Alle Artikel vom 30. Mai 2015
Krefeld

Streit in Ausländerrechtskommission: Roemer (CDU) lässt Mandat jetzt ruhen

CDU-Ratsfrau Simone Roemer, Integrationsbeauftragte ihrer Fraktion, will vorerst nicht mehr in der Ausländerrechtlichen Beratungskommission (ABK) arbeiten. Dies teilte sie gestern in einem Offenen Brief mit. Hintergrund ist der Fall "Adnan", über den unsere Zeitung seit Wochen berichtet - die Ausländerrechtliche Beratungskommission setzt sich dafür ein, dass der inzwischen in die Türkei abgeschobene Adnan in Krefeld bleiben darf. In einer am Mittwochabend versendeten Mitteilung machte die ABK dem städtischen Ausländeramt erneut schwere Vorwürfe, bezichtigte die Verwaltung gar der bewussten Falschaussage. mehr

Mönchengladbach

20 junge Spitzenmusiker aus Gladbach und Korschenbroich

Sie sind erst zwischen 13 und 16 Jahre alt, aber sie sind in der vorberuflichen Entwicklung in einem Bereich weiter als die meisten ihrer Altersgenossen: 17 Jugendliche aus Mönchengladbach und drei aus Korschenbroich traten in der vergangenen Woche in Hamburg beim 52. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert", der Königsklasse des Musikwettbewerbs, der alljährlich im Januar auf Regionalebene startet, an. Beim Gespräch am runden Tisch im Lehrerzimmer der Musikschule gab etwa die Hälfte der elf anwesenden Befragten an, dass sie eine Musikerlaufbahn ernsthaft anstreben. mehr

Fußball

Vize-Meisterschaft rückt für Wa./Wa. in weite Ferne

Fußball-Bezirksliga: SV Schwafheim - TSV Wa./Wa. 2:1 (1:0). Müssen sich die Wachtendonker zum Saisonende doch mit dem dritten Tabellenplatz anfreunden? Derzeit sieht vieles danach aus. Denn in der vorgezogenen Partie gegen Schwafheim gelang es dem TSV nicht, den drei Punkte großen Rückstand zum Tabellenzweiten Scherpenberg aufzuholen. Am Ende musste sich die Elf von Coach Wilfried Steeger mit 1:2 geschlagen geben. Wenn Scherpenberg am Sonntag gegen Sevelen mindestens einen Punkt holt, ist die Elf aus Moers Vizemeister. Steeger blieb gewohnt gelassen: "Ob wir nun Zweiter oder Dritter werden, ist nicht wirklich kriegsentscheidend." mehr

Krefeld

Uerdingen: Vorschlag für Rhein-Schriftzug

Der Uerdinger Heimatbund hat nach interner Diskussion nun einen Vorschlag gemacht, mit welchem Schriftzug am Rheinufer künftig gegrüßt werden soll. Heimatbund-Chef Elmar Jakubowski hat in einem Brief an den Uerdinger Bezirksvorsteher Jürgen Hengst (SDP) für den Schriftzug "Uerdingen am Rhein. Stadt Krefeld" geworben und um die Unterstützung der Bezirkspolitik gebeten. Unsere Zeitung hatte exklusiv über die Pläne des Heimatbundes berichtet, anlässlich der Rheindeich-Sanierung einen Schriftzug am Ufer anzubringen. mehr

Faustball

Faustball-Teams des OTV müssen auswärts ran

Die Faustball-Zweitliga-Teams des Ohligser TV haben harte Brocken vor sich. Die Herren fahren heute nach Armstorf. Neben fast 450 Kilometern Anreise warten im Hallen-Bundesligisten SV Armstorf sowie dem Spitzenteam MTV Vorsfelde zwei starke Gegner auf die SG ESV Wuppertal-West/OTV. Der Aufsteiger möchte nach den Auftaktniederlagen gegen Leichlingen und Hannover aber den ersten Saisonsieg einfahren und reist in Bestbesetzung an. Das Spiel ist auch ein wichtiger Test für Johannes Groß und Oliver Schaper für die Lehrgänge der Nationalmannschaften U 21 und U 18 am Fronleichnams-Wochenende in Schneverdingen. mehr

Solingen

PET-Flaschen-Iglu im Südpark wurde mutwillig zerstört

14 Kinder sind tieftraurig. In den Osterferien knüpften sie rund 2000 Flaschen mit 750 Meter Kordel und zirka 5000 Knoten zu einem Iglu. Viele Südpark-Gäste haben seitdem das kunstvolle Gebilde im Südpark bestaunt und fotografiert. Nun wurde es von Fremden mutwillig zerstört, berichtet Südpark-Managerin Petra Krötzsch. Die Künstler Marc und Janine Werner, die das Kulturrucksack-Projekt gemeinsam mit den jungen Schülern umgesetzt haben, sind fassungslos. "Was geht nur in den Köpfen dieser Idioten vor?", fragt sich Marc Werner. "Drei Wochen Arbeit wurden innerhalb weniger Sekunden zertrampelt." mehr

Duisburg

Politisches Nachtgebet zum Thema Griechenland

Die griechische Wirtschaft liegt am Boden, der Staat ist hoch verschuldet und die massive Sparpolitik trifft die griechische Bevölkerung hart. Vor diesem Hintergrund unternahm der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt Duisburg/Niederrhein (KDA) im Mai eine Studienreise nach Thessaloniki, um konkrete Projekte und Aktivitäten kennenzulernen, die für neue Visionen und Konzepte für die wirtschaftliche Entwicklung in Griechenland stehen. Pfarrer Jürgen Widera vom KDA berichtet beim Politischen Nachtgebet, am Montag, 1. Juni, um 18 Uhr, in der Kreuzeskirche Marxloh, Kaiser-Friedrich-Straße 40, von den Ergebnissen der Exkursion. Neben Kontakten zur Heinrich-Böll-Stiftung in Thessaloniki, zur Deutsch-Griechischen IHK und zum Repräsentanten der Deutsch-Hellenischen Wirtschaftsvereinigung, dem Europäischen Zentrum für die Förderung der Berufsbildung und zu Projekten stand auch ein Besuch der evangelischen Kirchengemeinde in Thessaloniki auf dem Programm. Alle Interessierten sind eingeladen, der Eintritt ist frei. Das Nachtgebet wird veranstaltet vom KDA, der Katholischen Arbeitnehmerbewegung, der IG Metall, der Evangelischen Bonhoeffer Gemeinde Marxloh-Obermarxloh und der Katholischen Gemeinde St. Norbert Pfarrei Duisburg-Nord. mehr

Duisburg

Ren Rongs Pflanzenmenschen

Einer der international erfolgreichsten chinesischen Künstler ist der 1960 geborene Ren Rong, der inzwischen in Bonn und Peking lebt. 90 seiner Skulpturen sind zur Zeit im Duisburger Lehmbruck-Museum ausgestellt (die RP berichtete). Als inoffizieller Kommentar zu "China 8 - Zeitgenössische Kunst aus China an Rhein und Ruhr" sind jetzt in der Galerie Kugel an der Friedrich-Wilhelm-Straße 77-79 noch bis zum 4. Juli Skulpturen, Collagen, Papierschnitte und Lackarbeiten des Meisters zu sehen. Bekannt ist Ren Rong für seine Pflanzenmenschen, sie stehen unter anderem für eine ideale Verbindung von Mensch und Natur. Bei Kugel kann man an den kleineren Arbeiten besonders gut erkennen, wie in seinem Schaffen unterschiedliche Elemente der modernen westlichen und der traditionellen chinesischen Kunst verschmelzen. Da gibt es die feinen Varianten auf hochwertigem Papier, zum einen die farbenfrohen und federleichten Scherenschnitte, zum anderen die besonders beeindruckenden, fast dreidimensionalen Prägedrucke. Ren Rong will mit dem Betrachter kommunizieren. Die rostenden Eisenskulpturen fordern ihn sogar zur Aktion auf: Jede Figur hat einen Schlaghammer, sozusagen einen Klöppel, mit dem er auf diesen Skulpturen musizieren kann. mehr

Treffen Mit Uniform Und Standarte

2016 treffen sich die Mitglieder der Deutschen Gilde der Nachtwächter, Türmer und Figuren in Rees

Im Oktober 2016 werden sich die Mitglieder der "Deutschen Gilde der Nachtwächter, Türmer und Figuren" in Rees treffen. Diesmal musste ihr Gildemeister, der Reeser Nachtwächter Heinz Wellmann, eine weite Anfahrt zum bundesweiten Treffen des Vereins in Kauf nehmen: Im brandenburgischen Altlandsberg, östlich von Berlin, trafen sich fast 70 Gewandete, darunter auch Mitglieder aus Österreich, in der renovierten Schlosskapelle des 9000-Seelen-Ortes. mehr

Zum Sonntag

Ohne Wenn und Aber

Stellen Sie sich mal vor: eine Welt, in der es wahrhaftig und klar zugeht. Keine Mogelpackungen, in denen nur halb so viel drin ist, wie es scheint; keine Halbwahrheiten, mit denen andere über den Tisch gezogen werden; keine Grauzonen am Rande des Erlaubten. Scheitern würde benannt und nicht beschönigt; Schuld würde eingestanden und nicht abgestritten. Krieg hieße Krieg, und Friede würde nur dann so genannt, wenn es tatsächlich einer wäre. Völlig unmöglich? Man könnte es meinen, wenn man die Zeitung aufschlägt - nicht nur die Politik-Seiten. Jesus hat klar und deutlich dagegen Stellung bezogen: "Euer Ja sei ein Ja, euer Nein ein Nein! Alles andere stammt vom Teufel." (Matthäus 5,37). So klar und so radikal ist die Alternative. Jesus ist hier kein versponnener Träumer und kein weltfremder Fanatiker: Leben ist ohne Wahrhaftigkeit nicht möglich; und nur Klarheit schafft Vertrauen. Wenn sie fehlen, regiert das Böse. Das ist eine einfache Wahrheit, und wir erleben täglich, wie Leben zerstört wird, weil sich nicht daran gehalten wird. Wir sollten immer da aufmerken, wo es heißt, "der Sachverhalt sei komplizierter", "man müsse aber noch dies und jenes bedenken" oder wie die beliebten Formulierungen alle lauten. Die Wahrheit bleibt meistens ganz einfach; und unser JA oder NEIN könnte deutlich und entschlossen sein. "Man müsste mal" und Wenn und Aber ist eigentlich doch nur Gelaber. mehr

Solingen

Beim Sience Slam werden Wissenschaftler zu Kabarettisten

Was passiert, wenn man einen Physiker, einen Paläontologen, einen Historiker, einen Biologen und einen Wirtschaftswissenschaftler in einen Raum sperrt? - Nein! Das ist nicht der Anfang eines mäßigen Witzes, sondern eine der muntersten Veranstaltungen im Theater und Konzerthaus in der bald zu Ende gehenden Saison. "Wir wollen vermitteln, dass Wissenschaft keine langweilige Angelegenheit für Leute mit Schnauzbart und Pullunder ist, sondern dass es da richtig smarte Jungs gibt", stellt Patrycja Muc fest. Die Bonner Technik-Journalistin moderiert den mit 180 Besuchern restlos ausverkauften Donnerstagabend im Kleinen Konzertsaal. mehr

Lokalsport

Werth strebt Top 3-Platzierung an

Auch wenn das diesjährige Weltfest des Pferdesports einige Nummern kleiner ausfällt, wird Isabell Werth in der Aachener Soers an diesem Wochenende zum Teilnehmerfeld gehören. Schließlich geht es für die Rheinberger Dressurreiterin auch darum, sich nachdrücklich für die vierköpfige deutsche EM-Mannschaft zu empfehlen, die im August an gleicher Stelle ganz vorne mitmischen möchte. Wenngleich die offiziellen EM-Sichtungen erst in zwei Wochen bei der DM in Balve und Mitte Juli während des Nationenpreises in Hagen stattfinden werden. mehr

Total Lokal

Sportiv und sexy

Freundin Klara motivierte meinen inneren Schweinehund zu einem ausgiebigen Sportprogramm. Zuerst Joggen. Während ich zur legeren Fraktion gehöre - Jogginghose, Pferdeschwanz, Wohlfühltreter -, lehrte mich Klara, dass Sport durchaus sexy sein kann. Sie zog mit ihren pinkfarbenen Joggingschuhen, passendem Designer-Outfit und Lippenstift alle männlichen Blicke auf sich. Tags drauf starteten wir zu einer Mountainbike-Tour. Klara erschien zu unserer Schlammschlacht in stylish perfekter Montur mit so viel Make-up und Glitter, wie ich nicht einmal für die Disco auflegen würde. mehr

