Alle Artikel vom 23. Juli 2015
Mobile Redaktion

Dem Einbrecher reichen Handschuhe und Schraubendreher

Die Themen Einbruch und Einbruchschutz treiben die Remscheider um. Als die Mobile Redaktion der Bergischen Morgenpost gestern Vormittag beim Remscheider Wochenmarkt vor dem Rathaus ihr Zelt aufschlug, versammelten sich direkt interessierte Zuhörer rund um den Stand. Dort sprach BM-Redaktionsleiter Bernd Bussang im Dialog mit Kriminalhauptkommissar Eckhard Klesser das drängende Problem bundesweit steigender Einbruchzahlen an. mehr

Solingen

Wildtier raubt Schnee-Eulen-Küken aus Käfig

Die Freude war groß im Solinger Vogelpark. Am 1. Juli waren zwei Schnee-Eulen-Küken geschlüpft, und Anfang dieser Woche waren die beiden Jungtiere so groß, dass sie sich nicht mehr unter der Mutter verstecken konnten. "Obwohl die Ergebnisse der entnommenen Tupferproben noch nicht vorliegen, konnten wir bei der Untersuchung feststellen, dass die Eulen so gut entwickelt sind, dass sie im Fall einer möglichen Krankheit überleben würden", sagt Janett Heinrich. mehr

Hückeswagen

Claudia Sträter wird neue Leiterin der Löwen-Grundschule

Bis zum Schuljahresende hatte Claudia Sträter noch die Wipperfürther Alice-Salomon-Schule geleitet. Die Förderschule wurde jetzt geschlossen, ihre Rektorin zieht's beruflich nach Hückeswagen: Die Wermelskirchenerin übernimmt zum 1. August die Leitung der Löwen-Grundschule, die Verbundschule aus der ehemaligen Katholischen und der Gemeinschafts-Grundschule Kölner Straße. Das bestätigte Freia Johannsen, Sprecherin der Bezirksregierung, auf Anfrage der BM. mehr

Fußball

Viktoria ohne Probleme im Gocher Stadtderby

Mit einem 5:2-Sieg beim Stadtrivalen Concordia wurde die Gocher Viktoria in ihrem dritten Testspiel am Dienstagabend ihrer Favoritenrolle gerecht. Drei Tage nach dem 2:2 gegen den Oberligisten Rot-Weiß Oberhausen II hielten sich die Erkenntnisse aus der Partie für Viktoria-Coach Andreas Voss aber in Grenzen. "Das Spiel war doch sehr einseitig gegen einen recht schwachen Gegner, insofern ist es schwer daraus Schlüsse zu ziehen. Wir haben uns gut bewegt und keiner hat sich verletzt", sagte Voss, der das Spiel unter der Kategorie bessere Trainingseinheit verbuchte. Auch wenn dem Viktoria-Coach einige Akteure fehlten, war der Leistungsunterschied zwischen dem Landesligisten und dem gastgebenden ebenso ersatzgeschwächten A-Kreisligisten ziemlich groß. Dementsprechend dominierte die Viktoria vor allem die erste Stunde in allen Belangen und schoss eine ungefährdete 4:0-Führung heraus. Tim Janz (13.) und Björn Gatermann (38.) trafen vor der Pause, Lukas Ernesti (51.) und Peter Janßen (55.) erhöhten unmittelbar danach. Erst dann schaltete die Viktoria ein, zwei Gänge zurück und leistete sich ein paar Fehler. Concordia nutzte diese zu zwei Treffern. Fatos Mulaj (60.) und Jannik Ingenwerth (68.) verkürzten auf 2:4. Kevin Kitzig stellte mit dem 5:2 den Endstand her (85.). mehr

Mettmann/Hilden

Offroad - im Steinbruch Neandertal on Tour

Ungewöhnlich ist ein schwaches Wort für die Aktion, die das Hildener Autohaus Schnitzler im Steinbruch Neandertal angeboten hat: Zwei Tage lang konnten geladene Gäste und Interessierte in einem eigens präparierten Offroad-Parcours Wagen testen. Mehr als 200 Besucher machten davon Gebrauch - "obwohl es an dem Tag ununterbrochen geregnet hat", so Sascha-Benjamin Franke, bei Schnitzler zuständig für die Nutzfahrzeuge. "Immerhin machte der Regen die Szene authentisch. Und die Piste schön matschig." mehr

Düsseldorf

Dubais Scheich macht Urlaub in Düsseldorf

In den für Düsseldorfer heißen und drückenden Sommermonaten ist die Stadt am Rhein ein beliebtes Reiseziel für Gäste aus der arabischen Welt. Denn dort ist es noch deutlich heißer, und für die Scheichs und ihre Familie ist das Rheinland eine vergleichsweise kühle Abwechslung. Nach Informationen der Rheinischen Post ist diese Woche Sheikh (Scheich) Mohammed bin Khalifa Al Maktoum in Düsseldorf eingetroffen. Er ist Politiker in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Mitglied der Königsfamilie Maktoum, den Herrschern von Dubai. mehr

Nahverkehr

DEG-Straßenbahn gibt es als Miniatur

Die DEG-Straßenbahn ist erst wenige Monaten in der Stadt unterwegs, erfreut sich aber bereits großer Beliebtheit. Zu einem der größten Fans zählt Guido Mandorf. Der Bastler war so angetan von der Straßenbahn mit den riesigen DEG-Logos, dass er diese im Maßstab 1:87 nachgebaut hat. 30 Stunden Arbeit hat Mandorf in die Umsetzung des Projekts investiert. Eine Besonderheit der Mini-Bahn sind unzählige kleine Messingteile, die er in stundenlanger Kleinarbeit zusammengebaut hat. mehr

Neuss

Richtigstellung

In unserer Berichterstattung über das Unternehmen Novopress mit Sitz im Barbaraviertel vom vergangenen Dienstag unter der Überschrift "Neusser Novopress ist begehrtes Investitionsziel" ist unserer Redaktion bedauerlicherweise ein Fehler unterlaufen. In dem Artikel heißt es, der Umsatz sei im Geschäftsjahr 2013 um 18 Prozent auf fast 20 Millionen gewachsen. Dies ist falsch. Die Zahl bezieht sich auf das im Bundesanzeiger veröffentlichte Rohergebnis und nicht auf den Umsatz. mehr

Duisburg

Alte Gabelstapler wieder flott machen - so geht's

Dank einer neuen Sensorbox können selbst betagte Gabelstapler umgerüstet und funktioneller eingesetzt werden. Die praxisnahe Lösung stammt von den beiden Wissenschaftlern Cyril Alias (Logistik) und Çada Özgür (Informatik) vom Lehrstuhl für Transportsysteme und -logistik der Universität Duisburg-Essen (UDE). Sie haben sie zusammen mit ihrem chinesischen Kollegen Qingjin Yang entwickelt. Wissenschaftlicher Projektleiter ist Prof. Dr. Bernd Noche. mehr

Gesangsverein

Musikalische Radtour

Eine unterhaltsame Radtour unternahmen die Mitglieder des Vereinigten Männergesangsverein Osterath. Die 44 Mitglieder des VMGV-1873 starteten mit ihren Partnerinnen an der Nussschale in Osterath. Die Route führte entlang schöner Felder und Gärten. Schließlich legten sie in Wekeln eine kurze Pause ein, um sich mit einem Glas Sekt zu stärken. Im Café Landwirt genoss die Gruppe ein Frühstück. Wie es sich für einen Chor gehört, wurden im Anschluss Gitarre und Mundharmonika ausgepackt und dazu gesungen. mehr

Duisburg

Verlosung: Mit Köpi in die Arena zur Zweitliga-Premiere

Am morgigen Freitag, 24. Juli, 20.30 Uhr, ist der 1. FC Kaiserslautern zu Gast beim MSV in der Schauinsland-Reisen-Arena. Die König-Brauerei verlost für diese Partie ein Mal zwei exklusive Business-Tickets. In den Tickets inbegriffen sind neben einem kühlen König Pilsener auch Speisen und weitere Getränke sowie ein VIP-Parkplatz direkt vor dem Stadion. Wer diese spannende Begegnung in königlicher Atmosphäre live miterleben möchte, meldet sich am heutigen Donnerstag, 23. Juli, in der Zeit von 11 bis 11.10 Uhr unter der Telefonnummer 0203 93334007 oder schreibt in diesem Zeitfenster eine E-Mail mit dem Betreff "Business-Tickets" an gewinnspiel@koenig.de. Teilnahme ab 18 Jahren! mehr

Bedburg-Hau-Moyxland

Schloss Moyland: Führung durch den Kräutergarten

Im Rahmen der Offenen Gärten im Kleverland können Pflanzen- und Kräuterliebhaber im Museum Schloss Moyland am Sonntag, 26. Juli, um 16 Uhr an einer kostenfreien Kräutergartenführung teilnehmen. Der 1999 angelegte Kräutergarten ist einer der größten und attraktivsten in der Region. Er enthält über 350 heimische und ausländische Kräuter, darunter Kräuter des Anholter-Moyländer Kräuterbuchs, Giftpflanzen, exotische Kräuter, Arzneipflanzen und solche, die in der Pflanzenheilkunde der Hildegard von Bingen eine Rolle spielen sowie Küchenkräuter. mehr

Kreis Kleve

Jordi Preußer will Landrat werden für "Die Linke"

Jordi Preußer aus Geldern ist bei der Landratswahl am 13. September der Kandidat der Partei Die Linke. Preußer ist 66 Jahre alt, von Beruf Heizung-Sanitärmeister, Mitglied im Gelderner Stadtrat und Geschäftsführer der Fraktion "Die Linke / Piraten" im Klever Kreistag. Den Kreisverband hat er im Jahr 2007 mitgegründet. In der nächsten Zeit will er sich und seine Ziele in den Kommunen vorstellen. Themen in seinem Wahlkampf sind "Soziale Gerechtigkeit", "Bildung", Ökologie", "Verkehr", "Frieden" und "Migration/Asyl". Unter anderem steht er für die Einstellung von Sanktionen gegen Hartz IV-Bezieher sowie die Teilhabe aller Bürger an Kultur und Gesundheitsversorgung. mehr

Tambourkorps Birten

Bosseln bei der Stadtranderholung

Das Landestambourkorps Birten hat zum dritten Mal in Folge im Rahmen der Stadtranderholung Xanten eine Bosseltour angeboten. Insgesamt 20 Kinder und Jugendliche rollten eifrig die bunten Kugeln über Birtens Straßen. Aufgeteilt in vier Teams bosselten die Kids um die Wette. Nach 2,5 Stunden spannendem Wettkampf war das Ziel erreicht. Bei der Siegerehrung wurde das Team gekürt, das die wenigsten Würfe über die gesamte Strecke gebraucht hat. Für alle Teilnehmer stand eine Kiste mit kleinen Preisen bereit, die schnell geplündert wurde. Mit einem gemeinsamen Snack klang die "Bosseltour" dann aus. mehr

St. Mariae Himmelfahrt Marienbaum

Ferienfreizeit in Thüringen

Die 38 Teilnehmer und 9 Betreuer der Ferienfreizeit des Gemeindebezirks St. Mariae Himmelfahrt Marienbaum grüßen aus Mühlhausen in Thüringen. Höhepunkte der noch bis zum 26. Juli andauernden Ferienfreizeit waren bisher der Tagesausflug zum Baumkronenpfad und Katzendorf im Hainich sowie die große Lagerolympiade. Nun warten alle gespannt auf die Lagerdisco und andere erlebnisreiche Aktivitäten. Rolf Messerschmidt: "Wir freuen uns noch über weitere schöne Tage, bis wir am Sonntag die Rückreise antreten werden." mehr

Krefeld

Vermeulen und CDU präsentieren sich geschlossen

Sieben Wochen vor der Oberbürgermeister Wahlen am 13. September präsentieren sich CDU und Oberbürgermeisterkandidat Peter Vermeulen geschlossen. In einer Veranstaltung der CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) sprachen der Vorsitzende Peter Kaiser und Mitglieder der Partei ihrem Kandidaten "auf den letzten Metern vor dem Ziel" deutlich ihr Vertrauen aus: Die CDU habe mit Vermeulen aufgrund seiner Erfahrungen als Beigeordneter der Stadt Mühlheim den kompetentesten Kandidaten. mehr

