| 00.00 Uhr

Förderpreis "rotary Macht Schule"
Ehrgeizige Seiteneinsteiger im Rathaus geehrt

Duisburg. Antonio aus Rumänien (18), Daniel (17) aus Nambia, die Israelin Elisabeth (17), die Albanerin Ersi (13) und der Syrer Mohamed (17) sind die Gewinner des Förderpreises "Rotary macht Schule". Oberbürgermeister Sören Link, Christiane Schaffelder-Krein, Präsidentin des Duisburger Rotary Clubs Alte Abtei und Elke Kipphardt von Inner-Wheel zeichneten die Schülerinnen und Schüler im Rathaus aus. Die fünf Preisträger besuchen so genannten Seiteneinsteigerklassen für Zuwanderer und haben sich durch besondere Leistungen hervorgetan. Der Preis ist mit jeweils 250 Euro in Sachwerten dotiert.

Die Rotary Clubs RC Duisburg, RC Alte Abtei, RC Rhein-Ruhr, Inner Wheel Duisburg und Rotaract Duisburg-Niederrhein hatten den Preis im Rahmen ihres Sozialprojekt "Rotary macht Schule" 2014 zum ersten Mal ausgelobt. Der Erfolg der Premiere ermutigte die Initiatoren zu einer Fortsetzung. Mit der Preisverleihung wollen die Rotarier junge, ehrgeizige Zuwanderer nicht zuletzt für ihr soziales Engagement auszeichnen. Zugleich soll die Ehrung deutlich machen, welches Potenzial für Duisburg in den Jugendlichen steckt. Die Lehrer der Seiteneinsteigerklassen für junge Menschen aus Bulgarien und Rumänien, aber auch für Asylbewerber zum Beispiel aus Syrien hatten die fünf Preisträger vorgeschlagen. Die aktuellen Gewinner kommen von der Aletta-Haniel-Gesamtschule in Ruhrort, der Lise-Meitner-Gesamtschule in Rheinhausen, der Gesamtschule Mitte in der Innenstadt sowie der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule in Hamborn.

Mehr als 700 Seiteneinsteiger suchen derzeit in Duisburger Schulen den Einstieg in eine Bildungskarriere, die ihnen eine Chance für eine berufliche Zukunft bietet. Die Rotary Clubs hatten das Sozialprojekt aufgelegt, weil sie der Überzeugung sind: "Der überwiegende Teil der zu uns kommenden Menschen hat allein den Wunsch, auf legalem Weg glücklich zu werden", wie Präsidentin Schaffelder-Krein im Rahmen der Ehrung sagte. Bildung schaffe dazu eine wichtige Voraussetzung. "Deshalb muss es unser Ziel sein, dass möglichst viele Kinder den Wechsel in die Regelklassen schaffen. Unsere Förderung soll dazu beispielhaft beitragen und motivieren", so die Präsidentin weiter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Förderpreis "rotary Macht Schule": Ehrgeizige Seiteneinsteiger im Rathaus geehrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.