Rheinberg

Die Aktion Stadtradeln endet morgen

Noch bis morgen können sich Radler in Rheinberg am Stadtradeln beteiligen. Die Strecken können auf der Website www.stadtradeln.de registriert oder mit Vordruck im Stadthaus abgeben werden. Bisher haben ca. 1000 Rheinberger 87 030 km gestrampelt. Damit liegt sie im Mittelfeld der 942 Teilnehmerstädte. Nächste Woche sind noch Eintragungen in den Radelkalender möglich, das Endergebnis steht am 8. Juni fest. Im Ortsteilwettbewerb führt Annaberg. mehr

Kampsport

Kindergartenkinder in Bewegung bei Taekwondo-Übungen

KREIS HEINSBERG (RP) Einen besonderen Tag erlebten die Kinder der städtischen integrativen Kindertagesstätte Oberbruch, als sie Besuch vom Han Kook Hückelhoven bekamen. Die Trainingshalle der Einrichtung wurde kurzerhand zum Taekwondo-Trainingsraum umfunktioniert und Übungsleiterin Nicole Zaczyk, die auch im Verein mit dem Kinder- und Jugendtraining beauftragt ist, zeigte den Kindergartenkindern erste Taekwondo-Übungen. Vor allem hatten die Kinder ihren Spaß und alle haben etwas dazu gelernt. Über eine Wiederholung wurde schon nachgedacht. mehr

Schulsport

Golfteams des MKG auf Erfolgskurs

WEGBERG (RP) Im Schulsport ist das Maximilian-Kolbe-Gymnasium im Kreis Heinsberg eine Macht - das stellten die Wegberger jetzt auch bei den Bezirksmeisterschaften im Golf unter Beweis. Gleich mit zwei Teams schafften die Gymnasiasten den Sprung ins Landesfinale. In der Wettkampfklasse III sicherten sich Julius Komorek, Justus Lehmann, Keanu Offermanns und Bennet Koenes im Golfclub Ford Köln den ersten Platz und qualifizierten sich damit fürs Landesfinale am 11. mehr

Moers

Reisegruppe besucht im Herbst das Heilige Land

Eine zweiwöchige Reise nach Israel und in die palästinensischen Gebiete, die das evangelische Schulreferat Duisburg/Niederrhein organisiert, wird die Mitreisenden prägen. Denn sie werden Gespräche mit Rabbinern führen können, Vorträge hören, durch das römische Caesarea und die Kreuzfahrerstadt gehen, Ausgrabungsorte durchwandern und einen Kibbuz besuchen. Gespräche in der islamischen Reformgemeinde der Ahmadiyya sind angefragt. Schließlich werden sie - so die Planung - die Gelegenheit haben, mit einer Familie zu reden. Wichtige Station ist zudem der Besuch der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem. mehr

Kreis Viersen

Kreis und Polizei kontrollieren die Tempo-Limits

Auf den Straßen des Kreises Viersen mit einem Tempo-Limit misst das Kreisordnungsamt auch in der kommenden Woche wieder die Geschwindigkeit. Geblitzt wird in Tempo-Zonen mit 30, 50 und 70 km/h. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, finden Kontrollen am kommenden Montag, 1. Juni, und Mittwoch, 3. Juni, jeweils in Tönisvorst, Kempen, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen statt. Am Dienstag, 2. Juni, ist der Radarwagen in Brüggen, Nettetal, Willich und Grefrath im Einsatz. Mit unerwünschten Fotos rechnen müssen Autofahrer am Freitag, 5. Juni, in Willich, Tönisvorst und Kempen. Am Samstag, 6. Juni, ist in Nettetal, Brüggen, Tönisvorst und Kempen Vorsicht geboten. Am Donnerstag, 4. Juni (Feiertag Fronleichnam), finden keine Radarkontrollen des Kreisordnungsamtes statt. mehr

Moers

Innenminister: Stadt darf Eltern Kita-Gebühren doch erstatten

Die Stadt Moers darf den vom Streik der Erzieherinnen betroffenen Eltern Kindergarten-Beiträge erstatten. Das geht auf die Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage hervor, die unsere Zeitung gestellt hatte. Bislang hatte die Stadt Moers auf einen Erlass des Innenministers aus dem Jahr 2009 verwiesen, mit dem Kommunen, die unter der Haushaltssicherung stehen, untersagt wurde, Kindergartenbeiträge im Streikfall zurückzuerstatten. Am Niederrhein hatte das dazu geführt, dass in Kamp-Lintfort Eltern Beiträge zurückbekommen, in Moers aber nicht. mehr

Baby Der Woche

Melinos - der ganze Stolz der Familie

Irene Coutrouli und ihr Mann Markus Grüntjens sind überglücklich: Am 19. Mai kam ihr erstes Kind, Melinos, mit 50 Zentimetern und 3050 Gramm, per Kaiserschnitt im Hospital zum Heiligen Geist in Kempen zur Welt. "Er ist der große Stolz der ganzen Familie. Unsere Eltern haben sich riesig über den Nachwuchs gefreut. Dass ich einen Jungen zur Welt gebracht habe, ist für meine griechische Familie auch noch etwas ganz besonderes. Und das Beste: meine Schwester erwartet in Kürze auch einen - das ist ein Doppelsegen für meine Eltern", schwärmt die junge Mutter. Das Wichtigste sei aber natürlich, dass alle gesund und munter sind. mehr

Hamminkeln

MIT will ein Stadtmarketing gründen

Die Hamminkelner CDU-Mittelstandsvereinigung (MIT) freut sich über die Auswahl der Region Lippe-Issel-Niederrhein zur geförderten Leaderregion (die RP berichtete). Damit habe sich der Einsatz der Beteiligten gelohnt. "Wichtige Projekte der Wirtschafts- und Tourismusförderung können nun weiterentwickelt beziehungsweise neue Projekte angeschoben werden. Vor allem in Zeiten sehr begrenzter kommunaler Mittel ist dies ein wichtiges und positives Signal für unsere heimische Wirtschaft und unsere hiesigen Arbeitsplätze", schreibt Dr. Ulrich Erens, stellvertretender Vorsitzender der MIT, in seiner Pressemitteilung. mehr

Straelen

Neuer Pfarrer für St. Peter und Paul Straelen

Das Seelsorgeteam in Straelen bekommt Verstärkung. Pater Thomas Vanderkunnel wird zum 1. Juli Pastor mit dem Titel Pfarrer in Straelen St. Peter und Paul. Pater Thomas wirkte fünf Jahre in Emmerich auf der anderen Rheinseite. Dort war er in der Gemeindearbeit tätig und in den vergangenen zwei Jahren als Seelsorger im Willibrord-Spital und den Altenheimen Willikensoord und Sankt Augustinus im Einsatz. Pater Thomas stammt aus Indien und war in Emmerich sehr beliebt. Die Gläubigen schätzten die nette Art des Paters und bescheinigten ihm, dass er "beweglich und immer offen für Neues" sei. mehr

Geldern

Mutmaßlicher Giftköder-Fund schürt neue Angst

Eine Meldung über einen mutmaßlichen erneuten Fund von Giftködern hat gestern wieder Hundehalter in Geldern aufgeschreckt. Eine Warnung wurde von einem Nutzer über die Seite www.giftkoeder-radar.com ins Internet gestellt. Es sei "Fleisch mit Rattengift" entdeckt worden, hieß es dort. Als Fundort wurde der Friedrich-Nettesheim-Weg angegeben. In der Nähe liegen Grünanlagen, Lise-Meitner- und Friedrich-Spee-Gymnasium, Parkbad und Wertstoffhof. mehr

Geldern

DLRG wandelte auf den Spuren von "Harry Potter"

KEVELAER Das traditionelle Pfingstzeltlager der DLRG OG Kevelaer stand in diesem Jahr unter dem Motto "Harry Potter" und war wieder ein voller Erfolg. 85 Kinder und Betreuer waren am Freitag in ein langes Wochenende voller Abenteuer gestartet. Auf dem Programm standen unter anderem ein Postenlauf, bei dem verschiedene Aufgaben gelöst werden mussten, eine Lagerolympiade und Spiele im Wald. Bei den abwechslungsreichen Arbeitsgemeinschaften wurden Zaubertricks geübt, Zaubertränke gemixt, T-Shirts bemalt und ein Tanz einstudiert, der vor dem Pfingstball aufgeführt wurde. Für die Disco beim Pfingstball hatten sich alle chic gemacht und trugen Kleidchen, Hemden und Krawatten, außerdem wurden die Haare gestylt. mehr

Geldern

Ehrennadel für Heinrich Jansen

TWISTEDEN Im Rahmen des Frühlingskonzertes des Musikverein Eintracht Twisteden wurde Heinrich Jansen für seine langjährige Mitgliedschaft besonders geehrt. Seit 50 Jahren ist Heinrich Jansen Mitglied im Musikverein Eintracht Twisteden. Aus diesem Anlass wurde ihm die goldene Ehrennadel verliehen. Das Klarinettespielen wurde ihm schon in die Wiege gelegt, denn sein Vater Wilhelm Jansen war im Zweiten Weltkrieg Militärmusiker. Die Klarinette, die sein Vater im Krieg in Brüssel gekauft hatte, ist ihm vererbt worden. mehr

Kevelaer

Frühstück für Unternehmer in Kevelaer

Die Grenznähe, die Umweltqualität, die Hochschule Rhein-Waal sowie die Verkehrsanbindung und das Angebot an allgemeinbildenden Schulen sind die Standortfaktoren, die bei einer von der IHK beauftragten Umfrage die besten Noten von den Kreis Klever Unternehmern erhielten. Vor diesem Hintergrund treten nun Landrat Wolfgang Spreen und der Klever IHK-Geschäftsstellenleiter Dr. Andreas Henseler im Rahmen der Unternehmerfrühstücke mit der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve vor die Unternehmen, und zwar am Mittwoch, 3. Juni, um 9 Uhr im Konzert- und Bühnenhaus der Stadt Kevelaer, Bury-St. mehr

Geldern

In Twisteden regiert jetzt erstmals eine Frau die Schützen

TWISTEDEN Beim Vogelschießen an Christi Himmelfahrt hat erstmals eine Schützenschwester den Vogel abgeschossen und wird somit als erste Königin in Twisteden regieren. Zuvor hatten die Schützen den noch amtierenden König Guido Paeßens und seine Minister Henning Fritz und Maik Paeßens zu Hause abgeholt. Nach dem Fahnenschwenken ging es unter der Begleitung des Musikvereins zum Schießstand am Huxenweg. Mehr als 30 Helfer bei den Aufbauarbeiten und das sonnige Wetter sorgten für sehr gute Rahmenbedingungen. mehr

Unsere Woche

Klaglose Anstrengung

Das Thema Asyl lässt die Politik in Rheinberg - trotz Bürgermeisterwahlkampf - eng zusammenrücken. Und nicht nur die Parteien - im Schulterschluss mit der Verwaltung - sind bemüht, mit der steigenden Zahl der Asylbewerber unaufgeregt umzugehen und nach guten Lösungen in einer zunehmend schwieriger werden Situation zu suchen. Mit 203 Flüchtlingen hat die Stadt eine neue Rekordmarke erreicht, die allerdings schnell wieder überholt sein wird. Da muss man kein Prophet sein. mehr

Xanten

Dreister Ladendieb bediente sich bei Lidl im großen Stil

Ein dreister Dieb packte bei Lidl seinen Trolley randvoll mit Waren und ging wieder. Eine Nähmaschine, kiloweise Kaffee und ein Nagelset hatte er entwendet, insgesamt eine Beute von mehreren hundert Euro. Die Waren wollte er, wie schon einige Diebesladungen zuvor, zu Geld machen. Was er nicht wusste: Einem Polizisten in Zivil war das Auto mit den drei Insassen und dem auswärtigen Kennzeichen aufgefallen. Jetzt wurde er vor dem Moerser Amtsgericht zu einem halben Jahr Haft auf Bewährung verurteilt. mehr

