| 00.00 Uhr

Lokalsport
MSV holt einen Punkt, hat aber noch viel zu tun

Düsseldorf. Um die Haare von Mohamed Elmimouni ist es derzeit nicht sonderlich gut bestellt. "Wenn das so weitergeht, laufe ich am Ende der Saison mit einer Glatze herum", scherzte der Trainer des Fußball-Landesligisten MSV Düsseldorf gestern nach dem 2:2-Unentschieden beim 1. FC Mönchengladbach. Ernsthafte Sorgen muss sich der 34-Jährige freilich nicht machen. Dennoch spiegelte diese Aussage ganz gut wider, dass noch nicht alles einwandfrei läuft beim Aufsteiger.

Deutlich erkennbar war das auch auf dem engen Kunstrasenplatz in Mönchengladbach. Hauptsächlich an der Chancenverwertung muss noch gearbeitet werden - und zwar dringend. "Wir hätten das Spiel eigentlich gewinnen müssen", sagte Elmimouni. Allein: Seine Schützlinge waren zu nachlässig im Umgang mit den Tormöglichkeiten. Das rächte sich glücklicherweise nur bedingt, denn immerhin Jaouad Jaha und Semih Cakir brachten den Ball doch über die Linie und glichen damit einen zweimaligen Rückstand aus. "Jetzt können wir in Ruhe arbeiten", befand Elmimouni. Gut so.

(td)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: MSV holt einen Punkt, hat aber noch viel zu tun


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.