuhr von Antiken. mehr

Hamburg

Günther Jauch ist so populär wie nie

Der beliebteste TV-Moderator ist Günther Jauch (58). Das hat eine Forsa-Umfrage im Auftrag der "TV Digital" ergeben. Im Vergleich mit einer Vorjahresumfrage zur Beliebtheit deutscher TV-Moderatoren konnte Jauch zulegen: 2014 wählten ihn 73 Prozent auf den Spitzenplatz, 2015 stattliche 88 Prozent. Befragt wurden 1001 Deutsche ab 14 Jahren. Mehrfachnennungen waren möglich. Jauch folgen Steffen Hallaschka (78 Prozent), Eckart von Hirschhausen (76) und Frank Plasberg (74). Die Schlusslichter bilden Markus Lanz (52 Prozent), Jan Böhmermann (48) sowie Stefan Raab (45). 15 Moderatoren standen insgesamt zur Auswahl. mehr

Berlin

Kerner: Kandidat geht es besser

Moderator Johannes B. Kerner (50) hat sich erleichtert darüber gezeigt, dass es dem Kandidaten wieder besser geht, der beim Dreh seiner Samstagabendshow "1000" zusammengebrochen war. Bei einem Hindernislauf war ein Kandidat (61) während der Aufzeichnung am vergangenen Samstag im Berlin ExpoCenter in Schönefeld kollabiert. Auch technische Pannen hatte es gegeben, wie Kerner bestätigte: "Solche Tage gibt es offenbar, an denen einfach kaum etwas zu funktionieren scheint." Teilnehmer der Show hatten die Produktion kritisiert. Die Show soll im ZDF am 2. Mai ausgestrahlt werden. mehr

Düsseldorf

Langzeit-Studenten wollen noch länger studieren

In Nordrhein-Westfalen droht Tausenden Lehramtsstudenten wegen der Umstellung auf das Bachelor- und Master-System die Zwangsexmatrikulation. Allein an der Universität Köln ist rund die Hälfte der 12 000 angehenden Lehrer betroffen, weil sie die Regelstudienzeit bereits um vier Semester überschritten haben. "Das ist nicht unsere Entscheidung, sondern eine staatliche Vorgabe", sagte ein Sprecher der Universität Köln. "Wir sind aber dagegen und setzen uns dafür ein, dass die Studenten ihr Studium bei uns beenden können", fügte der Sprecher hinzu. mehr

Berlin

Kraft zweifelt an Gabriels Braunkohle-Politik

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Kritik der Unionsfraktion an seiner Kohle-Politik scharf zurückgewiesen. Die geplante Klima-Abgabe für ältere Kohle-Kraftwerke sei nicht "aus den Tiefen unseres Gemüts" entstanden, sondern mit der Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzenden Angela Merkel abgesprochen. "Bei den Unionsfraktionen würde ich mir wünschen, dass sie sich zu ihrer eigenen Politik bekennen", sagte Gabriel bei der Vorstellung seiner Konjunkturprognose. mehr

Dallas

Klubboss Cuban schickt Fans Blanko-Krankenscheine

Mark Cuban, Besitzer der Dallas Mavericks und Boss von Basketball-Superstar Dirk Nowitzki, wünscht sich für das erste Play-off-Heimspiel im NBA-Achtelfinale gegen Houston ein volles Haus. Deshalb hat der Exzentriker Blanko-Krankenscheine an die Fans verschickt, auf denen nur noch der Name einzutragen ist. "Dr. Cubans" handschriftlich vermerkte Diagnose: "Akutes Mavericks-Fieber." Zu behandeln sei dies mit "mehr Mavs Play-off-Basketball". Auf dem Dokument steht als Anmerkung: "Cuban ist kein lizenzierter Mediziner. Aber er ist Experte für Verhandlungen und wird sich für ihre entschuldigte Abwesenheit verbürgen." mehr

Studenten-Leben

Einen Sitzplatz, bitte!