Solingen

Wenn Großeltern und Enkel ein sportliches Team bilden

Höher, schneller, erlebnisreicher - ganz im Sinne des olympischen Geistes ist Tempo gefragt an der Kübelspritze. Die gilt es rasch mit Wasser zu befüllen und anschließend beim Zielspritzen den kleinen Feuerwehrdrachen Grisu zu treffen. "Das macht fröhlich. Es ist wunderbar, mit den Enkeln etwas zu unternehmen", sagt Heidi Winkler. Sie absolviert mit Niklas Tom (6) und Jannick Finn (10) den Parcours in der Walder Jahnkampfbahn. Erich Hopf bildet mit seiner siebenjährigen Enkelin Lena Sophie ein sportliches Familienteam, um an den zehn Stationen möglichst gut abzuschneiden. Das hält jung, sagt er. "Gemeinsam bewegen - los geht's": Das Motto war Programm gestern beim Generationensportfest auf dem Rasen des Jahnstadions, das bereits zum vierten Mal stattfand. "Das Wichtigste ist, gemeinsam etwas auszuprobieren," sagt Oberbürgermeister Norbert Feith. mehr

Heute

Friedenskirche: Oboe trifft Piano

Im Schatten der Friedenskirche ist sie aufgewachsen, in der Südkapelle des Gotteshauses hat sie fleißig geübt, jetzt genießt sie ihre musikalische Ausbildung längst nicht mehr in der Heimat, sondern studiert Oboe und Englischhorn an der Rotterdamer Musikhochschule: Friederike Bassek. Inzwischen gibt sie Konzerte als Stipendiatin des Landesmusikrats in Deutschland und im Ausland. Vergessen hat sie ihre Anfänge in Ratingen nicht. Sie kommt zurück für ein eigenes Konzert in der akustisch brillanten Friedenskirche. Ihr Begleiter am Klavier ist am heutigen Samstag, 30. Mai, ab 20 Uhr in der Friedenskirche auf der Hegelstraße der Spanier Federico Mosquera. Die beiden nennen sich "Duo Adorno". Erklingen werden Stücke aus verschiedenen Stilrichtungen von Barock bis Moderne: Bach, Mendelssohn, Poulenc, Schumann, Dutilleux, Yvon und Pasculli und auch Eigenkompositionen können dabei sein, denn, so die Ex-Ratingerin, "Federico hat neben Klavier ja auch Komposition studiert". mehr

Emmerich

20 000 wollen Herbert in Bocholt sehen

Nach einem Jahr Pause ist in Bocholt wieder Open Air-Zeit am Hünting. Der Vorverkauf für das Grönemeyer-Konzert läuft bestens, die Zeiten als ein schlechter Besuch bei Udo Lindenberg erst einmal für ein Ende der Konzerte sorgte, scheinen endgültig vorbei zu sein. Mehr als 20 000 Besucher werden am Mittwoch, 3. Juni, erwartet. Aber auch wer noch keine Karte hat, kann sich am Mittwoch noch auf den Weg zum Hünting machen. Denn an der Abendkasse soll es noch ausreichend Tickets geben. Einlass am Hünting ist um 17 Uhr. Um 19.15 Uhr eröffnet Sängerin Balbina das Konzert. mehr

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464

Biwak und Familientag an Fronleichnam

Für Fronleichnam, Donnerstag, 4. Juni, lädt die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 zum Familientag auf dem Schützenplatz am Thunesweg ein. Nach der Fronleichnamsprozession der Kirchengemeinde St. Anna eröffnet Schützenchef Andreas Preuß gegen 11 Uhr den Familientag. Das Schießen um den Traditionskönig und den Traditionskronprinzen steht im Mittelpunkt. Die Frauen der Schützenmitglieder bieten Spiele für Kinder an. Es werden auch Eintrittskarten für die Oktoberfestparty am Schützenfestfreitag im Festzelt verkauft. Für Stimmung im Zelt sorgen die Oberbayern. mehr

Cd-Tipps

Verjazzt nochmal

Gavin Harrison ist Schlagzeuger bei der derzeit schwer angesagten Prog-Rock-Band "Porcupine Tree". Acht Songs aus deren Programm hat er jetzt einer Rosskur unterzogen. Das Ergebnis ist verblüffend. Als Jazzversionen wirken Titel wie "What Happens Now?" oder "The Start Of Something Beautiful" wie Klassiker des Genres. Ein großer, klanglich einwandfrei produzierter Spaß - nicht nur für Fans von "Porcupine Tree", sondern für alle, die sich für Big Band- und Fusion-Sound erwärmen können. bal mehr

Berufskolleg

Gewinner vom Girls- und Boys Day

WERMELSKIRCHEN/HÜCKESWAGEN (rue) Beim Girls- und Boys Day wurde im Berufskolleg Bergisch Land in Wermelskirchen die Lostrommel gerührt. Jetzt wurden fünf Gewinner der ausgelosten Gutscheine ermittelt, darunter ist mit Franziska Nolden, Schülerin der Erich-Kästner-Schule, auch eine Hückeswagenerin. Rund 500 Mädchen und Jungen hatten sich am 23. April während ihres zweistündigen Aufenthaltes an verschiedenen Stationen über das Angebot und die Möglichkeiten der Berufsschule informiert. Dabei wurde das Augenmerk der Mädchen auf die "Jungenberufe" gerichtet - und die Jungs sahen sich im hauswirtschaftlichen Bereich und bei den angehenden Kinderpflegern um. mehr

Aktion

Großes Schüler-Sportfest mit dem TuS Breitscheid

Die Schüler der Matthias-Claudius-Grundschule stelltenjetzt ihr sportliches Können unter Beweis. Gemeinsam mit dem TuS Breitscheid wurde das Sportfest sowohl mit den Bundesjugendspielen als auch mit der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens durchgeführt. Der TuS Breitscheid bietet seit Jahren die Abnahme des Sportabzeichens an. So konnten Erfahrungen und Tipps an die Kinder weitergegeben werden. Rosi Ipach leitete die Kinder bei den Anforderungen für den Bereich Koordination beim Seilspringen an. Die Lehrerin Dörte Kaiser, die selber Mitglied beim TuS Breitscheid 1972/89 ist, koordinierte das Sportfest. Die Herausforderung war, die Zeit bis zum Schulschluss Ende der 4. Schulstunde, bis zu der alle Disziplinen absolviert werden mussten, einzuhalten. mehr

Premiere

Schückhausen wird zum Trödelmarkt

HÜCKESWAGEN (büba) Jutta Steinmetzler ist eine begeisterte Trödlerin. Das erzählte gestern ihre Nachbarin Sarah Machwirth. Kürzlich kam Steinmetzler auf die Idee, doch mal in heimischer Umgebung zu trödeln, und Machwirth bestärkte sie darin. Nun gibt's morgen, Sonntag, den ersten Trödelmarkt in Schückhausen. Beginn in der Ortschaft im Südwesten von Hückeswagen ist um 9 Uhr, das Ende ist offen und vom Besucherandrang abhängig. Etwa zwei Drittel der Bewohner machen mit, denn aufgebaut werden 18 Stände. Angeboten werden unter anderem auch gebrauchte, aber gut erhaltene Kinderkleidung, -spielzeug und -bücher sowie Übergrößen ab Größe 50. Besucher sind willkommen. mehr

Radevormwald

Gedächtnistraining für mehr Fitness im Kopf

Weil der Sommerurlaub kommt und auch das Gehirn Impulse und Anreize braucht, lädt die Gleichstellungsbeauftragte Juliane Dyes für Dienstag, 16. Juni, 9.30 bis 11.30 Uhr, ins Haus Burgstraße 8 ein. Unter dem Motto "Um die Ecke denken - brain to go!" referiert Jutta Wichert-Schwiergolik vom "Mortimer-English-Club". Die Veranstaltung wendet sich an Menschen, die ihre Kopf-Fitness mit unterhaltsamen Spielen erhalten und steigern wollen. Denn Gedächtnistraining ist ein wichtiger Bestandteil der aktiven Gesundheitsfürsorge. Spielerisch werden die Gehirnzellen mit Übungen und einem Gedächtnisparcours aktiviert. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen bis Donnerstag, 11. Juni, Juliane Dyes, Hohenfuhrstraße 6, Tel. 02195 6892216, E-Mail: juliane.dyes@radevormwald.de mehr

Spende

Sparkasse stiftet E1 des RSV 09 Hückeswagen neue Trikots

HÜCKESWAGEN (büba) Große Aufregung bei den Spielern der E1-Jugend des RSV 09 Hückeswagen. Bekamen sie doch von der Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen, vertreten durch Thomas Voß, neue Trikots. Die Jungen und Mädchen sowie ihre Trainer Jörg Manet und Raphael Weyer freuten sich darüber riesig. "Die Sparkasse sponsert bereits seit vielen Jahren mit großen Engagement nicht nur die erste Mannschaft des RSV, sondern auch die Jugend mit Trainingsmaterialien und Kleidung", teilte Michael Fredericq vom Raspo mit. Die E1 trainiert dienstags und donnerstags, jeweils von 17 bis 18.30 Uhr, auf dem Sportplatz Schnabelsmühle. Kinder des Jahrgangs 2004, die Spaß am Fußballspielen haben, können einfach vorbeikommen. mehr

Wermelskirchen

Stadt korrigiert sich: Bürgerbüro öffnet weiterhin am Montagabend

Das Bürgerbüro im Rathaus wird künftig doch montags von 18 bis 20 Uhr öffnen, sofern mindestens drei Mitarbeiter ihren Dienst versehen können - das teilte gestern Ordnungsamtsleiter Arne Feldmann mit. Er korrigierte damit eine Aussage des Dezernenten Jürgen Graef, wonach der Montagabend bis auf Weiteres gestrichen worden sei (BM berichtete). Es habe intern ein Missverständnis gegeben. "Nur wenn weniger als drei Mitarbeiter am Montagabend zur Verfügung stehen, muss das Bürgerbüro leider geschlossen bleiben", stellte Feldmann klar. mehr

Radevormwald

Polizei meldet zwei Trickdiebstähle in der Innenstadt

Ein 83-jähriger Mann und eine 26-jährige Frau wurden am Donnerstag Opfer von Trickdiebstählen: Wie Polizeipressesprecherin Monika Treutler mitteilte, hielt sich der Senior gegen 11.50 Uhr auf der Kaiserstraße auf, als ihn ein unbekannter Mann ansprach und fragte, ob er ihm Geld für die Parkuhr wechseln würde. Der 83-Jährige öffnete seine Geldbörse. Er wechselte das Kleingeld, anschließend entfernte sich der Mann. Kurze Zeit später bemerkte der Senior, dass ihm alle Scheine gestohlen wurden. Personenbeschreibung: 1,65 Meter groß, kräftig, schwarze Haare, Oberlippenbart, dunkler Teint. mehr

Hückeswagen

Genehmigung und Lob für den Doppel-Kreishaushalt

Das Lob kam von höchster Stelle. Regierungspräsidentin Gisela Walsken (SPD) stellte der Kreisverwaltung jetzt für ihren Doppel-Haushalt 2015/16 ein gutes Zeugnis auf. So heißt es in dem Genehmigungsschreiben: "Die Inanspruchnahme der Ausgleichsrücklage wird vor dem Hintergrund der sich überwiegend in der Haushaltssicherung befindenden kreisangehörigen Städte und Kommunen (...) begrüßt." Über so viel Lob und die vorbehaltlose Genehmigung freuten sich auch Peter Biesenbach, Fraktionschef der CDU im Kreistag, und Reinhold Müller, Vorsitzender der Fraktion von FDP/FWO/DU. mehr

Leverkusen

Morsbroicher Sommer mit Folk und Theater

Nach dem Europafest (7. Juni), startet der Morsbroicher Sommer dieses Jahr pünktlich zu den großen Ferien am Samstag, 27. Juni. Den Auftakt macht ab 19.30 Uhr die Irish Folk Night, ein Klassiker des Open-Air-Festivals, das seit 38 Jahren im Schlosspark stattfindet. Drei Bands treten an diesem Abend auf. Zunächst WHIST!, eine vierköpfige Band mit traditioneller Musik aus den Countys Westirlands. Steve Crawford & Sabrina Palm entführen die Besucher mit Liedern um Liebe und Tod, See und Berge in die schottischen Highlands. The Great Folk Robbery aus Leverkusen mischt bekannte Songs aus Folk, Pop und Rock. Kultpotenzial zeigte die erste Auflage einer Rocknacht im Schlosspark vor zwei Jahren. Mit Rock und Pop aus der Region (Cowboys on Dope, Audiorage, Black Angus und Trutz) geht es am 4. Juli ab 19.30 Uhr weiter. mehr

