Alle Artikel vom 19. Juli 2014
Dormagen

Der Kämmerer eröffnet am Freitag die achte Biermeile

Es ist noch gar nicht so lange her, da teilte der rheinische Äquator die Stadt in Alt- und Kölschtrinker. Wer da etwa in Stürzelberg ein Kölsch bestellte, erntete nur mitleidiges Kopfschütteln. Und wer gar ein Wasser orderte, wurde an den Rhein geschickt. Völlig falsche Sprüche wie "Kölsch ist flüssig, Alt ist überflüssig" machten die Runde. Doch längst ist die Stadt am Rhein auch Ort der Biervielfalt. Ganz besonders am 25. und 26. Juli bei der achten Vereins- und Biermeile rund um das Historische Rathaus unter Schirmherrschaft von Stadtkämmerer Kai Uffelmann. mehr

Kleve-Kellen

War Explosion Brandherd in Kellen? Viele Klever spenden

Die Ermittlungen im Fall des Einfamilienhauses, das in Kellen abgebrannt ist, gestalten sich kompliziert. "Der Sachverständige konnte noch nicht in den Keller des Hauses, weil das Gebäude einsturzgefährdet ist", sagt Polizeisprecherin Manuela Schmickler. Daher gebe es noch keinen endgültigen Abschlussbericht. "Bisher deutet aber alles auf eine Explosion hin. Und zwar von innen nach außen", sagt Schmickler. Zum jetzigen Ermittlungsstand wird eine Straftat jedoch ausgeschlossen. mehr

Duisburg

Der kleine Sandokan piesackt die Kamele

Seit seiner Ankunft im Jahre 2011 aus dem Zoo Heidelberg in Duisburg hat der Trampeltierhengst Sultan bewiesen, was er als Zuchthengst so kann. Der jüngste Spross Sandokan ist - immerhin - sein 16. Nachwuchs. Der kleine Hengst ist jetzt sechs Wochen alt und wahrlich ein kleiner Kämpfer, wie es sein Name, angelehnt an den Film "Sandokan - der Tiger von Malaysia" aus den 70er Jahren, schon verrät. Bei der Geburt des kleinen Männchens verlief alles nach Plan. mehr

Kolumne: Die Woche In Düsseldorf

Beim Gruß geht's um Form und Förmchen

Lothar Inden, Chef der St. Sebastianus-Schützen von 1316, dürfte in den vergangenen Tagen mehrfach zum Schweißtuch gegriffen haben. Und das nicht etwa nur wegen der hochsommerlichen Temperaturen, sondern wegen der beiden Oberbürgermeister. Der eine, Dirk Elbers, bald nicht mehr im Amt, hatte es vorgezogen, abzutauchen und alle Schützenfesttermine von Vertretern wahrnehmen zu lassen. Menschlich nachvollziehbar, dennoch heikel, weil dieser letzte Eindruck bleiben wird, bevor er bald sein Amt auch de facto verliert. Unprofessionell war noch einer der sachlicheren Kommentare zu diesem Verhalten, die Schützen zeigten sich tief enttäuscht. mehr

Fußball

Weseler SV holt neue Spieler und gewinnt Test gegen den SV Büderich

Nach dem enttäuschenden sechsten Platz in der vergangenen C-Liga-Saison wurde bei den Fußballern des Weseler SV kräftig aufgerüstet. Neben fünf A-Jugendlichen aus den eigenen Reihen schlossen sich auch sieben externe Kicker dem einstigen Aushängeschild des Weseler Fußballs an. "Wir haben uns reichlich verstärkt, aber das war auch nötig", meinte Trainer Bernd Pagojus. Im ersten Testspiel zur Vorbereitung auf die neue Saison bezwang die runderneuerte WSV-Truppe den B-Ligisten SV Büderich am Donnerstag mit 3:2 (3:2). mehr

Hückeswagen

1984 - Etapler Platz wird das neue Geschäftszentrum

Mit dem Bau des neuen Geschäfts- und Wohnhauses auf dem ehemaligen Gelände des Raiffeisenmarktes wird auch der Etapler Platz neu gestaltet. Die Entwicklung des ehemaligen Bahnhofsbereichs zum neuen Stadtzentrum begann bereits in den 1980er Jahren. Die BM berichtete im Juni 1984 ausführlich darüber. Die Überschrift damals: "Alte Stadtplanung ist überholt - Trend geht eindeutig zu zwei Geschäftszentren in Hückeswagens Stadtkern". mehr

