| 00.00 Uhr

Auf Den Düsseldorfer Bühnen
Vier Tipps für gutes Boulevard-Theater

Auf Den Düsseldorfer Bühnen: Vier Tipps für gutes Boulevard-Theater
"Lockvogel küsst Tontaube" heißt der Schwank, den Birgitta Vollmar und Felix von Frantzius zurzeit wieder im Theater an der Luegallee in Oberkassel spielen. FOTO: Robert Huesch
Düsseldorf. Panik vor dem Kinderkriegen, ein falsches Rendezvous und ein Mann mit zwei Frauen: Auf den Düsseldorfer Bühnen herrscht das emotionale Chaos. Von Holger Lodahl

Mängelexemplare sind auch nur Menschen Das Ensemble "Dead Parrot Theatre" gibt am Wochenende ein Gastspiel auf der Studiobühne im Theatermuseum. In der Komödie "Mängelexemplare sind auch nur Menschen" geht es um Freunde und Freundinnen sowie um Paare und Familien, die sich auf Nachwuchs freuen - oder ihn fürchten. Da kann es schon etwas turbulent zugehen. Karriere, Schwangerschaftskursus, Kinderzimmer und die kuriose Frage, wer der Fremde ist, der die halbe Nachbarschaft schwängert. Zum Schluss erkennen alle an: Der Weg zur Elternschaft wird kein leichter sein. Das Theaterstück ist heute und morgen (jeweils 19.30 Uhr) und am Sonntag um 17 Uhr zu sehen. Karten kosten an der Abendkasse 13 Euro.

Taxi, Taxi Als Regisseur ist Peter Millowitsch zurück in der Komödie an der Steinstraße. "Taxi Taxi" heißt der Schwank, den der Kölner Theatermann mit Jan Kittmann und Verena Wüstkamp in den Hauptrollen präsentiert. Die Geschichte: Der Taxifahrer John Smith lebt nach einem exakten Stundenplan mit zwei Ehefrauen an zwei Adressen. Das Doppelleben läuft für ihn gut, bis ein Unfall das fragile Konstrukt abrupt durcheinanderbringt. Johns besorgte Gattinnen alarmieren die Polizei. Mit Hilfe seines Freundes Stanley führt John die etwas trotteligen Polizisten in ein Labyrinth fantastischer Ausreden und Lügen. Der Irrgarten scheint eine Sackgasse zu werden. John und Stanley geraten in immer absurdere Situationen, ihr Vorrat an Lügen und vermeintlichen Erklärungen scheint aber erst einmal unerschöpflich. "Taxi Taxi" ist heute und morgen, 20 Uhr, morgen auch um 17 Uhr und Sonntag um 18 Uhr zu sehen.

Sommerabend Das Theater an der Kö hat zurzeit eine Uraufführung im Programm. In "Sommerabend" treffen sich zwei Ehepaare, deren Kinder heiraten werden. Aber mit jedem Glas Wein zeigen sich mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten, was die Vorstellungen von Ehe, Familie und Werten betrifft. Aus dem netten Grillabend wird eine Schlammschlacht, bei der die Fassade von "guter Erziehung" und "gesittetem Bürger" bröckelt. Als das Brautpaar eintrifft, beginnt ein süffisantes Spiel der Scheinheiligkeit und Doppelmoral, um die jungen Leute von ihrem Vorhaben abzubringen. Geschrieben hat die Geschichte Gabriel Barylli. Auf der Bühne stehen Isabel Varell, Ute Willing, Martin Armknecht, Timothy Peach, Laura-Anthea Heyer und Tobias Schwieger. Termine: Heute und morgen, 20 Uhr sowie am Sonntag, 18 Uhr.

Lockvogel küsst Tontaube Das Theater an Luegallee in Düsseldorf-Oberkassel amüsiert zurzeit mit einer Komödie von Christiane Reichert. In "Lockvogel küsst Tontaube" möchte Journalistin Ricarda über die vielen Möglichkeiten von Online-Verabredungen berichten. Für ihre Recherche lässt sie sich gut getarnt und gefühlsmäßig runtergekühlt als Lockvogel auf einen Mann namens "Raubkatzendompteur 1,92m, athletisch" ein. Überraschung: Der Mann ist ein liebenswerter Tollpatsch mit Augen zum Verlieben. Und diese Tontaube soll Ricarda nun abschießen, um ihrer Chefin - einer fiesen Chefredakteurin einer Frauenzeitschrift - eine Zeitungsstory zu bringen? Wie die Komödie endet, sehen die Besucher heute und morgen, jeweils um 20 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auf Den Düsseldorfer Bühnen: Vier Tipps für gutes Boulevard-Theater


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.