Mönchengladbach

100 Santander-Banker renovieren 17 Kindergärten

Joey Kelly, Sonja Oberem und Silke Optekamp sind schon Stammgäste beim Santander-Spendenlauf durch die Gladbacher City. Hier verbinden sich Sport und soziales Engagement. Pro Teilnehmer spendet die Bank zehn Euro für einen guten Zweck. "Im vergangenen Jahr haben 6000 Teilnehmer mitgemacht", sagt Unternehmenssprecher René Hartmann. Auch für dieses Jahr sehe es schon gut aus. "Der Lauf findet am 14. Juni statt, und wir haben jetzt schon über 2100 Anmeldungen", erzählt er. mehr

Mönchengladbach

Diebe stehlen teure Flöten und lassen sie dann liegen

An ihren Auftritt beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Hamburg werden sich Johanna Bleyer und Lea Schürings, zwei 15-jährige Blockflötistinnen aus Gladbach, lange erinnern. Und zwar nicht nur, weil beide dort einen ersten (Bleyer) bzw. einen zweiten Preis (Schürings) gewannen. "Wir hatten unsere Vorspiele im Kunstmuseum im Viertel St. Georg am Hauptbahnhof", berichtet Schürings. Als sie danach verschiedene Exemplare der Blockflötenfamilie in einem Pkw verstauten und den Kofferraum eine Weile unbeobachtet offen ließen, geschah es: Unbemerkt entwendete ein Unbekannter zwei Koffer mit den Holzblasinstrumenten. mehr

Leverkusen

Ex-TBL-Chef Gerlich machte gestern endlich den Abflug

Das Team der städtischen Technischen Betriebe Leverkusen hat ihrem ehemaligen Chef Reinhard Gerlich gestern einen launigen Abschied in den vorzeitigen Ruhestand bereitet. Vor allem eine amüsante Bilderrede sorgte für Lacher. Gerlichs Nachfolger Wolfgang Herwig plauderte über Gerlichs Jahrzehnte in Leverkusen in einer verdächtig guten kabarettistischen Weise, die jede Menge Seitenhiebe auf den kampferprobten Gerlich - vor allem verwaltungsintern - enthielt: "Die Liebsten waren Ihnen die Freunde und Helfer auf der eigenen Seite. mehr

Für Kinderklinik

Sparda-Bank spendet 2000 Euro

Im Rahmen der Charity-Aktion Race Across America 2015 (RAAM) überreichte die Sparda-Bank 2000 Euro an die HilEri-Stiftung. Das RAAM-Team Maxmo besteht aus 20 Fahrern, die beim härtesten Radrennen der Welt, dem Race Across America, von der West- bis zur Ostküste der USA, teilnehmen werden. Sie fahren 4800 Kilometer bis nach Annapolis und unterstützen mit einem Teil der Einnahmen, gemeinsam mit der HilEri- Stiftung, das Kinderpalliativteam Sternenboot der Uni-Klinik Düsseldorf. mehr

Knochenmarkspende

NEW-Mitarbeiter als Lebensretter geehrt

"Helfen ist für mich selbstverständlich. Leider teilen heute nur Wenige diese Einstellung", sagt Christian von Werden. Der 26-Jährige ist Mitarbeiter der NEW im Bereich Zählermontage - und hat jetzt eine Auszeichnung der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) als "Lebensretter" erhalten. Die gemeinnützige Gesellschaft zeichnet so Menschen aus, die durch eine Stammzellspende einem Blutkrebspatienten eine neue Chance auf Leben geben. mehr

Schloss Rheydt

55 Aussteller beim Töpfermarkt auf Schloss Rheydt

Flanieren und Promenieren - das ist in Kürze wieder auf Schloss Rheydt angesagt. Der Töpfermarkt findet zum zwölften Mal auf den Innenhöfen und der Wallanlage des Schlosses statt. In diesem Jahr werden unter der Regie des Städtischen Museums 55 Keramiker, Designer und Künstler zum bereits Tradition gewordenen Töpfermarkt im Schlossareal erwartet. Die Teilnehmer werden, dank großzügig bemessener Standplätze, ihr Angebot attraktiv präsentieren dürfen. Die kostenlose Veranstaltung erwartet ihre Besucher am Wochenende zum 4. und 5. Juli zwischen 11 bis 18 Uhr. Keramiker, aus verschiedenen Teilen des Bundesgebietes wie den Niederlanden, Großbritannien und Ungarn, wollen durch das vielfältige keramische Angebot den Besuchern von Wallanlage und Turnierwiese ein unvergessliches Wochenende bereiten. So kann man auf dem Markt viele nützliche und dekorative Gebrauchsgegenstände für Haus und Garten beim Hersteller persönlich erwerben. Viele Gegenstände werden als Unikate angeboten und eignen sich somit auch als besonderes Geschenk. Ebenso ist für Kinder in bewährter Weise gesorgt. Die kleinen Besucher können, in Betreuung der museumspädagogisch versierten Mitarbeiter des Schlosses, erste Erfahrungen mit dem Material Ton erwerben. Sie dürfen etwa Fliesen gestalten und Kacheln bemalen, welche anschließend gebrannt werden. Für ein attraktives kulinarisches Angebot auf Arkadenhof und Turnierwiese ist gesorgt. Wer sich inspirieren lassen, schöne Angebote entdecken, erwerben, verweilen und genießen möchte, ist an dem Wochenende auf dem Töpfermarkt von Schloss Rheydt genau richtig. mehr

Mönchengladbach

Richtfest: Das Quartier B. Kühlen wird ein richtiges Schmuckstück

Der Kranz sah ein wenig mitgenommen aus - die Bänder verschossen, das Grün wie gerupft. Aber ansonsten war alles tipp-topp beim Richtfest, das gestern im Kühlen-Quartier gefeiert wurde. Schnapsgläschen randvoll, wie es sich gehört, die Reden kurz und humorig, der Zimmermann hoch oben auf dem Gerüst war prächtig anzusehen, sein Spruch gut zu hören - alles bestens. Überhaupt ist das Kühlen-Quartier, das an der Ecke Hohenzollern- / Neuhofstraße entsteht, ein ganz besonderes Stück Stadtgesicht. mehr

Zugabe Unser Senf Zum Wochenende

Neue Zeiten für die Feuerwehr

Eine nigelnagelneue Feuerwache wird Monheim bekommen, die Komplettsanierung und Erweiterung des Gebäudes an der Paul-Lincke-Straße ist vom Tisch. Diese Nachricht und die Pläne für den 18-Millionen-Euro-Neubau vernahm das Publikum der Bürgeranhörung am Mittwochabend mit Erstaunen. Aber die Zeiten haben sich, Gewerbesteuereinnahmen sei Dank, in Monheim eben geändert. 2003 hatte die damals klamme Gänselieselstadt ein gönnerhaftes Angebot der finanzstärkeren Nachbarstadt erhalten: Die neu geplante Langenfelder Feuerwache sollte so groß bemessen sein, dass dort auch die Monheimer Wehr hätte einziehen können. Es folgten eine hitzige, doch ergebnislose Fusionsdebatte und ein zerrüttetes Verhältnis der damaligen Bürgermeister Dr. Thomas Dünchheim und Magnus Staehler (beide CDU). mehr

Leverkusen

Der TuS Quettingen sucht eine neue Führungsspitze

Der TuS 05 Quettingen sucht nicht nur dringend nach Sponsoren und Geldgebern für einen neuen Kunstrasenplatz, sondern auch nach einem Nachfolger für Vorsitzende Christine Richerzhagen. "Die Arbeit mit den Kindern wird uns vor allem wegen des Aschenplatzes so schwer gemacht", sagte die Vorsitzende, deren größter Wunsch ein Kunstrasenplatz ist, kurz vor der gestrigen Hauptversammlung. Gerade Sport sei so wichtig für den Nachwuchs, der ohne dieses Hobby vermutlich oft nur noch zu Hause vor dem Fernseher sitzen würde. "Die größte Sozialarbeit passiert im Fußballverein", sagte Richerzhagen. mehr

Leverkusen

Schlechtriem-Chöre tragen weiter Titel "Meisterchöre"

Beim Meisterchorsingen, das vom Chorverband NRW in der Sauerlandhalle Lennestadt veranstaltet wurde, haben die Schlechtriem-Chöre "Coro Blecanto" und der Singkreis Leverkusen (Leiter: Karl-Heinz Schlechtriem) den Titel "Meisterchor im Chorverband NRW 2015" für weitere 5 Jahre erneuert, meldete Karl-Heinz Schlechtriem. Bei einem solchen "MMeistersingen" müssen Chorwerkeund -lieder a cappella vorgetragen werden. 46 Chöre stellten sich demnach an zwei Tagen der Beurteilung der Juroren, "die uns in diesem Jahr besonders streng erschienen", schreibt Schlechtriem. mehr

Bergisch Neukirchen

Juristische Blockade gegen Supermarkt Berg. Neukirchen

Die Initiative "Wir für Bergisch Neukirchen" will juristisch gegen das Supermarktprojekt Wuppertalstraße vorgehen. Dies kündigt die Gruppe um Dr. Stephanie Salge, Sprecherin der Initiative, an. Alle Versuche, den Siefen an der Wuppertalstraße zu erhalten, seien gescheitert. Deshalb gehe es für die Bürgerinitiative "in die entscheidende Phase". Es bleibe nur noch der juristische Weg, die Bebauung zu stoppen: "Diesen Weg gehen wir jetzt", betonen die Supermarkt-Widerständler auch in Flugblättern, die in Bergisch Neukirchen verteilt werden. mehr

Kleve

"Go music" macht in Kleve am Bresserberg Station

Go Musik mit Martin Engelien, Gründungsmitglied der Klaus Lage Band, Produzent, und "Erfinder" der monatlichen Go Musik Konzertreihe macht am 6. Juni, 20 Uhr, im Tanzpalast Bresserberg in Kleve Station. Als Produzent des bekanntesten deutschen Jazzmusikers Albert Mangelsdorff war Engelien für drei CD Produktionen verantwortlich. Auf Basis einer Idee, die Backstage bei einer ''Wetten Dass...?'' Show entstand, rief er im Jahr 1996 seine heute noch aktuelle monatliche Konzertreihe Go Music ins Leben. "Den Bass spiele immer ich. Jedoch sind jedes Mal andere Kollegen dabei, die zu den erlesensten Musikern der nationalen und internationalen Musikszene zählen", sagt Engelien. mehr

Kreis Kleve

Ausstellungsreigen startet mit Barbara Schroeder

Als Joseph Beuys seine große Krise hatte, kam er 1957 auf einem Bauernhof unter. Dem Hof der Familie van der Grinten. In seiner Biografie taucht die Zeit später als "Feldarbeit" auf. Anschließend puppte er sich regelrecht in seinem neuen Atelier im Klever Kurhaus ein - und wurde zu einem der bedeutendsten Künstler der Nachkriegszeit. Eine Karriere, an deren Beginn auch die berühmten Stallausstellungen im Hause van der Grinten stand. Beuys ist wohl das prominenteste Beispiel von Kulturförderung durch Landwirte, die, so die in Rees lebende Filmemacherin Carla Gottwein, am Niederrhein eine lange Tradition hat. mehr

Viersen

CDU: Kita-Beiträge sollen in Viersen erstattet werden

Seit nunmehr drei Wochen dauert der Erzieherinnen-Streik in den städtischen Kindertagesstätten an, ein kurzfristiges Ende ist noch nicht in Sicht. "Für die Eltern ist das ein unzumutbarer Zustand", findet Thomas Gütgens, CDU-Ratsherr und Vorsitzender des Viersener Jugendhilfeausschusses. Er kennt die Gespräche und Diskussionen in der Elternschaft: "Mittlerweile schwindet nicht nur das Verständnis für den Streik, auch die anfallenden Beiträge, die trotz des Betreuungsausfalls entrichtet werden, sind angesichts der Streikdauer ein großes Ärgernis." Erfreulich sei immerhin, dass die Stadt mit dem Betreuungsangebot 'Eltern für Eltern' auf die Nöte der Familien reagiert habe und versuche, den Kindern wieder einen halbwegs normalen Alltag zu ermöglichen: "Wir begrüßen das sehr." mehr