Kevelaer

Polizei gibt Bürgern Tipps für eine sichere Urlaubszeit

Wenn die Menschen im Gelderland in Urlaubs- und Sommerstimmung sind, ist Hochsaison für Trickdiebe, Langfinger und andere Betrüger. "Sie sind in dieser Zeit besonders aktiv", warnt die Polizei im Kreis Kleve. Grund genug für die Polizei, den Bürgern einige Tipps mit in den Urlaub zu geben: Die ersten Sicherheitsvorkehrungen sollten demnach schon vor Reiseantritt getroffen werden: Von den wichtigsten Reisedokumenten (Pass, Flugtickets, Kreditkarten und Impfausweis) sollten Kopien angefertigt und an separater Stelle im Reisegepäck aufbewahrt werden. Im Verlustfall haben Reisende so wenigstens die wichtigsten Daten noch zur Hand. mehr

Borussia Mönchengladbach

Ich hoffe, Branne ist schnell wieder fit

Eigentlich liebe ich die Sonne. Im Urlaub bin ich immer am Strand und genieße es, wenn es richtig heiß ist. Aber beim Fußball mag ich es nicht. Fast 30 Grad sind es im Moment am Tegernsee, da fällt das Training schon schwer, muss ich sagen. Es ist natürlich wichtig, extrem viel zu trinken, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Isotonische Drinks mit Mineralien oder ganz einfach viel, viel Wasser gibt es - da tut jeder Schluck gut. mehr

Düsseldorf

Die "Halle Mensch" bekommt ein neues Zuhause

13 Jahre war die Kletterhalle Mensch an der Neumannstraße hinter dem Metro-Gelände beheimatet. Dann rückten die Bagger an und der gesamte Gebäudekomplex wurde abgerissen, um Platz für das Bauprojekt Grafental zu schaffen. Fast ein Jahr ist seitdem vergangen, aber Betreiber Peter Schmitz war in dieser Zeit nicht untätig. Viele neuen Hallen hat er besichtigt, bis ein geeigneter neuer Standort gefunden werden konnte. Spätestens im September soll nun die "Halle Mensch" an der Posener Straße 156 eröffnet werden. mehr

Xanten

Neue Geräte für Spielplatz "Op de Körvert"

Mit neuen Spielgeräten wurde der über eine engagierte Elterninitiative unterhaltene Kinderspielplatz "Op de Körvert" in einer gemeinsamen Aktion von Sozialstiftung, DBX und Eltern jüngst wieder in Schuss gebracht. Mit einer Geldspritze von über 6000 Euro ermöglichte die Sozialstiftung die Anschaffung neuer, hochwertiger Spielgeräte wie einer Doppelwippe, einer Schaukelkombination mit der bei den Kleinen sehr beliebten Vogelnestschaukel sowie einer Doppelturnreckstange. mehr

Fußball

SVS mit Mühe eine Runde weiter

Der SV Schermbeck steht im Halbfinale um die Dorstener Fußball-Stadtmeisterschaft. Im Duell der letztjährigen Klassenkonkurrenten bezwang der Westfalenligist den Landesligisten SV Dorsten-Hardt mit 2:0 (0:0). Im Halbfinale trifft das Team nun heute ab 14 Uhr auf der Anlage von RW Dorsten auf den A-Ligisten GW Barkenberg. "Wir haben uns gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner schwergetan. Da ist uns nicht viel eingefallen", sagte SVS-Trainer Christoph Schlebach. mehr

Geldern

Straßenparty: Sonderschicht für "De Geldersche"

Am Wochenende wird die Gelderner Innenstadt zur Partymeile und das hat auch Auswirkungen auf den Öffentlichen Nahverkehr. Wie Gelderns Verkehrsbetrieb mitteilt, können weder Linienbusse noch Taxi-Busse oder Anruf-Sammel-Taxen die Haltestelle am Marktplatz anfahren. Die Fahrgäste werden gebeten, die Haltestelle am Bahnhof oder die eingerichtete Ersatzhaltestelle am Westwall, gegenüber Kaufland, zu nutzen. Eine Sonderschicht legt die unter dem Namen "de Geldersche" bekannte Stadtlinie 9 zur Straßenparty ein. mehr

Wesel

Endlich: Ackerstraße erhält neue Teerdecke

Ab dem 23. Juli wird auf der Ackerstraße (Feldmark) eine vollflächige Fahrbahn-Deckensanierung ausgeführt. Dies meldet ASG. Beginnend in Höhe Eissporthalle werden zunächst in Abschnitten die Rinnen reguliert. Im Weiteren Verlauf wird dann die Deckschicht der Fahrbahn komplett abgefräst und anschließend die Reparaturen an den Straßeneinbauten (Schächte, Abläufe etc.) vorgenommen. Der Einbau der neuen Asphaltschicht soll Ende der Sommerferien abgeschlossen sein. Die jeweiligen Verkehrsführungen (Einbahnstraßenregelung) sowie Parkverbote werden frühzeitig mit Verkehrszeichen ausgeschildert. mehr

