| 00.00 Uhr

Hotel-Eröffnung
Französisches Flair im neuen Holiday Inn

Düsseldorf. Die französische Lebensart ließ grüßen, als das neue Holiday Inn im Herzen des Neubauviertels Quartier Central an der Toulouser Allee zum ersten abendlichen Umtrunk lud. Ein Akkordeon-Spieler und Pantomimen sorgten für heitere Stimmung, in der offenen Lobby trugen die Kellner feine Häppchen umher. In der ersten Etage ging es weiter mit Tapas und Flammkuchen, einer französischen Jazzband und Can-Can-Tänzerinnen.

"Der Champagner ist kühl, die Musik klingt authentisch, die Tänzerinnen sind hinreißend", sagte der französische Generalkonsul Vincent Muller. "Das ist Klischee, aber auch Teil unserer französischen DNA." Und die Programmpunkte seien Erfolgsgaranten für einen kulturellen Dialog. Auch Christine Kubatta von der Akademie für Modedesign hat viel übrig für französische Lebensart. "Durch Mode bin ich eng verbandelt mit Paris und schätze seit jeher das Savoi-vivre Frankreichs." Interieur-Designerin Uta Zanetti ließ ihren Profi-Blick streifen. "Menschen lieben - ob privat oder im Hotel - Wärme, Heimeligkeit, ein Gefühl von Heimat. Orte, die zum Verweilen einladen. Niemand kann und möchte in einer Halle zur Ruhe kommen", sagte die auch als "Miss Flair" titulierte Inneneinrichterin, weil sie maßgeblich an den Musterwohnungen im Stadtviertel mitwirkte. Ein bunter Mix an Gästen tummelte sich im Hotel: Andreas Düming (Wirtschaftsclub), Mode-Expertin Kirsten Franken von Versace, Carsten Fritz vom Steigenberger Parkhotel und Alarik Graf Wachtmeister vom Leonardo, Werbe- und Modefotograf Orion Dahlmann, Kunstsammlerin Monika Günnewig, Oberbürgermeister Thomas Geisel und Reinhold Knodel, Chef von Projektentwickler Pandion.

Am Ende gab es noch Desserts, Schnäpse, Käse und Rotweinverkostung. Interessant, weil innovativ: Das Haus hat eine Ladestation für Elektrofahrzeuge in der Tiefgarage. Und über den Betten hängen typische Düsseldorfer Motive: Radschläger, Jan Wellem und der Rhein. Die Lobby ist mit einer Bar, einem Restaurant und einem Café verbunden. Das Holiday Inn ist das erste Hotel im neuen Viertel. Jeder Gast solle ein Stück Zuhause finden, sagte Hotel-Manager Thilo Hoppe.

(bpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hotel-Eröffnung: Französisches Flair im neuen Holiday Inn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.