| 00.00 Uhr

Dormagen
Tannenbusch-Kooperation ist vertragsreif

Dormagen: Tannenbusch-Kooperation ist vertragsreif
Frischlinge im Tierpark Tannenbusch sind ein Besuchermagnet. FOTO: ON
Dormagen. Für die Zusammenarbeit im Tierpark Tannenbusch ist eine neue, vertraglich festgelegte Aufgabenverteilung in greifbare Nähe gerückt: Nach zahlreichen Gesprächen und Treffen herrscht Einigkeit zwischen dem Vorstand der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) Dormagen, der Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD) und der Stadt über den Kooperationsvertrag, der diese Zusammenarbeit im Tierpark Tannenbusch zukünftig regeln soll. Von Carina Wernig

"Im guten Miteinander von Ehrenamtlern und Hauptamtlern wollen wir den Tannenbusch-Zoo als eintrittsfreie Attraktion für die ganze Familie auch in Zukunft erhalten", bilanzierte Bürgermeister Erik Lierenfeld nach dem jüngsten Abstimmungsgespräch. "Mit dem neuen Vertragsentwurf besteht hierzu eine solide Grundlage, die allen Beteiligten Sicherheit gibt", erklärte SDW-Vorsitzender Marc Pellekoorne.

In der nächsten Mitgliederversammlung wird der Ortsverband Dormagen der Schutzgemeinschaft über die Annahme des Vertrages entscheiden. Die SDW ist Eigentümer der Tiere im Tannenbusch und bringt sich mit ihrer fachlichen Erfahrung in das pädagogische und zoologische Konzept des Tierparks ein. Betrieben wird der Tierpark von der Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen.

"Der vorliegende Vertragsentwurf stellt eine gute Einigung dar, die den Interessen aller Beteiligten gerecht wird", sagte SVGD-Geschäftsführer Klaus Schmitz. In der Mitgliederversammlung, die nun kurzfristig terminiert wird, stellt der SDW-Vorstand das Vertragswerk vor, so dass die knapp 220 Mitglieder die Chance haben, darüber zu diskutieren und zu entscheiden. Es ist davon auszugehen, dass diese Versammlung bis Mai stattgefunden hat.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Tannenbusch-Kooperation ist vertragsreif


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.