Gerade hat für mich wieder ein Semester begonnen, und wieder stelle ich fest, dass es erstaunliche Parallelen gibt zwischen einem Hörsaal und einem Fitnessstudio: Beide sind zu Jahresbeginn brechend voll. Wobei dies bei Fitnessstudios für den Beginn des Kalenderjahrs gilt, wenn alle vor lauter guten Neujahrsvorsätzen Verträge abschließen. Bei den Hörsälen gilt dies für den Beginn des akademischen Jahres, wenn alle aus ihren Ferien bei Mama und Papa kommen und sich vorgenommen haben, dieses Semester ein gewissenhafter Student zu sein. In beiden Fällen lassen sich die, die vorher nie da waren und jetzt durchstarten wollen, auch leicht mit einem Blick erkennen: Die mit dem modernsten und teuersten Zubehör, der neuen Jogginghose oder dem neuen Füller, sind diejenigen, die neu sind und in der Regel auch nicht lange bleiben. mehr

Köln

Vater und Sohn in brennendem Haus tot gefunden

Die Polizei hat in Köln nach einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus einen 52 Jahre alten Mann und seinen 13-jährigen Sohn tot aufgefunden. Doch die Todesumstände geben der Polizei Rätsel auf. Denn nach bisherigen Ermittlungen steht fest, dass die beiden nicht durch das Feuer oder den entstandenen Rauch ums Leben gekommen sind. "Die Untersuchungen und Obduktionen ergaben, dass bei beiden Schussverletzungen todesursächlich waren", sagte eine Polizeisprecherin. Die Mordkommission wurde eingeschaltet. Ob eine Schusswaffe gefunden wurde, wollte die Polizei nicht mitteilen. Auch über das mögliche Tatmotiv gab es keine Auskünfte. Brandermittler des Landeskriminalamts (LKA) sind noch mit Brandspürhunden dabei, um die Ursache für das Feuer zu klären. mehr

Berlin

Thomas Gottschalk denkt an "Wetten, dass . . ?"

Thomas Gottschalk (64) könnte sich in einem Ausnahmefall doch noch einmal vorstellen, bei "Wetten, dass . . ?" mitzumischen. "Wenn das ZDF auf die Idee kommt, am Heldengedenktag oder zur Feier ,100 Jahre heute-journal' ,Wetten, dass . . ?' als Event wiederzubeleben - dann ziehe ich gern noch mal in den Quotenkrieg", sagte der Entertainer in einem auszugsweise vorab veröffentlichten Interview mit dem "Stern". Gottschalk hatte im Dezember 2011 letztmalig nach 24 Jahren das einstige ZDF-Show-Zugpferd moderiert. Dann übernahm Markus Lanz den Klassiker, der wegen sinkender Quoten Ende 2014 eingestellt wurde. mehr

Neapel

Wolfsburg ist in Neapel auf Schadensbegrenzung aus

Nur nicht blamieren! Bei der Reise nach Neapel geht es für den VfL Wolfsburg nur noch um Schadensbegrenzung. Angesichts der 1:4-Heimspiel-Niederlage und des Ausfalls der beiden Top-Stars sowie ohne Flügelspieler Vieirinha (Schüttelfrost) erwartet vom und beim Erstligisten niemand ein Fußball-Wunder. Ohne Kevin De Bruyne und Andre Schürrle geht es heute (21.05/Kabel eins) wohl nur um ein ehrenhaftes Aus im Viertelfinale der Europa League. mehr

Katalysator des Terrors

Ein junger Mann wollte in Paris einen Anschlag auf Kirchen verüben, nur ein Zufall hat wohl verhindert, dass er seine Mordpläne umsetzen konnte. Der Mann hatte einen islamistischen Hintergrund und war deswegen auch schon im Visier der Sicherheitsbehörden. Das alles erinnert an die drei Terroristen, die bei den Anschlägen im Januar insgesamt 17 Menschen erschossen. Auch sie waren der Polizei bekannt, aber auch ihnen war es gleichwohl gelungen, ihre Anschlagspläne voranzutreiben. mehr

München

Amazon, Audi und DHL liefern in den Kofferraum

Der Online-Händler Amazon testet in Deutschland die Lieferung von Bestellungen in den Kofferraum der Kunden. Das Verfahren wird ab Mai in einem Pilotprojekt nahe München in Zusammenarbeit mit Audi und DHL ausprobiert. Der Nutzer muss bei der Bestellung zunächst den ungefähren Standort seines Fahrzeugs angeben. Der Zusteller bekommt dann mit Zustimmung des Besitzers die exakte Position des Fahrzeugs über den Dienst Audi Connect übermittelt. Das Öffnen des Kofferraums erfolgt über einen Code, der Zugang ist auf einen kurzen Zeitraum begrenzt und an die Bestellung gebunden. Der Lieferweg soll Kunden des Zusatzdienstes Amazon Prime offenstehen. Langfristig solle die Kofferraum-Zustellung allen Prime-Mitgliedern unabhängig von der Automarke angeboten werden, betont Amazon. mehr

