| 00.00 Uhr

Lokalsport
Box-Förderverein wächst weiter

Düsseldorf. Mit dem Team Yoshi sind es jetzt fünf Mitglieder in der Organisation. Von Manfred Johann

Der Förderverein Düsseldorfer Boxvereine hat ein neues Mitglied. Das Box-Team Yoshi vom Muay Thai Zentrum, das früher den Namen "Boxsport-Athletic e.V. Düsseldorf" trug, ist dem Zusammenschluss Düsseldorfer Boxvereine beigetreten. "Wir verstehen uns als Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Stadt und Boxsport", sagt Fördervereins-Vorstandsmitglied Wolfgang Wycisk. "Um möglichst viel für den Boxsport in der Landshauptstadt erreichen zu können, ist es wichtig, dass wir Verbündete möglichst vieler Vereine sind."

Besonderes Ziel ist es, benachteiligte deutsche und ausländische Jugendliche zu unterstützen. "Jeder Boxverein in unserer Organisation hat sich verpflichtet, mindestens zwei Mitbürger mit ausländischem Hintergrund aufzunehmen", sagt Wycisk. Auch bei der Betreuung traumatisierter Flüchtlinge im Kindergarten Karlsbader Straße sei man aktiv. Das Box-Team Yoshi ist nach dem Boxring Düsseldorf, dem Sportring Garath, dem Polizei Sport Verein und dem TuS Gerresheim das fünfte Mitglied im Förderverein.

Das Muay Thai liegt an der Himmelgeister Straße 50 und besteht aus einer mehr als 400 Quadratmeter großen Halle. Das komplette Ring- und Boxequipment steht den Sportlern dort zur Verfügung. Wobei der 46-jährige Coach Yoshi Avci die Gruppengröße auf 25 Teilnehmer begrenzt hat. "Am Rand zu stehen, ist nicht mein Ding", sagt Avci, der seit 15 Jahren als Trainer arbeitet. "Mitmachen und mich um jeden kümmern, ist meine Devise." Genauso unumstößlich besteht für ihn Boxen aus 70 Prozent Technik und 30 Prozent Kraft und Ausdauer besteht. "Boxen hat nichts mit Kloppen zu tun." Anfänger üben bei ihm zuerst die richtige Ausführung der Grundschläge Führhand, Schlaghand, Aufwärts- und Seitwärtshaken. Danach zeigt er ihnen, diese Schritt für Schritt flüssig zu Kombinationen zu verbinden und auf die Deckungsarbeit zu achten.

Avci unterrichtet Frauen und Männer von 15 bis 60 Jahren, darunter ebenso Hobby- wie Wettkampfsportler. So übt der gestresste IT-Fachmann am Sandsack, während neben ihm Timo Rost sich die letzten Feinheiten holt. Rost gewann im Vorjahr bei den deutschen Meisterschaften im Mittelgewicht die Bronzemedaille. Im Moment ist er bei der Hochschul-WM in Thailand am Start. Der besondere Stolz Yoshi Avcis ist einer der Jüngsten in seinem Box-Zentrum: Sein Sohn Devin ist einer der vielversprechendsten Nachwuchskämpfer an der Himmelgeister Straße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Box-Förderverein wächst weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.