| 10.00 Uhr

Lokalsport
Erstmals ein Halbmarathon beim Kö-Lauf

Fotos: Marathon 2013: Gute Stimmung auf der Kö
Fotos: Marathon 2013: Gute Stimmung auf der Kö FOTO: Ina Lauer
Düsseldorf. Stadtwerke bleiben auch künftig Namenssponsor des Klassikers auf Düsseldorfs Boulevard.

Die Idee schwirrte schon lange in den Köpfen der Organisatoren des Stadtwerke Düsseldorf Kö-Laufs herum. Doch in den vergangenen Jahren verhinderte der U-Bahnbau der Wehrhahnlinie, die Errichtung des Kö-Bogens und die daher ständig wechselnde Baustellensituation rund um die Königsallee die Umsetzung. Jetzt ist der Kö-Bogen fertiggestellt, die Wehrhahnlinie eröffnet, die Baustellen sind großteils verschwunden. "Schön, dass jetzt alles fertig ist und die Kö auch wieder problemlos zum Sportplatz werden kann", freut sich Stadtwerke-Vorstand Manfred Abrahams. So wird am 4. September eine Premiere gefeiert. Erstmals wird ein Halbmarathon auf der Kö gelaufen.

Das Online-Meldeportal für den Klassiker ist bereits geöffnet. Unter www.swd-koelauf.de kann man sich für die klassischen Strecken, wie die Schülerläufe über 1,1 und 2,2 Kilometer, die Läufe über fünf und zehn Kilometer, den Rehacare Partnerlauf und erstmals auch für den Halbmarathon anmelden. Eine schlechte Nachricht gibt es allerdings: Die Anzahl der Startplätze über die 21,1 Kilometer Distanz ist auf 2500 begrenzt. Die traditionsreiche Veranstaltung ist nur dank der Unterstützung durch die Stadtwerke möglich. Und auch die Zukunft des Rennens im Herzen Düsseldorfs ist gesichert. "Die Entscheidung ist gefallen, wir werden auch in den kommenden drei Jahren als Namenssponsor das sportliche Familienfest auf der Kö unterstützen", erläutert Abrahams.

Strecke des Halbmarathons

Die Strecke des Halbmarathons auf der Kö steht bereits fest. Sie führt von der Königsallee durch die Parkanlage des Hofgartens und wieder zurück auf die Kö. "Der Rundkurs, der ein paarmal gelaufen wird, ist läufer- und zuschauerfreundlich zugleich. Läuferfreundlich, weil Start und Ziel an derselben Stelle liegen und man sich keine Gedanken machen muss, wo man seine Zivilkleidung wieder findet. Zuschauerfreundlich, weil man sehen kann, wie sich das Rennen entwickelt, welche Zweikämpfe es gibt und so über den Rennverlauf auf dem Laufenden bleibt. Der Vermesser des Deutschen Leichtathletik Verbandes (DLV) hat die Strecke abgenommen, so dass der Halbmarathon auch bestenlistentauglich ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erstmals ein Halbmarathon beim Kö-Lauf 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.