| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Kultur für Kurzentschlossene

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene
Düsseldorf. Tanz, Konzert, Kabarett, Jazz, Oper und Klavierduo - sechs Veranstaltungen für jeden Geschmack, für die es im Laufe der Woche noch Karten gibt. Von Dagmar Haas-Pilwat

Tanz Die traditionsreiche "Batsheva Dance Company" aus Israel gastiert noch morgen, 20 Uhr, im Tanzhaus NRW. Der erste Teil "Bellus" ist eine Inszenierung zu Glenn Goulds Interpretationen der Goldberg-Variationen. "Humus" ist für neun Tänzerinnen zu der Minimal-Music von Brian Eno choreographiert. Im letzten Teil "Seccus" bringen alle 16 Tänzer in Ensembleszenen, Duetten und Soli die Kraft individuellen Handelns und die Dynamik einer von einem gemeinsamen Geist inspirierten Gruppe zum Ausdruck.

Im Tanzhaus NRW tritt die traditionsreiche "Batsheva Dance Company" aus Israel auf. 16 Tänzer stehen auf der Bühne. FOTO: Gadi Dagon

Kabarett Von wegen in unserem System sei ein Menschenleben nichts mehr wert! Manchmal lassen sich bis zu mehrere Tausend Euro rausschlagen. Wer sich optimiert, der wird auch nachgefragt. Auktion Mensch heißt das neue Programm von Till Reiners, mit dem er am Mittwoch, 20 Uhr, im Kom(m)ödchen gastiert. Ausgezeichnet mit dem Förderpreis des Deutschen Kabaretts 2014, Till Reiners für die junge Generation des politischen Kabaretts. Geschult durch seine Poetry-Slam-Auftritte, überzeugt er mit anspruchsvollen und scharfsichtigen Texten.

Lott Jonn Die deutsche Sprache hat ihre Deutlichkeit verloren. Das Arbeitsamt firmiert mittlerweile als Jobcenter, das Altenheim verkauft sich als Seniorenresidenz. Die Freundin ist nicht unpünktlich, sondern gefordert im Zeitmanagement. Der Kollege ist nicht hässlich, sondern kosmetisch bedürftig. Warum nicht das Kind beim Namen nennen? Mit rheinischer Respektlosigkeit seziert Manes Meckenstock am Donnerstag, 20 Uhr, im Kurhaus die tagtäglichen Veränderungen.

Oper Die einflussreiche Königstochter Amneris liebt den gesellschaftlichen Aufsteiger Ramadès - und hat ausgerechnet in der eigenen Hausangestellten Aida ihre stärkste Rivalin. Der Dreieckskonflikt vollzieht sich inmitten eines akuten Kriegsgeschehens, das eine weitere Front im Drama aufreißt: Amneris und Radamès sind die Sieger, Aida gehört mit ihrem Volk zu den Besiegten. Den Helden, den sie liebt, muss sie gleichzeitig hassen. Verdis Oper "Aida" ist am Sonntag, 15 Uhr, in der Oper zu sehen.

Konzert Sara Koch und Karla Haltenwanger entdeckten ihre gemeinsame musikalische und persönliche Wellenlänge, als sie sich im Studium kennenlernten. Ihr Spezialgebiet ist neben dem französischen Impressionismus besonders die deutsche Romantik - so kredenzt das Duo beim Konzert in der ErstKlassik am Sonntag, 17 Uhr, im Robert-Schumann-Saal eine ganz eigene Auswahl von Johannes Brahms' Meisterwerken.

Jazz "Don't play what you know" (Spiel nicht, was Du schon kennst) - die Anweisung des Saxofonisten Lee Konitz hat Thomas Rückert verinnerlicht. Bei den Auftritten mit seinem Trio wird Improvisieren zum Abenteuer im Sinne des spontanen Komponierens, jenseits von Konzepten und Klischees. Zu erleben ist dies am Freitag, 20.30 Uhr, in der Jazz-Schmiede.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.