| 10.34 Uhr

Duisburg
Erste chinesische Firma im Hafen

NGC: Erste chinesische Firma im Hafen
Im Duisburger Hafen ist mit NGC nun auch ein chinesisches Unternehmen mit seiner Europa-Zentrale vertreten. FOTO: duisport
Duisburg. Mit NGC hat sich das erste chinesische Unternehmen im Duisburger Hafen angesiedelt. Die Nanjing High Accurate Drive Equipment Manufacturing Group Co., Ltd (kurz NGC) ist einer der Global Player für Getriebe- und Antriebstechnik.

Mit der Errichtung der Europazentrale in Duisburg bietet der Hersteller seinen europäischen Kunden einen direkten Zugriff auf seine Produkte und Serviceleistungen. Unterstützt wird NGC dabei vom breiten Leistungsspektrum der Duisport-Gruppe. "Ein wichtiger Schritt, unsere vielfältigen in den letzten Jahren entwickelten Verbindungen zum chinesischen Markt weiterzuentwickeln", so Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG.

Vom neuen NGC-Standort aus hat der europäische Kunde direkten Zugriff auf Vertrieb, Engineering und sämtliche Dienstleistungen. Im Einzelnen betrifft das die Auslegung, Beschaffung, Inspektion, Wartung und Aufbereitung von Getrieben für die Windkraft und Industrie. Bei der Standortsuche wurde NGC durch die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.Invest unterstützt.

"Für unseren Markteintritt in Deutschland und Europa ist Duisburg der ideale Standort. Die zentrale Lage, die Nähe zu unseren Kunden und Forschungseinrichtungen sowie die optimale Anbindung an alle Verkehrsträger hat uns die Wahl nicht schwer gemacht. Hinzu kommen die vielfältigen Logistikdienstleistungen der Duisport-Gruppe, die auch durch die direkte Zugverbindung nach China auch in unserer Konzernzentrale in Nanjing einen hohen Stellenwert genießt", so Dr. Heinz-Peter Ehren, Geschäftsführer der NGC Transmission Europe GmbH.

Das Mutterunternehmen wurde 1969 als Nanjing Maschinenwerkstatt gegründet und 1976 nach Umstrukturierung und Erweiterung umbenannt in Nanjing High Speed Gear Factory. 2001 erfolgte die weitere Umstrukturierung in ein börsennotiertes Unternehmen, welches seit 2007 als China Transmission an der Hongkonger Börse gelistet ist. Innerhalb von China wird das Unternehmen mit seinen zirka 10 000 Mitarbeitern als eines der 100 wichtigsten Unternehmen der chinesischen Maschinenbau-Industrie bewertet.

Die offizielle Einweihung des Standortes im Innenhafen und der rund 1000 Quadratmeter großen Gewerbehalle im Duisburger Hafen ist für Mitte des Jahres geplant.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NGC: Erste chinesische Firma im Hafen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.