Solingen

Preisträger mit großem Herz für Rock 'n' Roll

Vollbesetzt war der Meistermann-Saal im Kunstmuseum. Eingeladen hatte die Stadt-Sparkasse zu einer Kundenveranstaltung, in deren Rahmen der mit 1500 Euro dotierte Publikumspreis der 68. Bergischen Kunstausstellung überreicht wurde. Da dieser durch die Stimmen der Besucher der Bergischen ermittelt wird, dankte Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Stefan Grunwald vor der Preisübergabe in seiner kurzen Ansprache nicht nur den Künstlern, sondern auch all jenen, die einen Stimmzettel abgegeben hatte. mehr

Emmerich

Pastor Weidisch freut sich auf "offenen Empfang" in Moers

Pastor Karsten Weidisch freut sich auf seine neue Aufgabe in Moers. Er sei froh, nach seinem Weggang aus Emmerich nun für seine neue Stelle wieder an den Niederrhein zu kommen: "Das hatte ich mir gewünscht." Moers kenne er unter anderem aus seinen Jahren in Xanten. Dort wirkte er bis 2008, und als Präses des Bundes der katholischen Jugend (BDKJ) war er damals viel im Kreis unterwegs. "Auch als Einkaufsstadt habe ich Moers kennen gelernt", sagt er. mehr

Lokalsport

RSV Praest: Zum Start ein ordentlicher Auftritt

Den Reigen der Testbegegnungen eröffnete Fußball-Bezirksligist RSV Praest gegen Viktoria Goch. Und der RSV stellte sich nach bislang nur vier absolvierten Trainingseinheiten in recht guter Verfassung vor und trotzte dem linksrheinischen Landesligisten ein 1:1 (1:0) ab. "Natürlich sollte man das Ergebnis nicht überbewerten, doch es war schon ganz ordentlich", lobte RSV-Coach Roland Kock den Auftritt seines Teams. Für die Führung der Hausherren hatte Dennis Thyssen in der 20. mehr

Dormagen

Fleischfressende Pflanzen im Kloster Knechtsteden

Vielleicht ist es eine gewisse Grusel-Komponente, die dazu führt, dass fleischfressende Pflanzen oft mit einer Mischung aus Faszination und Schaudern betrachtet werden. Diese Gefühle stellen sich an diesem Wochenende wahrscheinlich auch bei den Besuchern ein, die einen Abstecher zum Kloster Knechtsteden machen. Dort findet heute und morgen ein Markt mit ungewöhnlichen und seltenen Pflanzen statt - und die Fleischfresser sind mit im Programm. mehr

Stadt Kempen

Neuregelung beim Essen in Schulen und Kindergärten

Ab dem neuen Kita-Jahr/Schuljahr 2014/2015 stellt die Stadt das Bestell- und Zahlungssystems für das Mittagessen um. Bei allen Kindern, bei denen das Mittagessen Bestandteil des Betreuungsvertrages ist, wie beispielsweise in der Offenen Ganztagsschule, ist die Teilnahme am Mittagessen verpflichtend. Zwischen den Eltern und dem Caterer muss eine privatrechtliche Vereinbarung bestehen. Die Eltern bestellen das Mittagessen für ihre Kinder in eigener Regie. Die Kosten einer Mahlzeit betragen sowohl in der Kita-Einrichtung, als auch in der Offenen Ganztagsschule 2,75 Euro. mehr

Grevenbroich

Die Plätze in der neuen Kapellener Kindertagesstätte sind sehr gefragt

Viele Eltern im Kapellener Neubaugebiet haben darauf gewartet: Die evangelische Kindertagesstätte Kerbelweg hat ihren Betrieb aufgenommen, damit verbessert sich das Betreuungsangebot in der kinderreichen Siedlung. 1,8 Millionen Euro hat die Evangelische Kirchengemeinde Wevelinghoven investiert, deren Kita in der Gartenstadt wurde aufgegeben. Träger der neuen Tagesstätte ist die Evangelische Jugendhilfe Neuss, die laut Geschäftsführer Rainer Küpper nun zwölf Kitas betreibt. mehr