Krefeld

Motorradfahrer (49) bei Unfall schwer verletzt

Auf der Niederdorfer Straße in Höhe der Veilingstraße in Herongen ist am Dienstagnachmittag gegen 14.50 Uhr ein Motorradfahrer aus Krefeld schwer verletzt worden. Eine 54-jährige Autofahrerin aus Herleen (NL) wollte von der Veilingstraße nach links in die Niederdorfer Straße abbiegen. Sie hielt zwar an, übersah jedoch nach Angaben der Polizei beim Wiederanfahren den vorfahrtberechtigten, von links kommenden Motorradfahrer. Der 49-Jährige versuchte noch, auszuweichen, konnte aber den Zusammenstoß mit dem Wagen nicht mehr verhindern. Er wurde uns Krankenhaus gebracht und blieb dort zum stationären Aufenthalt. mehr

Radevormwald

Ärger im Jobcenter landet vor Gericht - Verfahren eingestellt

Es war das erste Mal, dass die Mitarbeiterin des Jobcenters an der Carl-Diem-Straße einen Kunden wegen Hausfriedensbruch und falscher Verdächtigung angezeigt hat. Vor der Richterin am Amtsgericht in Wipperfürth schilderte sie den Vorfall vom November 2013 als Zeugin immer noch sehr emotional: "Der Kunde kam dreimal ohne Klopfen wie ein Springteufel ins Büro und wirkte auf mich wie unter Drogen", fasste sie das Verhalten des Hartz-IV-Empfängers zusammen. mehr

Sgv Wermelskirchen

Wanderfreizeit im Elsass

Eine schöne Wanderfreizeit erlebte jetzt der SGV Wermelskirchen im südlichen Elsass. "Unser Wanderführer Lothar Werner hatte mal wieder eine tolle Tour ausgearbeitet, und so wurde unsere Gruppe in einem ehemaligen Zisterzienserkloster, das von einem pensionierten Priester geleitet wird, untergebracht", teilt der SGV mit. Der erste Ausflug führte nach Mühlhausen, wo die Gruppe das Bugatti-Museum besuchte. Es folgten weitere Fahrten nach Belfort, wo die Wermelskirchener bei einer Führung die Zitadelle kennenlernten. Im Anschluss ging es auf den zweithöchsten Berg der Vogesen, den Ballon d'Alsace, wo die Gruppe eine kleine Wanderung auf den Gipfel in Angriff nahm. Ein Höhepunkt der Freizeit war die Fahrt in das sehenswerte Freilichtmuseum ECO, wo fast auf jedem Hausdach ein Storchennest mit Nachwuchs zu bewundern war. "Alle waren total begeistert, denn so viele Störche auf einem Haufen hatte bisher noch keiner von uns zu Gesicht bekommen", sagt Lothar Werner. Selbst auf der Rückfahrt konnten sie Störche auf Feldern und Wiesen beobachten. mehr

Xanten

Clossenwoy: FBI fragt nach Kosten für den Rückbau

Die von der Bezirksregierung monierten Abweichungen und Mängel in der Umsetzung der Kompensationsmaßnahme "Clossenwoy" rufen die FBI auf den Plan. "Die durch die Stadt Xanten ausgeführten Maßnahmen haben eine Situation geschaffen, die nicht mit den Zielen des Planfeststellungsbeschlusses vereinbar ist. So wird der ökologische Zustand der Clossenwoy insbesondere durch den ungenehmigt angelegten öffentlichen Rundweg und das damit verbundene Störpotenzial durch Besucher und Hunde dauerhaft beeinträchtigt", heißt es in dem Brief aus Düsseldorf an den Deichverband. mehr

:metabolon

Energiepark mit Ferienangeboten

OBERBERG (wos) Wer nachhaltig Klima und Umwelt schonen will, muss mit Ressourcen effizient umgehen. Aber was verbirgt sich hinter dem sperrigen Begriff "Ressourceneffizienz"? Über Ansätze, Potenziale und erfolgreiche Beispiele zur Verringerung des Material- und Energieeinsatzes informiert bis zum 31. Juli die Ausstellung "Ressourceneffizienz - es steckt mehr dahinter" der Effizienz-Agentur NRW am Zukunftsstandort :metabolon in Lindlar. Neben der Ausstellung hat der große Park, der an und auf die ehemalige Deponie Leppe gesetzt worden ist, auch zahlreiche Angebote für Kinder und Jugendliche. Er ist Energiekompetenzzentrum, außerschulischer Lernstandort, Ort der Forschung, ein nachhaltiges Gewerbegebiet und ein Bereich für Freizeit und Erholung. Monika Lichtinghagen-Wirths, Geschäftsführerin des Bergischen Abfallwirtschaftsverbands, und Dirk Grudzinski von der Effizienz-Agentur NRW eröffneten die neue Ausstellung, die erklärt, wie Rohstoffe und Energie im Produktionsprozess eingespart werden - anhand von Schautafeln, Ausstellungsstücken und Filmen. "Der effiziente Umgang mit Rohstoffen und Energie spart Geld, erhöht die Wettbewerbsfähigkeit und schont die Umwelt", sagt Lichtinghagen-Wirths. mehr

Kreis Viersen

Aus für Betreuungsgeld trifft 2189 Familien

Keine neuen Online-Anträge. Als erste Reaktion auf das Karlsruher Urteil zum Betreuungsgericht hat die Betreuungsgeldstelle als erstes die entsprechenden Internetseiten aus dem Netz genommen. "Das war eine erste Vorsichtsmaßnahme, denn die Seiten waren mit den Online-Anträgen verlinkt", sagte Rouven Soyka, Sprecher des Kreises Viersen. Gestern Morgen hat das Bundesverfassungsgericht das Betreuungsgeld gekippt. Ende Juni erhielten laut Pressestelle des Kreises 2189 Familien im Kreis die von politischen Gegnern geschmähte "Herdprämie", weil sie ihr Kind zu Hause betreuen. Im Mönchengladbach sind 1479 Familien betroffen. Ab sofort würden keine neuen Bescheide herausgegeben. Voraussichtlich wird das Betreuungsgeld in NRW auslaufen. Die Mittel, die bislang für das Betreuungsgeld zur Verfügung standen, sollten in den weiteren Ausbau und die Verbesserung des Betreuungsangebotes investiert werden, sagte Familienministerin Ute Schäfer (SPD). "Klar ist aber auch, dass für Eltern, die für ihr Kind derzeit Betreuungsgeld beziehen, Vertrauensschutz gelten muss: Das Betreuungsgeld sollte nicht unmittelbar ausgesetzt werden, sondern auslaufen", so Schäfer. Das Betreuungsgeld wurde im August 2013 eingeführt. mehr

Grefrather Friedhofskapelle

Happy End für das Harmonium ?

GREFRATH (mab) Kurios ist die Geschichte um das Harmonium in der alten Grefrather Friedhofskapelle. Sie wurde 1963 gebaut und bekam 30 Jahre später besagtes Harmonium. Nach Schließung der Kapelle kümmerte sich keiner um das Instrument. Niemand kam auf die Idee, es anderswo einzusetzen. Jetzt besichtigte Bürgermeister Manfred Lommetz mit einer Gruppe von Interessenten die Kapelle, einem der Teilnehmer fiel dabei das Harmonium auf. Lommetz sagte zu, die Eigentumsverhältnisse zu klären und kam zum Ergebnis, dass das Harmonium der Gemeinde gehört. mehr

Fußball

Zuschauertabelle: FCR am Niederrhein nur auf Rang 15

(HS) In der Hitliste der zuschauerträchtigsten Vereine am Niederrhein war Landesligist FC Remscheid in der Saison 2014/15 eher eine graue Maus. Im Kreisgebiet sind die Blau-Weißen dagegen die Nummer eins. Dabringhausen ist ihnen auf den Fersen. 1. Wuppertaler SV (Oberliga) 17 1272 7525 35788 2105 2. 1. FC Bocholt (Oberliga) 17 150 1200 8140 478 3. SSVg. Velbert (Oberliga) 17 200 2500 7790 458 4. 1. FC Kleve (Landesliga 2) 12 300 700 5294 441 5. FSV Duisburg (Landesliga 3) 13 100 1000 5630 433 6. SC Kapellen-Erft (Oberliga) 17 120 1187 5394 317 7. ETB Schwarz-Weiß Essen (Oberliga) 17 150 800 4791 281 8. VfR Krefeld-Fischeln (Oberliga) 17 100 848 4739 278 9. VdS 1920 Nievenheim (Oberliga) 17 100 1000 4555 267 10. SpVg Schonnebeck (Landesliga 3) 13 100 780 3481 267 11. TuS Bösinghoven (Oberliga) 17 100 675 4525 266 12. SV Sonsbeck (Oberliga) 17 100 1100 4510 265 13. VfB Homberg (Oberliga) 17 100 800 4270 251 14. SV Hönnepel-Niederm. (Oberliga) 17 100 600 4070 239 15. FC Remscheid (Landesliga 1) 13 150 350 3033 233 16. TV Jahn Hiesfeld (Oberliga) 17 100 748 3928 231 17. VfB 03 Hilden (Oberliga) 17 75 900 3745 220 18. SC Union Nettetal (Landesliga 2) 12 75 1000 2601 216 19. SV Scherpenberg (Bezirksliga 4) 15 50 440 3205 213 20. SF Niederwenigern (Landesliga 3) 13 100 450 2715 208 mehr

Alpen

Nach den Ferien beginnt die Lehre

Ihre letzten Ferien genießt Tamara Zimmermann in vollen Zügen. "Ich reite viel oder treffe mich mit Freundinnen", sagt die 20-jährige Menzelenerin. Nebenbei jobbt sie bei einer Tankstelle. Damit ist es bald vorbei, denn ab August beginnt Tamara Zimmermann bei der Sparkasse am Niederrhein ihre Ausbildung zur Bankkauffrau. Und, aufgeregt? "Ja, das bin ich schon", sagt die junge Frau, doch zugleich freue sie sich riesig auf ihren ersten Arbeitstag am 3. August. Tamara Zimmermann: "Dann sehe ich die anderen Berufsstarter wieder." mehr

Kreis Wesel

Kinderfreundlich: Kreis lobt wieder den Ehrenpreis aus

Der Kreis schreibt wieder den Ehrenpreis "Kinderfreundlicher Kreis Wesel" aus. Wieder sind die Bürger aufgerufen, Projekte und Initiativen zu melden, welche die Lebenswelt von Kindern und Familien dauerhaft und nachhaltig verbessern helfen. Die Möglichkeit, eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung auszuüben, die Unterstützung junger Eltern in ihrem Lebensalltag, die Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in einem Betrieb, kinderfreundliche Wohnortgestaltung, ausreichend Flächen zum Spielen, Angebote der Kinderbetreuung, Unterstützung im schulischen Leben und in Verein: All dies sind Beispiele für kinder- und familienfreundliche Lebensweltgestaltung. mehr

Kreis Wesel

Warum unsere Badeseen zu den besten Europas gehören

"Die Badegewässer am Niederrhein haben Spitzenwerte", freut sich Karl-Heinz Florenz, CDU-Europaabgeordneter aus Neukirchen-Vluyn. Denn es gibt gute Nachrichten aus Brüssel. Florenz: "Wie jedes Jahr hat die Europäische Umweltagentur Proben von mehr als 20 000 Badegebieten in ganz Europa genommen, davon knapp 2500 in Deutschland. Herausgekommen ist, dass 98 Prozent der deutschen Gewässer alle Standards erfüllen, und 90 Prozent sogar ausgezeichnete Qualität haben", so der Umweltexperte. mehr

Mönchengladbach

Ab heute neue Asphaltdecke für die Hindenburgstraße

Die Hindenburgstraße erhält heute im gesamten Bereich zwischen Europaplatz und Sonnenhaus eine neue Fahrbahndecke, die optisch dem Fahrbahnbelag am Alten Markt angepasst wird. Das teilte gestern die Stadt mit. Um einen entsprechend hellen Belag zu erreichen, wird der mit Quarzitsteinen besetzte Asphalt anschließend mit Spezialmaschinen geschliffen, so dass die Quarzit-Gesteinskörner sichtbar werden und ein leichter Glitzereffekt entsteht. mehr

Gemeinde Grefrath

Märchentag im Freilichtmuseum

Zu einem Tag unter dem Motto "Einfach märchenhaft!" lädt das Niederrheinische Freilichtmuseum ein. Am Sonntag, 16. August, ab 11 Uhr dreht sich alles um Märchen. Höhepunkte des Tages sind zwei Freilichtaufführungen des "Froschkönigs" vom NiederrheinTheater um 12 und 15 Uhr. Verena Bill und Michael Koenen präsentieren eine Fassung des Klassikers "Der Froschkönig". Die "Kräuterhexe" des Freilichtmuseums lädt um 13.15 und 14.30 Uhr zu zwei Kräutermärchen-Lesungen für alle Sinne ein. Theater zum Mitmachen bietet ein Schattentheater-Workshop für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren an. mehr

