| 00.00 Uhr

Bilk/Wersten
Stromausfall in Bilk traf auch das Polizeipräsidium

Bilk/Wersten. Weil ein Bagger bei Bauarbeiten ein Stromkabel beschädigt hat, waren die Haushalte in Bilk und in Teilen Werstens gestern Nachmittag zeitweise ohne Strom. Auch das Polizeipräsidium war davon betroffen.

Den Stadtwerken zufolge ereignete sich der Vorfall gegen 11.40 Uhr. Der Bagger beschädigte ein Kabel im Boden, daraufhin seien 35 Netzstationen in Bilk und Teilen Werstens in Richtung der Kölner Landstraße lahmgelegt worden, hieß es. Gut eine Stunde später, gegen 12.30 Uhr, gingen dann die ersten Stationen wieder ans Netz, teilte eine Sprecherin der Stadtwerke mit. "Um kurz nach 13 Uhr lief es dann überall wieder", sagte sie. Betroffen von dem Ausfall war auch das Düsseldorfer Polizeipräsidium am Jürgensplatz. Dort konnte der Betrieb aber trotz Stromausfalls weitergehen. "Wir haben für solche Fälle ein Notstromaggregat", sagte ein Polizeisprecher. Notrufe gingen deshalb auch weiterhin ein.

(lai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bilk/Wersten: Stromausfall in Bilk traf auch das Polizeipräsidium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.