| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dragunski schafft Unterbau für die Rhein-Vikings

Düsseldorf. Sie soll ab der Saison 2017/18 ein starker Unterbau für den HC Rhein Vikings sein und zugleich auf absehbare Zeit möglichst vielen talentierten Nachwuchsspielern den letzten Schliff für den Sprung ins Zweitliga-Team geben: Die zweite Mannschaft der HSG Neuss/Düsseldorf, die im Sprachgebrauch des Vereins künftig als U23 firmiert.

Trainer der Mannschaft, die mit einer Mischung aus vielen Talenten und einigen erfahrenen Spielern in der Nordrhein-Regionalliga an den Start gehen wird, ist Mark Dragunski. Der ehemalige deutsche Nationalspieler, dessen Karriere von zahlreichen Titelgewinnen geprägt war, freut sich auf die anstehende Saison: "Unser Kader ist stark, wir verfügen über einen guten Mix aus großen Talenten und Spielern, die die Mannschaft führen können. Und wir haben bereits in der vergangenen Rückrunde - noch als ART Düsseldorf - trotz der vielen Widrigkeiten immer wieder andeuten können, was möglich sein kann."

Damit die Voraussetzungen für eine gute Spielzeit stimmen, soll in der Vorbereitung entsprechend hart gearbeitet werden. "Wir wollen in einer Liga, die wahrscheinlich stärker ist als in der Vorsaison, das Optimum herausholen", sagt Dragunski. Neben Toren, Punkten und Tabellenplätzen sei es jedoch das Hauptziel, "einen starken Unterbau für das Zweitliga-Team zu schaffen und vor allem die jungen Spieler im Herren-Bereich erfolgreich weiterzuentwickeln". Neben konsequenter und konzentrierter Arbeit sei dafür vor allem wichtig, als Team zusammenzuwachsen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dragunski schafft Unterbau für die Rhein-Vikings


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.