Die Straßengemeinschaft Wird 65 Jahre Alt

An der Floeth hält man ganz fest zusammen

OEDT (mab) Die Straßengemeinschaft An der Floeth ist 50 Jahre alt. 1953 wurden die ersten Häuser an dieser Straße gebaut. Kleintierhaltung war damals in den Häusern fast eine Selbstverständlichkeit. Die Gärten hinter den Häusern boten Gelegenheit zum Gemüse- Kartoffel- und Salatanbau. Inzwischen wurde ein Haus abgerissen, doch neue sind entstanden und zahlreiche Häuser sind nach den Vorstellungen der neuen Eigentümer verändert worden. 1965 beschlossen die Anwohner, eine Straßengemeinschaft zu gründen. mehr

Astrid-Lindgren-Schule Kempen

Urkunden für junge Briefmarkenfreunde

KEMPEN (rei) Seit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft (AG) "Rund um die Briefmarke" im Jahre 2012 an der Astrid-Lindgren-Schule in Kempen haben sich Viertklässler intensiv mit Briefmarken beschäftigt und viel Freude an einem vom Aussterben bedrohten Hobby gefunden. Auch im vergangenen Schuljahr war das Abschlussjahrgang der Grundschule in der AG aktiv. Die Teilnehmer der Klassen 4 a und 4 b erhielten zum Schuljahresende eine Urkunde mit dem Diplom I der jungen Briefmarkenfreunde Kempen. mehr

Radwandertag In Kempen

Hauptpreis an Gewinnerin übergeben

KEMPEN (RP) Insgesamt gingen beim 24. Niederrheinischen Radwandertag in Kempen Anfang Juli 1078 Radler an den Start. Es wurden wieder attraktive Preise ausgelobt. Der erste Preis, ein Hollandrad, gestiftet vom Fahrradgeschäft Markus Claaßen, ging an Ricarda Jahn aus Viersen. Gemeinsam mit Kempens Stadtsprecher Christoph Dellmans (links) überreichte Claaßen (rechts) jetzt das Fahrrad auf dem Buttermarkt an die glückliche Gewinnerin. Sie war gemeinsam mit ihrem Ehemann Michael aus Viersen nach Kempen gekommen. mehr

Viersen

Eier mit Speck: Maximale Lautstärke wird überwacht

Wie in den vergangenen Jahren möchte die Stadt vorsorgen, damit die Anwohner des Hohen Buschs während des Rockfestivals "Eier mit Speck" vor übermäßigem Lärm geschützt sind. Die Veranstalter wurden wie in den Jahren zuvor verpflichtet, eine Mess-Einrichtung für die Lautstärke zu installieren. Diese Einrichtung wird vor Beginn der Veranstaltung bei einem Soundcheck von einem Schallschutz-Gutachter eingemessen und auf die zulässige Lautstärke eingestellt. mehr

Brüggen

Zigarettenautomat in Bracht aufgebrochen

Mit roher Gewalt haben Unbekannte einen Zigarettenautomaten an der Stiegstraße aufgebrochen. Zwischen Dienstagnachmittag, 16.30 Uhr, und Mittwochmorgen, 6.45 Uhr, haben sie vermutlich ihr Auto auf dem Hof einer angrenzenden Firma abgestellt. Dann sind sie über den Zaun zur Stiegstraße geklettert und setzten eine in der Nähe stehende Straßenlaterne außer Betrieb. Anschließend brachen sie den an einer Gebäudewand angebrachten Automaten auf. Mit ihrer aus Bargeld und Zigaretten bestehenden Beute verschwanden sie vermutlich wieder in ihrem Fahrzeug vom Tatort. mehr

Moers

Große Nachfrage bei der Flüchtlingsberatung

Sie haben unterschiedliche Wurzeln, Konfessionen oder Weltanschauungen und kommen aus unterschiedlichen Ländern. Etwa aus Syrien, dem Irak, Mazedonien, dem Kosovo, Eritrea. Und doch haben sie alle etwas gemeinsam: Sie sind Flüchtlinge, sind aus der Heimat geflohen und haben alles zurückgelassen: ihr Hab und Gut und oft auch die Familie. In der Heimat herrschte Krieg, es gab Folter, Vergewaltigungen oder nichts zu essen für sie und ihre Kinder. Sie kamen nach Deutschland und Nordrhein-Westfalen in eine Erstaufnahmeeinrichtung, wurden registriert und für wenige Tage untergebracht. Dann ging es weiter - einige von ihnen kamen in unserer Nachbarschaft unter. Sie starten ein neues Leben und fangen bei Null an. mehr

Rheinberg

Kandidat Rützel kommt nach Orsoy

Jürgen Rützel, parteiloser Bürgermeisterkandidat, stellt sich am Mittwoch, 29. Juli, im Orsoyer Hof vor. Das könnte ein recht spannungsgeladener Abend werden vor dem Hintergrund, dass die Nachricht über Pläne, in dem kleinen Ortsteil im St.-Marien-Hospital eine Erstaufnahme-Einrichtung für bis zu 500 Flüchtlinge zu schaffen, für erhebliche Unruhe gesorgt hat. In die allgemeine Besorgnis platzte unvermittelt die Nachricht, dass die Stadt zwei ehemals als Klassenräume genutzte Container an der Grundschule vorübergehend als Unterkünfte nutzen möchte. Rützels Auftritt in Orsoy ist der erste öffentliche Rahmen für Diskussionen. Daher dürfte der Abend ein aktuelles Stimmungsbild im Ort liefern. Die Veranstaltung im Orsoyer Hof beginnt um 19 Uhr. mehr

Musik

Shantys mit Frauen aus Tiefenbroich

Singen verbindet, unterhält und macht glücklich, weiß der Tiefenbroicher Shantychor. Seit Jahren treffen sich die 18 Hobbysänger zweiwöchentlich im Senioren-Zentrum Tiefenbroich zum Probesingen, außerhalb dieser regelmäßigen Treffen treten die Sänger in Ratinger Senioreneinrichtungen oder auch bei Geburtstagen und anderen Feiern öffentlich auf. So auch als der Chor den 80. Geburtstag von Chormitglied Ursula Bittner feierte und natürlich auch der Gastgeberin ein Ständchen brachte. Besonderheit des Ratinger Chores ist übrigens der Einbruch in eine reine Männedomäne. Während üblicherweise nur männliche Sänger die Shanties anstimmen, haben die Ratinger auch zwei Frauen in ihren Reihen. mehr

Viersen

Liedertafel lädt zu öffentlichen Proben ein

Die Ferien im "Dülkener Hof" nutzt der MGV Liedertafel wieder, an anderen Orten donnerstags öffentliche Proben zu veranstalten, zu denen auch immer die Gäste herzlich eingeladen sind. Am heutigen Donnerstag, 23. Juli, treffen sich die Sänger um 20 Uhr im Kolpinghaus am Domhof. Am 30. Juli sind sie ab 20 Uhr bei Wassenberg in Vogelsrath, am 6. August ab 20 Uhr bei Dammer in Dülken. Am Samstag, 8. August, hat die Liedertafel einen gemeinsamen Auftritt und anschließenden geselligen Abend mit der Sängervereinigung Waldniel im "Schänzchen" hinter Boisheim. Den letzten Feriendonnerstag, 13. August, lassen die Sänger ab 20 Uhr in Piet's Börse ausklingen. mehr

Mettmann

Bleiben die Touristen Griechenland treu ?

Die Berichte über die Euro-Problematik aus Griechenland ziehen ihre Kreise. "Mehr als ein Drittel der Deutschen fühlt mit der griechischen Bevölkerung", sagt Christina Bathmann, Sprecherin des Reiseportals Travelzoo Deutschland. "Sie können sich gerade jetzt aus Solidarität mit den Menschen vor Ort einen baldigen Griechenland-Urlaub vorstellen." Allerdings befürchtet etwa jeder Zweite, momentan kein gerne gesehener Gast zu sein. Da überrascht es nicht, so Bathmann, dass eine Reise nach Griechenland trotz der vielerorts berichteten positiven Buchungslage gegenwärtig für rund die Hälfte der Deutschen an Attraktivität verloren hat. mehr

Emmerich

So wurde vor 100 Jahren Urlaub gemacht

Die zweite Hälfte der Sommerferien ist angebrochen. Viele sind schon weggefahren oder haben es noch vor. Vor 100 Jahren, als an Pauschalreisen, Städtetouren und Kreuzfahrten noch lange nicht zu denken war, blieben die Menschen am Niederrhein in der Ferienzeit überwiegend zuhause. Zum einen, weil in der Kaiserzeit der gesetzliche Anspruch auf Urlaub gerade erst seinen Anfang nahm, zum anderen, weil für Reisen, die damals noch sehr kostspielig waren, bei den meisten das Geld schlichtweg nicht vorhanden war. mehr

Kommentar

Gefällig statt atemberaubend

Der Neubau wird so wirken, als habe die Küppersmühle nie anders ausgesehen, stellt der renommierte Architekt Jacques Herzog selber fest. Das neue Bauelement wird bei den Duisburgern allgemein auf Zustimmung stoßen, eben weil es so bekannt aussieht. Anders war das bei der Idee des futuristisch wirkenden "Schuhkartons", der auf dem Museum aufgesetzt und übers Wasser schweben sollte. Viel öffentliche Kritik gab es dafür. Vielleicht zum Glück für den Innenhafen ließen sich diese ersten, atemberaubenden Ideen nicht realisieren. mehr

Duisburg

Sommerkino: Freikarten für Action-Thriller

Mit 62 zählt Liam Neeson zu Hollywoods besten Action-Stars. Im Thriller "Run All Night" verfolgt er korrupte Polizisten, beschützt seinen Sohn und rennt vor einem Profikiller und der Mafia davon. Neeson dreht in der Rolle des Gangsters Jimmy Conlon voll auf. Seinen knallharten Überlebenskampf in den mörderischen Straßen von New York nimmt man dem irischstämmigen US-Schauspieler sofort ab. Zudem verleiht Neeson seiner Killerfigur Tiefgang. Der Action-Thriller ist heute im Stadtwerke-Sommerkino zu sehen. Wer Freikarten gewinnen möchte, rufe heute zwischen 11 und 11.15 Uhr in der RP-Redaktion an, Tel. 0203/ 9299519. mehr

Trommelhelden

Chilenen geben Djembe-Kurs

Was passiert, wenn man einem Kind eine Trommel gibt? Es macht Lärm. Und wenn nun 250 Kinder eine afrikanische Djembe in die Hand gedrückt bekommen und sie nur anderthalb Stunden Gruppenunterricht auf diesem Instrument erhalten? Dann können diese Kinder nachmittags ihren Eltern ein beeindruckendes Trommelkonzert präsentieren, bei dem (fast) kein Ton daneben geht. Dieses Kunststück vollbringen der in Santiago de Chile geborene Mario und sein Sohn Cris. mehr

Viersen

Spaß an der Bewegung: Schnuppertag rund um den Hundesport

Informieren und ausprobieren rund um den Zughundesport, das war das Motto des 1. Canicross, Scooter und Bike-Schnuppertages des Vereins "Freundliche Hunde Viersen" e.V.. Egal ob Anfänger oder bereits in dem Sport unterwegs, jeder konnte sich unverbindlich informieren oder direkt mit vom Verein bereit gestelltem Material in diesem Sport versuchen. Canicross ist ein Geländelauf, bei dem der Sportler mit dem Hund durch eine flexible Leine verbunden ist. mehr

Viersen

Seniorenunion bei der Kanzlerin

Die Reise der CDU Seniorenunion Viersen führte 22 Mitglieder sechs Tage lang über Leipzig, Dresden, Meißen nach Berlin. Ein Höhepunkt war der Besuch des Bundestages. Das Gespräch mit dem Viersener Bundestagsabgeordneten Uwe Schummer beleuchtete die Arbeit der Bürgervertreter. Am letzten Tag in der Hauptstadt stand die 70-Jahr-Feier der Christlich-Demokratischen-Union im Mittelpunkt. Zehn Vereinigungen, von der Schülerunion bis zur Seniorenunion, präsentierten ihre Ziele. mehr

Kreis Mettmann

Achtung: Auch Keime lieben Speiseeis mit Früchten

Um die Eistheke, die im Hotel im ägyptischen Hurghada in der brütenden Hitze vor sich hindampfte, machten die Urlauber stets einen großen Bogen. Als sich jemand aus der Familie dennoch zu einem "Hörnchen auf die Hand" hinreißen ließ, war der Tauchurlaub fast beendet: Nur Spezial-Medikamente aus der örtlichen Apotheke halfen gegen den Durchfall. Bei Speiseis sollte man als Verbraucher aber auch in gemäßigten Breiten generell genau hinschauen. Denn aufgrund seiner Zutaten und seiner Herstellung ist Eis anfällig für mikrobielle Belastungen. Wichtig ist der hygienische Umgang mit dem Eis in Eisdielen und Cafés, da zum Beispiel durch unsaubere Portionierer oder Vorratsbehälter Keime nachträglich auf das Eis gelangen können. mehr

