| 00.00 Uhr

Oberbilk
"Florabar im Volksgarten" soll Mitte nächster Woche eröffnen

Oberbilk. Matthias Böttger hat zwar noch alle Hände voll zu tun, doch langsam nimmt sein neues Café im Volksgarten Formen an. Nach der Florabar im Florapark und dem Café im Sternwartepark ist der Gastronom zurzeit dabei, seinen dritten Gastronomie-Betrieb in einer Parkanlage zu eröffnen. Aus dem lange Zeit leerstehenden Kiosk am Haupteingang des Volksgartens an der Emmastraße soll die "Florabar im Volksgarten" werden, eine Art (Eis-) Café mit Kaffee, Kuchen und Getränken, aber auch mit frischen Salaten.

In den nächsten Tagen sollen möglichst alle Formalitäten erledigt und vor Ort alles eingerichtet, gestaltet und mit Waren befüllt sein. "Wenn alles klappt, werde ich dann Mitte nächster Woche eröffnen", sagt der Pächter.

Wochentags sollen Park-Besucher wie Familien dann ab 14 Uhr auf der Außenterrasse essen und trinken können, an den Wochenenden dann ab der Mittagszeit. Sollte die neue Florabar im Oberbilker Volksgarten gut von den Kunden angenommen werden, kann sich Böttger sogar eine Öffnungszeit bis 22 Uhr vorstellen. Da die Parkanlage das ganze Jahr über eigentlich gut besucht ist, will er versuchen, seinen Gastronomie-Betrieb möglichst auch das ganze Jahr über geöffnet zu lassen.

Schon vor mehr als zwei Monaten hatte der Düsseldorfer mit der Sanierung des ehemaligen Kiosks nahe den Gastronomie-Betrieben "Emma-Fisch" und "Britische Biere" begonnen, unter anderem auch die Graffiti an der Außenfassade entfernt.

(semi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberbilk: "Florabar im Volksgarten" soll Mitte nächster Woche eröffnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.