Jüchen

Otzenrather feierten ihr Klompenkönigspaar

Wie kann man einen solchen Abend übertreffen? Die deutsche Fußball-Elf holt den WM-Pokal, man selbst übernimmt die Königswürde und freut sich über den Jubel im Festzelt: Auch einige Tage später sind diese Glücksgefühle bei Alexander Trost und seiner Frau Petra noch überaus präsent: Während Alexander Trost das Königssilber der Dorfgemeinschaft zum schwarzen Anzug trug, glänzte seine Frau in einer silberfarbenen Robe. Zu den ersten Gratulanten gehörten die Vorgänger Hans Günter Schwieren und Petra Meinköhn: Sie nahmen im Festzelt Abschied vom Königsspiel. mehr

Basketball

Weibliche U 16 des DBB kommt nach Kamp-Lintfort

Derzeit geben sich Nachwuchs-Nationalteams in der Region die Klinke in die Hand. Nachdem kürzlich in Moers die männliche U 21 des Deutschen Hockey-Bundes zu Gast war und im Rahmen eines Trainingslager Länderspiele gegen England und die Niederlande bestritt, kommt heute die weibliche U 16 des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) nach Kamp-Lintfort. Auf dem Weg zur B-Europameisterschaft nach Estland (31. Juli bis 10. August) absolviert die Truppe bis Mittwoch einen Lehrgang, um sich den letzten Feinschliff zu holen. mehr

Fußball

So lief der Kreispokal

Der FC Randerath-Porselen zieht dank eines 2:0-Sieges gegen den Ligakonkurrenten 1. FC Wassenberg-Orsbeck in die erste Runde des Kreispokals ein und muss nun am kommenden Dienstag zu Roland Millich. Den ersten Treffer markierte Patrick Jäger in der 45. Spielminute - zehn Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Carsten Erdmann dann bereits den Endstand. "Wir haben unsere Torchancen leider nicht genutzt", sagt FC-Coach Manfred Sieg, "es war aber eine Leistungssteigerung zu unseren bisherigen Spielen in der Vorbereitung." mehr

Am Flughafen sind die Stellplätze teuer

Wer sein Auto während des Urlaubs am Flughafen lässt, muss mit hohen Parkgebühren rechnen. Doch es gibt Möglichkeiten, die Kosten zu senken. Dazu zählt, den Wagen nicht auf den teureren Stellplätzen direkt am Terminal abzustellen, sondern sogenannte Holiday-Parkplätze in der Nähe des Flughafens anzusteuern, sagte Thomas Schreiner vom Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD). Die Flughafenbetreiber bieten in einiger Entfernung vom Airport Stellplätze für Urlauber zu günstigeren Tarifen an. mehr

Düsseldorf

Metro prüft Verkauf oder Börsengang von Media-Saturn

Das Ringen um die Zukunft von Media-Saturn geht in eine neue Runde. Nun lässt die Metro alle Optionen für die Elektronikmarktkette prüfen. Als Berater hat sie sich dafür die Deutsche Bank an Bord geholt. Die soll nun gemeinsam mit Metro-Experten ermitteln, was etwa ein Verkauf von Media-Saturn an den Mitgesellschafter Erich Kellerhals bringen könnte, aber auch die Folgen eines möglichen Spin-Offs (Abspaltung) und eines Börsengangs beleuchten. Der Düsseldorfer Handelskonzern wollte sich zu einem entsprechenden Bericht der Agentur Bloomberg nicht äußern. mehr

Keramik

Papst verzichtet auf edles Villeroy-Geschirr

München (epd/rtr) Papst Franziskus verzichtet im Unterschied zu seinen Vorgängern auf edles Kaffee- und Tafelgeschirr aus dem Haus Villeroy & Boch. Der Keramikhersteller habe versucht, diese Tradition fortzusetzen, sagte Aufsichtsratschef Wendelin von Boch-Galhau, der Papst wolle aber kein Geschirr. Der Unternehmer führt dies auf die "große Bescheidenheit" des Papstes zurück. Trotz der päpstlichen Absage konnte der Keramikhersteller im ersten Halbjahr seinen Umsatz und Gewinn steigern. Vorstandschef Frank Göring bekräftigte daher gestern seine Jahresziele. Er peilt 2014 ein Umsatzplus von drei bis fünf Prozent an. Im ersten Halbjahr stiegen die Erlöse der Firma um 3,4 Prozent auf 372,1 Millionen Euro. mehr

Berlin

Rüstungsindustrie verärgert über Gabriel

Nach dem Kurswechsel von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel in der Rüstungspolitik werden in der Industrie Vorwürfe laut, der SPD-Politiker schiebe Entscheidungen über Exportanträge auf die lange Bank. Schätzungsweise 2000 Exportanträge und Voranfragen stauten sich inzwischen im Ministerium, kritisierten Vertreter von Waffenschmieden und Rüstungsexperten. Deutsche Konzerne drohten deshalb lukrative Verträge an die Konkurrenz zu verlieren. Das Bundeswirtschaftsministerium wollte sich zu der Zahl nicht äußern. mehr