Brauchtum

Tell-Kompanie auf Sommertour

Am zweiten Juniwochenende haben sich unter der Leitung von Schriftführer Olaf Hohmann mehrere Familien aufgemacht, gemeinsame Zeit in dem neuen Jugendgästehaus in Leutesdorf zu verbringen. Gestartet wurde mit einer Weinprobe leckerer lokaler Weinsorten. Die Kinder haben währenddessen in einer Saftprobe ihre Lieblingssäfte prämiert. Am nächsten Morgen führte die Kompanie eine Wanderung durch die Weinberge hinauf hoch zur Edmundhütte. Der Ausblick über das Rheintal und den Kaltwassergeysir belohnten den etwas verregneten Aufstieg. Am Nachmittag besichtigte die Tell unter Tage die Eifeler Vulkanwelt mit seinen atemberaubenden Gesteinsformationen. mehr

Hösel

Hösel-Baustelle wird Thema im nächsten Ausschuss

Die Sanierung der Bahnhofstraße und der Ärger wegen der Umleitungen und Schleichwege (RP berichtete mehrfach), beschäftigen auch den zuständigen Bezirksausschuss. Denn auch der Kreisel in Hösel soll saniert werden. Fraktionsvorsitzender Alexander von der Groeben: "Seit einigen Jahren - mindestens seit 2012 - wurde die Deckensanierung der Bahnhofstraße in Hösel geplant. Bekannt war auch, dass es hier zu Einbahnstraßenlösungen des Straßenverkehrs kommen muss. Jedoch war das jetzt festzustellende Verkehrchaos in diesem Ausmaß nicht vorhersehbar und hätte nicht unsere Zustimmung gefunden. mehr

Mönchengladbach

Pinball: 2028 Euro für Förderverein "Zukunft für Kinder"

Trotz durchwachsenen Wetters folgten zahlreiche Besucher der Einladung und kamen zum zweiten NEW-Musiksommer-Konzert in den Bunten Garten. "Pinball" präsentierte Elvis-Klassiker und bot den rund 2000 Gästen Rock'n'Roll-Genuss pur. Für den Förderverein "Zukunft für Deutschlands Kinder" wurde an dem Tag eine Spendensumme von 2028 Euro erzielt. Der Förderverein setzt sich dafür ein, dass Schulkinder unabhängig von ihrer finanziellen Lage an den Schulen etwas zu essen bekommen. Die Vereinsmitglieder sind ehrenamtlich tätig und finanzieren ihre Arbeit durch Spenden. Seit seiner Premiere 1999 hat sich der NEW-Musiksommer zu einer festen Größe im Mönchengladbacher Event-Kalender entwickelt. mehr

Mönchengladbach

Hölderlin-Preisträger Michael Kleeberg liest aus "Vaterjahre"

Noch bis September dauert der Literarische Sommer, der 25 Lesungen mit deutschen und niederländischen Autoren in acht Städten bietet. Mönchengladbach ist bei dem Literaturfestival mit drei Lesungen vertreten. Nach dem Auftakt mit dem niederländischen Autor Tommy Wieringa in Rheydt ist am Mittwoch, 29. Juli, um 19.30 Uhr der Autor, Übersetzer und frischgebackene Friedrich-Hölderlin-Preisträger Michael Kleeberg in der Zentralbibliothek am der Blücherstraße 6 zu Gast. mehr

Benrath

Maria und Hugo Hesterberg feiern Eiserne Hochzeit

Hugo und Maria Hesterberg feiern am Samstag, 25. Juli, ihr 65-jähriges Ehejubiläum, die Eiserne Hochzeit. Der gebürtige Düsseldorfer und die gebürtige Jüchenerin haben sich 1949 in Düsseldorf kennengelernt, bei einer Einladung der Cousine von Hugo Hesterberg, die gleichzeitig eine Freundin von Maria war. Die beiden heirateten am 25. Juli 1950 in Eller. Der heute 89-Jährige war als Industriemeister tätig, die heute ebenfalls 89-Jährige arbeitete als Kürschnerin. Zu den Hobbies der beiden gehört das Lesen. mehr

Mönchengladbach

Museum sucht weitere Baumpaten für Apfelausstellung

Das Museum Abteiberg sucht im Rahmen der geplanten Ausstellung "Der Apfel. Eine Einführung. (Immer und immer wieder)" von Antje Majewski und Pawel Freisler noch weitere Baumpaten. Insgesamt sollen im Stadtgebiet hundert Apfelbäume gepflanzt werden, deren Pflege und Baumschnitt Privatpersonen übernehmen. Bislang haben sich 20 erste Baumpaten auf den Aufruf des Museums gemeldet. Weitere Interessenten können sich bis zum 30. September beim Museum Abteiberg telefonisch unter der Rufnummer 02161 - 252631 oder per E-Mail unter mail@museum-abteiberg.de melden. mehr

Kalkar

Nachbar mit Hund vertrieb Einbrecher in Kalkar

Zwei unbekannte junge Männer versuchten am Dienstag gegen 5 Uhr, in ein Haus am Postweg einzubrechen. Sie schoben die Jalousien hoch und schlugen zwei Fenster ein. Durch das Geräusch von klirrendem Glas geweckt, erschien der 52-jährige Nachbar mit seinem Hund am Tatort und sprach die Einbrecher an. Daraufhin flüchteten diese mit ihren Fahrrädern in Richtung Straße Alte Bahn. Der Zeuge beschrieb die Männer als etwa 20 Jahre alt, schlank und mit südländischem Aussehen. Sie sprachen Deutsch mit Akzent und trugen dunkle Kleidung mit Kapuzen. mehr

Rheurdt

Was passiert mit freien Grundstücken an den Littardkuhlen?

Manche Spaziergänger haben in den vergangenen Wochen an den Littardkuhlen ein Schild bemerkt: "Hier Baugrundstücke für Wochenendhaus". Wer annimmt, dass es sich um die Fläche handelt, auf der lange Jahre die Forellenzucht Vermeulen ihren Standort hatte, liegt knapp daneben. Es handelt sich um ein Areal in der Nachbarschaft, das der Familie Pannenbecker aus Schaephuysen gehört. "Mein Sohn möchte das Grundstück verpachten", sagt Landwirt Wilhelm Pannenbecker. Es gebe bereits ernsthafte Interessenten. Das Grundstück, auf dem ehemals die Forellenzucht untergebracht war, gehört zum größten Teil der Gutsverwaltung Bloemersheim. mehr

Leverkusen

Quettingen: Lorenz führt weiter die Fördergemeinschaft

Bei der Mitgliederversammlung der Fördergemeinschaft Quettingen standen mit Spannung erwartete Vorstandswahlen an. Vorsitzender Uli Lorenz hatte im Vorfeld der Sitzung versucht, neue Mitstreiter und vielleicht sogar etwas jüngere Leute für die Vorstandsarbeit zu gewinnen. "Aber in dem Punkt hat es die Fördergemeinschaft nicht einfacher als andere Vereine", sagte Lorenz. Es gebe nicht genug Interessenten. Trotzdem sei es gelungen, wieder eine gute Mannschaft aufzustellen, freute er sich. mehr

Geldern

Hartefeld sucht den neuen Schützenkönig

Die Sankt-Antonius-Schützenbrüderschaft in Hartefeld lädt zum Kinderkönig-, Preis-und Vogelschießen. Der große Tag ist am Sonntag, 26. Juli. Am Schießstand auf der Pastorat-Wiese an der Hartefelder Dorfstraße fallen um 14.30 Uhr, nach dem Umzug der Schützen, die Ehrenschüsse, und damit beginnt das Vogelschießen. Dazu gehört das Preisschießen der Mitglieder und Jugend. Zum ersten Mal wird ein Kinderkönig ausgeschossen. Kandidaten zwischen acht und zwölf Jahren können Majestäten werden wie die Großen. mehr

Weeze

Ferienspaß im "Wellenbrecher" kommt gut an

Gestern fand das traditionelle Bergfest der Kinderferienmaßnahme im "Wellenbrecher" statt. Insgesamt 100 Kinder und 22 Betreuer begeben sich täglich in die Detektei des "Wellenbrechers" und erleben unter dem Motto "Welli und die Detektive" gemeinsam viele Abenteuer und zahlreiche bunte Spiel- und Sportangebote. Die Ferienmaßnahme dauert noch bis zum 31. Juli an und findet montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr statt. Zum "Bergfest" waren neben den angemeldeten Kindern auch alle anderen Kinder, Geschwister, Freunde, Familien und Interessente eingeladen. mehr

Geldern

Issumer Kinder erzeugen Energie

ISSUM Aus dem Grugapark in Essen kam die Biologin Gabriele Seifert nach Issum, um, unterstützt von Klima-Kita-NRW, einen Workshop für die "großen" Krütpasch-Kindergartenkinder durchzuführen. Die Kinder erlebten hautnah, womit sich alles Energie erzeugen lässt, durften Kohle riechen und anfassen, bekamen einen Eindruck davon, wie aus Wasser, Wind und Sonne Strom wird. Wo nicht genug Sonne war, half eine künstliche nach, etwa, um kleine Fahrzeuge anzutreiben. Aber die Kinder wurden auch selbst zu Energieträgern und traten ordentlich in die Pedalen. mehr

Straelen

Motorradfahrer (49) bei Unfall schwer verletzt

Auf der Niederdorfer Straße in Höhe der Veilingstraße in Herongen ist am Dienstagnachmittag gegen 14.50 Uhr ein Motorradfahrer aus Krefeld schwer verletzt worden. Eine 54-jährige Autofahrerin aus Herleen (NL) wollte von der Veilingstraße nach links in die Niederdorfer Straße abbiegen. Sie hielt zwar an, übersah jedoch nach Angaben der Polizei beim Wiederanfahren den vorfahrtberechtigten, von links kommenden Motorradfahrer. Der 49-Jährige versuchte noch, auszuweichen, konnte aber den Zusammenstoß mit dem Wagen nicht mehr verhindern. Er wurde uns Krankenhaus gebracht und blieb dort zum stationären Aufenthalt. mehr

Moers

Drogensüchtiger muss nach Einbrüchen ins Gefängnis

Das Moerser Schöffengericht hat einen Mann wegen einer Einbruchserie in Friedhofsgebäude verurteilt. Vier Taten räumte der Moerser ein. Jetzt muss er für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Vor knapp zwei Jahren hatte er in einem Gebäude des Friedhofs Lohmannsheide das Gitter vom Fenster herausgerissen und die Scheibe mit einem Stein eingeschlagen. Neben hochwertigen Geräten für den Gartenbau nahm er auch Schlüssel zu weiteren Gebäuden mit. mehr

Hamminkelner Sv

Nachwuchskicker beim DFB-Camp

Für ihre "herausragende und soziale Nachwuchsarbeit" wurde die Jugend-Abteilung des Hamminkelner SV mit der Teilnahme am DFB-Fußball-Jugend-Camp in Bad Malente ausgezeichnet. Neun Tage waren zwölf Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren sowie ihr Trainer David Schaffeld in Schleswig-Holstein beim Camp der DFB-Stiftung Egidius Braun dabei. Im Vordergrund standen sportliche Aktivitäten sowie Abenteuer- und Erlebnispädagogik. Die Trainingseinheiten mit DFB-Trainern gehörten zu den Höhepunkten. Übernachtet wurde im Uwe-Seeler-Fußball-Park - besser bekannt als Sportschule Malente. Foto: Privat mehr

Neukirchen-Vluyn

Einbrecher stehlen Autoschlüssel und nehmen Wagen mit

Bislang unbekannte Täter sind gewaltsam durch eine Terrassentür in ein Einfamilienhaus am Herkweg eingedrungen. Die Täter entwendeten unter anderem ein Smartphone der Marke Samsung (Galaxy), Bargeld und den Schlüssel eines grauen Ford B-Max. Dieser ist zugelassen auf das amtliche Kennzeichen WES-PS 1705. Mit dem Ford verließen die Unbekannten den Tatort. Die Tat ereignete sich in der Zeit von Sonntag, 23 Uhr, bis Montag, 06.30 Uhr. Hinweise an die Polizei in Neukirchen-Vluyn unter 02845 93340. mehr

