| 00.00 Uhr

Kaiserswerth
Peter Martiny ist neuer Burggraf

Kaiserswerth. Kaiserswerther Nordlichter inthronisieren 58-Jährigen am 26. November.

Die 2010 gegründete Karnevalsgesellschaft Düsseldorfer Nordlichter hat ihren neuen Burggrafen für die anstehende Session 2016/17 ermittelt. Das geschieht traditionell bei einem Schießwettbewerb mit dem Luftgewehr bei der Schützenbruderschaft Kalkum. Dort konnte sich Peter Martiny mit großer Treffsicherheit durchsetzen und wird nun die Kaiserswerther Gesellschaft, die inzwischen mehr als 50 Mitglieder zählt präsentieren.

Peter Martiny ist 58 Jahr alt. Er ist ein gebürtiger Ratinger, wohnt nun aber in der Düsseldorfer Altstadt und hat vor seiner Pensionierung bei einer Krankenkasse gearbeitet, war für die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbetreuung zuständig. Sommer- und Winterbrauchtum und die Leidenschaft zu Fortuna Düsseldorf sind für ihn von großer Bedeutung und drücken zugleich die Verbundenheit mit seiner Heimatstadt aus. Seine Inthronisierung findet am Samstag, 26. November, im Kaiserswerther Rathaus durch das Ehrenmitglied der Nordlichter, Engelbert Oxenfort, statt. Dieser hatte sich für die Wiederbelebung des Vereins starkgemacht, der sich 1956 aufgelöst hatte. Oxenfort wird dann die Insignien wie die schwarz-gelben Kappen mit den langen Fasanenfedern und die Pritsche übergeben. Diesmal wird ausnahmsweise dem Burggrafen bei seinen vielen repräsentativen Aufgaben keine Burggräfin zur Seite stehen, da keine passende Begleitung für dieses Amt gewonnen werden konnte.

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaiserswerth: Peter Martiny ist neuer Burggraf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.