Kleve

Klever Schüsterken auf Exkursion

Ein langes Wochenende nahmen sich Mitarbeiter und Förderer des Klever Schuhmuseums Zeit, um neue Ideen und Erkenntnisse für das Museum zu erhalten. Ziel dieser Informationsreise war Hauenstein in der Pfalz, mit dem Deutschen Schuhmuseum, der gläsernen Schuhfabrik und der bekannten Schuhmeile. Im Deutschen Schuhmuseum mit einer Ausstellungsfläche von fast 3000qm² auf vier Etagen konnten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen auf eine interessante Zeitreise in die Welt der Schuhkultur und Sozialgeschichte aus allen Zeiten und verschiedenen Kontinenten begeben. mehr

Lokalsport

Langenfelds Schwimmer sind in NRW konkurrenzfähig

Bei den NRW-Meisterschaften trafen die Schwimmerinnen des SV Langenfeld in Warendorf auf harte Konkurrenz, denn es waren auch viele bekannte Sportler aus den A-Kadern des Deutschen Schwimm-Verbandes sowie diverse Olympia-Teilnehmer und Deutsche Meister mit von der Partie. Brustspezialistin Alina Seidler sicherte sich dennoch im Jahrgang 1998 mit 2:59,79 Minuten über 200 Meter den siebten Platz und mit 1:21,33 Minuten den zehnten Rang. Isabelle Wakan (Jahrgang 1998) schaffte über 100 Meter Freistil in 1:05,27 Minuten eine Bestzeit. mehr

Lokalsport

Rochusclub steht gegen Leverkusen in der Pflicht

Nach vier von sechs Spieltagen der 2. Tennis-Bundesliga der Damen Gruppe Nord hat der RTHC Bayer Leverkusen null Punkte auf dem Konto. Damit sind die Leverkusenerinnen so gut wie abgestiegen. Dennoch erwartet Rochusclub-Trainer Thomas Schäck bei der morgigen Partie (11 Uhr, Kurtekottenweg) jede Menge Gegenwehr. "In so einem Westderby stellt man gegen den Rochusclub grundsätzlich die beste Mannschaft", erläutert der Tennislehrer. Sein Team steht beim Tabellenletzten in der Pflicht zu gewinnen und damit den Klassenerhalt so gut wie sicher machen. mehr

Lokalsport

DHC-Damen in Mannheim, dann vier Wochen Pause

Vom 10. bis 26. Juni findet für die Damennationalmannschaft im Hockey das Halbfinale in der "World League" statt. Vom DHC ist Luisa Steindor dabei, Selin Oruz steht auf Abruf bereit. Deshalb ist nach dem morgigen Match der Damen um 14 Uhr beim TSV Mannheim bis zum 27. Juni Pause in den Meisterschaftsspielen für das restliche Oberkasseler Team. Trainer Nicolai Sussenburger wird sicher genug Möglichkeiten finden sein Team in dieser Pause fit zu halten. mehr

Lokalsport

Monheims Zweite beim 4:2 im Derby deutlich effektiver

Sein letztes Auswärtsspiel als Trainer des Fußball-Kreisligisten SC Reusrath II (SCR) hatte sich Ralf Dietrich komplett anders vorgestellt, denn beim FC Monheim II (FCM) verlor Reusrath mit 2:4 (0:2). "Die Niederlage war unnötig. Ein Sieg wäre wichtig gewesen, um definitiv Neunter zu sein", sagte Dietrich, der bald für die Bezirksliga-Mannschaft des SCR verantwortlich sein wrd. Während die Monheimer jetzt mit 40 Punkten den neunten Rang belegen, rutschte der SCR (38 Zähler) um eine Position auf den zehnten Platz ab. mehr

Vorgespult

Wie die Baumberger ihre neue Mannschaft bauen

Die Planungen der Sportfreunde Baumberg (SFB) für die kommende Saison nehmen Fahrt auf. Das hat auch damit zu tun, dass der Abstieg aus der Fußball-Oberliga in die Landesliga seit knapp zwei Wochen amtlich besiegelt ist. Wer als Spieler kommen soll oder will, weiß also Bescheid und kennt die Umstände, unter denen die kommende Saison stehen dürfte. Der personelle Umbau wird dabei beträchtlich sein und das Trainerteam in der am 1. Juli beginnenden Vorbereitung vor eine anspruchsvolle Aufgabe stellen. Nach dem Stand von heute werden demnächst mehr als zehn Spieler nicht mehr an der Sandstraße aktiv sein. mehr

Voerde/Wesel

Voerder fährt auf: Pkw-Fahrerin (29) schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Blankenburgstraße in Wesel erlitt gestern eine 29 Jahre alte Pkw-Fahrerin aus Alpen schwere Verletzungen. Die Frau war gegen 11 Uhr in Richtung Breiter Weg unterwegs und musste ihr Fahrzeug kurz nach dem Passieren des Kreuzungsbereiches Blankenburgstraße / Nordglacis verkerhsbedingt stark abbremsen. Ein 57-jähriger Mann aus Voerde bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Pkw der 29-Jährigen auf. Die Alpenerin erlitt bei dem Aufprall so schwere Verletzungen, dass ein Rettungswagen sie in ein Weseler Krankenhaus bringen musste. Der 57-Jährige Voerder blieb unverletzt. Wie die Polizei mitteilte, entstand leichter Sachschaden. mehr

Remscheid

Not-Lösung kommt besser an als der alte Kindergarten

In allen Räumen herrschte Getümmel, und alle Gäste waren sich einig: "Das ist schön geworden." Zum Tag der offenen Tür der Städtischen Kindertageseinrichtung Am Stadtpark (ehemals Kita Eberhardstraße) kamen zahlreiche Gäste, um die Räumlichkeiten in Augenschein zu nehmen. Insgesamt 30 Containermodule beherbergen seit dem 1. Mai auf der alten Rollschuhbahn zwischen der GGS Am Stadtpark und dem Sportbad die drei Gruppen der Kita, die wegen Schimmelbefalls kurzfristig das Gebäude an der Eberhardstraße im Dezember räumen musste. Neben den Gruppenräumen gibt es einen Bewegungs- sowie Differenzierungsraum für Sprachförderung. mehr

Voerde

Schützen von Mehr-Ork-Gest suchen einen neuen Regenten

Der BSV "Frohsinn" Mehr-Ork-Gest feiert von heute bis Montag, 1. Juni, sein Schützenfest. Das Festzelt steht an der Schützenhalle, gegenüber der Gaststätte Schänzer in Ork. Los geht es heute um 8.30 Uhr mit dem Antreten der Schützen im Festzelt und Abmarsch zum traditionellen Umzug durch die Ortschaften Mehr, Ork und Gest. Unter musikalischer Begleitung des Blasorchesters aus Borkenwirthe und des Spielmannszug Spellen werden König Stephan Knipping und Königin Nicole Hülser besucht. mehr

Heerdt

Ärztin wegen Tod eines Säuglings vor Gericht

Fünf Jahre nach dem Tod eines schwerstbehinderten Jungen (18 Monate) muss sich seine damals behandelnde Ärztin ab dem 20. Oktober vorm Landgericht verantworten. Der Medizinerin (58) wird Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen, weil sie die rumänischen Eltern des Kindes damals im Zusammenhang mit einer umstrittenen Stammzellentherapie nicht ordnungsgemäß aufgeklärt, den Eingriff daher ohne wirksame Einwilligung vorgenommen habe. Noch am selben Tag war der Junge damals an einer Hirnblutung gestorben. In zwei weiteren Fällen, die nicht mit angeklagt sind, konnten ebenfalls behandelte Kinder gerade noch gerettet werden. mehr

Nettetal

Naturpark lädt ein zum Wandern mit dem Hund

Zu einer Wanderung mit Hund lädt der Naturpark Schwalm-Nette am Freitag, 5. Juni, ein. Von 13 bis 16 Uhr führen Ursula Prigge vom Unternehmen "4 Pfoten Touren" und Wegescout Wilfried Schröder die Teilnehmer und ihre vierbeinigen Freunde vorbei an den vier Krickenbecker Seen. Auf der rund neun Kilometer langen Wanderung genießt die Gruppe die abwechslungsreiche Natur in diesem Gebiet. Treffpunkt ist am Infozentrum Krickenbecker Seen, Krickenbecker Allee 36 in Hinsbeck-Hombergen. Die Teilnahme an der Wanderung kostet 19 Euro pro Teilnehmer mit Hund und 28,50 für zwei Personen mit Hund. Auskunft und Anmeldung unter Telefon 0221 47 67 09 81 oder per E-Mail info@4pfotentouren.de mehr

Erkelenz

Elternbeiträge: Klage abgewiesen, nun Berufung

Gegen die Neufassung der Elternbeitragssatzung für den Bereich der Kindertagesstätten und Kindertagespflege wurde bekanntermaßen Klage vor dem Verwaltungsgericht Aachen erhoben. In der Sitzung des Jugendhilfeausschusses der Stadt Erkelenz sagte Erster Beigeordneter Dr. Hans-Heiner Gotzen dazu: "Der Gegenstand der Klage war insbesondere Die Frage der Beitragsermäßigung des Elternbeitrages bei Geschwisterkindern. Mit Urteil vom 10. mehr

Mönchengladbach

Das sind Gladbachs Stadttouren im Monat Juni

Die städtische Tochter MGMG bietet allen Interessierten auch im neuen Monat wieder die Möglichkeit, die Vitusstadt in verschiedenen Facetten zu erleben. Jeweils mittwochs (3. und 17. Juni) kann man den geheimnisvollen Mönch bei einem Spaziergang begleiten und die kleinen Geheimnisse der Stadt erfahren. Während man im bequemen Reisebus die touristischen Highlights der Stadt begutachten kann (21. Juni), können Nostalgiker mit Ross und Planwagen selbiges ebenfalls tun (28. Juni). Die Touren "Rund ums Münster (6. Juni), "Rund um den Gladbach" (7. Juni), durch den Wickrather Schlosspark (27. mehr

Wesel

Karnevalsprinzessin führt Elferrat der Kolpingsfamilie

Generationswechsel beim Elferrat der Kolpingsfamilie: Die noch amtierende Karnevalsprinzessin Kristin Pollmann wurde bei der Jahreshauptversammlung im Kolpinghaus einstimmig von der Versammlung zur neuen Vorsitzenden gewählt. Jürgen Göbeler, der bisher dieses Amt innehatte, stand nicht mehr zur Verfügung. Er wird sich jedoch auch künftig im Vorstand engagieren und als Sitzungspräsident fungieren. Diese Position wird beim Elferrat nach längerer Zeit wieder besetzt und entspricht auch so der vereinseigenen Satzung. mehr

Lokalsport

A-Mädchen des TV Lobberich starten mit einem Sieg

Einen großen Schritt in Richtung Oberliga hat die weibliche A-Jugend des TV Lobberich bereits im ersten Qualifikationsspiel mit dem 38:17 gegen den TV Haan gemacht. Schon zur Pause war alles klar. Lobberich führte nach vielen Gegenstoßtoren 23:8. Die Mannschaft spielte sehr konzentriert aus einer sicheren Abwehr heraus. Neben Nina Kornfeld im Tor überzeugten auch Isabel Inkmann (5 Treffer) im Tempospiel und Katharina Weiss (12). Die weiteren Toren teilten sich Kössl (7) M. Ensen (6), Keutmann (3), Dappen (3) und Baaken (2). mehr

Hilden/Haan

Wasserfilter im Haushalt überflüssig

Aus den meisten Armaturen in Deutschland fließt einwandfreies Trinkwasser, sagt die Verbraucherzentrale NRW. Denn das kühle Nass werde streng kontrolliert und sei eines der sichersten Lebensmittel hierzulande. Eine zusätzliche Aufbereitung im Haushalt sei von daher meist überflüssig. Und bei falschen Maßnahmen könne sich die Wasserqualität sogar noch verschlechtern. Doch der Markt warte mit einer Palette unterschiedlicher Tischwasserfilter und leitungsgebundener Filtersysteme auf. 14 Herstellerangebote im Internet hat sich die Verbraucherzentrale NRW genauer angesehen und Dubioses dabei festgestellt. "Bei mehr als der Hälfte der dargebotenen Filter wird die Wasserqualität schlecht geredet oder die Angst vor Schadstoffen und Krankheiten geschürt. Mit abenteuerlichen Qualitätsversprechen werden Kunden im nächsten Schritt zum Kauf von meist teuren Anlagen animiert, die die Wasserqualität verbessern sollen", warnt die Verbraucherzentrale. mehr