Geldern

Jordi Preußer will für "Die Linke" Landrat werden

Kleve (RP) Jordi Preußer aus Geldern ist bei der Landratswahl am 13. September der Kandidat der Partei Die Linke. Preußer ist 66 Jahre alt, von Beruf Heizung-Sanitärmeister, Mitglied im Gelderner Stadtrat und Geschäftsführer der Fraktion "Die Linke / Piraten" im Klever Kreistag. Den Kreisverband hat er im Jahr 2007 mitgegründet. In der nächsten Zeit will er sich und seine Ziele in den Kommunen vorstellen. Themen in seinem Wahlkampf sind "Soziale Gerechtigkeit", "Bildung", Ökologie", "Verkehr", "Frieden" und "Migration/Asyl". Unter anderem steht er für die Einstellung von Sanktionen gegen Hartz IV-Bezieher sowie die Teilhabe aller Bürger an Kultur und Gesundheitsversorgung. mehr

Weeze

Daniel Flören schließt Ausbildung als Bester ab

Die Gemeindeverwaltung Weeze gratuliert Daniel Flören zu seiner bestandenen Ausbildung zum Gemeindesekretär, die er als Jahrgangsbester am Studieninstitut Niederrhein abschließen konnte. Dafür gab es auch Glückwünsche von Ausbildungsleiter Dirk Jendrusch, Personalratsvorsitzende Anna Gabrys und Bürgermeister Ulrich Francken. Besonders erfreulich für den jungen Gemeindesekretär: Ab dem 1. September wird er weiterhin im Dienst der Gemeinde Weeze die Laufbahn des gehobenen Dienstes durchlaufen. mehr

Hünxe

Noch Plätze frei beim Antik- und Trödelmarkt

Der Heimat- und Verkehrsverein Hünxe veranstaltet am Sonntag, 23. August, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr auf dem Hof des Heimatmuseums "Alte Bergschule Hünxe" seinen 1. Antik- und Trödeltag unter dem Motto "Dütt on datt". Wer noch Altes und Gebräuchliches, über Geschirr, Krüge, Bücher, Tischwäsche, Kleinmöbel und anderes anzubieten hat, kann sich bei Edith Ostermann-Schelleckes (Telefon 02858 7422), Helene Förster (Telefon 02858 918701) oder André Rühl (Telefon 02858 918536)anmelden. mehr

Wesel

Mann mit Messer bedroht - Polizei sucht Zeugen

Ein junger Mann ist am Dienstag gegen 15 Uhr vor einem Süßwarengeschäft am Viehtor in der Weseler Fußgängerzone von drei Unbekannten mit einem Messer bedroht worden. Zwei Zeugen hatten den Streit beobachtet. Als sie die Polizei verständigten, flüchteten die Täter in Richtung Kreuzstraße beziehungsweise Brückstraße. Der junge Mann, den das Trio bedrohte, ist etwa 25 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß und hat blonde Haare. Der Mann mit dem Messer wird als groß und schlank beschrieben. Er ist 25 bis 30 Jahre alt, hat dunkle Haare und war mit einem grauen T-Shirt mit schwarzem Aufdruck bekleidet. mehr

Wesel

Radio KW legt in der Gunst der Hörer zu

Das Kreis Weseler Radio KW wird täglich von knapp 107 000 Menschen gehört. Das entspricht einer Reichweite von 27 Prozent (plus sieben Punkte). Damit liege Radio KW in der Hörergunst vor 1Live, WDR2 und WDR4, meldet der Privatsender. Erfolgreichste Sendung bleibt "Radio KW am Morgen" mit Moderator Lucian Dietz, wie aus der gestern veröffentlichen Reichweitenanalyse E.M.A. NRW 2015 II hervorgeht. "Ein Sender ist immer nur so gut, wie das Team, das dahinter steckt. Die Reichweitenzahlen sind für uns eine tolle Motivation, den eingeschlagenen Kurs beizubehalten und noch mehr Hörer für unser Programm zu gewinnen", so Chefredakteur André Fritz. Seit kurzem ist Radio KW auch über radioplayer.de zu empfangen. mehr

Voerde

Ein Sitz im Voerder Intergrationsrat bleibt frei

Im Voerder Integrationsrat bleibt ein Sitz frei. Malou Kobbert, die über die Liste Integration in Voerde (LIV) in das Gremium eingezogen ist, hat ihr Mandat mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Der so frei gewordene Sitz kann nicht nachbesetzt werden, so Bürgermeister Dirk Haarmann als Wahlleiter. Denn die Liste der Wählerguppe LIV ist erschöpft. Deshalb stellt Haarmann "das Freibleiben des Sitzes fest". Gegen diese Festellung, die im Amtsblatt der Stadt Voerde mit Datum 21. Juli 2015 veröffentlicht worden ist, kann innerhalb eines Monats nach der Bekanntgabe Einspruch bei der Stadt Voerde erhoben werden. mehr

Hückelhoven

Was Unternehmer vom Schiri lernen

Zum zweiten Mal hatte die Stadt Hückelhoven zu einem Treffen für Gewerbetreibende, Selbstständige und Freiberufler in die Aula des Gymnasiums eingeladen. Bei der Premiere im Vorjahr war Joey Kelly der Vortragende. Gastredner jetzt war der ehemalige FIFA-Schiedsrichter Dr. Markus Merk. Er sprach vor rund 250 Unternehmern, die Bürgermeister Bernd Jansen begrüßte, zum Thema "Sicher entscheiden - was Sie von einem FIFA-Schiedsrichter lernen können". Aufgelockert wurde sein Impulsvortrag durch Anekdoten und Bilder aus seiner Schiedsrichterzeit in der Welt des Fußballs. Im Anschluss nahmen die Gäste die Möglichkeit wahr, in einem entspannten Ambiente im Foyer der Aula neue Kontakte zu knüpfen. Bei einem Imbiss wurden in interessanten Gesprächen viele Gedanken und Erfahrungen untereinander ausgetauscht. Auch die Mitarbeiter des Amtes für Wirtschaftsförderung standen als Gesprächspartner zur Verfügung. mehr

Ophoven/Kempen

Fischereiverein lebt die Integration beim Angeln

Lebenshilfe-Vorstandsmitglied Heinz-Willi Jansen begrüßte im Café Samocca Erhard Daszenies, den Vorsitzenden des Fischereivereines Kempen-Ophoven 1956. Dieser kam mit einem großen Geschenk vorbei: 600 Euro haben die 220 Anglerfreunde im Verein für den guten Zweck gesammelt. Seit vier Jahren bietet der Verein in Kooperation mit der Wohnstätte Birgden auch Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, in den verschiedenen Vereinsgewässern zu angeln. mehr

Mönchengladbach

Zwei Einbrüche in Gaststätten in der Innenstadt

In der Nacht von Montag auf Dienstag ist in der Mönchengladbacher Innenstadt in zwei Lokale eingebrochen worden. Betroffen ist eine Gaststätte am Eickener Markt. Dort brachen der oder die Täter am Folgetag die Eingangstür auf. Die Tatzeit liegt laut Polizei zwischen Montag, 22.30 Uhr, und 11 Uhr am Folgetag. Im Schankraum wurden zwei Geldspielautomaten geknackt und daraus das Bargeld sowie Wechselgeld aus der Kasse gestohlen. Eine Pizzeria an der Waldhausener Straße in Höhe des Karmannshofs wurde ebenfalls von Einbrechern aufgesucht. mehr

Mönchengladbach

Einbruch und Autodiebstahl an der Charlottenstraße

Einbrecher sind am Dienstag zwischen 15 und 16 Uhr in ein Reihenhaus an der Charlottenstraße eingestiegen. Wie die Polizei gestern mitteilte, wurden im Haus alle Räume durchsucht und Bargeld sowie Schmuck gestohlen. Zudem fanden die Einbrecher die Schlüssel des vor dem Haus stehenden grauen Mercedes GLA der Bewohner und entwendeten zusätzlich das Fahrzeug. Auf den gestohlenen grauen Mercedes GLA wurde ein Zeuge kurz nach 19 Uhr aufmerksam, als dieser qualmend auf der Geneickener Straße abgestellt wurde und aus dem Fahrzeug drei Jugendliche im geschätzten Alter von 14 bis 17 Jahren flüchteten. mehr

Mönchengladbach

Kohlekraftwerk: Grüne pochen auf Entschädigung durch RWE

Die Grünen-Fraktion will alle Möglichkeiten ausloten, den 20-Millionen-Euro-Verlust, den die NEW infolge der Investition in das Hammer Steinkohlekraftwerk von RWE zu verkraften hat (die RP berichtete), zu minimieren. "Der von den Grünen hierzu in den Rat eingebrachte Antrag wird auch beinhalten, die Stadtverwaltung zu beauftragen, alle rechtlichen Möglichkeiten zu prüfen, um von RWE Power für die eingetretenen Verluste beim ,Gekko' Hamm entschädigt zu werden", sagt Fraktionschef Karl Sasserath. Ebendiese Forderung hatte NEW-Vorstand Frank Kindervatter zuvor als abwegig bezeichnet - RWE müsse niemanden entschädigen, es seien unternehmerische Entscheidungen gefällt worden, die sich im Nachhinein als falsch erwiesen hätten. mehr

Mönchengladbach

Zwei Stellen kritisch für Gigaliner

Gigaliner, also Riesen-Lkw, dürfen ab sofort auch in Mönchengladbach fahren. 2007 gab es bereits eine Testphase für den XXL-Transporter in der Stadt. Einmal in der Woche fuhr ein Gigaliner mit Textilien vom C&A-Lager im Wickrather Gewerbegebiet bis zum Logistikzentrum Peine/Osnabrück. Damals war der Riesen-Lkw nur wenige Kilometer im Stadtgebiet unterwegs. Er fuhr über die Diesel- und Daimlerstraße, die Trompeterallee und den Adolf-Kempken-Weg auf die A 61. Die Testphase verlief ohne Probleme. Nach einer vorherigen Überprüfung hatte es keine Bedenken gegen den Koloss auf Rädern gegeben: Auf der für den Modellversuch festgelegten Route befanden sich weder Brücken noch enge Kurven, und die Fahrbahn war in dem Gewerbegebiet ebenfalls ausreichend breit. mehr

Wassenberg

IG Färvpott spendet für Kinder

Seit 15 Jahren veranstaltet die IG Färvpott Wassenberg erfolgreich Kostümsitzungen. Auch von Anfang an wird der Erlös dieser Sitzungen an soziale oder kulturelle Zwecke möglichst in Wassenberg gespendet. In diesem Jahr ging die Spende zu je 700 Euro an den Kindergarten St. Georg Wassenberg für Stühlchen und Bobbycars, an die Betreuung der Grundschule am Burgberg in Wassenberg für ein gesundes Frühstück und an die Intensivwohngruppe für Kinder und Jugendliche in Wassenberg zum Bau eines Wabenhotels. mehr

Total Lokal

Angebaggert

Wie ein Raubtier reißt der Bagger die Garage gegenüber ein. "Großartig", urteilt F. vom Wohnzimmerfenster aus. "So ein Teil würde ich auch gerne mal fahren und ein Gebäude damit einreißen", schwärmt der immerhin schon 38-Jährige. Ihm kann geholfen werden. Im Internet finden sich viele Anbieter, die es ihren zahlungswilligen Kunden ermöglichen, einmal Bagger zu fahren und die Abrissbirne zu bedienen. Für knapp 100 Euro. Sogar einen schicken Helm und eine Urkunde gibt's als Andenken an das Abenteuer. mehr

Haan

Haaner Sommer mit Rockfestival

Das nächste "Sommer"-Wochenende bietet eine Menge Musik. Freitag, 24. Juli, interpretiert ab 18 Uhr die Band "Get Loaded" bekannte und unbekanntere Songs quer durch die Geschichte des Blues. Am Samstag steigt das Haaner Rockfestival. Um 15 Uhr eröffnet Franzi mit ihrer Gitarre das Programm, gefolgt um 16.30 Uhr von Sick'n-Tired. Ab 18 Uhr beweisen "Bad Stash", dass Pop und Heavy Metal durchaus vereinbar sind. Um 20 Uhr treten "Emerald Edge" auf, die das Festival mit virtuosem Prog-Rock beschließen wollen. mehr

Krefeld

Krefelderin Hildegard Ophey feiert ihren 103. Geburtstag

Die Krefelderin Hildegard Ophey feierte am Dienstag ihren 103. Geburtstag. Sie lebt seit fünf Jahren im Altenheim an der Hansastraße in Krefeld. Die in Goslar geborene Jubilarin hat zwei Söhne, die sie sehr oft besuchen. Ihr Ehemann war als Soldat im Krieg und ist dort gefallen. Gerne hält sich Hildegard Ophey mit Lesen, Kreuzworträtseln und Kartenlegen geistig fit. Im Altenheim fühlt sie sich wohl und beteiligt sich regelmäßig an den angebotenen Aktivitäten. Ihren 103. Geburtstag feiert sie mit ihren Söhnen im Kreise der Familie. Für die Stadt Krefeld gratuliert Bürgermeisterin Karin Meincke zum besonderen Geburtstag. mehr