Rostock

Hansa Rostock verdient an Kroos-Transfer mit

Der Transfer von Bayern Münchens Toni Kroos zu Real Madrid freut auch Hansa Rostock. Der Drittligist verdient an dem Wechsel seines ehemaligen Spielers (2004 bis 2006) mit. Dem früheren Bundesligisten steht ein Prozent der rund 30 Millionen Euro Ablöse zu. Auch der Sechsligist Greifswalder SV kann auf 75 000 Euro hoffen. Dazu muss der Klub allerdings noch nachweisen, dass er Nachfolger des Greifswalder SC ist. Dort hatte Kroos seine Karriere 2002 begonnen. Laut Fifa müssen die ehemaligen Vereine eines Profis bei einem Wechsel an der Ablösesumme beteiligt werden. mehr

Science Fiction

Die Geburtsstunde des Aliens

Mehr als 30 Jahre nach seinem Klassiker "Alien" hat Altmeister Ridley Scott die Vorgeschichte zum Weltraum-Horror erzählt. "Prometheus - Dunkle Zeichen" ist ein Trip durch das Grauen in fernen Galaxien und die Untiefen der Psyche. Es ist das Jahr 2093: Eine junge Wissenschaftlerin (Noomi Rapace) glaubt, in Höhlenzeichnungen eine Karte zum Ursprung der Menschheit zu erkennen. Sie fliegt auf einem Raumschiff durch die Galaxis, um auf einem fernen Planeten dem Schöpfer der Menschen zu begegnen – und findet das Grauen. mehr

Tragikkomödie

Manchmal beißt das Leben zurück

Die Wirklichkeit beißt wie ein Hund, dem man auf den Schwanz getreten hat. So fühlen sich Lelaina (Wynona Ryder), Troy (Ethan Hawke) und Vickie (Janeane Garofalo). Das College ist vorbei – und jetzt? Mutlos stehlen die drei dem Tag die Zeit, hoffen auf die große Liebe und den Traumjob, weil sie einfach keine Lust haben, selbst zu suchen. Doch Amerika wäre nicht Amerika, wenn nicht auch seine Verlierer zum Kampfe schritten. Das Regiedebüt von Ben Stiller avancierte in den 1990ern zum Kultfilm einer Generation. mehr

Dokumentation

Beeindruckende Bilder der Nordsee

Die Hauptdarstellerin ist eine Diva: Sie kann toben und schäumen - ist unberechenbar. Doch im Visier der Spionagekamera präsentiert sie sich nur von ihrer allerschönsten Seite: "Die Nordsee von oben" ist der erste Kinofilm, der die Nordsee 90 Minuten lang ausschließlich aus der Vogelperspektive zeigt. Ein Leinwandflug von Ostfriesland bis Sylt, über Halligen und Wattenmeer, über Fiede Nissen und Knud Knudsen. Die Idee zu dem Projekt hatten zwei in Frankfurt lebende Filmemacher. Einer von ihnen, Christian Wüstenberg, ist selbst ein echtes Nordlicht. mehr

Finanzskandal

Deutsche Bank will sich mit Händlern einigen

Frankfurt/M. (dpa) Im Streit um die Entlassung von vier Händlern im Zusammenhang mit dem Libor-Skandal um manipulierte Zinssätze strebt die Deutsche Bank nun doch eine gütliche Einigung ein. Beide Parteien einigten sich beim Landesarbeitsgericht Hessen in Frankfurt auf ein Güterichterverfahren. Unter Moderation eines Richters wollen sie in den nächsten Wochen nach einem Kompromiss suchen. Scheitert dies, will das Landesarbeitsgericht erneut über die Klage der Händler verhandeln. Die Händler waren an der Festsetzung der Zinssätze Euribor beziehungsweise Libor beteiligt, die als Grundlage für Bankgeschäfte in Billionenhöhe herangezogen werden. Die Bank wirft ihnen vor, sich dabei verbotenerweise auch mit Derivate-Händlern ausgetauscht zu haben. mehr

Sozialwesen

Sozialhilfeausgaben in NRW leicht gestiegen

Düsseldorf (dpa) Städte, Kreise und Landschaftsverbände in NRW haben 2013 wieder mehr Geld für Sozialhilfe ausgegeben. Im Vergleich zu 2012 seien die Ausgaben um 2,3 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro gestiegen, teilte das Statistikamt in Düsseldorf mit. Gründe für den Anstieg seien der demografische Wandel und Kostensteigerungen etwa bei Mieten, teilte das NRW-Sozialministerium mit. Die Ausgaben für Sozialhilfe steigen seit Jahren. 2013 zahlten die Träger mit 363 Millionen 21 Prozent mehr als noch 2012. Wie schon in den Vorjahren wurde auch 2013 das meiste Geld für die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen ausgegeben (3,5 Milliarden Euro). mehr