Düsseldorf

Fall Pröpper kommt IDR teuer zu stehen

Der Skandal um Champagner- und Wein-Geschenke, in dessen Folge der langjährige Vorstand der Stadttochter Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz (IDR), Heinrich Pröpper, Ende Februar 2012 einen Aufhebungsvertrag unterschrieb, hat für die IDR kostspielige Folgen: Innerhalb weniger Wochen kam es zu Vergleichen vor Gericht. Im jüngsten Fall ist Pröppers Sekretärin, die zunächst andere Aufgaben innerhalb der IDR zugeteilt bekommen hatte, die Firma 2014 aber ebenfalls verlassen sollte, dagegen vor Gericht gezogen. Vor dem Landesarbeitsgericht kam es nun zu einem Vergleich beider Parteien. mehr

Kreis Mettmann

Pflegeleiter erhalten nach Weiterbildung ihre Zeugnisse

Um eine Pflegedienst- oder Einrichtungsleitung in der Altenpflege zu übernehmen, braucht es oftmals mehr als nur Erfahrung. Darüber sind sich auch die 13 Teilnehmer der berufsbegleitenden Weiterbildung zur Pflegedienst- oder Einrichtungsleitung an der Bildungsakademie für Gesundheit- und Sozialberufe des Kreises Mettmann einig. Die Teilnehmer der 300 Unterrichtsstunden umfassenden Fortbildung kamen aus Iserlohn, Heinsberg, Remscheid, Solingen, Düsseldorf, Wuppertal und dem Kreis Mettmann. mehr

Hilden

Geldpreise bei Luftballonwettbewerb gewonnen

Im Anschluss an die Mai-Kundgebung des DGB-Ortsverbandes Hilden und der IG BCE Ortsgruppe auf dem alten Markt in der Hildener Innenstadt fand auch wieder das Familienfest für Jung und Alt statt. Eine gelungene Veranstaltung bei Sonnenschein mit der Live-Musik durch die Band "Melodiemix", einem Getränke- und Imbissstand und speziell für die Jüngsten mit dem Glücksrad, der Hüpfburg und einem Luftballon-Wettbewerb. Dabei gewann Kyell Tampe aus Hilden den ersten Preis (50 Euro in bar). mehr

Neukirchen-Vluyn

Anerkennung für Mitarbeiter des Erziehungsvereins

Tag für Tag sind sie für pflegebedürftige Menschen da: Jetzt gab es für Mitarbeiter der Diakoniestation Neukirchen-Vluyn, der Behindertenhilfe und des Altenheims Matthias-Jorissen-Haus ein Dankeschön: Am "Tag der Pflege" besuchten Aufsichtsratsvorsitzender Siegmund Ehrmann MdB, sein Stellvertreter Gernot Fietze, Direktor Hans-Wilhelm Fricke-Hein, Verwaltungsdirektor Mathias Türpitz sowie Altenhilfegeschäftsbereichsleiter Andreas Riebe-Beier zehn Einrichtungen in Neukirchen-Vluyn und Moers und sprachen ihre Anerkennung aus. Alle Beschäftigten bekamen eine Rose. mehr

Hilden

Wiederhold-Straße: Ab Juni Kanalarbeiten

Die Stadt Hilden beginnt im Juni mit der Erneuerung und Vergrößerung der Regenwasserkanalisation in der Walter-Wiederhold-Straße. Durch die Maßnahme wird die schadlose Beseitigung des anfallenden Regenwassers sichergestellt. Zunächst sorgen die Bauarbeiter kurz vor dem Kreuzungsbereich der Walter-Wiederhold-Straße mit der Eichenstraße für einen Anschluss an die vorhandene Regenwasserkanalisation. Für diese Arbeiten muss die Walter-Wiederhold-Straße in diesem Abschnitt gesperrt werden. Die Zufahrt zur Walter-Wiederhold-Straße ist nur noch über die Düsseldorfer Straße möglich. Der Abschluss der Arbeiten erfolgt kurz vor dem Kreuzungsbereich mit der Düsseldorfer Straße. Für die Arbeiten in diesem Bereich ist die Einfahrt in die Walter-Wiederhold-Straße von der Düsseldorfer Straße nicht möglich. Die Zufahrt ist dann über die Eichenstraße möglich. Zur Verlegung des neuen Regenwasserkanals muss die Walter-Wiederhold-Straße je nach Baufortschritt abschnittsweise gesperrt werden. Eine Zufahrt für die Anlieger bis zur Baustelle ist gewährleistet. Die Zufahrt zu den Häusern ist mit dem Auto nur eingeschränkt möglich. Die Stadt ist bemüht, während der Bauzeit möglichst viele Parkmöglichkeiten zu erhalten. mehr

Kopf Der Woche

Ein Literaturfreund

Die Idee, eine Lesung mit Texten von Günter Grass auf die Beine zu stellen, hatte Georg Adler schon bevor der Literaturnobelpreisträger im April dieses Jahres starb. Nun wird das Programm, das Adler für das am 25. Oktober geplante Literaturfrühstück in Krudenburg zusammenstellt, auch ein Nachruf. Die Besucher dürfen in jedem Fall gespannt sein, was der 77-jährige Rezitator und Schauspieler sich ausgedacht hat. Wer Georg Adler kennt und eine seiner Lesungen miterlebt hat, der weiß, dass ihn bei jedem neuen Programm etwas Besonderes erwartet. Man darf also gespannt sein. Grass, das war für Georg Adler "ein Mahner, ein Mann, der keine Angst hatte und kein Blatt vor den Mund nahm". Und freimütig bekennt der Rezitator, "dass wir viel zu wenig solcher Männer haben", wo es nach seiner Einschätzung doch mehr Mitläufer gibt. Einmal hatte Adler das Glück, Günter Grass zu treffen, das ist vor Jahren bei einer Lesung in Hünxe gewesen. Und der Literat hat damals einen bleibenden Eindruck bei Georg Adler hinterlassen. Immer wieder greift Adler nach eigenem Bekunden zur "Blechtrommel" von Grass und entdeckt bei der Lektüre dieses Buches immer wieder Neues. mehr

Hilden

Verbraucherschützer warnen vor Abzocke

Keine Frage: Der Hildener, der gestern in die Verbraucherzentrale (VZ) Langenfeld kam, war abgezockt worden: Einem Schlüsseldienst musste er 828 Euro bezahlen, nachdem er mit seinem Schlüssel morgens um 3 Uhr die Tür nicht hatte öffnen können. Dass der vermeintlich ortsansässige Helfer aus dem weit entfernten Hagen angefahren war, merkte der Hildener erst, als der den Preis nannte: Zusätzlich zu den Kosten eines neuen Türschlosses und einer Einsatzpauschale verlangte er noch Geld für Benzin und Fahrtzeit sowie einen happigen Nachtzuschlag. mehr

Kommentar

Verbund ist eine neue Chance

Die Entscheidung über den Grundschulverbund ist niemandem leicht gefallen. Der Leiter der Gemeinschaftsgrundschule Breyell, Horst Gerlach, hatte gehofft, dass notwendige schulorganisatorische Maßnahmen erst nach seinem Ruhestand erforderlich werden. Rat und Verwaltung haben seit Jahren darum gekämpft, vorhandene Schulen zu erhalten. Doch die nachrückende Kinderzahl reicht für neun Grundschulen nicht mehr. In Schaag wird nicht der Bildungsnotstand ausgerufen, wenn die katholische Grundschule in den Verbund mit der Gemeinschaftsgrundschule Breyell geht. mehr

Lokalsport

GHTC-Damen verschaffen sich Luft im Abstiegskampf

Schon morgen im Heimspiel gegen den HC Essen (12 Uhr) können die Damen des Gladbacher HTC den Verbleib in der Regionalliga so gut wie perfekt machen - dem 4:1 (1:0)-Erfolg im Nachholspiel am Donnerstagabend gegen den Tabellenletzten DSD Düsseldorf sei Dank. "Das war ein sehr wichtiger Sieg. Denn jetzt haben wir fünf Punkte Vorsprung vor Düsseldorf. Und wie es aussieht, gibt es nur einen Absteiger", sagte Trainer Achim Krauß. mehr

Oberkassel

Luegplatz: Rheinbahn baut Umspannwerk

Die rechte Seite des Luegplatzes stadteinwärts hat sich in eine große Baustelle verwandelt: Die Wertstoffbehälter sind weg, der Fahrradabstellplatz ebenfalls und die Grasnarbe ist regelrecht umgepflügt. Etliche Baken sind auf die Straße gesetzt, so dass die Rechtsabbieger, die zum Kaiser-Wilhelm-Ring wollen, täglich im Stau stehen. Was dort geschieht, erschließt sich erst nach Anfragen bei Stadt und Rheinbahn. Demnach baut das Verkehrsunternehmen dort ein "Unterwerk" (Umspannwerk), das den gebräuchlichen Wechselstrom (10 000 Volt) in den für die Bahnen erforderlichen Gleichstrom (700 Volt) verwandelt. Dazu wird die ehemalige, längst stillgelegte unterirdischen Toilettenanlage genutzt, die in den Jahren 1949 bis 1985 von der Stadt betrieben wurde. "Sie war so marode, dass zunächst das Ungeziefer bekämpft werden musste", sagt Rheinbahnsprecher Eckhard Lander. mehr

Krefeld

Bezirksvertretung Mitte: Streit um Beruhigung für Philadelphiastraße

Für die Anwohner der Philadelphiastraße muss etwas getan werden - und zwar bevor der für 2018 geplante Umbau beginnt. Darüber waren sich Vertreter aller Fraktionen der Bezirksvertretung Mitte einig. Nicht einig wurden sich in der Sitzung des Gremiums die Fraktionen von SPD und CDU aber über die Art der Verkehrsberuhigung der Philadelphiastraße, obwohl ihre Vertreter jeweils betonten, alles mitmachen zu wollen, was den Leidensdruck der Anwohner verringere. mehr

Krefeld

BV Kliedbruch sorgt sich um Houben-Kampfbahn

Bei der Jahresversammlung des Bürgervereins (BV) Kliedbruch thematisierte Vorsitzender Peter Gerlitz die Sorge um den Erhalt der Hubert-Houben-Kampfbahn am Appellweg. Nach wie vor werde befürchtet, dass die Stadt das Gelände zum Zweck einer Wohnbebauung verkaufen will. Laut Schriftführer Detlef von Hofe habe sich von den geladenen OB-Kandidaten - Frank Meyer (SPD), Thorsten Hansen (Grüne) und Peter Vermeulen (CDU) - nur Letzterer eindeutig für den Erhalt der Anlage aussprochen. mehr

Leichtathletik

Leichtathleten qualifizieren sich für Landesmeisterschaft

Die U18-Leichtathleten der LG Stadtwerke Hilden überzeugten bei der Kreismeisterschaft in den Sprintwettbewerben und qualifizierten sich für die Landesmeisterschaften Anfang Juni in Bottrop. Alina Saage (Jahrgang 1999) lief die 200 Meter in 27,99 Sekunden und blieb damit unter der Quali-Norm von 28 Sekunden. Jonathan Riemer (1999) lieferte über die 400-Meter-Distanz in 53,57 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit und kam locker unter die Norm von 54 Sekunden. mehr

Leichtathletik

Haaner bieten gute Leistungen im Mehrkampf

Bei der Kreismeisterschaft im Mehrkampf punkteten gleich vier Haaner Leichtathleten. Hannah Nitsche, die im Trikot des TSV Bayer Leverkusen antrat, absolvierte sogar einen kompletten Siebenkampf. In der Altersklasse U 18 holte sie mit 3574 Punkten den fünften Platz. Die einzelnen Wettkämpfe: 110 Meter Hürden (16,87 Sekunden), Hochsprung (1,52 Meter), Kugelstoßen (8,04 Meter), 100 Meter (15,22 Sekunden), Weitsprung (4,58 Meter), Speerwurf (33,24 Meter), und 800 Meter (2,53 Minuten). mehr

