| 07.29 Uhr

Düsseldorfer Rocksängerin
Doro Pesch feiert im Castello

Düsseldorfer Rocksängerin: Doro Pesch feiert im Castello
Eine gefragte Sängerin: Doro Pesch bei der Echo-Verleihung in Berlin. FOTO: DAPD, APN
Düsseldorf. Die Düsseldorfer Rocksängerin Doro Pesch gibt am Samstag in der Reisholzer Halle ihr 2500. Konzert. Die 45-Jährige will vor 2500 Zuschauern ihre größten Hits präsentieren. Trotz aller Erfahrung hat sie immer noch Lampenfieber. Von Jan Wiefels

Die Euphorie und Aufregung kann sie kaum verbergen. Am Samstagabend wird es das 2500. Mal sein, dass Doro Pesch mit ihrer Band vor Publikum spielt. Trotz der Erfahrung aus 26 Jahren im Musikgeschäft ist ihr Routine vollkommen fremd. "Live zu spielen gibt mir immer einen richtigen Adrenalin-Schub", sagt die Düsseldorferin, die mit ihren Musikern zurzeit jeden Tag für Proben nutzt.

Fast anderthalb Jahre ist es her, da feierte sie schon einmal im großen Stil. 9000 Zuschauer kamen zum 25-jährigen Bühnenjubiläum in den ISS Dome. Doro Pesch spielte damals das längste Konzert ihrer Karriere. "Am Samstag wird es ganz bewusst etwas kleiner", erzählt sie. "Es ist mehr ein nettes Familientreffen." 2500 Karten werden für den Auftritt verkauft. Musikalisch stehen vor allem Klassiker auf dem Programm, auch bekannte Gäste werden erwartet.

Doch bevor es am Wochenende zum Konzertjubiläum kommt, steht noch harte Arbeit bevor. In der Nacht zu Samstag legt ein Team das Burg-Wächter Castello mit einem Spezialboden aus. Anschließend wird die 14 Meter breite und zwölf Meter tiefe Bühne aufgebaut. Für die Betreiber ist der Auftritt von Doro Pesch eine Premiere, denn ein richtiges Rock-Konzert gab es in der Veranstaltungshalle bisher noch nicht.

Einzig der Brite Rod Stewart spielte bei einer Gala im Castello. Damals tummelten sich allerdings nicht hunderte Hardrocker im Innenraum, stattdessen standen ausgewählte Gäste an Stehtischen. "Wir wollen zeigen, dass sich das Burg-Wächter Castello auch hervorragend für Rock und Pop Konzerte eignet", sagt Sprecher Markus Müller vom Burg-Wächter Castello.

Pesch vom Castello überzeugt

Von der Rock-Tauglichkeit der Halle ist Doro Pesch überzeugt. "Ich war bei mehren Boxkämpfen dort, die Technik und der Ausblick sind super." So zufrieden war die 45-Jährige in ihrer Karriere nicht immer mit den Auftrittsorten. Eines der kuriosesten Konzerterlebnisse hatte die weltweit erfolgreiche Sängerin auf der thailändischen Insel Ko Samui.

"Wir haben in einer Halle gespielt, die komplett bestuhlt war. Auch nach mehreren Bitten sind die Zuschauer nicht aufgestanden", erinnert sie sich. Tosenden Beifall habe es trotzdem gegeben. Besonders gerne denkt sie an das Jahr 1986 zurück: Auf dem Monsters of Rock-Festival in England spielte sie mit ihrer damaligen Band Warlock und spielte auf der gleichen Bühne wie US-Star Ozzy Osbourne. "Das war unser großer Durchbruch", sagt sie heute.

Der 2500. Auftritt am Samstag wird lange nicht der letzte sein. Im Sommer folgen Festivals in Europa, ehe es nach China und später nach Indonesien und auf die Philippinen geht. "Da haben wir bisher noch nicht gespielt", sagt sie.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer Rocksängerin: Doro Pesch feiert im Castello


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.