Hilden

Erzieher-Streik: Stadt muss Mehrkosten tragen

In den städtischen Kindergärten, Offenen Ganztagsschule und im Jugendamt haben Erzieher und Sozialarbeiter drei Wochen lang gestreikt, auch in Hilden. Die Schlichter haben vorgeschlagen eine neue Entgeltgruppe einzuführen. Die Gehälter in den sechs Stufen dieser neuen Gruppe sollen im Durchschnitt um 3,3 Prozent steigen. Was kostet das die Stadt Hilden?, wollte FDP-Fraktionsvorsitzender Rudolf Joseph in einer Anfrage wissen. Da Mitarbeiter mit längerer Berufserfahrung bis zu 4,9 Prozent mehr bekommen, wird die tatsächliche Ausgabensteigerung über durchschnittlich 3,3 Prozent liegen, antwortet Bürgermeisterin Birgit Alkenings. mehr

Langenfeld

Athleten sind auf dem Weg nach Los Angeles

Die intensiven Monate des Trainings sind vorüber. Sandra Edler und Sandra Petzoldt sind mit ihrem Coach Gudrun Kronenberg nach Los Angeles gereist. Die beiden Athletinnen der Lebenshilfe nehmen an den Rollerskating-Wettbewerben teil. "Jetzt sind sie in der Luft, alles lief reibungslos", freut sich Jakob Dreesmann, Leiter der Lebenshilfe-Sportabteilung. Er hat die drei zum Flughafen gebracht. Kronenberg wurde für alle Rollerskater aus der Bundesrepublik von den Special Olympics als Coach nominiert. mehr

Baumberg

Tennisturnier für Daheimgebliebene

Vor kurzem organisierte Monika Adrian, Sportwartin des Baumberger Tennisclubs (BTC), ein Turnier für Clubmitglieder, die schon aus den Ferien zurück sind oder den Urlaub noch vor sich haben. Bei strahlendem Sonnenschein und moderaten Temperaturen trafen sich die Tennisfreunde auf der Anlage an der Sandstraße, um gemeinsam in lockerer Atmosphäre ihre Spielstärke auszutesten. Die gemischten Doppel wurden per Los gebildet und nach jedem Spiel neu zusammen gestellt. Dabei blieb die Spielstärke unbeachtet und die Plätze wurden jeweils gewechselt. So konnte jeder mit und gegen jeden spielen und neue Partner für Matches nach dem Turnier gewonnen werden. (dora) mehr

Langenfeld

Glasfasernetz der Stadtwerke deckt bald alle Viertel gut ab

Rund 30 Millionen Euro haben die Stadtwerke für den Ausbau eines Glasfasernetzes veranschlagt, das bis 2020 in ganz Langenfeld hochleistungsfähiges Internet ermöglichen soll. Die Ende 2013 gestarteten Arbeiten gehen nach Angaben von Stadtwerke-Chef Kersten Kerl gut voran: "Ab Herbst können die Stadtwerke über 75 Prozent des gesamten Stadtgebietes mit schnellem Internet versorgen." LFeld.net heiße der Tarif, der es ermöglicht, das superschnelle Internet, Telefon und TV-Angebot der Stadtwerke zu nutzen. mehr

Baumberg

Drei Generationen beim Sommerfest

Das Sommerfest der Baumberger CDU auf dem Baumberger Dorfplatz war gut besucht. "Wir haben uns sehr gefreut trotz eines kleinen Schauers zwischendurch so viele Gäste begrüßen zu dürfen", meint der Ortsverbandsvorsitzende Peter Raabe. "Wir freuen uns immer, wenn Jung und Alt zusammen kommen und sich austauschen. Dafür ist unser Sommerfest optimal", findet Michelle Holz, Vorsitzende der Jungen Union. Für die Gäste gab es kühle Getränke, Erbsensuppe, Gegrilltes und ein Kuchenbuffet. "Die Besucher konnten sich zwischen den vielen leckeren Kuchen und Torten nicht entscheiden", sagt Ursula Klomp, Vorsitzende der Senioren Union Monheim. (dora) mehr

Langenfeld/Monheim

Leser ärgern sich über ausstehende Post

Kommentare auf unserer Facebook-Seite zeigen: Viele Langenfelder und Monheimer ärgern sich darüber, dass sie auch zwei Wochen nach Ende des Poststreiks noch auf Sendungen warten müssen, die irgendwann nach dem 8. Juni im regionalen Verteilzentrum eingegangen waren und seither in einem der so genannten Zustellstützpunkte gelagert sind. Damit verfehlte das Unternehmen die von Post-Sprecher Rainer Ernzer angekündigte Devise, nach der die Rückstände eigentlich bis Ende vergangener Woche abgearbeitet sein sollten. mehr

Leverkusen

Stadtgrün macht Unkraut Dampf

Wer mag schon "Unkraut" im Garten? Der Fachbereich Stadtgrün nicht. Die Gefahr sei groß, dass jemand auf glitschigem Untergrund ausrutsche und die Stadt Schadenersatz zahlen müsse, sagte gestern Abteilungsleiter Ulrich Hammer. Um vorzubeugen und der Verkehrssicherungspflicht nachzukommen, hat Stadtgrün vor Wochen ein neues Gerät angeschafft. Es handelt sich um eine Maschine, den "Geysir", der mitsamt Stromaggregat, Pumpe und Brenner auf ein städtisches Fahrzeug montiert wird. Mit dem Gerät lässt sich Wildwuchs auf Straßen und Wegen mit umweltschonendem, heißem Dampf bekämpfen. mehr

Lokalsport

Der neue Coach der SGL II will die Abwehr verbessern

Die Saisonvorbereitung des Handball-Verbandsligisten SG Langenfeld II (SGL) ist im vollen Gang. Bisher stehen ein Sieg gegen den Ohligser TV (37:26/Landesliga) sowie zwei Niederlagen gegen die Oberligisten MTVD Köln (28:37) und die DJK Unitas Haan (28:30) auf dem Konto der SGL. "Mit den Ergebnissen bin ich zufrieden, aber spielerisch haben wir noch sehr viel Potential nach oben", resümiert der neue Coach Frank Holzweißig. Kein verwunderliches Zwischenfazit - stolze sieben Wochen vor dem Saisonstart gegen den TuS Wermelskirchen. mehr

Hilden

Radfahrer bei Unfall auf Hochdahler Straße verletzt

Bei einem schweren Unfall auf der Hochdahler Straße ist am Dienstagabend ein 76-jähriger Radfahrer verletzt worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, fuhr der Senior nach Angaben von Zeugen gegen 18.10 Uhr plötzlich vom Gehweg gegenüber der Einmündung Richard-Wagner-Straße in Hilden auf die Fahrbahn. Eine 34-jährige Frau, die mit ihrem Peugeot in Richtung Ortsausgang unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den alten Mann auf seinem Rad. Der 76-Jährige, der laut Polizei zum Unfallzeitpunkt keinen Helm trug, erlitt bei der Kollision Kopfverletzungen. Er wurde zunächst mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, konnte dies aber nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. An dem Peugeot entstand Sachschaden in einer Höhe von rund 4000 Euro. mehr

Lokalsport

Billard: Jadanec schlägt zwei Bundesliga-Spieler

Bei der 9-Ball Challenge 3.0 beim 1. PBC Neuwerk in Mönchengladbach erreichte der Düsseldorfer Daniel Jadanec den 17. Platz bei 55 Teilnehmern. Auf dem Weg dorthin sorgte der Verbandsligaspieler des BC Colours zunächst durch Siege über die Bundesligaspieler Kevin Becker (4-3, 1. PBC Neuwerk) und Dennis Jansen (4-1, PBC Joker Geldern) für Aufsehen. In der Endrunde der besten 32 Spieler lief es dann aber nicht mehr so gut. Erst wurde Jadanec vom Deutschen Meister Sascha Jülichmanns (1. PBC Neuwerk) mit 6-0 überrollt, ehe er sich auch Patrick Hofmann (VDP Paderborn) mit 2-6 geschlagen geben musste. mehr

Grevenbroich

Büttgener Miniaturgolfverein hat neuen Vorsitzenden

Anfang Mai, am Tag der offenen Tür, war die Freude bei den Mitgliedern des HMC Büttgen noch groß. Mit Hilfe der Stadt wurde die Sportanlage ein kleines Stück näher an das Sportforum herangerückt, um Platz für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses zu schaffen. "Die jetzt entstandene Miniaturgolfanlage ist anspruchsvoller geworden und eignet sich auch für internationale Meisterschaften", hatte der damalige Vorsitzende Gerd Becker gesagt. Kurze Zeit später, am 6. Juni, erlag der 59 Jahre alte, in Düsseldorf lebende Vorsitzende seiner schweren Krankheit. Der Verein musste zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Die bisherige Kassenwartin Kristin Kraft wurde zweite Vorsitzende, Mabel Ahrentropp ist als neue Kassenwartin auch neu im Vorstand. Kai Krumm wurde als Sportwart im Amt bestätigt, Ralf Brocks übernahm von Sigrid Eilert das Amt des Pressewarts. Pia Riebsam bleibt Schriftführerin. mehr

Leverkusen

Siedlergemeinschaft Hitdorf sucht Mitglieder

Wie wichtig Einbruch- und Diebstahlsprävention ist, verdeutlichte Hauptkommisar i.R. Heinz Knohr dem Verband Wohneigentum NRW, Siedlergemeinschaft Hitdorf. "Anlässlich unserer Jahreshauptversammlung ist es uns immer wichtig, einen Gastreferenten einzuladen, der uns zu bestimmten Themen aufschlussreiche Informationen gibt", erklärte der Vorsitzende Wolfgang Bock. Und so informierte Knohr über die Methoden von Einbrechern: "Es nützt nichts, wenn sie zum Beispiel nur die Eingangstür gesichert haben. Der Einbrecher geht unglaublich schnell um das Haus herum und testet jedes Fenster. Je nach Beschaffenheit, braucht er manchmal nur wenige Sekunden und das Fenster ist offen", warnte er. mehr

Voerde

Flüchtlingsunterkünfte: Voerde prüft Standorte

Die Voerder Verwaltung ist auch weiterhin auf der Suche nach geeigneten Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge. Im Gespräch soll auch ein Objekt in Friedrichsfeld sein. Anwohner fühlen sich nicht informiert und übergangen. Sie fürchten bereits um ihre Sicherheit, wenn dort tatsächlich Flüchtlinge untergebracht werden sollten. Der Besitzer der Immobilie bestätigte, Besuch von der Stadt erhalten zu haben, doch sei das Gebäude weder verkauft noch ein Vorvertrag abgeschlossen worden. mehr

Lokalsport

Sebastian Leurs: Multitalent für das Mittelfeld

Mit dem Transfer von Sebastian Leurs zum SV Sonsbeck kreuzen sich nach zwei Jahren wieder die Wege des Spielers Leurs und des Trainers Thomas Geist. Bis zum Sommer 2013 war Sebastian Leurs beim SV Straelen in der A-Jugend aktiv, damals wurde die Mannschaft in der Niederrheinliga vom heutigen Sonsbecker Trainer geführt. Schon da zeigte Sebastian Leurs ein Talent, das Geist auch heute noch schätzt: "Sebastian zeigte, dass er mit seinem Ehrgeiz Mitspieler führen kann. Deshalb habe ich ihn damals in der Straelener A-Jugend auch zum Spielführer ernannt." mehr

Wesel

Schepersfeld: Tempo 77, wo nur 30 km/h erlaubt sind

Dass die Stadt ihren Radarwagen vor allem vor Schulen postiert, um Raser auf frischer Tat zu ertappen, ist nachvollziehbar. Doch dass auch in der Ferienzeit vor Schulgebäuden geblitzt wird, ist dagegen verwunderlich. So jedenfalls sieht's ein RP-Leser, der den Radarwagen am Dienstag gegen 16.30 Uhr am Schepersweg, unweit der Quadenweg-Grundschule entdeckt hat. Blitzen in den Ferien vor Schulen - ist das sinnvoll? Die RP stellte diese Frage gestern dem Ordnungsamt. mehr