Neuss

Familienpolitik muss verlässlich finanziert sein

In der Sozialarbeit werden immer mehr Projekte mit Stiftungsgeldern finanziert. "Akute Projektitis", so der Befund des Diakonie-Vorstandes Christoph Havers, ist oft die Folge. Die entlastet zwar die Stadtkasse, wirft aber mittelfristig Probleme auf. Denn was passiert mit den Projekten, wenn die meist nur als Anschubfinanzierung gedachte Förderung ausläuft? Manchmal laufen sie eben aus. "Wir brauchen eine Verstetigung der Finanzierung des Personals in diesen Diensten", leitet deshalb Sozialdezernent Stefan Hahn als Forderung aus dieser Erkenntnis ab. Da hätte das Land durchaus Nachholbedarf. mehr

Düsseldorf

Amoklauf in Kanzleien: Anwalt verklagt Täter

Beim Landgericht hat gestern ein Zivilprozess gegen einen zu lebenslanger Haft verurteilten Mehrfachmörder begonnen. Der 50-Jährige hatte 2014 in zwei Anwaltskanzleien in Düsseldorf und Erkrath zwei Anwälte und eine Büroangestellte getötet und in den Büros Feuer gelegt. Dafür war mit der Höchststrafe belegt worden. Der Inhaber der Düsseldorfer Kanzlei verklagt den damaligen Täter in einer Teilklage jetzt auf rund 18 000 Euro Schadensersatz. "Es geht uns um das Taschengeld des inhaftierten Täters", so Kläger-Anwältin Ute Hasskamp. Insgesamt lägen die Forderungen, die der Kanzleiinhaber gegen den Mörder erhebt, "wohl im sechsstelligen Bereich". mehr

Düsseldorf

"Weiße Mäuse" aus Düsseldorf fahren zum G7-Gipfel

Die 15 Motorräder sind schon verladen, am Donnerstag hat die Kradstaffel der Düsseldorfer Polizei die Maschinen auf Hochglanz gebracht, die von den wichtigsten Entscheidungsträgern der Welt aber wohl nur von hinten gesehen werden. Die bayerische Polizei hat für die Eskorte der Staatsgäste, die am kommenden Wochenende zum G7-Gipfel in Elmau kommen, nicht genügend eigene Motorradfahrer und deshalb die Weißen Mäuse aus Düsseldorf angefordert. mehr

Haan

Evangelisches Seelsorgeteam bekommt Verstärkung

Zum 1. Juni beginnt mit Sara Schäfer eine Pfarrerin im Probedienst ihren Dienst in Haan. Sie bleibt zwei Jahre bis Ende Mai 2017. Ihr Vikariat leistete sie bis zum 31. Mai in Wuppertal-Cronenberg. Ihr Mann ist ebenfalls Pfarrer, allerdings in der westfälischen Kirche in Schwelm. So suchte das Landeskirchenamt jetzt eine Stelle außerhalb von Wuppertal. Zum Probedienst muss man den Kirchenkreis wechseln. Die Stelle sollte möglichst nah an Schwelm sein, daher fiel die Wahl auf Haan. Das Haaner Presbyterium und das Pfarrteam freuen sich nun über neue Ideen, Impulse und Verstärkung, heißt es im Kirchenbrief der Evangelischen Kirchengemeinde Haan. Sara Schäfer wurde in Kirn (Hunsrück) geboren und ist im Saarland aufgewachsen. Studiert hat sie in Wuppertal, Mainz und Bonn. Das erste Examen legte sie im Herbst 2012 ab, das zweite im Frühjahr 2015. Ihre Schwerpunkte lagen im Vikariat vor allem in der Arbeit mit Familien und älteren Menschen - aber eigentlich engagierte sie sich in so ziemlich allen Feldern der Gemeindearbeit. Auch die Seelsorge im Krankenhaus hat sie in ihrer Ausbildung als spannendes Arbeitsfeld erlebt. In ihrer Freizeit liest sie viel, treibt Sport (Joggen, Zumba), näht, unternimmt viel mit Freunden oder besucht ihre Familie. mehr

Lokalsport

Rittmann wird für Spielabbruch zwei Monate gesperrt

Am vergangenen Mittwoch hat die Spruchkammer des Fußballkreises 5 auf ihrer Sitzung wegen der am 27. Spieltag abgebrochenen Partie zwischen der SVG Weißenberg und der TJ Dormagen entschieden. Die Partie der Kreisliga A beendete Weißenbergs Trainer Nico Rittmann vorzeitig, da er sich und sein Team vom Schiedsrichter betrogen gefühlt hatte. Die Spruchkammer um den Vorsitzenden Horst Planz hatte für diese Aktion kein Verständnis und strafte den Verein sowie die Verantwortlichen für ihr Verhalten ab. Die drei Punkte bekam wie erwartet die Türkische Jugend zugesprochen. Dazu Rittmann: "Dass die Punkte weg sind, war uns von vornerein klar." mehr

Wesel

Dezernent will sich zu Schulschließung nicht äußern

Während der Debatte im Schulausschuss um die höchst umstrittene Gründung einer Gesamtschul-Dependance in der Weseler Innenstadt, die die Schließung von Hauptschule und Realschule-Mitte zur Folge hat, hielt sich Dezernent Daniel Kunstleben mit einer Meinungsäußerung merklich zurück, beantwortete lediglich - das aber offensichtlich so gut wie möglich - die von der Politik an ihn gerichteten Fragen. Dass seine Parteifreunde von der SPD zusammen mit den Linken, den Grünen und den WWW/Piraten mit dem 9:8-Abstimmungssieg das Ende der beiden Innenstadt-Schulen eingeläutet haben, scheint ihm nicht wirklich zu gefallen. Denn auf die Frage der RP, wie er die ganze Angelegenheit sehe, sagte er nur: "Ich nehme den Beschluss, wie er ist." Weiter wollte er sich nicht äußern. mehr

Total Lokal

Überraschung

Beim gemeinsamen Spielen im Kinderzimmer springt der fünfjährige Felix plötzlich vom Fußboden hoch, streckt Arm und Zeigefinger aus und ruft. "Da ist eine Spinne!" Mutter Heike erschrickt und dreht sich um, stellt aber beruhigt fest, dass an der Wand gar keiner der von ihr ungeliebten Achtbeiner krabbelt. Wieder auf die Bauklötze fixiert, fällt der Mutter ein schwarzer Schatten auf, der langsam und stetig tiefer sinkt, bis er vor ihrem Gesicht Halt macht. Und ihr dämmert: Felix hat gar nicht auf die Wand gezeigt,sondern über ihren Kopf, wo sich die Spinne von der Decke am Netzfaden abseilt. mam mehr

Lokalsport

A-Liga: Quettingen hat kaum noch Chancen

Die Saison ist für die hiesigen Fußball-Kreisligisten auf der Zielgeraden angekommen, nur für ein Team geht es noch wirklich um etwas: Aufsteiger TuS 05 Quettingen kämpft noch um den Klassenerhalt. Durch die geregelte Abstiegssituation in der Bezirksliga ist nun klar, dass zwei Vereine aus der Kreisliga A absteigen müssen. Die Quettinger sind derzeit Letzter mit 23 Punkten, einen Zähler hinter der TG Burg und zwei hinter Anadolu Munzur und der SSVg Haan - diese vier Teams spielen also die beiden Absteiger aus. mehr

Lokalsport

Vorentscheidendes Duell für den RTHC im Aufstiegskampf

Die beiden Hockey-Mannschaften des RTHC Leverkusen haben das gleiche Saisonziel: Im Saisonendspurt soll jeweils der Aufstieg perfekt gemacht werden. Während die Regionalliga-Damen noch bis Fronleichnam (Donnerstag, 4. Juni) auf ihr Endspiel gegen die punktgleichen Damen des Club Raffelberg warten müssen, steht den Oberliga-Herren des RTHC bereits morgen das wohl wichtigste Saisonspiel ins Haus. Um 14 Uhr sind die Leverkusener beim DSD Düsseldorf zu Gast. mehr

Lokalsport

CRC: Elf Siege bei Internationaler Regatta

Bei guten Schiebewindbedingungen haben die Aktiven des Crefelder Ruder-Clubs gleich elf Mal am Siegersteg auf dem Fühlinger See in Köln angelegt und bei einer weiteren Standortbestimmung für die U19 Junioren, die sich in diesem Jahr für die im August stattfindende U19-WM in Rio/Brasilien bewerben wollen, überzeugt. Als aussichtsreicher Kandidat aus Krefelder Sicht gilt Lukas Geller, der gleich zeimal ganz oben auf dem Treppchen stand: im Zweier-ohne Steuermann mit Partner Christopher Reinhardt/Dorsten und im Vierer-ohne Steuermann, komplettiert durch Johannes Renz/Dortmund und Lukas Föbinger/Witten. mehr

Lokalsport

Bären wollen nach Doppelsieg von der Bundesliga träumen

Am heutigen Samstag um 19 Uhr bestreiten die Skating Bears ihr nächstes Meisterschaftsspiel in der Zweiten Skaterhockey-Bundesliga genau gegen das Team, gegen das sie auch die letzte Begegnung ausgetragen haben. Am 2. Mai schlugen sie in der heimischen Horkesgath-Arena die Badgers Spaichingen mit 11:3. Auch in diese Auswärtsbegegnung in Spaichingen gehen die Bears als klarer Favorit. Zwar hat das Team aus dem Schwarzwald von seinen bisherigen sechs Begegnungen drei gewonnen, doch im Hinspiel zeigte die Mannschaft von Trainer Martin Huber zu viele Schwächen. Aber zu sicher können sich die Bären nicht fühlen, denn vor zwei Wochen schlug Spaichingen Freiburg mit 9:4 und zeigte sich stark formverbessert. mehr

Lokalsport

86 Teams spielen beim Handball-Event in Grefrath

Die Jungen und Mädchen der Turnerschaft Grefrath sind heute und morgen Gastgeber des 13. Jugend-Handball-Turniers ihres Vereins. Dann wird die Sport- und Freizeitgemeinde Grefrath zum größten Handballerdorf am Niederrhein. 26 Vereine schicken insgesamt 86 Mannschaften von der A- bis zur F-Jugend in den Schwingbodenpark. Das ist eine Steigerung. Im Vorjahr waren es 18 Vereine mit 62 Teams. Dieses Event unter freiem Himmel ist für die Aktiven und Verantwortlichen des Vereins zum Abschluss der langen Hallensaison immer der Höhepunkt und im gesamten Handballkreis sehr beliebt. mehr

Fußball

Qualifikation zur Niederrheinliga startet

Zwei Solinger Nachwuchsmannschaften stehen ab diesem Wochenende in der Qualifikation zur Fußball-Niederrheinliga 2015/16. Als Meister der Leistungsklasse starten die A-Junioren des VfB Solingen morgen mit einem Heimspiel gegen Rhenania Bottrop in die Runde. Weitere Gegner sind der 1. FC Kleve (7. Juni) und TuRu Düsseldorf (14. Juni). Nur der Erste hat den Sprung in die Niederrheinliga sicher. Ob die Zweiten der Relegationsgruppen eine weitere Runde ausspielen werden, ist noch nicht sicher. mehr

Total Lokal

Zeitkapsel im Beton

Gerade erst ins Haus eingezogen, beschäftigt zwei kleine Jungs die Frage, wer später dort leben wird. Wieder eine Familie mit Kindern? Oder vielleicht ein Paar mit ganz vielen Hunden? Was denken die Neuen, wenn sie ein Fundament im Garten finden? Wissen sie, wie viel Spaß es Vater und Söhnen gemacht hat, mit dem Beton zu arbeiten? Und dass darauf anschließend der geliebte Schwenk-Grill stand, der rund ums Jahr in Betrieb war? Wahrscheinlich nicht. Aber sie werden sehen, wer dort wohnte. Dafür haben die Männer gesorgt und kurzerhand eine selbstgebastelte Zeitkapsel mit Familienfoto und Brief einbetoniert. bk mehr

Tischtennis

Tischtennis-Kreisjugendtag mit Ehrungen und Neuwahlen

In den Räumen von Team-Sports Bedburg-Hau/Hasselt fand der Kreisjugendtag des Tischtennis-Kreises Niederrhein statt. Kreisvorsitzender Klaus Verburg lobte die Mitglieder des Kreis-Jugendausschusses für ihre geleistete Arbeit. Insbesondere stellte er die Weichenstellung für ein Kreisstützpunkt-Training heraus. Erstmals wurde in Zusammenarbeit mit dem Bezirk Düsseldorf ein "TT-Girls-Day" veranstaltet, an dem mehr als 50 Spielerinnen teilnahmen. mehr

