| 00.00 Uhr

Wittlaer
Schützenbruderschaft Wittlaer fördert Begegnungen

Wittlaer. Das Brauchtum hilft Familien, neue Kontakte im Stadtteil zu knüpfen. Heute wird der neue Schützenkönig ermittelt. Von Julia Brabeck

Das Schützenfest in Wittlaer hat gestern mit dem feierlichen Festumzug mit Parade seinen Höhepunkt erreicht. Während sich die Ehrengäste wie Oberbürgermeister Thomas Geisel, das Königspaar Hans-Peter und Monika Weyer und das Kronprinzenpaar Marius May und Jasmin Lemke in Kutschen durch die festlich geschmückten Straßen chauffieren ließen, lief die sechsjährige Emily Zakrzewski im Zug mit. "Das macht Spaß, aber das Beste am Schützenfest sind das Slush-Eis und die Kirmes", sagt die Grundschülerin. Auch sonst ist das Schützenwesen für Emily "okay": "Ich habe dort neue Freunde gefunden." Das Knüpfen von Kontakten schätzt auch Vater Oliver, denn Familie Zakrzewski ist erst vor einigen Jahren in den Stadtteil gezogen. "Durch die Mitgliedschaft bei der Bruderschaft haben sich bestehende Beziehungen intensiviert und wir sind noch stärker im Ort integriert." Inzwischen kümmert sich Zakrzewski um die Schülerschützen. "Durch die Schützen haben wir auch Menschen kennengelernt, mit denen wir sonst keine Berührungspunkte hätten", sagt Mutter Giuila. Der gebürtigen Italienerin war die Schützentradition mit ihren festen Ritualen und Uniformen zunächst noch sehr fremd. "Aber die Mitgliedschaft ist auf jeden Fall ein Gewinn", urteilt sie inzwischen.

Die Bruderschaft möchte auch künftig zur Vernetzung im Stadtteil beitragen und hat das diesjährige Fest unter das Motto "Integration und Tradition" gestellt. "Damit möchten wir zum Ausdruck bringen, dass alle Mitbürger, welcher Nationalität oder Religion sie auch angehören, auf dem Schützenfest willkommen sind", sagt Reinhold Richter, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit. Um noch mehr Berührungspunkte zu schaffen, hat die Bruderschaft dieses Jahr erstmals zu einem kostenlosen Frühstück nach der Sonntagsmesse eingeladen. Außerdem ziehen die Schützen samstags mit einem Sternmarsch durch das Dorf, um stärker auf ihr Fest aufmerksam zu machen. Ab 10.30 Uhr werden heute der neue König und der neue Kronprinz ermittelt. Mittags wird die beliebte Erbsensuppe ausgeschenkt. Abends folgt der Schützenumzug zu Ehren der neuen Majestäten mit anschließendem Krönungsball und Großen Zapfenstreich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wittlaer: Schützenbruderschaft Wittlaer fördert Begegnungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.