Kevelaer

Pichler (SPD) kritisiert die neuen Kindergartenbeiträge

SPD-Bürgermeister-Kandidat Dr. Dominik Pichler kritisiert den Bürgermeister wegen der neuen Kindergartenbeiträge. Pichler fordert Bürgermeister Dr. Axel Stibi und die Verwaltung auf, "bei den Kindergartenbeiträgen schon vor der Wahl Farbe zu bekennen". Der Unterausschuss Jugendhilfeplanung solle nach dem Willen der Verwaltung erst nach der Wahl am 16. September über das Thema beraten, so Pichler in einer Stellungnahme. Der gleiche Unterausschuss tage auch schon am 25. August, allerdings zu einem anderen Thema. mehr

Wittlaer

Neuer Pächter für Traditionslokal Brand's Jupp gesucht

Die Traditionsgaststätte Brand's Jupp in Wittlaer, seit 1874 in Familienbesitz, sucht einen neuen Pächter. Nach vier Jahren will das jetzige Pächterehepaar Carla Veenstra und Tobias Havenstein den Betrieb aufgeben. "Wir sind hier nicht glücklich geworden, hatten eigentlich ganz andere Vorstellungen", sagt Veenstra. Sie hofft, schnell einen Nachfolger zu finden, der den laufenden Vertrag übernimmt. "Was wir danach machen, steht noch nicht fest. Wir haben noch keine Pläne", sagt Veenstra. mehr

Düsseldorf

Al Jarreau seufzt und schreit in der Tonhalle

Das Publikum in der Tonhalle konnte jetzt schon zum zweiten Mal in diesem Jahr ein absolut herausragendes Konzert zwischen Soul, Pop und Jazz erleben: Nach Randy Crawford, die mit feiner Bandbesetzung und einer unglaublich reinen, mädchenhaften Stimme zu Freudentränen rührte, schaute jetzt der 75-jährige Al Jarreau vorbei. Kaum lugte die für ihn typische Baskenmütze hinter dem Vorhang hervor, brandete Jubel auf. Gut 1500 Fans im ausverkauften Rund spendeten Standing Ovations als Vorschusslorbeeren. mehr

Düsseldorf

Streit zwischen Vater und Sohn landet vor Gericht

Wenn der Vater mit dem Sohne großen Streit hat, stößt auch die Justiz an Grenzen. Das zeigte sich gestern vor dem Landgericht. Seit Jahren zanken ein Rentner (83) und der Filius (51) darum, ob der Sohn das einst geerbte Haus im Stadtnorden noch betreten darf. Dem Vater war (zu Friedenszeiten) dort lebenslanges Wohnrecht eingeräumt worden, was auch einen Anbau betraf. Doch als Eigner darf der Sohn den Anbau jetzt nicht betreten. Vielfach war es darum bei Zivilgerichten, beim Verwaltungsgericht und vor Strafrichtern zu Prozessen gegen den Sohn gekommen, dem der Vater stets Hausfriedensbruch vorwarf. mehr

Kaarst

Bürgermeisterkandidat lädt zu Fußballturnier ein

Die stetige Weiterentwicklung der Sportlandschaft in Kaarst ist ein Ziel, das sich Christian Gaumitz, Bürgermeisterkandidat von SPD, Grünen, FDP, Zentrum und UWG, gesetzt hat. Denn Sport- und Freizeitstätten seien wichtige soziale und interkulturelle Begegnungsstätten, heißt es. Um Familien, Sport und Politik zusammenzubringen, findet daher am 15. August - unter der Schirmherrschaft von Christian Gaumitz - das Fußballturnier "BM-Cup Kaarst 2015" statt. mehr

Neuss

Sebastian Bürger ist ein Hahnenkönig für zwei Dörfer

Auf dem Dorf ist es anders. Oder wie es die Kirmesgesellschaft Speck-Wehl sagt: "angisch wie angere - evver jot." Das findet auch Sebastian Bürger, der in diesem Jahr amtierende Hahnenkönig, der erst seit zwei Jahren mit seiner Hahnenkönigin Tanja Baskarada in Wehl wohnt. "Von allen Speck-Wehlern sind wir so herzlich aufgenommen worden, so dass es uns eine Freude ist, das Hahnenkönigspaar zu sein", sagt die amtierende Majestät, die am Dienstagabend gemeinsam mit der Königin die Krönungsfeierlichkeiten begehen wird. mehr

Neuss

Waldorfkinder spielen jetzt in ihrer neuen Kita

Rosafarbene, geschwungene Wände, geölter Parkettfußboden, Vollholzmöbel und Waschbecken mit vielen unterschiedlichen Armaturen, ein Therapieraum - der erste Neusser Waldorfkindergarten hat seine provisorische Unterkunft verlassen und ist diese Woche in sein endgültiges Zuhause, ein komplett umgebautes Firmengebäude an der Jülicher Landstraße, gezogen. "Einige Eltern hatten Tränen in den Augen, als sie gesehen haben, wie schön es hier geworden ist", berichtet Carolin Galonska, die Leiterin des Waldorfkindergartens "Hof Turmalin". Auch die Kinder seien begeistert. "Meine Tochter Clara will hier nur noch barfuß laufen, weil sie die Fußböden so toll findet", erzählt Galonska. mehr

Düsseldorf

Eine-Welt-Tage starten mit Jazz im Hofgarten

Streng genommen verwirrt die Bezeichnung "Eine-Welt-Tage". Denn was nach einer Aktion für ein Wochenende klingt, dauert bis Ende November an. Am Samstag jedenfalls beginnen die rund 120 Eine-Welt-Tage in Düsseldorf - und das inzwischen schon zum 31. Mal. Das Eine-Welt-Forum richtet diese Tage aus, um sich für kulturelle Vielfalt und den Austausch zwischen den Menschen der unterschiedlichsten Kontinente einzusetzen. Am kommenden Samstag, 13 Uhr, startet die lange Reihe loser Veranstaltungen mit Open-Air-Konzerten im Hofgarten. mehr

Düsseldorf

Verirrter Einbrecher sperrt sich selbst ein

Holt mich hier raus, ich bin ein Einbrecher: Laut um Hilfe schreiend war ein 28-Jähriger frühmorgens im April in einem Bürokomplex am Kirchplatz aufgefallen. Der wohl dusseligste Einbrecher Düsseldorfs hatte sich über einen Lichtschacht ins Gebäude geschmuggelt, sich dann aber in den Kellerräumen verirrt und war hinter einer Brandschutztür bald hoffnungslos gefangen. Durch einen Sicherheitsdienst aus der misslichen Lage befreit, wurde er von der Polizei direkt festgenommen. Doch gegen neun Monate Bewährungsstrafe zog er gestern vors Landgericht. Ein Urteil steht noch aus. mehr

Lokalsport

Lintorf geht die Herausforderung Kreisliga an

Mit einem 4:2-Heimsieg über den TSV Gruiten startete Rot-Weiß Lintorf, der Absteiger in die Fußball-Kreisliga A, in die Testspielphase zur Vorbereitung auf die neue Saison. Pascal Ohlenmacher, Niklas Bennemann, der bisherige A-Junior Robin Schwarzbach und Neuzugang Sergio Gutierrez, der von Tura 88 Duisburg gekommen ist, schossen die Tore. "Die Stimmung ist prächtig", sagt Manager Daniel Ringel zu seinen ersten Eindrücken von der Jahnstraße nach einer guten Woche Vorbereitungstraining. Er hat gut lachen: Denn seine Ankündigung, dass neben den vier A-Junioren und zwei ersten Zugängen noch sieben weitere Spieler kommen werden, das alles ist eingetroffen. mehr

Lokalsport

Fortuna II: Rüzgar trifft in Südkorea gegen Bucheon FC

Fortunas Zweitvertretung hat sich bei ihrem Südkorea-Trip mit einem Sieg verabschiedet. Zehn Tage verbrachte der Fußball-Regionalligist in der Hauptstadt Seoul und lernte neben neuen Kulturen vor allem auch neue Freunde kennen, die für einen reibungslosen und angenehmen Aufenthalt in der Zehn-Millionen-Metropole sorgten. So passte es auch ins Bild, dass das Team von Trainer Taskin Aksoy ihr letztes Testspiel in Asien für sich entscheiden konnte. 2:0 hieß es am Ende gegen den Zweitligisten Bucheon FC. mehr

Lokalsport

Golfer Mehles mit besten Aussichten bei der IAM

Der bislang letzte Düsseldorfer, der sich die internationalen deutschen Golf Meisterschaften der Amateure (IAM) sicherte, war Max Rottluff (GC Hubbelrath) im Jahr 2013. Ihm wollen es nun Max Mehles, Luis Obiols, Tim Bombosch (alle GC Hubbelrath), Robert Wibbels und Claudio Consul (beide Düsseldorfer GC) gleichtun. Das Quintett schaffte es ins Starterfeld der IAM Version 2015, die heute im GC Neuhof bei Frankfurt beginnt. Die größten Chancen aus dem Quintett werden dem Nationalspieler Mehles eingeräumt. Er verfügt über große internationale Erfahrung. Insgesamt treten 121 Golfer aus zwölf Nationen im GC Neuhof an. mehr

Lokalsport

Afkir drängt sich für einen Stammplatz beim TVKW auf

Aziz Afkir vom Fußball-Oberligisten TV Kalkum-Wittlaer hat rückblickend die richtige Entscheidung getroffen. Nachdem der 24-Jährige im Vorjahr noch eine schwere Saison beim abstiegsbedrohten Landesligisten VfL Benrath durchlebte, wechselte er in der Winterpause zum Lokalrivalen TV Kalkum-Wittlaer. Dort blühte der quirlige Mittelfeldspieler im Aufstiegskampf dann zunehmend auf. Afkir überzeugte vor allem seinen Trainer Giuseppe Montalto. Wurde der Marokkaner bei Benrath noch vermehrt als Joker eingesetzt, erkämpfte sich Afkir beim TVKW mehr Spielzeit. mehr

Lokalsport

Jadanec schlägt im Billard zwei Bundesliga-Spieler

Bei der 9-Ball Challenge 3.0 beim 1. PBC Neuwerk in Mönchengladbach erreichte der Düsseldorfer Daniel Jadanec den 17. Platz bei 55 Teilnehmern. Auf dem Weg dorthin sorgte der Verbandsligaspieler des BC Colours zunächst durch Siege über die Bundesligaspieler Kevin Becker (4-3, 1. PBC Neuwerk) und Dennis Jansen (4-1, PBC Joker Geldern) für Aufsehen. In der Endrunde der besten 32 Spieler lief es dann aber nicht mehr so gut. Erst wurde Jadanec vom Deutschen Meister Sascha Jülichmanns (1. PBC Neuwerk) mit 6-0 regelrecht überrollt, ehe er sich auch Patrick Hofmann (VDP Paderborn) mit 2-6 geschlagen geben musste. Jörg Garbe (ebenfalls BC Colours) kam über die Vorrunde nicht hinaus. mehr

Gemeinde Grefrath

Märchentag im Freilichtmuseum

Zu einem Tag unter dem Motto "Einfach märchenhaft!" lädt das Niederrheinische Freilichtmuseum ein. Am Sonntag, 16. August, ab 11 Uhr dreht sich alles um Märchen. Höhepunkte des Tages sind zwei Freilichtaufführungen des "Froschkönigs" vom NiederrheinTheater um 12 und 15 Uhr. Verena Bill und Michael Koenen präsentieren eine Fassung des Klassikers "Der Froschkönig". Die "Kräuterhexe" des Freilichtmuseums lädt um 13.15 und 14.30 Uhr zu zwei Kräutermärchen-Lesungen für alle Sinne ein. Theater zum Mitmachen bietet ein Schattentheater-Workshop für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren an. mehr

Aus Den Vereinen

Tour zum Bikepark Winterberg

Die Mountainbike-Abteilung des TV Elten organisiert am Samstag, 29. August, eine Tour zum Bikepark Winterberg. Dazu lädt sie alle Interessierten ein, ob Mitglied im Verein oder nicht. Der Bikepark Winterberg bietet eine moderne Liftanlage und eine Vielzahl von Strecken für jeden - ob Anfänger oder Profi. Der Tag wird wie folgt ablaufen: Start um 8 Uhr in Elten, Ankunft gegen 11.30 Uhr in Winterberg, anschließend geht es auf die Strecken, Rückfahrt gegen 17 Uhr. Bei Interesse bitte E-Mail an chr.mueller2@gmx.net oder unter Telefon 0172 9309411 melden. Informationen und Preise zum "Bikepark Winterberg" finden sich im Internet unter www.bikepark-winterberg.de. mehr