Fußball

Klunder-Truppe des USV ist zum Siegen verdammt

Fußball-Bezirksliga: SV Bislich - Uedemer SV (So., 15 Uhr). Der Uedemer SV trifft im vorletzten Spiel der Bezirksliga-Saison auf den SV Bislich. Die Mannschaft von Spielertrainer "Theo" Klunder steht am Rande des Abstiegs in die Kreisliga A, kann die Abstiegsplätze aber mit zwei Siegen noch verlassen. Vorausgesetzt, die Konkurrenz spielt mit: Vier Punkte Rückstand hat der USV derzeit auf den rettenden Platz elf, hinzu kommt ein uneinholbar schlechteres Torverhältnis im Vergleich zum derzeitigen Elften SV Spellen. Zwischen den Uedemern und Spellen stehen zudem noch die Reserve des PSV Wesel-Lackhausen, Viktoria Winnekendonk und der kommende Gegner SV Bislich, der zuletzt gegen Pfalzdorf und Hamminkeln jeweils unentschieden spielte und davor mit 0:5 im Heimspiel gegen Friedrichsfeld unter die Räder kam. mehr

Fußball

Tabellenführer SV Hö.-Nie. II ist heiß auf die Meisterfeier

Fußball-Bezirksliga: SV Hö./Nie. II - SV Krechting (So., 15 Uhr). Nachdem es am vergangenen Spieltag aufgrund einer unglücklichen 2:3-Niederlage in Winnekendonk noch nicht so weit sein sollte, hat man nun die zweite Chance auf die Meisterschaft: Am Sonntag empfängt der die Zweitvertretung der Gelb-Schwarzen um 15 Uhr den SV Krechting und kann mit einem Sieg den ersten Platz in der Bezirksliga und den Aufstieg klar machen. mehr

Fußball

Pfalzdorfs vorletzter Auftritt in der Bezirksliga

Fußball-Bezirksliga: Hamminkelner SV - VfB Alemannia Pfalzdorf (So., 15 Uhr). Nach der 1:2-Niederlage beim SV Spellen am Pfingstmontag ist der Abstieg für Alemannia Pfalzdorf praktisch nicht mehr abzuwenden. "Wir haben den Klassenerhalt in dieser Verfassung auch nicht verdient. Man kann nicht in der einen Woche alles geben und sich in der darauf folgenden Woche komplett hängen lassen", sagte VfB-Coach Thomas Erkens nach dem Spellen-Spiel, der mit seiner Enttäuschung darüber nicht hinter dem Berg hielt. Das gehe generell nicht, aber erst recht nicht dann, wenn man dem Abstiegskampf noch die Stirn bieten möchte. mehr

Lokalsport

Rath ist im Derby gegen Agon 08 klarer Favorit

Es wird spannend in der Fußball-Bezirksliga. Im Blickpunkt steht das Derby zwischen Agon 08 und dem Spitzenreiter Rather SV. "Nach der 0:7-Niederlage in Bösinghoven ist die Situation für uns natürlich äußerst schwierig", sagt der Agon-Trainer Michael Hecker. Einerseits müssen wir die Fehler aufarbeiten, andererseits uns auf den nächsten Gegner einstellen. Hoffentlich setzt das Derby nochmal die notwendigen Kräfte frei, damit wir mit ein wenig Glück einen Punkt behalten. Das wäre dann allerdings eine Riesenüberraschung." Schließlich liegen Agons Fußballer mehr oder weniger am Boden. mehr

Lokalsport

Der VfL Benrath steht kurz vor dem Klassenerhalt

Als der Fußball-Landesligist VfL Benrath im Derby gegen den SC West spät in Rückstand geriet, folgte eine Reaktion, die es in der ersten Saisonhälfte wohl nicht gegeben hätte. Angetrieben von dem eingewechselten Kapitän Dennis Kronenberg pushte sich die Elf von Trainer Frank Moeser nach vorne und erkämpfte sich am Ende noch das Remis. Beachtliche 22 Punkte haben die Schlossstädter nun in der Rückrunde aufgeholt und sind trotz dieser löblichen Aufholjagd, weiterhin akut abstiegsgefährdet. "Dass man mit dieser Ausbeute noch immer nicht den Klassenerhalt geschafft hat, ist natürlich hart, aber man sieht wie eng die Liga beisammen ist. Zudem wären wir ohne unsere grandiose Rückrunde längst abgestiegen", erklärt Moeser. mehr

Fußball

Vorletzte Episode des Broekhuysener Abenteuers

Fußball-Landesliga: DJK Teutonia St. Tönis - Sportfreunde Broekhuysen (morgen, 15 Uhr). Als die Broekhuysener vor ziemlich genau zwölf Monaten den Aufstieg in die Landesliga in trockene Tücher gebracht hatten, da wurden die Verantwortlichen des Klubs nicht müde, die überbordende Euphorie über die einmalige Landesliga-Zugehörigkeit nicht ins Kraut schießen zu lassen. So sehr man sich in und rund um Broekhuysen über den aus Vereinssicht geradezu sensationellen Coup freute, war man sich stets darüber im Klaren, dass es nur darum gehen könne, in der neuen Umgebung Erfahrungen zu sammeln. mehr

Stadt Willich

Begegnungsstätte: Zustimmung für Übergabe-Vertrag

Der Sozialausschuss hat den Übergabe-Vertrag für die Trägerschaft der Begegnungsstätte Neersen gebilligt. Die Politiker stimmten einstimmig dem von der Verwaltung vorgelegten Vertrag zu. Wie im April 2014 beschlossen, soll die evangelische Emmaus-Kirchengemeinde die Trägerschaft übernehmen - die Vertragsverhandlungen zwischen Stadt und Kirchengemeinde sind jetzt abgeschlossen. Im Vertrag wird unter anderem geregelt, dass das Quartiersmanagement im Netzwerk Neersen implementiert wird, wie viel Stunden für die Fachaufsicht und die Koordination der Begegnungsstätte vorgesehen sind und dass die bisherigen Mitarbeiter befristet übernommen werden. Der Ausschuss freute sich, dass unter anderem geregelt ist, dass die bisherige Leiterin der Begegnungsstätte, Beate Kivelip, bleibt. mehr

Top Service Partner

Audi Messink ausgezeichnet

Zum 8. Mal freut sich Audi Messink über die Auszeichnung "Audi Top Service Partner". Diese jährlich verliehene Auszeichnung erhalten Audi-Partner für exzellenten Service und Premium-Qualitätsanspruch. Christoph Keller, Regionalleiter After Sales der Audi Region West, sowie Rafet Cetinkaya, Gebietsleiter After Sales der Audi Region West, überreichten den Pokal an Christoph Messink stellvertretend für das Top-Service-Team des örtlichen Audi-Händlers. "Wir freuen uns über das Prädikat Audi Top Service Partner 2015 - und darauf, unsere Kunden auch in Zukunft von uns zu begeistern", SAGTE Geschäftsführer Christoph Messink. mehr

Sommer, bitte!

Willkommen auf der Schattenseite des Frühlings! Klar, in der Sonne liegen, zum ersten Mal wieder Flip-Flops tragen: Das ist alles toll. Es könnte allerdings noch toller sein, wenn da nicht diese lästigen Nebenwirkungen wären. Nerv-Faktor Nummer eins: Blütenpollen. Kaum haben sie dem Allergiker jede Grillparty ruiniert, kleben sie jetzt als gelbe, waschstraßenresistente Schicht auf dem Auto. Getoppt wird das nur noch von der guten Verdauung der Vögel. Endlich Sommer wünscht sich deshalb... juha mehr

Neukirchen-Vluyn

Unternehmer sind ins Rathaus eingeladen

Bei den Geschäftsleuten haben sie bereits einen festen Platz im Terminkalender - die Unternehmerfrühstücke der Stadt Neukirchen-Vluyn. Auch in diesem Jahr organisiert die Wirtschaftsförderung wieder ein Treffen zum Frühstücken, Netzwerken und Austauschen. Die Teilnehmer erwartet ein Vortrag "Der Kunde bleibt König - und der Verkäufer zufrieden". Sabine Jordan, Dozentin der Volkshochschule Krefeld/Neukirchen-Vluyn fasst die Kernpunkte zum Erfolg im Kundendialog zusammen. In diesem Jahr hat Bürgermeister Harald Lenßen die Neukirchen-Vluyner Geschäftsleute für den 19. Juni ins Rathaus eingeladen. Unternehmer, die keine Einladung erhalten haben, können sich unter 02845- 391 230 anmelden. mehr

Morje

Speisen-Sprache

Ein Grill in Dormagen bietet eine TSV-Bayer-Pizza an. Die besondere Wertschätzung für die Handballer drückt sich in dickem Belag (Puten-Döner, Zwiebeln, Paprika, Tomatensoße, Käse) aus - und im Preis: mit acht Euro ist sie eine der teuersten auf der Karte. Wie es derzeit um den Stellenwert der Fußballer des Hamburger SV bestellt ist, die um den Klassenerhalt in der Bundesliga bibbern müssen, lässt sich im Internet feststellen: Dort kursiert das Foto eines HSV-Burgers - ohne Belag. Irgendwie logisch: Die Kicker von der Elbe hatten diese Saison ja auch nix drauf. ssc mehr

Leverkusen

CDU wirbt mit Birke für ökologisches Bewusstsein

Bernhard Marewski (CDU-Ratsherr) hatte einen Blumentopf mit einer kleinen Birke mit in den Umweltausschuss gebracht. Damit wollte er verdeutlichen, dass jeder Bürger ein Bewusstsein und eine Einsicht für ein grünes Leverkusen entwickeln könne. Durch die Hege und Pflege werde aus dieser kleinen Birke in seinem Garten alsbald ein meterhoher Baum, veranschaulichte Marewski das von ihm erhoffte Wachstum eines vermehrten Umweltbewusstseins in Leverkusen. mehr

Kommentar

Überflüssiges Grün-Reglement

Jetzt ist er wieder ausgebrochen: der ideologische Kampf um Bäume und Sträucher im Privatgarten. Speziell die Grünen-Politiker der ersten Stunden tragen ihr Lieblingsthema "Baumschutzsatzung" wie eine Monstranz vor sich her. Einer Stadt ohne dieses Gängelwerk für private Häuslebesitzer droht gleich der Untergang der Natur. Jeder Privateigentümer steht bei diesen Verfechtern "grüner" Politik unter dem Generalverdacht, ein Baumfrevler ersten Ranges zu sein. mehr

Kommentar

Zerrüttetes Verhältnis

Spätestens als von Wünschen der Feuerwehr, ja sogar von "Wunschzetteln" die Rede ist, fühlten sich Außenstehende bei dem wortreichen Gefecht im Hauptausschuss an eine Werbung mit Franz Beckenbauer erinnert. "Ja, ist denn heut' scho' Weihnachten?" fragte der Fußballkaiser darin. Der Beobachter im Bernardussaal kann dies leicht auf die hitzige Diskussion im Hauptausschuss übertragen: "Ja, ist denn schon Wahlkampf?". Die Antwort lautet: Ja - aber nicht nur. Denn natürlich ging es in der Diskussion auch um Profilierung - neben der Frage nach Kosten, was sich die Stadt leisten kann, und um die Bedürfnisse der Feuerwehr, deren Bedeutung kein Politiker ernsthaft in Abrede stellt. Aber es geht eben auch um das Verhältnis von Politik und Beigeordneter Barbara Kamp, und das ist - wie sich jetzt im Hauptausschuss in bislang kaum gekannter Deutlichkeit zeigte - in großen Teilen zerrüttet. Von daher liest sich das, was sich im Bernardussaal abspielte und auf breiter Flanke von CDU, FDP, UWG, ABG und Mein Grevenbroich vorbereitet wurde, auch als Misstrauensvotum gegen die Feuerschutz-Dezernentin. Offenbar traut ihr eine Mehrheit nicht mehr zu, die Kostenfrage bei den Bedürfnissen der Feuerwehr gründlich genug zu beachten. Barbara Kamp mag dagegen ankämpfen, aber es scheint unwahrscheinlich, dass sich der Riss vor 2016 noch einmal kitten lässt. Dann geht die Beigeordnete in Ruhestand. abu mehr