| 11.18 Uhr

Ständehaus-Treff
Schäuble ist jetzt Rekord-Talkgast

Wolfgang Schäuble beim Ständehaus-Treff
Wolfgang Schäuble beim Ständehaus-Treff FOTO: Endermann
Düsseldorf. Viele Deutsche schätzen Wolfgang Schäuble für seine Seriosität und sein Durchhaltevermögen. 44 Jahre Bundestag, Kanzleramtsminister, Innenminister, jetzt für Deutschlands Finanzen zuständig. Der 73-Jährige war nach 2001 (damals noch im Landhaus Milser), 2007 und 2010 am Montag zum vierten Mal auf dem Podium des Ständehaus-Treffs. Rekord, damit hat er Guido Westerwelle überholt. Von Uwe-Jens Ruhnau

War vor sechs Jahren die Griechenlandkrise das Hauptthema, spielten im Gespräch mit RP-Chefredakteur Michael Bröcker jetzt die alles dominierende Flüchtlingspolitik und die Position von Angela Merkel die Hauptrolle.

Ein spannender Abend war also garantiert, dabei waren unter anderem aus der Wirtschaft Carola von Schmettow (HSBC Trinkaus), Johannes Teyssen (Eon), Werner Dornscheidt (Messe), Frank Faber (Autohaus Moll), Gerald Kassner (Schauinsland Reisen) und Friedrich P. Kötter (Kötter Security). Gebannt lauschten auch die Reporterlegenden Dieter Kürten und Heribert Faßbender, und zur Anwesenheit der Flughafen-Chefs Ludger Dohm (Düsseldorf) und Michael Garvens (Köln) passte gut, dass Hostessen im Stewardessen-Look die Besucher empfingen.

Wolfgang Schäuble am großen VIP-Tisch im Ständehaus, neben ihm sitzen Irene Arnold, Gattin des kürzlich verstorbenen RP-Herausgebers Gottfried Arnold, und Düsseldorfs CDU-Fraktionschef Rüdiger Gutt. FOTO: Andreas Endermann

Sie boten auch den obligatorischen Tomatensaft an - eine feine Kleinigkeit und typisch Ständehaus-Treff. So gab es wegen des Schäuble-Besuchs zum Nachtisch "süße Maultasche in der Spardose".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ständehaus-Treff in Düsseldorf mit Rekordgast Wolfgang Schäuble


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.