Die Tierwelt von RP Online
| 18.02 Uhr

Weltältester Panda
Jia Jia ist im Alter von 38 Jahren gestorben

Weltältester Panda: Jia Jia ist im Alter von 38 Jahren gestorben
Am 28 Juli 2015 feierte Jia Jia ihren 37. Geburtstag. FOTO: afp
Hongkong . Die Tierwelt trauert um ein promintes Mitglied: Jia Jia, der älteste in Gefangenschaft gehaltene Panda der Welt, ist tot.

Das 38 Jahre alte Weibchen wurde am Sonntagabend von einem Tierarzt eingeschläfert, weil sein Gesundheitszustand immer schlechter geworden war, wie der Freizeitpark Ocean Park in Hongkong mitteilte.

Jia Jia wurde in der Wildnis geboren und 1980 im Alter von knapp zwei Jahren in ein Zuchtzentrum in der chinesischen Provinz Sichuan gebracht. Als Geschenk der chinesischen Regierung kam sie 1999 gemeinsam mit einem anderen Panda nach Hongkong. Zwei Jahre zuvor hatte China die Kontrolle über Hongkong von Großbritannien übernommen.

Dem "Guinnessbuch der Rekorde" zufolge war Jia Jia der weltweit älteste Riesenpanda in Gefangenschaft. In der Wildnis werden die Tiere nach Guinness-Angaben durchschnittlich zwischen 18 und 20 Jahre alt, in Parks etwa 30 Jahre.

(felt/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weltältester Panda: Jia Jia ist im Alter von 38 Jahren gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.