Lokalsport

Afkir drängt sich für einen Stammplatz beim TVKW auf

Aziz Afkir vom Fußball-Oberligisten TV Kalkum-Wittlaer hat rückblickend die richtige Entscheidung getroffen. Nachdem der 24-Jährige im Vorjahr noch eine schwere Saison beim abstiegsbedrohten Landesligisten VfL Benrath durchlebte, wechselte er in der Winterpause zum Lokalrivalen TV Kalkum-Wittlaer. Dort blühte der quirlige Mittelfeldspieler im Aufstiegskampf dann zunehmend auf. Afkir überzeugte vor allem seinen Trainer Giuseppe Montalto. Wurde der Marokkaner bei Benrath noch vermehrt als Joker eingesetzt, erkämpfte sich Afkir beim TVKW mehr Spielzeit. mehr

Lokalsport

Jadanec schlägt im Billard zwei Bundesliga-Spieler

Bei der 9-Ball Challenge 3.0 beim 1. PBC Neuwerk in Mönchengladbach erreichte der Düsseldorfer Daniel Jadanec den 17. Platz bei 55 Teilnehmern. Auf dem Weg dorthin sorgte der Verbandsligaspieler des BC Colours zunächst durch Siege über die Bundesligaspieler Kevin Becker (4-3, 1. PBC Neuwerk) und Dennis Jansen (4-1, PBC Joker Geldern) für Aufsehen. In der Endrunde der besten 32 Spieler lief es dann aber nicht mehr so gut. Erst wurde Jadanec vom Deutschen Meister Sascha Jülichmanns (1. PBC Neuwerk) mit 6-0 regelrecht überrollt, ehe er sich auch Patrick Hofmann (VDP Paderborn) mit 2-6 geschlagen geben musste. Jörg Garbe (ebenfalls BC Colours) kam über die Vorrunde nicht hinaus. mehr

Lokalsport

Golfer Mehles mit besten Aussichten bei der IAM

Der bislang letzte Düsseldorfer, der sich die internationalen deutschen Golf Meisterschaften der Amateure (IAM) sicherte, war Max Rottluff (GC Hubbelrath) im Jahr 2013. Ihm wollen es nun Max Mehles, Luis Obiols, Tim Bombosch (alle GC Hubbelrath), Robert Wibbels und Claudio Consul (beide Düsseldorfer GC) gleichtun. Das Quintett schaffte es ins Starterfeld der IAM Version 2015, die heute im GC Neuhof bei Frankfurt beginnt. Die größten Chancen aus dem Quintett werden dem Nationalspieler Mehles eingeräumt. Er verfügt über große internationale Erfahrung. Insgesamt treten 121 Golfer aus zwölf Nationen im GC Neuhof an. mehr

Lokalsport

Fortuna II: Rüzgar trifft in Südkorea gegen Bucheon FC

Fortunas Zweitvertretung hat sich bei ihrem Südkorea-Trip mit einem Sieg verabschiedet. Zehn Tage verbrachte der Fußball-Regionalligist in der Hauptstadt Seoul und lernte neben neuen Kulturen vor allem auch neue Freunde kennen, die für einen reibungslosen und angenehmen Aufenthalt in der Zehn-Millionen-Metropole sorgten. So passte es auch ins Bild, dass das Team von Trainer Taskin Aksoy ihr letztes Testspiel in Asien für sich entscheiden konnte. 2:0 hieß es am Ende gegen den Zweitligisten Bucheon FC. mehr

Dinslaken

Stadt zählt am 4. August erneut den Verkehr

Wie es mit der Verkehrsbelastung auf innerstädtischen Straßen aussieht und in welchem quantitativen Verhältnis sich Lkw, Pkw und beispielsweise Radler bewegen, wurde bereits an vier Tagen zu unterschiedlichen Zeiten, im April und Juli nachgehalten. Zu der Gesamtbeurteilung gehört auch der Verkehr in der Ferienzeit. Deshalb findet die nächste Zählaktion am Dienstag, 4. August, erneut auf der Wilhelm-Lantermann- und auf der Augustastraße statt. Die eingesetzten städtischen Dienstkräfte beobachten den Verkehrsfluss und notieren die Zahl der passierenden Fahrzeuge und Radfahrer. Im September werden nach Auskunft der kommunalen Verkehrsplaner noch drei Tage für die Verkehrszählung angesetzt, bevor die gewonnenen Daten im Auftrag der Stadt durch Straßen NRW ausgewertet werden. mehr

Goch

Gocher Ex-Prinzen im Rosengarten

Eine Ausflug in das Ahrtal plante das Organisationsteam der EX-Tollitäten und so geheim wie die Tour für die Ex-Prinzen war auch die erste Exkursionsstätte - die Dokumentationsstätte Regierungsbunker, Codename: Rosengarten Dienststelle Marienthal in den 60iger und 70iger Jahren. Der Bus erreichte den Silberberg pünktlichst und nach einem kurzen Anstieg von 800 Meter Länge wurden die Ex-Prinzen durch den Gästeführer begrüßt und durch die rückgebaute Bunkeranlage geführt. mehr

Marktplatz-Umgestaltung

Auf "Rees" lässt sich's gut sitzen

Eine originelle Idee: Rot wie die Klinker des Rathauses, Grün wie die Rheinauen, Blau wie der Rhein und Gelb wie die Sonne: So präsentieren sich die vier großen Buchstaben R-E-E-S, die jetzt im Umfeld der historischen Pumpe installiert wurden. Sie sollen als auffälliger Blickfang und Sitzgelegenheiten dienen, sobald dieser Bereich des Marktplatzes wieder für die Öffentlichkeit freigegeben wird. Die Pflasterarbeiten sind fast beendet, ergänzt werden noch Kinderspielgeräte. Und aus der Pumpe, die in den 19 80er-Jahren vom Verkehrs- und Verschönerungsverein gespendet wurde, soll auch bald wieder Wasser fließen, damit sich Reeser und Touristen gleichermaßen auf dem zentralen Platz der Innenstadt abkühlen können. Foto: Michael Scholten mehr

Düsseldorf

Musik zum Mitsingen in den Bierzelten

Es gibt ja diese Lieder, die fast jeder mitsingen kann. "I will survive" von Gloria Gaynor ist so eines. Genauso wie "Que sera, sera" oder "Live Is Life". All diese Songs stehen wohl auch heute Abend auf der Playlist im Frankenheim-Zelt. Ab 21 Uhr ist dort die Hermes House Band, ihres Zeichens die wohl berühmteste Coverband im deutschsprachigen Raum, zu Gast und wird live auf der Bühne performen. Wer das nicht verpassen will, sollte allerdings frühzeitig da sein - es könnte voll im Zelt werden. mehr

Leverkusen

Remigius-Hospital beendet Isolation wegen Noroviren

Das St. Remigius-Krankenhaus hat gestern seinen Aufnahmestopp für die internistische Abteilung aufgehoben. Der war am Freitag verhängt worden, weil insgesamt 15 Patienten an dem schwer ansteckenden Norovirus erkrankt waren und isoliert werden mussten. Ein Patient hatte den Virus am vergangenen Mittwoch eingeschleppt, am Freitag hatten sich die weiteren Ansteckungen dann gehäuft. Patienten, die internistische Notfälle sind oder vom Arzt wegen einer internistischen Behandlung ans Krankenhaus überwiesen werden, können jetzt auch wieder mit dem Notarztwagen und selbstständig die internistische Station des Remigius-Krankenhauses aufsuchen. mehr

Kommentar

Es geht um die Menschenwürde

Man stelle sich vor: Ein Klassenraum voller Betten, die nur wenige Zentimeter voneinander entfernt stehen: Flüchtlinge traumatisiert, entwurzelt, heimatlos im Massenschlafsaal. Für 147 Menschen nur zehn Duschen, Schlange stehen wahrscheinlich bis auf den Schulhof? Die Heimat verloren - und nun auch noch die Menschenwürde? Da muss schnell etwas geschehen! Die Stadt Leverkusen hat zwar schnell und unbürokratisch reagiert, indem sie dem Land aushalf und zusätzliche Flüchtlinge übernommen hat. Aber es bedarf einer weiteren schnellen Reaktion: Zusätzliche sanitäre Anlagen müssen her. Und das möglichst heute noch! Viel geredet wird dieser Tage von Willkommenskultur: Bei der Hygiene sollte sie anfangen. mehr

Rommerskirchen

Goldjubilare lieben Campingurlaub mit der Familie in Holland

Für Karl-Heinz und Waltraud Schumann (beide 71 Jahre alt) jährt sich heute zum 50. Mal der Tag, an dem sie den Bund fürs Leben schlossen. Dass sich beider Wege einmal kreuzen würden, wurde ihnen nicht an der Wiege gesungen. Karl-Heinz Schumann wurde in Tschechien geboren, kam aber schon als Kleinkind nach Ingolstadt und ist dort aufgewachsen. Waltraud Schumann ist in Mannheim geboren und in Wetzlar aufgewachsen. mehr

Lokalsport

KEV'81 bereitet sich im tschechischen Trainingslager vor

Während sich die Krefeld Pinguine in dieser Woche komplett versammeln, ist der KEV'81 schon einen Schritt weiter. Ab morgen früh um 3 Uhr starten das DNL-Team und die Schüler-Mannschaft in Richtung Tschechien, um sich in Brod während eines einwöchigen Trainingslagers auf die kommende Saison vorzubereiten. Schon im vergangenen Jahr nutzten die Schwarz-Gelben die Kontakte ins Nachbarland aus, um früher auf das Eis zu kommen. mehr

Lokalsport

Futsalteam des SC Bayer mit neuem Gesicht

Mit neuem Trainer und fasst komplett neuem Team geht die Futsalmannschaft des SC Bayer 05 Uerdingen in die Saison 2015/2016. Trainer Raul de Azevedo (ehemals Bonner SC) ist der Nachfolger des aus privaten Gründen scheidenden Jos van Gerven. Raul de Azevedo hat es in kürzester Zeit beim Bonner SC geschafft, eine NRW-Liga-Mannschaft zu formen und diese auch im ersten Jahr in der höchsten Spielklasse zu halten. "Mit Raul haben wir unseren Wunschkandidaten gewinnen können. Er passt menschlich sehr gut zu uns", sagt der neue Teamleiter Tim Gosses, der seine Torwarthandschuhe endgültig an den Nagel hängt. In enger Zusammenarbeit mit der 2. Futsal-Mannschaft, der Fußballjugend- Seniorenabteilung wird ein ganzheitliches Konzept entstehen, um langfristig mehr junge Talente aus der näheren Region in das Team einzubauen. mehr

Lokalsport

KEV'81 bereitet sich im tschechischen Trainingslager vor

Während sich die Krefeld Pinguine in dieser Woche komplett versammeln, ist der KEV'81 schon einen Schritt weiter. Ab morgen früh um 3 Uhr starten das DNL-Team und die Schüler-Mannschaft in Richtung Tschechien, um sich in Brod während eines einwöchigen Trainingslagers auf die kommende Saison vorzubereiten. Schon im vergangenen Jahr nutzten die Schwarz-Gelben die Kontakte ins Nachbarland aus, um früher auf das Eis zu kommen. mehr

Leverkusen

La Baguette: Abriss im August

Ende August werden voraussichtlich die Abrissarbeiten des ehemaligen "La Baguette"-Gebäudes Kölner Straße beginnen: Das kündigte Architekt Wolfgang Buntenbach gestern auf RP-Nachfrage an. Er habe zunächst eine große unabhängige Firma mit einem Beweissicherungsgutachten beauftragt, der die Nachbarbebauung besichtigt und bewertet habe. "Ich bin absichtlich nicht selbst dabei gewesen, damit die Neutralität gewahrt bleibt", versichert Buntenbach. Der Gutachter komme von eine renommierten Firma, die auch für Großkonzerne wie Aldi arbeite, erläutert der Architekt. Das Prüfungsergebnis bezüglich der Standsicherheit der benachbarten Gebäude liege jetzt vor und werde zunächst den Nachbarn zur Verfügung gestellt: "Die Nachbarn haben jetzt Zeit, alles in Ruhe zu lesen. Und wenn dann alles konsensfähig ist, dann wird es vor-aussichtlich Ende August losgehen können", meint Buntenbach. mehr

Geldern

Abgeordnete pflanzt einen Mamutbaum

ISSUM/WALBECK Die CDU-Landtagsabgeordnete Margret Voßeler aus Issum besuchte auf Einladung des Bädervereins das Waldfreibad in Walbeck. Die Mitglieder des Bädervereins setzen sich maßgeblich für den Erhalt des Freibades ein: Der laufende Betrieb und der Erhalt wären ohne die ehrenamtliche Arbeit nicht denkbar. Denn das Bad kann sich so nahezu komplett über die Eintrittsgelder der Besucher finanzieren. "Dabei sind wir noch viel mehr als nur ein Freibad", berichtet ein Sprecher des Vereins stolz: "Wir haben für unsere Gäste auch zwei Monate vor und nach der Badesaison ein NRW-weit einzigartiges Angebot. mehr