| 11.36 Uhr

Schlagersänger bringt sich ins Gespräch
Tony Marshall möchte zum Eurovision Song Contest

ESC 2018: Tony Marshall möchte als Kandidat nach Lissabon
Tony Marshall bei einem Auftritt (Archivbild). FOTO: dpa, pse sab
Berlin. Tony Marshall hat sich für den Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon ins Gespräch gebracht. In den vergangenen Jahren habe Deutschland sich dort blamiert, sagt der Schlagersänger. 

"In den vergangenen Jahren haben wir uns nur blamiert", zitierte "Bild" den Schlagersänger ("Schöne Maid", "Heute hau'n wir auf die Pauke") am Samstag. "Zwölf Punkte kennen wir gar nicht mehr. Beim ESC geht es um das Lied. Darauf sollten wir uns besinnen."

Bisher hat der bei der ARD zuständige Norddeutsche Rundfunk (NDR) kein neues Konzept für den deutschen ESC-Vorentscheid präsentiert. Marshall betont aber: "Ich stehe in jedem Fall bereit." Er wolle "mit einem deutschen Chanson antreten". Marshall wäre im Mai, wenn der ESC über die Bühne geht, 80 Jahre alt.

(jco/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

ESC 2018: Tony Marshall möchte als Kandidat nach Lissabon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.