Berlin

Deutsche-Bank-Chefs werben in Berlin für Postbank-Verkauf

Die Deutsche-Bank-Chefs Anshu Jain und Jürgen Fitschen haben Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) über den bevorstehenden Verkauf ihres Tochterunternehmens Postbank informiert. Dies war aus Regierungskreisen zu erfahren. Am Dienstag wurde der Finanzausschuss des Bundestages ins Bild gesetzt. Schäuble hatte erklärt, die Umstrukturierung des größten deutschen Geldhauses sei eine unternehmerische Entscheidung, in die er sich nicht einmischen wolle. Allerdings befürchten Bundes- und Landespolitiker Auswirkungen auf die Arbeitsplätze bei der Postbank und deren Töchtern, etwa bei der Bausparkasse BHW. mehr

Melsungen

Handball-Trainer Grimm als Spieler nach Melsungen

Handball-Erstligist MT Melsungen hat den ehemaligen Großwallstädter Nationalspieler Heiko Grimm reaktiviert. Der 37-Jährige soll nach dem Ausfall von Patrik Fahlgren (Kreuzbandriss) auf der Spielmacher-Position Nenad Vuckovic entlasten. Grimm, WM-Zweiter 2003 und Europameister 2004, damals als Linksaußen, ist derzeit Trainer des Schweizer Erstligisten HC Kriens-Luzern. Der Verein erteilte dem Profi, der seit 2009 in der Schweiz arbeitet (seit 2013 als Coach), aber bereits die Freigabe. mehr

München

Wohin mit Tantiemen aus Goebbels-Buch?

Buchautoren erhalten Geld vom Verlag, je nachdem, wie gut sich das Werk verkauft. Man spricht von Tantiemen. Im Fall von Joseph Goebbels, Hitlers Propagandaminister, ist das komplizierter. Der hatte in seinen Tagebüchern Einblick in das Innenleben des NS-Regimes gewährt. Als die Verlagsgruppe Random House eine Goebbels-Biografie herausbrachte, die Zitate aus den Tagebüchern enthält, forderte seine Nachlassverwalterin Cordula Schacht Tantiemen. Weil der Verlag an Nachfahren von Kriegsverbrechern kein Geld zahlen will, ging der Streit vor Gericht. mehr

Aufkirchen

Referee stoppt Spiel und kauft sich eine Wurstsemmel

Weil ein Schiedsrichter während eines Fußballspiels in Oberbayern unbedingt etwas essen musste, holte er sich vor einem Eckstoß am Spielfeldrand eine Wurstsemmel, biss hinein - und gab die Partie erst dann wieder frei. Zunächst staunten Spieler und Zuschauer, doch dann schmunzelten sie über den kauenden Unparteiischen. Das trug sich in der zweiten Halbzeit der Partie FSV Aufkirchen II gegen FSV Kottgeisering II (Endstand 2:2 in der C-Klasse Zugspitze 1) zu. mehr

Ingolstadt

Eishockey: Siebter Meistertitel für Mannheim

Die Mannheim Adler sind zum siebten Mal deutscher Eishockey-Meister (erstmals seit 2007 wieder). Im sechsten Finalspiel der Play-off-Serie setzte sich der Gewinner der Hauptrunde beim Titelverteidiger ERC Ingolstadt mit 3:1 (0:0, 1:1, 2:0) durch und schaffte den nötigen vierten Erfolg. Für das Team, dessen sechs beste Torschützen in den Play-offs in Deutschland geboren sind, machten Foster (11:40), Joudrey (43:51) und Rheault (59:36/ins leere Tor) den 0:1-Rückstand mehr als wett. mehr

Kassel

Urteil: Kasse muss Perücken für kahle Männer zahlen

Auch Männer können laut dem Bundessozialgericht in bestimmten Fällen eine Perücke von der Krankenkasse bezahlt bekommen. Allerdings muss eine Krankheit vorliegen. Der unbehaarte Kopf - auch ohne Brauen, Wimpern und Bart - muss eine entstellende Wirkung haben, wie das Bundessozialgericht in Kassel entschieden hat. In dem Fall wies der 3. Senat die Revision eines 76-Jährigen jedoch zurück. Der Mann leidet seit 1983 an vollständiger Haarlosigkeit. Bis 2006 bezahlte die Krankenkasse die Perücke. Danach wurde der Antrag abgelehnt - zu Recht, wie das BSG entschied. Seine Haarlosigkeit habe keine entstellende Wirkung. mehr