| 16.50 Uhr

Webvideopreis 2017
Diese Youtube-Zwillinge gehören zu den neuen Stars im Netz

Webvideopreis 2017: Die Lochis haben gute Chancen auf einen Preis
Nach dem Youtube-Kanal kamen die Chart-Erfolge und eine Live-Tour: Die Lochis sind seit 2011 erfolgreich. Hier sind Roman und Heiko Lochmann beim Webvideopreis 2016 zu sehen. FOTO: Henning Bulka
Düsseldorf. Am Donnerstag wird der Webvideopreis in Düsseldorf verliehen. Wir stellen Ihnen bis dahin die heißen Anwärter auf einen Preis vor. Dazu gehören auf jeden Fall Heiko und Roman Lochmann. Bekannt als "Die Lochis". Von Tim Harpers

Zwei Brüder, Zwillinge, rund 500 Videos, mehr als 2,4 Millionen Abonnenten und über 650.000.000 Videoaufrufe – der Youtube-Kanals "Die Lochis" gehört zu den erfolgreichsten des Landes. Hinter den Videos stecken die Brüder Heiko und Roman Lochmann. Beim diesjährigen Webvideopreis sind bei beiden 18-Jährigen in den Kategorien "Person of the Year" und "Original-Song" nominiert.

Vor allem an der Nominierung in der zweiten Kategorie lässt sich ablesen, womit die Brüder aus Hessen in den vergangenen Jahren zu Erfolg gekommen sind: ihrer Musik. Sie singen auf deutsch, meist handelt es sich dabei um Popmusik mit elektronischen Einschüben. Bei den Inhalten orientieren sie sich an der jungen Zielgruppe.

Oft geht es um Themen wie das Erwachsenwerden, Freundschaft und Liebe. Ihr Song "Lieblingslied", für den sie nominiert sind, endet zum Beispiel mit der Zeile: "Denn dein Herz, dein Herzschlag klingt wie mein neues Lieblingslied". Der Youtube-Kanal von Heiko und Roman Lochman wurde am 24. August 2011 gegründet. Ihre ersten Schritte in dem Video-Netzwerk machten die beiden vor allem mit Songübersetzungen und Parodien Heiko und Roman Lochmann gehören als "Die Lochis" zu den erfolgreichsten Youtubern Deutschlands.

Videos: Das sind die Gewinner des Webvideopreis 2016

Was sie von den meisten anderen unterscheidet, ist ihre Liebe zur Musik. Vor allem der Erfolg der Parodien brachte ihnen im Jahr 2012 den Webvideopreis als beste Newcomer ein. Danach folgten diverse TV-Reportagen und regelmäßige Auftritte in den Medien. Der Kanal der beiden Brüder wuchs dadurch überdurchschnittlich. Am 26. Oktober 2014 erreichten die Lochis erstmals über 1.000.000 Abonnenten auf Youtube. Ihren ersten Chart-Erfolg feierten die Lochmann-Zwillinge mit dem Song "Durchgehend Online" im August 2013. Danach folgten in immer kürzeren Abständen weitere Veröffentlichungen und im Januar 2015 schließlich die erste Live- Tour.

Auch in Sachen Schauspielerei haben die beiden Brüder in den vergangenen Jahren bereits Erfahrungen gesammelt. Im Dezember 2015 erschien ihr erster Kinofilm "Bruder vor Luder", in dem die Lochis Hauptdarsteller und Regisseure waren. Den Jungregisseuren schlug für ihr Werk überwiegend vernichtende Kritik entgegen. Die "Welt" zum Beispiel urteilte: "Der Film an sich ist bis auf zwei, drei Durchfallgags nicht weiter erwähnenswert." Negative Auswirkungen auf ihre Popularität hatte dieser Misserfolg indes aber nicht. Im März 2017 befand sich ihr Youtubekanal auf Platz 18 der meist-abbonnierten Youtube-Kanäle Deutschlands.

Unsere komplette Berichterstattung zum Webvideopreis finden Sie auf rp-online.de/wvp17.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Webvideopreis 2017: Die Lochis haben gute Chancen auf einen Preis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.