| 07.46 Uhr

Altweiber 2018 in NRW
Alaaf, Halt Pohl, Helau! Die Region ist in den Straßenkarneval gestartet

Altweiber 2018 in Düsseldorf - so wird gefeiert
Altweiber 2018 in Düsseldorf - so wird gefeiert FOTO: Anne Orthen
Möhne und Jecken ziehen durch die Städte, schmettern Karnevalslieder und schunkeln sich warm. Mit Weiberfastnacht am Donnerstag ist der Straßenkarneval in NRW gestartet. Wir zeigen, wie in den Städten gefeiert worden ist.

Das Programm sieht traditionell Rathaus-Sturm und Krawatten-Abschneiden vor. Das Wetter am Donnerstag: frostig, aber heiter. Beste Voraussetzungen also für die Party unter freiem Himmel. Auch Ordnungsämter und Polizei waren vorbereitet. Eine Übersicht über das jecke Treiben in den Städten: 

In Düsseldorf wurden bis zu 4000 Besucher auf dem Marktplatz vor dem Rathaus erwartet. Die Jecken feierten auf der dortigen Bühne und rund um die Venetienclub-Bühne auf dem Carlsplatz bis zum Nachmittag. Hier geht es zum Bericht aus Düsseldorf. 

Die Jecken in Duisburg feiern Altweiber im Festzelt. Oberbürgermeister Sören Link (SPD) musste seine Krawatte opfern.

Altweiber in Leverkusen - die RP-Schwadbud 2018 FOTO: Anja Wollschlaeger

Die Möhneleut in Erkelenz machten an ihrem höchsten Tag unmissverständlich deutlich, wer das Sagen hat und nahmen das Alte Rathaus ein.

Am Altweibertag steht in Geldern traditionell die Ehrung der "Gelderschen Draak" auf dem Programm. Wir waren dabei und zeigen die Bilder.

So war der Rathaussturm in Giesenkirchen FOTO: Hans-Peter Reichartz

Auch in Heiligenhaus haben die Jecken das Kommando übernommen. Hier gibt es Fotos vom Rathaussturm.

In Hilden gab es einen Sturm der etwas anderen Art: Die Narren stürmten die Waldkaserne. Sogar die Soldaten hatten sich verkleidet. Hier gibt es die Bilder.

In Köln waren die jecken Wiever schon am frühen Morgen am Start - der Alter Markt und die Kneipen der Stadt waren ihr Ziel. Hier geht es zu den Bildern aus Köln. 

Der Meerbuscher Rathaussturm 2018 FOTO: Endermann, Andreas

In Krefeld-Uerdingen geht es im Festzelt auf dem Marktplatz rund. Hier sind die Bilder. In Krefeld-Bockum unterdessen ist das Rathaus nun fest in der Hand der Möhne. Hier gibt es Bilder vom Rathaussturm. Und auch in der Innenstadt gab es kein Halten mehr. Bilder vom Rathaussturm sehen Sie hier.

In Leverkusen hat die Redaktion zu Schwadbud eingeladen - und zahlreiche Tollitäten und Gardisten waren dort. Hier geht es zum Protokoll der Veranstaltung aus Opladen. Und auch das Rathaus bzw. die Luminaden wurden erobert. Hier gibt es die Bilder

In Leichlingen feierten die Jecken im Festzelt. Zu den Bildern geht es hier.

In Monheim wird traditionell an der Doll Eck gefeiert - so auch in diesem Jahr. Bürgermeister Daniel Zimmermann rockte als Elvis verkleidet. Hier gibt es die Bilder.

In Solingen wurde der Schlüssel in Wald übergeben. Die Bilder gibt es hier. 

In Meerbusch hatte sich Prinz Florian I. so einiges überlegt, um an den Schlüssel zum Rathaus zu kommen. Hier gibt es die Bilder.

In Mönchengladbach-Giesenkirchen gab's bei strahlendem Sonnenschein eine Polonaise vor dem Rathaus. Hier gibt es Beweisfotos.

Was an Altweiber in Moers, Kamp-Lintfort und Rheurdt los war? Das erfahren Sie hier. 

In Ratingen wurde das Rathaus mit einer Konfetti-Kanone angegriffen. Der Bürgermeister gab sich geschlagen, wie die Bilder zeigen.

Auch der Rhein-Kreis Neuss ist jeck: In Neuss, Dormagen, Grevenbroich, Kaarst und den übrigen Kommunen beginnt der Straßenkarneval. Die schönsten Bilder der Möhne auf dem Neusser Markt gibt's hier.

Auch in Viersen-Dülken wurde das Rathaus gestürmt. Hier gibt es die Bilder.

In Wegberg eroberten die Jecken den "Bienen-Stock", das Rathaus unter der Leitung von Verwaltungschef Michael Stock.  

In Xanten bedeutet Altweiber Möhneball. Hier gibt es die Bilder.

(top)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval in NRW 2018: So ist an Altweiber der Straßenkarneval gestartet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.