Köln

Halter von Kampfhunden fühlen sich diskriminiert

In der Kölner Innenstadt gehen heute Hundehalter auf die Straße, um gegen Rasselisten und deren Auswirkungen auf die Halter sogenannter Kampfhunde und als gefährlich eingestufter Rassen zu demonstrieren. Um 12 Uhr versammeln sie sich auf dem Roncalliplatz. Seit 14 Jahren gibt es in NRW die Rasselisten für Hunde. Tiere, die auf dieser Liste stehen, unterliegen besonderen Auflagen. Für die Halter sind diese zeit- und kostenintensiv. Sie fühlen sich gegenüber den Haltern anderer Rassen diskriminiert. mehr

Mountain View

Bei Google sprudeln die Einnahmen

Google wird immer reicher. Am Ende des zweiten Quartals hatte der Konzern 61,2 Milliarden Dollar (45,2 Mrd Euro) in der Kasse, etwa 2,5 Milliarden Dollar mehr als vor drei Monaten. Der Umsatz erhöhte sich um 22 Prozent auf 15,96 Milliarden Dollar. Analysten hatten lediglich mit 15,61 Milliarden Dollar gerechnet. "Google hatte ein großartiges Quartal", erklärte Finanzchef Patrick Pichette gestern am Firmensitz im kalifornischen Mountain View. Er zeigte sich auch für die Zukunft optimistisch gestimmt wegen eines "tollen Laufs bei den Produkten". Dank des Smartphone- und Tablet-Betriebssystems Android ist Google eine Macht in der mobilen Welt. Die Aktie stieg um rund ein Prozent. mehr

Göttingen/Nairobi

Daimler bestreitet Waffenlieferung

Der chinesische Staatskonzern Norinco hat die Armee des Südsudans mit fast 10 000 Automatik-Gewehren beliefert. Südsudans Verteidigungsminister hatte die Lieferungen im Wert von rund 38 Millionen Dollar bestätigt. Im Südsudan herrscht seit Dezember vergangenen Jahres Bürgerkrieg, weshalb seitens der Europäischen Union ein Waffenembargo gegen den afrikanischen Staat besteht. Die Daimler AG wies Kritik wegen einer möglichen Zusammenarbeit mit dem chinesischen Konzern zurück. Es gebe seit Jahren keine Kooperation mehr mit Norinco, sagte eine Unternehmenssprecherin von Daimler. mehr

Maria Alm

Konkurrenzkampf bei Zweitligist Fortuna entbrannt

Es ist ein völlig neues Fortuna-Gefühl, das die 200 mitgereisten Düsseldorfer Fans im Trainingslager in Österreich derzeit erleben. In der vergangenen Saison hatte der Fußball-Zweitligist durchweg das Verletzungspech angezogen, und schon in der Vorbereitung fielen große Teile des Kaders mit zum Teil schweren Blessuren - meist muskulärer Art - längere Zeit aus. Diesmal muss Cheftrainer Oliver Reck bei den Einheiten im Salzburger Land lediglich auf Oliver Fink und Ihlas Bebou verzichten, die nach ihren Monate zurückliegenden Knieverletzungen noch in der Reha arbeiten. Ansonsten ist der Kader komplett und der Konkurrenzkampf somit voll entbrannt. mehr

Neuordnung der Rechtsberufe 2015

Die Neuordnung der Rechtsberufe kommt, anders als geplant, nun doch nicht in diesem Sommer, sondern erst ein Jahr später. Das teilt die Bundesagentur für Arbeit mit. Die Regelung betrifft vier Ausbildungsberufe: den Notar, Patent- und Rechtsanwalts- sowie den Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten. "Der Grund ist, dass es noch Abstimmungsbedarf im Neuordnungsverfahren gibt", sagt Susanne Walter vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Künftig soll es für die vier Ausbildungen eine gemeinsame Verordnung geben. mehr

Dokumentation

Auf den Spuren der NS-Verbrechen

Seit einem Jahr sind die Ermittlungen gegen NS-Verbrecher in Deutschland wieder in den Schlagzeilen. Gegen 30 ehemalige Wächter des KZ Auschwitz wird ermittelt, drei stammen aus NRW. Gleichzeitig rückt ein in Deutschland bisher kaum aufgearbeitetes Verbrechen in den Blick der Aufmerksamkeit: das Massaker in Oradour-sur-Glane. Die zweiteilige Doku begleitet die Arbeit der Ermittler und versucht eine Bestandsaufnahme zu diesem schwierigen Thema. mehr

