| 00.00 Uhr

Stockum
Weg wird nach Künstler Peter Royen benannt

Stockum. Ein Geh- und Radweg entlang der Straße Stockumer Höfe zwischen Rheinbad und Niederrheinstraße kann nach dem niederländischen Künstler Peter Royen benannt werden. So hat der Landesbetrieb Straßenbau NRW als Teileigentümer des Weges der Benennung nun zugestimmt, die einstimmig von der Bezirksvertretung 5 gewünscht wird. Auch aus Sicht des Stadtarchives bestehen keine Bedenken gegen die Namensgebung.

Die Bezirksvertretung hat beschlossen, nicht nur neue Schilder anbringen zu lassen, sondern die Benennung mit einem kleinen Festakt zu feiern, um damit Peter Royen hinreichend zu würdigen. Der 2013 verstorbene Künstler hat viele Jahrzehnte in Düsseldorf gelebt und gearbeitet. Drei Jahrzehnte lang hat er das Gebäude Niederrheinstraße 20 bewohnt und dort auch sein Atelier eingerichtet. Das Haus steht dort, wo der künftige Peter-Royen-Weg endet. Nach dem Tod des Künstlers am 18. Juni 2013 stand das Haus zunächst leer. In ihm wurde nach umfangreichen Sanierungsarbeiten der erste Welcome Point von Düsseldorf eingerichtet.

Der 1923 in Amsterdam geborenen Royen war ein international renommierter Künstler. 1946 kam er nach Düsseldorf, um bei seinem Vorbild Otto Pankok an der Kunstakademie zu studieren. Bei ihm lernte er zunächst den gegenständlich orientierten Holzschnitt. Ab Ende der 1940er Jahre wurde seine Malerei abstrakter. Dabei setzte er meist nur die "Farbe" Weiß ein, mit der er durch Struktur und Schattierung unzählig viele Varianten schuf. Seine Werke finden sich heute in vielen bedeutenden öffentlichen und privaten Sammlungen, so etwa im Stedelijk Museum Amsterdam und der Kunstsammlung von Königin Beatrix. Große Anerkennung genoss Peter Royen bei seinen Kollegen. Zeit seines Lebens hat er sich als Vorstand und Mitglied in Gremien und Künstlervereinigungen wie dem Künstlerverein Malkasten für eine bessere Unterstützung von Künstlern eingesetzt.

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stockum: Weg wird nach Künstler Peter Royen benannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.