| 00.00 Uhr

Rees
Niag: Linie 61 wird von Rheinlandbus betrieben

Rees. Wartezeiten für Pendler am Bahnhof Empel-Rees: Die Deutsche Bahn hat Abfahrzeiten mit ihrem eigenem Tochterunternehmen nicht abgestimmt.

Vor einer Woche berichtete die Rheinische Post über die Beschwerde der Reeserin Katja Heubel, dass die Ankunfts- und Abfahrzeiten der Abellio-Linie RE19 und der Busse am Bahnhof Empel schlecht aufeinander abgestimmt seien. So entstünden Wartezeiten von bis zu einer Stunde. Diese Mail richtete sie unter anderem an lokale Politiker, den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und die Niederrheinische Verkehrsbetriebe AG (Niag).

Nach der Veröffentlichung meldete sich die Niag bei der Rheinischen Post, um klarzustellen, dass nicht sie, sondern die DB Rheinlandbus die Linie 61 bedient und die Niag den Bahnhof Empel-Rees überhaupt nicht anfährt. Zudem heißt es in dem Schreiben, die Niaghabe "sehr wohl zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 umfangreich auf die Fahrplanänderungen der Abellio-Linie RE19 reagiert." Die Beschwerde müsste die Reeserin demnach an das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn, die DB Rheinlandbus senden, nicht aber an die Niag.

In den sozialen Medien wurde der RP-Bericht intensiv diskutiert, erzeugte in den Kommentaren auf der Facebook-Seite "Du bist Reeser, wenn..." aber auch viel Resignation: "Das ist schon seit über 15 Jahren so", schrieb eine Nutzerin. "Diejenigen, die mit dem Bus weiterfahren müssten, rufen jemanden an, der sie abholt", schilderte eine andere Nutzerin ihre Erfahrungen. Ein weiteres Mitglied der Gruppe will sich nicht mit der aktuellen Situation abfinden: "Und wenn's schon immer so war, soll man nicht drüber reden, oder wie? Vielleicht hat man ja noch irgendeine Chance, dass sich was ändert. Aber nur, wenn sich jemand (am besten wohl viele) darüber beschwert." In der Facebook-Gruppe "Rees am Niederrhein" bemängelte eine Nutzerin: "Die Verbindungen sind hier überall eine Katastrophe. Versucht mal, von Isselburg nach Haldern zu kommen. Das sind sieben Minuten mit dem Auto und mit dem Bus über eine Stunde." Ein anderes Mitglied der Gruppe vermutet dahinter System: "Das nennt man Politik. Demnächst liest man, dass die Buslinie nicht ausgelastet ist. Darum wird diese Buslinie dann eingestellt."

(ms)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Niag: Linie 61 wird von Rheinlandbus betrieben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.