Sicher im Großstadtdschungel

Das fällt auf Der Evoque polarisiert: Entweder, man mag die Keilform, die ultraschmale Fensterlinie, das panzerartige Heck, die bullige Front. Oder eben nicht. Der Evoque ist der Kleinste aus der Range Rover-Familie. Und auch wenn der Name so klingt - der Allrader hat nichts mit den haarigen Waldbewohnern aus "Star Wars" zu tun. Die Wortschöpfung geht vielmehr auf das englische evoke (hervorrufen) und das französische (en) Vogue (Welle, Trend) zurück, sehr prophetisch: Mit bisher mehr als 270 000 verkauften Einheiten ist der Evoque eines der erfolgreichsten Land Rover-Modelle aller Zeiten, ein Crossover aus SUV und Coupé, der selbst in der Fünf-Türer-Testversion noch sportlich-elegant wirkt, was hauptsächlich der nach hinten abfallenden Dachlinie zu verdanken ist. mehr

Redmond

Microsoft stellt Produktion des Nokia X ein

Im Zuge der Entlassungen bei Microsoft und der ehemals zu Nokia gehörenden Handy-sparte wird die Smartphone-Reihe Nokia X eingestellt. Die bestehenden Geräte werden weiter verkauft, so Microsoft-Gerätechef Stephen Elop. Doch es sollen keine neuen Handys der Reihe auf den Markt gebracht werden. Nokia X läuft auf Basis des Betriebssystems Android, allerdings in einer eigenen Variante ohne Dienste von Google. Die meisten Nokia-Geräte, wie die Lumia-Reihe, benutzen dagegen schon seit Jahren das Microsoft-System Windows Phone. mehr

Wenn Autos Geschichte schreiben

Am 28. Juni 1914 erschoss der serbische Nationalist Gavrilo Princip Erzherzog Franz Ferdinand, den Thronfolger der österreichisch-ungarischen Doppelmonarchie und seine Frau Sophie in Sarajevo im Fond eines Cabriolets von Gräf & Stift. Die Tat gilt als finaler Auslöser für den Ersten Weltkrieg und rückte erstmals ein Automobil in den Fokus des Weltgeschehens. Seitdem waren Autos regelmäßig Bestandteil oder selbst Gegenstand geschichtlicher Ereignisse und Entwicklungen. Vom Lincoln Continental SS-100-X, in dessen Fond am 22. November 1963 der 35. US-Präsident John F. Kennedy den Tod fand bis zum VW Käfer. mehr

Wo die günstigsten Tankstellen liegen

Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffpreise beliefert inzwischen zahlreiche Internetseiten und Smartphone-Apps mit aktuellen Spritpreisen. Das Bundeskartellamt pflegt auf seiner Homepage unter http://dpaq.de/LmxqG eine Liste mit zugelassenen Informationsdiensten, die die Preisdaten beziehen und an ihre Nutzer weitergeben. Diese umfasst zwei Dutzend Webseiten, zehn Apps für Geräte mit Apples Betriebssystem iOS, acht Android-Apps und eine Windows-Phone-App. Sämtliche Angebote sind in der Übersicht direkt verlinkt. Sie erleichtern Autofahrern die Suche nach günstigen Tankstellen in der Nähe. mehr

Reisekrankheit bei Kindern vorbeugen

Warum manchen Kindern im Auto schlecht wird, dafür haben Mediziner keine pauschale Erklärung. "Bei einigen ist offenbar das Gleichgewichtsorgan so empfindlich, dass vor allem die Fliehkräfte in Kurven zu Übelkeit führen können", sagt Hermann Josef Kahl, Kinder- und Jugendarzt in Düsseldorf. Wirksame Mittel dagegen seien ein behutsamer Fahrstil und viele Pausen an der frischen Luft. Daneben sollten anfällige Kinder vor längeren Autofahrten nicht zu viel essen und unterwegs am besten aus dem Fenster schauen statt in ein Bilderbuch. mehr

Fußball

Deutsche wählen Neuer zum besten DFB-Spieler

Torwart Manuel Neuer ist für die Deutschen der mit Abstand beste deutsche Spieler bei der Fußball-Weltmeisterschaft gewesen. Nach einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov stimmten 43 Prozent für den Schlussmann des FC Bayern München. Auf Platz zwei und drei folgen mit deutlich weniger Stimmen zwei weitere Bayern-Spieler: Thomas Müller (18 Prozent) und Bastian Schweinsteiger (13 Prozent). Neuer hatte nach der WM die Auszeichnung des Weltverbandes Fifa als bester Torhüter erhalten, zum besten Spieler des Turniers wurde der Argentinier Lionel Messi erkoren. mehr

