| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Traditionelles Turmblasen an der Auferstehungskirche

Düsseldorf. Für Musikfreunde Die Auferstehungskirche an der Arnulfstraße 33 lädt zu Weihnachten zu drei besonderen Gottesdiensten ein. Am 24. Dezember beginnt die Christmette mit Vikarin Christina von Benningsen-Mackiewicz um 23 Uhr. Um Mitternacht gibt es wieder das beliebte Turmblasen, das sich zum Treffpunkt für Jung und Alt entwickelt hat. Der Posaunenchor Lörick spielt vom Kirchturm aus Weihnachtslieder. Den Gottesdienst am ersten Weihnachtsfeiertag gestaltet der Gospelchor "Coloured Voices", und am zweiten Weihnachtstag ist die Bachkantate "Gelobet seist du, Jesu Christ" zu hören. Beginn dieser beiden Gottesdienste ist um 11 Uhr.

Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium (Teile I-III) wird bei einem Weihnachtskonzert bei Kerzenschein am Samstag um 17 Uhr in der Lutherkirche aufgeführt. Die mitwirkenden Solisten sind Ja-Young Park (Sopran), Franziska Orendi (Alt), Wolfgang Klose (Tenor), Hak-Young Lee (Bass) sowie die Kantorei an der Lutherkirche und das Altstadtherbst Orchester Düsseldorf. Die Leitung hat Sebastian Voges. Karten kosten 15 Euro. Die Lutherkirche befindet sich an der Kopernikusstraße 9 in Bilk.

Für Feierlustige Der Oberkasseler Weihnachtsmarkt hinter dem Belsenplatz bietet auch dieser Tage Programm. So gibt es heute um 18 Uhr ein Stockbrotbacken mit der Bäckerei Puppe, bevor um 19 Uhr das Heerdter Kellerorchester auftritt. Morgen ist um 17 Uhr Kinderkino angesagt. Später um 18 Uhr stimmt der Posaunenchor Lörick auf den Heiligen Abend ein. Am Samstag können sich die kleinen Besucher um 15 und 16 Uhr beim Kasperle Theater vergnügen. Nach einer kurzen Pause am Sonntag, den 24. und Montag, den 25. Dezember, hat der Weihnachtsmarkt dann wieder bis 30. Dezember von Dienstag bis Samstag, jeweils von 12 bis 21 Uhr geöffnet. (dkd/lod)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Traditionelles Turmblasen an der Auferstehungskirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.