Krefeld

Geschichte des Opernstudios

Sängernachwuchs hat es nicht einfach. Engagements an Theatern sind rar. Und nicht überall haben junge Stimmen die nötige Zeit, um zu reifen und sich zu entfalten. Wer zu jung die falsche Partie singt, kann seine Stimme beschädigen. Operndirektor Andreas Wendholz kennt das Dilemma, denn gerade junge Leute brennen für neue Partien, um ein aufsehenerregendes Repertoire aufzubauen. Deshalb wünschte er sich, als er 2010 vom Staatstheater Nürnberg an hiesige Haus kam, ein Opernstudio: In Kooperation mit der Robert-Schumann-Hochschule für Musik gab es 2011 ein Pilotprojekt, seit 2012 ist das Opernstudio fest installiert. mehr

Kolumne: Kommentar

Eine peinliche Einmischung

Dass das Kuratorium des Lehmbruck-Museums am Freitag im Nachhinein die einsame Entscheidung des Oberbürgermeisters billigte, die Ausstellung von Gregor Schneider abzusagen, ist nicht wirklich überraschend gekommen. Denn die SPD-Mitglieder in diesem Kreis können ja schlecht in der Öffentlichkeit ihrem Parteifreund Sören Link in den Rücken fallen. Der Oberbürgermeister hat sich allerdings in der Vergangenheit nicht gerade als Kunstexperte einen Namen gemacht. Erstaunlich ist, dass die Absage nun mit Bedenken gegen die bauliche Sicherheit begründet wird. Das klingt konstruiert, ging es doch bislang immer darum, wegen der Loveparade-Katastrophe ein "einengendes" Kunstwerk nicht zeigen zu können. Die Entscheidung macht wieder einmal deutlich, wie verkrampft die Verantwortlichen in Duisburg nach wie vor mit dem furchtbaren Unglück vor vier Jahren umgehen. mehr

Remscheid

Willy Meller - Baumeister von Hitlers Gnaden

Das Remscheider Denkmal hat der damals sehr bekannte Kölner Bildhauer Willy Meller geschaffen, der mit seinen Monumentalplastiken am Reichssportfeld zu einem der von Hitler bevorzugten Bildhauer wie Arno Breker und Josef Thorak geworden war. Seine riesenhafte Figur einer Siegesgöttin, auch sie im Rücken mit dem Steinblock verbunden, stand am Eingang der Übungsanlagen des Reichssportfeldes. Willy Meller wurde 1887 in Köln geboren. Schon 1946 beteiligte er sich wieder an einer Kunstausstellung in Köln. Den Professorentitel, den er 1938 durch Adolf Hitler, nicht durch eine Habilitation erhalten hatte, behielt er auch nach dem Krieg bei. mehr

Mönchengladbach

Das protestantische Rheydt galt als wirtschaftsschwach

Es war Juni 1970 - kurz nach der Landtagswahl. Die neue SPD/FDP-Koalitionsregierung setzte ein Projekt an die Spitze ihrer Agenda: Sie wollte die Verwaltungsreform auf Gemeinde- und Kreisebene fortführen und in der Legislaturperiode auch abschließen. Für Mönchengladbach und Rheydt stellten die Gutachter des Landes fest, dass "beide Kommunen so eng verwachsen" sind, dass "sie als geschlossene Siedlungseinheit erschienen und das Bestehen zweier Städte dem unbefangenen auswärtigen Besucher kaum noch glaubhaft gemacht werden könne". So stellt Prof. Hans Walter Hütter, gebürtiger Rheydter, ehemaliger CDU-Ratsherr, Historiker und heute Präsident der Stiftung Haus der Geschichte, den Fusionsprozess in seiner Dissertation dar. mehr

Tennis

Ein fast perfekter Champions-Tiebreak

Viel besser konnte Gero Kretschmer nicht spielen. Im Duell gegen Pavol Cervenak war der STC-Spieler klarer Außenseiter. Schließlich hat Kretschmer gerade erst seine vierte Knie-Operation erfolgreich hinter sich gebracht und ist ohnehin inzwischen auf Doppel spezialisiert. "Der Champions-Tiebreak war dann einer der besten, die ich jemals gespielt habe", resümiert Kretschmer. Nachdem die Solinger Nummer Zwei im zweiten Durchgang seine Taktik geändert und auf Serve und Volley umgestellt hatte, gewann Kretschmer ein immer besseres Gefühl für die Begegnung. Das 6:2 bedeutete den Satzausgleich und den Einzug in eben jenen fast perfekten Champions-Tiebreak. mehr